Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Web-Ansicht.

Team Stadtbibliothek Rosenheim

Newsletter April 2019

- Neuigkeiten
- Im Gespräch
- Lesen - Hören - Sehen
- Wiederentdeckt!
- Neue eBooks im Angebot
- Veranstaltungen
- Kinderhaus - Kinderveranstaltungen
- Der TV-Tipp
- Interessantes aus der Welt des Internet
- Gedankensplitter

Neuigkeiten Stadtbibliothek Rosenheim

Neuigkeiten

- Bibliothek der Dinge
- Neue Version der Onleihe-App
- Neue Zeitschriften in LEO-SUED
- Was bleibt. Weitergeben. Schenken. Stiften. Vererben.
- Ladegeräte für Smartphones

Bibliothek der Dinge

Ab sofort können nicht nur Medien wie Bücher und CDs, sondern auch Werkzeuge, Küchengeräte und andere Gegenstände bei uns ausgeliehen werden. Von der Nähmaschine über den Werkzeugkoffer bis zur Eismaschine ist einiges geboten. Hier gibt es eine Übersicht. Der Renner ist momentan unser Heimplanetarium. Sie finden die Dinge genauso wie andere Medien über unseren Katalog über die Suche "Bibliothek der Dinge".

Viele Menschen können oder wollen sich teure Werkzeuge und Geräte für den Alltag nicht leisten. Man benötigt die Dinge unter Umständen nur einmal oder sehr selten.
Die Bibliothek der Dinge schafft hier Abhilfe. Sie regt zum Ausleihen anstelle des Kaufens an; wir leisten damit einen Beitrag zur Nachhaltigkeit und zum umweltbewussten Konsum.

Neue Version der Onleihe-App

Es gibt eine neue Version der Onleihe-App für Android - iOS folgt in den nächsten Tagen

•    Das neue DRM (digitale Rechteverwaltung) vereinfacht die Nutzung: eine Adobe-ID ist nur noch in Ausnahmefällen notwendig
•    Verbesserte Zoomfunktion macht Lesen von eMagazines und ePapers auf Mobilgeräten komfortabler
•    eLearning kann nun auch über die App genutzt werden
•    Das Audio-Streaming und die Wiedergabe von Titeln mit vielen Einzeltracks sind nun verbessert. Optimierungen der Downloadfunktion unter iOS folgen im nächsten Update.
•    Die App ermöglicht komfortables Stöbern in einer bestimmten Medienart oder im Gesamtbestand
•    ePaper werden nicht mehr unter „Sachmedien & Ratgeber“ angezeigt
•    Die Darstellung für Android 9 ist optimiert
•    Unter Android kann die App vollständig auf eine SD-Karte verschoben werden

Hier finden sie einen kurzen Überblick und ausführlichere Informationen.
Hier geht es zu unserer eBook-Seite und direkt zur Onleihe LEO-SUED.

Neue Zeitschriften in LEO-SUED

Nachdem wir zum Jahresanfang für LEO-SUED schon viele neue Zeitschriften abonniert hatten, kommen jetzt nochmal 4 eMagazin hinzu, die sich vermutlich vorwiegend an Männer richten.

  • Motor Klassik
  • Motorrad Classic
  • Promobil
  • c't Magazin

Was bleibt. Weitergeben. Schenken. Stiften. Vererben.

Ausstellung: 30. April - 1. Juni

Montag, 29. April, 18 Uhr, Ausstellungseröffnung
Musik: Die Hopfenstraßler


Die Ausstellung „Was bleibt.“ spricht wichtige Themen an – insbesondere im Hinblick auf den dritten Lebensabschnitt – und gibt Antworten. Die Ausstellung soll die Menschen anregen, darüber nachzudenken, was ihnen wertvoll und wichtig ist. Es geht um das, was bleibt. Das, was mich ausmacht. Meine Werte. Was ich aufgebaut habe und was mir geschenkt wurde. Was ich weiter-geben will, an die, die es zu schätzen wissen. Es geht um mein „Erbe“ – weit über mein Sparbuch, mein Haus, meine Lebensversicherung hinaus. Es geht um mich – und meinen Wert für die anderen.
Die Ausstellung wird vom Evang.- Luth. Dekanat Rosenheim im Rahmen des Themenmonats „AlterGrenzenLos“ präsentiert. Ausstellung und Themenmonat werden an diesem Abend von Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer und Dekanin Hanna Wirth eröffnet.

