Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Web-Ansicht.

Team Stadtbibliothek Rosenheim

Newsletter Dezember 2011

- Neuigkeiten
- Im Gespräch
- Lesen - Hören - Sehen
- Veranstaltungen
- Kinderveranstaltungen
- Der TV-Tipp
- Interessantes aus der Welt des Internet
- Gedankensplitter

Neuigkeiten

    - Öffnungzeiten zum Jahreswechsel
    - Weihnachtslesetipps aus der Stadtbibliothek
    - Geschenk-Idee: Jahresgebühr-Gutschein
    - Neue Zeitschriften abonniert

    Stadtbibliothek Rosenheim Aussenansicht

    Öffnungszeiten zum Jahreswechsel

    Die Stadtbibliothek ist in den gesamten Weihnachtsferien zu den bekannten Öffnungszeiten für Sie da. Nur an den Feiertagen und an Silvester haben wir geschlossen.
    Wir wünschen allen Kunden einen möglichst geruhsamen Advent, ein friedliches Weihnachtsfest und schöne Feiertage!

     
     


    Weihnachtslesetipps aus der Stadtbibliothek

    Wie jedes Jahr haben wir für Sie wieder gute Bücher, DVDs und CDs ausgesucht. Hier finden Sie eine Empfehlungsliste für Erwachsene und eine weitere für Kinder, Jugendliche und Eltern.

    Weihnachtslesetipps für Erwachsene 2011
    Weihnachtslesetipps für Kinder, Jugendliche und Eltern 2011

    Und hier haben wir noch ein paar ultimative Weihnachtsgeschenktipps, mit denen Sie nichts falsch machen können.

    • Für Schrauber und Autofans
      Fritz Schmidt: Traumgaragen Deutschland 1.0 - gelebte Träume privater Sammler
      978-3-00-032500-7
    • Für Naturliebhaber
      Die Natur: die visuelle Enzyklopädie der Pflanzen, Tiere, Mineralien, Mikroorganismen und Pilze 978-3-8310-1986-1
    • Für die Strickliesel
      Socken von Welt: 25 Strickmodelle inspiriert von der Vielfältigkeit der Kulturen
      978-3-7843-5163-6
    • Für Köche und Rezeptsammler
      Das große Mehlspeisenkochbuch: Warme und kalte Süßspeisen aus Österreich
      978-3-85431-557-5

     

     
     


    Geschenk-Idee: Jahresgebühr-Gutschein

    Sollten Ihnen kurz vor den Feiertagen die Geschenkideen ausgehen: verschenken Sie doch einen Jahresgebühr-Gutschein der Stadtbibliothek! Sie schenken damit ein ganzes Jahr Lesefreude.

     
     


    Neue Zeitschriften abonniert

    Auf Anregung einiger Kunden haben wir 5 neue Zeitschriften in unser Angebot aufgenommen:

     
     


    Im Gespräch

    In dieser Rubrik stellen wir für Sie jeden Monat neue Bücher zu einem bestimmten aktuellen Thema zusammen: Politik, Umwelt, Religion, Wirtschaft, Gesellschaft, Alter, Gesundheit, Erziehung...

    In diesem Monat geht es um Neuerscheinungen zum Thema Kindheit, Erziehung und Schule.
    Im Gespräch

    Margret Arnold: Kinder denken mit dem Herzen - wie die Hirnforschung Lernen und Schule verändert

    Welche Auswirkungen haben Emotionen im Gehirn auf Lernprozesse, und welche Konsequenzen lassen sich daraus für Lernen im Unterricht und in der Familie ziehen? - Kinder nehmen neues Wissen nur auf, wenn es sie emotional berührt. Die neuesten Erkenntnisse der Gehirnforschung belegen, dass Leben, Denken und Lernen zusammenfinden müssen.

     
     


    Klaus Hurrelmann und Adolf Timm: Kinder Bildung Zukunft - Drei Wege aus der Krise

    Bildungsforscher Professor Klaus Hurrelmann und Elterntrainer Adolf Timm beschäftigen sich bereits seit Jahren mit dem Thema Bildungspotentiale besser zu nutzen. Innovative und umsetzbare Lösungsvorschlgäge werden propagiert: Eltern sollen durch ein schulbezogenes Elterntraining gestärkt werden; wichtig ist die Kooperation von Elternhaus, Kindergarten und Schule; ein Zwei-Wege-Modell für weiterführende Schulen wird vorgestellt.

