Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Web-Ansicht.

Team Stadtbibliothek Rosenheim

Newsletter August 2015

- Neuigkeiten
- Im Gespräch
- Lesen - Hören - Sehen
- Neue eBooks im Angebot
- Kinderveranstaltungen
- Der TV-Tipp
- Interessantes aus der Welt des Internet
- Gedankensplitter

Neuigkeiten

- Öffnungszeiten in den Sommerferien
- Elektronische Medien Tiptoi und Ting rechtzeitig zu den Ferien im Kinderhaus
- „jung & kunstaffin“ - ArtCloud Jugendkunstinitiative Rosenheim - Ausstellung
- Sommerleseclub ist erfolgreich gestartet
- LEO-SUED - Updates für die Android und iOS App
- Spiel des Jahres 2015

Stadtbibliothek Rosenheim

Öffnungszeiten in den Sommerferien

Wir sind fast in den gesamten Sommerferien zu den gewohnten Öffnungzeiten für Sie da! Egal ob Sonne oder Regen: wir freuen uns über zahlreichen Besuch von großen und kleinen Kunden!
Eine kleine Ausnahme gibt es in diesem Jahr:
Am Donnerstag, 13. August und am Freitag 14. August bleibt die Bibliothek geschlossen, weil der Holzfußboden eine Generalüberholung benötigt. Ab Dienstag, 18. August haben wir dann wieder ganz normal geöffnet.
Wir wünschen unseren Kunden und natürlich insbesondere allen Schülern erholsame Ferien und einen schönen Urlaub.


Elektronische Medien Tiptoi und Ting rechtzeitig zu den Ferien im Kinderhaus

Der Förderverein der Stadtbibliothek hat 3000 € für die Anschaffung von neuen elektronischen Medien zur Verfügung gestellt. Wir haben Bücher und Spiele zum leichteren Erlernen von Fremdsprachen, Deutsch, Rechnen und Sachbücher für das Grundschulalter erworben.
Die Medien, die mit einem Tiptoi-Stift oder dem Ting-Hörstift bedient werden können, erleichtern Kindern und Erwachsenen mit Migrationshintergrund die deutsche Sprache zu erlernen.

„jung & kunstaffin“ - ArtCloud Jugendkunstinitiative Rosenheim - Ausstellung vom 11. August bis 10. Oktober

2011 gegründet, ist das Projekt ArtCloud eine Plattform für gemeinsame kreative Arbeit - von Jugendlichen für Jugendliche. Einmal in der Woche treffen sich die angehenden Künstler, um StreetArt, klassische Kunst oder Handwerkliches zu kreieren und um gemeinsame Kunstexkursionen zu planen.
Birgit Kunz, Steffi Althaus, Michaela Schiffl, Theresa Doff, Leonhard Huber, David Schmidt und Nichlas Hoffmann repräsentieren die Ausstellung mit ihren Werken.
Die Vernissage mit Musik von Black Fence findet am 10. August um 20 Uhr statt.

Sommerleseclub ist erfolgreich gestartet

Am 21. Juli ist er gestartet - der diesjährige Sommerleseclub der Stadtbibliothek! Wir freuen uns auf begeisterte Leser und Leserinnen - in diesem Jahr schon ab der 2. Klasse.
Anmelden kann man sich immer noch und jederzeit an den Informationen im 2. OG und Erdgeschoss sowie an der Rückgabe.
Hier findet man weitere Informationen und alle Neuerungen, die es dieses Jahr gibt.

LEO-SUED - Updates für die Android und iOS App

Ab sofort finden Sie im App Store und im Google Play Store die aktuellste Version der Onleihe-App, über die eMagazines und eBooks im PDF Format jetzt auch mobil genutzt werden können.
Wie gewohnt können Sie die Titel über einen externen Reader (z.B. BlueFire) herunterladen und öffnen.
Für ePaper ist die Nutzung am Tablet leider noch nicht möglich.
Informationen zur Onleihe finden Sie hier: http://www.leo-sued.de/

Spiel des Jahres 2015

Spinderella wurde ja bereits im Juni als Kinderspiel des Jahres ausgezeichnet. Inzwischen wurde auch der Preis für das Spiel des Jahres, sowie für das Kennerspiel des Jahres verliehen. Alle drei Spiele gibt es in der Bibliothek zum Ausleihen.

