Engagement

Johannes Boldt - Diplomtheologe, Referent für Religions- und Weltanschauungsfragen

In unserer Stadtbibliothek kann ich einfach untertauchen und die Welt ist mein! Hier finde ich immer noch ein Buch, was ich noch nicht gelesen habe – oder, was ich immer schon suchte. Fachliteratur vom Feinsten. Die städtische Bibliothek ist ein wahres Elysium: „Hier bin ich Mensch – hier kann ich’s sein!“ Gehen Sie einfach einmal hin und tauchen Sie einmal in die Welt dieses Literaturparadieses. Man kann es nur fördern! Ich bin seit dem ersten Tag als Gründungsmitglied und Buchautor dabei und sehe, wie ihr Potential wächst und wächst. Ein wichtiger kultureller Beitrag für Stadt und Land – weil auch ein Treffpunkt der Jugend. Helfen Sie mit und fördern Sie durch Ihren Beitritt  unsere Rosenheimer Welt des Buches!



Karin Bugl - Finanzoberinspektorin

Weil ich nie alle Bücher kaufen könnte, die ich lesen will und weil mir wichtig ist, dass die Bibliothek auch in Zeiten knapper Kassen einen aktuellen Bücherbestand vorhalten kann.So kann ich es mir leisten, einfach mal rumzuschmökern und dabei auch in Büchern zu blättern, bzw. CDs zu hören, die mich bisher nicht interessiert haben.Dennoch ist es nicht so, dass ich als häufige Bibliotheksbenutzerin keine Bücher im eigenen Bücherschrank stehen habe, im Gegenteil: meine Sammlung italienischer Krimis und Kochbücher wächst seit Jahrzehnten; gute Romane und auch Sachbücher, die mich „gefesselt“ haben, brauchen auch mehr und mehr Platz.



Eleonore Dambach - Stadträtin, Bezirksrätin
Gründungsvorsitzende des Fördervereins Stadtbibliothek seit 1997

"Der wahre Zweck eines Buches ist, den Geist hinterrücks zum eigenen Denken zu verleiten."
Christopher Morley



Prof. Dr. Roland Feindor - Dekan Hochschule Rosenheim

Ich bin Mitglied im Förderverein Stadtbibliothek, weil ich es für ganzwichtig halte, dass Menschen aller Altersstufen, unabhängig vomEinkommen Zugang zu den Schätzen der Bücher und der neuen Medien bekommen. Bildung beginnt beim Buch.



Katrin Kley - Sekretärin

Ich engagiere mich im Beirat des Fördervereins Stadtbibliothek, weil die Stadtbibliothek einen wichtigen Beitrag zum kulturellen Leben der Stadt leistet und ich mich gerne an der Planung und Durchführung der verschiedenen Veranstaltungen in den schönen Räumen der Bibliothek beteilige.



Claudia Sieberath - Journalistin

Seit meiner frühesten Kindheit gehören Bücher zu meinem Leben. Anfangs waren es Bilderbücher, dann Märchen, als ich endlich selber lesen konnte, begleiteten mich die spannenden Kinderbücher von Otfried Preußler durch die Grundschulzeit, bevor es mit etwas "ernsterer" Lektüre auf dem Rosenheimer Karolinengymnasium weiterging. Schon während meines Studiums (Germanistik und Anglistik, Literaturwissenschaft), "spezialisierte" ich mich auf Unterhaltungslektüren wie Fantasyromane, Krimis und HistorischeRomane. Da meine Bücherwände doppelreihig aus allen Nähten platzen, bin ich seit langem Mitglied in der Rosenheimer Stadtbibliothek, um meinen Lesehunger zu stillen. Als ich anlässlich eines Arbeitstermins als Freie Journalistin den Förderverein der Rosenheimer Stadtbibliothek kennenlernte, war für mich sofort klar, da musst du Mitglied werden. Hier hast du ganz persönlich die Möglichkeit, an der künftigen Entwicklung einer der bedeutensten Rosenheimer Kultureinrichtungen mitzuwirken, die engagierte Bibliotheksleitung zu unterstützen und zu helfen, Dinge, wie die neue Bibliothekssoftware, zu realisieren, die aus den öffentlichen Fördertöpfen niemals hätten finanziert werden können.



Bianca Stein-Steffan - Fachbereichsleiterin Sprachen VHS

Ich engagiere mich sehr gerne für die Belange der Stadtbibliothek Rosenheim. Schon als kleines Mädchen aus bescheidenen Verhältnissen war ich Stammkundin in der "kleinen Bücherei" an der Nikolauskirche. Kein "Hanni und Nanni", keine "Pippi Langstrumpf" waren vor mir sicher! Ohne Fernsehen, Computer, Gameboy und anderen "Grausamkeiten" wurden Bücher zu meinen besten Freunden und sind es bis heute geblieben!Die neue Bibliothek am Salzstadel begeistert mich ( und jetzt auch meine Kinder!) anhaltend nicht nur wegen der vielen vielen Bücher, sondern auch wegen der liebenswürdigen und kompetenten Mitarbeiterinnen, wegen der geschmackvollen Ausstattung, der ansprechenden Veranstaltungen und undund....Dass ich noch immer mit Leidenschaft und hartnäckig meinen "uralten" Leserausweis von annodazumal benutze wird meiner freundschaftlichen Verbundenheit zu diesem Haus und seinen "Bewohnern" auch in Zukunft keinen Abbruch tun!



Bärbl Thum - Stadträtin und Grundschullehrerin

Als Grundschullehrerin schätze ich die Stadtbibliothek als kompetenten Kooperationspartner für die nicht nur in Zeiten von Pisa so wichtige Leseförderung unserer Schulkinder. Durch das vielfältige Medienangebot und die engagierte Unterstützung durch die Mitarbeiterinnen des Hauses wird nicht nur die Lesefreude geweckt, sondern auch die Lesekompetenz gestärkt. Als Mitglied im Förderverein kann ich mich für diese wichtige Aufgabe einsetzen.



Ludwig Weinberger - ehem. Stadtrat

Ich bin dem Förderverein Stadtbibliothek beigetreten:Weil sich die Stadtbibliothek mit tatkräftiger Unterstützung von Stadträtin Eleonore Dambach ganz hervorragend entwickelt hat und breiterer Unterstützung bedarf.Weil die Geldmittel des Fördervereins es ermöglichen, solche Anschaffungen vorzunehmen, für welche die Zuschüsse der Stadt nicht ausreichen.



Gabriele Wittekindt - Rektorin der Grundschule Happing

Seit meiner Kindheit hole ich mir Bücher aus der Stadtbibliothek und freue mich immer wieder darüber, dass sich diese zu einer sehr sehens- und „lesenswerten“ Stadtbibliothek entwickelt hat.„Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie“James Danie

Impressum:

Förderverein Stadtbibliothek Rosenheim e.V.

Geschäftsstelle:
Am Salzstadel 15
83022 Rosenheim
Tel.: 08031-3651443
1. Vorsitzende
Eleonore Dambach-Trapp

Stadt Rosenheim