Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Web-Ansicht.

Team Stadtbibliothek Rosenheim

Newsletter April 2014

- Neuigkeiten
- Im Gespräch
- Lesen - Hören - Sehen
- Neue eBooks im Angebot
- Veranstaltungen
- Kinderveranstaltungen
- Der TV-Tipp
- Interessantes aus der Welt des Internet
- Gedankensplitter

Neuigkeiten

    - Rosenheimer Literaturpreisträger 2014
    - Neues von der Onleihe LEO-SUED
    - Neue Zeitschriften
    - 1. Lesebühne mit Musik von Herrin Schmidt
    - INKA - Könige der Anden
    - Literaturliste "Leben mit Demenz"
    - Schachspielen am Salzstadel
    - Preis der Leipziger Buchmesse

    Stadtbibliothek Rosenheim Aussenansicht

    Rosenheimer Literaturpreisträger 2014

    Den diesjährigen Rosenheimer Literaturpreis erhielt der Autor Christian Lorenz Müller. Die feierliche Preisverleihung fand am 13. März in der Stadtbibliothek statt.

    Christian Lorenz Müller wurde 1972 in Rosenheim geboren. Nach einer Lehre zum Trompetenmacher und Stationen im schweizerischen St. Gallen, in Linz und in München fand er mit Mitte zwanzig zum Schreiben. Zunächst konzentrierte er sich vor allem auf Lyrik; seit einem Stipendium für ein textwerk-Seminar am Literaturhaus München verfasst er auch Prosa. Er ist redaktioneller Mitarbeiter der Literaturzeitschrift Konzepte und Rezensent für die Online-Plattform poetenladen.de. 2012 initiierte er in Salzburg, wo er seit zehn Jahren lebt, die biennal stattfindende Textwerkstatt Literaturgärtnerei. Besonderes Interesse bringt er den Nachfolgestaaten der ehemaligen Sowjetunion entgegen, die sein bevorzugtes Reiseziel geworden sind. 

    Veröffentlichungen

    • ohrmuscheltauchen, Gedichte 2001
    • Die Klippen des Grasmeers, Reiseprosa 2003
    • Wilde Jagd, Roman 2010

    Auszeichnungen

    • Schwazer Stadtschreiber 1999
    • Grenzgänger-Stipendium der Robert-Bosch-Stiftung 2012
    • Würdigungsstipendium der LiterarMechana Wien 2012
    • Bayerischer Kunstförderpreis 2012
    • Georg-Trakl-Förderungspreis für Lyrik 2012
    • Rosenheimer Literaturpreis 2014

    http://www.christian-lorenz-mueller.de

    http://www.poetenladen.de

     
     


    Neues von der Onleihe LEO-SUED

    Wir haben für Sie neue ePaper abonniert:

    • AD - Architectural Digest
    • auto motor und sport
    • Glamour
    • GQ
    • Myself
    • SPIEGEL Geschichte
    • SPIEGEL Wissen
    • Vogue

    Neuerdings ist auch der Rosenheimer Verlag an der Onleihe beteiligt. Bisher haben wir 7 Titel im Bestand:

    • Angeline Bauer: Die Niemalsbraut, Wolfstraum, Im dunklen Tal
    • Julie Fellmann: Nacht der Einsamen
    • Gabriele Raspel: Wenn der Almrausch blüht
    • Viktoria Schwenger: Rätsel um den Berger-Hof
    • Georg Unterholzner: Die Gezeichneten
    Hier kommen Sie direkt zu unserer Onleihe LEO-SUED

     
     


    Neue Zeitschriften

    Wir haben für Sie neue Zeitschriften abonniert:

    Hier finden Sie eine Opens internal link in current windowListe unserer abonnierten Zeitschriften

     
     


    1. Lesebühne mit Musik von Herrin Schmidt

    Im Rahmen unserer Reihe "Junge Szene" findet am
    Samstag, 5. April um 20 Uhr die 1. Lesebühne mit Musik von Herrin Schmidt statt - AUSERLESEN VORZULESEN

