Newsletter Januar 2021

- Neuigkeiten
- Veranstaltungen
- Im Gespräch
- Lesen - Hören - Sehen
- Wiederentdeckt!
- Neue eBooks im Angebot
- Kinderhaus
- Der TV-Tipp
- Interessantes aus der Welt des Internet
- Gedankensplitter

Neuigkeiten Stadtbibliothek Rosenheim

Neuigkeiten

- Medienlieferservice im Stadtgebiet - Angebote im Januar
- Neues für junge Erwachsene in Ausbildung
- Bewerbung für das FSJ Kultur
- Förderverein Stadtbibliothek - Projekte und Aktivitäten 2020
- Neu - Der Brockhaus, Die Welt, Naxos Musikbibliothek

Medienlieferservice im Stadtgebiet - Angebote im Januar

Schon seit 21.Dezember mussten wir unseren Abholservice einstellen. Der Medienlieferdienst bleibt jedoch weiterhin bestehen. Wir sind an den Werktagen von Montag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr telefonisch erreichbar: 08031-365 1443.
Aktuelle Informationen über Veränderungen finden Sie immer bei uns im Internet. Wann die Bibliotheken in Bayern wieder öffnen dürfen, steht leider noch in den Sternen.

Medienlieferdienst
Wir liefern im Stadtgebiet Rosenheim und am Schloßberg mit dem Fahrrad Medien aus. Dafür schicken Sie uns bitte eine eMail mit der Bibliotheksausweisnummer und Ihrer Adresse an stadtbibliothek@rosenheim.de. Die gewünschten Medien recherchieren Sie im Bibliothekskatalog und prüfen Sie bitte, ob sie momentan verfügbar sind. Bitte geben Sie die genauen Daten und den Standort der gewünschten Medien an. Es können maximal 10 Medien pro Person geliefert werden.

Medienrückgabe
Die Rückgabe ist weiterhin über den Rückgabeautomaten möglich; ausgenommen davon sind nur Fernleihbestellungen, Bibliothek der Dinge, Tonie-Boxen, Bibliothekstaschen und Medienkisten. Medien, deren Fälligkeit ab dem 30. November abläuft, wurden verlängert. Im Dezember neu entliehene Medien verlängern Sie bitte selbst über Katalog+Konto.

Ausweisverlängerung
Abgelaufene oder neue Ausweise können auf dieser Seite verlängert oder beantragt werden. Dies geht nur, wenn Sie am Lastschriftverfahren teilnehmen möchten. Bitte schicken Sie uns das Formular per Post zu.

Online-Angebote
In der Onleihe LEO-SUED haben Sie Zugang zu eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften, Zeitungen und eLearning-Angeboten. Über die Munzinger Datenbank können Sie nach vielen Themen recherchieren und den Spiegel und die Süddeutsche Zeitung, sowie ab Anfang Januar auch "Die Welt" lesen. Ab diesem Zeitpunkt haben Sie über Munzinger auch noch Zugang zur Musikbibliothek Naxos. Mehr dazu im Februar-Newsletter.
Neu steht Ihnen nun auch der Brockhaus zur Verfügung. Auch hier bekommen Sie weitere Informationen im Februar. Aber Sie können es jederzeit mit Ihren Ausweisdaten einfach ausprobieren und sich über unsere neuen digitalen Angebote freuen.

Neues für junge Erwachsene in Ausbildung

Auszubildende, Schüler, Studenten und FSJler bis 25 Jahre zahlen im neuen Jahr statt 20 Euro nur noch 10 Euro Jahresgebühr. Gegen Vorlage einer Schul- oder Universitätsbescheinigung bekommen sie den ermäßigten Jahresausweis ausgehändigt.
Auch unser Angebot für junge Menschen haben wir großzügig erweitert. Neu sind z.B. die vielen englischsprachigen Jugendromane.
Die Ermäßigung und die Anschaffung der englischsprachigen Jugendbücher sind die Ergebnisse der Umfrage, die Nico Seibt im Rahmen seines Freiwilligen Sozialen Jahres in der Bibliothek erstellt hat.
Auch das Angebot an Datenbanken haben wir erweitert. Neben den Munzinger Datenbanken ist der Brockhaus ab sofort verfügbar. Darin enthalten sind die eigentliche Enzyklopädie, ein Kinder- sowie ein Jugendlexikon und viele Online-Kurse. Zugang zur Datenbank bekommt man mit einem gültigen Bibliotheksausweis.

Bewerbung für das FSJ Kultur

Bewirb Dich jetzt!

