DVDs

von uns gesehen + empfohlen

Greatest Showman

Der mittellose P.T. Barnums sucht und findet besondere Menschen um seinen Zirkus der Kuriositäten zu beleben und erschafft damit für sein Publikum eine noch nie da gewesene Parallelwelt.
Inspiriert von einer wahren Begebenheit, inszenierte Regisseur Michael Gracey - mit Hugh Jackman in der Hauptrolle - dieses spektakuläre Musical mit mitreißender Musik und großartigen Tanzeinlagen.
TDo

Eine bretonische Liebe

In diesem Film geht es nicht nur um eine einzige Liebe zwischen Mann und Frau, sondern auch um Elternliebe. Der Witwer Erwan und seine schwangere Tochter Juliette lassen einen DNA-Test machen, um einen genetischen Defekt auszuschließen. Dabei stellt sich heraus, dass Erwans Vater nicht sein leiblicher Vater sein kann. Eine Privatdetektivin spürt den biologischen Vater auf. Dieser wiederum hat eine sehr charmante Tochter - so nehmen die Verwicklungen ihren Lauf.
Ein tragischer und dennoch komischer Film, in dem die Menschen versuchen, mit ihrer Situation zurecht zu kommen und verantwortungsvoll zu handeln.
EGr

Körper und Seele

Der Berlinale-Gewinner und Liebesfilm des Jahres „Körper und Seele“ von der ungarischen Regisseurin Ildikó Enyedi erzählt die außergewöhnliche Liebesgeschichte zweier verletzter Seelen. Die introvertierte Qualitätskontrolleurin Mária und der Finanzchef Endre begegnen sich tagsüber in einem Schlachthof im ungarischen Budapest. Nachts treffen sie sich immer wieder im Traum in einem verschneiten Wald, und zwar in den Körpern zweier Hirsche. Bald bemerken sie, dass es eine besondere Verbindung zwischen ihnen gibt. Ein feinfühliger, ruhiger, und sensibler Film mit feinsinnigem Humor und vor allem zwei beeindruckenden Hauptdarstellern. In den ersten Minuten des Films musste ich mich erst an die Längen der Einstellungen und die Ruhe gewöhnen, konnte dann sehr schnell spüren, wie wohltuend es ist und bin sehr beeindruckt vom Film.
Br

Magical Mystery oder: die Rückkehr des Karl Schmidt

Ein köstliches Roadmovie nach der Romanvorlage von Sven Regener in der Regie von Arne Feldhusen. Der von mir sehr geschätzte Charly Hübner spielt einen DJ-Betreuer, der im Jahr 1994 mit einer Gruppe aufstrebender Berliner Techno-Stars auf Klubtournee geht. Schräg, herzergreifend, jede Menge trockene Sprüche. Allerbeste Unterhaltung zum Techno-Boom Anfang der 1990er Jahre kurz nach der Wiedervereinigung.
Br

Leviathan

Ein gut erzählter Film mit atemberaubenden Bildern von der Küste der Barentssee. Der russische Regisseur Andrey Zvyagintsev beleuchtet das System Putin, in dem Korruption, Gier, Gewalt und Wodka den Alltag vieler Menschen bestimmen. Er zeigt den Untergang seines Protagonisten Kolia, einem einfachen Automechaniker, der mit Frau und Kind im Norden Russlands lebt und immer mehr in zwischenmenschliche und staatliche Abgründe gerät.
Br

Borg McEnroe

Das Zusammentreffen von John McEnroe und Björn Borg in Wimbledon 1980 schrieb Geschichte und wurde nicht nur von Tennisfans gespannt verfolgt. Unter der Regie von Janus Metz verkörpern Shia LaBeouf (McEnroe) und Sverrir Gudnason (Borg) die beiden Kontrahenten und gewähren Einblick in das Leben zweier Sportler, die unterschiedlicher nicht sein könnten und doch so viel gemeinsam haben.
Fazit: Sehr gelungenes und spannendes Biopic
TDo

Blade Runner

2023: Die Herstellung von Replikanten wird verboten. Die vormals für den Einsatz in den Weltraumkolonien gezüchteten Menschen, weisen zu viele „Makel“ auf. Eine Sondereinheit aus sogenannten „Blade Runner“ wird eingesetzt, um die noch verbliebenen Replikanten zu finden und zu eliminieren.
Blade Runner mit Harrison Ford als Sergeant Rick Deckard in der Hauptrolle, wird nicht ohne Grund als einer der 100 wichtigsten Filme aller Zeiten betitelt. Unbedingt anschauen!
TDo

Blade Runner 2049

Seit 13 Jahren wird das verbesserte Replikanten-Modell „Nexus 9“ produziert. Ältere und somit nicht zugelassene Modelle, werden noch immer von der „Blade Runner“-Einheit, zu der auch K (Ryan Gosling) gehört, gejagt. Dabei stößt er auf gut gehütete Geheimnisse und alte Bekannte.  
Das oscarprämierte Blade-Runner-Sequel fängt da an, wo Teil 1 aufgehört hat und braucht sich vor seinem Vorgänger nicht zu verstecken.
TDo

Baby Driver - Alles was du brauchst ist ein Killer Track
 
„B.A.B.Y.“ (gespielt von Ansel Elgort) ist ein Driver.
Während er Fluchtwagen fährt, hört er Musik. Oder besser gesagt, während er Musik hört, fährt er Fluchtwagen. Als er Debora kennen lernt, will er aussteigen – leichter gesagt als getan…
Der Film von Edgar Wright ist genau wie sein Soundtrack: rasant, im Takt und mit dem Potential zum Klassiker. Absolut empfehlenswert.
TDo

Outlander

Wer interessiert sich für die Highlander-Kultur Schottlands?
Wer genießt es, großartige Schauspieler, die eine faszinierende Geschichte erzählen, vor einer spektakulären Kulisse zu bestaunen?
Wer legt Wert auf wunderschöne Filmmusik?
Kurzum - wer lässt sich gerne in eine fremde Welt entführen, während man alles um sich herum vergisst?
Derjenige ist mit den Outlander-Filmen bestens bedient!
Die im Vordergrund stattfindende Liebesgeschichte bildet den Rahmen für ein historisch korrektes Portrait des Niedergangs der Highlander-Kultur im Schottland des 18. Jahrhunderts rund um den Jakobitenaufstand.
Wir führen alle drei bereits auf DVD erschienen Staffeln.
Ku

