Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Web-Ansicht.

Team Stadtbibliothek Rosenheim

Newsletter Dezember 2014

- Neuigkeiten
- Im Gespräch
- Lesen - Hören - Sehen
- Neue eBooks im Angebot
- Veranstaltungen
- Kinderveranstaltungen
- Der TV-Tipp
- Interessantes aus der Welt des Internet
- Gedankensplitter

Neuigkeiten

- 4. - 6. Dezember Weihnachtsmarkt
-
Öffnungszeiten in den Weihnachtsferien
- Geschenkgutschein
- Weihnachtslesetipps

Stadtbibliothek Rosenheim

4. - 6. Dezember Weihnachtsmarkt

In diesem Jahr findet zum ersten Mal ein Weihnachtsmarkt in der Stadtbibliothek statt.
Die Stände sind in allen Räumen der Bibliothek verteilt. Vor der Bibliothek gibt es Plätzchenverkauf, Maroni und türkische Spezialitäten.

  • Donnerstag, 4.12., 14 bis 20 Uhr
  • Freitag, 5.12., 14 bis 19 Uhr
  • Samstag, 6.12., 10 bis 13 Uhr

Ein paar Extras - auf die Ohren

  • Donnerstag
    18 Uhr: Akkordeongruppe der Musikschule
    20 Uhr: Dr. Roswitha Budeus-Budde präsentiert ihre neusten Kinder- und Jugendbuchtipps
  • Freitag
    16:30 Uhr: Hackbrettgruppe der Musikschule
    17:30 Uhr: Bläserensemble der Musikschule
    17:30 Uhr: für die Kinder kommt der Nikolaus
    18:00 Uhr: Mercoledi
  • Samstag
    11:00 Uhr: Pianisten der Musikschule

Das Projekt wird mit dem Bürgerfonds der Stadtteilversammlung Altstadt Ost unterstützt


Öffnungszeiten in den Weihnachtsferien

Die Stadtbibliothek hat in diesem Jahr nur an den Feiertagen und am Samstag, 27. Dezember geschlossen.
An den übrigen Wochentagen, an denen wir normalerweise geöffnet haben, sind wir für Sie da:
  • Dienstag, 23. Dezember
  • Dienstag, 30. Dezember
  • Freitag, 2. Januar
  • Samstag, 3. Januar

Ganz normal geht es dann ab Mittwoch, 7. Januar wieder weiter.
Wir wünschen allen Kunden einen möglichst geruhsamen Advent, ein friedliches Weihnachtsfest und schöne Feiertage!


Geschenkgutschein

Wie in jedem Jahr haben wir wieder eine Geschenkidee für Sie: verschenken Sie doch einen Jahresgebühr-Gutschein für die Stadtbibliothek. Das kostet nicht viel und Sie verschenken ein ganzes Jahr Lesefreude!

Weihnachtslesetipps

Wie jedes Jahr haben wir für Sie wieder gute Bücher, DVDs und CDs ausgesucht. Hier finden Sie unsere Empfehlungen von den Mitarbeiterinnen der Bibliothek - sowohl für Erwachsene, als auch für Kinder und Jugendliche - diesmal in neuem Layout. Zum Selberlesen oder Verschenken.

Im Gespräch

In dieser Rubrik stellen wir für Sie jeden Monat neue Bücher zu einem bestimmten aktuellen Thema zusammen: Politik, Umwelt, Religion, Wirtschaft, Gesellschaft, Alter, Gesundheit, Erziehung...

In diesem Monat geht es um Neuerscheinungen zum Thema Erziehung

Im Gespräch

 

 

Michael Winterhoff: SOS Kinderseele – was die emotionale und soziale Entwicklung unserer Kinder gefährdet – und was wir dagegen tun können

Der Kinder- und Jugendpsychiater diagnostiziert bei einem Großteil der Heranwachsenden große Defizite in der emotionalen und sozialen Entwicklung. Häufig fehlt ihnen ein Unrechtsbewusstsein; hinzu kommen Rücksichtslosigkeit und Leistungsverweigerung. Diese fatale Entwicklung führt dazu, dass diese Jugendlichen den Anforderungen der Gesellschaft nicht gewachsen sind und auf dem Arbeitsmarkt keine Chance haben. Laut Winterhoff ist eine Neuausrichtung der pädagogischen Konzepte notwendig.