Hast du Lust auf Selbstständigkeit, Kreativität, Erfahrungen sammeln, Spaß haben, Kontakte knüpfen und kulturelles Engagement zeigen? Bewirb Dich jetzt bei uns!
Oder kennen Sie jemanden, der vielleicht Lust hätte? Dann geben Sie die Informationen gerne weiter!

Ab sofort ist es wieder möglich, sich für ein FSJ Kultur in der Stadtbibliothek zu bewerben! Die Bewerbungsfrist läuft vom 15. Januar bis 15. März 2021 online auf www.fsjkultur.de

Das FSJ startet am 1. September 2021!

Voraussetzungen:
Du hast die Vollzeitschulpflicht erfüllt.
Du bist während des Freiwilligendienstes höchstens 26 Jahre alt.
Du bringst Lust und Motivation mit!

Wichtiges:
Das FSJ dauert zwölf Monate, von 1. September bis 31. August. Neben Routine- und Projektarbeiten in der Bibliothek führst Du auch ein eigenes Projekt durch - angepasst an Deine Stärken und Interessen. Du kannst neue Kompetenzen erlernen und vorhandene stärken. Du erfährst erste Eindrücke der Berufswelt. Du tauschst Dich auf den FSJ Seminaren mit Gleichgesinnten aus. Du engagierst Dich gemeinsam mit anderen.

Weitere Infos findest Du auf unserer Website oder www.fsjkultur.de.

Bei Fragen stehen wir Dir jederzeit gerne zur Verfügung.
Ansprechpartnerin in der Bibliothek ist Bettina Sölch:
Tel. 08031-365 1590, bettina.soelch@rosenheim.de

Wir freuen uns auf zahlreiche Bewerbungen!

Förderverein Stadtbibliothek - Projekte und Aktivitäten 2020

Der Vorstandsvorsitzende der Rosenheimer Volksbank Raiffeisenbank eG Hubert Kamml hat im Dezember eine große Spende über 10.000 € an den Förderverein Stadtbibliothek übergeben. Diese Spende ermöglicht den Umstieg auf eine zukunftsorientierte Bibliothekssoftware, die ab Frühjahr 2021 im Einsatz sein wird.

Darüber hinaus finanzierte der Förderverein eine individuell und auf Maß angefertigte Kindergarderobe für das 2019 neu gestaltete Kinderhaus, sowie 500 neue Lesefroschtaschen zum Schulstart der Erstklässler.

Wir sagen ein herzliches Dankeschön!

Wenn auch Sie die Stadtbibliothek unterstützen möchten, werden Sie Mitglied im Förderverein. Wir freuen uns über Ihre Anmeldung - egal, ob Sie als Förderer im Hintergrund bleiben oder uns aktiv unterstützen möchten.

Neu - Der Brockhaus, Die Welt, Naxos Musikbibliothek

Wir freuen uns sehr, dass wir neben der Onleihe LEO-SUED und neben den Datenbanken von Munzinger samt der SZ und dem Spiegel, nun auch den Brockhaus anbieten können. Auch hier melden Sie sich ganz einfach mit Ihrer Ausweisnummer und mit ihrem Passwort an.
Einen ersten kleinen Einblick bekommen Sie in diesem Video.

Auch bei Munzinger gibt es neue Angebote. Hier finden Sie ab sofort auch "Die Welt" und die Musikbibliothek Naxos.
Dies nur als erste kurze Ankündigung. Ausführliche Informationen hierzu gibt es im nächsten Newsletter.

Nach oben

Veranstaltungen in der Stadtbibliothek Rosenheim

Veranstaltungen

Unser Veranstaltungsprogramm macht gerade Corona-Pause, aber wir möchten auf eine interessante virtuelle Veranstaltung der TH Rosenheim hinweisen.

Projektmesse Digitalisierung am Samstag, 23. Januar

Die Fakultät für Informatik der TH Rosenheim lädt herzlich zur virtuellen Projektmesse Digitalisierung der Hochschule ein. Im Rahmen unseres Projektes hochdrei-StadtLeben möchten wir auf diesen interessanten Termin aufmerksam machen.

Von 10 bis 13 Uhr präsentieren die studentischen Projektteams ihre Projekte aus den Bereichen Software- und Systementwicklung sowie IT-Consulting.

Wo:  https://learning-campus.th-rosenheim.de/course/view.php?id=2473

Wie: Gastzugang erhalten Sie mit dem Passwort "digit2021"

Weitere Informationen über Julia Baumann Julia.Baumann@th-rosenheim.de

Die Studierenden stellen insgesamt 19 Projekte aus den Bereichen Software- und Systementwicklung sowie IT-Consulting vor.
Die Systems-Engineering Projekte reichen von einer automatischen Überwachung und drahtlosen Alarmierung von Schachtanlagen bis hin zu dem Aufbau eines privaten und mobilen Kubernetes Clusters mit Raspberry Pi 4 B und Google Coral USB Accelerator.

