Newsletter August 2021

- Neuigkeiten
- Veranstaltungen
- Im Gespräch
- Lesen - Hören - Sehen
- Wiederentdeckt!
- Neue eBooks im Angebot
- Kinderhaus - Kinderveranstaltungen
- Der TV-Tipp
- Interessantes aus der Welt des Internet
- Gedankensplitter

Neuigkeiten Stadtbibliothek Rosenheim

Neuigkeiten

- DVDs im August kostenlos ausleihen
- Naxos Music Library und E-Books für Ferien und Urlaub
- Sommerleseclub
- Salzstadel - Urbanes Gärtnern - Video
- Filme zur Ausstellung "Länger Leben - (Ein)Blicke aufs Alter"
- Tiny House als Arbeitsplatz - Drupal-Agentur undpaul
- Zeitschrift MUH

DVDs im August kostenlos ausleihen

Unsere DVDs kann man - wie auch schon in den letzten Jahren - im August kostenlos ausleihen. Gerade in diesem Jahr, in dem in den Ferien doch einige zu Hause bleiben werden, freuen wir uns sehr, dieses Angebot wieder anbieten zu können. Tauchen Sie mit einem guten Film aus unserem vielseitigen DVD-Angebot in die Welt des Kinos ein. Spielfilme, Dokumentarfilme, Kinderkino oder Zeichentrickfilme bieten Abwechslung und Vergnügen für die ganze Familie. Aber für welchen Titel soll man sich entscheiden? Um die Qual der Wahl zu erleichtern, bieten wir als besonderes Sommerangebot im gesamten Monat August diese kostenlose DVD-Ausleihe an.

Naxos Music Library und E-Books für Ferien und Urlaub

Unsere eMedien in der Onleihe LEO-SUED und die Musik der Naxos Music Library sind ein idealer Begleiter für die Urlaubszeit!

Über LEO-SUED können Sie an ihren mobilen Geräten mit Ihrem Bibliotheksausweis kostenlos eBooks, eAudios, Zeitschriften und Zeitungen ausleihen. Falls Sie sich im Urlaub fortbilden möchten, gibt es auch ein großes attraktives Angebot von über 16.000  eLearning-Kursen. Der Bestand wurde in letzter Zeit stark erweitert und mit modernen Kursen ausgestattet.
Wählen Sie unter über 25.000 Romanen und über 11.000 Sachbüchern aus. Wir haben über 160 Zeitschriften abonniert und auch für Kinder und Jugendliche gibt es ein breites Angebot.

Die Naxos Music Library (NML) ist die weltweit größte Online-Datenbank für klassische Musik mit integriertem Musikstreamingservice mit aktuell über 2,4 Millionen Titeln von mehr als 157.000 CDs

Mit über 219.000 Tracks/Titel von 19.000 Alben ist die Naxos Music Library Jazz (NMLJ) eine der bedeutendsten digitalen Ressourcen für Jazzmusik.

In der Naxos Music Library World (NMLW) stehen über 171.000 Titel/Tracks von über 13.000 Alben aus der Weltmusik zur Verfügung.

Alle Alben und Einzeltitel können in voller Länge und werbefrei im Streaming-Verfahren angehört werden.
Die einfachste Anmeldung geht über das zentrale Angebot bei Munzinger. Hier können Sie auch direkt die Süddeutsche Zeitung, die Welt und den Spiegel lesen.

Sommerleseclub

Jetzt noch anmelden zum 13. Sommerleseclub in der Stadtbibliothek!
Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 18 können ab drei gelesenen Büchern tolle Preise gewinnen!
Anmelden kann man sich entweder persönlich in der Bibliothek, oder mit diesem Formular.

Dieses Jahr neu – die Kreativchallenge!
Es gibt vier Aufgaben, von denen man sich eine aussuchen kann:  
-    Male deinen Lieblingscharakter
-    Male einen Comic über dein Lieblingskapitel
-    Schreibe ein Gedicht über ein Buch
-    Verkleide dich als dein Lieblingscharakter und mache ein Foto
Die Ergebnisse kann man per Mail an Alina Stadler schicken, oder auf Instagram posten mit dem Hashtag #lesenamsalzstadel.
Mitmachen lohnt sich – für die Gewinner der Kreativchallenge gibt es noch einen Sonderpreis!

Salzstadel - Urbanes Gärtnern - Video

Der Salzstadel wurde umgestaltet und wir haben die Veränderungen gefilmt. Vorher – Nachher! Lassen Sie sich überraschen von unserem neuen Imagefilm.

Das Projekt StadtLeben - Forum Stadtbibliothek am Salzstadel wird gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes im Rahmen des Projekts hochdrei - Stadtbibliotheken verändern.

Der Salzstadel soll in diesem Zusammenhang als Dritter Ort - ein Ort der Begegnung, ein Ort des Zusammenkommens in der Rosenheimer Innenstadt - gestärkt werden. Mehr Grün, mehr Aufenthaltsqualität, einen schönen Ort zum Verweilen haben sich die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Rosenheim gewünscht.
Das hat sich die Stadtbibliothek zu Herzen genommen und gemeinsam mit der TH Rosenheim und der Stadtgärtnerei ein grüne Oase erschaffen. 24 Hochbeete mit Sitz- und Tischkombinationen sowie eine Bodengrafik mit 307 gleichschenkligen Dreiecken wurden vom Studiengang Innenarchitektur, Architektur und Design konzipiert. Die Stadtgärtnerei hat gemeinsam mit der Ackerpause einen wunderschönen Gemüsegarten mitten in der Innenstadt geschaffen.
Jeder ist herzlich dazu eingeladen sich an diesem Urban Gardening Projekt zu beteiligen. Gemeinsam pflanzen, pflegen und ernten.

