Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Web-Ansicht.

Team Stadtbibliothek Rosenheim

Newsletter Februar 2018

- Neuigkeiten
- Im Gespräch
- Lesen - Hören - Sehen
- Wiederentdeckt!
- Neue eBooks im Angebot
- Veranstaltungen
- Kinderhaus - Kinderveranstaltungen
- Der TV-Tipp
- Interessantes aus der Welt des Internet
- Gedankensplitter

Neuigkeiten Stadtbibliothek Rosenheim

Neuigkeiten

- Bewerbung für das FSJ 2018/19 bis 31. März
- Projekt "Leichte Sprache"
- Auszubildende zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste
- UR-BILD - P-Seminar Griechisch
- Pädagogikkoffer
- Neue Zeitschriften
- Neue eMagazin bei LEO-SUED
- Faschingsdienstag geschlossen

Bewerbung für das FSJ 2018/19 bis 31. März

Hast Du Lust auf Selbstständigkeit, Kreativität, Erfahrung sammeln, Spaß haben, Kontakte knüpfen und kulturelles Engagement zeigen? Bewirb Dich jetzt bei uns! - Oder kennen Sie jemanden, der vielleicht Lust hätte? Dann geben Sie die Informationen gerne weiter!
Die Bewerbungsfrist läuft bis 31. März 2018 online auf Opens external link in new windowhttp://www.fsjkultur.de

Weitere Informationen gibt es hier.

Ansprechpartnerinnen in der Bibliothek sind:

Petra Lausecker - Tel. 08031-365 1457
petra.lausecker@rosenheim.de

und

Christine Dürichen - Tel. 08031- 365 1593
christine.duerichen@rosenheim.de

Projekt "Leichte Sprache"

Im Februar starten wir ein neues Angebot zum Thema "Leichte und einfache Sprache".

Aus dem Projektetat in Höhe von 5.000 Euro haben wir Bücher in einfacher Sprache, leichte Fremdsprachenlektüren, "Lesen lernen mit der Silbenmethode" und Lesebilderbücher für Kinder angeschafft. Die Medien erkennt man durch den Interessenaufkleber "Leicht zu lesen". Außerdem gibt es in unserem Bestand Regelwerke zur Umsetzung bzw. Übersetzung von Schriftstücken in „Leichte Sprache“.
Von der Erzdiözese München und Freising durch "Fördermittel für Geflüchtete" finanziert, soll dieses Projekt mit Fortbildungen, mit einer speziellen Bibliotheksführung und mit neuen Medien Flüchtlingen als Einstieg auf dem Weg zur sprachlichen Eigenständigkeit dienen. Dieses barrierefreie Angebot gilt natürlich genauso für Menschen mit Lern- und Sprachschwierigkeiten oder mit einer Behinderung.
Unsere Kooperationspartner sind das Bildungswerk Rosenheim und der Sankt Michaelsbund München.
Weitere Informationen zu den Projektveranstaltungen finden Sie in diesem Handzettel.
Ansprechpartnerin in der Bibliothek:
Bettina Sölch Tel. 08031/365 1590
bettina.soelch@rosenheim.de

Auszubildende zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste

Auf rosenheim24.de gibt es einen interessanten Beitrag und einen Erfahrungsbericht unserer Auszubildenden.
Eine Ausbildung bei der Stadt Rosenheim - wie ist das so? Nadja Dunker schreibt über ihre persönlichen Erfahrungen und ihre Entwicklung als Auszubildende zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste.

UR-BILD - P-Seminar Griechisch

"Entführung", "Wundermittel gegen Verletzungen gefunden", "Bestechung bei den Olympischen Spielen" – Nicht zu selten liest man solche oder ähnliche Schlagzeilen in Boulevard-Blättern wie beispielsweise der BILD. Aber wer hätte gedacht, dass es solche Skandale auch schon vor rund 2500 Jahren gegeben hat?

Das P-Seminar Griechisch 2016/18 des IGG hat mit seiner sogenannten UR-BILD-Zeitung Geschichten, Dramen und Stories aus dem antiken Griechenland wieder zum Leben erweckt und so eine „ideale“ Form der BILD geschaffen.