  • Spiel des Jahres
    Colt Express - Aktions- und Brettspiel für die ganze Familie für 2-6 Spieler, ab 10 Jahren. Spieldauer ca. 40 Minuten.
  • Kennerspiel des Jahres 2015
    Broom Service
    Rollenspiel für 2-5 Spieler, ab 10 Jahren. Spieldauer ca. 45-75 Minuten.

Im Gespräch

In dieser Rubrik stellen wir für Sie jeden Monat neue Bücher zu einem bestimmten aktuellen Thema zusammen: Politik, Umwelt, Religion, Wirtschaft, Gesellschaft, Alter, Gesundheit, Erziehung...

In diesem Monat geht es um Neuerscheinungen zum Thema Umwelt.

Im Gespräch

 

 

Mike Hulme: Streitfall Klimawandel - warum wir uns in Kontroversen verlieren und dabei versäumen, das Klima zu retten

Mike Hulme ist Professor für Geographie. Ihn interessieren Vorstellungen von Klimawandel in Geschichte, Kultur, Medien, - wo sie herkommen, was sie für wen und wo bedeuten, "warum wir darüber uneins sind". Daneben geht es um das physische Phänomen Klimawandel, das immer deutlicher zu einem gesellschaftlichen wird. Zentral ist die Beziehung von Klima und Gesellschaft, d.h. wie sich Wissen um den Klimawandel herstellt und schließlich mit politischen Steuerungen interagiert.

Carsten Neßhöver: Biodiversität - unsere wertvollste Ressource

Carsten Neßhöver, der als Geoökologe am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung in Leipzig arbeitet, versteht Biodiversität als "Facettenreichtum der Natur", den er differenziert und anschaulich, auch in seinen naturwissenschaftlichen, politischen, kulturellen und ökonomischen Dimensionen durchleuchtet.

Dieter Steiner: Rachel Carson - Pionierin der Ökologiebewegung; eine Biographie

Die erste deutschsprachige Biografie über Rachel Carson (1907-1964), amerikanische Meeresbiologin, Ökologin und  Autorin von Bestsellern, darunter "Der stumme Frühling", worin die verheerenden Wirkungen der flächendeckend ausgebrachten chemischen Pestizide auf die Nahrungsketten thematisiert werden. Dieter Steiner preist Carsons populäre, außergewöhnliche Schreibweise, die Verbindung des "Emotionalen im Poetischen" mit dem "Verstandesmäßigen im Wissenschaftlichen", auch ihre Kenntnisse und Unnachgiebigkeit in der Sache.

Frank Zelko: Greenpeace - von der Hippiebewegung zum Ökokonzern

In seiner historischen Analyse von Greenpeace verbindet der amerikanische (Umwelt-)Historiker Anfänge, Entwicklung und Internationalisierung der Umweltorganisation mit den sozialen, politischen und ökologischen Bewegungen seit den 1970er-Jahren.

Dirk Maxeiner und Michael Miersch: Alles grün und gut? Eine Bilanz des ökologischen Denkens

Die erfolgreichen Autoren bürsten das ökologische Denken, in dem "grün" für das Gute, das ökologisch Richtige steht, gründlich gegen den Strich. Sie stoßen dabei auf jegliche Art von Widerspruch, Ungereimtheiten und Fehlentwicklungen in der Praxis von Umwelt- und Klimaschutz. Sie stellen wichtige Fragen: Was ist eigentlich Natur? Wer kontrolliert die NGOs?, - vor allem - Wie könnten "intelligente ökologische Lösungen in der sich ständig verändernden, verstädterten, technikgetriebenen Welt des 21. Jahrhunderts" aussehen?