Filme zur Ausstellung "Länger Leben - (Ein)Blicke aufs Alter"

Menschen aus Rosenheim und Umgebung haben im gefilmten Interview, die in der Stadtbibliothek gezeigte Ausstellung „Länger Leben“, mit regionalen und aktuellen Themen ergänzt. Im Dialog erzählen sie ihre eigenen Geschichten, Gedanken und Wünsche, die sie mit dem Älterwerden verbinden.

Wie fühlt sich älter werden an?

Wie bleibt man fit?

Freuden und Ängste der Zukunft

Ab wann ist man alt?

Tiny House als Arbeitsplatz - Drupal-Agentur undpaul

Dennis Steinberg, UI/UX-Designer von der "Drupal-Agentur undpaul" hat ein paar Tage das Tiny House am Salzstadel "ausgeliehen" und als Arbeitsplatz genutzt.
Seinen schön bebilderten und begeisteren Bericht kann man hier lesen:
https://www.undpaul.de/blog/2021/06/30/tiny-house-als-arbeitsplatz

Zeitschrift MUH

Da uns die Zeitschrift MUH - Zeitschrift für bayerische Aspekte sehr am Herzen liegt und damit wir sie auch weiterhin für Sie abonnieren können, teilen wir hier den Aufruf zu einer Crowdfunding-Aktion.

Schon seit ihren Anfängen vor 10 Jahren balanciert die MUH finanziell am Rand des Existenzminimums dahin. Die Coronakrise mit den Ausfällen beim Heftverkauf und im Anzeigengeschäft hat nun aber ein Minus in die MUH-Bilanz gerissen, das doch sehr existenzbedrohlich gähnt. Und das auch noch im 10. Jubiläumsjahr!

So wurde eine Kampagne mit dem Ziel gestartet, die MUH wieder auf eine finanzielle Ebene zu bringen, auf der dieses Magazin engagiert und kreativ weitergeführt werden kann, ohne ständig den Sensenmann im Gnack sitzen zu haben. Motto: „Bayern braucht die MUH. Und iatz kimmst Du!“

Nach oben

Veranstaltungen in der Stadtbibliothek Rosenheim

Veranstaltungen

Mittwoch, 4. August & 18. August von 19-21 Uhr - Dance & Movement Get Together!

Die Tanz & Movement Plattform mit Christian Anetsberger findet alle 2 Wochen am Salzstadel statt.
Hip Hop, House Dance, Breaking (Breakdance), Funkstyles (Locking & Popping), Waacking, Contemporary, Movement, Acrobatics.
Ob mit oder ohne Vorerfahrung... alle sind willkommen! Austausch, Spaß, gegenseitige Unterstützung und Inspiration stehen im Mittelpunkt!

Du bist interessiert? Dann melde Dich bei Christian Anetsberger alias High-Knee: high-knee@gmx.org
instagram: high__knee
facebook: Christian Anetsberger
Mobil: 0176-63834082
https://www.high-knee-urbanebewegungskunst.com/
Einfach vorbeikommen und mitmachen! Bequeme Kleidung ist von Vorteil!

Samstag, 7. August von 9–10 Uhr - Yoga am Salzstadel

Hatha und Vinyasa Flow mit Katharina
In der Stunde lernst du u.a. die Atembetrachtung und Atemlenkung (Pranayama). die Haltungen (Asanas) – hierauf wird der Schwerpunkt liegen, verschiedene Bewegungsabläufe (Flows) und innerliche Ruhe und Fokus (Meditation). Die Kraft und Flexibilität des Körpers werden in Balance gestärkt und mit einer Schlussentspannung abgerundet.
Katharina ist zertifizierte Yoga-Lehrerin nach Yoga Alliance RYS 260h und möchte mit ihrer Yoga-Stunde ein kleines Stück Indien nach Rosenheim bringen.
Schnapp dir deine Yogamatte und komm‘ gerne vorbei zum "Sommer in Rosenheim" und verbringe eine Yogastunde unter freiem Himmel.

Yogastunde 60 min auf Spendenbasis/Spendenrichtwert 10-15€
Alle Levels
Sei gerne ca. 10 min früher da, um in Ruhe anzukommen!

Samstag, 7. August ab 15 Uhr - KISS & RIDE am Salzstadel mit dem KulturKlub Rosenheim e.V.

Lust zu verreisen?
Ganz ohne kerosinschwere Pläne und sperriges Gepäck.
An einen Ort voller Möglichkeiten.

Aufbruch in neue Denkwelten

LAST MINUTE ist ein Kulturprojekt, das uns mit auf die Reise nehmen und sich auf künstlerische Art und Weise den Herausforderungen unserer Zeit wie Europas stellen will. In einem Zusammenspiel von Theater, Musik, Film, Kunst, Lesungen und Diskussionen initiiert der KulturKlub Rosenheim e. V. zusammen mit verschiedenen Künstlern und Kooperationspartnern ein Gedankenreisebüro inmitten von Rosenheim, das neue Möglichkeiten des Entdeckens und Eintauchens eröffnen und einladen will, an der Gestaltung unserer Welt teilzunehmen.