Die passenden Bilder sind bis zum 10. Februar im 3. Obergeschoss der Bibliothek zu sehen. Die Ausstellung bietet auch einen Einblick in die ganze Zeitung, die während der Zeit der Ausstellung an der Information im Erdgeschoss zu erwerben ist.

Pädagogikkoffer

Wir möchten nochmal auf unsere interessanten Pädagogikkoffer aufmerksam machen. Sie enthalten Bücher, sowie teilweise CDs, DVDs und Spiele. Sie sind für Pädagogen gedacht, die im Bereich der Sprachförderung arbeiten.

Folgende Themen sind bisher im Angebot:

- Bilderbuchwelten
- Deutsch – Arabisch
- Deutsch mit Hans Hase – Kindergarten und Vorschule
- Kunst in der Natur
- Sprachförderung – Kindergarten und Vorschule

Sie finden die Pädagogikkoffer im 2. Obergeschoss, im Bereich der Lehrerbibliothek bzw. Kindergartenpädagogik.

Neue Zeitschriften

Wir haben für Sie wieder einige neue Zeitschriften abonniert:

Biorama
Gesund leben

Green Lifestyle

Green up

Selber machen

Wanderlust

Unser großes und vielseitiges Zeitschriftenangebot finden Sie im Lesecafé im Erdgeschoß.

Neue eMagazin bei LEO-SUED

Bei LEO-SUED haben wir wieder neue Zeitschriften für Sie abonniert:

- Abenteuer und Reisen
- Barbara
- Bergwelten
- Chrismon plus
- Familie & Co
- Mädchen
- Mollie Makes
- Schule
- Verena Stricken
- Women's Health

Das gesamte Zeitschriften-Angebot finden Sie über diesen Link.

Faschingsdienstag geschlossen

Wie jedes Jahr bleibt die Bibliothek am Faschingsdienstag geschlossen. Am Aschermittwoch, 14. Februar sind wir dann wieder zu den normalen Öffnungszeiten für Sie da.

Nach oben

Im Gespräch

Im Gespräch

In dieser Rubrik stellen wir für Sie jeden Monat neue Bücher zu einem bestimmten aktuellen Thema zusammen: Politik, Umwelt, Religion, Wirtschaft, Gesellschaft, Alter, Gesundheit, Erziehung...
In diesem Monat geht es um aktuelle Bücher zu religiösen Themen.

Christian Olding: Klartext, bitte! Glauben ohne Geschwätz

Der junge Kaplan Christian Olding ist überzeugt, dass es neue, zeitgemäße Mittel und Wege braucht, um Menschen heute für die christliche Botschaft zu gewinnen. Er wagt Experimente, erfindet kreative Formate für Gottesdienste und seelsorgliche Praxis.

Anselm Grün: Vom Ich zum Du - für sich und andere sorgen

Anselm Grün erläutert in diesem Buch, dass Sorge zum Wesen des Menschen gehört. Dabei sei es wichtig, vom das eigene Ego umkreisenden Sorgen zum Sorgen für das Du zu kommen. Er zeigt, was Sorge für Kinder, Eltern, Familie, Gäste, sich selbst oder die Schöpfung bedeuten kann.

Stephan Marks: Die Würde des Menschen ist verletzlich - was uns fehlt und wie wir es wiederfinden

Der Sozialwissenschaftler und Supervisor zeigt Wege zu einem stärker menschenwürdig orientierten Miteinander auf. Er erläutert, was Menschenwürde praktisch bedeutet und wie sie alltagsnah realisiert werden kann.

Ernst Peter Fischer: Wenn das Wissen nicht mehr reicht - berühmte Wissenschaftler und ihre Suche nach Gott

Der bekannte Wissenschaftshistoriker und Sachbuchautor untersucht von 10 Wissenschaftlern deren Einstellung zum Glauben: neben Einstein auch Kepler, Galilei, Newton, Darwin, Planck, Bohr, Pauli, Heisenberg und Hawking. Dabei zeigt sich, dass die weit überwiegende Zahl der Wissenschaftler gläubig, aber bei Weitem nicht kirchengläubig ist, sondern einen ausgeprägten persönlichen Glauben besitzt.

