Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Web-Ansicht.

Team Stadtbibliothek Rosenheim

Newsletter Juli 2015

- Neuigkeiten
- Im Gespräch
- Lesen - Hören - Sehen
- Neue eBooks im Angebot
- Kinderveranstaltungen
- Der TV-Tipp
- Interessantes aus der Welt des Internet
- Gedankensplitter

Neuigkeiten

- Sommerleseclub 2015 – Lesen was geht!
- Sommermedientipps
- Austellung - Sabine Koschier: JACKY - ein Orang-Utan sucht den Dschungel
- KinoKulturWoche am Salzstadel
- Änderung in der DVD-Abteilung
- Zwei neue Interessenkreise im Kinderhaus
- Spiel des Jahres
- 17.-19. Juli - 23 Quadratmeter neue Heimat
- 5. Rosenheimer Senioren Kulturtage

Stadtbibliothek Rosenheim

Sommerleseclub 2015 – Lesen was geht!

Der Startschuss für den diesjährigen Sommerleseclub ist gar nicht mehr weit entfernt: vom 21. Juli bis zum 16. September haben Kinder und Jugendliche auch in diesem Jahr die Möglichkeit an dieser Aktion teilzunehmen.
Exklusive Buchausleihe - vielseitige Buchauswahl - Spaß am Lesen - Tolle Preise: so lässt sich der Sommerleseclub der Stadtbibliothek zusammenfassen.

Daten und Fakten:

  • Die Anmeldung in der Stadtbibliothek läuft bereits
  • Buchausleihe ist im Zeitraum vom 21. Juli bis zum 15. September möglich
  • Letzte Abgabemöglichkeit der Bewertungskarten ist der 16. September - ab drei bewerteten Büchern winken tolle Preise und eine Teilnehmerurkunde

Neu in diesem Jahr:

  • schon Schülerinnen und Schüler der 2. Klasse dürfen teilnehmen! Für sie gibt es in diesem Jahr auch passende Literatur
  • Es gibt KEINE Abschlussparty mehr: Die Sieger werden benachrichtigt und eingeladen, am 25. September um 15 Uhr ihre Preise abzuholen und für ein gemeinsames Foto vor unsere Linse zu treten! Die Urkunden werden an alle Teilnehmer/innen verschickt.

Sommermedientipps

Wie jedes Jahr haben wir für Sie wieder gute Bücher, DVDs und CDs ausgesucht. Hier finden Sie eine Empfehlungsliste für Erwachsene, Kinder und Jugendliche.

Austellung - Sabine Koschier: JACKY - ein Orang-Utan sucht den Dschungel

Vom 7. Juli bis zum 8. September werden in der Stadtbibliothek Bilder von Sabine Koschier ausgestellt. Zu sehen sind sie während der Öffnungszeiten im Kinderhaus und im 3. Stock.         
Sabine Koschier wurde 1965 in München geboren, hat an der École du Louvre in Paris und an der TU-München studiert und ihr Diplom in Architektur gemacht. Seit Jahren widmet sie sich intensiv der Malerei. Sie ist besonders von den großen Menschenaffen fasziniert und setzt sich für sie ein.
Für Ihr Bilderbuch „Jacky“ – Ein Orang-Utan sucht den Dschungel erhielt sie 2013 den Troisdorfer Bilderbuchpreis.

KinoKulturWoche am Salzstadel

Auch in diesem Jahr gibt es wieder die KinoKulturWoche am Salzstadel. Organisiert wird sie von Kinokultur Rosenheim e.V.
Hier gibt es auch gleich das Programm für die Zeit vom 24. Juli bis zum 1. August:

Fr. 24.7 - Hinterdupfing
Sa. 25.7 - Monsieur Claude und seine Töchter
So. 26.7 - 45 Minuten bis Ramallah
Mo. 27.7 - Alles Koscher
Di. 28.7 - In guten Händen
Mi. 29.7 - Der große Ausverkauf
Do. 30.7 - Moon
Fr. 31.7 - Sie sind ein schöner Mann
Sa. 1.8 - Fack ju Göhte
Der gesamte Verein freut sich auf wundervolle Kinonächte unterm Sternenzelt!
Beginn bei Einbruch der Dunkelheit; Bewirtung ab 18 Uhr.