In der agilen Software-Entwicklung wird unter anderem ein Konferenzkonzept für Virtual Reality (Unity, Photon), die Erkennung von Symbolen auf Bauplänen mit Open CV sowie ein Konzept für eine Kaufberatung bei Druckern gezeigt.

Im IT-Consulting reichen die Themen von der Entwicklung einer Markteintrittsstrategie für ein SW-Produkt über die Entwicklung einer Datenstrategie und Erweiterung einer Datenintegrationsplattform bis hin zu einem Portalkonzept für eine Low-Code-Plattform.

Die Projekte werden in zuvor aufgezeichneten Pitch-Videos von 3-5 Minuten Dauer vorgestellt. Parallel laufen Video-Konferenzen mit Breakout-Räumen. Diese bieten Gelegenheit mit den Studierenden und Industriepartnern ins Gespräch zu kommen und eine genauere Demonstration der Ergebnisse zu erhalten. Um einen Eindruck vom bisherigen Offline-Format der letzten Jahre zu gewinnen, finden Sie hier einen Bericht des Regionalfernsehens unter

https://www.rfo.de/mediathek/video/digitalisierungsmesse-an-der-th-rosenheim/

oder in unserem Projektarchiv:

https://innovationlab.th-rosenheim.de/projektarchiv.html

Nach oben

Im Gespräch

Im Gespräch

In dieser Rubrik stellen wir für Sie jeden Monat neue Bücher zu einem bestimmten aktuellen Thema zusammen: Politik, Umwelt, Religion, Wirtschaft, Gesellschaft, Alter, Gesundheit, Erziehung...
Da zur Zeit so viele Bücher zum Thema Krisenbewältigung erscheinen, geht es auch in diesem Monat nochmal um aktuelle Bücher zum persönlichen Krisenmanagement und zur Resilienz.

Josef Epp: Mich schützen und stärken - Resilienz im Alltag

Der Autor ist Religionslehrer, Klinikseelsorger und in der Erwachsenenbildung tätig. Er möchte mit dem Thema Resilienz und mit diesem Buch dem Leser vermitteln, dass man lernen kann, eine gesunde Widerstandskraft gegen widrige Lebensumstände zu entwickeln. Auch in der Diskussion mit Fachleuten aus Wissenschaft, Medizin und Kultur bringt er Beispiele und Thesen, wie man mit Energie, Lebensfreude und Motivation ein gutes Selbstwertgefühl entwickelt und wie wir trotz vieler Probleme und Herausforderungen ein stressfreieres und positives Leben führen können.

Tomas Sjödin: Beginne jeden Tag wie ein neues Leben - von der Gewissheit, dass es hell wird

Der schwedische Pastor und Schriftsteller schreibt regelmäßig Kolumnen für eine Göteborger Zeitung. Er reflektiert alltägliche Begebenheiten und Erfahrungen und versucht mit den gewonnenen Überlegungen und Einsichten ein offeneres, gerechteres und wertschätzenderes Verhalten zu üben. Die kleinen Geschichten und Beobachtungen regen zum Nachdenken an und bringen positive Gedanken und Ideen in den Alltag.

Nils Spitzer: Schritte ins Ungewisse - wie sich Ungewissheit im Leben besser aushalten lässt

Der Psychologe, Psychotherapeut, Soziologe und Literaturwissenschaftler führt in diesem Buch aus, wie es gelingt, sich mit Ungewissheiten und Krisen anzufreunden und zu lernen damit umzugehen. Sehr klar strukturiert und überzeugend hilft dieses Buch Menschen mit einer niedrigen Ungewissheitstoleranz besser damit zurecht zu kommen.

Frank Elstner und Thorsten Kienast: Mehr Power für den Kopf - wie man innere Ruhe findet, Probleme löst und sich weniger Sorgen macht

Trotz der fachlichen Tiefe und der Fülle an Themen ist es Frank Elstner in Zusammenarbeit mit dem Mediziner, Neurowissenschaftler und Psychotherapeuten Thorsten Kienast gelungen, die Gedankengänge und Thesen gut verständlich an den Leser zu bringen. Mentale Fesseln, Denkfallen und automatisierte Reaktionen sollen und können durch positive Veränderungen aufgelöst werden. Das Buch enthält Übungen und Fragebögen sowie einen Sonderteil zum Krisenmanagement.

