Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Web-Ansicht.

Team Stadtbibliothek Rosenheim

Newsletter Januar 2020

- Neuigkeiten
- Im Gespräch
- Lesen - Hören - Sehen
- Wiederentdeckt!
- Neue eBooks im Angebot
- Veranstaltungen
- Kinderhaus - Kinderveranstaltungen
- Der TV-Tipp
- Interessantes aus der Welt des Internet
- Gedankensplitter

Neuigkeiten Stadtbibliothek Rosenheim

Neuigkeiten

- Öffnungzeiten in den Ferien
- Veranstaltungen im Frühjahr
- Bewerbung für das FSJ Kultur
- 7 Vormerkungen in LEO-SUED

Öffnungzeiten in den Ferien

Wir haben in der ersten Januarwoche von Donnerstag, 2. Januar bis Samstag, 4. Januar geöffnet und sind zu den gewohnten Öffnungzeiten für Sie da!
Den Schülern wünschen wir weiterhin schöne Ferien; allen Kunden ein gutes, gesundes und friedliches neues Jahr und immer viel Zeit und Ruhe zum Lesen!

Veranstaltungen im Frühjahr

Wir haben wieder ein vielseitiges Veranstaltungsprogramm für Sie zusammengestellt.

Wir beginnen am Montag, 27. Januar mit Chris Gall Piano Solo "Room of Silence". Ein intimer Mix aus Impressionismus und Jazz.

Weiter geht es am 17. Februar mit Susanne Mierau "Geborgen wachsen - Geborgene Kindheit: Wie Kinder glücklich groß werden und Eltern entspannt bleiben". Dieser Vortrag war eigentlich bereits im Herbst geplant, musste aber aus persönlichen Gründen abgesagt werden.

In der Reihe "Oberbayerische Literat(o)uren" gibt es im Frühjahr drei Veranstaltungen. Diese Reihe findet mit freundlicher Unterstützung der GRWS statt.

Am Montag, 2. März ist Peter Dermühl mit seinem Programm "Sepp, jetzt geht‘s dahi" bei uns.

Am Montag, 9. März gibt es zum zweiten Mal ein SZ-Werkstattgespräch. Lisa Schnell und Wolfgang Wittl sind in der Stadtbibliothek mit dem Thema "Über wundersame Wandlungen in der Landespolitik: Warum Markus Söder jetzt Bäume pflanzt und die Grünen zu den Bauern fahren."

Montag, 6. April tritt Keglmaier bei uns auf. Das ist Evi Keglmaier (Bratsche, Gesang) und Greulix Schrank (E-Bass, Harmonium u.v.m.).

Am Donnerstag, 23. April - Welttag des Buches - ist von 15 bis 19 Uhr Sabine Magnet mit ihrer Poesieperformence bei uns. Sie bietet "Poetry To Go: Ad hoc-Poesie, verfasst auf einer Schreibmaschine nach individuellen Angaben von Interessierten."

Karten für alle Veranstaltungen erhalten Sie im Vorverkauf beim Ticket-Zentrum in der Stollstraße 1.
Telefon: 08031/15001 Mail: Tickets@Kroiss-Bus.de

Bewerbung für das FSJ Kultur

Hast du Lust auf Selbstständigkeit, Kreativität, Erfahrung sammeln, Spaß haben, Kontakte knüpfen und kulturelles Engagement zeigen? Bewirb Dich jetzt bei uns!
Oder kennen Sie jemanden, der vielleicht Lust hätte? Dann geben Sie die Informationen gerne weiter!
 
Die Bewerbungsfrist läuft vom 15. Januar bis 15. März 2020 online auf www.fsjkultur.de.
Das FSJ startet am 1. September 2020!
 
Voraussetzungen:
Du hast die Vollzeitschulpflicht erfüllt.
Du bist während des Freiwilligendienstes höchstens 26 Jahre alt.
Du bringst Lust und Motivation mit!
 
