Lektüren für weiterführende Schulen

Die Titel sind nach Klassenstufenempfehlungen von Antolin sortiert:



Boie, Kirstin: Der Junge, der Gedanken lesen konnte

318 S.
Ab 5. Klasse
Oetinger

Während der Sommerferien zieht Valentin mit seiner Mutter in eine neue Stadt. Auf dem Friedhof nebenan findet Valentin ungewöhnliche Freunde: Bronislaw, den Friedhofsgärtner, Herrn und Frau Schilinsky, die den Friedhof als Schrebergarten nutzen, und Dicke Frau, die immer ihren Einkaufswagen dabei hat. Plötzlich überstürzen sich die Ereignisse: Bronislaw wird niedergeschlagen und Dicke Frau ihr Golddollar gestohlen. Valentin beschließt, die Fälle zu lösen – dabei hilft ihm nicht nur Nachbarsjunge Mesut, sondern auch seine Gabe, Gedanken lesen zu können. Freundschaft und Spannung - ein poetischer Kinderkrimi von Kirsten Boie

Zu diesem Klassensatz sind Unterrichtsmaterial und ein Hörbuch vorhanden.



Grün, Max von der: Vorstadtkrokodile

155 S.
Ab 5. Klasse
cbj

Ein Klassiker der Kinderliteratur: Eine zeitlose Geschichte über Freundschaft, Mut und Vertrauen „Betreten verboten!“ steht an der verlassenen Ziegelei, dem Geheimquartier der „Krokodiler“. Wer zur Bande von Olaf und seinen Freunden gehören will, muss eine gefährliche Mutprobe bestehen und gut Radfahren können. Aber was soll Kurt tun, der im Rollstuhl sitzt? Da macht Kurt mit seinem Fernglas eine Beobachtung ... Und beweist, dass er mindestens genauso viel Mut hat wie die anderen. Nur eben auf eine besondere Weise.

Zu diesem Klassensatz sind Unterrichtsmaterial und ein Hörbuch vorhanden.



Timm, Uwe: Rennschein Rudi Rüssel

141 S.
Ab 5. Klasse
Hanser

Bei der Dorffest-Tombola gewinnt Zuppi ein Ferkel. Papa macht ein finsteres Gesicht, aber erst mal darf das Schwein mit nach Hause. Und Rudi macht sich sofort nützlich, indem er einen Einbrecher verjagt. Doch schon bald droht der Vermieter der Familie mit Kündigung, und es beginnt eine spannende Odyssee. Rudi zieht auf einen Bauernhof und landet beinahe im Schweinemastbetrieb. Dann beginnt er eine Karriere als Fußball-Maskottchen – bis ihm der Schiedsrichter die rote Karte zeigt. Schließlich aber kann er sein wahres sportliches Talent unter Beweis stellen – beim Wettrennen. Der Kinderbuch-Klassiker von Uwe Timm: turbulent, extrem spannend und saukomisch.

Zu diesem Klassensatz sind Unterrichtsmaterial und ein Hörbuch vorhanden.



Winterfeld, Henry: Caius‘ Abenteuer im Alten Rom

381 S.
Ab 5. Klasse
Bassermann

Die Abenteuer um den römischen Schuljungen Caius und seine Freunde gehören längst zu den Klassikern der Kinderliteratur. Spannender kann römische Geschichte jungen Lesern nicht nahe gebracht werden. Henry Winterfeld lässt seine kleinen Helden mit Mut und Köpfchen die größten Gefahren meistern. Sei es nach dem Einbruch in die Xantosschule, auf der Flucht vor einem Ex-Gladiator oder im Kerker - immer gelingt es ihnen mit detektivischem Spürsin, der Wahrheit auf die Spur zu kommen.