Änderung in der DVD-Abteilung

Die Abteilung Spielfilme im 3. Stock wurde umgestellt; um einen besseren Überblick der Spielfilme zu erreichen, wurden verschiedene Gruppen feiner gegliedert.

Neu dazugekommen sind:
  • Comicfilm
  • Drama
  • Herz und Schmerz
  • Schwarzweiß
  • Deutsche Komödie
  • Englische Komödie
  • Französische Komödie
  • Italienische Komödie
  • Horror
  • Roadmovie
  • Independentfilm
Die Filme "Jugendkino" stehen ab sofort im Jugendbereich.

Zwei neue Interessenkreise im Kinderhaus

Auch im Kinderhaus gibt es eine Änderung. Hier konnten wir im Aufgang zum 3. Stock ein neues Regal installieren. Dort gibt es jetzt zwei neue Interessenskreise: der bisherige Interessenskreis "Info" wurde in "Neugierig" umbenannt und es gibt nun eine eigene Gruppe "Philosophie für Kinder".

Spiel des Jahres

Das Kinderspiel des Jahres 2015 wurd am 8. Juni in Hamburg gekürt

Spinderella - erschienen im Zoch Spieleverlag
Laufspiel für 2 - 4 Spieler, ab 6 Jahren, Spieldauer ca. 20 Minuten.
Flinke Ameisen flitzen über den Waldboden. Doch über ihnen lauern drei fette Spinnen in ihrem Netz. Dieses ist auf einem zweiten Spielplan abgebildet, der über dem Waldboden schwebt. Magnetkraft sorgt dafür, dass sich durch die Bewegung zweier Spinnen die dritte am langen Baumwollfaden auf den Waldboden abseilen kann und dabei eine Ameise einfängt. Würfelglück und clevere Überlegungen bestimmen, ob man entweder eine seiner Ameisen zieht oder die beiden Spinnen im Netz bewegt, oder ob man einen hohlen Baumstumpf über eine Ameise stülpt. Diese ist dann zwar vor Spinderella geschützt, aber auch am Weiterlaufen gehindert. Ein außergewöhnliches dreidimensionales Spiel, das mit einer gelungenen Mischung aus Fortuna und Taktik auch bei älteren Mitspielern für viel Spannung sorgt.
Das Spiel ist bereits in der Stadtbibliothek entleihbar.
Laufspiel Ab 6 – im Kinderhaus

Das Spiel des Jahres und das Kennerspiel des Jahres 2015 werden am Montag, 6. Juli 2015, in Berlin gekürt


17.-19. Juli - 23 Quadratmeter neue Heimat

Vom 17.-19. Juli findet am Salzstadel eine Aktion des Initiativkreises Migration Rosenheim statt. Dies ist ein parteiunabhängiger Zusammenschluss politisch engagierter Menschen, der es sich zum Ziel gemacht hat, die Situation von Flüchtlingen im Raum Rosenheim zu beobachten, zu begleiten und eine kritische Öffentlichkeit dafür herzustellen.

23 Quadratmeter neue Heimat: Leben in einem Flüchtlingszelt
Es bedeutet 23 Quadratmeter neue Heimat für Flüchtlinge – für Kinder, Alte, für ganze Familien. Millionen von Menschen leben in UNHCR-Flüchtlingszelten. Sie wohnen und schlafen auf engstem Raum. Oft für Jahre, sogar Jahrzehnte. Doch das Zelt rettet ihr Leben. Einen Eindruck, wie es ist, in einem Flüchtlingszelt zu leben, können Interessierte beim Besuch eines Flüchtlingszeltes von UNHCR am Salzstadel bekommen. Dieses ist zusätzlich mit originalen Hilfsgütern wie Decken, Matten, Moskitonetzen, Küchenset und Plastikeimer ausgestattet.


