500. Buchpatenschaft

500. Buchpatin Dr. Christiane Riemer und Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer

Dr. Christiane Riemer ist die 500. Buchpatin der Stadtbibliothek. Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer dankte ihr für diese wertvolle Unterstützung mit einem Blumenstrauß.

 

Was vor 2 Jahren als Projekt einer Praktikantin im „Freiwilligen sozialen Jahr Kultur“ (FSJ) begann, hat sich zu einer festen Einrichtung entwickelt. Bibliothekskunden, Bürgerinnen und Bürger, Firmen oder Prominente der Stadt ermöglichen mit ihrer Buchspende aktuelle und attraktive Medienangebote und helfen Kosten zu sparen. Häufig nachgefragte Bücher können durch übernommene Buchpatenschaften gestaffelt werden und stehen den Bibliothekskunden ohne lange Wartezeiten zur Verfügung. Bisher wurden schon Bücher im Wert von 8600 Euro gespendet.
Christiane Riemer ist leidenschaftliche Leserin und hat sich an der Spendenaktion schon mehrfach beteiligt. Diesmal wählte sie einen Roman der in Hamburg lebenden Autorin Katharina Hagena „Der Geschmack von Apfelkernen“ aus und kündigte bereits weitere Titel an, die sie für den Bestand der Stadtbibliothek spenden wird.
Viele der inzwischen 500 Buchpaten haben bereits mehrfach eine Buchpatenschaft übernommen und sehen ihre Spende auch als Dankeschön für die Nutzung der attraktiven Angebote und Serviceangebote ihrer Bibliothek.
Buchpate kann jeder werden ohne großen Aufwand: man wählt ein Buch aus der „Wunschliste“ der Stadtbibliothek, kauft es in einer der teilnehmenden Rosenheimer Buchhandlungen, füllt eine Spendenbestätigung aus und „ihr“ Buch wandert direkt in die Bibliothek und kann selbstverständlich zuerst vom Buchpaten gelesen werden. Als kleines Dankeschön für die Unterstützung erhalten die gespendeten Bücher einen Exlibris-Aufkleber mit der Unterschrift der Buchpaten und werden, sofern Einverständnis besteht, auf der Homepage veröffentlicht. Aktuelle Listen und Hinweise zur Buchpatenschaft sind in allen Buchhandlungen, in der Stadtbibliothek und hier einzusehen.

Stadt Rosenheim