     
     


    Susanne Gaschke: Die verkaufte Kindheit - wie Kinderwünsche vermarktet werden und was Eltern dagegen tun können

    Die Redakteurin der "Zeit" Dr. Susanne Gaschke zeigt, wie Marketing-Strategen, Konsumindustrie und Werbung auf Kinder und Jugendliche zielen und wie sie es schaffen, unsere Kinder zu Konsumenten zu machen. In diesem Buch wird gezeigt, was Eltern dagegen tun können, ohne dabei altmodisch und autoritär zu erscheinen.

     
     


    Michael Winterhoff: Lasst Kinder wieder Kinder sein! Oder: die Rückkehr zur Intuition

    Nach seinen beiden "Tyrannen"-Büchern wendet sich der erfahrene Kinder- und Jugendpsychiater an die Erwachsenen. Nur die Rückkehr zu innerer Ruhe und intuitivem Verhalten macht es möglich, gesunde Beziehungen zu anderen Menschen - und damit auch zu Kindern - aufzubauen.

     
     


    Jörg Dräger: Dichter, Denker, Schulversager - gute Schulen sind machbar, Wege aus der Bildungskrise

    Dräger beschreibt heutige Schwächen und künftige Probleme des Bildungswesens, geht auf gesellschaftliche Konsequenzen ein und versucht, Wege aus der Bildungskrise aufzuzeigen. Mit einer "politischen Gebrauchsanweisung", die zeigt, wie sich notwendige Veränderungen schnell auf den Weg bringen lassen.

     
     


    Christian Füller: Ausweg Privatschulen? Was sie besser können, woran sie scheitern

    Der taz-Journalist Christian Füller berichtet über seine Hospitationen an Privatschulen, bewertet ihre pädagogischen Konzepte und bescheinigt vielen Einrichtungen ein großes emanzipatorisches Potenzial. Sein Fazit: Privatschulen sind kein Allheilmittel, aber sie geben wichtige Impulse zur Verbesserung des gesamten Schulsystems.

     
     


    Richard Louv: Das letzte Kind im Wald?: geben wir unseren Kindern die Natur zurück!

    Der amerikanische Journalist und Umweltaktivist stellt eine immer stärkere Entfremdung von Kindern zur Natur fest; die heutigen Generationen sind die ersten, die ohne direkte Beziehung zur Natur aufwachsen. Gleichzeitig gibt es immer mehr Naturkatastrophen und die Umweltzerstörung schreitet immer weiter voran. Welche Konsequenzen hat solcher Naturverlust für unsere Kinder, was können wir dagegen tun?
    Zu diesem Thema gibt es derzeit mehrere Neuerscheinungen "Nix wie raus!" und "Ab in den Wald" ergänzen sich bestens.

     
     


    Lesen - Hören - Sehen

    Hier stellen wir Neuerscheinungen vor, die uns sehr gut gefallen haben und die wir gerne weiterempfehlen möchten. Es sind nicht immer nur die Bestseller der Verlage und Buchhandlungen, die lesenswert sind. Es gibt noch viel mehr entdeckenswerte Autoren und Titel.

    Weitere Leseempfehlungen der Mitarbeiterinnen finden Sie immer bei den Medientipps.

    Lesen - Hören - Sehen

    Boualem Sansal: Harraga

    Boualem Sansal hat 2011 den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels erhalten. Er war bis zu seiner Entlassung im Jahr 2003 ein hoher Beamter im algerischen Industrieministerium.
    Lamia lebt alleine in Algier und arbeitet als Ärztin. Die Arbeitsbedingungen sind sehr schlecht. Ihre Eltern und der ältere Bruder sind tot. Der jüngere Bruder ist ein Harraga; sie hat keinerlei Kontakt zu ihm. "Harraga" ist die Bezeichnung für Menschen, die sich illegal aus Afrika auf den Weg nach Europa machen.
    Eines Tages steht die ihr unbekannte 16jährige Cherifa vor der Tür. Lamias angepasstes Leben gerät von einem Tag auf den anderen vollkommen durcheinander.