Eintritt: frei

Ladegeräte für Smartphones

Wenn Ihrem Smartphone "der Saft ausgeht" und Sie kein Ladegerät dabei haben, können wir Ihnen jetzt weiterhelfen. Wir haben verschiedene Ladegeräte im Haus, die Sie bei uns ausleihen können. Sie bekommen sie an der Information in der 2. Etage.

Nach oben

Im Gespräch

Im Gespräch

In dieser Rubrik stellen wir für Sie jeden Monat neue Bücher zu einem bestimmten aktuellen Thema zusammen: Politik, Umwelt, Religion, Wirtschaft, Gesellschaft, Alter, Gesundheit, Erziehung...
In diesem Monat geht es um aktuelle Bücher zu gesellschaftspolitischen Themen.

Christian Fuchs und Paul Middelhoff: Das Netzwerk der neuen Rechten - wer sie lenkt, wer sie finanziert und wie sie die Gesellschaft verändern

Die beiden Journalisten der ZEIT informieren in diesem Buch differenziert über das rechte Netzwerk aus Stiftungen, Vereinen, Medien und Kampagnen. Sie haben auf Ihren Reisen durch Deutschland und Europa die wichtigsten Protagonisten der rechten Szene getroffen. Sie informieren über die ideologischen Grundlagen, über Strategien, Argumentationen und Propaganda. Migration wurde bewusst zum wichtigsten Thema der politischen Debatte gemacht und wird als größtes Problem von Gesellschaft und Politik dargestellt.

Christoph Butterwegge, Gudrun Hentges und Gerd Wiegel: Rechtspopulisten im Parlament - Polemik, Agitation und Propaganda der AfD

Die drei Politikwissenschaftler legen hier einen detaillierten Bericht über die parlamentarische Arbeit der AfD-Abgeordneten vor. In vielen einzelnen Beispielen erläutern sie, wie die Arbeit der Parlamente auf Landes- und auf Bundesebene oft behindert wird. Sie berichten, wie beleidigende Äußerungen sachliche Debatten oft unmöglich machen. Die inhaltliche Arbeit der AfD Bundestagsfraktion wird anhand von politischen Sachgebieten beschrieben: u.a. Migration, Innenpolitik, Sozialpolitik und Europapolitik.

Francis Fukuyama: Identität - wie der Verlust der Würde unsere Demokratie gefährdet

Der amerikanische Sozial- und Politikwissenschaftler beschäftigt sich mit den Gründen für den Aufstieg nationalistisch oder religiös begründeter Politik, wie sie sich bei Trump, Putin, Erdogan, Orban oder bei arabischen Staaten zeigt. Er zeigt, wie sich diese Politik sowohl individuell als auch national entwickeln konnte. Es geht um Themen und Schlüsselbegriffe wie Achtung, Würde und Identität. Was können wir tun, um unsere gesellschaftliche Identität und damit die liberale Demokratie wieder zu beleben?

Jakob Augstein und Nikolaus Blome: Oben und unten - Abstieg, Armut, Ausländer - was Deutschland spaltet

Jakob Augstein ist Verleger der Wochenzeitung "Der Freitag". Er diskutiert jede Woche mit Nikolaus Blome von der Bild-Zeitung auf Phoenix in der Sendung „Augstein und Blome“ über ein aktuelles Thema.
In diesem gemeinsamen Buch findet man ebenso kontroverse Diskussionen über den Sozialstaat, über soziale Gerichtigkeit und den sozialen Abstieg, über nationale Identität und politische Unzufriedenheit. Zahlreiche Interviews mit weiteren Gesprächspartnern ergänzen diese Themen. Ein sehr aufschlußreiches und lebendiges Buch.

