Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Web-Ansicht.

Team Stadtbibliothek Rosenheim

Newsletter Juli 2011

- Neuigkeiten
- Im Gespräch
- Lesen - Hören - Sehen
- Veranstaltungen
- Kinderveranstaltungen
- Der TV-Tipp
- Interessantes aus der Welt des Internet
- Gedankensplitter

 

Neuigkeiten

    - Sommerlesetipps
    - Jugend im Rathaus
    - Kunst in der Vitrine
    - Bürgerversammlung des Quartiers Altstadt Ost
    - Lesend etwas für andere tun
    - 1. Rosenheimer Senioren-Kulturtage der Caritas

    Stadtbibliothek Rosenheim Aussenansicht

    Sommerlesetipps

    Bei den Neuerscheinungen des Frühjahrs haben wir wieder viele Romane, Sachbücher, DVDs und CDs gefunden, die wir gerne weiterempfehlen möchten. Eine kleine Auswahl finden Sie hier.

     
     


     

    Jugend im Rathaus

    In Zusammenarbeit mit dem Stadtjugendring veranstaltet die Stadt Rosenheim am 22. Juli von 9 -14 Uhr einen Informationstag für Schülerinnen und Schüler ab 14 Jahren.
    Die Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer steht um 9.00 Uhr und ab 10.30 Uhr für Fragen und Diskussionsrunden mit interessierten Jugendlichen zur Verfügung.
    Die Stadtbibliothek beteiligt sich an dieser Aktion mit einem Informationsstand.

    Angebote im Rathaus:
    Stündliche Rathausführungen unter dem Motto „Was tut die Stadtverwaltung“, Schulbands machen Musik, Gespräche mit Kommunalpolitkern, Kunstworkshop, Imbiss und Getränkestand der Jugendfeuerwehr, u.a. gibt es Informationsstände des Berufsinformationszentrums, des Stadtjugendrings, der Jugendbeauftragten von Polizei, Feuerwehr und THW .

     
     


     

    Kunst in der Vitrine

    Im gesamten Juli präsentieren wir Plastiken von Helga Zellner vom Atelier HZ. "Kunst in der Vitrine" finden Sie immer im Erdgeschoß vor dem Durchgang zum Treppenhaus.

     
     


     

    Bürgerversammlung des Quartiers Altstadt Ost

    Am 14. Juli 2011 findet um 19.00 Uhr in der Stadtbibliothek die Bürgerversammlung des Quartiers Altstadt Ost statt. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen. Die Tagesordnungspunkte erfahren Sie in Kürze unter:
    http://www.entwickeln-planen-kommunizieren.de/index.php?id=276

     
     


     

    Lesend etwas für andere tun

    Die dritten Klassen der Grundschule Westerndorf St. Peter unterstützen im Rahmen einer Aktion zur Leseförderung das Projekt „Benefizlesen“ der José-Carreras-Stiftung für Leukämie. Seit Mitte April sind die Kinder unterwegs: sie suchen sich Freunde, Bekannte, Verwandte, denen sie etwas vorlesen und die ihnen danach einen frei gewählten Betrag pro Seite spenden. Die Aktion startete mit einem Lesevormittag, an dem die Drittklässler den Erstklässlern vorlasen und findet ihren Abschluss mit einer Lesung von Frau Renate Mayer am 5 Juli. Die Stadtbibliothek hat den Klassen Bücherkisten mit aktueller, spannender Kinderliteratur zur Verfügung gestellt. Am Ende geht die Hälfte des „erlesenen“ Geldes an die José-Carreras-Stiftung, die andere Hälfte verbleibt den Klassen und kommt der Klassenbücherei zugute, damit der Lesestoff so bald nicht ausgeht!

     
     


     

    1. Rosenheimer Senioren-Kulturtage der Caritas

    Auch wenn die Bibliothek nicht daran beteiligt ist, machen wir gerne auf die 1. Rosenheimer Senioren-Kulturtage aufmerksam. Unter dem Motto "wild und verwegen" gibt es vom 11. bis 22. Juli ein buntes und vielfältiges Programm.

     
     


     

    Im Gespräch

    In dieser Rubrik stellen wir für Sie jeden Monat neue Bücher zu einem bestimmten aktuellen Thema zusammen: Politik, Umwelt, Religion, Wirtschaft, Gesellschaft, Alter, Gesundheit, Erziehung...

