Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Web-Ansicht.

Team Stadtbibliothek Rosenheim

Newsletter August 2018

- Neuigkeiten
- Im Gespräch
- Lesen - Hören - Sehen
- Wiederentdeckt!
- Neue eBooks im Angebot
- Kinderhaus - Kinderveranstaltungen
- Der TV-Tipp
- Interessantes aus der Welt des Internet
- Gedankensplitter

Neuigkeiten Stadtbibliothek Rosenheim

Neuigkeiten

- Öffnungszeiten in den Sommerferien
- DVDs im August kostenlos
- Sommerleseclub
- KinoKulturWoche 3. bis 11. August

Öffnungszeiten in den Sommerferien

Wir sind in den Sommerferien zu den gewohnten Öffnungzeiten für Sie da! Egal ob Sonne oder Regen: wir freuen uns über zahlreichen Besuch von großen und kleinen Lesern!
Wir wünschen unseren Kunden und natürlich insbesondere allen Schülern erholsame Ferien und einen schönen Urlaub.
Die Urlaubszeit ist auch der ideale Zeitpunkt, unser großes Angebot an eMedien auszuprobieren.
In LEO-SUED finden Sie inzwischen über 44 000 Medien: eBooks, eAudios, ePaper und eLearning-Kurse. Es gibt über 100 Zeitschriftenabonnements. Einfach mal ausprobieren!

DVDs im August kostenlos

Wenn es in den Ferien zu heiß ist oder sich schlechtes Wetter nicht für einen Ausflug eignet, gibt es auch noch die Möglichtkeit, mit einem guten Film aus unserem vielseitigen DVD-Angebot in die Welt des Kinos einzutauchen.
Spielfilme, Dokumentarfilme, Kinderkino oder Zeichentrickfilme bieten Abwechslung und Vergnügen für die ganze Familie. Aber für welchen Titel soll man sich entscheiden? Um die Qual der Wahl zu erleichtern, bieten wir als besonderes Sommerangebot im gesamten Monat August eine kostenlose DVD-Ausleihe an.

Sommerleseclub

In den Ferien gibt es natürlich auch wieder den SommerLeseClub. Kinder und Jugendliche können sich bei der exklusiven Buchausleihe anmelden. Gleich hier online oder in der Bibliothek.

Wer in den Sommerferien mindestens drei Bücher liest und seine Meinung zum Buch schriftlich äußert, bekommt eine Urkunde und nimmt an der Verlosung toller Preise teil.
Ansprechpartnerin für die Aktion: Julia Kunst 08031 - 365 1597.

KinoKulturWoche 3. bis 11. August

Auch 2018 gibt es am Salzstadel wieder die beliebte KinoKulturWoche. Sie wird von Kinokultur Rosenheim e.V. veranstaltet. Jeden Abend wird ab Einbruch der Dunkelheit ein anderer Film gezeigt. Es gibt wieder ein vielseitiges Programm:

  Freitag, 3. August: Good By Lenin!
  Samstag, 4. August: Grasgeflüster
  Sonntag, 5. August: Die Scheinheiligen
  Montag, 6. August: Unternehmen Xarifa
  Dienstag, 7. August: Gran Torino
  Mittwoch, 8. August: Slapstick - Kurzfilmabend
  Donnerstag, 9. August: Pilgern auf Französisch
  Freitag, 10. August: Alles auf Zucker
  Samstag, 11. August: Frau Ella

Die Bewirtung beginnt bereits ab 19 Uhr. Die Filme beginnen jeweils bei Einbruch der Dunkelheit.
Es gibt nur einen sehr begrenzten Vorrat an Bierbänken; wer auf Nummer Sicher gehen möchte, bringt sich eigene Sitzgelegenheiten mit.
Der Eintritt ist frei.

Nach oben

Im Gespräch

Im Gespräch

In dieser Rubrik stellen wir für Sie jeden Monat neue Bücher zu einem bestimmten aktuellen Thema zusammen: Politik, Umwelt, Religion, Wirtschaft, Gesellschaft, Alter, Gesundheit, Erziehung...
In diesem Monat geht es um aktuelle Bücher zu Demokratie, gesellschaftlichem Wandel und Zukunft.