Einwanger, Josef: Toni Goldwascher – der bayerische Tom Sawyer

180 S.
Ab 6. Klasse
Monsenstein und Vannerdat

Toni gehört die Welt am Fluss und in den Auen. Mit seinem Hund Strupp streift er herum, in der Goldbucht sucht er nach Gold. Das alles neiden ihm Beil Hans und seine Bande. Nur die stumme Elfi vom Waisenhaus und der Kaplan halten zu ihm. Der große Kampf bleibt nicht aus. Als auch noch Hochwasser das Goldwascherhaus überflutet, gerät Toni in höchste Gefahr. Hinreißend, spannend und detailgetreu wird hier eine Kindheit in den fünfziger Jahren erzählt.

Zu diesem Klassensatz ist Unterrichtsmaterial vorhanden.



Frieser, Claudia: Oskar und das Geheimnis der verschwundenen Kinder

240 S.
Ab 6. Klasse
dtv

Eine fesselnde Zeitreise in das Nürnberg Albrecht Dürers - so spannend kann Geschichte sein! Als Oskar auf dem Dachboden eine alte Truhe seines kürzlich verstorbenen Großvaters entdeckt und darin die nötigen Utensilien für Reisen in die verschiedensten Zeiten findet, denkt er eigentlich nur an einen kurzen Abstecher ins Mittelalter. Doch im Nürnberg am Ende des 15. Jahrhunderts trifft ihn das Schicksal mit voller Wucht: Er wird verprügelt, verliert sein Gedächtnis, kommt ins Spital - und wird schließlich in abenteuerliche Machenschaften um Kindesraub und Hexerei verstrickt! Dass er all dem schließlich doch glücklich entkommt, hat er nicht zuletzt einem Jungen namens Albrecht zu verdanken, der besonders gern Selbstbildnisse zeichnet …

Zu diesem Klassensatz ist Unterrichsmaterial vorhanden.



Novelli, Luca: Newton und der Apfel der Erkenntnis

112 S.
Ab 6. Klasse
Arena

Isaac Newton gilt als Vater der klassischen Mechanik und der Himmelsmechanik; sein Gravitationsgesetz revolutionierte die menschliche Sicht auf das Universum. Auch in der Mathematik und Optik leistete er Außerordentliches. Luca Novelli beschreibt kompetent und spannend das Leben und die großen Entdeckungen dieses Ausnahmewissenschaftlers.

Zu diesem Klassensatz sind Unterrichtsmaterial und eine CD vorhanden.



Preußler, Otfried: Krabat

255 S.
Ab 6. Klasse
Thienemann

Neugier lockt Krabat zur Mühle am Koselbruch, vor der alle warnen, weil es dort nicht ganz geheuer sei. Ein leichtes und schönes Leben wird Krabat hier versprochen. Doch der Preis dafür ist hoch. Und aus der Verstrickung mit dem Bösen kann ihn nur die bedingungslose Liebe eines Mädchens retten. Meisterhaft erzählt, unheimlich, spannend, sein bestes Buch: So äußern sich Presse und Leser über Krabat von Otfried Preußler, der Geschichte vom magischen Spiel um die Freiheit des Menschen. Da verwundert es nicht, dass dieses Werk mit vielen bedeutenden Preisen ausgezeichnet wurde und noch heute zu den Büchern gehört, die lange nachklingen, egal wie alt man ist.

Zu diesem Klassensatz ist Unterrichtsmaterial vorhanden.



Schlüter, Andreas: Level 4 – Die Stadt der Kinder

272 S.
Ab 6. Klasse
dtv

Ben liebt Computerspiele über alles und besonders seine Neuerwerbung ›Die Stadt der Kinder‹. Doch irgendetwas läuft schief im 4. Level. Was eigentlich nur auf dem Bildschirm passieren sollte, wird unheimliche Realität: Alle Erwachsenen verschwinden aus der Stadt! Zunächst sind die Kinder davon begeistert. Endlich können sie all das tun, was sie schon immer mal machen wollten. Doch Ben und seine Freunde sind als Erste ernüchtert und überlegen, wie es weitergehen soll – so ganz ohne Erwachsene. Die Ernsthaftigkeit ihrer Lage wird ihnen bewusst...