Programm:
ab 15 Uhr:

- spontanes Vorlesen aus der „Reisebibliothek“ im Tiny House oder eigener reiseaffiner Lektüre – ob Lieblingsreportage, Tagebuch, Roman, Postkarte etc.
- Ping trifft Pong: offenes Tischtennisturnier

ab 17 Uhr bis ca. 19 Uhr :
Poetry Slam der Stadtbibliothek

Im Anschluss:
Silent Disco und DisDancing
mit den DJs Michael Fakesch und Vinko Vrabec

Sonntag, 8. August von 20-22 Uhr - Konzert: Kannheiser

KANNHEISER ist der lila Stern am Münchner Musikhimmel. Eine neue Band, die man lieben wird, wenn man guten deutschen Elektropop mag. Mit soviel Ironie wie möglich und soviel Ernsthaftigkeit wie nötig, erschafft Kannheiser einen Sound, der an die neue deutsche Welle erinnert, aber trotzdem besonders ist: Laut, zärtlich und mitreißend.
Nach ihrem Debutkonzert im Cord Club und dem ersten Festivalauftritt beim StuStaCulum spielte sich KANNHEISER direkt auf die Playlist der Süddeutschen Zeitung und wurde von BR Puls zur Band der Woche erkoren. Sänger der vierköpfigen Formation ist Juri Kannheiser. Seine Texte sind intelligent, tiefgründig, aber nie weinerlich. Gepaart mit den eingängigen und ebenso durchdachten Beats, verspricht diese Kombination ein wahres Fest fürs Tanzbein und die Synapsen.
Der Eintritt ist kostenlos. Eine Kartenreservierung ist jedoch für eine Teilnahme notwendig. Tickets gibt es hier:
Kannheiser Konzert Tickets, So, 08.08.2021 um 20:00 Uhr | Eventbrite

Donnerstag, 12. August von 18-19 Uhr - Ackersprechstunde

In den Ackersprechstunden mit unserer Ackercoachin Katrin bekommen Sie Antworten auf Ihre Fragen für den eigenen Garten oder Balkon.
Weitere Termine: Donnerstag, 9. September und 23. September, jeweils von 18 bis 19 Uhr

Freitag, 20. August von 14–16 Uhr - Das Malmobil kommt an den Salzstadel

Der Verein Kunst und Soziales kommt mit dem Malmobil auf den Salzstadel und lädt zum kreativen Malen ein. Staffelei, Pinsel, Farben, Malerkittel und alles was dazu gehört wird gestellt. Das entstandene Kunstwerk darf natürlich mit nach Hause genommen werden.
Für alle Altersgruppen! Einfach vorbeikommen und mitmachen!

Freitag, 20. August von 17–20 Uhr - Die Feierabend-Musik geht in die 2. Runde

Am 20. August gibt es ab 17 Uhr wieder erfrischenden Disco Sound und motivierende House Musik in Kombination mit zeitlosen Klassikern und Einflüssen aus den 70er und 80ern. Diesmal am Pult, DJ Daniel Ocean, bekannt aus dem Hundertquadrat und dem Viper Room.
Zudem gibt es wieder leckere Snacks vom Café Kokolores und feine Drinks mit regionalen Zutaten vom Alpentrunk.
Check-in über die Luca App oder über unser Kontaktformular vor Ort.

Samstag, 21. August von 10–13 Uhr - Workshop mit der Ackerpause

In unseren dreistündigen Workshops werden verschiedenste Themen rund um das Thema urbanes Gärtnern bearbeitet. An diesem Tag haben wir folgende Workshop-Inhalte:
- Gemeinsame professionelle Ernte
- Wie lagere ich mein geerntetes Gemüse
- Natürlicher Kreislauf: Saatgutgewinnung
- Hybrides Saatgut vs samenfestes Saatgut

Donnerstag, 26. August bis 1. November - Ausstellung: Gesichter am Salzstadel

Das Projekt „Gesichter am Salzstadel“ ist eingebettet in das Projekt StadtLeben. Damit wird der Aspekt der Bibliothek als dritter Ort neben Arbeit und Wohnen gefördert. Zwei Jahre lang möchten wir vor allem die Bürger miteinbeziehen, den Raum für Begegnung und interkulturellen Austausch zu stärken und dabei den Salzstadel beleben.
In diesem Zusammenhang entstand die Idee, auf die bereits vorhandene Vielfalt der Bewohner und Unternehmen rund um den Salzstadel aufmerksam zu machen. Im Herbst 2020 haben sich unsere Mitarbeiterinnen Elisabeth Gröger (Photos) und Birgit Graf (Texte) mit einigen von ihnen getroffen und sie nach ihren persönlichen Wünschen und Erfahrungen mit dem Leben und Arbeiten am Salzstadel, nach ihrem Werdegang und Interessen befragt. Auf dem Platz können Sie jetzt neun Anwohner mit ihren Gesichtern und Geschichten kennenlernen.

Die Ausstellung wird im Treppenhaus der Stadtbibliothek fortgeführt. Dort kommen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, Ehrenamtliche und Fördervereinsmitglieder mit ihren Meinungen, Ideen und Anregungen zum Salzstadel zu Wort.

Samstag, 28. August von 13:30 – 15 Uhr - Death Café - Über den Tod zu reden bringt Dich nicht um

Nach einem inspirierenden Treffen im Juni wird die Veranstaltungsreihe im zweimonatlichen Rhythmus fortgesetzt. Das nächste Death Café findet am Samstag, 28. August von 13:30 bis 15:00 Uhr bei gutem Wetter wieder im Freien auf dem Salzstadel statt. Es ist eine Kooperationsveranstaltung der Stadtbibliothek mit dem Jakobus-Hospizverein.
Im Death Café hat man die Möglichkeit, sich bei Kaffee und Kuchen über zentrale Themen des Lebens auszutauschen: Abschiede von Lebenssituationen, Orten und Menschen - wie gehen wir damit um? Was hilft uns beim „Loslassen“? Was bedeutet es für mich, end-lich zu leben? Bei anregenden Gesprächen lassen sich neue Einsichten gewinnen und manches stellt sich vielleicht in neuem Licht dar.
Anmeldung bei: petra.lausecker@rosenheim.de
Die Teilnahme ist kostenfrei, die Anzahl der Teilnehmer begrenzt. Kaffee und Kuchen gibt es vom Café Kokolores.
Ort: Stadtbibliothek Rosenheim - Treffpunkt an der Information im Erdgeschoss
Falls es regnen sollte, findet die Veranstaltung in den Räumen der Stadtbibliothek statt.

