Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Web-Ansicht.

Team Stadtbibliothek Rosenheim

Newsletter Januar 2013

- Neuigkeiten
- Im Gespräch
- Lesen - Hören - Sehen
- Veranstaltungen
- Kinderveranstaltungen
- Der TV-Tipp
- Interessantes aus der Welt des Internet
- Gedankensplitter

Neuigkeiten

    - Öffnungszeiten im Januar
    - Veranstaltungen Frühjahr 2013
    - Fotoausstellung Bernhard Breitung
    - Kunst in der Vitrine - Arantxa Bello Blasco
    - Wettbewerb "Dein Lied für Bayern"

    Stadtbibliothek Rosenheim Aussenansicht

    Öffnungszeiten im Januar

    Nach einer kurzen Weihnachtspause haben wir ab Mittwoch, 2. Januar wieder für Sie geöffnet. Wir wünschen allen Kunden ein gutes und gesundes Neues Jahr und immer viel Zeit und Ruhe zum Lesen!

     
     


    Veranstaltungen Frühjahr 2013

    Das neue Opens internal link in current windowFrühjahrsprogramm mit vielen interessanten Veranstaltungen ist fertig! Karten für alle Termine erhalten Sie ab 7. Januar im Vorverkauf beim Ticket-Zentrum in der Stollstraße 1.

     
     


    Fotoausstellung Bernhard Breitung "Hausberge"

    Beim Berggehen kann man seine Umgebung unterschiedlich betrachten. Entweder sucht man immer wieder neue Eindrücke in anderen Regionen oder man kehrt an bekannte Orte zurück, um deren Schönheit und Vielschichtigkeit und die von der Jahreszeit abhängigen Veränderungen zu genießen. Letzteres trifft für den Wahlrosenheimer Bernhard Breitung zu, der in seiner Freizeit bei Bergtouren die Hausberge in der Region erkundet und genießt. Die Kamera hat dabei im Rucksack stets einen festen Platz. Seine auf Fotos festgehaltenen Eindrücke zeigen wir in der Zeit vom 8. Januar bis zum 28. Februar im Treppenhaus der Bibliothek.

     
     


    Kunst in der Vitrine - Arantxa Bello Blasco

    In unserem Ausstellungsformat „Kunst in der Vitrine“ zeigen wir ab 2. Januar Textilarbeiten von Arantxa Bello Blasco. Passend zur Jahreszeit hat die Hobbykünstlerin wunderschöne Mützen, Halstücher, Schminkbeutel und Fäustlinge entworfen. Ein Blick in die Vitrine lohnt sich.

     
     


    Wettbewerb "Dein Lied für Bayern"

    Dieser Wettbewerb hat zwar nichts mit der Stadtbibliothek zu tun, aber mit Rosenheim. Deshalb weisen wir gerne auf diesen Wettbewerb hin. Der Chor des Ignaz-Günther-Gymnasiums würde sich natürlich freuen, wenn er möglichst viele Stimmen bekommt. Abstimmen kann man noch bis 13. Januar.
    http://www.dein-lied-fuer-bayern.de/

     
     


    Im Gespräch

    In dieser Rubrik stellen wir für Sie jeden Monat neue Bücher zu einem bestimmten aktuellen Thema zusammen: Politik, Umwelt, Religion, Wirtschaft, Gesellschaft, Alter, Gesundheit, Erziehung...

    In diesem Monat geht es um Neuerscheinungen zu den Themen Persönlichkeit, Verhaltensmuster und Lebensstil. Ein passendes Thema zum neuen Jahr - wie wir finden.
    Im Gespräch

    Heidemarie Bennent-Vahle: Glück kommt von Denken - die Kunst, das eigene Leben in die Hand zu nehmen

    Die Autorin zeigt anhand wichtiger Lebensthemen wie Liebe, Erziehung, Alter, Einsamkeit und Überforderung die alltagsbezogene Bedeutung und Wirkung philosophischer Reflexion. Um sich nicht fremdbestimmen zu lassen, braucht man Selbstbewusstsein, Mut und Vernunft.

     
     


    Frans de Waal: Das Prinzip Empathie - was wir von der Natur für eine bessere Gesellschaft lernen können

    Fundiertes, humorvolles und durch zeitgeschichtliche Bezüge aktuelles Buch zur Bedeutung von Mitgefühl und Hilfeleistung bei Tieren und Menschen für den naturwissenschaftlich interessierten Leser.