Thomas Dienberg: Unerschrocken - mit dem Glauben durch angstvolle Zeiten

Der Kapuziner Thomas Dienberg ist Professor für Theologie und Spiritualität. Angst zu haben ist menschlich und für viele heutzutage ein Lebensthema - ob mit oder ohne religiösen Hintergrund. Entscheidend ist, wie man mit seinen Ängsten umgeht. Unter diesem Aspekt beleuchtet der Autor das Leben von verschiedenen Personen: Dietrich Bonhoeffer, Oscar Romero Martin Luther King, Therese von Lisieux und Etty Hillesum. So kann der Leser aus unterschiedlichen Sichtweisen die Auseinandersetzung mit Ängsten und einen hilfreichen Umgang damit erfahren.

Sharon Salzberg: Wahre Liebe - der buddhistische Weg, mit sich selbst und anderen glücklich zu leben

Ein hilfreiches Buch für alle, die sich nicht geliebt fühlen und nicht wissen, wie sie ihr Schicksal ändern sollen. Die bekannte amerikanische Meditationslehrerin praktiziert bereits seit 40 Jahren. Sie schildert zunächst anhand vieler Fallbeispiele problematische Gefühle. Das Buch enthält leicht zu praktizierende Meditationen, Reflexionen und interaktive Übungen, um sich schwierige Gedanken und Gefühle mit Gewahrsam, Ausgeglichenheit und Selbstliebe bewusst zu machen und vorprogrammierte Selbsteinschätzungen aufzulösen.

Nach oben

Lesen Hören Sehen

Lesen - Hören - Sehen

Hier stellen wir Neuerscheinungen vor, die uns sehr gut gefallen haben und die wir gerne weiterempfehlen möchten. Es sind nicht immer nur die Bestseller der Verlage und Buchhandlungen, die lesenswert sind. Es gibt noch viel mehr entdeckenswerte Autoren und Titel.
Weitere Leseempfehlungen der Mitarbeiterinnen finden Sie immer bei den Medientipps.

Miika Nousiainen: Die Wurzel alles Guten

In diesem Roman aus Finnland geht es um Pekka und Esko. Pekka geht zu einem neuen Zahnarzt zur Behandlung und stellt dort fest, dass es sich um seinen Halbbruder handelt. Die beiden wussten nichts voneinander und so ist der Zahnarzt Esko zuerst sehr reserviert und möchte keinen weitern Kontakt. Doch nach einiger Zeit bricht das Eis und die beiden beschließen, dass sie auf die Suche nach ihrem Vater gehen. Was sie auf dieser Reise alles erleben und wie es ihr Leben bereichert und verändert - davon erzählt dieses Buch.

Selim Özdogan: Wo noch Licht brennt

Gül ist die älteste von 5 Geschwistern. Ihre Mutter stirbt früh, so dass sie sich um ihre jüngeren Geschwister kümmern muss. Gül heiratet früh, bekommt zwei Töchter und geht mit ihrem Mann Fuat nach Deutschland. Hier ist sie einsam, kommt nie richtig an. Sie ist hin und hergerissen zwischen den beiden Ländern; sowohl in der Türkei als auch in Deutschland fühlt sie sich fremd. Der Roman erzählt, was sie aus ihrem Leben macht und wie sie versucht, mit den vielfältigen Problemen zurechtzukommen.

Pierre Lemaitre: Drei Tage und ein Leben

Pierre Lemaitre wurde 2013 für sein Buch "Wir sehen uns dort oben" mit dem wichtigsten französischen Literaturpreis - dem Prix Goncourt - ausgezeichnet.
In seinem neuen Roman erzählt er vom Leben von Antoine. Als Antoine zwölf ist, geschieht ein Unglück. Der sechsjährige Nachbarssohn Rémi wird vermisst und von Polizei und von der ganzen Gemeinde vergeblich gesucht. Alleine Antoine weiß, was passiert ist. Seine Schuld wird ihn ein Leben lang begleiten und immer wieder gibt es Situationen, bei denen er befürchtet, dass sein Geheimnis entdeckt wird.