Wichtiges:
Das FSJ dauert zwölf Monate, von 1. September bis 31. August. Neben Routine- und Projektarbeiten in der Bibliothek führst Du auch ein eigenes Projekt durch - angepasst an Deine Stärken und Interessen. Du kannst neue Kompetenzen erlernen und vorhandene stärken. Du erfährst erste Eindrücke der Berufswelt. Du tauschst Dich auf den FSJ Seminaren mit Gleichgesinnten aus. Du engagierst Dich gemeinsam mit anderen.
 
Weitere Informationen findest Du auf unserer Website oder unter www.fsjkultur.de.
Bei Fragen stehen wir Dir jederzeit gerne zur Verfügung.
Ansprechpartnerin in der Bibliothek ist Bettina Sölch Telefon 08031-365 1590.

7 Vormerkungen in LEO-SUED

Bisher konnte man in LEO-SUED 5 eMedien vormerken. Da immer sehr viel entliehen ist, haben wir uns dazu entschlossen, nun 7 Vormerkungen möglich zu machen.

Unser Lieferant divibib zieht mit seinen Servern im Lauf des Januar zu einem anderen Anbieter um. In der Kalenderwoche 3/2020 muss die Onleihe für einen Tag abgeschaltet werden; eine Nutzung ist dann nicht möglich. Möglicherweise gibt es auch am Folgetag anfangs noch Einschränkungen. Das genaue Datum steht momentan noch nicht fest.

Aktuelle Informationen - auch zu den verschiedenen Tolino-Versionen - finden Sie immer auf der Supportseite.

Nach oben

Im Gespräch

Im Gespräch

In dieser Rubrik stellen wir für Sie jeden Monat neue Bücher zu einem bestimmten aktuellen Thema zusammen: Politik, Umwelt, Religion, Wirtschaft, Gesellschaft, Alter, Gesundheit, Erziehung...
In diesem Monat geht es um aktuelle Bücher zu Umweltthemen.

Klima geht uns alle an : Gedanken zur Lage der Schöpfung

Cornelia Füllkrug-Weitzel ist Präsidentin von Brot für die Welt. Für dieses Buch hat sie sowohl mit Wissenschaftlern und Politikern als auch mit Jugendlichen gesprochen.
In Interviews, Artikeln und Reisereportagen nähert sie sich dem Thema Klimawandel in all seinen Facetten von den verschiedensten Seiten. Dieses sehr informative Buch macht deutlich, dass durch die Folgen des Klimawandels die Anstrengungen in der Arbeit gegen Hunger und Armut untergraben werden.

Martin Grassberger: Das leise Sterben - warum wir eine landwirtschaftliche Revolution brauchen, um eine gesunde Zukunft zu haben

Der Arzt und Humanbiologe Martin Grassberger zeigt Zusammenhänge zwischen Artensterben, Absterben fruchtbarer Äcker, Höfesterben und der Zunahme von Zivilisationskrankheiten auf. Leise ist dieses Sterben deshalb, weil wir die Zusammenhänge oft nicht sehen und die Prozesse größtenteils nicht wahrnehmen. Trotz der düsteren Aussichten ist es ein optimistisches Buch, denn es zeigt Auswege aus der Krise auf.

Franz Alt: Die Alt-ernative - Plädoyer für eine sonnige Zukunft

Der Moderator, Theologe und Umweltaktivist Franz Alt widmet sich in seinem neuen Buch aus ganz aktueller Sicht wieder "seinen" Themen Sonnen- und Windenergie, umweltfreundliche Verkehrspolitik und nachhaltige Wirtschaft.