Unter Nachbarn

"Unter Nachbarn" ist ein Film von Stephan Rick. Er erzählt die spannungsgeladene und tragische Geschichte von David und Robert. Ihre ungleiche Freundschaft beruht auf einem dunklen Geheimnis: der Schuld am Tod eines Anderen. Ein gelungener und spannender Psychothriller, in dem der vielseitige Charly Hübner durch sein schauspielerisches Können besticht. Wohlverdient wurde er bereits mehrfach mit renommierten Preisen ausgezeichnet und ist in vielen interessanten Produktionen zu sehen, deren DVDs sich natürlich im Bestand der Bibliothek befinden.
Br

Sommerfest – von Sönke Wortmann nach einem Roman von Frank Goosen

Ein Film für alle, die ihre Jugendlieben nicht vergessen haben. Ein leichter, humorvoller und ruhiger Film über einen, der wegging und doch zu seinen Wurzeln zurückkehrt. "Woanders weißt du selbst, wer du bist – Hier wissen es die Anderen: Das ist Heimat."
Sehr zu empfehlen für einen Kinoabend mit Witz und Wehmut.
Schm

The Party – von Sally Potter

Eine Frau - zu Hause in ihrer Karriere - versammelt in ihrem Haus alle Menschen, die ihr nahe stehen, um eine Party zu feiern. Nach einem brisanten Geständnis ihres Ehemannes, steuert die Party unaufhaltsam auf den großen Knall zu. Mit großem Staraufgebot, Bruno Ganz, Patricia Clarkson, Kristin Scott Thomas und vielen anderen, sorgt diese schwarze Komödie für viel Unterhaltung, aber auch für Nachdenkliches. Als optisches Element wird das Ganze durch die schwarz/weiß-Verfilmung noch vertieft.
Sehr unterhaltsam vor allem für Liebhaber des Britischen Humors.
Schm

Die Reste meines Lebens

Schimon ist ein Glückskind. Er wächst mit der positiven Einstellung seines Großvaters auf "Es kommt so wie es kommen soll". Als er von San Francisco nach Deutschland zurückkehrt, verliert er alles. Trotzdem hält er an seiner positiven Lebenseinstellung fest und kämpft statt zu resignieren.  Mit Wärme und Heiterkeit erzählt Jens Wischnewski eine einfühlsame Geschichte über Liebe, Verlust, Trauer und den tiefen Glauben an das Leben. Der Zuschauer behält das starke Gefühl der Zuversicht zurück.
Ein außergewöhnlicher Film für alle, die ruhige gehaltvolle Filme lieben.
Schm

Die andere Seite der Hoffnung

Ich habe schon lange keinen Film mehr gesehen, der mich so nachhaltig beschäftigt und beeindruckt hat. Die Tragikomödie des preisgekrönten finnischen Regisseurs Aki Kaurismäki kann aktueller nicht sein. Erzählt wird die Geschichte des jungen Khaled Ali aus Aleppo, der nach Finnland flüchtet, um dort Asyl zu suchen und von der Suche nach seiner Schwester. Die zweite Geschichte handelt von Waldemar Wikström, einem Vertreter für Herrenhemden, der gerade einen Neuanfang versucht und sich einen Traum erfüllen will, ein eigenes Restaurant zu führen. Die Wege der beiden ungleichen Männer kreuzen sich und Karismäki erzählt, was die beiden Männer vereint auf, wie in all seinen Filmen, tragische und komische Weise zugleich. Unbedingt ansehen!
Br

Wild Plants – Ein Film von Nicolas Humbert

Der Film lässt den Zuschauer auf angenehm ruhige Weise am Leben und der philosophischen Einstellung von unterschiedlichen Menschen teilhaben, die sich auf intensive Weise mit der Natur und ihren Möglichkeiten auseinander setzen. Fasziniert hat mich persönlich, dass all diese Menschen vollkommen unabhängig von ihrer Nationalität im gleichen Gedankengut leben.
Schm

Treppe Aufwärts – Ein Film von Mia Maariel Meyer

Adam ist Zocker. Er manipuliert Spielautomaten und tilgt somit den Schuldenberg, den sein einst spielsüchtiger Vater Woyzeck angehäuft hat. Als sein Sohn in sein Leben tritt beginnt er für eine Zukunft zu kämpfen. Beeindruckende Milieustudie mit herausragenden Schauspielern.
Schm

Wilde Maus von Josef Hader

Der österreichische Kabarettist und Schauspieler Josef Hader hat nun auch zum ersten Mal bei einem Film Regie geführt. Nicht ganz so "schräg" wie die Brenner-Filme, aber trotz des eigentlich ernsten Themas auch sehr komisch!
Der bei einer Wiener Zeitung angestellte angesehene Musikkritiker bekommt ohne Vorwarnung von seinem Vorgesetzten die Kündigung. Er ist zu teuer und muss jüngeren Kollegen Platz machen. Wie er mit dieser Niederlage umgeht und wie sie ihn aus der Bahn wirft, erzählt dieser Film.
EGr

Die schönen Tage von Aranjuez
Ein Film von Wim Wenders nach einem Stück von Peter Handke und der Musik von Nick Cave


Ein Mann und eine Frau sitzen an einem Tisch im Garten und reden miteinander, während ein sanfter Wind durch den Garten weht. Ein ruhiger, sprachgewaltiger Dialog über Liebe und Begehren, auf den man sich einlassen muss, damit man in die Bilder eintauchen kann. Wer sich darauf einlässt, wird reich belohnt.
Schm

Die Welt der Wunderlichs - Regie: Dani Levy

Mimi Wunderlichs Leben ist eine Großbaustelle. Ihr hyperaktiver Sohn bringt ständig ihr Leben durcheinander. Er wird von der depressiven Mutter, vom dementen Vater, der ständig aus dem Heim türmt, vom Ex-Mann Johnny, einem Versager-Rockstar und auch noch von der exzentrischen Schwester unterstützt. Und Mimi? Kümmert sich um alle und ist kurz vorm Durchdrehen. Der ganz normale Familienwahnsinn. Katharina Schüttler brilliert in der Rolle der Mimi Wunderlich.
Schm

Hell or high water - Regie: David Mackanzie

Ein Kammerspiel in der Wüste von Texas, karg und trocken wie die Landschaft.
Die Geschichte zweier ungleicher Brüder (Chris Pine und Ben Foster), die durch kleinere Banküberfälle versuchen, die verschuldete Farm zu retten. Gejagt durch den kurz vor der Pensionierung stehenden
Texas Ranger Marcus Hamilton (Jeff Bridges), kommt es in der Wüste von Texas zum großen Showdown.
Schm