    Hier trifft noch nie zuvor öffentlich vorgetragene Literatur aus der Feder junger Autoren aus Rosenheim und Umgebung auf die rockigen Klänge der Bruckmühler Band Herrin Schmidt.
    Vor allem die Teilnehmer der bibliothekseigenen Schreibwerkstatt, aber auch alle anderen, die Lust haben, das Publikum an ihren selbst verfassten Texten teilhaben zu lassen, sind herzlich dazu eingeladen, diesen Abend aktiv mitzugestalten.
    Ähnlich wie beim Poetry Slam – jedoch ohne Wettbewerbsgedanke – spielt auch bei der Lesebühne die Art des Textes keine Rolle: Von Gedicht über Liedtext oder Kurzgeschichte bis hin zum Auszug aus dem eigenen Roman ist alles möglich.
    Die musikalische Umrahmung übernehmen die fünf Jungs von Herrin Schmidt, Gewinner von Roland Rockt Region Mangfalltal 2013, die Songs quer durch die englische und deutsche Rockgeschichte spielen.
    Eintritt: 3,- / 5,- Euro. Karten gibt es an der Abendkasse

     
     



    INKA - Könige der Anden

    Im Lokschuppen findet vom 11. April bis 23. November die Ausstellung "INKA - Könige der Anden" statt. Als Begleitung zu dieser Ausstellung haben wir eine Liste mit den Medien zusammengestellt, die sie in der Bibliothek entleihen können.

     
     


    Literaturliste "Leben mit Demenz"

    Es gibt noch eine zweite neue Literaturliste. Hier geht es um das Thema "Demenz". In der Bibliothek finden Sie zu diesem Thema eine breite Palette von Büchern, die Alzheimer und Demenz aus den verschiedensten Blickwinkeln beleuchten.
    Auf dieser Opens internal link in current windowSeite gibt es auch noch eine große Anzahl älterer - aber trotzdem noch aktueller - Literaturlisten.

     
     



    Schachspielen am Salzstadel

    Nachdem ja jetzt der Frühling Einzug hält, möchten wir gerne an das Freilandschach am Salzstadel erinnern.
    So können Sie die Spielfiguren ausleihen:
    Sie erhalten den Schlüssel für die Aufbewahrungsbox der Spielfiguren in der Bibliothek an der Information im EG oder im Nachbarhaus beim Gasthof Flötzingerbräu im Empfangsbereich.
    Das Ausleihen der Figuren ist zu unseren Öffnungszeiten und zu denen des Gasthofes Flötzingerbräu möglich: Mo-Sa 7:00 - 23:00 Uhr und So 7:00 - 15:00 Uhr.

     
     


    Preis der Leipziger Buchmesse

    Der Preis der Leipziger Buchmesse wurde in diesem Jahr an Saša Stanišić verliehen. Der Roman "Vor dem Fest" ist nach dem Buch "Wie der Soldat das Grammofon repariert" sein zweiter Roman. Stanišić stammt aus Bosnien, flüchtete mit seinen Eltern nach Deutschland und ging in Heidelberg zur Schule.
    "Vor dem Fest" können Sie bei uns sowohl als Buch als auch als eBook ausleihen.

     
     


    Im Gespräch

    In dieser Rubrik stellen wir für Sie jeden Monat neue Bücher zu einem bestimmten aktuellen Thema zusammen: Politik, Umwelt, Religion, Wirtschaft, Gesellschaft, Alter, Gesundheit, Erziehung...

    In diesem Monat geht es um Neuerscheinungen zu Themen aus dem Bereich Wirtschaft und Konsum.
    Im Gespräch

    Brad Stone: Der Allesverkäufer - Jeff Bezos und das Imperium von Amazon

    Amazon gilt als kundenfreundlicher Internethändler. Die Geschichte dieser Firma und die Ideen und Ziele seines Gründers und Chefs Jeff Bezos werden hier ausführlich geschildert. Auch viele Mitarbeiter haben sich in Gesprächen über die Arbeit bei Amazon und das Firmenklima geäußert.