Michael Kopatz: Schluss mit der Ökomoral - Wie wir die Welt retten, ohne ständig daran zu denken

Michael Kopatz ist Umweltwissenschaftler und Projektleiter am Wuppertaler Institut für Klima, Umwelt, Energie. Er vertritt die Meinung, dass vor allem die Politik in die Pflicht genommen werden muss und sie die Strukturen der jetzigen Situation anpassen muss. Öko soll Routine werden, es muss verbindliche Standards, Normen und Leitlinien geben; erhobene Zeigefinger müssen verschwinden.

Viktoria Heyn: Besser naturbewusst leben - nachhaltig, natürlich, plastikfrei

Einen ganz anderen Ansatz gibt es bei der Erzieherin und Sozialarbeiterin Viktoria Heyn. Sie plädiert dafür, sich selbst in seinem gesamten Lebensumfeld um Nachhaltigkeit zu bemühen. Jeder kann sich informieren und bewusste Entscheidungen treffen. Das Buch enthält unzählige Tipps, Ideen, Informationen, Rezepte, weiterführende Internetadressen und Literatur sowie Quellen. Ihr Instagram-Account naturlandkind unter dem Motto "Inspirieren statt Missionieren" hat sehr viele Follower.

Nach oben

Lesen Hören Sehen

Lesen - Hören - Sehen

Hier stellen wir Neuerscheinungen vor, die uns sehr gut gefallen haben und die wir gerne weiterempfehlen möchten. Es sind nicht immer nur die Bestseller der Verlage und Buchhandlungen, die lesenswert sind. Es gibt noch viel mehr entdeckenswerte Autoren und Titel.
Weitere Leseempfehlungen der Mitarbeiterinnen finden Sie immer bei den Medientipps.

Mick Kitson: Sal

Sal lebt mit ihrer kleinen Schwester Peppa bei ihrer Mutter. Ihre Mutter ist Alkoholikerin; der Freund der Mutter ist gewalttätig und missbraucht Sal. Um ihre kleine Schwester zu schützen, begeht Sal eines Tages eine folgenschwere Tat und flieht mit Peppa aus der Wohnung, um fortan im Wald in der schottischen Wildnis zu leben. Sal hat sich über YouTube-Videos zum Thema Survival akribisch auf die Flucht vorbereitet. Nach einiger Zeit treffen die beiden die 75jährige Deutsche Ingrid, die sich auch in die Natur zurückgezogen hat; sie hat als Ärztin gearbeitet und nimmt die beiden in ihrer kleinen Hütte auf.

Susanne Scholl: Die Damen des Hauses

Vier sehr unterschiedliche ältere Damen finden in einer Wohngemeinschaft zusammen. Nach Scheidung, Trennung und Tod der zugehörigen Männer finden sie hier einen neuen Platz zum Leben. Die individuellen Lebensumstände der Frauen und die unterschiedlichen Charaktere, Macken und Lebensmodelle bergen aber auch ein ständiges Konfliktpotential. Sie meistern ihren Alltag, helfen sich gegenseitig, streiten aber auch immer wieder und teilen Freud und Leid um Kinder und Enkelkinder. Ein netter Schmöker über ein mögliches Lebenskonzept für das Alter.

Hanns-Josef Ortheil: Der Typ ist da

Kein typischer "Ortheil" der letzten Jahre, sondern eher ein Roman, der an die Liebesromane des Autors erinnert. Er hat hier eine unaufgeregte Geschichte über Gefühle und über die Liebe geschrieben. Drei junge Frauen leben in Köln in einer WG. Eine betreibt ein kleines Café, die andere arbeitet in einer Buchhandlung, die dritte studiert noch. Die Studentin Mia war einige Zeit in Venedig und hat dort auch Matteo flüchtig kennengelernt. Er nistet sich nun in ihrer Wohnung in Köln ein, streift den ganzen Tag durch die Stadt und fertigt vor allem in der Gegend um den Dom Zeichnungen und Skizzen an. Er ist Restaurator, kann genial zeichnen und ist sehr empathisch. Der Alltag der WG-Mitglieder und auch das Leben von Mias Vater verliert plötzlich die Eintönigkeit und gewinnt wieder an Schwung. "Ist man mit ihm zusammen, geht es immer auch um eine zweite Realität hinter den bekannten Dingen."