Moonlight - Regie: Barry Jenkins

Der Film erzählt die Geschichte von Chiron, der in Miami fernab jeglichen Glamours aufwächst; die Kamera begleitet ihn auf seinem Weg von der Kindheit bis ins Erwachsenenalter.
Ein gefühlsdichter und bildgewaltiger Film, der lange nachhallt.
Wir können uns den ausschließlich guten Kritiken nur anschließen, für uns einer der besten Film in den letzten Jahren - unbedingt sehenswert.
Ein Film, der die zahlreichen Auszeichnungen mehr als verdient hat.
Schm

Passengers

120 Jahre ist der neuentdeckte, bewohnbare Planet „Homestaed II“ von der Erde entfernt. Jim Preston ist einer von 5000, in Tiefschlaf versetzten Passagieren der „Avalon“, die diese Pioniere in die neue Welt bringen soll. Durch eine Störung wacht Jim allerdings 90 Jahre zu früh auf. Ohne Hilfe und Möglichkeit, sich wieder in den Schlaf zu versetzen, fristet er ein einsames und trostloses Dasein auf dem Raumschiff.
Bis er durch Zufall auf Aurora trifft und sich in sie verliebt. Das Problem ist nur, Aurora schläft noch. Und so findet sich Jim in einem Dilemma wieder, hin und hergerissen zwischen seinem Gewissen und seiner Einsamkeit.
TDo

Die Blumen von Gestern - Ein Film von Chris Kraus

Der Film ist leider beim Deutschen Filmpreis leer ausgegangen. Das intensive und sehr eindringliche Spiel von Lars Eidinger und Adèle Haenel zieht unweigerlich in Bann.
Faszinierend ist, wie stark Kriegsenkel auch in der heutigen Zeit noch mit der Vergangenheit ihrer deutschen und jüdischen Familien kämpfen.
Totila Blumen ist Holocaustforscher, er nimmt seine Arbeit sehr ernst. Als seine Kollegen versuchen, aus einem Auschwitzkongress einen werbefinanzierten Medienevent zu machen geht ihm das gewaltig gegen den Strich. Es wird ihm bei der Gelegenheit noch eine exzentrische französische Studentin Zazie als Praktikantin aufgehalst ...
Schm

William Kentridge: Drawing the Passing – Zeichnen für den Augenblick

Der südafrikanische Künstler, Theaterregisseur und Filmemacher William Kentridge wurde vor allem durch seine Animationsfilme, die durch eine einzigartige Technik bestechen, bekannt. Er nennt seine vier bis acht Minuten langen Kurzfilme „Drawings for Projection“. Er arbeitet ausschließlich mit Kohle und Pastellkreiden. Er verändert die einzelnen Bilder durch Wegradieren und Neuzeichnen, so dass bei seinen Filmen der Entstehungsprozess immer im Hintergrund sichtbar bleibt.
Ein sehr intensives Künstlerporträt lässt uns an der Suche der kulturellen Identität und der Verwurzelung in der Geschichte und Politik Südafrikas teilhaben.
Ein Film von Maria  Anna Tappeiner und Reinhard Wulf.
Schm

Paula – Mein Leben soll ein Fest sein

Worpswede 1900 - Paula Becker begegnet Otto Modersohn und die beiden werden ein Paar.
Paula Modersohn-Becker ist eine Außenseiterin, eine Kämpferin mit ihrer Kunst und mit den Konventionen Ihrer Zeit; ein Freigeist, den man kaum bändigen kann; hartnäckig und fordernd geht sie ihren Weg geht. Zwei junge Schauspieler treiben sich voreinander her: Carla Juri und Albrecht Abraham Schuch - in diesem Film zwei Charaktere, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Paula Modersohn-Becker ist eine Frau, die in ihrer Zeit die Männerwelt durch ihre Unangepasstheit verwirrt und gleichzeitig fasziniert hat.
Schm

Marie Curie – ein Film von Marie Noelle

Eine wunderbare Biographie einer Ausnahme-Wissenschaftlerin, über die Liebe zu ihrem Mann und gleichermaßen zur Wissenschaft. Karolina Gruszka überzeugt als Marie Curie.
Ein Film, der fließend mit ruhigen und eindringlichen Bildern ein Leben einer starken und außergewöhnlichen Frau auf die Leinwand bringt.
Schm

Captain Fantastic – Einmal Wildnis und zurück – Buch und Regie Matt Ross

Viggo Mortensen verkörpert den hochgebildeten Vater Ben, der mit seiner Frau seine sechs Kinder in der Einsamkeit der Berge im Nordwesten Amerikas erzieht. Als seine Frau stirbt, muss er sich und seine Kinder mit der sogenannten „normalen Welt“ konfrontieren. Die Familie tritt eine Reise voller komischer und sehr berührender Momente an.
Ein Film, der auf kluge Weise unterhält und trotz aller Tragik den Witz und den Blick nach vorne nicht verliert.
Ausgezeichnet auf vielen Filmfesten wie Sundance, Filmfest München und Cannes.
Unser ganz persönlicher Favorit des letzten Jahres.
Schm

Manchester by the Sea – Ein Film von Kenneth Lonergan

Unfassbar traurig und absolut überwältigend so hat die Filmzeitschirft Cinema den Film auf den Punkt gebracht. Ein Film, der so dicht mit Gefühlen spielt, dass es fast weh tut. Casey Affleck brilliert in seiner Rolle des schweigsamen Einzelgängers, der durch den Tod
seines Bruders in eine alte Welt gestoßen wird, mit der er glaubte, längst abgeschlossen zu haben. Beeindruckend traurig. Casey Affleck erhielt für die Darstellung des Lee Chandler den Oscar als bester Hauptdarsteller.
Schm

Café Society – Buch und Regie Woody Allen

Ein wunderbarer Film in altbewährter Woody Allen Manier mit hervorragend ausgesuchten und eingesetzten Schauspielern. Er beschreibt das aufstrebende künstlerische Leben in Hollywood und New York; es darf eine zarte Liebesgeschichte nicht fehlen und natürlich - sehr feinfühlig eingeflochten - die kleineren und größeren Gauner aus den 30iger Jahren.
Schm

Dirigenten - Jede Bewegung zählt!