Zu diesem Klassensatz ist Unterrichtsmaterial vorhanden.



Tolkien, John Ronald Reuel: Roverandom

142 S.
Ab 6. Klasse
Klett-Cotta

Roverandom ist ein lustiger schwarz-weißer Hund. Nur leider hat er keine Manieren. Und das kann gefährlich sein. Besonders wenn ein Hexenmeister im Spiel ist. Zur Strafe macht er ihn winzig klein. So beginnt für Roverandom ein unglaubliches Abenteuer. Die Suche nach dem Zauberer, der ihm seine alte Hundegestalt wiedergeben soll, führt Roverandom auf den Mond und tief hinunter ins Meer. Er trifft den Mann im Mond und tobt mit dessen geflügeltem Hund um den Mondturm, lauert den Mondstrahlen auf und weckt den fürchterlichen, grünes Feuer speienden Weißen Drachen. Zurück auf der Erde bringt ihn der weise Wal zum Schloß des Meerkönigs tief auf dem Boden des Ozeans. Die Geschichte vom kleinen Hund Roverandom gehört zum schönsten, was Tolkien je geschrieben hat. Er selbst sah sie als Folgeband zum »Hobbit«. Ein Anhang gibt Auskunft über die Entstehung der Geschichte und der Bilder, die Tolkien zur Illustrierung gemalt hat.  

Zu diesem Klassensatz ist ein Hörbuch vorhanden.



Boie, Kirsten: Nicht Chicago. Nicht hier.

126 S.
Ab 7. Klasse
Oetinger

Ein hochbrisantes Thema. Ein Buch, das zeigt, wie Gewalt entsteht, und das zur Pflichtlektüre an unseren Schulen werden sollte. Eine Stadt wie viele andere. Irgendwo hier und heute. Niklas, dreizehn, wird von einem Mitschüler terrorisiert. Karl heißt der und ist neu in der Klasse. Niklas wäre diesem Karl gern aus dem Weg gegangen, aber Frau Römer, die Lehrerin, hat die Themen für die Referate so verteilt, dass er ausgerechnet mit ihm zusammenarbeiten muss. Die nachmittäglichen Treffen finden bei Niklas statt. Karl hat es so bestimmt und lässt bei seinem ersten Besuch gleich eine CD mitgehen. Beim nächsten Besuch »leiht« er sich ein nigelnagelneues CD-ROM- Laufwerk aus, 32 Speed. Dann verschwindet Niklas' Quix. Sein Kaninchen wird entführt, vermutlich getötet. Zwischendrin Telefonterror, rund um die Uhr. Niklas' Leistungen in der Schule werden immer schlechter. Seine Versetzung ist gefährdet. Der Terror geht weiter. Niklas ist verzweifelt. Er weiß nicht, wie er sich zur Wehr setzen soll. Eines Tages wird er von Karl zusammengeschlagen. Zeugen gibt es nicht. Die, die etwas sagen könnten, schweigen. Aus Feigheit? Aus Angst? Niklas vertraut sich seinen Eltern an. »Wir sind doch nicht in Chicago!«, wettert der Vater und nimmt Kontakt zu Karls Eltern auf. Die stellen sich hinter ihren Sohn. Niklas' Vater geht zur Polizei. Er droht mit Klage. Das seien doch alles nur Bagatellen, sagt die Polizei. Und eine Klage hätte sowieso keine Aussicht auf Erfolg. Niklas' Vater reicht es. Er erstattet Anzeige ...

Zu diesem Klassensatz sind Unterrichtsmaterial und ein Hörbuch vorhanden.
Dieser Klassensatz ist auch in vereinfachter Form für Übergangsklassen erhältlich.