Birgit Vanderbeke: Wer dann noch lachen kann

Das neue Buch von Birgit Vanderbeke beginnt so: "Es gibt nur einen einzigen Menschen, der auf Sie aufpassen kann. Das sind Sie. Sonst niemand."
Die Autorin erzählt von der Kindheit mit einem gewalttätigen Vater. Die Mutter schaut immer weg und versucht, alles mit Medikamenten zu verdrängen. Sie erzählt von Eltern, die sich gegenseitig fertig machen und das Kind ebenso. Diskret und spannend wird diese Geschichte entwickelt.

Alois Prinz: Bonhoeffer - Wege zur Freiheit

Ein zwanzigseitiges Literatur- und Quellenverzeichnis zeugt davon, dass Alois Prinz wieder ausführlichst recherchiert hat. So ist wieder eine höchst interessante Biographie entstanden. Dietrich Bonhoeffer wird vor den Augen des Lesers lebendig. Alois Prinz schildert seine Kindheit und Jugend, seine Studentenzeit und seine Auslandsaufenthalte. Der Theologe und Widerstandskämpfer zieht ein Leben mit den Seinen in der Heimat dem sicheren Exil in Amerika vor. Freiwillig kehrt er wieder zurück und setzt sich für seine Mitmenschen ein.

Martin Osterberg: Das kalte Haus - meine unglückliche Kindheit in einer heilen Familie

Martin Osterberg ist das Pseudonym eines Berliner Journalisten. Er berichtet in diesem Buch von seinen lieblosen, "sprachlosen" und kalten Eltern und wie es ihm nie gelungen ist, sich wirklich davon zu befreien und die Beziehung zu seinen Eltern zu verbessern. Fehlende Empathie war in seiner Familie das große Problem. "Familie, das war Langeweile und Unfrieden, Stillstand und Grabesruhe".
"Ich fragte mich bei jeder Entscheidung: Was würde mein Vater tun? Und tat dann genau das Gegenteil. Ich versuchte mit aller Macht, nicht zu werden wie mein Vater. Und wurde ihm doch immer ähnlicher."

Karin Schneuwly: Glück besteht aus Buchstaben

Karin Schneuwly studierte Germanistik, Philosophie und Vergleichende Literaturwissenschaft. In ihrem ersten Buch erzählt sie von ihrer Faszination für alles, was mit Büchern und Lesen zu tun hat. Obwohl beide Eltern nicht gelesen haben, war Karin Schneuwly schon früh eine richtige Leseratte. Begonnen hat alles mit Pixy-Büchern. Die Autorin berichtet, wie sie mit Büchern groß und schließlich erwachsen geworden ist.

200 Frauen - Was uns bewegt

200 Frauen ist ein faszinierendes internationales Buch- und Ausstellungsprojekt. Die unterschiedlichsten Frauen wurden von einem Fotografenteam porträtiert: bekannte und unbekannte Frauen, Frauen verschiedener Religionen, Frauen mit unterschiedlicher Hautfarbe, junge und alte Frauen...
Ihnen allen wurden 5 Fragen gestellt:

- Was ist Ihnen wirklich wichtig?
- Was macht Sie glücklich?
- Was empfinden Sie als tiefstes Leid?
- Was würden Sie in der Welt verändern, wenn Sie könnten?
- Wählen Sie ein Wort, das Sie beschreibt.

Es ist ein toller Bildband entstanden, der sowohl fotografisch beeindruckt als auch thematisch und inhaltlich überzeugt.

Peter Wohlleben: Das geheime Leben der Bäume - Der Bildband

Die Bücher von Peter Wohlleben sind ja schon länger sehr erfolgreich und das Thema Wald und Bäume ist dadurch wieder in den Fokus gerückt.
Peter Wohlleben studierte Forstwissenschaft, arbeitete lange ganz herkömmlich als Förster und entdeckte dann die andere Seite des Waldes. Heute leitet er einen umweltfreundlichen Forstbetrieb in der Eifel.
Sehr anschaulich wird das Anliegen von Peter Wohlleben für den Leser erst durch diesen Bildband mit seinen faszinierenden Fotos. 