Fünf junge DirigentInnen stellen beim Internationalen Sir Georg Solti Dirigentenwettbewerb vor Frankfurts besten Orchestern und einer hochkarätigen Jury ihr Können und Talent unter Beweis. Wer nach drei Ausscheidungsrunden das Finale in der Alten Oper gewinnt, dem steht das Tor zu einer internationalen Karriere weit offen. Als Zuschauer ist man von Anfang an beim Mitfiebern mit den ganz unterschiedlichen Nachwuchsdirigenten und ihrem Streben nach künstlerischer Anerkennung. Der Film ermöglicht einen konzentrierten und vergleichenden Blick auf die fünf ganz verschiedenen Dirigentenpersönlichkeiten. Er zeigt sehr anschaulich das Zusammenspiel zwischen Dirigent und Orchester und die Entfaltungsmöglichkeiten und individuellen Ausdrucksformen und er zeigt die Schwierigkeiten dabei. Für Musikinteressierte sehr zu empfehlen.
Br

Valerie

Kurz vor Weihnachten strandet das einst erfolgreiche Fotomodell Valerie in Berlin. Zwar hat sie noch ein Zimmer im exklusiven Hyatt, aber eigentlich ist die 29-Jährige völlig pleite und ohne Perspektive. Valerie verheimlicht ihren Freunden und Kollegen den Ernst ihrer Lage und ihre Versuche, sich ihnen anzuvertrauen, scheitern. Nur der spröde Parkwächter Andre wird Zeuge ihres Doppellebens...
Der Film ist ein sehenswertes Schicksalsdrama mit einem entlarvenden Gesellschaftsbild. In den intensiv gespielten Hauptrollen überzeugen Agata Buzek und Devid Striesow.
Br

Dancer - Bad Boy of Ballet

Das Ballett-Wunderkind Sergei Polunin wurde zum jüngsten Solisten in der Geschichte des Londoner Royal Balletts. Die faszinierenden Bilder des preisgekrönten Filmkünstlers Steven Cantor erzählen die Geschichte vom begnadetsten und berüchtigsten Ballett-Star der Welt. Der in der Ukraine geborene Tänzer hat nicht nur mit seinem unglaublichen Können, sondern auch mit Skandalen Schlagzeilen gemacht. Der Film erzählt die tragische Lebens- und Familiengeschichte eines jungen und zerbrechlichen Mannes, der auf dem Höhepunkt seines Erfolgs beschließt, seine Karriere zu beenden.
Br

Eine unerhörte Frau - ein Film von Hans Steinbichler

Der Film beruht auf einer wahren Begebenheit und schildert eindrucksvoll eine Frau, die gegen alle Widerstände versucht, das Leben Ihrer Tochter zu retten. Eine beeindruckende schauspielerische Leistung von Rosalie Thomass in der Rolle der Mutter.
Schm

Lou Andreas-Salomé - ein Film von Cordula Kablitz-Post

Ein beeindruckender Film über eine unabhängige Frau, die auf Kosten Ihrer Gefühle ihren Platz in einer Männerwelt erobert und festhält. Sie lehnt viele Männer wie Paul Rée und Friedrich Nietzsche ab, die Sie beide heiraten wollten, da sie von dieser uneinnehmbaren Frau so fasziniert waren. Reiner Maria Rilke schafft es mit seinen Gedichten die äußere Mauer zu durchbrechen; sie wird seine Ratgeberin und Förderin. Eine Hommage an eine Frau, die ihrer Zeit weit voraus war.
Schm

Frantz - ein Film von Francois Ozon

Die Geschichte spielt kurz nach dem 1. Weltkrieg zwischen Anna, die ihren Frantz im Krieg Verloren hat und Adrien, der sich als ehemaliger Freund von Frantz ausgibt. Ein berührendes Drama um Schuld und Sühne. Besonders beeindruckt war ich von der filmischen Gestaltung, dass der in schwarz-weiß gehaltene Film bei tiefen Emotionen eine leichte Färbung bekam.
Schm

Kathedralen der Kultur

Der Episodenfilm ist ein Gemeinschaftsprojekt angeregt von Wim Wenders. Sechs bekannte Regisseure porträtieren öffentliche Gebäude und ihre Benutzer. „Kathedralen der Kultur“ lässt sechs hervorragende und sehr unterschiedliche Bauwerke für sich selbst sprechen. Der 3-D-Film zeigt unter anderem die Berliner Philharmonie, ein norwegisches Hochsicherheitsgefängnis und die Nationalbibliothek in Sankt Petersburg. Jede Episode ist ein visueller Genuss und steckt voller Geheimnisse. Man bekommt eine völlig neue Sicht auf Menschen und Gebäude. Eine absolut sehenswerte DVD.
Br

Das Lied von den zwei Pferden

Ein Versprechen, eine alte, zerstörte Pferdekopfgeige und ein verloren geglaubtes Lied führen die Sängerin Urna in die Äußere Mongolei zurück. Sie ist auf der Suche nach den fehlenden Strophen eines uralten Liedes, das auf dem Geigenhals der geliebten Geige ihrer Großmutter eingraviert war und in den Wirren der chinesischen Kulturrevolution zerstört wurde. Der Dokumentarfilm entführt uns in ein fernes und faszinierendes Land. Auf der musikalischen Entdeckungsreise sind faszinierende Naturaufnahmen zu sehen. „Das Lied von den zwei Pferden“ ist ein leiser und berührender Film. Eine CD der Sängerin Urna finden Sie im Bereich Weltmusik.
Br

Sasha Waltz – A Portrait

Sasha Waltz ist eine der bekanntesten und spannendsten Choreografinnen in Europa. Ihre faszinierenden und ästhetischen Choreografien überraschen den Zuschauer immer wieder. Sasha Waltz interessiert nicht nur die Zusammenarbeit mit Tänzern, sondern der Dialog mit allen künstlerischen Formen. Das Filmporträt von Brigitte Kramer zeichnet die internationale Karriere von Sasha Waltz von 2005 bis heute nach und lässt den Betrachter viele ergreifende und ästhetische Stücke ihrer Choreografien in Ausschnitten miterleben. 1993 gründete die Künstlerin gemeinsam mit Jochen Sandig ihre Tanzkompanie Sasha Waltz & Guests in Berlin.
Br

Mr. Morgans last love

Dieser wunderbare Film über die Freundschaft zwischen dem einsamen Witwer Matthew Morgan (Michael Caine) und der jungen Pauline (Clémence Poésy) spielt in Paris. Es geht um die Themen Familie, Freundschaft, Liebe, Schuld und Sterben. Ein anrührender Film nach dem Roman von Françoise Dorner.
EGr