Armin Reller und Heike Holdinghausen: Der geschenkte Planet - nach dem Öl beginnt die Zukunft

Der Professor für Ressourcenmanagement und die taz-Redakteurin bieten eine ausgewogene, kenntnisreiche Darstellung der dringend notwendigen weltweiten Wende in der Nutzung von Rohstoffen.

Gisela Burckhardt und Swantje Steinbrink: Todschick - edle Labels, billige Mode - unmenschlich produziert

Aktueller Report über die Produktionsbedingungen in den Textilfabriken in Bangladesh nach dem Einsturz der Fabrik Rana Plaza und dem Tod von über 1.000 Arbeiterinnen. Ein starker Appell an Politik und Konsumenten auf Änderungen zugunsten menschenwürdiger und umweltfreundlicher Arbeitsbedingungen zu bestehen.

Stephan Rammler: Schubumkehr - die Zukunft der Mobilität

Der Braunschweiger Professor für "Transportation Design" entwickelt für die nächsten Jahrzehnte angesichts der enormen Probleme durch den weltweit stark wachsenden Verkehr originelle, bis ins Detail ausgefeilte Ideen zu anderen Formen von Mobilität.

Klimaschutz: Neues globales Abkommen in Sichtweite?

Die Autoren des Sammelbandes loten aus, wo die internationale und die nationale Klimapolitik steht: Ende 2015 muss beim UN-Klimagipfel in Paris ein neues verbindliches globales Abkommen zum Klimaschutz verabschiedet werden, wenn der Ausstoß von Treibhausgasen bis zum Jahr 2050 maßgeblich reduziert werden soll.

Stefan Schridde: Murks? Nein danke! Was wir tun können, damit die Dinge besser werden

Der Autor behandelt in seinem Buch den "geplanten" Verschleiß von Produkten und Konsumgütern, dokumentiert dies mit zahlreichen Beispielen, benennt die Methoden der Hersteller, formuliert politische Anforderungen und zeigt konkrete Lösungen für die Kunden.

Michael Braungart und William McDonough: Intelligente Verschwendung - the Upcycle: auf dem Weg in eine neue Überflussgesellschaft

Es klingt wie eine Vision aus einer fernen Zukunft, ist aber vielerorts bereits Realität: alle Produkte verbleiben in einem steten Kreislauf; eingesetzt werden nur noch gesunde und unbedenkliche Materialien. Dieses Konzept hat einen Namen: Cradle to Cradle.
In ihrem aktuellen Buch gehen seine Begründer nun einen Schritt weiter: Im Fokus steht nicht mehr nur das kluge Design einzelner Produkte, beim "Upcycling" geht es um die Vervollkommnung unseres Lebensstils um gesundes Wohnen, freudvolles Arbeiten und die Errichtung zukunftsfähiger Städte. Ein zutiefst positiver Zukunftsentwurf, eine überzeugende Einladung, Teil der "Aufwärtsspirale des Lebens " zu werden.

Lesen - Hören - Sehen

Hier stellen wir Neuerscheinungen vor, die uns sehr gut gefallen haben und die wir gerne weiterempfehlen möchten. Es sind nicht immer nur die Bestseller der Verlage und Buchhandlungen, die lesenswert sind. Es gibt noch viel mehr entdeckenswerte Autoren und Titel.

Weitere Leseempfehlungen der Mitarbeiterinnen finden Sie immer bei den Medientipps.
Neu im Angebot

 

 

Christopher Isherwood: A single man

Die Originalausgabe von "A single man" ist bereits 1964 in London erschienen. Verfilmt wurde der Roman 2009 von Tom Ford.
Der 58jährige George ist Literaturprofessor und wohnt in einem Vorort von Los Angeles. Seit sein Lebenspartner Jim bei einem Unfall ums Leben gekommen ist, ist er sehr einsam. Er muss den Spagat zwischen dem Leben mit der spießigen Nachbarschaft und seinem Beruf auf der einen Seite und seiner Einsamkeit und seiner Homosexualität auf der anderen Seite meistern. Andererseits genießt er aber auch sein Leben als Aussenseiter und Paradiesvogel. Erzählt wird ein ereignisreicher Tag in seinem Leben - vom Aufwachen bis tief in die Nacht.