Christian Lammert und Boris Vormann: Die Krise der Demokratie und wie wir sie überwinden

Die beiden Politikwissenschaftler plädieren angesichts der globalen Probleme und des Aufstiegs populistischer Politiker und Parteien für neue Formen internationaler Kooperation. Vorhandene Institutionen müssen in Richtung eines globalen Förderalismus weiterentwickelt werden, um eine demokratische Erneuerung zu erreichen.

Volker Kitz: Meinungsfreiheit! Demokratie für Fortgeschrittene

Volker Kitz legt ein Plädoyer für das Zulassen von unterschiedlichen Meinungen in einer friedlichen und freiheitlichen Gesellschaft vor. Echte Meinungsfreiheit funktioniert nur, wenn man die Dinge in Frage stellt, tolerant ist und auch eine aktive Vorbildfunktion abgiebt. Eine realistische Betrachtungsweise und ein gelassener Umgang mit anderen Meinungen sind ihm wichtig.

Ranga Yogeshwar: Nächste Ausfahrt Zukunft - Geschichten aus einer Welt im Wandel

Der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar befasst sich in seinem aktuellen Buch mit den Themen Digitalisierung, Energiewende, Gentechnik, moderne Medizin, Kriegsführung und Konfliktvermeidung, Bildung und Kultur. Immer ist ihm eine humane Grundorientierung und die Frage nach Sinn und Werten wichtig.

Bernhard Pörksen: Die große Gereiztheit - Wege aus der kollektiven Erregung

Bernhard Pörksen ist Professor für Medienwissenschaft. Soziale Medien, Internet, Dauerirritation, Filterblasen und Verschwörungstheorien haben Konjunktur. Er liefert Vorschläge und Ideen, wie wir mit dieser Belastung und diesen Themen sinnvoll umgehen können.

Hans Rosling, Anna Rosling Rönnlund und Ola Rosling: Factfullness - wie wir lernen, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist

Hans Rosling war Arzt, arbeitete in verschiedenen Entwicklungsländern und als Professor für internationale Gesundheit. Nach seinem Tod im Jahr 2017 veröffentlichten sein Sohn und seine Schwiegertochter dieses Buch. Gemeinsam hatten sie die Gapminder-Stiftung gegründet. Das Buch rückt Statistiken und Graphiken zurecht und zeigt, dass die Welt sich bei vielen Themen in den letzten Jahren auch zum Besseren entwickelt hat.

Nach oben

Lesen Hören Sehen

Lesen - Hören - Sehen

Hier stellen wir Neuerscheinungen vor, die uns sehr gut gefallen haben und die wir gerne weiterempfehlen möchten. Es sind nicht immer nur die Bestseller der Verlage und Buchhandlungen, die lesenswert sind. Es gibt noch viel mehr entdeckenswerte Autoren und Titel.
Weitere Leseempfehlungen der Mitarbeiterinnen finden Sie immer bei den Medientipps.

Yasmine Ghata: Lange hatte ich Angst in der Nacht

Arsène und Suzanne sind aus verschiedenen Welten und Generationen; doch sie haben das Erleben von Verlust, Einsamkeit und Heimatlosigkeit gemeinsam und das verbindet sie.
Arsène ist als Kind alleine aus Ruanda geflohen; sein leerer Koffer ist das einzige, was ihm geblieben ist. Inzwischen lebt er in Frankreich bei fürsorglichen Adoptiveltern, besucht die Schule und dort einmal pro Woche eine Schreibwerkstatt. Diese wird von der Schriftstellerin Suzanne geleitet, die sich durch Arsène an ihre eigene Kindheit erinnert fühlt.
Ein einfühlsamer kurzer Roman mit einem schönen und passenden Cover.