     
     


    Elisabeth Zacharia: Warum Kühe lachen und Hühner nicht weinen - die dunkle Seite des Konsums ; wie uns Konzerne in die Tasche lügen

    Die ehemalige Journalistin Elisabeth Zacharia deckt Hintergründe und Machenschaften von Produzenten alltäglicher Konsumgegenstände wie Lebensmittel, Textilien und Kosmetika auf. Aufschlussreich und spannend zu lesen.

     
     


    Franz Kotteder: Billig kommt uns teuer zu stehen - das skrupellose Geschäft der globalisierten Wirtschaft

    Die Kehrseite der Billigproduktion vor allem im Nahrungsmittelbereich und ihre fatalen Auswirkungen auf Mensch und Natur. Ein Denkanstoß.

     
     


    Pero Micic: Die 5 Zukunftsbrillen - so werden Sie zum Vordenker

    Ein breit aufgestelltes Buch, das für das Phänomen Zukunft und für die Möglichkeit, zukunftsgerechte Strategien und Projekte zu entwickeln, Verständnis schafft. Das "Eltviller Modell" gilt als effektives Werkzeug Zukunftsstrategien zu finden. Es ist nicht nur für Unternehmer, sondern auch für Laien interessant.

     
     



    Sina Trinkwalder: Wunder muss man selber machen - wie ich die Wirtschaft auf den Kopf stelle

    Die Autorin erzählt die Geschichte ihrer Firma, eines sozial und ökologisch ausgerichteten Textilunternehmens; sie berichtet von der Idee, von der Einrichtung, von der Personalgewinnung, bis hin zum alltäglichen Betrieb mit all seinen Herausforderungen.

     
     


    Pavan Sukhdev: Corporation 2020 - warum wir Wirtschaft neu denken müssen

    Das Buch zur gleichnamigen Kampagne, die weltweit ein neues, verantwortungsvolleres Unternehmenskonzept fordert, bei dem unter anderem der Ressourcenverbrauch besteuert werden soll

     
     


    Patrick D. Cowden: Neustart - das Ende der Wirtschaft, wie wir sie kennen; ab jetzt zählt der Mensch

    Der Autor vertritt ein Modell eines werteorientierten Miteinanders, weg von der Zahlenherrschaft in der Wirtschaft. Nicht der nächste (Verkaufs-)Rekord, sondern ein vertrauensvolles Miteinander, Respekt, Fairness, Wertschätzung, Empathie und Toleranz lässt Teams Großes vollbringen.

     
     


    Lesen - Hören - Sehen

    Hier stellen wir Neuerscheinungen vor, die uns sehr gut gefallen haben und die wir gerne weiterempfehlen möchten. Es sind nicht immer nur die Bestseller der Verlage und Buchhandlungen, die lesenswert sind. Es gibt noch viel mehr entdeckenswerte Autoren und Titel.

    Weitere Leseempfehlungen der Mitarbeiterinnen finden Sie immer bei den Medientipps.

    Lesen - Hören - Sehen

    Asta Scheib: Sonntag in meinem Herzen - Das Leben des Malers Carl Spitzweg

    Die Schriftstellerin Asta Scheib hat nach ihrem Roman über Giovanni Segantini nun nochmal einen biographischen Roman über einen Maler geschrieben: diesmal über Carl Spitzweg.
    Sie hat sich sehr intensiv mit dem Künstler und seiner Zeit auseinandergesetzt. Sie schildert sehr einfühlsam und liebevoll das Leben des Malers: seine Kindheit, seine Ausbildung zum Apotheker und die Entwicklung zu einem erfolgreichen Maler. Seine Eltern, seine zwei Brüder, die ganze  großbürgerliche Münchner Familie und seine für ihn so wichtigen Freundschaften werden sehr detailliert beschrieben. Ein richtig schöner Schmöker, der das Leben im 19. Jahrhundert detailreich darstellt.