Marco von Münchhausen: Der kleine Krisenguide - wie Sie Krisenzeiten besser meistern

Dr. Marco Freiherr von Münchhausen ist Jurist, Unternehmer, Trainer, und Autor. Krisen gibt es immer wieder im Leben. Der Autor zeigt auf, wie man sich mit Selbstreflexion und innerer Stabilität gegen übermächtige Probleme wehren kann und wie sich mit einem Perspektivwechsel Visionen und Lösungen für die Zukunft entwickeln lassen.

René Träder: Das Leben so: nein! Ich so: doch! Wie du besser mit Stress, Krisen und Schicksalsschlägen umgehst

Der Psychologe, Journalist und Moderator René Träder hat einen eigenen YouTube-Kanal und beschäftigt sich mit psychologischen Themen wie Achtsamkeit und Resilienz. Dieses Buch enthält vielseitige Denkanstöße und Übungen, die den Leser in acht Bausteinen zu einer optimistischeren und positiveren Lebenseinstellung verhelfen möchten.

Nach oben

Lesen Hören Sehen

Lesen - Hören - Sehen

Hier stellen wir Neuerscheinungen vor, die uns sehr gut gefallen haben und die wir gerne weiterempfehlen möchten. Es sind nicht immer nur die Bestseller der Verlage und Buchhandlungen, die lesenswert sind. Es gibt noch viel mehr entdeckenswerte Autoren und Titel.
Weitere Leseempfehlungen der Mitarbeiterinnen finden Sie immer bei den Medientipps.

Bernhard Schlink: Abschiedsfarben

Bernhard Schlink hat mit seinem neuen Buch wieder einen Band mit berührenden Erzählungen vorgelegt, die die Protagonisten immer mit ihrer Vergangenheit konfrontieren. In diesen 9 Geschichten erzählt er von Vertrauen und Verrat, von Verlust, Wehmut, Schuld und Sehnsucht, von Trauer und Liebe. Mit viel Feingefühl sind ihm wieder literarische Kleinode gelungen, die er in seiner ruhigen und klaren Sprache erzählt. Bernhard Schlink kann den Leser mit seinen Geschichten vollkommen in seinen Bann ziehen.

Jean-Paul Dubois: Jeder von uns bewohnt die Welt auf seine Weise

Der französische Schriftsteller Jean-Paul Dubois erhielt für diesen Roman im Jahr 2019 den Prix Goncourt.
Paul Hansen arbeitet als Hausmeister im Excelsior in Montreal. Das ist ein großes Gebäude mit vielen Wohnungen, in denen vorwiegend ältere wohlhabende Rentnerinnen und Rentner wohnen. Jahrelang kommt er hervorragend mit den Bewohnern aus und kümmert sich hilfsbereit auch um Dinge, für die er eigentlich gar nicht zuständig ist. Paul wird von den Bewohnern geachtet und der eine oder andere schüttet ihm auch mal sein Herz aus und kommt mit diversen Problemen zu ihm. Als Paul auch noch seine große Liebe findet, scheint sein Leben perfekt zu sein. Doch dann wird ein neuer Verwalter gewählt und die angenehme Atmosphäre im Haus gerät schnell ins Wanken. Paul erzählt sein ganzes Leben in Rückblenden aus einer Gefängniszelle.

Tobias Schlegl: Schockraum

Tobias Schlegl war erfolgreicher Moderator, Reporter, Musiker und Schauspieler. Dieses Leben im Rampenlicht lies er hinter sich und begann ein zweites Leben mit einer Ausbildung zum Notfallsanitäter. Er wollte etwas gesellschaftlich Relevantes machen. In diesem Roman verarbeitet er seine Erlebnisse, Erfahrungen und Gefühle. Er gibt dem Leser mit dem Notfallsanitäter Kim einen tiefen Einblick in den Alltag des Rettungswesens und des Klinikalltags mit seinen Nachtschichten und viel zu langen und herausfordernden Diensten. Dramatische Erlebnisse und dauerhaft viel zu hohe Belastungen führen bei Kim zu einer starken und grundlegenden Überforderung, zu einer psychischen Ausnahmesituation und einer posttraumatischen Belastungsstörung. Ein Beitrag, der gut zur aktuellen Diskussion um Berufe im pflegerischen und medizinischen Bereich passt.