Kristine Bilkau: Eine Liebe, in Gedanken

Die Ich-Erzählerin versucht, nach dem Tod ihrer Mutter, deren Lebensgeschichte auf den Grund zu gehen. An Hand von Briefen und Photos versucht sie zu verstehen, warum ihre Mutter Antonia und ihr Verlobter Edgar nicht beisammen geblieben sind.
Die Mutter lebt als sehr junge Frau in bescheidenen Verhältnissen in Hamburg. Anfang der 60er-Jahre lernt sie Edgar kennen und lieben. Die beiden planen ein gemeinsames Leben. Edgar bekommt die Gelegenheit, beruflich nach Hongkong zu gehen. Antonia soll ihm folgen, sobald er Fuß gefasst hat. Doch ein Jahr lang wird sie immer nur vertröstet. Schließlich beschließt sie, ohne ihn weiterzuleben.
Wer war der Mensch, den ihre Mutter nie vergessen konnte? Was genau ist damals passiert?

Charlotte Rørth: Die Frau, die nicht an Gott glaubte und Jesus traf

Charlotte Rørth wurd 1962 in Kopenhagen geboren. Sie ist eine erfolgreiche Journalistin. In ihrem Buch berichtet sie, wie sie Jesus in zwei Visionen begegnet ist und wie sie damit umgegangen ist. Zu einem anderen Zeitpunkt wurde sie von einem "gewaltigen gelben Lichtstrahl vom Himmel“ getroffen, gelbe Strahlen kommen aus ihren Fingern und sie sieht Auren. Mit ihrem sachlichen und von Wissenschaft geprägten Weltbild fällt es ihr schwer, Wissen und Glauben und ihr Erlebtes miteinander zu vereinbaren. Ehrlich und glaubwürdig berichtet sie von diesen Erlebnissen und erklärt, wie sie versucht, damit umzugehen.

Joyce Scott: Unzertrennlich

Joyce Scott hat eine Zwillingsschwester mit Down-Syndrom. Geboren wurden die Beiden 1943 und als kleine Kinder sind sie unzertrennlich. Doch im Alter von sieben Jahren werden sie getrennt und Judy wird in ein Heim gebracht. Dort erfährt sie keinerlei Förderung. Joyce erzählt von ihrer beider Leben und wie sie es schließlich nach Jahrzehnten schafft, Judy zu sich zu holen. Joyce entdeckt das "Creative Growth Center", wo Menschen mit Behinderung die Möglichkeit gegeben wird, sich frei durch Kunst auszudrücken. Judy entwickelt eine eigene Kunstform und wird zu einer erfolgreichen "Art brut"-Künstlerin.

Ijoma Mangold: Das deutsche Krokodil - meine Geschichte

Ijoma Mangold wurde 1971 in Heidelberg geboren. Er studierte Literaturwissenschaft und Philosophie, arbeitete bei verschiedenen Zeitungen und ist seit 2013 Literaturchef der ZEIT.
Ijoma Mangolds Mutter stammt aus Schlesien. Sein Vater ist Nigerianer, der in Deutschland ein Medizin-Studium absolviert hat und später wieder nach Nigeria zurückgekehrt ist. Ijoma hat ihn als Kind nicht kennengelernt. Er kommt mit seinem eigenen Anderssein als Kind und Jugendlicher gut zurecht. Nach 22 Jahren meldet sich sein Vater und stellt Ijoma Mangolds Leben und seine Identitätsfindung auf den Kopf.

Bruno P. Kremer: Schmetterlinge in meinem Garten

Dieses Buch, ist ein idealer Ratgeber für all diejenigen, die nicht nur einen bunten Garten lieben, sondern auch eine bunte Faltervielfalt darin. Übersichtlich strukturiert portraitiert es Schmetterlinge und zeigt auf, welche Pflanzen im eigenen Garten wesentlich zu deren Gedeihen und Überleben beitragen. Außerdem zeigt es auf, wie man ganz einfach und unabhängig von der Bepflanzung Lebensraum für diese wichtigen und wunderschönen Tiere schaffen kann, die in unserer Welt der Agrarwüsten stark vom Aussterben bedroht sind oder schon ausgestorben sind.

Frazey Ford: Indian Ocean

Mit einer Mischung aus Folk und Soul trifft Franzey Ford genau den richtigen Ton. Das gesamte Album besticht durch die  unverkennbare Stimme, durch Leichtigkeit und selbstgeschriebene Texte. Auch wenn der Titel „September Fields“ eher herbstlich klingt, ist er geradezu geschaffen für einen sonnigen Tag in der Hängematte oder für den Feierabend am See. Unbedingt reinhören!