Julie Otsuka: Als der Kaiser ein Gott war

Nach dem japanischen Angriff auf Pearl Harbor am 7. Dezember 1941 wurden als militärisch notwendige Sicherheitsmaßnahme über 120000 japanischstämmige Amerikaner verhaftet, deportiert und in Internierungslager gesteckt.
Berkely in Kalifornien: der Vater wurde bereits vom FBI verhaftet und seine Familie weiß nichts über sein Schicksal; die Mutter mit Tochter und Sohn kommen für mehrere Jahre in ein Lager in der Wüste. Dort ertragen sie Hitze und Kälte und das Lagerleben wie in einem Nebel. Nach dem Krieg kehren sie ins heruntergekommene und verschandelte Haus zurück. Auch der Vater kehrt als gebrochener Mann zurück. Wie kann dieses Leben weitergehen?

Harriet Köhler: Gebrauchsanweisung fürs Daheimbleiben

Früher waren häufige und weite Auslandsreisen die Ausnahme; heute ist es genau andersherum. Dieses Buch beschäftigt sich mit dem Daheimbleiben und bietet viele gute Gedanken und Ideen für diese Form des Urlaubs. Die ersten Kapitel beschäftigen sich mit grundsätzlichen und philosophischen Gedanken zum Thema Tourismus und Reisen, um dann viele individuelle und subjektive Vorschläge zu bringen. 14 Tage Abwechslung und Entdeckungen ohne große Distanzen zurücklegen zu müssen. "Eine Reise, bei der man nicht den Körper, sondern den Geist bewegt".

Wiederentdeckt!

Claudio Magris  erhielt im Herbst 2019 den Thomas-Mann-Preis. Dieser Literaturpreis wird von der Hansestadt Lübeck und der Bayerischen Akademie der Schönen Künste verliehen.
Claudio Magris wurde 1939 in Triest geboren. Er studierte Germanistik in Turin und Freiburg. Von 1978 bis zu seiner Emeritierung 2006 war er Professor für Deutsche Sprache und Literatur in Triest.

Claudio Magris bekam bereits zahlreiche Literaturpreise verliehen. U.a. erhielt er 2009 den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels.

Diese Bücher sind in der Bibliothek entleihbar:

- Ein Nilpferd in Lund - Reisebilder
- Blindlings
- Ein anderes Meer
- Schnapschüsse (auch als eBook)
- Verfahren eingestellt (auch als eBook)
- Die Verschwörung gegen den Sommer: Über Moral und Politik (eBook)

Nach oben

eBooks - LEO-SUED

Neue eBooks im Angebot

Hier finden Sie jeden Monat eine kleine Auswahl wichtiger neu gekaufter eBooks.