Boyne, John: Der Junge im gestreiften Pyjama

269 S.
Ab 7. Klasse
Fischer

Die Geschichte von »Der Junge im gestreiften Pyjama« ist schwer zu beschreiben. Normalerweise geben wir an dieser Stelle ein paar Hinweise auf den Inhalt, aber bei diesem Buch - so glauben wir - ist es besser, wenn man vorher nicht weiß, worum es geht. Wer zu lesen beginnt, begibt sich auf eine Reise mit einem neunjährigen Jungen namens Bruno. (Und doch ist es kein Buch für Neunjährige.) Früher oder später kommt er mit Bruno an einen Zaun. Zäune wie dieser existieren auf der ganzen Welt.

Zu diesem Klassensatz ist Unterrichtsmaterial vorhanden.



Clay, Susanne: Cybermob – Mobbing im Internet

246 S.
Ab 7. Klasse
Arena

Die erste Mail hält Carmen noch für einen Scherz. Für einen ziemlich dummen, unverschämten Witz. Schließlich hat sie niemandem etwas getan. Bei der zweiten Mail ist sie sich nicht mehr sicher. Und was danach kommt, verschwimmt in ihren Gedanken zu einem Gefühlsbrei aus Unsicherheit, Angst, Scham und dem Bedürfnis, unsichtbar zu sein. Bis der Unbekannte einen verhängnisvollen Fehler macht.

Zu diesem Klassensatz ist Unterrichtsmaterial vorhanden.



Funke, Cornelia: Herr der Diebe

391 S.
Ab 7. Klasse
Dressler

"Du bist also wirklich der Herr der Diebe", sagte der Fremde leise. "Nun gut, behalte deine Maske auf, wenn du dein Gesicht nicht zeigen möchtest. Ich sehe auch so, dass du sehr jung bist." Der Herr der Diebe - das ist der geheimnisvolle Anführer einer Kinderbande in Venedig, die er mit dem Verkauf der Beute aus seinen Raubzügen über Wasser hält. Keiner kennt seinen Namen, seine Herkunft. Auch nicht Prosper und Bo - zwei Ausreißer, die auf der Flucht vor ihrer Tante und dem Detektiv Victor Unterschlupf bei der Bande gefunden haben. Als Victor den Kindern tatsächlich auf die Spur kommt, bringt er dadurch alle in Gefahr. Aber endgültig scheint die Gemeinschaft der Bande aufzubrechen, als ein rätselhafter Auftrag, erteilt von dem mysteriösen "Conte", die Kinder auf eine Laguneninsel führt. Diese Insel, von außen unbewohnt und einsam scheinend, birgt ein Geheimnis, das alles verändert.

Zu diesem Klassensatz ist ein Hörbuch vorhanden.



Green, John: Eine wie Alaska

299 S.
Ab 7. Klasse
dtv

Miles hat die Schule gewechselt. Auf dem Internat verknallt er sich in die schöne Alaska. Sie ist das Zentrum ihres Sonnensystems, der magische Anziehungspunkt des Internats. Wer um sie kreist, ist glücklich und verletzlich gleichermaßen, euphorisch und immer nah am Schulverweis. Alaska mag Lyrik, nächtliche Diskussionen über philosophische Absurditäten, heimliche Glimmstängel im Wald und die echte wahre Liebe. Miles ist fasziniert und überfordert zugleich. Dass hinter dieser verrückten, aufgekratzten Schale etwas Weiches und Verletzliches steckt, ist offensichtlich. Wer ist Alaska wirklich? Mit Anmut und Humor, voller Selbstironie und sehr charmant erzählt Green die zu Tränen rührende Geschichte von Miles, in dessen Leben die Liebe wie eine Bombe einschlägt.