     
     


    Christos Tsiolkas: Barrakuda

    Christos Tsiolkas wurde 1965 im australischen Melbourne als Sohn griechischer Immigranten geboren. Bei uns wurde er mit seinem Roman "Nur eine Ohrfeige" bekannt.
    Sein neuer Roman "Barrakuda" ist fast noch besser. Tsiolkas hat den Roman sehr spannend konstruiert und lässt den Leser an der Entwicklung und an den Gefühlen des jungen Schwimmers Danny sehr intensiv teilhaben. Danny stammt aus ärmeren Verhältnissen; durch seine guten sportlichen Leistungen bekommt er die Chance mit Hilfe eines Stipendiums eine Eliteschule zu besuchen. Dort fühlt er sich aber immer als Aussenseiter und versucht dies durch sportliche Erfolge wettzumachen. Im Leistungssport liegen Erfolg und Misserfolg allerdings sehr nahe beisammen. So fahren auch die Gefühle von Danny Achterbahn. Er möchte immer der Größte sein, scheitert jedoch an diesem Anspruch. Nach einer Gewalttat landet er im Gefängnis und muss anschließend mühevoll versuchen seinen Platz im Leben zu finden.

     
     


    Daniel Glattauer: Die Wunderübung

    Ähnlich wie in seinen früheren Romanen „Gut gegen Nordwind“ und „Alle sieben Wellen“ bildet der Autor in seinem neuesten Werk „Die Wunderübung“ einen matchballartigen Dialog zwischen seinen Charakteren.
    Schauplatz ist in diesem Fall allerdings nicht der heimische Computer mit der dazugehörigen Mailbox, sondern das Behandlungszimmer eines Paartherapeuten und seinen beiden Klienten.
    In schlichten Worten und ohne erhobenen Zeigefinger, schildert Daniel Glattauer die Problematik einer Beziehung, die auf den Alltag trifft.

     
     


    Simon Beckett : Der Hof

    Überraschende Wendungen und spannende Handlungen sind das Markenzeichen von Simon Beckett. Auch in seinem neuesten Krimi „Der Hof“ lässt einem der Autor nur so viel Einblick wie nötig, um am Schluss alles in einem verblüffenden Finale enden zu lassen. Dabei ist der Roman ähnlich düster, aber nicht ganz so brutal wie die Vorgänger-Werke des Autors.  
    Handlungsort ist ein abgeschiedener Bauernhof im Süden Frankreichs. Der junge Engländer Sean ist auf der Flucht vor der Vergangenheit und froh über die Isolation, die ihm der Hof und dessen Bewohner bietet. Denn auch sie haben Geheimnisse, die lieber unentdeckt bleiben sollen…

     
     


    Selja Ahava: Der Tag, an dem ein Wal durch London schwamm

    Die finnische Autorin Selja Ahava schreibt ein Buch über die alte und vereinsamte Frau Anna. In jungen Jahren lebte Anna mit ihrer großen Liebe Antti ein zufriedenes Leben in Finnland. Die beiden hatten eine Wohnung in der Stadt und ein Häuschen auf einer kleinen Insel. Die Ehe blieb kinderlos, was für Anna zeitlebens ein schwieriges Thema war.
    Als Antti bei einem Autounfall ums Leben kommt, gerät das Leben von Anna mehr und mehr aus den Fugen. Im Alter erinnert sie sich an verschiedene Episoden ihres Lebens. Eine Geschichte um die Themen Leben und Tod, Erinnern und Vergessen - sehr poetisch und einfühlsam erzählt

     
     