    In diesem Monat geht es um Neuerscheinungen zum Thema Religion, die dieses vielschichtige Thema aus den verschiedensten Blickwinkeln betrachten.
    Im Gespräch

    Religion für Einsteiger: 90 Fragen, die es in sich haben

    Eine Zusammenstellung von Fragen zu Glaube und Leben, gesammelt von der Redaktion des evangelischen Magazins "chrismon", die daraus die Serie "Religion für Einsteiger" erstellte. Einige Themen: Wie wird man Messias? Darf man sich selbst töten? Ist der christliche Gott lieb – der jüdische etwa weniger? Was soll der Zölibat?...

     
     


     

    ...ismen: Religionen verstehen

    Einführung in die großen Weltreligionen sowie in zahlreiche indigene und regionale Glaubensvorstellungen wie Voodoo, Druidentum, Animismus oder Satanismus.

     
     


     

    Leben mit und ohne Gott: Beiträge zur inneren Sicherheit

    Karsten Krampitz und Uwe von Seltmann haben 36 Beiträge verschiedener Autoren zum Thema Gott und Religion zusammengestellt. Sie sind davon überzeugt, dass sich über dieses Thema vorzüglich diskutieren lässt. Unterschiedlichste Stimmen quer durch die Gesellsachft kommen zu Wort; herausgekommen ist ein sehr vielschichtiges und interessantes Buch.

     
     


     

    Anselm Bilgri: Gottesentrümplung - Warum es nicht verrückt ist, heute religiös zu sein

    Anselm Bilgri, auch nach seinem Ordensaustritt Christ mit Leib und Seele und "Gratwanderer zwischen Kirche und Welt", macht in diesem Buch die Mythen und Lehren, den Kult und die Ethik des Christentums für den modernen Menschen unserer säkularen Gesellschaft erfahrbar. Er bietet Sinn stiftende Vorschläge, wie die traditionellen Glaubensaussagen interpretiert und vereinfacht werden können.

     
     


     

    Terwitte, Paulus: Ich bleib dann mal da : Warum das Katholische in unserer Gesellschaft nicht fehlen darf

    Bruder Paulus Terwitte, geb.1959, ist Kapuziner und kath. Priester in Frankfurt am Main. Er möchte uns Mut machen, gerade in der heutigen Gesellschaft den Glauben nicht zu verlieren. Die Quellen des Glaubens schaffen Zugang zu so wichtigen Werten wie Gerechtigkeit, Liebe und Freiheit.

     
     


     

    Harvey Cox: Die Zukunft des Glaubens - Wie Religion wieder zu den Menschen kommt

    Harvey Cox, geb. 1929, ist ein baptistischer Theologieprofessor an der Harvard University. Seine wichtigste These lautet: Trotz weiter schwindendem Einfluss der Amtskirchen ist die Zukunft des Christentums nicht besiegelt; im Gegenteil, es besteht eine große Chance, aus diesem Umbruch neue Dynamik zu gewinnen - eine Annäherung an den Geist des Urchristentums. Cox spricht vom Anbruch eines neuen spirituellen Zeitalters.

     
     


     

    David Berger: Der heilige Schein - als schwuler Theologe in der katholischen Kirche

    Dieses sehr persönliche und provokante Buch ist eine erschreckende Innenansicht auf erzkonservative, menschenverachtende Gruppierungen innerhalb der Katholischen Kirche, die in höchsten Kreisen aktiv sind.

     
     


     

    Helmut Schmidt: Religion in der Verantwortung - Gefährdungen des Friedens im Zeitalter der Globalisierung

    Die gefährliche weltweite Radikalisierung und die Entstehung von Konflikten und Kriegen resultiert aus dem Ausschließlichkeitsdenken der Religionen und ihrer Führer. Statt sich gegenseitig zu respektieren und nach den gemeinsamen Wurzeln zu fragen, besteht jeder auf der eigenen Wahrheit. Helmut Schmidt fordert mehr Offenheit und Verständnis zwischen den Weltreligionen.

     
     


     

    Anselm Grün: Gott, wenn es Dich gibt - große Glaubenserfahrungen - von Augustinus bis Dorothee Sölle

    Der Benediktinerpater Anselm Grün aus dem Kloster Münsterschwarzach ist einer der bekanntesten spirituellen Autoren der Gegenwart. Er hat bereits zahlreiche Bücher veröffentlicht. Hier hat er nun die Selbstzeugnisse bedeutender Philosophen, Theologen und Literaten aus 1500 Jahren zusammengestellt. Sie sollen Wegweiser für all diejenigen sein, die selbst auf der Suche sind.