Michael Tsokos und Saskia Guddat: Deutschland misshandelt seine Kinder

Gewalt gegen Kinder ist keinesfalls eine seltene Ausnahme. In diesem Buch wird über drastische Fälle berichtet und es werden Vorschläge erarbeitet, wie sich Kindsmisshandlungen in vielen Fällen verhindern lassen und wie das System für den Kinder- und Jugendschutz wirkungsvoller werden kann.

Albert Wunsch: Die Verwöhnungsfalle - für eine Erziehung zu mehr Eigenverantwortlichkeit

Dies ist eine neu überarbeitete Ausgabe des Bestsellers von Albert Wunsch, die aktuelle Themen und Beispiele aufgreift. Eltern sollten Kindern und Jugendlichen die Chance geben, eine eigenverantwortliche Persönlichkeit zu werden. Herausforderungen und Unannehmlichkeiten können und sollen den Kindern zugemutet werden, damit sie die Chance bekommen, daran zu wachsen.

Gisela Preuschoff: Mädchen! Wie sie glücklich heranwachsen

Wie fühlen und denken die heutigen Mädchen? Das weibliche Selbstbewusstsein kann nicht ohne Beistand heranwachsen. Gisela Preuschoff gibt in diesem Buch eine Fülle von Tipps und Ratschlägen für eine Erziehung, die den besonderen Ansprüchen von Mädchen gerecht wird.

Dieter Schnack und Rainer Neutzling: Kleine Helden in Not - Jungen auf der Suche nach Männlichkeit

Dieses Buch von Dieter Schnack und Rainer Neutzling ist ein Standardwerk der Jungenpädagogik. Die Autoren erklären, was Jungen überfordert, wovor sie Angst haben, was sie wirklich brauchen und was Erwachsene ihnen über Männlichkeit sagen können, damit sie in einer modernen Gesellschaft ihren Platz finden.

Wahnsinn Bildung - brauchen wir eine neue Lernkultur?

Ein Buch aus der Reihe „Brockhaus perspektiv“. Renommierte Fachautoren untersuchen zentrale Themen der aktuellen Bildungsdiskussion, informieren über Grundlegendes und liefern Denkanstöße für eine "neue Lernkultur"; mit vielen Graphiken und Photos.

Bernhard Bueb: Die Macht der Ehrlichen - eine Provokation

Mit der Ehrlichkeit im Alltag, in der Politik und im Wirtschaftsleben ist es nicht mehr weit her, glaubt Bueb. Er fordert, dass Ehrlichkeit wieder im Mittelpunkt der Erziehung stehen müsse.

Charlotte Reznick: Innere Starkmacher - wie Kinder Stress und Angst in Freude und Selbstvertrauen verwandeln

Die Kinderpsychologin stellt die 9 Grundtechniken des von ihr entwickelten Mental-Trainingsprogramms vor und erklärt, wie sie sich bei Kindern von 3 bis 13 Jahren anwenden lassen, etwa bei Ängsten, Schlafstörungen, Kränkung und Frustration oder Lernproblemen. Mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen für alle Altersstufen.

Werner Bartens: Glückliche Kinder - was sie stark und gesund macht

Der mehrfach ausgezeichnete Wissenschafts-Journalist vermittelt  fundiert - belegt durch aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse und angereichert mit Hinweisen zum konkreten Alltagshandeln - besonders unsicheren und besorgten Erst-Eltern Augenmaß im Umgang mit ihren Kindern vom Babyalter bis zur Pubertät.

