Neues aus dem StadtLeben

Aktuelle Veranstaltungen und Neuigkeiten

Ackersprechstunde und Workshops

Bis in den Herbst hinein bieten wir Ihnen die Möglichkeit an unseren Ackersprechstunden und Workshops von der Ackerpause teilzunehmen. Werden Sie Teil einer Gemeinschaft, die Rosenheims ersten Gemüsegarten hegt und pflegt. Gemeinsam pflanzen, pflegen und ernten ist unser Ziel. 

In unseren dreistündigen Workshops werden verschiedenste Themen rund um das Thema urbanes Gärtnern bearbeitet, am 23.10.21 findet unser letzter Termin von 10-13 Uhr in diesem Jahr statt. Die Beete werden winterfest gemacht.

- Unsere Ackerexpertin zeigt Ihnen, wie Sie ihr Gemüsebeete bereits im Herbst optimal für die nächste Saison vorbereiten
- Gemeinsam mulchen wir die Beete und bringen eine Gründüngung aus
- Erfahren Sie was einen gesunden Boden ausmacht und wie man den Boden über den Winter stärken kann.

Die Teilnahme ist kostenlos. 

 


Death Café Rosenheim - Über den Tod zu reden, bringt dich nicht um

Samstag, 23. Oktober von 13.30 - 15.00 Uhr

Nach einem inspirierenden Treffen im Juni wird die Veranstaltungsreihe im zweimonatlichen Rhythmus fortgesetzt. Death Café ist eine Kooperationsveranstaltung der Stadtbibliothek mit dem Jakobus-Hospizverein. Man hat die Möglichkeit, sich bei Kaffee und Kuchen vom Café Kokolores über zentrale Themen des Lebens auszutauschen: Abschiede von Lebenssituationen, Orten und Menschen - wie gehen wir damit um? Was hilft uns beim „Loslassen“? Was bedeutet es für mich, end-lich zu leben? Bei anregenden Gesprächen lassen sich neue Einsichten gewinnen und manches stellt sich vielleicht in neuem Licht dar.

Anmeldung bei: petra.lausecker(at)rosenheim.de
Die Teilnahme ist kostenfrei, die Anzahl der Teilnehmer begrenzt.

Treffpunkt ist in der Stadtbibliothek an der Information im Erdgeschoss. Das Death Café findet bei gutem Wetter wieder im Freien auf dem Salzstadel statt. Falls es regnen sollte, findet die Veranstaltung in den Räumen der Stadtbibliothek statt.Dann gilt die 3G-Regel.

 


Dienstag, 9. November, von 18:30 bis 20:30 Uhr: Literatur am Abend - Online-Lesekreis

Ein gutes Buch zur Hand nehmen und darüber sprechen können? Dazu kommen Menschen in Literaturkreisen zusammen. Das Bildungswerk Rosenheim bietet gemeinsam mit der Stadtbibliothek „Literatur am Abend“ an.  Am Tag des Vorlesens laden wir Sie zu unserer Auftaktveranstaltung ein. Wir präsentieren unsere Ideen, Sie lernen den Referenten kennen und treffen die erste Auswahl der zu lesenden Literatur.  Der Lesekreis trifft sich einmal im Monat, nicht im Wohnzimmer, im Buchhandel oder im Cafe, sondern online. Gerne zeigen wir Ihnen an Ihrem Smartphone, Tablet oder Laptop wie Sie die technischen Voraussetzungen für zu Hause schaffen.

Technischen Voraussetzungen:
Laptop, Tablet, Smartphone mit Internetzugang, mit funktionierender Kamera und Mikrofon

Den Link zur Veranstaltung bekommen Sie am Tag der Veranstaltung zugeschickt. Wir bitten um eine kostenlosen Anmeldung beim Bildungswerk Rosenheim unter info(at)bildungswerk-rosenheim.de oder 08031-23072-0

Bereits gelesene Bücher:

- Die Kieferninseln von Marion Poschmann
- Chor der Pilze von Hiromi Goto
- Die Zeuginnen von Margaret Atwood
- Die souveräne Leserin von Alan Bennett
- Mädchen, Frau etc. von Bernardine Evaristo
- Margos Spuren von John Green

 


Ausstellung: Gesichter am Salzstadel

26. August - 01. November 2021

Das Projekt „Gesichter am Salzstadel“ ist eingebettet in das Projekt StadtLeben. Damit wird der Aspekt der Bibliothek als dritter Ort neben Arbeit und Wohnen gefördert. Zwei Jahre lang möchten wir vor allem die Bürger mit einbeziehen, den Raum für Begegnung und interkulturellen Austausch zu stärken und dabei den Salzstadel beleben.

In diesem Zusammenhang entstand die Idee, auf die bereits vorhandene Vielfalt der Bewohner und Unternehmen rund um den Salzstadel aufmerksam zu machen. Im Herbst 2020 haben sich unsere Mitarbeiterinnen Elisabeth Gröger (Photos) und Birgit Graf (Texte) mit einigen von ihnen getroffen und sie nach ihren persönlichen Wünschen und Erfahrungen mit dem Leben und Arbeiten am Salzstadel, nach ihrem Werdegang und Interessen befragt.

Auf dem Platz können Sie jetzt neun Anwohner mit ihren Gesichtern und Geschichten kennenlernen. Die Ausstellung wird im Treppenhaus der Stadtbibliothek fortgeführt. Dort kommen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, Ehrenamtliche und Fördervereinsmitglieder zu Wort mit ihren Meinungen, Ideen und Anregungen zum Salzstadel.

Stadt Rosenheim