Nach oben

Im Gespräch

Im Gespräch

In dieser Rubrik stellen wir für Sie jeden Monat neue Bücher zu einem bestimmten aktuellen Thema zusammen: Politik, Umwelt, Religion, Wirtschaft, Gesellschaft, Alter, Gesundheit, Erziehung...

In diesem Monat machen wir eine kleine Ausnahme und empfehlen die Bücher, die in unserem Lesekreis derzeit im Gespräch sind.
Seit Dezember 2020 gibt es „Literatur am Abend“, den Lesekreis der Stadtbibliothek in Kooperation mit dem Bildungswerk Rosenheim. Einmal im Monat treffen sich die Teilnehmerinnen online via Zoom und sprechen gemeinsam über das ausgewählte Buch. Die ersten Bücher hat Benedikt Meininger, der den Lesekreis leitet, gewählt und so eine literarische Weltreise aufgebaut: Japan – Kanada – Amerika – England.
Bei Fragen und Interesse zu "Literatur am Abend" wenden Sie sich bitte an Jessica Döhler.

Marion Poschmann: Die Kieferninseln

Gilbert Silvester erforscht im Rahmen eines universitären Drittmittelprojektes Bärte. Er träumt, dass seine Frau Mathilda ihn betrügt und so verlässt er sie kurzerhand, steigt ins Flugzeug und reist nach Tokio, um Abstand zu gewinnen. Er nimmt sich die Reisebeschreibungen des klassischen japanischen Dichters Bash zum Vorbild und möchte zu den Kieferninseln reisen. Auf der Pilgerroute trifft er auf den Studenten Yosa, den Selbstmordgedanken plagen. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg durch Japan, allerding mit unterschiedlichen Zielen. Eine Geschichte über das Reisen und den Sinn des Lebens mit poetischen Naturbeschreibungen, die trotz ernster Thematik sehr humorvoll ist.

Hiromi Goto: Der Chor der Pilze

Naoe ist 85 Jahre alt. Jeden Tag sitzt sie auf einem Stuhl im Hausflur ihrer Tochter Keiko auf einer kanadischen Pilzfarm und beobachtet alles um sich herum. Sie führt Selbstgespräche, erinnert sich an ihre Vergangenheit in Japan, an ihre erzwungene Ehe und ihre Migration nach Kanada – alles in japanischer Sprache, einer Sprache die ihre Enkeltochter Muriel nie gelernt hat. Als Keiko ihre Mutter in ein Heim stecken will, verschwindet Naoe plötzlich spurlos und keiner weiß wohin. Das Leben dreier Frauen, die einander nicht verstehen (können), wird abwechselnd und facettenreich erzählt. Ein tiefgründiger Roman über Identität, Heimat und Sprache.

Margaret Atwood: Die Zeuginnen

Fortsetzungsroman von „Der Report der Magd“. Desfred, Protagonistin aus dem ersten Band, kommt hier nicht mehr vor. Drei Frauen, deren Identität zu Beginn noch nicht bekannt ist, berichten, wie die Geschichte des totalitären Staates Gilead weitergeht. Das Regime verbreitet immer noch Angst und Schrecken, es gibt allerdings schon erste Zeichen, dass ein Ende in Sicht ist. Eine gelungene Fortsetzung, die viele offene Fragen klärt. Den Roman ist auch verständlich, wenn man den ersten Teil nicht gelesen hat.

Alan Bennett: Die souveräne Leserin

Die Hunde sind schuld. Beim Spaziergang mit der Queen rennen sie los, um den allwöchentlich in einem der Palasthöfe parkenden Bücherbus der Bezirksbibliothek anzukläffen. Ma'am ist zu gut erzogen, um sich nicht bei dem Bibliothekar zu entschuldigen, leiht sich ebenfalls aus Höflichkeit ein Buch aus - und kommt auf den Geschmack. Die Auswirkungen der majestätischen Leselust sind unvorhersehbar, die Grundfeste des Buckingham Palace wird durcheinander gewirbelt. Eine humorvolle Ode an das Lesen und die Literatur.

Bernardine Evaristo: Mädchen, Frau, etc.

Die Dramatikerin Amma steht kurz vor dem Durchbruch am Londoner National Theater und setzt sich in ihrer ersten Inszenierung mit ihrer Identität als schwarze, lesbische Frau auseinander. Ihre gute Freundin Shirley ist nach jahrzehntelanger Arbeit an unterfinanzierten Londoner Schulen ausgebrannt. Carole hat Shirley, ihrer ehemaligen Lehrerin, viel zu verdanken, denn sie arbeitet inzwischen als erfolgreiche Investmentbankerin. Caroles Mutter Bummi gründet eine Reinigungsfirma. Auch wenn die Frauen und Lebensgeschichten sehr unterschiedlich sind, erzählen sie alle von dem Wunsch, einen Platz in der Welt zu finden. Ein beeindruckender Roman über Herkunft, Identität und die wichtigen Dinge im Leben, die uns zusammenschweißen.

John Green: Margos Spuren

Quentin ist in die impulsive, mysteriöse Margo verliebt, seit sie ins Haus nebenan gezogen ist. Als Margo ihn bittet, sie auf einem nächtlichen Rachefeldzug zu begleiten, willigt er sofort ein. Am darauffolgenden Tag ist Margo verschwunden. Quentin macht sich auf die Suche und folgt den geheimnisvollen Spuren, die Margo hinterlassen hat. Auf seiner Reise findet er viel mehr als er erwartet hat. Detektivgeschichte, Liebesgeschichte, Coming of Age Geschichte – der Roman bietet vieles und fordert dazu auf, den Blickwinkel auf bestimmte Momente im Leben zu verändern.