Neu gesichtet – DVDs in der Bibliothek

Sommerfest – von Sönke Wortmann nach einem Roman von Frank Goosen
Ein Film für alle, die ihre Jugendlieben nicht vergessen haben. Ein leichter, humorvoller und ruhiger Film über einen, der wegging und doch zu seinen Wurzeln zurückkehrt. "Woanders weißt du selbst, wer du bist – Hier wissen es die Anderen: Das ist Heimat."
Sehr zu empfehlen für einen Kinoabend mit Witz und Wehmut.
-------

The Party – von Sally Potter
Eine Frau - zu Hause in ihrer Karriere - versammelt in ihrem Haus alle Menschen, die ihr nahe stehen, um eine Party zu feiern. Nach einem brisanten Geständnis ihres Ehemannes, steuert die Party unaufhaltsam auf den großen Knall zu. Mit großem Staraufgebot, Bruno Ganz, Patricia Clarkson, Kristin Scott Thomas und vielen anderen, sorgt diese schwarze Komödie für viel Unterhaltung, aber auch für Nachdenkliches. Als optisches Element wird das Ganze durch die schwarz/weiß-Verfilmung noch vertieft.
Sehr unterhaltsam vor allem für Liebhaber des Britischen Humors.
-------

Die Reste meines Lebens
Schimon ist ein Glückskind. Er wächst mit der positiven Einstellung seines Großvaters auf "Es kommt so wie es kommen soll". Als er von San Francisco nach Deutschland zurückkehrt, verliert er alles. Trotzdem hält er an seiner positiven Lebenseinstellung fest und kämpft statt zu resignieren.  Mit Wärme und Heiterkeit erzählt Jens Wischnewski eine einfühlsame Geschichte über Liebe, Verlust, Trauer und den tiefen Glauben an das Leben. Der Zuschauer behält das starke Gefühl der Zuversicht zurück.
Ein außergewöhnlicher Film für alle, die ruhige gehaltvolle Filme lieben.

Wiederentdeckt!

Der israelische Schriftsteller Aharon Appelfeld starb am 4. Januar 2018. Deshalb möchten wir an diesen interessanten Autor erinnern.
Vor kurzem ist sein Buch "Meine Eltern" erschienen. Es wurde von Mirjam Pressler aus dem Hebräischen übersetzt.
In der Bibliothek gibt es noch weitere sehr lesenswerte Bücher von ihm.

- Meine Eltern
- Der Mann, der nicht aufhörte zu schlafen
- Blumen der Finsternis
- Elternland
- Geschichte eines Lebens

Nach oben

eBooks - LEO-SUED

Neue eBooks im Angebot

Hier finden Sie jeden Monat eine kleine Auswahl wichtiger neu gekaufter eBooks.