5. Rosenheimer Senioren Kulturtage

Am 29. Juni wurden die 5. Rosenheimer Seniorenkulturtage eröffnet. Es gibt wieder ein spannendes Programm, auf das wir gerne hinweisen möchten. Anmelden kann man sich in der Seniorenbegegnungsstätte der Caritas in der Reichenbachstr. 5 - Tel. 203760.
Eine kleine Auswahl:

  • Donnerstag, 2. Juli, 15 Uhr: Kunst ganz nah; Spaziergang mit der Kunsthistorikerin Dr. Evelyn Frick rund um Städtische Galerie und Rathaus
  • Freitag, 3. Juli, 10 Uhr, Dichterwerkstatt - Anregungen und Anleitung durch die Autorin Maria Anna Willer
  • Montag, 6. Juli, 14 Uhr Souvenirs aus Wien: eine literarische Entdeckungsreise mit Rosemarie Bräckle
  • Dienstag, 7. Juli, 10 Uhr, Briciole d'Arte - Italien anders kennenlernen - mit Fabia Ludewig
  • Mittwoch, 8. Juli, 10 Uhr, Wir machen Druck! - Materialdruck mit Kunsterzieher Klaus Schmid und Kunsthistorikerin Dr. Evelyn Frick
  • Mittwoch, 8. Juli, 14:30 Uhr im TAM-OST, Workshop mit Slam Master Bumillo
  • Mittwoch, 8. Juli, 19 Uhr im TAM-OST, Poetry Slam uHu (unter Hundert) - 5. Rosenheimer Dichterwettstreit für die wirklich Reifen

Im Gespräch

In dieser Rubrik stellen wir für Sie jeden Monat neue Bücher zu einem bestimmten aktuellen Thema zusammen: Politik, Umwelt, Religion, Wirtschaft, Gesellschaft, Alter, Gesundheit, Erziehung...

In diesem Monat geht es um Neuerscheinungen zum Thema Wirtschaft.

Im Gespräch

 

 

Nils Ole Oermann: Wirtschaftsethik - vom freien Markt bis zur Share Economy

Einführung und Überblick über wirtschaftsethische Fragestellungen und die unterschiedlichen Positionen und Konzepte der bedeutendsten Wirtschaftstheoretiker und der aktuellen Politik.

Marcel Fratzscher: Die Deutschland-Illusion - warum wir unsere Wirtschaft überschätzen und Europa brauchen

Die Argumente für eine proeuropäische Wirtschaftspolitik werden von einem bekannten Wirtschaftsforscher und Politikberater gut strukturiert, verständlich und pointiert vorgetragen.

Ernst Wolff: Weltmacht IWF - Chronik eines Raubzugs

Seit der Gründung des Internationalen Währungsfonds 1946 wird immer wieder berechtigte Kritik gegen seine primäre Ausrichtung auf die Interessen der USA und die neoliberalen Tendenzen laut. Der Autor beschreibt die Problematik der Armutsbekämpfung in Entwicklungsländern und den Einfluss des IWF in Lateinamerika und Asien, seine Machtdemonstrationen und besonders die Folgen der umstrittenen Eingriffe in Südafrika und Jugoslawien und den Staatsbankrott in Argentinien. In 10 Kapiteln über die Zeit nach 2008 werden kontrollierte Kreditvergabe, Sparprogramme und ihre Auswirkungen auf Bevölkerung und Politik der durch die Finanz- und Eurokrise besonders geschädigten europäischen Länder (u.a. Griechenland, Zypern und Irland) analysiert, die der IWF zusammen mit EU und EZB zur Stabilisierung durchsetzte - wohl auch zugunsten des Internationalen Finanzkapitals.

Thomas Piketty: Die Schlacht um den Euro - Interventionen

Seit 2008 hat der französische Wissenschaftler und Professor Thomas Piketty die Eurokrise mit Bewertungen und Vorschlägen in einer Artikelserie der Tageszeitung "Libération" begleitet. Er macht 3 Kardinalfehler aus, die die Gemeinschaftswährung belasten: fehlende haushaltspolitische Einheit, Zentralbank ohne Regierung, Währung ohne Staat.