Neu gesichtet – DVDs in der Bibliothek

Call Me By Your Name von Luca Guadagnino
Ein Sommerfilm par excellence kommt schwerelos mit eindringlichen Bildern und mit überzeugender Ästethik über die Leinwand. Beeindruckend sind die Schauspieler, die ihren verwirrenden Gefühl von aufkeimender und fordernder Anziehung in der sommerlichen Hitze nachgeben; diese Erfahrung wird ihr Leben für immer verändern.
Filme dieser Art würde man sich mehr wünschen - gerade um gesellschaftliche Barrieren abzubauen.

Die Verlegerin von Steven Spielberg
In den 1970er Jahren übernimmt Katharine "Kay" Graham das Unternehmen ihrer Familie - die Washington Post - und wird so zur ersten Zeitungsverlegerin der USA. Schon bald darauf sieht sie sich in eine Auseinandersetzung von ungeheuren Ausmaßen mit der amerikanischen Regierung verwickelt.
Grandios gespielt von Meryl Streep und Tom Hanks, erinnert dieser Film an "Die Unbestechlichen" aus dem Jahre 1976 mit Robert Redford und Dustin Hoffman.
Die Verlegerin: ein Film gegen das Vergessen!

Wiederentdeckt!

Hans Fallada wurde am 21. Juli 1893 - vor 125 Jahren - geboren. Dies nehmen wir zum Anlass, an die Lektüre seiner Bücher zu erinnern. In der Bibliothek und bei LEO-SUED gibt es folgende Titel:

- Kleiner Mann was nun? (auch als eBook und eAudio)
- Junge Liebe zwischen Trümmern: Erzählungen (auch als Hörbuch)
- Ein Mann will nach oben: die Frauen und der Träumer (auch als eBook)
- Der Alpdruck (auch als Hörbuch und eBook)
- Wolf unter Wölfen (auch als eBook)
- Kleiner Mann, großer Mann - alles vertauscht oder Max Schreyvogels Last und Lust des Geldes (auch als eBook)
- Wer einmal aus dem Blechnapf frisst (auch als DVD und als eBook)
- Jeder stirbt für sich allein (auch als eBook)
- Wenn du fort bist, ist alles nur halb: Briefe einer Ehe (eBook)
- Damals bei uns daheim: Erlebtes, Erfahrenes und Erfundenes (eBook und eAudio)
- Der Trinker (eBook)
- Der Bettler, der Glück bringt (eBook)
- Dies Herz, das dir gehört (eBook)
- Sachlicher Bericht über das Glück, ein Morphinist zu sein: Geschichten (eBook)
- Mein Vater und sein Sohn: Briefwechsel (eBook)
- Bauern, Bonzen und Bomben (eBook und eAudio)
- Der Bettler, der Glück bringt (eAudio)

Nach oben

eBooks - LEO-SUED

Neue eBooks im Angebot

Hier finden Sie jeden Monat eine kleine Auswahl wichtiger neu gekaufter eBooks.