    Ruth Pfau: Leben ist anders

    Ruth Pfau wurde 1929 in Leipzig geboren. Sie ist Ärztin und Nonne; es ist ihr Verdienst, dass in Pakistan die Lepra besiegt wurde. Heute setzt sie sich für Arme und Behinderte, für Frieden und einen Dialog der Religionen ein.
    In ihrem neuen Buch "Leben ist anders" beleuchtet sie ihren Lebensweg und die Themen, die ihr wichtig sind von verschiedenen Seiten.
    Trotz ihres hohen Alters und ihrer vielen Erfolge, hat sie oft resignierende Gedanken. Sie hat viele Fragen und keine Antworten zum Thema Alter und Gott. Und: wohin steuert Pakistan?
    Pakistan leidet sehr unter den Folgen des Klimawandels; Erdbeben und Überschwemmungen machen dem Land ebenso zu schaffen, wie Gewalt und Terror. Sie stellt sich in ihrem Buch die Frage: "Was muss denn in der Entwicklung und der Erziehung eines Kindes passieren, damit es einmal ein einfühlsamer Mensch wird? Was können wir dazu tun, dass nicht der Kreislauf der Apathie und Gewalt, sondern der Kreislauf der Liebe und Empathie bestimmend wird?"

     
     


    Hobby Buddies – Freizeitfreunde

    Was Menschen in ihrer Freizeit tun und mit wem sie diese am liebsten verbringen zeigen die Schweizer Fotokünstler Ursula Sprecher und Andi Cortellini in ihrem Fotoband. Die Protagonisten ihrer inszenierten Gruppenbilder kommen aus allen Gesellschaftsschichten und Altersgruppen. Im Mittelpunkt stehen das freiwillige Engagement und die Freude an einem gemeinsamen Interesse. Entstanden sind ungewohnte Bilder und Kompositionen, die  man zum Teil erst bei mehrfachem Durchblättern versteht und die immer wieder zum Schmunzeln anregen.

     
     


    Leanne Kitchen: Pismek-Kochen auf Türkisch

    In ihrer Einführung weist die Food- und Reisejournalistin Leanne Kitchen darauf hin, dass die Bewohner der Türkei stolz auf ihre kulinarische Kultur sind und das mit Recht. Wer einmal die Türkei bereist hat, weiß die türkische Küche zu schätzen. Das prachtvolle Buch ist eine kulinarische Reiseerzählung und eine Entdeckungsreise mit tollen Fotos und köstlichen Rezepten und vielen Geschichten und Themenseiten zu regionalen Spezialitäten. Nach dem ersten Durchblättern hatte ich nicht nur großen Appetit, sondern auch die größte Lust, meinen Reiserucksack zu packen und in den nächsten Flieger in die Türkei zu steigen.

     
     


    Neue eBooks im Angebot

    Hier finden Sie jeden Monat eine kleine Auswahl wichtiger neu gekaufter eBooks.

    • Donna Tartt: Der Distelfink
    • Saša Stanišić: Vor dem Fest
    • John Grisham: Die Erbin
    • Nora Roberts: Das Geheimnis der Wellen
    • Helen Fielding: Bridget Jones - Verrückt nach ihm
    • Patricia Kelly: Der Klang meines Lebens - Erinnerungen an stürmische und sonnige Zeiten
    • Daniel Glattauer: Die Wunderübung (eAudio)
    • Johannes Steck liest Bernard Minier "Kindertotenlied" (eAudio)
    • Eoin Colfer: Warp - Der Quantenzauberer (eAudio)

    Hier geht es direkt zur Ausleihe und hier finden Sie unsere ausführlichen Informationen rund um eBook, eAudio und ePaper.

    neue eBooks

    Veranstaltungen

    In unserem Veranstaltungsprogramm präsentieren wir im Lauf des Jahres interessante Lesungen, Vorträge und Musik, die in immer sehr angenehmer Atmosphäre stattfinden. Alle Veranstaltungstermine finden Sie unter der Rubrik "Opens internal link in current windowVeranstaltungen".  Veranstaltungen Stadtbibliothek Rosenheim