Hanno Beck und Aloys Prinz: Die große Geldschmelze - wie Politik und Notenbanken unser Geld ruinieren

Ein gut lesbarer Rundumschlag über die Risiken insbesondere der Finanzpolitik. Am Ende des Buches finden sich Tipps für Anleger.

Leo Müller: Versichert, Verraten, Verkauft - wie Versicherungen mit unserem Geld umgehen

Untaugliche Finanzprodukte, Intransparenz bei Vertragsabschluss und ein unübersichtliches Provisionssystem der Vermittler können zu empfindlichen Verlusten bei den Versicherungsnehmern führen: Der Schweizer Wirtschaftsjournalist berichtet aus der Praxis.

Matthias Weik und Marc Friedrich: Der Crash ist die Lösung - warum der finale Kollaps kommt und wie Sie Ihr Vermögen retten

Angesichts eines möglicherweise großen Finanzcrashs, der nach Banken-, Länder- und Eurorettung laut verschiedener Analysten eher früher als später bevorsteht, ist nach Ansicht der Finanzexperten Matthias Weik und Marc Friedrich die Enteignung der Bürger längst vorbereitet.

Franz Kotteder: Der große Ausverkauf - wie die Ideologie des freien Handels unsere Demokratie gefährdet

Kritische Auseinandersetzung mit dem umstrittenen geplanten Freihandelsabkommen TTIP zwischen USA und EU, mit dem der "SZ"-Redakteur die demokratische Handlungsfähigkeit der Regierungen und Völker gefährdet sieht.

Thilo Bode: Die Freihandelslüge - warum TTIP nur den Konzernen nützt - und uns allen schadet

Der Gründer und Geschäftsführer der Verbraucherschutzorganisation Foodwatch hat recherchiert, wie die Geheimverhandlungen zum Freihandelsabkommen TTIP zwischen der Europäischen Union und den USA vonstatten gehen und welche Konsequenzen dieses Abkommen in der jetzigen Form für Europas Bürger hätte.

Heiner Flassbeck & Costas Lapavitsas: Nur Deutschland kann den Euro retten - der letzte Akt beginnt

Viel beachteter aktueller Diskussionsbeitrag zur Eurokrise und vernichtende Kritik an der neoliberalen Wirtschaftspolitik der EU unter Führung Deutschlands.

Tim Jackson: Wohlstand ohne Wachstum - Leben und Wirtschaften in einer endlichen Welt

Die Analysen des englischen Ökonomen und Professors für Nachhaltige Entwicklung an der Universität Surrey regt dazu an, feste Überzeugungen zumindest zu überprüfen.

Lesen - Hören - Sehen

Hier stellen wir Neuerscheinungen vor, die uns sehr gut gefallen haben und die wir gerne weiterempfehlen möchten. Es sind nicht immer nur die Bestseller der Verlage und Buchhandlungen, die lesenswert sind. Es gibt noch viel mehr entdeckenswerte Autoren und Titel.

Weitere Leseempfehlungen der Mitarbeiterinnen finden Sie immer bei den Medientipps.
Neu im Angebot

 

 

Édouard Louis: Das Ende von Eddy

Édouard Louis wurde 1992 geboren; er studiert in Paris Soziologie. "Das Ende von Eddy" ist ein autobiographischer Roman. Édouard Louis wuchs in einem kleinen Dorf in der Picardie in Nordfrankreich auf. Er stammt aus armen und schwierigen Verhältnissen. Schon früh spürte er, dass er sich nicht für Mädchen, sondern für Jungen interessiert. Er beschreibt seinen Leidensweg, bis er endlich aus dem Elternhaus und dem kleinen Dorf ausbrechen kann.