      - Betty Smith: Ein Baum wächst in Brooklyn
      - Anton Svensson: Der Andere
      - Mike Gayle: Nur zusammen ist man nicht allein
      - AJAR: Unter diesen Linden - Roman von Esther Montadon
      - Peter Baldauf: Kleriker im freien Fall
      - Konstantin Wecker: Der Klang der ungespielten Töne
      - Helga Glaesener: Wölfe im Olivenhain
      - Mary Basson: Die Malerin
      - Erri De Luca: Montedidio
      - Cees Nooteboom: Licht überall
      - Anna Kaleri: Der Himmel ist ein Fluss
      - Ronald T. Miscavige: Rücksichtslos - Mein Sohn, der Scientology-Chef
      - Herbert Fuehr: Erzwungene Einsichten - eine Chronik zu vier Jahrzehnten Umweltpolitik
      - Norbert Frei: 1968 - Jugendrevolte und globaler Protest
      - Gerhard Schweizer: Iran verstehen - Geschichte, Gesellschaft, Religion
      - Claude Turmes: Die Energiewende - eine Chance für Europa
      - Ernst Ulrich von Weizsäcker und Daisaku Ikeda: Was sind wir uns wert? Gespräche über Energie und Nachhaltigkeit
      - Jean Vanier: Von Liebe, Hoffnung und den letzten Dingen - Erinnerungen vom Gründer der Arche
      - Florian und Erman Tanyildiz: Deutschland, hab Mut! eine Unternehmerfamilie zeigt, wie Integration wirklich gelingt
      - The Young European Collective: Wer, wenn nicht wir? Vier Dinge, die wir jetzt für Europa tun können
      - Jesper Juul: Essen kommen - Familientisch - Familienglück
      - Mike Bechtle: So ticken Männer - das fremde Wesen an Ihrer Seite besser verstehen
      - Andreas Erle: Windows 10 - Digitale Welt für Einsteiger
      - Olivia Moogk: Feng Shui auf 68 qm - Harmonie auf kleinstem Raum
      - Gabi Fastner: Superbody Workouts - Das Schlank & Fit Ganzjahres-Programm
      - Patrizia Berkholz: Lieblingsrezepte aus der österreichischen Küche - Kochen mit dem Thermomix
      - Rainer Haak: Die unerhöhrte Leichtigkeit des Glaubens
      - Clare Swatman: Before you go (eAudio)
      - Jeffrey Archer: Kain und Abel (eAudio)
      - Sten Nadolny: Das Glück des Zauberers (eAudio)
      - Birginie Despentes: Das Leben des Vernon Subutex (eAudio)
      - Tuvia Tenenbom: Allein unter Amerikanern - eine Entdeckungsreise (eAudio)
      - Tuvia Tenenbom: Allein unter Deutschen - eine Entdeckungsreise (eAudio)
      - Irland: Sagen, Mythen, Legenden (eAudio)

      Hier geht es direkt zur Ausleihe LEO-SUED und hier finden Sie unsere ausführlichen Informationen rund um eBook, eAudio und ePaper.

      Nach oben

      Veranstaltungen in der Stadtbibliothek Rosenheim

      Veranstaltungen

      In unserem Veranstaltungsprogramm präsentieren wir im Lauf des Jahres interessante Lesungen, Vorträge und Musik, die in immer sehr angenehmer Atmosphäre stattfinden.
      Alle Veranstaltungstermine finden Sie unter der Rubrik Veranstaltungen.

      Montag, 5. Februar, 20 Uhr

      Katharina Neumeier und Sarah Fischbacher

      Von Minnesang bis Poetry Slam – Schlaglichter der Rosenheimer Literaturgeschichte

      Oberbayerische Literat(o)uren – Vortrag, Lesung und Musik

      Kommen Sie mit uns auf einen interessanten und unterhaltsamen Spaziergang durch die Literaturgeschichte Rosenheims. Sie erleben Rosenheimer Minnesänger, schreibende Geistliche und Beamte; Sie hören Mundarttexte und zu guter Letzt präsentieren wir Ihnen einen Ausflug in die bunte Welt des Heimatkrimis und des Poetry Slams.
      Katharina Neumeier besuchte bis 2012 das Ignaz-Günther-Gymnasium in Rosenheim und studierte im Anschluss Germanistik in Augsburg. Die Rosenheimer Literaturgeschichte ist ihre Bachelor-Arbeit, die diesem Abend zu Grunde liegt. Sarah Fischbacher studiert Literaturwissenschaft, Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte. Sie tritt in unterschiedlichen Rosenheimer Theaterensembles auf und liest an diesem Abend ausgewählte Texte. Johanna Neumeier sorgt am Cello für die musikalische Umrahmung des Abends.
      Der Abend ist eine Veranstaltung der Stadtbibliothek und des Historischen Vereins Rosenheim.

      Eintritt: 8.- / 6,- EUR plus 10% VVK-Gebühr
      Vorverkauf im Kroiss Ticket-Zentrum

      Nach oben

      Kinderveranstaltungen

      Kinderhaus - Kinderveranstaltungen

      Lesefrösche

      Jeden Mittwoch findet um 15 Uhr im Kinderhaus eine Vorlesestunde statt. Ehrenamtliche Lesepatinnen und Mitarbeiterinnen lesen den interessierten Kindern aus den verschiedensten Büchern vor.
      Kontakt: Gabriela Schmidt
      Alle Veranstaltungstermine für Kinder finden Sie immer unter der Rubrik Kinderveranstaltungen.