Bernd Schroeder: Wir sind doch alle da

Bernd Schroeder berichtet von einer großen Familie, die sehr zerissen ist und vornehmlich aus Egoisten besteht. Jeder kocht sein eigenes Süppchen. Als Benny, der sechzehnjährige Sohn von Ines und Michael - die längst getrennt sind - durch ein Unglück ins Koma fällt, kommen die ganzen Probleme erst recht an die Oberfläche. In kurzen schlaglichtartigen Kapiteln werden die Probleme und Lebenslinien der einzelnen Familienmitglieder, der Großeltern, der Onkel und Tanten, der Nachbarn und Freunde dargestellt. Nur mühsam wird so etwas ähnliches wie Familie aufrechterhalten. Doch wer wird am Ende für Benny da sein, falls er aus dem Koma erwachen sollte?

Lorenza Gentile: Teo

Lorenza Gentile wurde 1988 in Mailand geboren. Sie studierte in London Theaterwissenschaft und besuchte eine internationale Theaterschule in Paris. "Teo" ist ihr erster Roman; ihn ziert ein wunderschöner Einband.
In diesem leichtfüßigen Roman erzählt die Autorin von einem achtjährigen Jungen, der die Ehe seiner Eltern retten möchte. Für Teo und seine ältere Schwester ist das Familienleben nicht mehr schön, weil sich die Eltern nur noch streiten oder anschweigen. Teo erzählt von seinem Tagesalauf in der Schule und in der Familie; er erzählt, wie er einen Freund findet und er berichtet von seinen Gedanken, die er sich um seine Eltern macht. Teo ist ein einsamer Junge, der um jeden Preis versuchen möchte, ein heiles Familienleben zu erkämpfen und glücklich zu werden.

Jutta Reichelt: Wiederholte Verdächtigungen

Katharina ist Schriftstellerin und wohnt mit ihrem Freund Christoph in Bremen. Er verschwindet für ein paar Tage und hinterlässt ihr nur die Nachricht, dass er sich in etwas verrannt habe. Sie kann ihn nicht erreichen. Auch seine Schwester und die Eltern und Freunde machen sich Sorgen. Je mehr sie in Christophs Umfeld nachforscht, um so rätselhafter wird die Sache. Es gibt viele Fragen und Spekulationen. Plötzlich taucht Christoph wieder auf, will aber nicht reden.
Eine Geschichte über die Sprachlosigkeit in der Familie. Was ist in Christophs Kindheit passiert? Anscheinend gibt es ein totgeschwiegenes Geheimnis.

Kenneth Bonert: Der Löwensucher

Die junge Mutter Gitelle wandert von Litauen mit ihrem Sohne Isaac und ihrer Tochter Rively nach Johannesburg aus. Ihr Mann Abel hat dort eine Uhrmacherwerkstatt. Die jüdischen Auswanderer erwartet in Südafrika ein hartes Leben. Kenneth Bonert erzählt in seinem Debüt auf über 700 Seiten das Schicksal der Familie und die vielen Rückschläge, die Issac immer wieder hinnehmen muss. Er möchte gerne die Erwartungen und Wünsche erfüllen, die seine Mutter in ihn steckt. Sie träumt von besseren Zeiten und einem besseren Leben, das ihr Mann ihr nicht bieten kann. Doch Issac muss die Schule verlassen, beginnt dann eine Ausbildung zum Karosseriebauer. Inmitten der Diskriminierung der Schwarzen und der Juden und mit immer neuen Jobs, versucht Isaac sich durchzuschlagen. Erfolg und Mißerfolg wechseln sich ab. Dabei wird er immer härter zu sich selbst und zu seinen Mitmenschen.