     
     


    Jorge Bucay: Drei Fragen - Wer bin ich? Wohin gehe ich? Und mit wem?

    Mit Beispielen aus der Erzähltradition der Weltkulturen liefert der argentinische Gestaltherapeut eine leicht zugängliche, aber tiefgründige Hilfe für den Weg zu Selbstbestimmung und Persönlichkeitsbildung.

     
     


    Thich Nhat Hanh: Versöhnung mit dem inneren Kind - von der heilenden Kraft der Achtsamkeit

    Der bekannte spirituelle Lehrer zeigt, wie durch die buddhistische Praxis der Achtsamkeit das "innere Kind", die bis ins Erwachsenenalter wirkenden Traumata und destruktiven Gefühle aus der Kindheit, überwunden werden können.

     
     


    Sylvia Löhken: Leise Menschen - starke Wirkung : wie Sie Präsenz zeigen und Gehör finden

    Sylvia Löhken, promovierte Sprachwissenschaftlerin und Coach, beschreibt Denk-, Verhaltens- und Kommunikationsmuster introvertierter Menschen, die im Gegensatz zu den Extrovertierten häufig verkannt und unterschätzt werden.

     
     


    Hanne Tügel: Wege zur Weisheit - der Traum vom richtigen Leben

    Die Ideale der Weisheit in der Menschheitsgesschichte, die Mittel der Annäherung an sie und die Wege zu ihrer Erlangung im Alltagsleben. Die Darstellung behandelt nicht nur Aspekte von Weisheit aus dem intellektuellen, kognitiven, sondern auch aus dem emotionalen, weiblich intuitiven Bereich.

     
     


    Armin Reller und Heike Holdinghausen: Wir konsumieren uns zu Tode - warum wir unseren Lebensstil ändern müssen, wenn wir überleben wollen

    Der auf Ressourcen spezialisierte Professor und die taz-Redakteurin behandeln anhand des Konsumverhaltens eines deutschen Paares den weltweit verschwenderischen Umgang mit Energie und Rohstoffen sowie die Folgen.

     
     


    Lesen - Hören - Sehen

    Hier stellen wir Neuerscheinungen vor, die uns sehr gut gefallen haben und die wir gerne weiterempfehlen möchten. Es sind nicht immer nur die Bestseller der Verlage und Buchhandlungen, die lesenswert sind. Es gibt noch viel mehr entdeckenswerte Autoren und Titel.

    Weitere Leseempfehlungen der Mitarbeiterinnen finden Sie immer bei den Medientipps.

    Lesen - Hören - Sehen

    Robert Seethaler: Der Trafikant

    Der 17jährige Franz Huchel lebt mit seiner Mutter am Attersee. Im Jahr 1937 wird er nach Wien geschickt, um in der Trafik von Otto Trsnjek eine Lehre zu beginnen. Durch die unbedarften Augen des jungen Mannes werden die damaligen politischen und gesellschaftlichen Verhältnisse der Stadt Wien dargestellt. Franz lernt Sigmund Freud kennen, er verliebt sich in eine junge Varietétänzerin aus Böhmen und er tritt schließlich an die Stelle seines Lehrherren, als dieser von den Nationalsozialisten verhaftet wird. Robert Seethaler ist ein melancholischer und ruhiger, aber trotzdem sehr bewegender, sprachlich hervorragender Roman geglückt.

     
     


    Hanns-Josef Ortheil: Das Kind, das nicht fragte

    Hanns-Josef Ortheil schreibt einen Roman nach dem anderen. Sein neuer Roman "Das Kind, das nicht fragte" ist - flapsig ausgedrückt - eine Mischung aus einem unserer Lieblingsbücher "Die Erfindung des Lebens" und seinem schönsten Liebesroman "Die große Liebe".
    Benjamin Merz, ein bekannter Ethnologe, reist nach Sizilien, um dort Forschungen über den Ort Mandlica - in Wirklichkeit Modica - und seine Einwohner zu machen. Er hat 4 ältere Brüder, von denen er immer unterdrückt und gehänselt wurde. Er ist sehr scheu und wortkarg. In Mandlica jedoch wird ein anderer Mensch aus ihm und er lernt endlich, das Leben zu genießen.
    Wenn er an Deutschland zurückdenkt, sieht er "ein Land der Quiz- und Kochsendungen, der überdrehten, wichtigtuerisch vorgetragenen Wetterberichte und der sich täglich ins Kleinste verlaufenden politischen und ökonomischen Kommentare, die ein immerwährendes Unwohlsein verbreiten und dieses Unwohlsein kultivieren."
    Dieser Roman bietet viel kluge und humorvolle Konversation; es dreht sich viel um das Sprechen und Erzählen und macht sehr viel Freude beim Lesen.