Henning von Vieregge: Wo Vertrauen ist, ist Heimat - Auf dem Weg in eine engagierte Bürgergesellschaft

Henning von Vieregge ist promovierter Sozialwissenschaftler und Botschafter der Nachbarschaftsplattform nebenan.de. Der demografische Wandel und die Zukunft der Zivilgesellschaft sind seine Forschungs- und Vortragsthemen.
Wissenschaftlich fundiert und sehr praxisbezogen beleuchtet er das bürgerschaftliche Engagement aus verschiedenen Blickwinkeln. Er belegt an vielen Beispielen wie dieses Engagement zu einer lebendigen, vielfältigen und vertrauenschaffenden Demokratie führen kann.

Nach oben

Lesen Hören Sehen

Lesen - Hören - Sehen

Hier stellen wir Neuerscheinungen vor, die uns sehr gut gefallen haben und die wir gerne weiterempfehlen möchten. Es sind nicht immer nur die Bestseller der Verlage und Buchhandlungen, die lesenswert sind. Es gibt noch viel mehr entdeckenswerte Autoren und Titel.
Weitere Leseempfehlungen der Mitarbeiterinnen finden Sie immer bei den Medientipps.

Anne Cathrine Bomann: Agathe

Die dänische Autorin Anne Cathrine Bomann ist selbst Psychologin. In ihrem Roman erzählt sie von einem 72-jährigen Psychiater in Paris, der den Ruhestand herbeisehnt. Er zählt die Tage und die Patientengespräche, die er noch absolvieren muss. Er lebt alleine, ist einsam und frustriert und hat genug von seiner Arbeit. Obwohl er keine neuen Patienten mehr annehmen will, gelingt es Agathe auf ihre   hartnäckige Art, Termine bei ihm zu bekommen. Nach anfänglichem Widerwillen, ist er zunehmend fasziniert von seiner Patientin und langsam interessiert er sich auch wieder für seine Umwelt und seine Mitmenschen.

Husch Josten: Land sehen

Horand Roth - genannt Hora - ist Literaturwissenschaftler und arbeitet als Hochschulprofessor in Bonn. Sein Patenonkel Georg - Bruder von Horas Mutter - taucht nach vielen Jahren plötzlich wieder bei Georg auf. Die beiden hatten sich immer sehr gut verstanden, doch eines Tages kam der unkonventionelle Georg nach einem Streit mit den Eltern nicht mehr zu Besuch. Sein unstetes Leben brachte ihn in der Welt herum und schließlich trat er in ein Kloster in der Auvergne ein. Nun kommt er nach Bonn, um zu promovieren und den Kontakt mit Georg wiederherzustellen. In vielen Gesprächen kommt die Familiengeschichte ans Licht und viele Fragen nach Glauben, Identität und Liebe werden zwischen den beiden Männern diskutiert.

Eva Meijer: Das Vogelhaus

Die niederländische Autorin Eva Meijer hat für ihren biographischen Roman über die Vogelliebhaberin Len Howard den niederländischen Leserpreis für den besten Roman des Jahres erhalten. Gwendolen Howard lebte von 1894 bis 1973. Sie wuchs wohlbehütet mit mehreren Geschwistern in ihrem großzügigen und kulturell interessierten Elternhaus auf. Ihr Vater weckte früh ihr Interesse und ihre Vorliebe für Vögel. Sie ging nach London, um Musik zu studieren und in einem Orchester zu arbeiten. Doch schließlich hatte sie vom Leben in der Großstadt genug und suchte die Einsamkeit in einem abgelegenen Häuschen auf dem Land. Auch dort freundete sie sich mit den Vögeln der Umgebung an, widmete sich ganz ihren Vogelforschungen und veröffentlichte mehrere Artikel und sehr erfolgreiche Bücher über ihre Erkenntnisse.