Kazuo Ishiguro: Klara und die Sonne

Klara ist eine künstliche Intelligenz, entwickelt, um Jugendlichen auf dem Weg ins Erwachsenwerden eine Gefährtin zu sein. Vom Schaufenster eines Spielzeuggeschäfts aus beobachtet sie genau, was draußen vor sich geht, studiert das Verhalten der Kundinnen und Kunden und hofft, bald von einem jungen Menschen als neue Freundin ausgewählt zu werden. Als sich ihr Wunsch endlich erfüllt und ein Mädchen sie mit nach Hause nimmt, muss sie jedoch bald feststellen, dass sie auf die Versprechen von Menschen nicht allzu viel geben sollte.
Der Roman regt die Leser an, über viele ethische Grundsatzfragen nachzudenken.

Nach oben

Lesen Hören Sehen

Lesen - Hören - Sehen

Hier stellen wir Neuerscheinungen vor, die uns sehr gut gefallen haben und die wir gerne weiterempfehlen möchten. Es sind nicht immer nur die Bestseller der Verlage und Buchhandlungen, die lesenswert sind. Es gibt noch viel mehr entdeckenswerte Autoren und Titel.
Weitere Leseempfehlungen der Mitarbeiterinnen finden Sie immer bei den Medientipps.

Moritz Heger: Aus der Mitte des Sees

Lukas lebt in einer Benediktinerabtei. Er ist mit knapp 40 Jahren der jüngste Mönch, nachdem Andreas - sein bester Freund - wegen einer Frau das Kloster verlassen und eine Familie gegründet hat. So ist Lukas mit den alten Mitbrüdern zurückgeblieben. Er ist für die zahlreichen Gäste zuständig. Am liebsten geht er täglich zum nahegelegenen See zum Schwimmen, wo er seinen Gedanken über das Leben und die Zukunft nachhängen kann. Am Steg und im Wasser kommt er zur Ruhe und versucht, sich seiner Gefühle klar zu werden. 14 Tage lang begleitet der Leser Lukas durch seinen Alltag und durch seine Gedankenwelt. Man ist bei seinen Gesprächen und Begegnungen dabei und kann seine Gedanken und Gefühle gut nachvollziehen. Ein ruhiges und sehr sympathisches Buch!

Simona Baldelli: Die Rebellion der Alfonsina Strada

Simona Baldelli hat einen biografischen Roman über die Radsportlerin Alfonsina Strada geschrieben. Alfonsina war ihrer Zeit weit voraus, als sie als Frau begann an Radrennen teilzunehmen. Sie wurde 1981 in Castelfranco Emilia geboren. Sie wuchs in einer großen und äußerst armen und lieblosen Familie auf. Als ihr Vater eines Tages ein altes Fahrrad mit nach Hause brachte, begann ihre Faszination für dieses Fortbewegungsmittel. Trotz Verbotes benutzt sie dieses Fahrrad und fährt damit nachts heimlich durch die Gegend. Auch an den ersten Rennen nimmt sie teil und will immer mehr. Das Radfahren bedeutet für Alfonsina Freiheit und Anerkennung.

Elif Shafak: Hört einander zu!

Elif Shafak ist in Straßburg geboren, lebt in London und schreibt ihre vielen Bücher in Türkisch und Englisch.
Mit diesem dünnen Buch hat sie ein Plädoyer für mehr Verständnis gegenüber unseren Mitmenschen geschrieben. Sie spricht sich sehr engagiert dafür aus, dass wir nicht in unseren eigenen Kreisen und Filterblasen verharren, sondern immer auch versuchen über den Tellerrand zu schauen, um andere Meinungen zu hören und die Sichtweisen anderer Menschen zu verstehen. Nur so können wir wechselseitig neues lernen und Verständnis für Andersdenkende aufbringen. Aktives Engagement ist ihr wichtig.
"Engagiert und zugleich bei Verstand zu bleiben, so lautet eine der wichtigsten Herausforderungen, denen wir uns gegenübersehen."

Wer wir waren - Das Buch zum Film

Roger Willemsens erst posthum erschienene Zukunftsrede "Wer wir waren" war die Grundlage zum Dokumentarfilm und zu diesem interessanten und bestens illustrierten Buch. Herausgegeben wurde das Buch vom Filmproduzenten Marc Bauder und vom Wissenschaftsjournalisten Lars Abromeit. Sechs renommierte Wissenschaftler aus aller Welt stellen aus ihren Kompetenzbereichen Lösungsansätze vor, wie wir unsere Welt zum besseren verändern können.
Der Astronaut Alexander Gerst, die Meeresforscherin Sylvia Earle, der Ökonom Dennis Snower, der Musiker und Philosoph Felwine Sarr, der Mönch und Molekularbiologe Matthieu Ricard und die kritische Posthumanistin Janina Loh kommen zu Wort und erläutern ihre Ideen: mehr Mitmenschlichkeit, ein neues Wirtschaftsmodell, neue Wege zur Chancengerechtigkeit und ein ethisches Bewusstsein in der Auseinandersetzung mit der Technik werden propagiert. Die Ziele der UN-Agenda 2030 werden mit beispielhafter Alltagsrealisierung vorgestellt.