     
     


    Lilian Faschinger: Die Unzertrennlichen

    Der skurrile und zugleich spannende Roman der österreichischen Autorin Lilian Faschinger spielt in der steirischen Provinz. Er schildert die Abgründe des ach so idyllischen Landlebens. Die Handlung beginnt sehr bizarr. Der alkoholsüchtige Vater der Protagonistin Sissy ist gestorben – auf der Beerdigung schlägt der Blitz in den Sarg und verletzt einige Trauergäste. Als helfender Arzt kommt Sissys ehemaliger Studienfreund hinzu. Er lebt in dem Ort und war mit ihrer besten Freundin Regina verheiratet. Diese ist seit zwei Jahren auf mysteriöse Weise verschwunden. Eigenmächtig beginnt Sissy Nachforschungen, die ihr fast das Leben kosten.

     
     


    Grégoire Delacourt: Alle meine Wünsche

    Grégoire Delacourt ist in Frankreich ein sehr beliebter Autor, der zwei Bestseller geschrieben hat und bereits mit einigen Literaturpreisen ausgezeichnet wurde. "Alle meine Wünsche" ist das erste in Deutsch erschienene Buch. Es ist ein kleines Juwel. Erzählt wird die Geschichte von Joycelyne, die einen kleinen Kurzwarenladen hat, den sie mit viel Freude betreibt. Ihr Mann arbeitet, die Kinder sind aus dem Haus. Joycelyne betreut einen sehr beliebten Blog im Internet und lässt sich von ihren Freundinnen eines Tages überreden, wenigstens einmal Lotto zu spielen. Damit gerät ihr Leben aus den Fugen.

     
     


    Uli Burchardt: Ausgegeizt - Wertvoll ist besser - Das Manufactum-Prinzip

    Es sind immer wieder mal gute Bücher zum Thema "Discounter" erschienen. Aber es macht auf jeden Fall Sinn, sich mal wieder eines zu Gemüte zu führen, sich Gedanken über die Zusammenhänge in der Wirtschaft zu machen und sein eigenes Konsumverhalten wieder zu korrigieren.
    Uli Burchardt war lange Landwirt und Förster und hat dann bei der Firma Manufactum gearbeitet. Er plädiert für eine Balance zwischen ökologischer Verträglichkeit, ökonomischer Vernunft und sozialem Ausgleich.
    Ein Unternehmen ist dazu da, Nutzen für die Allgemeinheit zu stiften. Gewinn zu erwirtschaften ist zwar überlebenswichtig, aber es darf nicht das wichtigste Ziel eines Unternehmens sein.

     
     


    Veranstaltungen

    In unserem Veranstaltungsprogramm präsentieren wir im Lauf des Jahres interessante Lesungen, Vorträge und Musik, die in immer sehr angenehmer Atmosphäre stattfinden. Alle Veranstaltungstermine finden Sie unter der Rubrik "Opens internal link in current windowVeranstaltungen".  Veranstaltungen Stadtbibliothek Rosenheim

    Mittwoch, 9. Januar, 17 Uhr

    Bücher hören - Lieblingsbücher lesen lassen
    Renate M. Mayer
    Nachweihnachtliche Lesung – schräg und schön

    Weil die vorweihnachtliche Lesung wegen Erkrankung der Vorleserin leider ausfallen musste, wird sie nun beim ersten Lesetermin im neuen Jahr nachgeholt. Vier Leckerbissen aus der Literatur pro und contra Weihnachten stehen auf dem Programm. Renate M. Mayer liest Geschichten von glücklichen und verkorksten Paaren, von schrecklichen Familien und bedeutsamen Braten, von Weihnachtsflüchtlingen und Traditionalisten. Die Autoren sind Dietmar Bittrich, Julio Llamazares, Doris Dörrie und O. Henry. Die für diesen Termin vorgesehene Lesung von Fliegen und Menschen wird ins Programm der nächsten Lesesaison aufgenommen

    Weitere Termine: 30. Januar, 20. Februar und 13. März
    Der Eintritt ist frei.