Simon Beckett: Die ewigen Toten

Auf dem Dachboden eines stillgelegten Krankenhauses wird eine mumifizierte Frauenleiche entdeckt, deren Tod so manche Frage aufwirft. Wie lange liegt sie schon dort und vor wem oder was musste sie sich verstecken?
Das düstere Gebäude birgt so einige Überraschungen, denen Dr. David Hunter in seinem 6. Fall auf den Grund gehen möchte. Und auch die Geister der Vergangenheit lassen nicht lange auf sich warten.
Gewohnt spannend und detailgenau schildert Simon Beckett die Ermittlungen aus der Sicht eines forensischen Anthropologen.

Alois Prinz: I heave a dream - Das Leben des Martin Luther King

Von Alois Prinz ist bereits ein kurzes Büchlein über Martin Luther King erschienen. Nun gibt es auch eine ausführliche - sehr fundiert recherchierte - Biographie. Das Buch rollt Kings Leben von der Kindheit über sein Theologiestudium, sein Leben mit Frau und Kindern, bis zu seinem Wirken als Anführer des gewaltlosen Widerstandes und seiner Ermordung auf. Martin Luther King wollte mit friedlichen Mitteln eine Zukunft ohne Rassenhass in Amerika erreichen. Irrationale Ängste und die Furcht vor dem Unbekannten sind für King der Nährboden für Rassenhass und Gewalt. Die einzigen Mittel dagegen sind Mut und Liebe.

Tara Westover: Befreit

Tara Westover wurde 1986 in Idaho geboren. Sie erzählt schier Unglaubliches aus ihrer Kindheit und ihrem Leben. Sie wuchs in einer streng religiösen Mormonenfamilie auf. Ihr dominanter Vater hat eine bipolare Störung und wartet auf die drohende Apokalypse. Jede medizinische Versorgung wird abgelehnt. Die Kinder gehen nicht in die Schule; Gewalt innerhalb der Familie ist an der Tagesordung.
Tara beginnt, sich von der Familie zu lösen, was ihr aber nur schrittweise mit vielen Rückschlägen gelingt. Sie legt ihre Aufnahmeprüfung für das College ab und beginnt zu studieren. Mit Hilfe verschiedener Stipendien - u.a. für Cambridge und Harvard - erreicht sie sogar ihre Promotion in Geschichte.

Marlena Fischer: Warum Deutsch die wundervollste Sprache der Welt ist

Dieses Buch birgt eine Fülle von interessanten, kuriosen und skurrilen Sätzen und Wörtern der deutschen Sprache. Manches kennt man, manches ist neu. Vom politsch korrekten Buchstabieren, über Doppeldeutigkeiten, verschiedene Betonungen, Groß- und Kleinschreibung über Beispiele aus der Jugendsprache bis hin zu Zungenbrechern, ist hier sehr viel zu finden, was den Leser über die deutsche Sprache nachdenken und schmunzeln lässt. Sehr nett auch die Feststellung, dass es um 9 Uhr "Der Weizen und das Korn" heisst; um 21 Uhr wandelt es sich zu "Das Weizen und der Korn".

Hiltrud Enders: Freude am Sehen - Kontemplative Fotografie

Das Fotografieren wird hier nicht von der technischen Seite betrachtet, sondern es wird als meditative Übung vorgestellt. Hiltrud Enders orientiert sich an der vom kanadischen Fotografen Michael Woods verbreiteten Theorie des reinen Auges, das er miksang nennt.
Die sonst oft viel Raum einnehmende Kameratechnik, detaillierte Fragen der Gestaltung und Bewertungen treten in den Hintergrund. Dafür wird viel Wert auf die Wahrnehmungsfähigkeit, Konzentration und Achtsamkeit gelegt.
Ein sehr abwechslungsreich gestaltetes Buch mit anregenden Bildbeispielen, sensiblen Texten und eingestreuten Zitaten verschiedener Fotokünstler.

Wiederentdeckt!