Goldie Hawn: 10 achtsame Minuten für stressfreie und ausgeglichene Kinder

Die bekannte Schauspielerin Goldie Hawn stellt ihr zusammen mit Experten aus Psychologie und Medizin entwickeltes Achtsamkeits-Übungsprogramm vor, mit dessen Hilfe Eltern als Vorbild ihr eigenes Gewahrsein schulen und die soziale und emotionale Intelligenz ihrer Kinder fördern können.

Lesen - Hören - Sehen

Hier stellen wir Neuerscheinungen vor, die uns sehr gut gefallen haben und die wir gerne weiterempfehlen möchten. Es sind nicht immer nur die Bestseller der Verlage und Buchhandlungen, die lesenswert sind. Es gibt noch viel mehr entdeckenswerte Autoren und Titel.

Weitere Leseempfehlungen der Mitarbeiterinnen finden Sie immer bei den Medientipps.
Neu im Angebot

 

 

Eleni Torossi: Als ich dir zeigte, wie die Welt klingt

Eleni Torossi ist in Athen geboren und lebt seit 1968 in München. Sie studierte Politikwissenschaften und schreibt für den Bayerischen Rundfunk Kulturbeiträge und Reportagen.
In ihrem neuen Roman erzählt sie eine Geschichte von Mutter und Tochter. Die Mutter ist gehörlos und die Tochter fühlt sich von klein auf immer für sie verantwortlich. Die Beiden bilden eine enge Gemeinschaft, wandern von Griechenland nach Deutschland aus und versuchen in München Fuß zu fassen. Sie schlagen sich als Putzfrau und Küchenhilfe durch; ihr Asylantrag wird genehmigt und so haben sie die Chance, ein stabiles Leben aufzubauen, Freundschaften zu schließen, zu studieren und zu arbeiten.

Kristof Magnusson: Arztroman

Der "Arztroman" von Kristof Magnusson, einem isländisch-deutschen Autor, ist ein richtig spannender Schmöker.
Anita Cornelius lebt in Berlin und arbeitet als Notärztin. Von Adrian, ihrem Exmann hat sie sich in bestem Einvernehmen getrennt. Adrian und Lukas, der vierzehnjährige Sohn leben bei der neuen Freundin Heidi.
Seit Anita von ihrem Mann und Sohn getrennt lebt, ist ihr Beruf ihr Ein und Alles. Je mehr Dienste um so besser. Doch eines Tages findet Anita Adrian mit einem Narkosemittel zugedröhnt auf der Krankenhaustoilette.
Der Leser begleitet Anita, während ihr Leben immer mehr auseinander zu fallen scheint. Gelingt es ihr am Ende, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen und gefühlsmäßig Fuß zu fassen?

Jean-Philippe Toussaint: Nackt

"Nackt" ist der vierte und letzte Teil des faszinierenden Romanzyklus um die Modeschöpferin und Künstlerin Marie. Wieder spielt die Geschichte zwischen Tokyo, Paris und Elba.
Die düstere und leidenschaftliche Handlung dreht sich um den mysteriösen Ich-Erzähler, der von Marie geliebt, an sich gezogen und doch immer wieder zurückgestoßen wird.
Man kann den Roman "Nackt" zwar eigenständig lesen; aber das Lesevergnügen und das Verständnis für das neue Buch ist sicher höher, wenn man auch die ersten drei Romane gelesen hat: "Sich lieben", "Fliehen" und "Die Wahrheit über Marie".

Thomas Montasser: Ein ganz besonderes Jahr

Der Münchner Journalist und Literaturagent Thomas Montasser hat einen netten kurzen Roman über die Liebe zu Büchern geschrieben.
Die junge Betriebswirtin Valerie findet sich in der kleinen Buchhandlung ihrer Tante Charlotte wieder, die eines Tages verschwunden ist. Die Buchhandlung hat Charlotte in die Verantwortung von Valerie gelegt. Diese hatte bisher keinen Bezug zu Büchern und Literatur. Doch dies wird sich im Lauf des Jahres ändern.
Ein schönes Buch über die Liebe zur Literatur und zu kleinen Buchhandlungen!