Jean-Philippe Blondel: Direkter Zugang zum Strand

Der französische Autor war mit seinem Buch "6 Uhr 41" sehr erfolgreich. Nun wurde bei Piper sein Debüt aus dem Jahr 2003 veröffentlicht. Ein kleiner Roman, der in vier Zeitabschnitten von 1972 bis 2002 Schlaglichter auf das Leben von den verschiedensten Personen wirft, die doch alle in unterschiedlicher Art und Weise miteinader verbunden sind. So entsteht aus diesen kurzen Episoden in den verschiedenen Urlaubsorten ein Kaleidoskop aus Lebensentwürfen, Träumen, Hoffnungen und Sorgen der unterschiedlichsten Menschen.

Wiederentdeckt!

Am 16. Juli war der 30. Todestag von Heinrich Böll. Eine gute Gelegenheit mal wieder die Lektüre seiner Bücher vorzuschlagen. Böll war einer der wichtigsten und meistgelesenen Schriftsteller der deutschen Nachkriegszeit. Er hat gegen das Vergessen angeschrieben. In einem Brief formulierte er 1940: "Und dann will ich – nicht die Toten begraben – nein, den Ermordeten will ich ein Lied singen." 1972 erhielt Böll den Nobelpreis für Literatur.

Eine Auswahl der Titel, die Sie in der Bibliothek ausleihen können:

  • Ansichten eines Clowns
  • Briefe aus dem Krieg 1939 - 1945
  • Ende einer Dienstfahrt
  • Entfernung von der Truppe: Originalaufnahmen aus den 60er Jahren ; Lesungen, Reden, Interviews
  • Erzählungen
  • Haus ohne Hüter
  • Irisches Tagebuch
  • Und sagte kein einziges Wort: Gelesen von Frauke Poolman und Daniel Minetti
  • Die verlorene Ehre der Katharina Blum

Neue eBooks im Angebot

Hier finden Sie jeden Monat eine kleine Auswahl wichtiger neu gekaufter eBooks.
      • Thomas Hardy: Am grünen Rand der Welt
      • Adelle Waldman: Das Liebesleben des Nathaniel P.
      • Asta Scheib: Das schönste, was ich sah
      • Tim Parks: Mr. Duckworth wird verfolgt
      • Isabel Allende: Porträt in Sepia
      • Franz Friedrich Altmann: Turrinis Leber
      • Selim Özdogan: Der Klang der Blicke
      • Bertina Henrichs: Die Schachspielerin
      • Karl Kraus: Auch Zwerge werfen lange Schatten
      • Theodor Fontane: Das ist das höchste Glück
      • Michael Martensen: Im Himmel kann ich Schlitten fahren
      • Sarah Crossan: Die Sprache des Wassers
      • Carmen Rodrigues: Du bist das Gegenteil von allem
      • Jana Frey: Liebeskinder
      • Roddy Doyle: Alles super!
      • Erin Hunter: Die letzte Hoffnung
      • Christine Nöstlinger: Ein und Alles
      • Isabel Abedi: Hier kommt Lola!
      • Anna Pointner: Beyoncé
      • William Hart: Die Kunst des Lebens
      • Susann Hempel: Functional Fitness-Training
      • Vistara H. Haiduk: Gesund und schlank mit Schüßlersalzen
      • Andreas Altmann: Lesereise Afrika
      • Sergio Bambaren: Die Weisheit deines Herzens (eAudio)
      • Bernhard Jaumann: Die Stunde des Schakals (eAudio)
      • Nicola Förg: Kuhhandel (eAudio)
      • Guillaume Musso: Nacht im Central Park (eAudio)
      • Sven Böttcher: Quintessenzen (eAudio)
      • Dan Ariely: Denken hilft zwar, nützt aber nichts (eAudio)
      Hier geht es direkt zur Ausleihe und hier finden Sie unsere ausführlichen Informationen rund um eBook, eAudio und ePaper.
      Neue eBooks

      Kinderveranstaltungen

      Lesefrösche

      Jeden Mittwoch findet um 15 Uhr im Kinderhaus eine Vorlesestunde statt. Ehrenamtliche Lesepatinnen lesen den interessierten Kindern aus den verschiedensten Büchern vor.
      Kontakt: Gabriela Schmidt
      Alle Veranstaltungstermine für Kinder finden Sie immer unter der Rubrik Kinderveranstaltungen.