Bettina Flitner: Väter & Töchter

Die Fotografin Bettina Flitner stellt in ihrem neuen Buch 18 Väter und deren Töchter vor. Mit ansprechenden Fotos und ausführlichen Interviews arbeitet sie das besondere Verhältnis und die Verbundenheit der Gesprächspartner heraus. Alle Väter haben ihre Töchter ermutigt, ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Zu Wort kommen von den bekannten Persönlichkeiten z.B. Ranga Yogeshwar mit seinen Töchtern, August und Ana Zirner, Martin Walser und seine Tochter Franziska. Es geht um das Leben von einer Sennerin, Schornsteinfegerin, Schmiedin, Astronautin und von einer Klempnermeisterin. Ein besonderes Buch mit vielen interessanten und liebevollen Porträts.

ausgesprochen bayerisch - Lebensart, Handwerk und Bräuche in Oberbayern in den Fünfzigerjahren

Dem Bezirksheimatpfleger Norbert Göttler ist in diesem Buch eine sehr inspirierende Zusammenstellung gelungen. Er hat viele bairische Mundartbegriffe ausgesucht, die durch Fotografien von Paul Ernst Rattelmüller begleitet werden. Auch Rattelmüller war Bezirksheimatpfleger und hatte einen großen Fundus an passenden Fotos aus den Fünfzigerjahren, die bäuerliches Leben, Feste, religiöse Bräuche und Handwerk festhalten. Von Augngläser über Britschhaferl, Diridari, Hacklstecka, Hoibscharig, Mantschgerl bis hin zu Ratschkattln gibt es hier eine nette Auswahl an bairischen Ausdrücken zu entdecken.

Wiederentdeckt!

Lena Christ wurde 1881 in Glonn geboren und starb 1920 in München. Sie hat einige sehr lesenswerte Bücher geschrieben. Über ihr Leben können Sie sich im Literaturportal Bayern informieren.

Eine kleine Auswahl der Medien, die es in der Stadtbibliothek und in LEO-SUED gibt:

- Lausdirndlgeschichten
- Matthias Bichler
- Liebesgeschichten
- Unser Bayern anno 14
- Erinnerungen einer Überflüssigen (auch als Hörbuch und eBook)
- Die Rumplhanni (Hörbuch und eBook)
- Madame Bäurin (auch als eBook)
- Bayrische G'schichten (eBoook)
- Asta Scheib: In den Gärten des Herzens (eBook)
- Gunna Wendt: Lena Christ - Die Glückssucherin (eBook)

Nach oben

eBooks - LEO-SUED

Neue eBooks im Angebot

Hier finden Sie jeden Monat eine kleine Auswahl wichtiger neu gekaufter eBooks. Hier finden Sie immer alle neu bestellten eMedien.

      - Sigrid Nunez: Was fehlt dir
      - Ken Kesey: Einer flog übers Kuckucksnest
      - Stefan Heym: Immer sind die Männer Schuld (auch als eAudio)
      - Hans-Ulrich Treichl: Schöner denn je
      - Christopher Kloeble: Unter Einzelgängern
      - Mathias Enard: Das Jahresbankett der Totengräber
      - Yusuf Yesilöz: Nelkenblatt
      - Louise Erdrich: Der Nachtwächter
      - Antonio Tabucchi: Der verschwundene Kopf des Damasceno Monteiro
      - Michail Bulgakow: Der Meister und Margarita
      - Birgit Jasmund: Das Geheimnis der Baumeisterin
      - Minu D. Tizabi: Revolution morgen 12 Uhr
      - Salman Rushdie: Sprachen der Wahrheit
      - James Comey: Nichts als die Wahrheit
      - Andreas Englisch: Der Pakt gegen den Papst
      - Hubert Seipel: Putins Macht
      - Eva Fuchs: Naturerleben für Kleinkinder
      - Ori Wolff: Natürlich leben
      - Ruediger Dahlke: Immunbooster vegan
      - Susanne Niemeyer: Soviel du brauchst
      - Karlheinz A. Geissler: Immer mit der Ruhe
      - Marie Welsche: Frei Schnauze - Urlaub mit Tieren
      - Michaela Schara: Shitstorm im Darm
      - Katharina Janssen: Schluss mit Arthrose!
      - Jennifer Melcher: Das Anti-Burnout-Buch für Pflegekräfte
      - Arthur Firstenberg: Die Welt unter Strom
      - Thomas Grüter: Offline! Der Kollaps der globalen digitalen Zivilisation
      - Georg Cremer: Sozial ist, was stark macht
      - Olaf-Axel Burow: Positive Pädagogik
      - Caspar Addyman: Das lachende Baby
      - Arnold Lohaus: Kindliche Kompetenz
      - Ortun Egerlkraut: Urlaubsglück mit Kids
      - Viveca Sten: Mörderisches Ufer (eAudio)
      - Wolfgang Borchert: Dann gibt es nur eins! (eAudio)
      - Dora Heldt: Alles eine Frage der Perspektive (eAudio)
      - Fay Weldon: Tagebuch einer Stiefmutter (eAudio)
      - Bodo Kirchhoff: Der kleine Garbo (eAudio)
      - Jenna Bush: Anas Gechichte - Ein Stück Hoffnung (eAudio)
      - Roddy Doyle: Typisch irisch (eAudio)
      - Thomas Brussig: Schiedsrichter Fertig (eAudio)
      - George Sand: Ein Winter auf Mallorca (eAudio)
      - Thmoas Glavinic: Das bin doch ich (eAudio)
      - Katharina Hagena: Das Geräusch des Lichts (eAudio)

      Hier geht es direkt zur Ausleihe LEO-SUED und hier finden Sie unsere ausführlichen Informationen rund um eBook, eAudio, ePaper und eLearning.

      Nach oben

      Kinderveranstaltungen

      Kinderhaus - Kinderveranstaltungen

      Montag, 9. August, 15 Uhr - Doctor Döblingers geschmackvolles Kasperltheater - Kasperl und die Räuber oder Polizisten küsst man nicht

      Am 9. August kommt der Kasperl zu Besuch. Doctor Döblingers geschmackvolles Kasperltheater hat „Kasperl und die Räuber oder Polizisten küsst man nicht“ im Gepäck.