      - Anne B. Ragde: Tod im Fjord
      - Nele Neuhaus: Die Lebenden und die Toten
      - Martin Walker: Menu surprise
      - Marc Elsberg: Gier
      - Martin Österdahl: Der Kormoran
      - Frank Schätzing: Die Tyrannei des Schmetterlings
      - Michael Robotham: Die Rivalin
      - John Grisham: Das Bekenntnis
      - Georges Simenon: Der Passagier der Polarlys
      - Martin Suter: Richtig leben mit Geri Weibel
      - Alessandro Baricco: Diese Geschichte
      - Erri de Luca: Fische schließen nie die Augen
      - Marlen Haushofer: Die Wand
      - Peter Wyden: Stella Goldschlag
      - Herbjørg Wassmo: Schritt für Schritt
      - Otto Jägersberg: Liebe auf den ersten Blick
      - Markus Zusak: Nichts weniger als ein Wunder
      - Ian McEwan: Die Kakerlake
      - Ferdinand Schirach: Kaffee und Zigaretten
      - Marc-Uwe Kling: Die Känguru-Chroniken
      - Christa Wolf: Umbrüche und Wendezeiten
      - Hans Magnus Enzensberger: Gedichte 1950-2020
      - Hans-Jochen Vogel: Mehr Gerechtigkeit!
      - Hubertus Meyer-Burckhardt: Diese ganze Scheiße mit der Zeit
      - Harald Lesch: Was hat das Universum mit mir zu tun?
      - Muriel Baumeister: Hinfallen ist keine Schande, nur Liegenbleiben
      - Friedrich Hainbuch: Die Heilkraft der Bienen
      - Thomas Frankenbach: Natürlich entsäuern
      - Ronald Steiner: Der Yoga-Doc
      - Petra Bracht: Knieschmerzen selbst behandeln
      - Christof Kessler: Essen für den Kopf
      - Christian Rach: Rachs Rezepte für jeden Tag
      - Eveline Wild: Wild backen
      - Thomas Hess: Die kleine Reparatur
      - Martin Klug: Das große Wohnmobilbuch Deutschland
      - Andreas Fischer: On the Road - Sizilien mit dem Campingbus
      - Hans Michael Engelke: Motorradtouren Kroatien
      - Michael Kleemann: Leichte Wanderungen Chiemgau und Berchtesgadener Land
      - Mark Zahel: Bruckmann Wanderführer: Zeit zum Wandern Meraner Land
      - Rudolf Nützel: 101 Dinge, die man über den Wald wissen muss
      - Jugendrat der Generationenstiftung: Ihr habt keinen Plan, darum machen wir einen!

      Hier geht es direkt zur Ausleihe LEO-SUED und hier finden Sie unsere ausführlichen Informationen rund um eBook, eAudio und ePaper.

      Nach oben

      Veranstaltungen in der Stadtbibliothek Rosenheim

      Veranstaltungen

      In unserem Veranstaltungsprogramm präsentieren wir im Lauf des Jahres interessante Lesungen, Vorträge und Musik, die in immer sehr angenehmer Atmosphäre stattfinden.
      Alle Veranstaltungstermine finden Sie unter der Rubrik Veranstaltungen.

      Montag, 27. Januar, 20 Uhr

      Chris Gall Piano Solo „Room of Silence“ - Ein intimer Mix aus Impressionismus und Jazz

      Ständig werden wir zugemüllt mit Klängen und Geräuschen, müssen die Berieselung in Aufzügen und Kaufhäusern oder das permanente Gelaber von Handy-Nutzern ertragen. Der Münchner Pianist Chris Gall hat das Gegenprogramm zum täglichen Alltagslärm. Sein Solo-Album „Room of Silence“ ist eine Oase der Stille, bietet der Seele des Zuhörers Gelegenheit, sich zu erholen.
      In Eigenkompositionen und vier Covers horcht der Münchner Klavierspieler ganz tief in sich hinein. Bemerkenswert ist, dass Chris Gall auch dem Raum zwischen zwei angeschlagenen Noten einige Bedeutung zumisst.
      Chris Gall studierte am legendären Berklee College of Music in den USA und ist heute auf den Bühnen Europas zu Hause. Wie kaum ein anderer deutscher Pianist hat Gall in den letzten Jahren die Stilgrenzen des Jazz originell erweitert und begeisterte so das Publikum berühmter Jazzfestivals. Er ist Gastpianist bei der preisgekrönten Weltmusik-Formation Quadro Nuevo. 