Fredrik Beckman: Ein Mann namens Ove

Der Autor Fredrik Beckman hat mit seinem ersten Roman viel Erfolg. In seinem Heimatland Schweden war er auf Platz 1 der Bestsellerlisten. Das Buch wird auch verfilmt.
Der humorvolle Roman dreht sich um einen älteren Mann, der sehr eigenbrötlerisch lebt und alles, was in der Siedlung so vor sich geht, kontrolliert. Seit seine Frau gestorben ist und er vorzeitig in den Ruhestand geschickt wurde, haben sich seine Eigenheiten noch verstärkt. So will er nicht mehr weiterleben und trifft Vorbereitungen, um sich das Leben zu nehmen. Doch dann bekommt er neue Nachbarn, die ihn ständig in Anspruch nehmen. Schaffen sie es, Oves harte Schale zu durchbrechen? Seine grummelige Art behält er bei; aber er findet keine Zeit mehr, seinen Plan in die Tat umzusetzen.

Teju Cole: Jeder Tag gehört dem Dieb

Teju Cole wurde 1975 in Nigeria geboren; er wuchs aber in den USA auf. Sein Roman handelt von einem jungen Mann, der aus Amerika zurück nach Lagos kehrt. Zerrissen zwischen dem Wunsch, nach Lagos zurückzuziehen und der Tatsache, dass der Erzähler über den Lebensumständen in Lagos verzweifeln könnte, beschreibt er die Lage im Land. "Das Leben in Lagos ist das Gegenteil von beschaulich. Allein die Verkehrsstaus sind eine massive Belastung, dazu kommen die tausend anderen Erschütterungen, denen fast alle Nigerianer tagtäglich ausgesetzt sind: die Polizeikontrollen, die bewaffneten Raubüberfälle, die korrupten Beamten, die Regierung, das Fehlen jeglicher sozialer Einrichtungen und die schlechte Verteilung von Annehmlichkeiten".

Ian McEwan: Kindeswohl

Dem britischen Schriftsteller Ian McEwan ist wieder ein Meisterwerk gelungen; ein Roman, der von der ersten bis zur letzten Seite fesselt.
Fiona, Richterin am High Court in London, muss miterleben, dass ihr Mann Jack eine Affäre beginnt und somit ihre Ehe vollkommen in Frage stellt. Gleichzeitig ist sie aber beruflich sehr eingebunden; diese Tatsache und ein schwieriger Fall, bringen ihr Seelenleben und ihre Professionalität ins Wanken.
Ein 17jähriger Junge ist an Leukämie erkrankt. Nur eine Bluttransfusion kann ihn nachhaltig retten. Doch seine Eltern und auch er selbst, lehnen diese Behandlung aus religiösen Gründen ab; sie sind Zeugen Jehovas. Fiona muss in einem Eilantrag der behandelnden Klinkärzte eine Entscheidung treffen, die sie sich nicht leicht macht.

Per J. Andersson: Vom Inder, der mit dem Fahrrad bis nach Schweden fuhr, um dort seine große Liebe wiederzufinden - eine wahre Geschichte

Pikay kommt in einem kleinen Ort in Indien als Unberührbarer auf die Welt. Mit einem starken Willen und mit vielen Rückschlägen schafft er es, sich aus dem Kastensystem und aus den ärmlichen Verhältnissen zu lösen. Gegen den Willen seines Vaters geht er nach Neu-Delhi und beginnt ein Kunststudium. Er lässt sein künstlerisches Talent nicht ungenutzt und versucht, sich durch das Porträtieren von Passanten Geld zu verdienen. Oft schläft er im Freien und stirbt fast vor Hunger. Aber immer wieder findet er auch gute Freunde, die ihm weiterhelfen. Und dann lernt er eines Tages Lotta aus Schweden kennen...

Anselm Grün: Wie wir leben - wie wir leben könnten

Anselm Grün befasst sich in diesem Buch mit vielen Begriffen, Werten und Themen, die ihm wichtig sind. In alphabetischer Reihenfolge werden z.B. folgende Haltungen vorgestellt und diskutiert: achtsam, authentisch, beharrlich, dankbar, einfühlsam, gelassen, klug...
Der Leser wird angeregt, sich Gedanken darüber zu machen, welche Haltungen ihm selbst und dem eigenen Leben eine Richtung und Stabilität geben und wie man eine gute Balance mit sich und seinen Mitmenschen erreichen kann.