      Neue Bücher im Kinderhaus – empfohlen von Gabriela Schmidt

      Ein Teich voll mit Tinte – von Annie M.G. Schmidt mit Bildern von Sieb Posthuma
      Reimgeschichten zum Vorlesen und Mitsprechen! Lustige und nachdenkliche Gedichte für Groß und Klein; ein vergnügliches Bilderbuch mit witzigen Illustrationen für eine vergnügliche Vorlesestunde.
      Gedichte Ab 6
      -------

      Das große Sagenbuch nacherzählt von Johannes Carstensen
      mit Bildern von Tatjana Hauptmann
      Die schönsten Götter-, Helden- und Rittersagen des Mittelalters.
      Die Zeichnungen in diesem Buch sind ein Augenschmaus. Von mir wiederentdeckt, ein wunderbares Buch zum Vor- und Selberlesen. Spannende Geschichten für Jungen und Mädchen ab 9 Jahren.
      Sagen Ab 9
      -------

      Winnie – Die wahre Geschichte des berühmten Bären von Lindsay Mattick
      Mit Bildern von Sophie Blackall
      Wer kennt ihn nicht: Winnie Puuh, den berühmtesten Bären im Kinderbuch. Aber wie entstand diese Figur und gab es ihn wirklich? Das wunderschöne Bilderbuch erzählt die Geschichte des Bären Winnie und von Christopher Robin. Empfehlenswert für alle, die Winnie Puuh lieben.
      Das besondere Bilderbuch Ab 6

      Nach oben

      TV-Tipp

      Der TV-Tipp

      Monat für Monat stellen wir für Sie eine kleine aber feine Programmauswahl zusammen: Kultur, Literatur, Kabarett, Spielfilme, Biographien, Wissenschaft...

      Donnerstag, 1. Februar, 20:15 Uhr, 3sat
      Vernetzte Pflanzenwelt - Dokumentation

      Freitag, 2. Februar, 20:15 Uhr, 3sat
      Falsches Signal - Wie die Bahn beim Gütertransport vesagt

      Samstag, 3. Februar, 22:55 Uhr, Arte
      Champions gegen Legenden - Wintersport

      Sonntag, 4. Februar, 20:15 Uhr, BR
      Wirtshausmusikanten beim Hirzinger

      Montag, 5. Februar, 20:15 Uhr, Arte
      Der Vorleser - nach dem Roman von Benrhard Schlink

      Montag, 5. Februar, 22:25 Uhr, 3sat
      Der NSU-Komplex

      Dienstag, 6. Februar, 20:15 Uhr, Arte
      Die Kim-Dynastie - Kim Jong-un gegen den Rest der Welt

      Dienstag, 6. Februar, 22:15 Uhr, ZDF
      Zwei Bayern und 40.000 Bienen

      Mittwoch, 7. Februar, 16:45 Uhr, Arte
      Xenius - Schlafprobleme - die neue Volkskrankheit

      Donnerstag, 8. Februar, 16:45 Uhr, Arte
      Xenius - Goji, Chia und Co. im Test

      Donnerstag, 8. Februar, 21:00 Uhr, BR
      SchleichFernsehen - Kabarett. Parodie. Unfug

      Donnerstag, 8. Februar, 23:15 Uhr, ZDF
      Härter, reicher, besser, Südkorea!