Tim Parks: Italien in vollen Zügen

Tim Parks wurde in Manchester geboren, lebt aber seit vielen Jahren in Italien. Er wohnt in Verona und arbeitet als Professor für Literarisches Übersetzen in Mailand.
Als Pendler und Schriftsteller hat er einen geschärften Blick auf die Italiensiche Eisenbahn und die speziellen Gegebenheiten mit allen Dingen, die damit in Zusammenhang stehen: Bahnhöfe und Bars, Fahrkartenautomaten und Fahrkartenschalter, Schaffner und Schalterbeamte, Pendler und Touristen und was ihm sonst noch alles bei seinen täglichen Fahrten Erwähnenswertes begegnet. Es ist faszinierend, wie es Tim Parks gelingt, über die Eisenbahn ein über 300 Seiten dickes Buch zu schreiben, das so spannend, aufschlußreich und unterhaltsam ist. Ein Lesegenuss für Eisenbahn- und Italienfans!

Alois Prinz: Teresa von Ávila

Der Rosenheimer Literaturpreisträger Alois Prinz hat eine sehr interessante Biographie über Teresa von Ávila geschrieben.
Teresa war eine Nonne, die Klöster gründete, in denen Frauen und Männer in stiller Kontemplation Gott im eigenen Inneren erfahren wollten. Für Teresa war das "Innere Beten" - das Gespräch mit Gott - der Sinn ihres Lebens. Sie war bei ihren Zeitgenossen sehr umstritten und polarisierte die Menschen. Einerseits fand sie bei ihren Klostergründungen viele Helfer und Sympathisanten; andererseits gab es aber genauso viele Kirchenleute und Politiker, die ihr Steine in den Weg legten. Ihre Vorstellung war, dass die Klöster zu geistigen Kraftzentren werden sollten, die auf ihre Umgebung ausstrahlen.
Alois Prinz ist wieder einmal eine faszinierende und aufschlußreiche Biographie gelungen.

Petra Hartlieb: Meine wundervolle Buchhandlung

Petra Hartlieb ist Österreicherin, hat aber lange Jahre in Hamburg gelebt. Als sie und ihr Mann eines Tages erfahren, dass in Wien eine alte Buchhandlung zu kaufen ist, kündigen beide ihre feste Arbeitsstelle und ziehen nach Wien. Petra Hartlieb erzählt mit viel Enthusiasmus, wie sie es trotz unglaublich viel Arbeit geschafft hat, in Wien Fuß zu fassen und ein glückliches Leben zu führen. Stammkunden werden zu Freunden und Freunde werden zu Stammkunden. "Inzwischen haben wir sogar die Bodenhaltung für Bücher eingeführt" ist einer der humorvollen Sätze, der ihr einfällt, wenn sie eigentlich in Arbeit erstickt.
Ein Buch zum Lesen und Verschenken für jeden Buchliebhaber.

Neue eBooks im Angebot

Hier finden Sie jeden Monat eine kleine Auswahl wichtiger neu gekaufter eBooks.
      • D.W. Wilson: Als alles begann
      • Tom Rachmann: Aufstieg und Fall großer Mächte
      • Nicci French: Dunkler Sonntag
      • Andy Weir: Der Marsianer
      • Ulrich Wickert: Das marokkanische Märchen
      • Andrea Maria Schenkel: Bunker
      • Christopher Morley: Das Haus der vergessenen Bücher
      • Marie-Sabine Roger: Das Leben ist ein listiger Kater
      • Nicci Gerard: Als er für immer ging
      • Siegfried Lenz: Die Flut ist pünktlich
      • Patrick Modiano: Ein Stammbaum
      • Henry Roth: Ein Amerikaner
      • José Saramago: Der Stuhl und andere Dinge
      • Jaron Lanier: Wem gehört die Zukunft? Du bist nicht der Kunde der Internetkonzerne, du bist ihr Produkt
      • Manfred Spitzer: Das (un)soziale Gehirn
      • Backen nach Hildegard von Bingen - Brot & Brötchen; Kuchen & Gebäck
      • Thomas Bergner: Endlich ausgebrannt
      • Andrea Sawatzki liest Rachel Joyce "Der nie abgeschickte Liebesbrief an Harold Fry" (eAudio)
      • Frank Schätzing: Breaking News (eAudio)
      • Daniel Drewes liest Yrsa Sigurðardóttir "Nebelmord" (eAudio)
      • Oliver Kube liest Graeme Simsion "Der Rosie-Effekt - Noch verrückter nach ihr" (eAudio)

      Hier geht es direkt zur Ausleihe und hier finden Sie unsere ausführlichen Informationen rund um eBook, eAudio und ePaper.