     
     


    Hanns-Josef Ortheil: Liebesnähe

    "Die Erfindung des Lebens" ist eindeutig der beste Roman von Hanns-Josef Ortheil. Aber auch seine 3 Liebesromane sind sehr schön zu lesen. "Liebesnähe" ist nach den beiden Romanen "Die große Liebe" und "Das Verlangen nach Liebe" nun der 3. Band dieser Reihe.
    Ein märchenhafter, poetischer und schon fast mythischer Roman über den Beginn einer intensiven Beziehung: Die Künstlerin Jule Danner und der Schriftsteller Johannes Kirchner kennen sich nicht. Doch sie haben eine gemeinsame enge Freundin, die in einem Hotel im Voralpenland südlich von München eine Buchhandlung betreibt. Dort, in diesem Hotel verbringen sie unabhängig voneinander ein paar Urlaubstage. Wie werden sie sich kennenlernen?

     
     


    Christiane Tramitz: Himmelsspitz

    Christiane Tramitz wurde 1959 in München geboren. Sie studierte Sprechwissenschaften und promovierte an der Forschungsstelle für Humanethologie in Andechs. Bisher hat sie Sachbücher, Artikel und Reportagen veröffentlicht, in denen sie sich vorwiegend mit menschlichen Verhaltensweisen beschäftigt. Sie ist Gründerin und Geschäftsführerin von HumanLink.
    "Himmelsspitz" ist ihr erster Roman. Auf dem Titel steht zwar, dass es sich um einen "Alpen-Krimi" handelt, jedoch fehlt eine typische Krimihandlung. Die Bezeichnung "Alpen-Krimi" ist vermutlich einem Marketing-Trick des Verlages geschuldet, da sich Alpenkrimis derzeit sehr gut verkaufen.
    Mehrere Handlungsstränge werden miteinander verwoben. In den 40er-Jahren wird das Leben des Dorfes Fuchsbichl in den Ötztaler Alpen erzählt. Das Leben der Bergbauern ist zu dieser Zeit sehr hart. Schwere Arbeit, Armut, Gewalt und Lieblosigkeit bewirken eine düstere Atmosphäre. Vor allem die Frauen und Kinder leiden unter der Tyrannei der Männer.
    In den 50er Jahren lernt Isabel in Hamburg für sehr kurze Zeit einen rätselhaften Mann kennen und lieben. In den 60er Jahren lebt sie in Hamburg mit ihrer unehelichen Tochter Lea und mit ihrem finanziell gut ausgestatteten, aber sehr herrischen Lebensgefährten. Da es Leas Arzt empfiehlt, verbringen sie einen längeren Urlaub in den Bergen. Lea leidet unter Albträumen.
    Was verbindet die Personen aus den verschiedenen Regionen und Zeiten? Der Roman ist spannend geschrieben und ebenso spannend zu lesen.

     
     


    Alois Prinz: Der Brandstifter - Die Lebensgeschichte des Joseph Goebbels

    Diese als Jugendbuch im Beltz & Gelberg-Verlag erschienene Biographie des Rosenheimer Literaturpreisträgers Alois Prinz, ist auch für Erwachsene sehr zu empfehlen.
    Der Autor zeichnet sehr fundiert - vor allem anhand der Tagebücher und weiterer unveröffentlichter Schriften - den Lebensweg und die Entwicklung Joseph Goebbels nach: Herkunft, Jugend und Studium, Frauen, Familie und politische Karriere des Chefpropagandisten des NS-Regimes.
    Wie wurde der begabte junge Mann aus katholischer Familie, ausgestattet mit einem ausgeprägtem sozialen Empfinden, zum rigorosen Verführer der faszinierten Massen?
    Eine eindringliche, informative und gut lesbare Biographie.

     
     


    Andreas Altmann: Das Scheißleben meines Vaters, das Scheißleben meiner Mutter und meine eigene Scheißjugend

    Der Titel ist ja schon sehr drastisch und etwas "gewöhnungsbedürftig" - der Text jedoch ist absolut lesenswert.
    Andreas Altmann - preisgekrönter Reisejournalist - erzählt von seiner Kindheit und Jugend, in der er unsagbar unter der Tyrannei und Quälerei seines Vaters gelitten hat. Seine Mutter wollte ihn noch im Kindbett ersticken; sein Vater, ein ehemaliger SS-Mann, tyrannisiert und prügelt die ganze Familie.
    Das Buch zeigt analytisch und packend, welche langfristigen seelischen und körperlichen Schäden Kinder nehmen, die mit Gewalt und Lieblosigkeit aufwachsen müssen.