Elke Heidenreich: Männer in Kamelhaarmänteln

Mit dem Untertitel "Kurze Geschichten über Kleider und Leute" hat sich Elke Heidenreich in diesem Buch mit dem Thema Kleidung in all seinen Facetten beschäftigt.
Teils hat sie sich mit Fotos aus ihrer Kindheit an bestimmte Kleidungsstücke erinnert und die Situationen und Gefühle, die dadurch in ihr aufkommen, beschrieben. Hier gibt es noch nach vielen Jahren und Jahrzehnten unvergessliche Verbindungen. Faszinierend, wie Elke Heidenreich auf kleinem Raum so witzige, traurige, überraschende, tiefgründige und intelligente Geschichten erzählen kann.

Konzeptwerk Neue Ökonomie: Zukunft für alle

Wie sieht unsere Welt im Jahr 2048 aus, wenn sie gerecht, ökologisch und nachhaltig sein soll? Wie müssen Wirtschaft, Demokratie, Mobilität gestaltet sein? Diese und andere Fragen haben sich ca. 200 Vordenker aus
verschiedenen Gesellschaftsbereichen gestellt und in "Zukunftswerkstätten" viele konstruktive Ideen zusammengetragen sowie innovative Ansätze bereits bestehender Initiativen und Bewegungen weiterentwickelt. Daraus entstanden ist eine Zukunftsvision, die ebenso spannend wie inspirierend ist und eine sehr positive Grundlage für weitere Diskussionen bietet. Ein Buch, das dem Negativtrend der Gegenwart stichhaltig und fundiert etwas entgegenzusetzen hat. Absolut empfehlenswert!

Leihen statt streamen – Neue Filme, die begeistern - empfohlen von Gabriela Schmidt

Ruf der Wildnis - ein Film von Chris Sanders
Ruf der Wildnis, die fesselnde Neuverfilmung des legendären Abenteuerromans von Jack London, erzählt auf beeindruckende Weise die Geschichte von Buck, einem großherzigen Hund und dem Mann an seiner Seite. Er folgt immer mehr dem Ruf der Wildnis von Alaska bis er seine wahre Bestimmung findet. Eine sehenswerte Verfilmung mit hochkarätiger Starbesetzung unter anderem mit Harrison Ford und Omar Sy.
-----

Plan B für die Erde – Wer rettet Mutter Natur?
Ein Film von Iolande Cardin-Fossignol
Die biologische Vielfalt ist bedroht! Während einige Menschen für diese Krise verantwortlich sind, gehen andere in wachsender Zahl direkt vor und schmieden Lösungen. Das Leben ist in all seinen Formen ein faszinierendes und berührendes Geheimnis - und es liegt an uns, dies zu bewahren!
Der Film zeigt viele Möglichkeiten auf, die wir auch im privaten bzw. kleinen Bereichen anwenden können. Große Wissenschaftler unserer Zeit wie Astrophysiker und Autor Hubert Reeves und viele andere teilen unsere Sorgen, Wünsche und Hoffnungen.
Gerade jetzt ein anregendes Werk, um sich ernsthaft mit unseren Möglichkeiten auseinanderzusetzen, unsere Welt mitzugestalten, damit wir nicht untergehen; denn gerade in dieser Zeit zeigt uns die Natur, dass sie im Endeffekt der Sieger bleiben wird.
-----

Die perfekte Kandidatin - ein Film von Haifaa al Mansour
Der neue Film von Haifaa al Mansour überzeugt mit der gleichen Intensität, so wie der Vorgänger „Das Mädchen Wadjda“ uns schon fasziniert hat.
Eine junge Ärztin versucht gegen alle Widerstände jeden Tag ihre Position als Frau zu verteidigen und zu festigen. Es macht sie wütend, dass sie als Frau doppelt so viel Energie aufwenden muss, um in einer frauenfeindlichen Gesellschaft ihre Interessen durchzusetzen.
Unbedingt sehenswert! Dieser Film führt uns vor Augen, welch immenses Glück wir in unserem Land haben, uns als Frau frei bewegen zu können und dass wir auch die Möglichkeit haben, frei zu sprechen. Wir sollten diese Freiheit nie aus den Augen verlieren und diese auch weiter ausbauen und bewahren.

Wiederentdeckt!

Friedrich Dürrenmatt ist am 5. Januar 1921 in der Schweiz geboren. Er hätte in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag. Dürrenmatt studierte Philosophie und lebte als Dramatiker, Erzähler, Essayist, Zeichner und Maler in Neuchâtel. Am bekanntesten sind seine Kriminalromane und Erzählungen.
In der Bibliothek und in LEO-SUED gibt es folgende Werke zum Entleihen:

- Die Kriminalromane
- Die Stücke
- Der Richter und sein Henker (auch als eBook und eAudio)
- Die Physiker (auch als Hörbuch, DVD und eAudio)
- Der Besuch der alten Dame (Hörbuch)
- Das Versprechen (eBook)
- Der Verdacht (eBook und eAudio)
- Selected Essays (eBook)

Nach oben

eBooks - LEO-SUED

Neue eBooks im Angebot

Hier finden Sie jeden Monat eine kleine Auswahl wichtiger neu gekaufter eBooks. Hier finden Sie immer alle neu bestellten eMedien.