     
     


    Montag, 28. Januar, 20 Uhr

    Oberbayerische Literato(u)ren
    Krimilesung mit Musik
    Julie Fellmann: Nacht der Einsamen

    Die traditionellen Oberbayerischen Literato(u)ren werden in diesem Jahr mit einem unterhaltsamen und spannenden Krimiabend eröffnet.
    Eine kalte Nebelnacht. Eine einsame Spaziergängerin im Wald. Ein Marterl, das an eine alte Schuld erinnert… Julie Fellmann liest aus ihrem München-Krimi und berichtet über Ihre Erfahrung als Krimiautorin.
    Sie wird musikalisch begleitet von zwei Musikern des Erfolgsensembles Quadro Nuevo. Mulo Francel am Saxophon und D.D. Lowka am Kontrabass. Dazu gesellt sich Ralph Stövesandt mit seiner singenden Säge.

    Eintritt: 12,- /10,- EUR plus 10% VVK-Gebühr
    Kartenvorverkauf im Ticket-Zentrum

     
     


    Mittwoch, 30. Januar, 17 Uhr

    Bücher hören - Lieblingsbücher lesen lassen
    Renate M. Mayer liest "Die Schlangendame Teil 1" von Otto Julius Bierbaum

    Diesmal "schlängelt sich" eine Geschichte über zwei Lesestunden, nämlich "Die Schlangendame" von Otto Julius Bierbaum. Heute beginnt Vorleserin Renate M. Mayer mit dem ersten Teil dieser absonderlichen Liebesgeschichte. Bierbaum, ein Meister kurzer, pointenreicher Erzählungen, spiegelt sich in seiner Heiterkeit als lachender Philosoph. Alle seine Geschichten sind mit köstlichem, manchmal auch derbem Witz geschrieben. So lässt auch die Erzählung von der „Schlangendame“, in der ein beinahe verkrachter Student und eine strebsame Varietékünstlerin einander den Lebensweg ebnen, an hinterkünftigen Kuriositäten und liebevoll-ironischer Beschreibung des Allzumenschlichen nicht fehlen.
    Die Fortsetzung der Geschichte gibt es am 20. Februar als Faschingslesung mit einem Glas Prosecco.
    Der Eintritt ist frei.

     
     


    Kinderveranstaltungen

    Lesefrösche

    Jeden Mittwoch findet um 15 Uhr im Kinderhaus eine Vorlesestunde statt. Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit dem Quartiersmanagement Altstadt Ost und ehrenamtlichen Lesepatinnen aus dem Stadtteil organisiert.
    Kontakt: Gabriela Schmidt

    Das Veranstaltungsprogramm für Frühjahr erscheint in den nächsten Wochen.

    Kinderveranstaltungen

    Der TV-Tipp

    Monat für Monat stellen wir für Sie eine kleine aber feine Programmauswahl zusammen: Kultur, Literatur, Kabarett, Spielfilme, Biographien, Wissenschaft...TV-Tipp

    Interessante Sendungen im Januar

    Dienstag, 1. Januar, 20:15 Uhr, BR
    Fein sein, beinander bleibn - Ein Hausmusikabend von und mit den Geschwistern Well

    Dienstag, 1. Januar, 22:00 Uhr, BR
    Luise Kinseher live

    Mittwoch, 2. Januar, 17:35 Uhr, Arte
    Verborgenes Venedig (1/3)

    Donnerstag, 3. Januar, 19:00 Uhr, BR
    Das kulinarische Erbe der Alpen (1/2)

    Donnerstag, 3. Januar, 22:00 Uhr, BR
    Andreas Giebel: Das Beste

    Freitag, 4. Januar, 21:00 Uhr, BR alpha
    Werner Schmidbauer

    Freitag, 4. Januar, 22:00 Uhr, BR
    Monika Gruber live 2013

    Samstag, 5. Januar, 22:10 Uhr, Arte
    Musica Leggera: Schlager aus Italien

    Sonntag, 6. Januar, 12:45 Uhr, BR
    LIDO: Ludwig Thoma - Jagd und Wahn

    Sonntag, 6. Januar, 20:15 Uhr, Arte
    Zusammen ist man weniger allein - nach dem Roman von Anna Gavalda

    Donnerstag, 10. Januar, 22:35 Uhr, Arte
    Plastik: Der Fluch der Meere

    Freitag, 11. Januar, 21:05 Uhr, 3sat
    makro: Unter Spannung - Ein Blick hinter die Kulissen der Energiewende

    Samstag, 12. Januar, 14:30 Uhr, 3sat
    Reisewege - Venedig im Winter

    Dienstag, 15. Januar, 20:15 Uhr, Arte
    Themenabend - Frankreich, Deutschland und Sie?