      Neue eBooks

      Veranstaltungen

      In unserem Veranstaltungsprogramm präsentieren wir im Lauf des Jahres interessante Lesungen, Vorträge und Musik, die in immer sehr angenehmer Atmosphäre stattfinden. Alle Veranstaltungstermine finden Sie unter der Rubrik Veranstaltungen.Veranstaltungsprogramm

      Montag, 1. Dezember, 20 Uhr

      Weihnachtskonzert: Rudi Zapf & Freunde
      Schwung- und stimmungsvolle Weihnacht
      Weihnachts-Special


      An diesem Abend erwartet Sie ein Weihnachtskonzert der außergewöhnlichen Art mit Rudi Zapf (Pedal-Hackbrett, Knopfakkordeon & Vibrandoneon), Sunny Howard (Violine), Ingrid Westermeier (Gitarre) und Ludwig Klöckner (Kontrabass). Wer dabei an Bauernstuben, heimelige Adventsmusik oder traditionelle „Stubnmusi“ denkt, wird sein musikalisches Weihnachtswunder erleben. Das Programm steckt voller Überraschungen und ist musikalisch grenzenlos. Internationale Folkmusik, winterlich klassische Musik, aber auch jazzige Klänge und mitreißende Improvisationen bilden eine Konzertreise, die auf ganz unkonventionelle Art und Weise Vorfreude auf Weihnachten aufkommen lässt.

      Eintritt: 16,- / 12,- EUR plus 10% VVK-Gebühr
      VVK im Ticket-Zentrum


      Donnerstag, 4. Dezember, 20 Uhr

      Lesetipps und Lebkuchen
      Aktuelle Kinder- und Jugendbuchtipps von Dr. Roswitha Budeus-Budde

      Büchertisch Buchhandlung Beer

      Die Kinder- u. Jugendbuch-Redakteurin der SZ Dr. Roswitha Budeus-Budde präsentiert Kinder- und Jugendbuchtipps. Die kompetente und unterhaltsame Vorstellung ihrer Lesetipps bietet eine gute Gelegenheit, sich im großen Angebot der Neuerscheinungen zu orientieren und für sich die besten Buchempfehlungen aus dem Bilder-, Kinder- und Jugendbuchbereich zu entdecken. Vor Ort gibt es einen Büchertisch der Buchhandlung Beer, an dem man viele der schönen Bücher direkt erstehen kann und Anregung für ein schönes Weihnachtsgeschenk findet. Eine Empfehlungsliste der vorgestellten Bücher wird aufgelegt.
      Eintritt: frei


      Mittwoch, 17. Dezember, 17 Uhr

      Bücher hören - Lieblingsbücher lesen lassen von Renate M. Mayer:
      "Mund-Art: Geschichten in deutschen Sprachen"

      Nördliche Weihnachtsgeschichten von Hans Leip
      Weihnachten an der Waterkant

      Mit dem Tonfall von der Waterkant geht es weiter in der Lesereihe „Bücher hören – Lieblingsbücher lesen lassen“ für Erwachsene. Vorleserin Renate M. Mayer erinnert an den Schriftsteller Hans Leip. Um die ganze Welt ging sein Lied „Lili Marleen“, das im Zweiten Weltkrieg beiderseits der Fronten gesungen wurde. Doch der gebürtige Hamburger verstand es auch wie kein anderer, seinen Lesern das Leben in der Küstenlandschaft, auf Schiffen und in Häfen, nahezubringen. Dort spielen auch die weihnachtlichen Geschichten von Knecht Niklas, Santa Kathrin und dem Honigkuchenschiff, die Mayer für diesen adventlichen Vorlesenachmittag ausgesucht hat.