      - John Burnside: Die Spur des Teufels
      - Nele Neuhaus: Unter Haien
      - Victor Gunn: Das rote Haar
      - Ivica Djikic: Ich träumte von Elefanten
      - Lotta Rüegger: Wieder Tod
      - Gina Mayer: Die Schwimmerin
      - Katharina Herzog: Wo die Sterne tanzen
      - John Ironmonger: Der Wal und das Ende der Welt
      - Sandra Lüpkes: Die Schule am Meer
      - Chanel Cleeton: Wir träumten von Kuba
      - Lauren Willig: Das Herz des Ozeans
      - Nagib Machfus: Die himmlische Begegnung
      - Tajei Vesaas: Die Vögel
      - Vea Kaiser: Rückwärtswalzer (auch als eAudio)
      - Elke Reichart: Deutschland, gefühlte Heimat - hier zu Hause und trotzdem fremd?!
      - Mariano Barbato: "Die Mauer ist keine Lösung" Die Migrationspolitik von Papst Franziskus
      - Julian Sengelmann: Glaube ja, Kirche nein?
      - Margot Kässmann: Nur Mut! Die Kraft der Besonnenheit in Zeiten der Krise
      - Binyamin Appelbaum: Die Stunde der Ökonomen
      - Stephan Reich: Addition ist auch keine Lösung
      - Beate Letschert-Grabbe: Das übersehene Kind
      - Kathrin Habermann: Eltern-Guide Digitalkultur
      - Simone Janson: Digital sichtbar werden und überzeugen
      - Anja Reumschüssel: Klima- und Umweltschutz - Carlsen Klartext
      - Juliane Frisse: Feminismus - Carlsen Klartext
      - Wilhelm Klemm: HOLIDAY Reisebuch - Hiergeblieben!
      - Matthias Schneil: Guter Rat bei Arbeitslosigkeit
      - Florian Weh: Verhandlungsflow
      - Monika Hein: Sprechen wie der Profi
      - Reinhild Kreis: Selbermachen
      - Tobias Esch: Stressbewältigung - Mind-Body-Medizin, Resilienz, Selbstfürsorge
      - Ulrich Schweiger: Depressionen verstehen - mit Depressionen leben
      - Hans Woller: Gerd Müller
      - Cathy Hummels: Mein Umweg zum Glück - Sei mutig, echt und einzigartig (eAudio)
      - Paula Modersohn-Becker: Briefe und Tagebuchblätter (eAudio)
      - Torsten Abrolat: Gelassenheit trainieren - Stress & Ängste überwinden...(eAudio)
      - Andreas Englisch: Der Pakt gegen den Papst (eAudio)
      - Andrea Russo: Spätsommerfreundinnen (eAudio)
      - Simon Beckett: Versteckt - dunkle Geschichten (eAudio)

      Hier geht es direkt zur Ausleihe LEO-SUED und hier finden Sie unsere ausführlichen Informationen rund um eBook, eAudio, ePaper und eLearning.

      Nach oben

      Kinderveranstaltungen

      Kinderhaus

      Lesefrösche

      Derzeit gibt es leider keine Vorlesestunden und auch alle sonstigen Veranstaltungen müssen ausfallen.
      Kontakt Vorlesepaten: Birgit Graf
      Kontakt Kinderhaus und Kinderveranstaltungen: Gabriela Schmidt

      Neue Bücher im Kinderhaus – empfohlen von Gabriela Schmidt

      Hey Frosch von Kes Gray & Jim Field
      Ein lustiger Vorlesespaß für die ganze Familie in Reimen. Die Texte sollen teilweise nachgesprochen werden und laden so zum Reimen ein.
      Die Katze verbannt den trotzigen Frosch auf einen Holzklotz. Dem Frosch fehlt die Gemütlichkeit und so schlägt er Alternativen vor. Doch jedes Mal erklärt die Katze: "Dieser Platz ist schon besetzt". So entsteht ein irrwitziger Dialog, in dem verschiedene Tiere auf den komischsten Dingen sitzen.
      -----