      Alle Kinderveranstaltungen finden mit freundlicher Unterstützung der Stadtwerke Rosenheim statt.
      Leider gibt er nur noch für den Termin um 15 Uhr ein paar Restkarten.
      Erhältlich sind die Karten an der Information im Erdgeschoss der Bibliothek.

      Sommerleseclub

      Jetzt noch anmelden zum 13. Sommerleseclub in der Stadtbibliothek!
      Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 18 Jahren können ab drei gelesenen Büchern tolle Preise gewinnen!
      Anmelden kann man sich entweder persönlich in der Bibliothek, oder mit diesem Formular.

      Dieses Jahr neu – die Kreativchallenge!
      Es gibt vier Aufgaben, von denen man sich eine aussuchen kann:  
      -    Male deinen Lieblingscharakter
      -    Male einen Comic über dein Lieblingskapitel
      -    Schreibe ein Gedicht über ein Buch
      -    Verkleide dich als dein Lieblingscharakter und mache ein Foto
      Die Ergebnisse kann man per Mail an Alina Stadler schicken, oder auf Instagram posten mit dem Hashtag #lesenamsalzstadel.
      Mitmachen lohnt sich – für die Gewinner der Kreativchallenge gibt es noch einen Sonderpreis!

      Die Mittwochs-Vorlesestunde am Salzstadel und im Riedergarten – werde ein Lesefrosch!

      Zuhören, Stempel sammeln und Buchgutschein gewinnen

      Jeden Mittwoch um 15 Uhr findet bei uns eine Vorlesestunde für Kinder ab vier Jahren statt. Bei schönem Wetter wird im Sommer draußen auf dem Salzstadel gelesen, bei Regen gehen die ehrenamtlichen Vorleser auf die Empore im Kinderhaus. Jeder bekommt ein Sitzpolster, um den nötigen Abstand zu wahren und dann kann es losgehen mit neuen, spannenden Abenteuern und lustigen Geschichten! Am Ende der Vorlesestunde bekommen alle Zuhörerinnen und Zuhörer einen kleinen Frosch-Stempel in ihren Lese-Ausweis. Wer zehn Stempel sammelt, erhält von uns einen Buchgutschein, mit dem er sich bei der Buchhandlung Beer ein eigenes Wunschbuch aussuchen kann!

      Im Juli und August findet das Vorlesen parallel auch im Riedergarten statt, allerdings nur, wenn die Sonne scheint!

      Nach oben

      TV-Tipp

      Der TV-Tipp im August

      Monat für Monat stellen wir für Sie eine kleine aber feine Programmauswahl zusammen: Kultur, Literatur, Kabarett, Spielfilme, Biographien, Wissenschaft...

      Sonntag, 1. August, 15:25 Uhr, Arte
      Wildes Innsbruck - Zwischen Moderne und alpiner Wildnis

      Sonntag, 1. August, 20:15 Uhr, 3sat
      Homo Faber - Spielfilm nach dem Roman von Max Frisch

      Montag, 2. August, 20:15 Uhr, ARD
      Der Fall Collini - nach dem Roman von Ferdinand von Schirach

      Montag, 2. August, 21:00 Uhr, BR Fernsehen
      Wasserburg - Grüne Insel im Inn

      Montag, 2. August, 22:05 Uhr, Arte
      Armin Mueller-Stahl - Ein Gaukler in Hollywood

      Dienstag, 3. August, 22:40 Uhr, Arte
      Im Fadenkreuz der Machthaber: Angriff auf die Zivilgesellschaft

      Mittwoch, 4. August, 20:15 Uhr, BR Fernsehen
      Gernstl unterwegs an der Donau (1/3) Von der Quelle bis nach Regensburg

      Donnerstag, 5. August, 20:15 Uhr, BR Fernsehen
      Gipfeltreffen - Wolfgang Schmidbauer trifft Eisi Gulp

      Freitag, 6. August, 20:45 Uhr, tagesschau24
      Exclusiv im Ersten - Vergiftet
      Wie der Fall Nawalny Russland verändert

      Samstag, 7. August, 14:05 Uhr, Arte
      Thementag - Die Nacht der Sterne - Jenseits von Pluto

      Sonntag, 8. August, 20:15 Uhr, SWR
      Traumziele: Trauminseln - mit dem Rad auf Korsika

      Montag, 9. August, 19:40 Uhr, Arte
      Re: Vorsicht Blutsauger! Forscher auf Zecken-Jagd

      Dienstag, 10. August, 23:00 Uhr, Arte
      Die Lückenschließer - Osteuropäische Arbeitskräfte als Motor für unsere Wirtschaft

      Mittwoch, 11. August, 19:40 Uhr, Arte
      Re: Reiches Land - Arme Kinder - Soziale Not in Großbritannien

      Mittwoch, 11. August, 20:15 Uhr, 3sat
      Die Bahn - mobil oder marode?

      Mittwoch, 11. August, 21:00 Uhr, 3sat
      Kampf um Strom - welchen Preis zahlen wir für die Energiewende?

      Donnerstag, 12. August, 16:50 Uhr, Arte
      Xenius: Raus aus dem Zeitkorsett - Arbeit frei gestalten

      Donnerstag, 12. August, 21:00 Uhr, 3sat
      scobel - Jugend nach Corona

      Freitag, 13. August, 11:20 Uhr, Arte
      Faszien - Geheimnisvolle Welt unter der Haut

      Freitag, 13. August, 21:40, 3sat
      Erlebnisreisen: #lookslike - Realität vs. Instagram
      Albanische Alpen

      Freitag, 13. August, 22:40 Uhr, Arte
      Barbara Streisand - Geburt einer Diva

      Samstag, 14. August, 20:15 Uhr, Arte
      Thementag - Die Nacht der Sterne - Leben im All

      Sonntag, 15. August, 16:25 Uhr, Arte
      The Art of Museums - Das Kunsthistorische Museum, Wien

      Montag, 16. August, 16:55 Uhr, Arte
      Xenius: Besser alt werden - Wie wir ein selbstbestimmtes Leben führen

      Montag, 16. August, 21:30 Uhr, ARD
      Exclusiv im Ersten - Baustelle Deutschland
      Welche Probleme müssen nach der Bundestagswahl gelöst werden?