Es gibt eine Neuausgabe von Thomas Hardy: "Jude Fawley, der Unbekannte". Im Original erschien dieser Liebesroman 1895; auf Deutsch wurde er unter dem Titel "Herzen im Aufruhr" bekannt. Wir möchten auch auf die anderen Titel des Autors erinnern.

- Am grünen Rand der Welt (auch als DVD und eBook)
- Jude Fawley, der Unbekannte
- Under the Greenwood Tree (Hörbuch; englisch)
- Tess (eBook)
- Far from the madding crowd (eAudio)

Nach oben

eBooks - LEO-SUED

Neue eBooks im Angebot

Hier finden Sie jeden Monat eine kleine Auswahl wichtiger neu gekaufter eBooks.

      - Jocelyne Saucier: Niemals ohne sie
      - Francesco Vitotto: Der Klang eines ganzen Lebens
      - Anthony Horowitz: Ein perfider Plan - Hawthorne ermittelt
      - Gunther Geltinger: Benzin
      - William Boyd: Blinde Liebe
      - Hiromi Kawakami: Der Himmel ist blau, die Erde ist groß
      - Dennis Lehane: Alles, was heilig ist - ein Fall für Kenzie & Gennaro
      - Linn Ullmann: Die Unruhigen
      - Robert A. Heinlein: Entführung in die Zukunft
      - Ildefonso Falcones: Die Erben der Erde
      - Danielle Hawkins: Das traumhafte Café am Meer
      - Peter Hoeg: Durch deine Augen
      - James Baldwin: Nach der Flut das Feuer
      - Miriam Toews: Die Aussprache
      - Tadeusz Dabrowski: Eine Liebe in New York
      - Paula Almqvist: Neue Mitteilungen aus meinem Garten
      - Donna Leon: In der Oper mit Donna Leon
      - Jon Krakauer: In die Wildnis - allein nach Alaska
      - Roswitha Gruber: Großmüttter erinnern sich
      - Else Buschheuer: Hier noch wer zu retten? Über die Liebe, den Tod und das Helfen
      - Gloria Steinem: Aufbruch: Wie die Hoffnung auf ein gerechteres Miteinander mein Leben bestimmt
      - Michael Robotham: Die andere Frau (eAudio)
      - Ralf Rothmann: Der Gott jenes Sommers (eAudio)
      - Hans Fallada: Jeder stirbt für sich allein (eAudio)
      - Sergio Bambaren: Die Heimkehr des träumenden Delfins (eAudio)
      - Gunnar Kaiser: Unter der Haut (eAudio)
      - Stephan Orth: Couchsurfing in China (eAudio)
      - Maja Lunde: Die Geschichte des Wassers (eAudio)
      - Jan Weiler: Kühn hat Ärger (eAudio)
      - Guillaume Musso: Das Atelier in Paris (eAudio)
      - Rocko Schamoni: Große Freiheit (eAudio)

      Hier geht es direkt zur Ausleihe LEO-SUED und hier finden Sie unsere ausführlichen Informationen rund um eBook, eAudio und ePaper.

      Nach oben

      Veranstaltungen in der Stadtbibliothek Rosenheim

      Veranstaltungen

      In unserem Veranstaltungsprogramm präsentieren wir im Lauf des Jahres interessante Lesungen, Vorträge und Musik, die in immer sehr angenehmer Atmosphäre stattfinden.
      Alle Veranstaltungstermine finden Sie unter der Rubrik Veranstaltungen.

      Montag, 1. April 20 Uhr

      Duo Millefleurs - Kaleidoskop
      Sarah Kober (sax)
      Nestan Heberger (p)