    Mittwoch, 16. Januar, 20:15 Uhr, Arte
    Poll: Spielfilm mit Edgar Selge

    Donnerstag, 17. Januar, 22:30 Uhr, BR
    Georg Ringsgwandl. Kasperl oder Genie

    Freitag, 18. Januar, 12:15 Uhr, 3sat
    Markt oder Moral: Dokumentation

    Sonntag, 20. Januar, 10:15 Uhr, 3sat
    "Literatur im Foyer" mit Felicitas von Lovenberg
    Gäste: Péter Nádas und Ijoma Mangold

    Freitag, 25. Januar, 20:15 Uhr, 3sat
    Die Rüpel-Republik

    Sonntag, 27. Januar, 10:15 Uhr, 3sat
    "Literatur im Foyer" mit Thea Dorn
    Gast: Karl Heinz Bohrer

    Sonntag, 27. Januar, 23:35 Uhr, 3sat
    Druckfrisch - Neue Bücher mit Denis Scheck

    Montag, 28. Januar, 20:15 Uhr, 3sat
    Lachgeschichten: Dr. Eckart von Hirschhausen

    Dienstag, 29. Januar, 20:15 Uhr, Arte
    Themenabend Schiefergas, Segen oder Fluch?

    Donnerstag, 31. Januar, 20:15 Uhr, 3sat
    wissen aktuell: Abenteuer Alpen

    Donnerstag, 31. Januar, 22:30 Uhr, BR
    Stéphane Hessel. Mein Leben

     
     


    Interessantes aus der Welt des Internet

    Hier finden Sie jeden Monat zu einem anderen Thema wichtige und beachtenswerte Angebote, die wir für Sie im Internet gefunden haben.

    Weitere Internet-Tipps bietet unsere Linksammlung.

    Internet-Tipps

    Die Übermorgenmacher

    "Die Übermorgenmacher" ist ein Projekt in Baden-Württemberg. Prämiert wurden neue Ideen und Projekte in Technik, Wissenschaft und Forschung, in den Bereichen Medizin, Soziales, Ökologie und Bildung. Hier eine kleine Auswahl:

    PocketTaxi: smart unterwegs
    http://pockettaxi.de/

    Baubotanik - IGMA Universität Stuttgart
    http://www.baubotanik.org/

    Regionalwert AG - Bürgeraktiengesellschaft in der Region Freiburg
    http://www.regionalwert-ag.de/

    Die Europa-Miniköche
    http://www.minikoeche.eu/

    Stiftung alpha-spring: Wasser für die Welt
    http://www.alpha-spring.com/s6news.php

    CILUNA Spielvergnügen
    http://www.ciluna.de/

    Thermo Splitter - Energie aus Abwasser
    http://www.thermosplitter.com/

    Kinder von der Straße e.V. - Der Fußballsozialverein in Deutschland
    http://www.kindervonderstrasse.de/

     
     


    Gedankensplitter

    Neujahrswunsch: Weniger Rede, mehr Gedanken, weniger Interessen, mehr Gemeinsinn

    Walther Rathenau

    Gedankensplitter

    Abonnement


    - Sie erhalten diesen Newsletter einmal monatlich.
    - Möchten Sie Ihre Einstellungen für den Newsletter ändern oder künftig keinen Newsletter mehr erhalten?
    - Haben Sie Anregungen, Hinweise oder Kritik: schreiben Sie bitte an Elisabeth Gröger.


    Stadtbibliothek Rosenheim Abmelden

    Abonnement

    Sie erhalten diesen Newsletter einmal monatlich.

    Wir würden uns freuen, wenn Sie unseren Newsletter auch Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen.

    Möchten Sie den Newsletter abbestellen? Haben Sie Anregungen, Hinweise oder Kritik: schreiben Sie bitte an Elisabeth Gröger.

    Informationen zum Datenschutz