      Eintritt: 15,- / 13,- EUR plus 10% VVK-Gebühr
      KVV im Kroiss Ticket-Zentrum Rosenheim, Stollstraße 1
      Einlass 19:30 Uhr

      Nach oben

      Kinderveranstaltungen

      Kinderhaus - Kinderveranstaltungen

      Lesefrösche

      Jeden Mittwoch findet um 15 Uhr im Kinderhaus eine Vorlesestunde statt. Ehrenamtliche Lesepatinnen lesen den interessierten Kindern aus den verschiedensten Büchern vor.
      Kontakt: Birgit Graf

      Kontakt Kinderhaus und Kinderveranstaltungen: Gabriela Schmidt

      Nach oben

      TV-Tipp

      Der TV-Tipp

      Monat für Monat stellen wir für Sie eine kleine aber feine Programmauswahl zusammen: Kultur, Literatur, Kabarett, Spielfilme, Biographien, Wissenschaft...

      Mittwoch, 1. Januar, 19:40 Uhr, Arte
      re: König der Einsamkeit - Ein Aussteiger ringt um sein Inselleben

      Donnerstag, 2. Januar, 17:10 Uhr, Arte
      Alpendörfer - Slowenien/Österreich - grenzenloses Miteinander

      Donnerstag, 2. Januar, 20:15 Uhr, BR Fernsehen
      Monika Gruber: Wahnsinn!

      Freitag, 3. Januar, 20:15 Uhr, Arte
      Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm - Drama

      Samstag, 4. Januar, 21:05 Uhr, Arte
      König Artus: Dichtung und Wahrheit

      Sonntag, 5. Januar, 14:30 Uhr, Arte
      Der große Gatsby - Literaturverfilmung nach dem Roman von Francis Scott Fitzgerald

      Sonntag, 5. Januar, 20:15 Uhr, BR Fernsehen
      Zsammg'spuit am Tegernsee

      Montag, 6. Januar, 17:45 Uhr, BR Fernsehen
      Gipfeltreffen - Werner Schmidbauer mit Susanne Breit-Keßler

      Montag, 6. Januar, 20:15 Uhr, BR Fernsehen
      Bayern - Sagenhaft: Dokumentation von Joseph Vilsmaier

      Mittwoch, 8. Januar, 20:15 Uhr, 3sat
      Profit oder Leben? Wenn das Gesundheitswesen an die Grenze geht

      Mittwoch, 8. Januar, 20:15 Uhr, Arte
      Paula - Filmbiografie - Paula Modersohn-Becker

      Donnerstag, 9. Januar, 16:50 Uhr, Arte
      Xenius: Kohl - eine besondere Gemüsefamilie

      Donnerstag, 9. Januar, 20:15 Uhr, 3sat
      Weg mit dem Übergewicht

      Freitag, 10. Januar, 20:15 Uhr, SWR
      Expedition in die Heimat - Winter im Bergsteigerdorf Ramsau

      Samstag, 11. Januar, 23:15 Uhr, 3sat
      Mario Botta - Architektur der Stille

      Sonntag, 12. Januar, 20:15 Uhr, 3sat
      Django Asül - Rückspiegel 2019

      Montag, 13. Januar, 19:40 Uhr, Arte
      Re: Nähen zum Hungerlohn - Billigtextilien vom Balkan

      Montag, 13. Januar, 20:15 Uhr, ARD
      Die Grünen und die Macht - Karriere einer Partei

      Dienstag, 14. Januar, 20:15 Uhr, Arte
      Das Forum - Rettet Davos die Welt?

      Dienstag, 14. Januar, 21:45 Uhr, Arte
      SOS Amazonas - Apokalypse im Regenwald

      Mittwoch, 15. Januar, 9:25 Uhr, Arte
      Geschwister der Bäume - Ein Häuptling ruft zur Besinnung

      Mittwoch, 15. Januar, 16:10 Uhr, Arte
      Wanderlust! Der Lechweg, Österreich

      Mittwoch, 15. Januar, 20:15, 3sat
      Sucht auf Rezept - Wenn Medikamente abhängig machen

      Donnerstag, 16. Januar, 19:40 Uhr, Arte
      Re: Bäume im Klimastress - Wie sieht der Wald der Zukunft aus?