First Position - Ballett ist ihr Leben

Bess Kargman begleitet in ihrem preisgekrönten Dokumentarfilm sechs junge Ausnahme-Talente bei der Vorbereitung auf den YOUTH AMERICA GRAND PRIX, einem der größten und renommiertesten Ballett-Wettbewerbe. Sie zeigt, wie Jugendliche aus verschiedenen sozialen Schichten mit Leidenschaft und großer Begeisterung ihrem gemeinsamen großen Ziel entgegenfiebern. Der Film erzählt auch von Schmerzen und Entbehrungen auf dem Weg zum Ballettstar von Morgen. First Position ist ein bewegendes Porträt über die Erfüllung eines Lebenstraums: Tanzen.
Br

Monsieur Lazhar

Der frankokanadische Film über das Trauma einer Schulzeit erzählt die Geschichte des algerischen Aushilfslehrers Baschir Lazhar berührend und poetisch. Der Film erzählt auch von der innigen Komplizenschaft zwischen den Schulkindern und ihrem Lehrer Monsieur Lazhar und er tut dies frei von jeglicher Sentimentalität.
Nicht umsonst erhielt der Film viele Auszeichnungen; unter anderem war er 2012 für den besten fremdsprachigen Film bei der Oscar-Verleihung nominiert.
SDe

Hermann Hesse – Sein erstes Paradies

Hermann Hesses erstes Paradies lag in Gaienhofen am Bodensee. Der 90minütige Film heftet sich sozusagen an die Kneipp-Sandalen Hermann Hesses und erzählt von den ereignisreichen und kreativen Jahren in der Zeit von 1904 bis1912. Eingeblendet sind interessante und anregende Interviews u.a. mit dem Enkel Hermann Hesses und mit Alois Prinz, einem der Biografen des berühmten Schriftstellers. Das alte Landhaus des Dichters hat auch hundert Jahre danach nichts von seinem Zauber verloren und kann frisch saniert auch wieder besichtigt werden.
SDe

Ziemlich beste Freunde

Wer diesen Film im Kino verpasst hat, hat jetzt die Gelegenheit ihn auf DVD anzuschauen. Ein wirklich berührender Film: traurig, lustig und lehrreich zugleich.
Erzählt wird die wahre Geschichte des ehemaligen Geschäftsführers des Champagnerherstellers Pommery Philippe Pozzo di Borgo. Er stürzte beim Paragliding ab und ist seither querschnittgelähmt. Er suchte einen Pfleger, der ihn rund um die Uhr versorgen soll. Unter den Bewebern ist ihm der 21-jährige Algerier Abdel Yasmin Sellou (im Film Driss) positiv aufgefallen, der vorher im Gefängnis war und den Job eigentlich gar nicht haben wollte. Philippe stellt den unkonventionellen Sellou trotzdem ein; er war für die nächsten 10 Jahre sein Pfleger. Die beiden sind sehr unterschiedlich und haben sich trotzdem auf's Beste ergänzt.
EGr

Dreiviertelmond

Der Film ist eine feinfühlige Geschichte zweier Menschen, die nicht die gleiche Sprache sprechen und sich mit wenig Worten vom ersten Augenblick an verstehen.Elmar Wepper verkörpert grandios einen störrischen und altmodischen Taxifahrer, der durch das Auftauchen der 6-jährigen hilflosen Hayat sein Leben neu ordnet. Ein leiser und gleichzeitig witziger Film mit viel Platz für Zwischentöne.
Br

The Best Exotic Marigold Hotel

Sieben Menschen reisen im Alter aus ganz unterschiedlichen Gründen nach Indien und landen dort im Best Exotiv Marigold Hotel. Die britische Komödie ist ein wunderbarer Film über das Alter. Die Charaktere der sieben Hauptpersonen werden mit viel Liebe gezeichnet und so verfolgt man mit einem lachenden und manchmal auch einem weinenden Auge die Lebensentwicklungen und Verwicklungen in diesem Hotel. Man staunt am Ende darüber, wie viele neue Lebenschancen sich an diesem wunderbaren Ort plötzlich auftun.
Der Leitsatz des Films ist bestechend:
„Am Ende wird alles gut, und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es auch noch nicht das Ende.“
SDe

"Tanzträume" – Jugendliche tanzen Kontakthof von Pina Bausch

Am 7. November 2008 war Tanztheater-Premiere am Wuppertaler Schauspielhaus: Jugendliche tanzten „Kontakthof“, ein Stück von Pina Bausch, die am 30. Juni 2009 unerwartet starb. Fast ein Jahr lang haben vierzig Schülerinnen und Schüler verschiedener Wuppertaler Schulen auf dieses Ziel hingearbeitet. Unter der Leitung von Pina Bausch und ihren ehemaligen Tänzerinnen Jo Ann Endicott und Bénédicte Billiet  haben sie das Stück einzustudiert. Die fesselnde Filmdokumentation "Tanzträume" zeigt, wie anfängliche Berührungsängste während der wöchentlichen Proben in Begeisterung der Jugendlichen umschlugen, mit der künstlerischen Auseinandersetzung und den Umgang mit Gefühlen, Ängsten und Schüchternheit umzugehen. Beeindruckend sind auch die authentischen Wortbeiträge der Jugendlichen, die dem gelungenen Projekt viel Nachhaltigkeit verleihen. Der Film ist sehr empfehlenswert, vor allem auch für Schulen.
„Ein berührender Dokumentarfilm, der zeigt, dass Tanztheater dabei helfen kann, den eigenen Horizont zu erweitern. (Hamburger Morgenpost)
Br

Der ganz große Traum

Deutschland um 1874. Das Land wird vom preusischen Autoritätsdenken beherrscht. In den Schulen herrschen Strenge, Gehorsam und Ordnung. An einem altehrwürdigen Gymnasium taucht plötzlich der junge Englischlehrer Konrad Koch auf. Unter dem Arm einen alten FUßBALL. Das Spiel ist in Deutschland völlig unbekannt. Und die Schulleitung kämpft darum, dass es so bleibt. Reck und Ringe beherrschen den Sportunterricht; da hat Fußball keinen Platz: es ist undeutsch. Als Koch seine Lerneinheiten mit dem Spiel auflockern möchte, stößt er auf starken Gegenwind. Doch die Schüler beginnen das Spiel zu lieben, es vereint die Jungs, egal aus welchen Gesellschaftsschichten sie kommen. Ob sich der neue Sport trotz der Widerstände behaupten kann?
Sehr sehenswert. Nicht nur für Fußballfans. Mit Daniel Brühl in der Hauptrolle.
Schu