     
     


     

    Hans Küng: Ist die Kirche noch zu retten?

    Der emeritierte Professor für Ökumenische Theologie und Präsident der Stiftung Weltethos zeigt auf, woran die Institution Kirche krankt und wie sie sich aus der Krise retten kann.

     
     


     

    Lesen - Hören - Sehen

    Hier stellen wir Neuerscheinungen vor, die uns sehr gut gefallen haben und die wir gerne weiterempfehlen möchten. Es sind nicht immer nur die Bestseller der Verlage und Buchhandlungen, die lesenswert sind. Es gibt noch viel mehr entdeckenswerte Autoren und Titel.

    Weitere Leseempfehlungen der Mitarbeiterinnen finden Sie immer bei den Medientipps.

    Lesen - Hören - Sehen

    Im Gespräch

    Elia Barceló: Töchter des Schweigens

    Mal wieder ein richtig schöner Schmöker gefällig? - Dann lesen Sie den Roman "Töchter des Schweigens". Eine spannend konstruierte Geschichte um 7 Freundinnen einer Abschlußklasse. Die Kapitel wechseln zwischen dem Jahr 1974, als die Abschlußfahrt nach Mallorca stattfindet und dem Jahr 2007, als eine der ehemaligen Schülerinnen wieder in ihren Heimatort zurückkehrt.
    Die 7 Frauen teilen ein Geheimnis: es ist damals etwas Schreckliches passiert, was an keiner von ihnen spurlos vorbeigegangen ist. Nun, im Jahr 2007, stirbt eine der Freundinnen und nun schaltet sich auch die Polizei ein. Die lange vertuschten Ereignisse kommen wieder ans Tageslicht.

     
     


     

    Klaus Modick: Sunset

    Der Schriftsteller Klaus Modick hatte über Lion Feuchtwanger promoviert. Nun hat er einen Roman geschrieben, der aus der Sicht Lion Feuchtwangers seine Zeit im Exil in Amerika und seine Freundschaft zu Bertolt Brecht beleuchtet. Feuchtwanger hat Brecht in väterlicher Weise unterstützt und gefördert. Er sinniert aber nicht nur über diese Freundschaft nach, sondern auch über sein eigenes Leben im Exil, sein schwieriges Verhältnis zu seinem Vater, seine Schuldgefühle seiner Frau und seiner früh verstorbenen Tochter gegenüber. Klaus Modick ist es aus dieser Perspektive gelungen, dem Leser eine sehr persönliche Bilanz des Lebens Lion Feuchtwangers zu vermitteln.

     
     


     

    Mirjam Kristensen: Ein reiches Leben

    Mirjam Kristensen wurde 1978 geboren und lebt in Kristiansand. "Ein reiches Leben" ist ein rätselhafter und spannender Roman, der eine ganz eigene Stimmung ausstrahlt. In 17 relativ kurzen Kapiteln wird die Geschichte von Dahlia, einer Russin, die in Kopenhagen an der Universität unterrichtet und forscht, erzählt. Sie wohnt sehr zurückgezogen in einem Haus, in dem eine Etage über ihr das ältere Vermieterehepaar lebt. Eines Tages wird sie von Isak besucht, zu dem sie bisher kaum Kontakt hatte. Sie wird in ein Geheimnis um einen Verkehrsunfall hineingezogen. Wer ist schuld an dem Unfall? Erst im 18. und letzten Kapitel löst sich die Geschichte auf.

     
     


     

    Bernd Lohse: Familienbande - Pilgerkrimi

    Ein relativ harmloser Krimi, der von Menschen, die Norwegen gerne mögen und am besten auch noch eine Affinität zum Pilgern haben, sicher gerne gelesen wird. Zwei Handlungsstränge werden miteinander verknüpft.
    In Hamburg wird Marie-Louise Wagenknecht ermordet an ihrem Schreibtisch aufgefunden. Wer hat ein Interesse, die alte unschuldige Frau zu ermorden?
    Ein zweiter Handlungsstrang dreht sich um eine Pilgergruppe auf dem Olavsweg in Norwegen. Der 48jährige Gefängnispastor Jon-Hendrik Kristensen betreut eine Resozialisierungsmaßnahme. Mit dabei ist Johannes, der Sohn von Marie-Louise.
    Der Autor Bernd Lohse ist Pilgerpastor in Hamburg und hat bereits den Krimi "Tod in den Lofoten" veröffentlicht.