Haddix, Margaret Peterson: Schattenkinder

175 S.
Ab 7. Klasse
dtv

Luke ist ein Schattenkind, der dritte Sohn seiner Eltern in einer Gesellschaft, die nur zwei Kinder pro Familie erlaubt. Die Strafen, die auf einen Verstoß gegen das Bevölkerungsgesetz stehen, sind drakonisch: Würde Luke entdeckt, müsste er mit dem Tod rechnen. So ist er gezwungen, sich zu verstecken. Als der Wald um das Haus seiner Familie einer Wohnsiedlung weichen muss, darf er nicht mal mehr nach draußen ans Licht. Er verbringt seine Tage allein in einer dunklen Dachkammer – bis er im Fens-ter des gegenüberliegenden Hauses das Gesicht eines Mädchens entdeckt; und das, obwohl es in dieser Familie schon zwei Jungen gibt. Die Begegnung mit Jen, die wie er ein Schattenkind ist, eröffnet Luke eine ganz neue Welt. Via Internet hat Jen mit anderen dritten Kindern Kontakt und plant eine Protestkundgebung, mit der sie durchsetzen will, dass die Dritten endlich ein Existenzrecht bekommen. Luke ist beeindruckt von der Tatkraft und der Lebenslust, die Jen aufbringt. Zum ersten Mal im Leben erfährt er, was Freundschaft ist, und beginnt Hoffnung in die Zukunft zu setzen. Aber kann man mit 12 Jahren einem totalitären Regime die Stirn bieten? Hat so eine Revolte auch nur die geringsten Aussichten auf Erfolg? Jen setzt Luke unter Druck, bei der riskanten Aktion mitzumachen. Doch er ist ganz anders aufgewachsen als Jen, ihr Selbstvertrauen fehlt ihm, er kann nicht über seinen Schatten. Als Jen allerdings von der Demonstration nicht zurückkehrt, fasst Luke einen folgenschweren Entschluss ...

Zu diesem Klassensatz sind Unterrichtsmaterial und ein Hörbuch vorhanden.



Haddix, Margaret Peterson: Schattenkinder – Unter Verrätern

175 S.
Ab 7. Klasse
dtv

Nachts, wenn alle anderen Jungen schlafen, flüstert er lautlos seinen echten Namen vor sich hin: Luke. Luke Garner und nicht Lee Grant, wie er sich jetzt nennen muss, seit er in die Hendricks-Schule für Jungen geht. Er wurde dort mit falscher Identität eingeschleust, denn dritte Kinder wie Luke darf es in der Gesellschaft, in der er lebt, nicht geben. Die gefälschten Papiere haben ihm zwar das Leben gerettet, doch sicher scheint diese Schule nicht zu sein, vielmehr wirkt sie bedrückend wie ein Gefängnis. Orientierungslos irrt Luke tage-, ja wochenlang durch das Wirrwarr von Gängen und Zimmern ohne zu wissen, wie er sich verhalten soll. Unwirsche Lehrer, gleichgültige Mitschüler und vor allem der unheimliche Schakaljunge flößen ihm Angst ein. Luke ist fast am Verzweifeln, als er plötzlich eine unglaubliche Entdeckung macht: Eine Tür steht einen Spalt weit offen. Sie führt nach draußen …



Lindelauf, Benny: Das Gegenteil von Sorgen

286 S.
Ab 7. Klasse

Limburg 1937: Eine neunköpfige Familie - Vater, Großmutter, vier Söhne und drei Töchter - zieht in ein geheimnisumwittertes altes Haus weit außerhalb der Stadt. Schnell wird jedoch klar, dass dort etwas nicht stimmt. Mutig machen sich die drei Mädchen Ness, Müllche und Fing an des Rätsels Lösung..



Pausewang, Gudrun: Die Wolke

222 S.
Ab 7. Klasse
Ravensburger Buchverlag

Was niemand wahrhaben wollte, passiert: Deutschland erlebt einen Supergau. Die 14-jährige Janna-Berta verliert ihre Familie und landet selbst im Lazarett.

Zu diesem Klassensatz ist Unterrichtsmaterial vorhanden.