      - Francesca Melandri: Alle, außer mir
      - Ulla Hahn: Wir werden erwartet
      - Michael Kleeberg: Ein Garten im Norden
      - Andrea Wulf: Die Vermessung des Himmels
      - Alexander Kluge und Ferdinand von Schirach: Die Herzlichkeit der Vernunft
      - Virginia Reeves: Ein anderes Leben als dieses
      - Betsy Lerner: Der Bridge-Club meiner Mutter
      - Bodo Kirchhoff: Dämmer und Aufruhr
      - Kim Stanley Robinson: New York 2140
      - Tommi Kinnunen: Wege, die sich kreuzen
      - Anja Jonuleit: Das Nachtfräuleinspiel
      - Claire Hajaj: Der Wasserdieb
      - Fiona Davis: Wovon sie träumten
      - Jodi Picoult: Kleine große Schritte
      - Richard Dübell: Die schwarzen Wasser von San Marco
      - Elisabeth Hermann: Stimme der Toten
      - Martin Walker: Revanche - der zehnte Fall für Bruno, Chef de police
      - Jean Ziegler: Warum wir weiter kämpfen müssen - mein Leben für eine gerechtere Welt
      - Paolo Rumiz: Die Seele des Flusses - Auf dem Po durch ein unbekanntes Italien
      - Karl-Heinz Höver: Auswanderer in Kenia - eine Heimat gesucht und sich selbst gefunden
      - Angie Hasselmann: Der Caminho ist das Ziel - mein Jakobsweg zurück ins Leben
      - Hans Hesselmann: Herbststraße - eine Familiengeschichte
      - Klaus Wowereit: Sexy, aber nicht mehr so arm - mein Berlin
      - Hans Joas und Robert Spaemann: Beten bei Nebel - hat der Glaube eine Zukunft?
      - Erca Karakoyun: Die Gülen-Bewegung - was sie ist, was sie will
      - Stefan Gmünder: Das wunde Leder - wie Kommerz und Korruption den Fußball kaputt machen
      - Jeanette Stark-Städele: Wenn das zweite Kind kommt - als Familie zusammenwachsen
      - Grillen von A-Z
      - Brian Bojsen: Laekker! Die skandinavische Küche des verrückten Dänen
      - Marc-Wilhelm Kohfink: Imker - vom Hobby zum Beruf
      - Antje Krause: Garten sucht Hühner - die besten Rassen für kleine Gärten

      Hier geht es direkt zur Ausleihe LEO-SUED und hier finden Sie unsere ausführlichen Informationen rund um eBook, eAudio und ePaper.

      Nach oben

      Kinderveranstaltungen

      Kinderhaus - Kinderveranstaltungen

      Lesefrösche

      Jeden Mittwoch findet um 15 Uhr im Kinderhaus eine Vorlesestunde statt. Ehrenamtliche Lesepatinnen und Mitarbeiterinnen lesen den interessierten Kindern aus den verschiedensten Büchern vor. In den Ferien übernehmen Frau Anna Berghe von Trips und Frau Schmidt aus dem Bibliotheksteam die Vorlesestunden.
      Je nach Wetterlage wird auf dem Platz vor der Bibliothek vorgelesen oder wie gewohnt im Kinderhaus.

      Lesetipps für Kinder und Jugendliche, um die Ferien zu verschönen
      Lese- und Spieletipps für Kinder
      Jugendbuchtipps

      Wir stehen auch gerne für Beratung in unserer Bibliothek zur Verfügung.
      Kontakt: Gabriela Schmidt

      TV-Tipp

      Der TV-Tipp

      Monat für Monat stellen wir für Sie eine kleine aber feine Programmauswahl zusammen: Kultur, Literatur, Kabarett, Spielfilme, Biographien, Wissenschaft...

      Mittwoch, 1. August, 20:15 Uhr, BR
      natur exclusiv: Die Isar - der letzte Wildfluss

      Donnerstag, 2. August, 20:15 Uhr, ARD alpha
      Über die Anden bis ans Ende der Welt: Peru, Bolivien, Chile - 8000 km Motorrad extrem

      Freitag, 3. August, 20:15 Uhr, 3sat
      Kritisch reisen: Sylt - Ausverkauf einer Luxusinsel

      Sonntag, 5. August, 10:05 Uhr, 3sat
      Die mörderische Welt der Ingrid Noll

      Sonntag, 5. August, 19:30 Uhr, Arte
      Yoga - Indiens erstauntliche Medizin

      Montag, 6. August, 22:25 Uhr, 3sat
      Das Haus der Solidarität in Brixen

      Dienstag, 7. August, 16:45 Uhr, Arte
      Xenius: Bienen - Geflügelte Superhelden

      Mittwoch, 8. August, 20:15 Uhr, BR
      natur exclusiv: Lungau - Wildnis im Herzen der Tauern

      Donnerstag, 9, August, 21:00 Uhr, BR
      Wirtshausmusikanten beim Hirzinger

      Freitag, 10. August, 20:15 Uhr, 3sat
      Kritisch reisen: Von Rügen bis Usedom - Rechtsruck im Ferienparadies

      Freitag, 10. August, 20:15 Uhr, Arte
      Mängelexemplar - nach dem Roman von Sarah Kuttner