     
     


     

    Urmila Chaudhary: Sklavenkind - Verkauft, verschleppt, vergessen - Mein Kampf für Nepals Töchter

    Urmila Chaudhary wurde in Nepal geboren. Sie schildert in ihrem Buch ihre Kindheit und Jugend. Da ihre Familie in sehr armen Verhältnissen lebt, wurde sie schon als kleines Mädchen weggegeben und an eine reiche Familie verkauft, um dort als sogenannte Kamalari zu arbeiten.
    Erst mit 17 Jahren gelang es ihr, der Sklaverei zu entkommen. Seither kann sie sich ihren größten Wunsch erfüllen: zur Schule gehen und lernen. Sie engagiert sich  in einem Projekt für die Beendigung des Kamalari-Sytems in Nepal und möchte Rechtsanwältin werden.

     
     


     

    Michael Günter: Gewalt entsteht im Kopf

    "Gewalt und Destruktivität sind anthropologische Grundeigenschaften. Sie gehören ebenso zu uns wie unsere zärtlichen, beziehungssuchenden Wünsche." Anhand von Filmen und Fallbeispielen stellt der Autor, Leiter einer Kinder- und Jugendpsychiatrie, sehr differenziert dar, was Menschen dazu bringen kann, sich auf Gewalt zu fixieren. Dabei spielen persönliche Lebensumstände ebenso eine Rolle wie äußere begünstigende politische Bedingungen. Am Ende des Buches wird aufgezeigt, wo wir ansetzen können, um Gewalt wirksam entgegenzusteuern. Dazu gehört auch, auf internationaler Ebene eine Politik der Härte, die eine Gewalt legitimierende Ideologie vertritt, zu hinterfragen - sehr aktuell im Hinblick auf umstrittene Miltäreinsätze in Afghanistan!

     
     


     

    Vogelwild

    Ein finnisches Photographenteam, bestehend aus Arto Juvonen, Tomi Muukkonen, Jari Peltomäki und Markus Varesvuo, hat einen faszinierenden Bildband mit beeindruckenden Photos von Vögeln veröffentlicht. Bei Arto Juvonen bekommt man einen kleinen Vorgeschmack auf diesen Bildband mit seinen faszinierenden Momentaufnahmen.
    Hannu Hautala schreibt im Vorwort: "Ich bin überzeugt, dass dieses Buch die Sternstunden der heutigen Vogelfotografie zeigt und es einen Meilenstein in der Geschichte der Naturfotografie darstellt".

     
     


     

    Claudia Croos-Müller: Kopf hoch - Das kleine Überlebensbuch - Soforthilfe bei Stress, Ärger und anderen Durchhängern

    Dieses wunderbare kleine Büchlein von Dr. med Claudia Croos-Müller enthält viele Tipps, wie man mit allereinfachsten Körperübungen eine positive Wechselwirkung zwischen Körper und Psyche hinbekommt. Das Gute-Laune-Schaf Oscar - gezeichnet von Kai Pannen - zeigt 12 Übungen, mit denen man emotionale Durchhänger vertreiben kann und die ganz grundsätzlich gut für eine positive Lebenseinstellung sind. Sicher auch als kleines Geschenk gut geeignet!
    Dr. med Claudia Croos-Müller ist Fachärztin für Neurologie, Nervenheilkunde und Psychotherapie am Klinikum in Rosenheim.

     
     


     

    Veranstaltungen

    In unserem Veranstaltungsprogramm präsentieren wir im Lauf des Jahres interessante Lesungen, Vorträge und Musik, die in immer sehr angenehmer Atmosphäre stattfinden. Alle Veranstaltungstermine finden Sie unter der Rubrik "Veranstaltungen".  Veranstaltungen Stadtbibliothek Rosenheim

    Stadtteilwoche am Salzstadel 5.-9. Juli

    Dienstag, 5. Juli, 16:00-20:00 Uhr
    Der Stadtteil lebt

    Soziale und kulturelle Einrichtungen, Vereine und Verbände für Jung und Alt präsentieren sich mit Infoständen, Aktionen, Leseinseln und Auftritten
    Rahmenprogramm und Live-Musik mit der Formation "Mercolodi"