Rhue, Morton: Die Welle

185 S.
Ab 7. Klasse
Ravensburger

Faschistoides Denken und Handeln ist immer noch und überall vorhanden. Ein Lehrer beweist es seinen Schülern in einem aufsehenerregenden Experiment.

Zu diesem Klassensatz sind Unterrichtsmaterial und ein Hörbuch vorhanden.



Rhue, Morton: The Wave

146 S.
Ab 7. Klasse

Ben Ross, history teacher at Gordon High School, teaches the Second World War and the holocaust. When his pupils ask him why the majority of the Germans didn't do anything he has no answer. So he starts an experiment with his class: He drills his pupils for discipline and requires them to stand up and shout the answer each time they respond to a question. His pupils like this kind of lesson and Ross sets up further rules, which have to be strictly obeyed. Then he founds "The Wave", an organization with an own salute, badge and "monitors", who have to ensure the obedience of the rules. "The Wave" is no longer restricted to his history class, more and more pupils join it instead. Slowly he looses control on this experiment and "The Wave" begins to develop it's own life.



Sachar, Louis: Löcher – Die Geheimnisse von Green Lake

295 S.
Ab 7. Klasse
Beltz

Schon der Anfang ist unglaublich: Stanley Yelnats geht nichts ahnend unter einer Brücke durch, als ihm die riesigen, übel riechenden Turnschuhe eines berühmten Baseballspielers auf den Kopf fallen. Und weil sein Vater an einem bahnbrechenden Recycling-Verfahren mit gebrauchten Turnschuhen arbeitet, hält Stanley die müffelnden Treter für ein Zeichen und nimmt sie mit. Pech, dass die Polizei schon nach dem Dieb sucht. Der Jugendrichter lässt Stanley die Wahl: Jugendgefängnis oder 18 Monate Camp Green Lake. Er entscheidet sich für das Camp. Die Hitze dort ist unerträglich, der Alltag hart, doch so schnell gibt Stanley nicht auf.

Zu diesem Klassensatz ist Unterrichtsmaterial vorhanden.



Wahl, Mats: Kill – Ein Fall für Kommissar Fors

318 S.
Ab 7. Klasse
dtv

So verzwickt war die Lage für Kommissar Fors noch nie: An einer Schule fallen Schüsse – aus seiner eigenen Dienstwaffe. Konkrete Hinweise auf die Täter, Fingerabdrücke oder Patronenhülsen gibt es nicht, die jungen Zeugen stehen unter Schock. Die Ermittlungen verlaufen mühsam, bis klar ist, wer die Waffe gestohlen hat. Aber hat die Polizei damit auch den Amokschützen aus der Schule? Ein psychologisches Puzzle der Extraklasse.

Zu diesem Klassensatz ist Unterrichtsmaterial vorhanden.



Herrndorf, Wolfgang: Tschick

253 S.
Ab 9. Klasse
Rowohlt

Der beste Sommer von allen
Mutter in der Entzugsklinik, Vater mit Assistentin auf Geschäftsreise: Maik Klingenberg wird die großen Ferien allein am Pool der elterlichen Villa verbringen. Doch dann kreuzt Tschick auf. Tschick, eigentlich Andrej Tschichatschow, kommt aus einem der Asi-Hochhäuser in Hellersdorf, hat es von der Förderschule irgendwie bis aufs Gymnasium geschafft und wirkt doch nicht gerade wie das Musterbeispiel der Integration. Außerdem hat er einen geklauten Wagen zur Hand. Und damit beginnt eine unvergessliche Reise ohne Karte und Kompass durch die sommerglühende deutsche Provinz.

Zu diesem Klassensatz sind Unterrichtsmaterial und ein Hörbuch vorhanden.
Dieser Klassensatz ist auch mit einigen Exemplaren in vereinfachter Form für Übergangsklassen erhältlich.

Stadt Rosenheim