      Freitag, 9. Februar, 16:45 Uhr, Arte
      Xenius - versteckte Klimakiller

      Freitag, 9. Februar, 20:15 Uhr, 3sat
      Exil Deutschland - Abschied von der Türkei

      Samstag, 10. Februar, 21:50 Uhr, Arte
      Die Mobilität von Morgen - Wissenschaftsdokumentation

      Dienstag, 13. Februar, 20:15 Uhr, Arte
      Die Dopingspirale

      Dienstag, 13. Februar, 21:45 Uhr, Arte
      Die Fifa-Familie

      Mittwoch, 14. Februar, 20:15 Uhr, 3sat
      Trendfood Brot

      Donnerstag, 15. Februar, 19:20 Uhr, 3sat
      Berlinale 2018: Die Eröffnung

      Montag, 19. Februar, 20:15 Uhr, Arte
      Cloud Atlas

      Dienstag, 20. Februar, 20:15 Uhr, Arte
      Hinter dem Altar - Dokumentarfilm

      Donnerstag, 22. Februar, 20:15 Uhr, 3sat
      ADHS - Ein Leben lang

      Donnerstag, 22. Februar, 21:00 Uhr, 3sat
      scobel - Trügerische Diagnosen

      Samstag, 24. Februar, 21:45 Uhr, 3sat
      Martin Suter - Porträt

      Sonntag, 25. Februar, 20:15 Uhr, 3sat
      Verleihung Deutscher Kleinkunstpreis 2018

      Sonntag, 25. Februar, 22:40 Uhr, Arte
      Mali blues - Land der Rhythmen

      Dienstag, 27. Februar, 21:45 Uhr, Arte
      Leningrad Symphonie - Eine Stadt kämpft um ihr Leben

      Mittwoch, 28. Februar, 1:00 Uhr, 3sat
      Gesunde Betriebe - Krankes Land? Die Agrarindustrialisierung und ihre Folgen

      Internet-Tipps

      Interessantes aus der Welt des Internet

      Hier finden Sie jeden Monat zu einem anderen Thema wichtige und beachtenswerte Angebote, die wir für Sie im Internet gefunden haben. In diesem Monat geht es um die Fastenzeit.

      http://www.anderezeiten.de/aktionen/initiativen-zum-kirchenjahr/fastenzeit/7-wochen-anders-leben/
      7 Wochen anders leben - Andere Zeiten e.V.

      https://7wochenohne.evangelisch.de/
      7 Wochen ohne - Die Fastenaktion der evangelischen Kirche

      http://www.katholisch.de/glaube/unser-kirchenjahr/40-tage-ohne
      Fastenzeit - 40 Tage ohne

      https://fastenaktion.misereor.de/
      Misereor Fastenaktion

      http://www.k-l-j.de/096_fastenzeit.htm
      Fastenzeit für Anfänger

      http://www.haushaltsbibel.de/fastenzeit/
      Fastenzeit - wann und wie fasten Christen?

      https://de.wikipedia.org/wiki/Fastenzeit
      Fastenzeit bei Wikipedia

      Gedankensplitter

      Gedankensplitter

      Es kommt für jeden der Augenblick der Wahl und der Entscheidung: Ob er sein eigenes Leben führen will, ein höchst persönliches Leben in tiefster Fülle, oder ob er sich zu jenem falschen, seichten, erniedrigenden Dasein entschließen soll, das die Heuchelei der Welt von ihm begehrt.

      Oscar Wilde
      -------

      Es herrscht nur eine sehr geringe Übereinstimmung zwischen dem, was man ist, und dem, was andere denken, was man ist, bzw. dem, was sie sagen, dass sie denken, was man ist. Aber man muss das alles mit Humor zu nehmen wissen.

      Albert Einstein
      -------

      Gewissen

      Der Zweck deines Lebens ist nicht,
      zu tun, was die Mehrheit tut,
      sondern dem inneren Gesetz entsprechend zu leben,
      das du in dir selbst erkennst.
      Handle nicht deinem Gewissen oder
      der Wahrheit zuwider.
       
      Wenn du so lebst,
      erfüllst du deine Lebensaufgabe.

      Mark Aurel

      Nach oben

      Stadtbibliothek Rosenheim Abmelden

      Abonnement

      Sie erhalten diesen Newsletter einmal monatlich.

      Wir würden uns freuen, wenn Sie unseren Newsletter auch Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen.

      Möchten Sie den Newsletter abbestellen? Haben Sie Anregungen, Hinweise oder Kritik: schreiben Sie bitte an Elisabeth Gröger.

      Informationen zum Datenschutz