      Kinderveranstaltungen

      Der TV-Tipp

      Monat für Monat stellen wir für Sie eine kleine aber feine Programmauswahl zusammen: Kultur, Literatur, Kabarett, Spielfilme, Biographien, Wissenschaft...TV-Tipp

      Interessante Sendungen im August

      Samstag, 1. August, 19:10 Uhr, Arte
      Schwerpunkt Summer of Peace
      http://www.arte.tv/sites/de/schwerpunkt/summer-of-peace/

      Samstag, 1. August, 22:00 Uhr, BR
      Heimatsound-Festival 2015 - Live aus dem Passionstheater Oberammergau

      Sonntag, 2. August, 20:15 Uhr, 3sat
      Das große Kleinkunstfestival 2014

      Dienstag, 4. August, 19:30 Uhr, ARD-alpha
      Joseph von Fraunhofer - Dunkle Linien im Sonnenlicht

      Dienstag, 4. August, 20:15 Uhr, Arte
      Themenabend - 70 Jahre Hiroshima und Nagasaki

      Dienstag, 4. August, 20:15 Uhr, 3sat
      Polt - Fernsehfilm nach dem Krimi von Alfred Komarek

      Mittwoch, 5. August, 19:00 Uhr, BR
      stationen.Dokumentation: Einfach leben, beten, sein - Pater Anselm Grün

      Mittwoch, 5. August, 22:30 Uhr, BR
      Michael Ballhaus - Eine Reise durch mein Leben

      Donnerstag, 6. August, 19:30 Uhr, Arte
      Wanderlust! - Der Olavsweg in Norwegen

      Donnerstag, 6. August, 22:00 Uhr, BR
      Weltmusik am Main: 27. Africa Festival Würzburg

      Freitag, 7. August, 23:10 Uhr, Arte
      Die Nacht der Sterne - Mission im All

      Samstag, 8. August, 13:15 Uhr, 3sat
      Gernstls kulinarische Ermittlungen (1/3)

      Samstag, 8. August, 20:15 Uhr, ARD-alpha
      Rom - Marmor, Macht und Märtyrer (1/4)

      Montag, 10. August, 20:15 Uhr, Arte
      Schnee, der auf Zedern fällt - Verfilmung des Romans von David Guterson

      Montag, 10. August, 23:15 Uhr, Das Erste
      Die Story im Ersten: Das Märchen von der Elektro-Mobilität

      Dienstag, 11. August, 15:00 Uhr, ARD-alpha
      Planet Wissen: Mensch, entspann Dich!

      Dienstag, 11. August, 22:45 Uhr, Das Erste
      Puppe - Jugenddrama um die obdachlose Anna

      Dienstag, 11. August, 23:20 Uhr, Arte
      Mit 90 die Welt retten

      Mittwoch, 12. August, 19:30 Uhr, ARD-alpha
      W wie Wissen: Inseln unter Strom

      Freitag, 14. August, 20:15 Uhr, 3sat
      Fix und fertig - Unser Essen

      Freitag, 14. August, 20:15 Uhr, Arte
      Auf der Suche nach der verlorenen Zeit - Verfilmung nach dem Romanzyklus von Marcel Proust

      Sonntag, 16. August, 18:00 Uhr, 3sat
      Faszination Oldtimer

      Dienstag, 18. August, 20:15 Uhr, Arte
      Themenabend - Oligarchenfrauen - Russland, die Milliarden und die Liebe