    Mittwoch, 6. Juli, 16:00-20:00 Uhr
    Kindernachmittag

    Ein großes Programm für Kinder mit großen und kleinen Spielen, Kinderschminken, Hüpfburg, Malmobil, Bauklötzen und Papierschöpfen, Rahmenprogramm mit dem Clown Pippo; zusammen mit Mazu, Kind&Werk, Stadtjugendring, Zimmerei Maicher, VIA-Spiele u.a.
    bei Regen in der Stadtbibliothek

    Donnerstag, 7. Juli, 18:00-22:00 Uhr
    Kino-Open-Air

    "Soul-Kitchen" eine Filmkomödie des deutschen Regisseurs Faith Akin. Ab 18:00 Uhr Bewirtung durch das Café-Mobil der Stadtoase
    Filmbeginn mit Sonnenuntergang, Eintritt frei
    in Kooperation mit Kinokultur Rosenheim e.V.
    bei Regen im Zelt am Mühlbach

    Freitag, 8. Juli, 18:00-22:00 Uhr
    Tangoabend

    Tango-Tanz und Live-Musik mit Mercedes und Raùl Alvarellos
    in Kooperation mit Tangorosenheim
    Bewirtung durch das Café-Mobil der Stadtoase
    bei schlechtem Wetter in der Stadtbibliothek

    Samstag, 9. Juli, 19:00-22:00 Uhr
    Jugend und Bands

    Konzert mit Live-Auftritten der Bands "Dislike Buttons", "For a dime" und "Nevermind"
    in Kooperation mit der Musikinitiative Rosenheim e.V. MIR
    Bewirtung durch das Café-Mobil der Stadtoase

    Die Stadtteilwoche wird durch den Bürgerfonds des Quartiers Altstadt Ost gefördert.

     
     


     

    Kinderveranstaltungen

    Lesefrösche

    Jeden Mittwoch findet um 15 Uhr im Kinderhaus eine Vorlesestunde statt. Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit dem Quartiersmanagement Altstadt Ost und ehrenamtlichen Lesepatinnen aus dem Stadtteil organisiert.
    Kontakt: Gabriela Schmidt

    Alle Veranstaltungstermine für Kinder finden Sie immer unter der Rubrik "Kinderveranstaltungen".

    Kinderveranstaltungen

    Kreativ am Salzstadel - ein offenes Angebot für Familien mit Kindern in der Arena vor der Stadtbibliothek

    Im Juli finden nochmal zwei letzte Veranstaltungen dieser Reihe statt.: Kreatives Gestalten und Experimentieren mit Kind und Werk e.V.
    • Samstag, 2. Juli, 10:00 - 13:00 Uhr
      Eine Karton-Landschaft entsteht
    und am letzten Schultag das Endlich-Ferien-Fest
    • Freitag, 29. Juli, 14:00 -17:00
      Ein buntes Programm für Kinder
      Basteln: Windige Gestalten für Balkon und Garten
      Vorlesen
      Große und kleine Spiele
    Immer mit dabei ist das Malmobil von mazu und die Riesen-Seifenblasen!
    Eintritt und Aktionen frei!

    Eine Initiative des Quartiersmanagement Altstadt Ost, der Stadtbibliothek, mazu, Kind und Werk e.V., gefördert durch den Bürgerfonds des Quartiers Altstadt Ost.

     
     


     

    Der TV-Tipp

    Monat für Monat stellen wir für Sie eine kleine aber feine Programmauswahl zusammen: Kultur, Literatur, Kabarett, Spielfilme, Biographien, Wissenschaft...TV-Tipp

    Interessante Sendungen im Juli

    Sonntag, 3. Juli, 12:00 Uhr, BR
    Patrick Süskind. Duft & Distanz

    Dienstag, 5. Juli, 20:15 Uhr, 3sat
    Hotel New Hampshire - Verfilmung nach dem Roman von John Irving

    Mittwoch, 6. Juli, 20:15 Uhr, 3sat
    Alles Holz! - Neues vom universellen Hightech-Stoff der Zukunft

    Donnerstag, 7. Juli, 10:15 Uhr, 3sat
    Ingeborg-Bachmann-Preis - 35. Tage der deutschsprachigen Literatur