      Die Lesungen finden alle drei Wochen statt. Am Mittwoch, 7. Januar, geht es weiter mit böhmischen Raritäten. Der Eintritt ist frei.


      Kinderveranstaltungen

      Lesefrösche

      Jeden Mittwoch findet um 15 Uhr im Kinderhaus eine Vorlesestunde statt. Ehrenamtliche Lesepatinnen lesen den interessierten Kindern aus den verschiedensten Büchern vor.
      Kontakt: Gabriela Schmidt
      Alle Veranstaltungstermine für Kinder finden Sie immer unter der Rubrik Kinderveranstaltungen.

      Kinderveranstaltungen

      Montag, 8. Dezember, 10 und 15 Uhr

      marotte figurentheater
      Der kleine Weihnachtsmann

      Weit im Norden liegt gut versteckt das Dorf der Weihnachtsmänner. Alle Jahre wieder machen sie sich auf, die Kinder der Welt zu beschenken. Auch der kleine Weihnachtsmann freut sich auf die Reise zu den Kindern. Und wie! Immer ist er der erste, der seinen Schlitten geputzt, seine Stiefel poliert und die Geschenke sorgfältig verpackt hat.
      Und dann ist es doch wieder jedes Jahr dasselbe: Weil er so klein ist, nehmen ihn die großen Weihnachtsmänner nicht mit!
      Aber da gibt es ja noch die Tiere des Waldes. Und so kommt dieses Jahr alles anders...

      Eintritt: 3,-/5,- Euro
      Für Kinder ab 4 Jahren


      Freitag, 12. Dezember, 14 bis 17 Uhr

      Weihnachtsbasteln mit Kind und Werk

      Zur Weihnachtszeit findet auch heuer wieder das traditionelle Weihnachtsbasteln mit „Kind und Werk“ statt. Es werden Weihnachtsdekorationen aus Naturmaterialen gebastelt.
      Für Kinder ab 6 Jahren
      Unkostenbeitrag: 3,- Euro


      Der TV-Tipp

      Monat für Monat stellen wir für Sie eine kleine aber feine Programmauswahl zusammen: Kultur, Literatur, Kabarett, Spielfilme, Biographien, Wissenschaft...TV-Tipp

      Interessante Sendungen im Dezember

      Montag, 1. Dezember, ab 6:00 Uhr, 3sat
      Thementag - Welt der Wissenschaft

      Montag, 1. Dezember, 19:30 Uhr, Arte
      Polar Sea 360° - Per Anhalter durch die Arktis (1/10)

      Montag, 1. Dezember, 23:45 Uhr, BR
      LeseZeichen: Das Literaturmagazin des Bayerischen Fernsehens

      Dienstag, 2. Dezember, ab 6:00 Uhr, 3sat
      Thementag - Außergewöhnliche Dokumentarfilme

      Dienstag, 2. Dezember, 20:15 Uhr, Arte
      Themenabend - Waffengewalt in den USA: Eine Nation in den Fängen der Lobbys

      Dienstag, 2. Dezember, 21:50 Uhr, Arte
      Durchgecheckt! Globalisierung: Absturz oder Neustart?

      Mittwoch, 3. Dezember, 21:45 Uhr, Arte
      J.R.R. Tolkien: Herr der Worte, Herr der Welten

      Donnerstag, 4. Dezember, 21:00 Uhr, BR
      Schlachthof - Live-Kabarett mit Michael Altinger & Christian Springer

      Freitag, 5. Dezember, 14:00 Uhr, Arte
      Der englische Patient: Spielfilm nach dem Roman von Michael Ondaatje

      Samstag, 6. Dezember, 18:00 Uhr, Arte
      Amerikas legendäre Straßen: Route 66

      Montag, 8. Dezember, 20:15 Uhr, 3sat
      Bewegte Republik Deutschland - 70 Jahre Kultur zwischen Krieg, Konsum und Politik (1/4)