      Sieht man durch ein Kaleidoskop, ergeben sich immer wieder neue Farben und Muster. Genau das passiert auch mit den Werken, die von der Saxophonistin aus Wasserburg und der Pianistin aus Georgien passend zum Thema ausgesucht wurden. Die Kombination aus Sopran- oder Altsaxophon mit Klavier erzeugt immer neue Klangfarben; mal strahlt alles in satten, heiteren Tönen, mal ist es dunkel und melancholisch. Bei Astor Piazzolla kann man diese Stimmungswechsel schon innerhalb eines Stückes spüren; da beide seine Musik lieben, haben sie einen Schwerpunkt auf seine Tangos gelegt. Mit ihnen erzählen sie Geschichten vom Anfang und Ende des Lebens. Dazu kommen moderne Fantasien über Tangomelodien von Gustavo Beytelmann, Nachtspaziergänge in den „Nuits blanches“ (weißen Nächten) und zahlreiche kleine Stücke aus allen Ecken der Welt. Wir freuen uns, unserem Publikum das begabte Duo erneut in der Stadtbibliothek präsentieren zu können.
      https://www.duomillefleurs.de/

      Eintritt: 15,- / 13,- EUR plus 10% VVK-Gebühr
      KVV im Kroiss Ticket-Zentrum Rosenheim, Stollstraße 1
      Einlass 19:30 Uhr

      Nach oben

      Kinderveranstaltungen

      Kinderhaus - Kinderveranstaltungen

      Lesefrösche

      Jeden Mittwoch findet um 15 Uhr im Kinderhaus eine Vorlesestunde statt. Ehrenamtliche Lesepatinnen und Mitarbeiterinnen lesen den interessierten Kindern aus den verschiedensten Büchern vor.
      Kontakt: Gabriela Schmidt
      Alle Veranstaltungstermine für Kinder finden Sie immer unter der Rubrik Kinderveranstaltungen.

      TV-Tipp

      Der TV-Tipp

      Monat für Monat stellen wir für Sie eine kleine aber feine Programmauswahl zusammen: Kultur, Literatur, Kabarett, Spielfilme, Biographien, Wissenschaft...

      Montag, 1. April, 18:35 Uhr, Arte
      Geheimnisvolle Wildblumen - Blütenpracht im Wald

      Montag, 1. April, 21:00 Uhr, ARD
      Hart aber fair - Moralischer Zwang zur Organspende - Wollen Sie das Herr Spahn?

      Dienstag, 2. April, 23:55 Uhr, Arte
      Gottes missbrauchte Dienerinnen

      Mittwoch, 3. April, 20:15 Uhr, 3sat
      Das Schweigen der Vögel - Ist es für Vögel, Insekten und auch für uns schon zu spät?

      Donnerstag, 4. April, 20:15 Uhr, 3sat
      Rechte der Tiere

      Freitag, 5. April, 19:40 Uhr, Arte
      Re: Bezahlbares Zuhause - Rezepte gegen die Wohnungsnot

      Freitag, 5. April, 20:15 Uhr, 3sat
      Gefälschte Eier - wie uns die Industrie austrickst

      Samstag, 6. April, 20:15 Uhr, Arte
      Antarktis - Die Reise der Pinguine

      Sonntag, 7. April, 19:30 Uhr, Arte
      360°-GEO Reportage: Yoga, Indiens erstaunliche Medizin

      Montag, 8. April, 19:40 Uhr, Arte
      Re: Wege aus dem Stau

      Dienstag, 9. April, 20:15 Uhr, Arte
      KGB - Schild und Schwert

      Mittwoch, 10. April, 20:15 Uhr, 3sat
      Schmerz lass nach - Neue Wege der Behandlung

      Freitag, 12. April, 20:15 Uhr, 3sat
      Das verrohte Land - Wenn das Mitgefühl schwindet

      Samstag, 13. April, 19:30 Uhr, Arte
      Moldawien, ein Land im Wandel

      Sonntag, 14. April, 19:30 Uhr, Arte
      Tai Chi - Der weiche Fluss der Energie

      Montag, 15. April, 16:40 Uhr, Arte
      Xenius: Augen

      Montag, 15. April, 17:10 Uhr, Arte
      Die Bienenflüsterer - Dokureihe

      Dienstag, 16. April, 20:15 Uhr, Arte
      Never again - Amerikas Jugend gegen den Waffenwahn

      Dienstag, 16. April, 22:00 Uhr, Arte
      Undercover bei den Neuen Rechten

      Mittwoch, 17. April, 19:40 Uhr, Arte
      Re: Schokolade ohne Reue?