Frederik Jötten: Viel Rücken. Wenig Rat - wie ich der Ursache meiner Schmerzen auf die Spur kam

Der Autor ist Ende zwanzig, als er das erste Mal von Rückenschmerzen geplagt wird. Im Laufe der nächsten zehn Jahre erlebt er eine Odyssee durch die Ärzte- und Therapielandschaft wie sie viele Patienten mitmachen, ohne dass die Ursache seiner Schmerzen gefunden wird. In diesem Buch zeigt er auf, dass das einzige, was hilft, Selbstverantwortung ist: sich selbst informieren, Ärzte auch mal kritisch hinterfragen, sich und sein Verhalten anschauen und selbst aktiv werden! Mit hilfreichen Tipps und Infos zum umfangreichen Thema Rückenschmerzen.

Wiederentdeckt!

Am 15. Juni starb Harry Rowohlt im Alter von 70 Jahren. Er war Schriftsteller, hat sehr viele Bücher übersetzt - sowohl Erwachsenenliteratur, als auch Kinderbücher; er hat eine große Anzahl von Büchern vertont. Seine Kolumne "Pooh's Corner", die in der ZEIT zwischen 1998 und 2013 erschien, genießt Kultstatus.

Hier eine kleine Hörbuch-Auswahl der Medien, die wir in der Stadtbibliothek derzeit anbieten. Sicher erscheinen in den nächsten Wochen noch verschiedene Neuausgaben.

  • Harald Martenstein: Romantische Nächte im Zoo - Betrachtungen und Geschichten aus einem komischen Land. Gelesen von Harry Rowohlt.
  • Mark Twain: Meine geheime Autobiographie. Gelesen von Harry Rowohlt
  • Wie seine eigne Spucke schmeckt, das weiss man nicht: Texte von Joachim Ringelnatz. Live in Eppendorf mit Harry Rowohlt & Christian Maintz
  • Marx & Engels intim: Harry Rowohlt und Gregor Gysi aus dem unzensierten Briefwechsel; live aufgenommen am 23. März 2009 in der Kalkscheune, Berlin-Mitte
  • Robert Gernhardt: Denken wir uns. Gelesen von Harry Rowohlt
  • The best of Harry Rowohlt. Harry Rowohlt liest
  • und viele viele Kinder-Hörbücher...

Neue eBooks im Angebot

Hier finden Sie jeden Monat eine kleine Auswahl wichtiger neu gekaufter eBooks.
      • Alfred Komarek: Blumen für Polt
      • Keigo Higashino: Böse Absichten
      • Georg Haderer: Der bessere Mensch
      • Andrea Camilleri: Der unschickliche Antrag
      • Gustav Ernst: Grundlsee
      • Georg Unterholzner: Der Schnitter
      • Cordula Weidenbach: Opa ist am Kopf barfuß
      • Tom Rachmann: Aufstieg und Fall großer Mächte
      • Jessica Fox: Bücher mit Aussicht
      • Mitch Albom: Das Wunder von Coldwater
      • Andreas Maier: Der Ort
      • Dacia Maraini: Geraubte Liebe
      • Tom Wolfe: Ich bin Charlotte Simmons
      • Hanns Dieter Hüsch: Ich sing für die Verrückten
      • Lorenza Gentile: Teo
      • Ernst Jandl: Liebesgedichte
      • Joachim Bauer: Selbststeuerung - Die Wiederentdeckung des freien Willens
      • Doris Tropper: Hätte ich doch ... von den Sterbenden lernen, was im Leben wirklich zählt
      • Tanja Madsen: Mentales Stressmanagement - Yoga für den Verstand
      • Jussi Adler-Olsen: Verheißung - Der Grenzenlose (eAudio)
      • Tess Gerritsen: Der Schneeleopard (eAudio)
      • Massum Faryar: Buskaschi oder Der Teppich meiner Mutter (eAudio)
      • Raif Badawi: 1000 Peitschenhiebe - weil ich sage, was ich denke (eAudio)
      • Norbert Blüm: Einspruch! Wider die Willkür an deutschen Gerichten; eine Polemik (eAudio)
      • Sabine Bode: Kriegsenkel - die Erben der vergessenen Generation (eAudio)
      • Hans-Ulrich Grimm: Die Kalorienlüge - wie uns die Nahrungsindustrie dick macht (eAudio)
      Hier geht es direkt zur Ausleihe und hier finden Sie unsere ausführlichen Informationen rund um eBook, eAudio und ePaper.
      Neue eBooks