    Montag, 7. April , 20 Uhr

    Dr. Michael Pilz: Bahnhof, Traumstadt, Venusberg - Rosenheim - Ein Stadtlesebuch
    Oberbayerische Literat(o)uren
    Buchpräsentation + Lesung


    „Was ist Rosenheim? Ist dies schon ganz Oberbayern?“ – Auf diese Fragen, gibt nicht zuletzt die Literatur Antwort. Von Abraham bis Gerhard Zwerenz und von Ilse Aichinger bis Arnold Zweig taucht der Ortsname Rosenheim immer wieder in Gedichten, Dramen und Prosatexten auf. Das Stadtjubiläum 2014 gibt Anlass, all diesen Spuren nachzugehen. Unter dem Titel „Rosenheim. Ein Stadtlesebuch“ legt der Germanist Michael Pilz im Auftrag des Stadtarchivs eine Anthologie vor, die eine Zeitreise durch fünf Jahrhunderte Rosenheimer Geschichte im Spiegel der Literatur bietet. Michael Pilz studierte Bibliothekswissenschaft und deutsche Philologie. Er ist Mitherausgeber der Bände „Rosenheimer Stadtbilder und Rosenheim - Geschichte und Kultur.“

    Eintritt: 8,- / 6,- EUR plus 10% VVK-Gebühr
    VVK im Ticket-Zentrum

     
     


     

     

    Kinderveranstaltungen

    Lesefrösche
    Jeden Mittwoch findet um 15 Uhr im Kinderhaus eine Vorlesestunde statt. Ehrenamtliche Lesepatinnen lesen den interessierten Kindern aus den verschiedensten Büchern vor.
    Kontakt: Opens window for sending emailGabriela Schmidt

    Alle Veranstaltungstermine für Kinder finden Sie immer unter der Rubrik "Kinderveranstaltungen".
    Kinderveranstaltungen

    Der TV-Tipp

    Monat für Monat stellen wir für Sie eine kleine aber feine Programmauswahl zusammen: Kultur, Literatur, Kabarett, Spielfilme, Biographien, Wissenschaft...TV-Tipp

    Interessante Sendungen im April

    Dienstag, 1. April, 20:15 Uhr, Arte
    Woran glaubt die Kirche? - Dokumentarfilm

    Dienstag, 1. April, 22:25 Uhr, 3sat
    Kommissar Süden und der Luftgitarrist - Krimi von Friedrich Ani mit Ulrich Noethen

    Mittwoch, 2. April, 21:35 Uhr, Arte
    Ai Weiwei - Evidence: Kunstdokumentation

    Donnerstag, 3. April, 22:30 Uhr, BR
    Lido: Franziska zu Reventlow

    Freitag, 4. April, 19:00 Uhr, 3sat
    50. Grimme-Preis 2014

    Sonntag, 6. April, 17:35 Uhr, Arte
    Thementag - Schreiben oder Sterben - 100 Jahre Marguerite Duras

    Montag, 7. April, 20:15 Uhr, 3sat
    Der Intelligenzcheck - Themenwoche Mythos Intelligenz

    Dienstag, 8. April, 20:15 Uhr, 3sat
    Themenabend - Frankreichs Front National

    Mittwoch, 9. April, 20:15 Uhr, 3sat
    Die Macht des Unbewussten

    Freitag, 11. April, 21:00 Uhr, 3sat
    makro: Rolle rückwärts bei der Energie-Wende?