      Meine Freundin Erde von Patricia MacLachlan
      Unsere Erde behütet alle Lebewesen und gibt den Rhythmus des Lebens vor. Sie ist unsere Freundin, wenn wir sie erkennen und achten.
      Mit faszinierenden Bildern und poetischen Texten ist dieses Buch eine Liebeserklärung an unsere Welt.
      Ein wunderbares Buch zum Vorlesen und Träumen und eine Aufforderung, unserer Natur gegenüber wachsam zu sein.
      -----

      Jim ist mies drauf von Suzanne & Max Lang
      Als Jim Panse an einem wunderschönen Morgen aufwachte, bemerkte er sofort, dass etwas nicht stimmt.
      Der kleine schlecht gelaunte Jim macht sich auf den Weg und alle Tiere des Urwalds wollen ihm helfen seine schlechte Laune zu vergessen. Da rastet er völlig aus und plötzlich merkt er, dass er nicht gemerkt hat, wie schlecht gelaunt er eigentlich war. Doch da trifft er seinen Freund Nick und gemeinsam schaffen Sie es, die schlechte Laune zu verjagen.
      -----

      Ein Windhund und ein Murmeltier von Emily Jenkins illustriert von Chris Appelhans
      Ein Windhund und ein Murmeltier bewegen sich wie ein Wirbelwind über die Seiten des Buches mit leichten und luftigen Aquarellbildern und feiern den Klang der Wörter, den Reiz des Rhythmus und die Freude an Spiel und Bewegung. Die kleinen Reime sind eine Freude beim Vorlesen.

      Nach oben

      TV-Tipp

      Der TV-Tipp im Januar

      Monat für Monat stellen wir für Sie eine kleine aber feine Programmauswahl zusammen: Kultur, Literatur, Kabarett, Spielfilme, Biographien, Wissenschaft...

      Freitag, 1. Januar, 20:15 Uhr, WDR
      Made in Germany - 70er-Hits und ihre Geschichten

      Samstag, 2. Januar, 22:05 Uhr, Arte
      Polarlichter - Faszination und Bedrohung

      Sonntag, 3. Januar, 20:15 Uhr, ARD
      Ferdinand von Schirach: Feinde

      Sonntag, 3. Januar, 20:15 Uhr, Arte
      Stolz und Vorurteil - Literaturverfilmung

      Montag, 4. Januar, 16:55 Uhr, Arte
      Xenius: Stadt der kurzen Wege - Na klar, Paris!

      Montag, 4. Januar, 20:15 Uhr, tagesschau24
      Zukunft der Mobilität - Was uns bewegen wird

      Dienstag, 5. Januar, 20:15 Uhr, Arte
      Geschehen, neu gesehen - Wahre Geschichte
      Teil 1: Entnazifizierung. Eine Geschichte vom Scheitern

      Dienstag, 5. Januar, 21:15 Uhr, NDR
      Panorama - Die Reporter: Mit dem Esel durch Afghanistan

      Mittwoch, 6. Januar, 22:15 Uhr, Arte
      Alain Delon - Licht und Schatten

      Donnerstag, 7. Januar, 17:20 Uhr, Arte
      In der Welt zuhause - Malmö, die Eco City

      Donnerstag, 7. Januar, 20:15 Uhr, BR
      Bestes Kabarett! Liebe, Ehe und andere Katastrophen

      Freitag, 8. Januar, 21:45 Uhr, Arte
      Eric Clapton - Leben mit dem Blues

      Samstag, 9. Januar, 19:30 Uhr, Arte
      Unbekanntes Uruguay - Fußball, Tango und Gelassenheit

      Sonntag, 10. Januar, 22:10 Uhr, Arte
      Bugatti - im Rausch der Geschwindigkeit

      Montag, 11. Januar, 16:55 Uhr, Arte
      Xenius: Nudging - Wie uns Unternehmen und Politik subtil steuern

      Montag, 11. Januar, 20:15 Uhr, ARD
      Naturwunder Nordalaska - Ein Paradies in Gefahr

      Dienstag, 12. Januar, 19:40 Uhr, Arte
      Re: Nervenkrieg in der Ägäis - eine Insel im Gaskonflikt mit der Türkei

      Mittwoch, 13. Januar, 20:15 Uhr, BR
      natur exclusiv - Wasser für die wilde Isar

      Mittwoch, 13. Januar, 22:05 Uhr, Arte
      Nürnberg und seine Lehre - ein Film gegen das Vergessen

      Donnerstag, 14. Januar, 20:15 Uhr, 3sat
      Unsere Angst - Erforschung eines Urgefühls

      Freitag, 15. Januar, 21:45 Uhr, 3sat
      Erlebnisreisen Alpentour - 1000 Serpentinen von Cortina nach Chamonix

      Freitag, 15. Januar, 23:20 Uhr, Arte
      Melania Trump - Dieses obskure Objekt der Macht

      Samstag, 16. Januar, 20:15 Uhr, tagesschau24
      Das Wikipedia Versprechen - 20 Jahre Wissen für alle?