      Kinderveranstaltungen

      Lesefrösche

      Jeden Mittwoch findet um 15 Uhr im Kinderhaus eine Vorlesestunde statt. Ehrenamtliche Lesepatinnen lesen den interessierten Kindern aus den verschiedensten Büchern vor.
      Kontakt: Gabriela Schmidt
      Alle Veranstaltungstermine für Kinder finden Sie immer unter der Rubrik Kinderveranstaltungen.

      Kinderveranstaltungen

      Der TV-Tipp

      Monat für Monat stellen wir für Sie eine kleine aber feine Programmauswahl zusammen: Kultur, Literatur, Kabarett, Spielfilme, Biographien, Wissenschaft...TV-Tipp

      Interessante Sendungen im Juli

      Mittwoch, 1. Juli, 13:30 Uhr, 3sat
      Rund um den Polarkreis - Geschichten vom Rand der Welt

      Mittwoch, 1. Juli, 19:20 Uhr, 3sat
      Kulturzeit - Aktuelles vom Ingeborg-Bachmann-Preis

      Mittwoch, 1. Juli, 0:15 Uhr, Arte
      Europa und seine Schriftsteller - Italien erzählt von Erri de Luca und Claudio Magris

      Donnerstag, 2. Juli, 10:00 Uhr, 3sat
      Live aus Klagenfurt - 39. Tage der deutschsprachigen Literatur

      Donnerstag, 2. Juli, 22:30 Uhr, BR
      Lido - Mozart, Goethe und High Heels: die Schriftstellerin Eva Gesine Baur

      Freitag, 3. Juli, 20:15 Uhr, 3sat
      Macht Besitz glücklich? - Unterwegs in einem reichen Land

      Montag, 6. Juli, 21:00 Uhr, BR
      Lebenslinien - Loan auf der Suche nach dem besseren Leben

      Dienstag, 7. Juli, 20:15 Uhr, Arte
      Indien - Gewalt im Lande Gandhis

      Mittwoch, 8. Juli, 23:40 Uhr, Arte
      Europa und seine Schriftsteller - Griechenland erzählt von Christos Chryssopoulos, Petros Markaris und Ersi Sotiropoulos

      Donnerstag, 9. Juli, 22:30 Uhr, BR
      Lido - Gärten am Golf von Neapel

      Freitag, 10. Juli, 20:15 Uhr, 3sat
      Polizei, Gewalt und Videos: Wenn Einsätze aus dem Ruder laufen

      Sonntag, 12. Juli, 11:15 Uhr, 3sat
      Storyseller: Wie Amazon den Buchmarkt aufmischt

      Sonntag, 12. Juli, 12:05 Uhr, 3sat
      Heinrich Böll - ein "anderer Deutscher"

      Dienstag, 14. Juli, 20:15 Uhr, Arte
      Big Bang im Labor

      Dienstag, 14. Juli, 23:45 Uhr, Arte
      Preiskampf - Was ist unser Essen wert?

      Mittwoch, 15. Juli, 18:30 Uhr, 3sat
      nano spezial - Bienen im Dauerstress: Warum das Überleben so schwer fällt

      Mittwoch, 15. Juli, 21:00 Uhr, 3sat
      More than honey - Bitterer Honig

      Donnerstag, 16. Juli, 22:30 Uhr, BR
      Lido - Franziska von Reventlow - Sex und Revolte

      Freitag, 17. Juli, 20:15 Uhr, 3sat
      Retter am Limit: Versorgungsnotstand auf dem Land

      Freitag, 17. Juli, 21:35 Uhr, 3sat
      Invasion der Pflanzen - Gefahr für Umwelt und Mensch?