     
     


    Im Gespräch

    Andy Kirkpatrick: Psycho Vertikal - Wenn Klettern zum Leben wird

    Was bringt einen Menschen dazu, immer wieder in neue, möglichst waghalsige Klettertouren einzusteigen? Andy Kirkpatricks Bericht von seiner Alleinbegehung der "Reticent Wall" im Yosemite Park, einer der schwersten Kletterrouten der Welt, und verschiedener anderer alpiner Winterbergtouren liest sich spannend wie ein Krimi und ist gleichzeitig ein Bericht aus einer anderen Welt: eine Welt, in der nur dieser eine Augenblick zählt, der nächste Zug und in der eine Sekunde über Leben oder Tod entscheiden kann.

     
     


    Sebastian Schlösser: Lieber Matz, Dein Papa hat 'ne Meise - Ein Vater schreibt Briefe über seine Zeit in der Psychiatrie

    Sebastian Schlösser ist 27, als er mit der Diagnose "manisch-depressiv" in die Psychiatrie kommt. Wie die Krankheit sein (Er-)Leben verändert, ihn an seine Grenzen und die aller Umstehenden bringt und wie schwer es für ihn ist, sich in ein "ganz normales" Leben zu finden, schreibt er mutig und offen in dieser Briefesammlung an seinen achtjährigen Sohn. Denn es ist genau die Liebe zu seinem Sohn, die ihm immer wieder die Kraft gibt, durchzuhalten und "seine Meise einzufangen".

     
     


    Veranstaltungen

    In unserem Veranstaltungsprogramm präsentieren wir im Lauf des Jahres interessante Lesungen, Vorträge und Musik, die in immer sehr angenehmer Atmosphäre stattfinden. Alle Veranstaltungstermine finden Sie unter der Rubrik "Veranstaltungen".  Veranstaltungen Stadtbibliothek Rosenheim

    Donnerstag, 8. Dezember, 20 Uhr

    Dr. Roswitha Buddeus-Budde, Kinder- u. Jugendbuch-Redakteurin der SZ
    Aktuelle Lesetipps für Kinder- und Jugendbuchfans
    Auch in diesem Winter präsentiert Dr. Roswitha Budeus-Budde, Redakteurin für die Kinder- und Jugendliteraturseite der Süddeutschen Zeitung, Highlights aus dem aktuellen Kinder- und Jugendprogramm. Die profunde Vorstellung ihrer Lesetipps bietet eine gute Gelegenheit, sich im großen Angebot der Neuerscheinungen zu orientieren und für sich die besten Buchempfehlungen aus dem Bilder-, Kinder- und Jugendbuch zu entdecken. Es gibt wie gewohnt einen Büchertisch, an dem man viele der schönen Bücher direkt erstehen kann und Anregung für ein schönes Weihnachtsgeschenk findet. Der Eintritt ist frei!

     
     


    Unser Weihnachtsspecial ist bereits ausverkauft!

    Montag, 12. Dezember, 20 Uhr

    Weihnachtsspecial - Lesung und Musik
    Quadro Nuevo: „Grand Voyage“ - Mit Geschichten und Musik um die Welt

    In ihrem 2010 erschienenen  Roadbook „Grand Voyage“ berichten die Musiker von ihren Reisen um die Welt. Ihre abenteuerlichen Geschichten erzählen von wilden Ritten über die rauhe Krim-Halbinsel, alteuropäischem Charme aus London, Tango aus New York, verrückten Tagen in Istanbul, geheimen Gärten in Malaysia….und sie geben Einblicke in ihr Leben. Dazu spielt Quadro Nuevo Musik, die vom Vagabundenleben der vier Reisenden berichtet, aufgelesen hier und dort, gestern und heute, getrieben zwischen westlichen und östlichen Winden und mit unvergleichbarer Freude an der Musizierkunst.
    Allen, die keine Karte mehr bekommen haben, möchten wir zumindest die zugehörige CD und das Buch ans Herz legen.