      Dienstag, 17. August, 10:15 Uhr, Arte
      Gorbatschow. Paradies - Dokumentarfilm

      Mittwoch, 18. August, 20:15 Uhr, Arte
      Die Wand - Spielfilm nach dem Roman von Marlen Haushofer

      Mittwoch, 18. August, 00:15 Uhr, Arte
      Milliardäre - Zwischen Wohltätigkeit und Profit

      Donnerstag, 19. August, 16:55 Uhr, Arte
      Xenius: Viren mit Superkräften - Wie können wir sie für uns nutzen?

      Donnerstag, 19. August, 20:15 Uhr, 3sat
      wissen aktuell: Die Macht des Geldes - und was Geld mit uns macht

      Freitag, 20. August, 00:15 Uhr, Arte
      The Show Must Go On!  Die Queen-Jahre mit Adam Lambert

      Samstag, 21. August, 9:30 Uhr, Arte
      Stadt Land Kunst Spezial: Schweden
      Die abgrundtief stillen Wasser der Camilla Läckberg

      Samstag, 21. August, 21:45 Uhr, HR Fernsehen
      Norwegens Sehnsuchtsstraße

      Sonntag, 22. August, 23:30 Uhr, Arte
      Piaf - Ohne Liebe ist man nichts

      Montag, 23. August, 17:50 Uhr, Arte
      Trauminseln - Mit dem Rad auf Irland

      Montag, 23. August, 20:15 Uhr, ARD
      Ungeduldig, unzufrieden, uneins?
      Bilanz nach 16 Jahren Kanzlerschaft Angela Merkel

      Montag, 23. August, 20:15 Uhr, HR Fernsehen
      Bäume der Zukunft

      Dienstag, 24. August, 17:50 Uhr, Arte
      Trauminseln - Mit dem Rad auf Kreta

      Mittwoch, 25. August, 20:15 Uhr, 3sat
      Peter Wohlleben - Das geheime Leben der Bäume

      Donnerstag, 26. August, 16:50 Uhr, Arte
      Xenius: Magersucht - Wenn Essen zum Problem wird

      Donnerstag, 26. August, 20:15 Uhr, 3sat
      Mission Trinkwasser

      Freitag, 27. August, 19:40 Uhr, Arte
      Re: Die Lebensmittel-Retter - Ins Regal statt in die Tonne

      Samstag, 28. August, 20:15 Uhr, 3sat
      Kaminer Inside - Schloss Neuschwanstein
      Der Schriftsteller Wladimir Kaminer in Neuschwanstein

      Samstag, 28. August, 23:45 Uhr, Arte
      Philosophie - Mit den Augen der Tiere

      Sonntag, 29. August, 20:15 Uhr, Arte
      Der mit dem Wolf tanzt - Spielfilm nach dem Roman von Michael Blake

      Montag, 30. August, 17:10 Uhr, Arte
      Städte am Meer - Kopenhagen

      Dienstag, 31. August, 17:50 Uhr, Arte
      Wildes Deutschland - Der Chiemsee

      Nach oben

      Internet-Tipps

      Interessantes aus der Welt des Internet

      Hier finden Sie jeden Monat zu einem anderen Thema wichtige und beachtenswerte Angebote, die wir für Sie im Internet gefunden haben.

      Jedes Jahr sind wir vom Grimme Online Award sehr begeistert. Mit diesem Preis werden seit dem Jahr 2001 qualitativ hochwertige Online-Angebote ausgezeichnet.

      Hier eine unvollständige, kleine aber feine Auswahl von Nominierten und Preisträgern. Hier gibt es äußerst sehenswerte Fundstücke im Netz! Unbedingt reinschauen!

      Gegen uns
      https://gegenuns.de/

      Hongkong Diaries
      https://www.hongkong-diaries.com/de/home/

      Affäre Deutschland
      https://www.fyeo.de/originals/affaere-deutschland

      Corona Leichte Sprache - Wissen über Corona in leichter Sprache
      https://corona-leichte-sprache.de/

      Pandemia - Viertausendhertz - Die Welt, die Viren und wir
      https://viertausendhertz.de/pandemia/

      Quarks auf Instagram
      https://www.instagram.com/quarks.de/

      tagesschau auf TikTok
      https://www.tiktok.com/@tagesschau

      #StolenMemory
      https://stolenmemory.org/

      Jeder Vierte
      https://jedervierte.com/

      Hier finden Sie die gesamte Auswahl mit vielen weiteren interessanten Themen
      https://www.grimme-online-award.de/2021/nominierte/

      Auch einen Blog zum Grimme Award gibt es
      quergewebt

      Nach oben

      Gedankensplitter

      Gedankensplitter

      Das Buch ist wie eine Rose,
      beim Betrachten der Blätter öffnet
      sich dem Leser das Herz...

      Aus Persien
      -----

      Es gibt Bücher, die uns in einer Stunde
      mehr leben lassen, als das Leben
      uns in zwanzig Jahren gewährt

      Oscar Wilde
      -----

      Vielleicht haben wir von allen Kindheitstagen diejenigen
      am intensivsten durchlebt, von denen wir glaubten,
      wir hätten sie nutzlos vertan: die nämlich, die wir mit
      der Lektüre eines Lieblingsbuches verbrachten

      Marcel Proust

      Nach oben

      Stadt Rosenheim