      Montag, 20. Juli, 20:15 Uhr, 3sat
      Mythos Amazonas

      Dienstag, 21. Juli, 16:30 Uhr, 3sat
      Abseits der Festspiele - Salzburg und die Kunst

      Donnerstag, 23. Juli, 21:00 Uhr, 3sat
      scobel - Was ist Zeit?

      Sonntag, 26. Juli, 9:15 Uhr, 3sat
      Siri Hustvedt - Der Tanz der Geschlechter

      Montag, 27. Juli, 20:15 Uhr, 3sat
      Kielings wildes Deutschland

      Montag, 27. Juli, 21:00 Uhr, BR
      Lebenslinien - Männlich, maßlos, magersüchtig

      Donnerstag, 30. Juli, 20:15 Uhr, 3sat
      Rennen bis zum Rausch: Extremsport als Massenbewegung

      Donnerstag, 30. Juli, 21:00 Uhr, 3sat
      scobel - Optimierungswahn

      Freitag, 31. Juli, 20:15 Uhr, 3sat
      Antibiotika ohne Wirkung?


      Interessantes aus der Welt des Internet

      Hier finden Sie jeden Monat zu einem anderen Thema wichtige und beachtenswerte Angebote, die wir für Sie im Internet gefunden haben.

      Weitere Internet-Tipps bietet unsere Linksammlung.
      Internet

      Ausbildung - Studium - Beruf

      Berufenet - Berufsinformationen einfach finden
      http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/

      Abi - Dein Weg in Studium und Beruf
      http://www.abi.de/

      Ausbildung.net - Infoportal rund um die Ausbildung
      http://www.ausbildung.net/

      Ich hab Power - Berufswahl
      http://www.ichhabpower.de/

      Deutscher Bildungsserver
      http://www.bildungsserver.de/

      Abiturienta - Duales Studium
      http://www.abiturienta.de/

      Stipendien
      ttp://www.mystipendium.de/

      Hochschulkompass
      http://www.hochschulkompass.de/

      Studienwahl
      http://www.studienwahl.de/

      Studienkompass - Förderprogramm
      http://www.studienkompass.de/

      Online-Studienwahltest
      http://www.studieren-studium.com/

      Raus von zu Haus - Wege ins Ausland
      https://www.rausvonzuhaus.de/

      Bundesfreiwilligendienst
      http://www.bundesfreiwilligendienst.de/

      Europäischer Freiwilligendienst
      https://www.go4europe.de/

      Entwicklungspolitischer Freiwilligendienst
      http://www.weltwaerts.de/de/

      Diakonie - Verein für internationale Jugendarbeit - Au-pair
      http://www.au-pair-vij.org/

      AIFS - Work and Travel, Au Pair, High School Aufenthalte
      http://www.aifs.de/

      Work and Travel
      http://www.work-and-travel.de/


      Gedankensplitter

      Joachim Ringelnatz: Sommerfrische

      Zupf dir ein Wölkchen aus dem Wolkenweiß,
      Das durch den sonnigen Himmel schreitet.
      Und schmücke den Hut, der dich begleitet,
      Mit einem grünen Reis.

      Verstecke dich faul in der Fülle der Gräser
      Weil`s wohltut, weil`s frommt.
      Und bist du ein Mundharmonikabläser
      Und hast eine bei dir,
      dann spiel, was dir kommt.

      Und lass deine Melodien lenken
      Von dem freigegebenen Wolkengezupf.
      Vergiss dich. Es soll dein Denken
      Nicht weiter reichen als ein Grashüpferhupf.

      Abonnement

      - Sie erhalten diesen Newsletter einmal monatlich.
      - Möchten Sie den Newsletter abbestellen? Haben Sie Anregungen, Hinweise oder Kritik: schreiben Sie bitte an Elisabeth Gröger.
      Stadtbibliothek Rosenheim Abmelden

      Abonnement

      Sie erhalten diesen Newsletter einmal monatlich.

      Wir würden uns freuen, wenn Sie unseren Newsletter auch Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen.

      Möchten Sie den Newsletter abbestellen? Haben Sie Anregungen, Hinweise oder Kritik: schreiben Sie bitte an Elisabeth Gröger.

      Informationen zum Datenschutz