      Sonntag, 17. Januar, 16:15 Uhr, Arte
      Die Malerei und das Meer

      Montag, 18. Januar, 16:50 Uhr, Arte
      Xenius: Delfine im Mittelmeer

      Dienstag, 19. Januar, 22:00 Uhr, Arte
      Blue - Dokumentarfilm zur Rettung der Ozeane

      Mittwoch, 20. Januar, 19:40 Uhr, Arte
      re: Frauen gegen Lukaschenko

      Mittwoch, 20. Januar, 20:15 Uhr, ARD
      ARD-extra - Der neue US-Präsident

      Mittwoch, 20. Januar, 22:10 Uhr, Arte
      Joe Biden - Das Porträt

      Donnerstag, 21. Januar, 16:50 Uhr, Arte
      Xenius: Wunderwerk Mensch - Was unser Körper leisten kann

      Donnerstag, 21. Januar, 20:15 Uhr, 3sat
      wissen aktuell - Rettet die Wälder!

      Freitag, 22. Januar, 21:45 Uhr, 3sat
      Cornwall - Das echte Land der Rosamunde Pilcher

      Samstag, 23. Januar, 22:00 Uhr, Arte
      Mikroplastik im Meer - Wissenschaftsdokumentation

      Sonntag, 24. Januar, 20:15 Uhr, 3sat
      Urban Priol: TILT2020

      Montag, 25. Januar, 19:40 Uhr, Arte
      Re: Bauernhof statt Seniorenheim - Ein Lebensabend mit Huhn und Kuh

      Montag, 25. Januar, 20:15 Uhr, 3sat
      Die Schweiz von oben - Vom Zauber der Alpenrepublik

      Mittwoch, 27. Januar, 16:50, Arte
      Xenius: Lachse - von der Delikatesse zum Massenprodukt

      Donnerstag, 28. Januar, 20:15 Uhr, Arte
      Das Wattenmeer - Leben zwischen Land und See

      Freitag, 29. Januar, 21:55 Uhr, Arte
      Weil Du nur einmal lebst - Die Toten Hosen auf Tour

      Samstag, 30. Januar, 20:15 Uhr, ARDalpha
      München 1900 - Von Bierbaronen und Künstlerfürsten

      Samstag, 30. Januar, 21:45 Uhr, Arte
      Der Reichstag - Geschichte eines deutschen Hauses

      Sonntag. 31. Januar, 16:15 Uhr, Arte
      Die Zwanziger - Das Jahrzehnt der Frauen

      Nach oben

      Internet-Tipps

      Interessantes aus der Welt des Internet

      Hier finden Sie jeden Monat zu einem anderen Thema wichtige und beachtenswerte Angebote, die wir für Sie im Internet gefunden haben. In diesem Monat geht es um das Thema Pflege.

      http://www.buendnis-fuer-gute-pflege.de/
      Bündnis für gute Pflege

      https://www.pflegen-und-leben.de/
      Online-Beratung - Angehörige stärken

      http://www.biva.de/
      BIVA Pflegeschutzbund

      https://www.wir-pflegen.net/
      wir pflegen – Interessenvertretung und Selbsthilfe pflegender Angehöriger e.V.

      https://kda.de/
      Kuratorium Deutsche Altershilfe

      https://www.vdk.de/
      Sozialverband VdK Deutschland e.V.

      https://www.devap.de/
      Deutscher Evangelischer Verband für Altenarbeit und Pflege e.V.

      https://www.bag-selbsthilfe.de/
      BAG Selbsthilfe

      https://www.wir-stiftung.org/
      Wir! Stiftung pflegender Angehöriger

      http://www.heimmitwirkung.de/
      Forum Heimmitwirkung - Das Engagement mit Wirkung

      http://verhungern-im-heim.de/wp/
      Verhungern im Heim - Das Forum zur Verbesserung der Situation Pflegebedürftiger e. V.

      https://www.dbfk.de/
      Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe

      https://basale-stimulation.de/
      Internationaler Förderverein Basale Stimulation e.V.

      Nach oben

      Gedankensplitter

      Gedankensplitter

      Man muss das Gute um sich herum aussäen,
      ohne sich zu beunruhigen, ob es wächst.

      Thérèse von Lisieux

      Nach oben

      Stadt Rosenheim