      Freitag, 17. Januar, 13:45 Uhr, Arte
      Unterm Birnbaum - Literaturverfilmung nach der Novelle von Theodor Fontane

      Samstag, 18. Januar, 20:15 Uhr, Arte
      Unsere Wälder - die Sprache der Bäume

      Sonntag, 19. Januar, 20:15 Uhr, 3sat
      Urban Priol - TILT 2019

      Montag, 20. Januar, 19:40 Uhr, Arte
      Extinction Rebellion - Notwendiger Klimaprotest oder Ökotourismus?

      Dienstag, 21. Januar, 20:15 Uhr, HR Fernsehen
      Erlebnis Hessen - Ein Hof wird Bio

      Mittwoch, 22. Januar, 18:30 Uhr, Arte
      Geheimnisvolle Eichhörnchen

      Mittwoch, 22. Januar, 20:15 Uhr, 3sat
      Berängt. Bedroht. Geschlagen. - Alltägliche Gewalt auf der Straße

      Mittwoch, 22. Januar, 22:05 Uhr, Arte
      Asterix & Co. - Der Autor René Goscinny

      Donnerstag, 23. Januar, 20:15 Uhr, 3sat
      Die Magie der Mathematik

      Freitag, 24. Januar, 20:15 Uhr, 3sat
      Kein Geld für kranke Kinder

      Samstag, 25. Januar, 21:40 Uhr, Arte
      Polarlichter - Faszination und Bedrohung

      Sonntag, 26. Januar, 20:15 Uhr, Arte
      Exodus - Literaturverfilmung nach dem Roman von Leon Uris

      Mittwoch, 29. Januar, 20:15 Uhr, SR
      betrifft: Homöopathie - Die Macht der Kügelchen

      Donnerstag, 30. Januar, 20:15 Uhr, 3sat
      wissen aktuell - Familie unter Druck

      Freitag, 31. Januar, 16:55 Uhr, Arte
      Xenius: Trinkwasser - Innovative Ideen für ein knappes Gut

      Nach oben

      Internet-Tipps

      Interessantes aus der Welt des Internet

      Hier finden Sie jeden Monat zu einem anderen Thema wichtige und beachtenswerte Angebote, die wir für Sie im Internet gefunden haben.
      In dieser Ausgabe geht es um das Thema Smart City.

      Ideenbriefkasten Smart City Rosenheim
      https://smartcity-rosenheim.de/

      Stellwerk 18 - Digitales Gründerzentrum
      https://www.stellwerk18.de/

      Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat - Smart Cities
      https://tinyurl.com/tv38eje

      Modellprojekte Smart Cities
      https://www.smart-cities-made-in.de/

      Planet Wissen - Stadtentwicklung - Smart Cities
      https://tinyurl.com/tax295v

      Smart City - Wikipedia
      https://de.wikipedia.org/wiki/Smart_City

      Smart-City-Atlas - Digitale Stadt
      https://www.digitalestadt.org/de/smart-city-atlas

      Smart Cities Österreich
      https://smartcities.at/

      Smart City Wien - Die Stadt fürs Leben
      https://smartcity.wien.gv.at/site/

      Nach oben

      Gedankensplitter

      Gedankensplitter zum Neuen Jahr

      Den Puls des eigenen
      Herzens fühlen.
      Ruhe im Inneren,
      Ruhe im Äußeren.
      Wieder Atem holen lernen,
      das ist es.
       
      Christian Morgenstern

      Nach oben

      Stadtbibliothek Rosenheim Abmelden

      Abonnement

      Sie erhalten diesen Newsletter einmal monatlich.

      Wir würden uns freuen, wenn Sie unseren Newsletter auch Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen.

      Möchten Sie den Newsletter abbestellen? Haben Sie Anregungen, Hinweise oder Kritik: schreiben Sie bitte an Elisabeth Gröger.

      Informationen zum Datenschutz