Small World - Verfilmung mit Gérard Depardieu

Der Fabrikantensohn Thomas und der aus ärmlichen Verhältnissen stammende Konrad haben einen Großteil ihrer Kindheit miteinander verbracht und sind seitdem freundschaftlich verbunden. Jetzt, mit Mitte sechzig, leidet Konrad an Gedächtnisstörungen, es zieht ihn zurück auf das Gut der Fabrikantenfamilie. Aber warum ist Elvira, das Familienoberhaupt zunehmend beunruhigt? Simone, ihre Schwiegertochter versucht, Konrads Kindheitserinnerungen zusammenzusetzen und kommt so einem lebensgefährlichen Geheimnis auf die Spur...eine spannende Verfilmung von Martin Suters gleichnamigen Roman!
BGr

Pina

Die Filmdokumentation von Wim Wenders ist eine 3D-Hommage an die verstorbene Choreografin Pina Bausch und ihr Tanztheater Wuppertal. Die weltberühmte Legende verstarb im Sommer 2009 während der Vorbereitungen zum Film. Auch ohne diesen faszinierenden Film in 3D gesehen zu haben, bin ich sehr beeindruckt von seiner unglaublichen Kraft und Ausdrucksstärke und der großen Nähe, die Pina Bausch über jeden einzelnen Tänzer vermittelt. "Bewegend, mitreißend und kann auch zu Tränen rühren." Der Spiegel: "Absolut sehenswert und ein Muss für Tanzinteressierte."
Br

"Food, Inc. - Was essen wir wirklich?" - Robert Kenner

Ein Dokumentarfilm, der unbequeme Wahrheiten über die Lebensmittelindustrie der USA aufdeckt. Wenige profitorientierte Großunternehmen beherrschen die Landwirtschaft: genmanipuliertes Saatgut, Hormongaben und Massentierhaltung sind Voraussetzung, um immer billiger produzieren und verkaufen zu können. Der Verbraucher wird durch restriktive Informationspolitik bewusst hinters Licht geführt und trägt dabei gesundheitliche Schäden davon. Die positive Botschaft: Er ist nicht machtlos - letztlich richtet sich die Produktion nach der Nachfrage. Bei jedem Einkauf trifft der Verbraucher auch eine politische Entscheidung. Und das gilt nicht nur für die USA!
BGr

Die Welt der Farben - Wie wir Farbe sehen - Wie die Farben entstehen - Die Sprache der Farben

Wie kommt es, dass der Mensch Farben sieht? Welche Rolle spielt das Gehirn bei der Interpretation von Farbeindrücken? Physiker, Neurobiologen und -psychologen bringen die komplexen Vorgänge der Farbwahrnehmung näher. Ein Blick in die Kultur- und Kunstgeschichte zeigt, wie Menschen seit jeher versuchen, Farben selber herzustellen, und welche symbolische Bedeutung sie ihnen beimessen. Die spannende Reise durch die Welt der Farben lief sehr erfolgreich auf ARTE.
Die interessante und qualitätvolle Dokumentation zur Kulturgeschichte der Farbe eignet sich hervorragend für den Unterricht. Die Inhalte bieten eine ideale Ergänzung für Naturwissenschaftsfächer, Psychologie oder Kunstgeschichte.
Br

Home

Eine stillgelegte Autobahn inmitten einer ruhigen und verlassenen Landschaft. Plötzlich stehen neben der leitblanke ein Liegestuhl, ein Swimmingpool, ein Grill, ein Sessel, ein Tischfußballspiel und ein einsames Haus. Alles gehört zum Leben einer Familie. Eines Tages werden die Bauarbeiten wieder aufgenommen und die Autobahn schließlich für den Verkehr freigegeben…… Ein von der ersten Szene an ungewöhnlicher Film; Drama und Komödie zugleich mit skurrilen Bildern
Br

Drei

Sophie Rois, Sebastian Schipper und Devid Striesow zeigen in dieser Tragikkomödie ihr Können. Schon allein deshalb lohnt es sich, diesen Film zu sehen. Erzählt wird eine Geschichte von Leben und Tod und von der Liebe zwischen den erlebnishungrigen Hauptpersonen Hanna, Simon und Adam
Br

Ganz nah bei dir

Phillip, der neurotische Pedant und Einzelgänger lernt die blinde und lebensfrohe Cellistin Lina kennen, die ihn dazu zwingt, aus sich heraus zu gehen. Ein Film über Liebe und Hoffnung mit wunderbaren Bildern und genialen Schauspielern. Absolut sehenswert und „ganz nah beim Betrachter“.
Br

Babys - Ein Dokumentarfilm von Thomas Balmès

Vier Babys, geboren in Namibia, Japan, in den USA und in der Mongolei, werden von ihrem ersten Atemzug bis zu den ersten tapsigen Schritten auf eigenen Beinen beobachtet. Das Abenteuer Leben und das Hineingeborenwerden in ganz unterschiedliche Gesellschaften und Zivilisationen - daraus hat Thomas Balmès einen herrlichen Dokumentarfilm gemacht. Die Bilder sind oft verblüffend intim, aber nie voyeuristisch und beim Anschauen gibt es unendlich viel zu Lachen.
SDe

Blind Side - Die große Chance

Die wahre, außergewöhnliche Lebensgeschichte des amerikanischen Footballstars Michael Oher: er lebt als obdachloser Jugendlicher auf den Straßen von Memphis, bis er eines Tages der vermögenden Anne Tuohy (S. Bullock) begegnet, die ihn bei sich und ihrer Familie aufnimmt und ihm ein Zuhause gibt. Das Leben aller verändert sich dadurch grundlegend und Michael entwickelt sich langsam zum geliebten Sohn, großen Bruder, fleißigen Schüler und wird schließlich für den amerikanischen Football entdeckt...
Ein berührender Film mit einer beeindruckenden Sandra Bullock, die für diese Rolle den Oscar verliehen bekam.
BGr

A single man

In diesem Film sehen wir Bilder voller melancholischer Schönheit  und eine schauspielerische Glanzleistung des Hauptdarstellers Colin Firth. Er spielt einen Literaturprofessor, der seinem Leben nach dem Tod seines langjährigen Partners ein Ende setzten möchte. Gezeigt wird nur ein Tag, in dem sich dem Protagonisten,  trotz seiner Todessehnsucht,  nicht zuletzt durch die Begegnung mit einem seiner Studenten, eine Ahnung von Glückichsein offenbart. Am Ende des Tages ist er plötzlich ganz klar - in einem Zustand, in dem Stille den Lärm des Denkens ertränkt und er darum wieder sehen kann, dass alles genauso sein soll, wie es ist.
JKu