     
     


    Mittwoch, 14. Dezember, 17 Uhr

    Bücher hören - Lieblingsbücher lesen lassen von Renate M. Mayer
    Das Christkind aus den großen Wäldern von Edzard Schaper

    Heute geht es weiter mit Lebens-Geschichten, in denen Erinnerungen zu Erzählungen geworden sind. Vorleserin Renate M. Mayer liest aus "Das Christkind aus den großen Wäldern". Diese Geschichte von Edzard Schaper stammt wohl aus seinem Erfahrungsschatz als finnischer Kriegsberichterstatter. Er erzählt, wie 1941 wenige Tage vor Weihnachten eine finnische Patrouille die russische Front durchbricht und statt feindlicher Truppen ein wimmerndes Kind findet. Doch das unschuldige Wesen entpuppt sich als Köder einer tödlichen Falle. Eine ebenso spannende wie berührende, auf jeden Fall ungewöhnliche Weihnachtsgeschichte.
    Die Lesungen werden ab 11. Januar 2012 wieder alle drei Wochen stattfinden, der Eintritt ist frei.

     
     


    Kinderveranstaltungen

    Lesefrösche

    Jeden Mittwoch findet um 15 Uhr im Kinderhaus eine Vorlesestunde statt. Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit dem Quartiersmanagement Altstadt Ost und ehrenamtlichen Lesepatinnen aus dem Stadtteil organisiert.
    Kontakt: Gabriela Schmidt

    Alle Veranstaltungstermine für Kinder finden Sie immer unter der Rubrik "Kinderveranstaltungen".

    Kinderveranstaltungen

    Freitag, 9. Dezember, 14 bis 17 Uhr

    Weihnachtsbasteln mit Kind und Werk
    Unkostenbeitrag: 3,- Euro

     
     


    Montag, 12. Dezember, 15 Uhr

    Quadro Nuevo
    Der König hat gelacht – Ein Märchen mit Musik für Große und Kleine
    Der König, der eigentlich gar kein König sein will. Doch als eine wunderliche Melodie ihn zur kleinen Seejungfrau führt, verändert das sein Leben… Eine poetische Geschichte mit unverkennbarer Anspielung auf Ludwig II.
    Eintritt 3.- / 5.- € plus 10% VVK-Gebühr
    Die Veranstaltung wird von der GRWS finanziert.

     
     


    Der TV-Tipp

    Monat für Monat stellen wir für Sie eine kleine aber feine Programmauswahl zusammen: Kultur, Literatur, Kabarett, Spielfilme, Biographien, Wissenschaft...TV-Tipp

    Interessante Sendungen im Dezember

    Donnerstag, 1. Dezember, 20:15 Uhr, Arte
    Schwerpunkt: Bella Italia

    Freitag, 2. Dezember, 0:35 Uhr, 3sat (in der Nacht zum Samstag)
    Kabarettnacht in 3sat - Highlights aus dem Programmarchiv

    Sonntag, 4. Dezember, 12:00 Uhr, BR
    LIDO: Ignaz Günther - Im Rausch des Rokoko

    Sonntag, 4. Dezember, 19:30 Uhr, zdf.kultur
    Bauerfeind: Katrin Bauerfeind trifft den Benediktinerpater Anselm Grün in seiner Heimatabtei

    Sonntag, 4. Dezember, 20:15 Uhr, Arte
    Themenabend  - Passion Cinema, Der Europäische Filmpreis 2011

    Montag, 5. Dezember, 19:30 Uhr, Arte
    Europas Hoher Norden - Dokureihe mit Axel Milberg; Mo-Fr bis 23. Dezember

    Montag, 5. Dezember, 22:40 Uhr, Arte
    Eugen Ruge: Eine Familiengeschichte wird zum Bestseller

    Montag, 5. Dezember, 22:45 Uhr, ARD
    Satire Gipfel - von und mit Dieter Nuhr

    Dienstag, 6. Dezember, 20:15 Uhr, Arte
    Themenabend - Morgen wieder Prügelstrafe?

    Donnerstag, 8. Dezember, 20:45 Uhr, zdf.kultur
    Kleist on the road

    Sonntag, 11. Dezember, 10:15 Uhr, 3sat
    Literatur im Foyer - Thea Dorn im Gespräch mit Eva Mattes und Oskar Roehler

    Sonntag, 11. Dezember, 11:05 Uhr, BR
    LIDO: Des Königs Zauberflöte auf Herrenchiemsee mit Enoch zu Guttenberg und Jörg Schönmetzler

    Sonntag, 11. Dezember, 13:30 Uhr, 3sat
    druckfrisch - neue Bücher mit Denis Scheck