      Dienstag, 9. Dezember, 23:00 Uhr, Arte
      Themenabend - Südafrika nach Nelson Mandela

      Freitag, 12. Dezember, 20:15 Uhr, 3sat
      Geld regiert die Welt

      Freitag, 12. Dezember, 21:00 Uhr, 3sat
      makro: Island, Insel mit Eigensinn

      Samstag, 13. Dezember, 20:15 Uhr, Arte
      Die Alpen - unsere Berge von oben

      Sonntag, 14. Dezember, 23:55 Uhr, Arte
      Europäischer Filmpreis 2014

      Montag, 15. Dezember, 19:30 Uhr, Arte
      Die Farben Marokkos: Ocker (1/5)

      Dienstag, 16. Dezember, 20:15 Uhr, Arte
      Themenabend - Silenced: Schweig, Verräter! Whistleblower im Visier

      Donnerstag, 18. Dezember, 22:25 Uhr, 3sat
      Abbitte - Spielfilm nach dem Roman von Ian McEwan

      Samstag, 20. Dezember, 18:05 Uhr, Arte
      Mit offenen Karten: Städte der Zukunft. Wie werden die urbanen Zentren von morgen aussehen?

      Donnerstag, 25. Dezember, 20:10 Uhr, 3sat
      The King's Speech - Die Rede des Königs

      Freitag, 26. Dezember, 9:25 Uhr, Arte
      Thementag - Zirkus

      Samstag, 27. Dezember, 23:25 Uhr, 3sat
      Musik im 3sat-Zelt: Konstantin Wecker und vier junge Talente


      Interessantes aus der Welt des Internet

      Hier finden Sie jeden Monat zu einem anderen Thema wichtige und beachtenswerte Angebote, die wir für Sie im Internet gefunden haben.

      Weitere Internet-Tipps bietet unsere Linksammlung.
      Internet

      Organspende

      https://www.organspende-info.de/
      Bundesministerium für Gesundheit und Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

      http://www.bgv-transplantation.de/
      Bundesverband für Gesundheitsinformation und Verbraucherschutz - Info Gesundheit e.V.

      http://www.transplantinfo.ch/
      Bundesamt für Gesundheit - Schweiz ... mit einem tollen Kurzfilm "Die Entscheidung" zum Thema "Organspendeausweis"

      http://chrismon.evangelisch.de/organtransplantation
      Chrismon: Mehr zum Thema Organtransplantation

      http://www.dso.de/
      Deutsche Stiftung Organtransplantation

      http://www.drze.de/im-blickpunkt/organtransplantation
      Deutsches Referenzzentrum für Ethik in den Biowissenschaften

      http://de.wikipedia.org/wiki/Organspende
      Organspende bei Wikipedia


      Gedankensplitter

      Schenken

      Schenke groß oder klein,
      aber immer gediegen.
      Wenn die bedachten
      die Gaben wiegen,
      sei Dein Gewissen rein.

      Schenke herzlich und frei.
      Schenke dabei,
      was in Dir wohnt
      an Meinung, Geschmack und Humor,
      so dass die eigene Freude zuvor
      Dich reichlich belohnt.

      Schenke mit Geist ohne List.
      Sei eingedenk,
      dass Dein Geschenk
      Du selber bist.

      Joachim Ringelnatz

      Abonnement

      - Sie erhalten diesen Newsletter einmal monatlich.
      - Möchten Sie den Newsletter abbestellen? Haben Sie Anregungen, Hinweise oder Kritik: schreiben Sie bitte an Elisabeth Gröger.
      Stadtbibliothek Rosenheim Abmelden

      Abonnement

      Sie erhalten diesen Newsletter einmal monatlich.

      Wir würden uns freuen, wenn Sie unseren Newsletter auch Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen.

      Möchten Sie den Newsletter abbestellen? Haben Sie Anregungen, Hinweise oder Kritik: schreiben Sie bitte an Elisabeth Gröger.

      Informationen zum Datenschutz