      Dienstag, 18. August, 21:45 Uhr, Arte
      Mammon - Per Anhalter durch das Geldsystem

      Sonntag, 23. August, 19:30 Uhr, Arte
      Syrien: Die Kinder von der Front

      Montag, 24. August, 16:00 Uhr, Arte
      3000 Kilometer Yukon - Mit dem Kanu zum Beringmeer (1/5)

      Montag, 24. August, 19:30 Uhr, 3sat
      Kulturlandschaften (1/5) mit Vladimir Kaminer

      Dienstag, 25. August, 10:15 Uhr, 3sat
      Die dunkle Seite von Red Bull

      Dienstag, 25. August, 20:15 Uhr, Arte
      Themenabend - Die Krill-Expedition - Antarktis in Gefahr?

      Freitag, 28. August, 20:15 Uhr, 3sat
      Die Wahrheit über Fett

      Freitag, 28. August, 21:45 Uhr, Arte
      Typisch Mann, typisch Frau - Wie Gehirne funktionieren

      Samstag, 29. August, 14:30 Uhr, 3sat
      Am Grat der Zeiten und Kulturen - Entlang des karnischen Höhenweges

      Sonntag, 30. August, 21:45 Uhr, Arte
      Ich bin Ingrid Bergman - Dokumentarfilm zum 100. Geburtstag

      Montag, 31. August, 20:15 Uhr, 3sat
      Südafrikas Erdmännchen - Showmaster aus der Wüste


      Interessantes aus der Welt des Internet

      Hier finden Sie jeden Monat zu einem anderen Thema wichtige und beachtenswerte Angebote, die wir für Sie im Internet gefunden haben.

      Weitere Internet-Tipps bietet unsere Linksammlung.
      Internet

      Fair einkaufen - Nachhaltig leben

      http://www.ishopfair.net
      I shop fair. NET - europäisches Netzwerk für ethischen Konsum

      http://www.utopia.de/
      Utopia: Das Portal für Nachhaltigkeit

      https://www.fairmondo.de/
      Fairmondo: Gutes einfach entdecken

      http://www.saubere-kleidung.de/
      Kampagne für saubere Kleidung

      http://www.gruenemode.com/
      Grüne Mode: Kleidung aus Biobaumwolle, Fairtrade & mehr!

      http://www.foodwatch.org/de/
      Foodwatch: Die Essensretter

      http://www.genussgemeinschaft.de/
      Genussgemeinschaft Städter und Bauern

      http://albert-schweitzer-stiftung.de
      Albert-Schweitzer-Stiftung für unsere Mitwelt

      http://www.weltladen.de/
      Weltladen-Dachverband

      http://www.nachhaltigkeit.info/
      Lexikon der Nachhaltigkeit

      http://www.fuereinebesserewelt.info/
      Menschen, Ideen, Visionen, Projekte und Aktionen für eine bessere Welt

      http://www.bessereweltlinks.de/
      Bessere Welt Links


      Gedankensplitter

      Eine gute Bibliothek ist wie eine königliche Schatzkammer, in der sich jeder mit so vielen Kostbarkeiten beladen kann, als sein Herz und sein Geist zu tragen vermag. 

      Alexander Puschkin


      Abonnement

      - Sie erhalten diesen Newsletter einmal monatlich.
      - Möchten Sie den Newsletter abbestellen? Haben Sie Anregungen, Hinweise oder Kritik: schreiben Sie bitte an Elisabeth Gröger.
      Stadtbibliothek Rosenheim Abmelden

      Abonnement

      Sie erhalten diesen Newsletter einmal monatlich.

      Wir würden uns freuen, wenn Sie unseren Newsletter auch Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen.

      Möchten Sie den Newsletter abbestellen? Haben Sie Anregungen, Hinweise oder Kritik: schreiben Sie bitte an Elisabeth Gröger.

      Informationen zum Datenschutz