    Dienstag, 15. April, 21:45 Uhr, 3sat
    Festung Europa - Einsatz gegen Flüchtlinge

    Freitag, 18. April, 17:00 Uhr, 3sat
    Emma - Spielfilm nach dem Roman von Jane Austen

    Sonntag, 20. April, 16:25 Uhr, Arte
    Afrika! Afrika!  - Show von André Heller

    Donnerstag, 24. April, 22:30 Uhr, BR
    Der nackte Shakespeare - Alle Geheimnisse um den größten Schriftsteller aller Zeiten

    Freitag, 25. April, 20:15 Uhr, 3sat
    Alpen abgezockt - Dokumentation

    Freitag, 25. April, 21:00 Uhr, 3sat
    makro: Schluss mit "Made in China"?

    Montag, 28. April, 19:30 Uhr, Arte
    Küstenparadies Kroatien (1/3)

    Dienstag, 29. April, 22:05, Arte
    Themenabend - Die Arier

    Mittwoch, 30. April, 20:15 Uhr, 3sat
    Der Inn - Der grüne Fluss aus den Alpen

     
     


    Interessantes aus der Welt des Internet

    Hier finden Sie jeden Monat zu einem anderen Thema wichtige und beachtenswerte Angebote, die wir für Sie im Internet gefunden haben.

    Weitere Internet-Tipps bietet unsere Linksammlung.

    Internet-Tipps

    Es wird Frühling - raus in den Garten und in die Natur!

    http://www.krautundrueben.de/
    Kraut und Rüben - Magazin für biologisches Gärtnern und naturgemäßes Leben

    http://www.bio-gaertner.de/
    Der Bio-Gärtner

    http://www.mein-schoener-garten.de/
    Mein schöner Garten

    http://www.gartenpraxis.de/
    Gartenpraxis- Ulmers Gartenmagazin

    http://www.gds-staudenfreunde.de/
    Gesellschaft der Staudenfreunde e.V.

    http://www.derkleinegarten.de/
    Haus, Terasse und Garten gestalten

    http://stadtacker.net/
    Stadtacker - urbane Landwirtschaft im Netz

    http://www.das-wilde-gartenblog.de/
    Gartenblog

    http://www.gartenbauvereine.de/
    VGID: Verband der Gartenbauvereine in Deutschland

    http://www.gartenakademien.de/
    Gartenakademien in den Bundesländern

    http://www.gartennetz-deutschland.de/
    Gartennetz Deutschland - Bundesverband regionaler Garteninitiativen

    http://www.kleingarten-bund.de/
    BDG - Bundesverband deutscher Gartenfreunde e.V.

    http://www.gartenforum.de/
    Gartenforum

    http://www.gartenfreunde.de/
    Tipps für Natur, Garten und Kleingarten

    http://www.gartenlinksammlung.de/
    Gartenlinksammlung: redaktionell gepflegte Webtipps

     
     


    Gedankensplitter

    Ein Gedicht des Rosenheimer Literaturpreisträger 2014 - Christian Lorenz Müller

    Seit Tagen schon steht ein blaues Gewitter über der Stadt,
    entlang des Radwegs zucken Forsythienblitze.
    Zehntausende pedalen durch den Hagel der Knospen.
    Schon hat es die Böschungen am Fluss
    zu Grün zerschlagen. Dort lagern junge Leute,
    die Augen von Lidern beschirmt,
    die Schultern, die Rücken von nackter Haut ummantelt,
    inmitten von donnerndem Licht.

    Gedankensplitter

     

     

    Abonnement


    - Sie erhalten diesen Newsletter einmal monatlich.
    - Möchten Sie Ihre Einstellungen für den Newsletter ändern oder künftig keinen Newsletter mehr erhalten?
    - Haben Sie Anregungen, Hinweise oder Kritik: schreiben Sie bitte an Elisabeth Gröger.


    Stadtbibliothek Rosenheim Abmelden

    Abonnement

    Sie erhalten diesen Newsletter einmal monatlich.

    Wir würden uns freuen, wenn Sie unseren Newsletter auch Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen.

    Möchten Sie den Newsletter abbestellen? Haben Sie Anregungen, Hinweise oder Kritik: schreiben Sie bitte an Elisabeth Gröger.

    Informationen zum Datenschutz