    Dienstag, 13. Dezember, 20:15 Uhr, Arte
    Themenabend - Markenkult/Kultmarken

    Sonntag, 18. Dezember, 16:30 Uhr, Arte
    Michail Gorbatschow - Offene Worte - Biografie

    Sonntag, 18. Dezember, 20:15 Uhr, Arte
    Themenabend - Geheime Bücher

    Mittwoch, 21. Dezember, 20:15 Uhr, Arte
    Das Porträt eines Unbekannten: Nicolas Sarkozy

    Sonntag, 25. Dezember, 20:15 Uhr, Arte
    Themenabend - Die Macht der Musik

     
     


    Interessantes aus der Welt des Internet

    Hier finden Sie jeden Monat zu einem anderen Thema wichtige und beachtenswerte Angebote, die wir für Sie im Internet gefunden haben.

    Weitere Internet-Tipps bietet unsere Linksammlung.

    Internet-Tipps

    Holz und Wald

    Bauen mit Holz - Wege in die Zukunft
    Architekturmuseum der TU München in der Pinakothek der Moderne - Ausstellung bis 5. Februar
    http://www.architekturmuseum.de/ausstellungen

    pro Holz Bayern
    http://www.proholz-bayern.de/

    Bergwaldprojekt e.V.
    http://www.bergwaldprojekt.de/

    Internationales Jahr der Wälder 2011
    http://www.wald2011.de/

    Wälder: Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V.
    http://www.waelder.dgvn.de/

    Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft
    http://www.lwf.bayern.de/

    Wald, Forstpraxis, Waldwirtschaft - waldwissen.net
    http://www.waldwissen.net/

    Interessanter Artikel bei Wikipedia über Holz
    http://de.wikipedia.org/wiki/Holz

    Bauen mit Holz
    http://www.bauenmitholz.de/

    Hochschule Rosenheim - Fakultät für Holztechnik und Bau
    http://www.fh-rosenheim.de/holztechnik.html

    Staatliche Fachschule für Holztechnik Rosenheim
    http://www.tsr.fh-rosenheim.de/

     
     


    Gedankensplitter

    Ein paar nachdenkliche Aphorismen zum Thema "Schenken" und ein Gedicht von unserer Mitarbeiterin Birgit Graf
    ------------------------------

    Schenken heißt, einem anderen das geben, was man selber behalten möchte
    Selma Lagerlöf
    ------------------------------

    Die Liebe, mit der ein Geschenk ausgesucht wurde, kann größere Bedeutung haben als das Geschenk selbst.
    Annette Andersen
    ------------------------------

    Ein freundliches Wort kostet nichts, und dennoch ist es das Schönste aller Geschenke
    Daphne du Maurier
    ------------------------------

    Wer ein gutes Buch verschenkt, der gibt mehr als Geld, Brot und Arbeit, er gibt Friede, Freude, Frohsinn
    Hermann Löns
    ------------------------------

    Advent
    Wenn nebelfein die ersten Flocken fliegen,
    sich zart an unsre Fensterscheibe schmiegen
    und auf der Stille leiser Schwingen
    feine Glockentöne klingen;

    Wenn Tannenduft dem Grün entflieht,
    sanft wispernd durch die Räume zieht,
    ein knisterhelles Feuer brennt,
    flüstert`s um uns: es ist Advent.

    Und während wir noch sorgenschwer im Dunkel schreiten,
    uns manchmal Sinn und Freude still entgleiten,
    ahnten wir doch das silbrig schimmernd` Licht,
    das langsam unsre Dunkelheit durchbricht.

    Birgit Graf

    Gedankensplitter

    Abonnement


    - Sie erhalten diesen Newsletter einmal monatlich.
    - Möchten Sie Ihre Einstellungen für den Newsletter ändern oder künftig keinen Newsletter mehr erhalten?
    - Haben Sie Anregungen, Hinweise oder Kritik: schreiben Sie bitte an Elisabeth Gröger.


    Stadtbibliothek Rosenheim Abmelden

    Abonnement

    Sie erhalten diesen Newsletter einmal monatlich.

    Wir würden uns freuen, wenn Sie unseren Newsletter auch Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen.

    Möchten Sie den Newsletter abbestellen? Haben Sie Anregungen, Hinweise oder Kritik: schreiben Sie bitte an Elisabeth Gröger.

    Informationen zum Datenschutz