Männer al dente

Eine Komödie über Pasta und andere Leidenschaften. In diesem wunderbaren melancholischen und amüsanten Film wird die Geschichte der italienischen Großfamilie Cantone erzählt. Die Großmutter, die Eltern und die beiden Söhne sind die Hauptpersonen. Tomaso, der jüngere Sohn, möchte beim gemeinsamen Essen ein Geständnis machen. Er studiert in Rom nicht Betriebswirtschaft, wie seine Eltern meinen, sondern er möchte Schriftsteller werden; zu allem Überfluß ist er schwul, was für seinen Vater undenkbar ist.
Doch da kommt ihm sein Bruder mit seinen eigenen Enthüllungen zuvor. Der Vater jagt den Bruder aus dem Haus, er bekommt einen Herzinfarkt und aus diesem Grund ist es nun an Tomaso, sich um die Geschäfte der Pasta-Fabrik zu kümmern. Alles wird anders, als er es sich eigentlich gedacht hat und erträumt hat.
EGr

Die Draufgänger - 2 ungleiche Freunde

Eine nette Komödie aus Frankreich mit Gérard Depardieu, Jean Paul Rouve und Annie Girardot. Der schüchterne Claude ist schon längere Zeit Single. Auf einer Hochzeit lernt er Serge kennen, der ebenfalls auf der Suche nach seiner Traumfrau ist. Die beiden unterschiedlichen Männer freunden sich an und versuchen gemeinsam auf "Brautschau" zu gehen. Ein humorvoller Film über eine Männerfreundschaft.
EGr

Crazy heart

Der alternde Country-Sänger Bad Blake, gespielt von Oscar-Preisträger Jeff Bridges, tourt durch heruntergekommene Bars und lebt in billigen Motels. Die wenigen, durch die Bank älteren Zuschauer, die ihm noch die Treue halten, sehen ihn als Legende und verehren ihn wegen seiner früheren Erfolge. Er lebt vollkommen ungesund, sein Lieblingsgetränk ist Whisky und er ist Alkoholiker. Erst als er die Journalistin Jean und ihren Sohn kennenlernt, versucht er, sich selbst aus dem Sumpf zu ziehen. Schafft er das?
EGr

Vincent will meer

Vincent ist 27 Jahre alt und am Tourette-Syndrom erkrankt. Als seine Mutter stirbt, schiebt sein erfolgreicher Vater ihn in eine Klink ab. Dort lernt er die magersüchtige Marie und den unter einer Zwangsneurose leidenden Alexander kennen. Vincent möchte den letzten Wunsch seiner Mutter erfüllen und noch einmal das Meer sehen. Also stehlen die drei ungleichen, kuriosen und liebenswerten Eigenbrötler das Auto der Ärztin und fliehen mit der Asche der Mutter aus der Klinik; sie fahren über die Alpen in Richtung Italien. Frau Dr. Rose und Vincents Vater machen sich zusammen auf die Suche nach den Patienten. Auch sie müssen erst ihre verschiedenen Interessen unter einen Hut bringen.
Florian David Fitz hat das Drehbuch zu dieser Komödie geschrieben und spielt sehr überzeugend die Hauptrolle.
EGr

Ein Tauschgeschäft der besonderen Art

Ariane - gestresste Ehefrau und Mutter von zwei Kindern - ist mit ihrem Leben nicht mehr zufrieden; niemand in der Familie erkennt ihre Arbeit an. Also schlägt sie ihrem Mann einen Rollentausch vor. Für ein Jahr wird Hugo Hausmann und sie selbst wird Geschäftsführerin seiner Firma. Charmante Komödie mit Sophie Marceau und Dany Boon.
EGr

Seelenvögel

"Der wichtigste Moment ist immer der Augenblick."
Thomas Riedelsheimer begleitet drei leukämiekranke Kinder bis zu deren Tod. "Seelenvögel" ist ein stiller, sanfter Film, der in Bildern spricht. Gedanken und Worte der Kinder zeugen von soviel Weisheit, Annahme und Lebensfreude im Augenblick, dass trotz des großen Verlusts und der Trauer angesichts dieses unfaßbaren Schicksals ein großer Frieden im Zuschauer zurückbleibt.
BGr

Kunstgeschichte und Künstlerportraits

Mit einem ersten Angebot an Künstlerportraits und Kunstgeschichte auf DVD des bekannten ARTHAUS-Labels bieten wir auch jüngeren Kunstinteressierten Wissenswertes aus der Kunst an. Die Sachfilme lassen sich sehr gut für den Kunstunterricht verwenden. Unser Einstiegsangebot umfasst folgende Künstler: Helmut Newton, Otto Dix, Jan Vermeer, Frida Kahlo, Francis Bacon, Robert Rauschenberg, Andy Warhol und das  Bauhaus.
Aus der Reihe 1000 Meisterwerke aus den großen Museen, eine der erfolgreichsten TV-Reihen über Kunst, finden Sie bei uns: Deutscher Expressionismus, Surrealismus, Impressionismus und Deutsche Romantik.
Br

Baching

Matthias Kiefersauer erzählt die Geschichte über sechs Menschen, die vor einigen Jahren in einen schrecklichen Unfall verwickelt waren. Benedikt, dem die dreijährige Lena damals ins Auto lief und ums Leben kam, kehrt von Berlin in seine Heimat nach Baching zurück. Seine Rückkehr wirft nicht nur im Dorf große Probleme auf. Baching ist ein leiser Film über Liebe, Tod und Heimat.
Br

Die Reise des chinesischen Trommlers

Regisseur Kenneth Bi zeigt die Geschichte von Sid, einem Schlagzeuger aus Hongkong. Der eigenwillige Sohn einer Unterweltlegende schließt sich auf der Flucht vor der Mafia einer Gruppe von Zen-Trommlern an und findet durch ihre eindrucksvolle Musik und Lebensweise  zu sich selbst. Der sehens- und hörenswerte Film spielt in der entlegenen Bergwelt Taiwans und im Großstadt- und Mafiamilieu Hongkongs.
Br

Die blaue Grenze
Drehbuch und Regie: Till Franzen

Die Lebenden, die Toten und die unsterblich Verliebten: Fünf Menschen treffen an der blauen Grenze aufeinander - dort, wo das Meer Deutschland von Dänemark und den Traum von der Wirklichkeit trennt. Hier geht es um Gefühle um Verlust, Neuentdeckung und die Kraft weiterzuleben - komme, was wolle. „Die blaue Grenze“ ist ein erfrischender und gleichzeitig ruhiger Film mit tollen Bildern von der Flensburger Förde und der Grenzlandschaft zwischen Deutschland und Dänemark. Die Besetzung mit Momme Bief, Jost Siedhoff, Dominique Horowitz und Hanna Schygulla u.a. ist bestens gelungen.
Br