      Montag, 13. August, 20:15 Uhr, 3sat
      Wildes Bayern - Berchtesgaden im Sternenlicht

      Dienstag, 14. August, 22:00 Uhr, Arte
      Jesus und der Islam - Dokureihe

      Mittwoch, 15. August, 17:40 Uhr, Arte
      Äthiopien - zwischen Tradition und Moderne

      Samstag, 18. August, 20:15 Uhr, Arte
      Die Ursprünge der Zivilisation - Dokureihe

      Dienstag, 21. August, 20:15 Uhr, Arte
      Die flimmernde Macht der Emirate

      Mittwoch, 22. August, 20:15 Uhr, 3sat
      Schmerz lass nach - Dokumentation

      Freitag, 24. August, 20:15 Uhr, 3sat
      Die geheimen Machenschaften der Ölindustrie

      Montag, 27. August, 22:25 Uhr, 3sat
      Maximilian - Hochbegabt

      Dienstag, 28. August, 20:15 Uhr, Arte
      Starbucks ungefiltert - Dokumetarfilm

      Dienstag, 28. August, 21:50 Uhr, Arte
      Im Schatten der Netzwelt - The cleaners

      Donnerstag, 30. August, 22:25 Uhr, Arte
      Die Mitte der Welt - nach dem Roman von Andreas Steinhöfel

      Freitag, 31. August, 20:15 Uhr, 3sat
      Kann ich meinem Arzt vertrauen?

      Freitag, 31. August, 20:15 Uhr, Arte
      Schöne heile Welt - Drama

      Internet-Tipps

      Interessantes aus der Welt des Internet

      Hier finden Sie jeden Monat zu einem anderen Thema wichtige und beachtenswerte Angebote, die wir für Sie im Internet gefunden haben.

      Bis zum 5. Mai 2019 geht das Museumsnetzwerk mit einer Ausstellung zum Thema „Heimat 1918“ in eine neue Runde. Genau ein Jahrhundert liegt das Ende des Ersten Weltkriegs zurück. Wie sah der Alltag vor 100 Jahren im Rosenheimer Land aus? Was hat sich durch den Krieg verändert? Wie ging es weiter nach dem Ende des Krieges? Diese und weitere Fragen stellen sich rund 14 kulturelle Einrichtungen zwischen Amerang und Kiefersfelden, Bad Aibling und Frasdorf.

      Hier eine kleine Auswahl des Museumsnetzwerks - vielleicht die eine oder andere Anregung für einen Ferienausflug.

      http://www.museumsnetzwerk-rosenheim.de/
      Museumsnetzwerk Rosenheim

      https://museum.rosenheim.de/
      Städtisches Museum Rosenheim

      http://www.kleppermuseum.de/aktuelles.html
      Kleppermuseum Rosenheim

      https://www.bhm-amerang.de/
      Bauernhausmuseum Amerang

      https://achentaler-heimathaus.byseum.de/
      Bauernhausmuseum Rohrdorf

      http://www.heimatmuseum-kolbermoor.de/
      Heimat- und Industriemuseum Kolbermoor

      https://www.blaahaus.de/
      Blaahaus Kiefersfelden

      http://www.urweltmuseum.com/
      Urweltmuseum Neiderhell - Raubling/Kleinholzhausen

      Gedankensplitter

      Gedankensplitter

      Ein paar sehr unterschiedliche Zitate von Albert Einstein.

      Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.
      -------

      Die Rüstungsindustrie ist eine der größten Gefährdungen der Menschheit.
      -------

      Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.
      -------

      Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
      -------

      Die Schule soll stets danach trachten, dass der junge Mensch sie als harmonische Persönlichkeit verlasse, nicht als Spezialist.
      -------

      Schämen sollten sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst.

      Nach oben

      Stadtbibliothek Rosenheim Abmelden

      Abonnement

      Sie erhalten diesen Newsletter einmal monatlich.

      Wir würden uns freuen, wenn Sie unseren Newsletter auch Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen.

      Möchten Sie den Newsletter abbestellen? Haben Sie Anregungen, Hinweise oder Kritik: schreiben Sie bitte an Elisabeth Gröger.

      Informationen zum Datenschutz