      Donnerstag, 18. April, 20:15 Uhr, 3sat
      Furcht vor dem Fremden

      Freitag, 19. April, 17:45 Uhr, BR
      Gipfeltreffen - Werner Schmidbauer mit Horst Kummeth

      Samstag, 20. April, 20:15 Uhr, Arte
      Die Geschichte von Pferd und Mensch: Equus

      Sonntag, 21. April, 20:15 Uhr, BR
      Wirtshausmusikanten beim Hirzinger

      Dienstag, 23. April, 21:45 Uhr, Arte
      "Unter Herrenmenschen" - Der deutsche Kolonialismus in Namibia

      Mittwoch, 24. April, 16:45 Uhr, Arte
      Xenius: Tierversuche

      Mittwoch, 24. April, 19:40 Uhr, Arte
      Re: Überleben in Venedig - Einwohner wehren sich gegen den Massentourismus

      Donnerstag, 25. April, 20:15 Uhr, 3sat
      Gefährliche Umwelthormone

      Sonntag, 28. April, 22:25 Uhr, Arte
      Daphne de Maurier - Auf den Spuren von Rebecca

      Dienstag, 30. April, 16:20 Uhr, Arte
      Xenius: Essen und Gewohnheiten - ein Speiseplan für 10 Milliarden

      Internet-Tipps

      Interessantes aus der Welt des Internet

      Hier finden Sie jeden Monat zu einem anderen Thema wichtige und beachtenswerte Angebote, die wir für Sie im Internet gefunden haben.
      Wer nicht sowieso den ganzen Winter das Rad benutzt, holt es so langsam wieder aus dem Keller. Hier gibt es ein paar interessante Seiten zum Thema Radfahren.

      https://www.radfahren.de/
      Radfahren

      https://www.fahrradmagazin.net/
      Fahrradmagazin

      http://www.bayerninfo.de/rad
      Bayernnetz für Radler

      https://www.bayernbike.de/
      Bayernbike

      https://nationaler-radverkehrsplan.de/
      Nationaler Radverkehrsplan

      https://www.adfc.de/kampagne/
      Mehr Platz für's Rad - ADFC

      https://www.radar-online.net/
      RADar! Ein Tool des Klima-Bündnis

      https://fahrradfoerderung.vcd.org/
      Radverkehrsförderung in Städten und Gemeinden - VCD

      https://chrismon.evangelisch.de/rad-und-fuss-verkehr
      Verkehrswende für Fussgänger und Radfahrerinnen

      Gedankensplitter

      Gedankensplitter

      Freundschaft ist Nähe

      Miteinander reden und lachen,
      sich gegenseitig Freundlichkeiten erweisen.
      Zusammen schöne Bücher lesen,
      sich necken dabei,
      aber auch einander sich Achtung erweisen.
       
      Mitunter sich auch streiten, ohne Aggression,
      so wie man es wohl einmal mit sich selbst tut,
      manchmal auch in den Meinungen auseinander-
      gehen und damit die Eintracht würzen.
       
      Einander belehren, voneinander lernen,
      die Abwesenden schmerzlich vermissen,
      die Ankommenden freudig begrüßen:
      lauter Zeichen der Liebe und Gegenliebe,
      die aus dem Herzen kommen,
      sich äußern in Miene und Wort
      und tausend freundlichen Gesten
      und wie Zündstoff den Geist
      in Gemeinsamkeit entflammen,
      sodass aus den Vielen eine Einheit wird.

      Augustinus

      Nach oben

      Stadtbibliothek Rosenheim Abmelden

      Abonnement

      Sie erhalten diesen Newsletter einmal monatlich.

      Wir würden uns freuen, wenn Sie unseren Newsletter auch Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen.

      Möchten Sie den Newsletter abbestellen? Haben Sie Anregungen, Hinweise oder Kritik: schreiben Sie bitte an Elisabeth Gröger.

      Informationen zum Datenschutz