Lese- und Spieletipps

Bist Du auf der Suche nach neuem Lesestoff oder auf einem tollen Buch, das man gut verschenken kann? Hier wirst Du bestimmt fündig!

Bist Du ein Spiele-Fan und möchtest gerne ein Neues ausprobieren? Vielleicht findest Du hier eins, das Du noch nicht kennst:

 

Hier findest du immer wieder ein paar ausgewählte Bilder- oder Kinderbücher und Spieletipps unserer MitarbeiterInnen:



Antony Penrose: Als Miro die Tiere neu erfand

Knesebeck Verlag
Kunst Ab 8

Die Kunst Miros für Kinder anschaulich erklärt anhand von Abbildungen verschiedenster Tiere. Die Freude, die Miro beim Betrachten von unterschiedlichen Tieren empfand und auch in seine Bilder einfließen ließ, begleitete ihn sein ganzes Leben.
GSchm



Martin Jenkins und Stephen Biesty: Abenteuer Weltall

Gerstenberg Verlag
Weltall Ab 10

Die detailgenauen Zeichnungen erklären genau wie kompliziert das Leben der Menschen im Weltall ist, welche Maschinen und Flugkörper nötig sind, um als Mensch ins Weltall zu gelangen. Speziell wird die Reise der Voyager 1 durch unser Sonnensystem erzählt.
GSchm



Katharina von der Gathen: Das Liebesleben der Tiere
mit Bilder von Anke Kuhl

Klett Kinderbuch Verlag
Tiere Ab 9

Ein informatives Kindersachbuch mit witzigen und klaren Bildern von Anke Kuhl, die Erwachsene zum Schmunzeln anregen und Kindern auf einfache Weise das Thema Fortpflanzung näher bringen. Genießen sie dieses Buch gemeinsam mit ihren Kindern, oder wissen Sie wie sich Bettwanzen lieben?
GSchm



Jon Arno Lawson: Überall Blumen

Fischer Sauerländer
Standort: Bilderbuch Lawson Kinderhaus

Vom wachen Blick für die Schönheiten im vermeintlich farblosen Alltag erzählt dieses Bilderbuch ganz ohne Worte: Ein kleines Mädchen geht mit seinem Vater durch die graue Stadt und sieht das Schöne – überall! Vor allem Blumen, aber auch kleine Vögel, einen Hund an der Leine oder ein fröhlich dekoriertes Schaufenster. Die Blumen sind es, mit denen sie andere beschenkt, sei es nun den auf einer Parkbank schlafenden Obdachlosen oder den toten Spatz auf dem Weg. Die feinen Illustrationen laden dazu ein, viele Details zu entdecken, vor allem aber eine sehr zarte Poesie der Achtsamkeit.
JKu



Maria Stalder: Mein Rucksack ist mein Haus

Atlantis
Standort: Bilderbuch Stalder Kinderhaus

Hannes möchte hinaus in die weite Welt und packt seinen Rucksack. Im Wald angekommen will er zunächst einen Unterschlupf bauen, erkennt dann aber seinen Rucksack als idealen Unterschlupf, in dem es sich gemütlich mit den Tieren des Waldes zusammenkuscheln lässt. Dieses farbenfroh illustrierte Bilderbuch verführt Jung und Alt zum einfach Aufbrechen mit nur dem Nötigsten im Gepäck.
JKu



Anna Woltz: Gips – oder wie ich an einem einzigen Tag die Welt reparierte

Carlsen
Standort: Familie Ab 10 Kinderhaus

Fitz ist 12 Jahre und drei Wochen alt, es ist Winter, ihre Eltern haben sich gerade getrennt und ihre kleine Schwester Bente hat sich bei einem Fahrradunfall die Fingerkuppe abgetrennt. Also ab ins Krankenhaus, denn die Fingerkuppe soll natürlich wieder angenäht werden. Aber das kann dauern. Im Krankenhaus lernt Fitz Adam (er ist bereits 15 Jahre alt, sieht toll aus und ist gar nicht krank. Also was macht er hier?) und Primula, ein ziemlich schräges Mädchen mit einem Herzfehler, kennen. Die drei völlig verschiedenen Kinder erleben im Krankenhaus einen sehr ereignisreichen Tag. Am Ende können sie sich gegenseitig helfen und dadurch Vieles klarer sehen. Anna Woltz ist eine wunderbare Autorin. Sie schafft es mit einer Sprache, die sehr leicht daher kommt und wunderbarem Witz, wirklich problematische Situationen zu entschärfen und treibt so die Geschichte voran.
GSchm

Stadt Rosenheim