Plattln in Umtata - mit der Biermösl Blosn in Afrika

2007 war die Biermösl Blosn mit Frauen, Kindern, Alphörnern und vielen anderen Instrumenten in Südafrika und Namibia zu einem musikalischen Austausch. Auftritte und Workshops mit einheimischen Musik- und Tanzgruppen - auch mit vielen Kindern - machen die DVD zu einem Seh- und Hörvergnügen der besonderen Art. Es sind sehr witzige Auftritte, die auch viel von der Lebensfreude vermitteln, die durch gemeinsames Musizieren entsteht, zu sehen. Sehr aufschlussreich ist auch die Verbindung zwischen Schuhplattln und dem Tanz der Gumboots der südafrikanischen Minenarbeiter. Das gemeinsame Jodeln oder der Auftritt einer Gruppe Afrikanerinnen, die das Volkslied "Am Brunnen vor dem Tore" mit afrikanischen Rhythmen unterlegen sind zwei weitere Höhepunkte dieser DVD.
EGr

Bis zum Ellenbogen
Regie: Justus von Dohnànyi

Sie haben so gar nichts miteinander gemein: der Lebenskünstler und der junge Reederei-Chef. Ein Verkehrsunfall führt das ungleiche Paar zusammen.....Der Berg ruft sie alle, und er wird ihr Schicksal für immer verbinden! Den radelnden Manager, den liebenswerten Spinner und den kleinen Bankangestellten. "Bis zum Ellenbogen": Ein charmanter Lowbudgetfilm von und mit Jan Josef Liefers, Stefan Kurt und Justus von Dohnànyi - im echten Leben gute Freunde; die Gaudi quillt aus allen Szenen. Ich habe mich köstlich amüsiert.
Br

Auf der anderen Seite

Der mehrfach ausgezeichnete Film von Fatih Akin handelt von einer politischen Aktivistin, die von Istanbul nach Deutschland flieht, von einem türkisch-stämmigen Germanistikprofessor, der die Reise umgekehrt antritt, von einer jungen deutschen Studentin, die sich in die Türkin verliebt und von den Eltern der Drei. Ein starker Film über das Leben, den Tod und über die Versöhnung, aber auch über Heimat und Fremde mit hoher Sensibilität und scharfem Blick erzählt. Ein angenehm ruhiger und unspektakulärer Film. Unbedingt ansehen!
Br

Sven Taddicken: Emmas Glück

Emmas Glück ist ein nachdenklicher, aber zu keiner Zeit weinerlicher Film über das Sterben. Sven Taddicken erzählt eine tragisch-komische und völlig unkitschige Liebesgeschichte, die von ihren beiden Hauptdarstellern Jördis Triebel und Jürgen Vogel lebt.
Inhalt:
Die Schweinezüchterin Emma lebt alleine auf ihrem abgeschiedenen Hof, wo sie ihre Schweine großzieht und auf ihre ganz eigene Art schlachtet. Der Hof ist hoffnungslos heruntergewirtschaftet und überschuldet. Der Autoverkäufer Max erfährt, dass er an Krebs leidet und vermutlich nicht mehr lange zu leben hat. Kurz entschlossen stiehlt er daraufhin das Geld seines einzigen Freundes und will weg. Auf seiner Flucht fliegt er mit seinem Wagen aus der Kurve und landet auf Emmas Hof…..
Br

Sebastian Schipper: Ein Freund von mir

Der Film erzählt die Geschichte zweier völlig unterschiedlicher Freunde. Der eher verklemmte Karl hat bisher in seinem Leben alles mustergültig gemacht; Hans ist immer gut drauf, liebt schnelle Autos, hübsche Mädchen und gute Geschichten. Zwischen beiden entwickelt sich eine Freundschaft, die auf eine harte Probe gestellt wird.
Dieser vergnügliche und verrückte Film ist voller Melancholie. Mit Jürgen Vogel, Daniel Brühl und Sabine Timoteo in den Hauptrollen ist er dazu noch ausgezeichnet besetzt.
Er ist ein Muss für Liebhaber des deutschen Films.
Br

Wie im Himmel

Der Film erzählt von einem Musiker, dessen Lebenstraum sich erfüllt, als er nach langer Irrfahrt lernt, die Menschen und sich selbst zu lieben. Ein einfühlsamer und humorvoller Film.
Der Film schildert die berührende Geschichte eines weltberühmten Musikers. Nach einem Herzinfarkt findet er in der Arbeit mit dem kleinen Chor seiner schwedischen Heimatgemeinde Erfüllung und persönliches Glück. Der Film nimmt die Zuschauer mit auf eine Reise in den Norden Schwedens und erzählt auf zärtliche Weise von der zaghaften Entfaltung einer großen Liebe. Der Regisseur richtet einen genauen und liebevollen Blick auf seine Figuren. Vor den Augen der Zuschauer lässt er ein buntes und skurriles Porträt der kleinen Dorfgemeinschaft entstehen. Beeindruckend sind die wunderschönen Landschaftsbilder und die Ruhe des Films und vor allem auch die Kraft der Musik.
Die Oscar-Nominierung in der Kategorie „Bester ausländischer Film“ war absolut gerechtfertigt. Im Februar 2005 war der Film auch im offiziellen Programm der Berlinale außerhalb des Wettbewerbs in der Reihe ‚Berlinale Special’ zu sehen, in der „außergewöhnliche Neuproduktionen“ gezeigt werden. Der schwedische Film entstand 2004 mit Michael Nyquist, Frida Hellgren und Helen Sjöholm in den Hauptrollen.
Br

Bella Martha

Zu meiner großen Freude hat der deutsche Film in den letzen Jahren einen gewaltigen Aufschwung genommen. Das zeigt erneut ein Film aus dem Jahr 2001, der es verdient, ganz besonders erwähnt zu werden. Mit viel Gefühl, Intelligenz und Vergnügen beschreibt Regisseurin Sandra Nettelbeck eine wunderbare Geschichte um die Liebe und die Kochkunst. Die Dialoge sind witzig und pointiert, die Szenen wechseln zwischen gefühlvollen und sehr ästhetischen Bildern. Als Verehrerin von Martina Gedeck bin ich auch von diesem Streifen begeistert. Das gelingt nicht zuletzt durch den ebenso wunderbaren Sergio Castellitto und den Rest des Ensembles. Achtung! Diesen vergnüglichen Film kann man nur sehen, wenn man gut gegessen hat, denn er ist im wahrsten Sinne des Wortes sehr köstlich.
Br

Stadt Rosenheim