    Sonntag, 10. Juli, 19:15 Uhr, Arte
    Salut Salon - Lady-Power im Quartett

    Sonntag, 10. Juli, 21:35 Uhr, Arte
    Spirituelle Räume - Moderne Sakralarchitektur

    Dienstag, 12. Juli, 20:15 Uhr, 3sat
    Thema Jugoslawienkrieg

    Mittwoch, 13. Juli, 20:15 Uhr, 3sat
    wissen aktuell - Die letzten Ureinwohner

    Sonntag, 17. Juli, 12:40 Uhr, BR
    Paulo Coelho. Mein Leben

    Dienstag, 19. Juli, 22:25 Uhr, Arte
    Janis Joplin - Biographie

    Sonntag, 24. Juli, 12:00 Uhr, BR
    Die Gärten von New York

    Sonntag, 24. Juli, 20:15 Uhr, Arte
    Themenabend - Rund und schön

    Dienstag, 26. Juli, 22:50 Uhr, Arte
    Joan Baez - Dokumentarfilm

    Sonntag, 31. Juli, 12:00 Uhr, BR
    Ein Tag im Leben von Konstantin Wecker

    Sonntag, 31. Juli, 16:30 Uhr, Arte
    Mein Leben - Corinna Harfouch

    Sonntag, 31. Juli, 21:45 Uhr, 3sat
    HalbZeit - Dokumentarfilm zum Thema Fußball

     
     


     

    Interessantes aus der Welt des Internet

    Hier finden Sie jeden Monat zu einem anderen Thema wichtige und beachtenswerte Angebote, die wir für Sie im Internet gefunden haben.

    Weitere Internet-Tipps bietet unsere Linksammlung.

    Internet-Tipps

    Internettipps für Kinder und Eltern

    Internet-ABC
    http://www.internet-abc.de/

    Schau hin! Was Deine Kinder machen! - Eine Seite für Eltern mit Kindern, die die Medienwelt entdecken
    http://schau-hin.info/

    Klick-Tipps: Kinder surfen wo's gut ist
    http://www.klick-tipps.net/

    klicksafe.de: Die EU-Initiative für mehr Sicherheit im Netz
    https://www.klicksafe.de/

    juuuport - Wir helfen Dir im Web!
    http://www.juuuport.de/

    FLIMMO: Programmberatung für Eltern - Fernsehen mit Kinderaugen
    http://www.flimmo.tv/

    Helles Köpfchen: Wissensportal und Suchmaschine
    http://www.helles-koepfchen.de/

    Kindernetz
    http://www.kindernetz.de/

    Frieden-fragen.de - Infos und Hintergründe zu Krieg und Frieden
    http://www.frieden-fragen.de/

    Kinderzeitmaschine
    http://www.kinderzeitmaschine.de/

    Greenpeace 4 Kids
    http://www.greenpeace4kids.de/

    Weitere interessante Angebote gibt es hier:
    für Kinder:
    http://www.stadtbibliothek.rosenheim.de/aktuell/kinderhaus/links.html

    für Jugendliche:
    http://www.stadtbibliothek.rosenheim.de/aktuell/jugendbereich/links-fuer-jugendliche.html

     
     


     

    Gedankensplitter

    Verlange nicht Reichtum, der verloren gehen kann.
    Die Tugend ist unser wahres Gut und gibt ihrem Besitzer den wahren Lohn; sie kann nicht verloren gehen; sie verlässt uns nicht, wenn nicht vorher das Leben uns verlässt.
    Alles Eigentum und der äußere Wohlstand, du bewahrst sie mit Angst, und oft lassen sie mit Verachtung und verhöhnt ihren Besitzer zurück, der sie verliert.

    Leonardo da Vinci

    Gedankensplitter

     

    Abonnement


    - Sie erhalten diesen Newsletter einmal monatlich.
    - Möchten Sie Ihre Einstellungen für den Newsletter ändern oder künftig keinen Newsletter mehr erhalten?
    - Haben Sie Anregungen, Hinweise oder Kritik: schreiben Sie bitte an Elisabeth Gröger.


    Stadtbibliothek Rosenheim Abmelden

    Abonnement

    Sie erhalten diesen Newsletter einmal monatlich.

    Wir würden uns freuen, wenn Sie unseren Newsletter auch Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen.

    Möchten Sie den Newsletter abbestellen? Haben Sie Anregungen, Hinweise oder Kritik: schreiben Sie bitte an Elisabeth Gröger.

    Informationen zum Datenschutz