Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Web-Ansicht.

Team Stadtbibliothek Rosenheim

Newsletter Juli 2016

- Neuigkeiten
- Im Gespräch
- Lesen - Hören - Sehen
- Wiederentdeckt!
- Neue eBooks im Angebot
- Kinderveranstaltungen
- Der TV-Tipp
- Interessantes aus der Welt des Internet
- Gedankensplitter


Neuigkeiten

- Samstag, 2. Juli - Wissen erleben – Was(s)erleben
- Neue Medien und Literaturliste zum Thema Demenz
- Sommerleseclub 2016
- Streaming und Download der eAudios bei LEO-SUED
- Neue englische eBooks
- Neu gekauft - Bücher für den Thermomix

Stadtbibliothek Rosenheim

Samstag, 2. Juli - Wissen erleben – Was(s)erleben

Spiel, Spaß und Sach(buch)wissen zum Anfassen erwartet Kinder ab 6 Jahren auf dem Salzstadel. Zum sechsten Mal laden wir am 2. Juli in der Zeit von 11 bis 16 Uhr zusammen mit Kooperationspartnern zu einem großen Aktionstag rund um das Thema „Wasser" ein. Die Stadtbibliothek ist an diesem Tag drei Stunden länger - also bis 16 Uhr - geöffnet.
Interessierte Kinder können zusammen mit ihrer Familie und ihren Freunden beim Aktionstag auf dem Salzstadel an spannenden Infoständen auf Entdeckungsreise gehen, experimentieren, spielen, basteln, staunen oder Fragen stellen. Die Stadtbibliothek, Kind und Werk, Stadtwerke Rosenheim, Bund Naturschutz, Chiemsee Naturführer, Bildungswerk, Fachhochschule, Wasserwirtschaftsamt und weitere Unterstützer bieten viele Anregungen und Informationen zum Thema „Was(s)erleben“. Es entstehen abstrakte Installationen von Innenarchitekturstudenten zum Anschauen und Austesten und natürlich jede Menge Experimente zu den Besonderheiten des Wasserelementes. Die Stadtwerke erklären, wozu man eine UV-Anlage beim Trinkwasser braucht, mit Kind und Werk wird gebastelt und Autorin Marina Prohaska zeigt Experimente aus ihrem Sachbuch „Wasserwunderwelten“. Für den musikalischen Rahmen sorgen Schüler der Rosenheimer Musikschule. Es warten noch weitere interessante Attraktionen und Überraschungen auf die Besucher. Wie immer gibt es bei einer Tombola tolle Preise zu gewinnen und für das leibliche Wohl ist gesorgt.
Der Eintritt ist frei!

Neue Medien und Literaturliste zum Thema Demenz

Immer mehr Menschen sind in ihrem Alltagsleben mit dem Thema Demenz konfrontiert - sei es als Betroffene, Angehörige oder Betreuende. Deshalb haben wir unser Medienangebot in diesem Bereich stark erweitert.
Einen ersten Überblick vermittelt Ihnen die Medienliste zum Thema Demenz.
Die Bücher, CDs und Spiele finden Sie im 2. Obergeschoss der Stadtbibliothek im Interessenkreis Älterwerden.

Sommerleseclub 2016

Der Sommerleseclub findet in der Stadtbibliothek bereits zum 7. Mal statt und beginnt in diesem Jahr am 18. Juli. Schülerinnen und Schüler ab der zweiten Klasse und Jugendliche bis 18 Jahre können bei der exklusiven Buchausleihe mitmachen. Schon ab drei in den Ferien gelesenen und bewerteten Büchern kann man tolle Preise gewinnen.
Unter dem Motto „Schock deine Eltern und Lehrer und lies ein Buch“ laden über 150 öffentliche Bibliotheken in Bayern in den Sommerferien Jugendliche dazu ein, beim Leseclub mitzumachen. Ehemalige Lesemuffel wissen längst, dass Lesen Spaß macht und nutzen die vielseitige Buchauswahl und vor allem die exklusive Buchausleihe, die auch heuer wieder durch die Kultur- und Sportstiftung der Stadt Rosenheim ermöglicht wird.
Die Teilnahme am Sommerleseclub ist kostenlos, aber ganz bestimmt nicht umsonst.
Die Anmeldung ist ab sofort möglich.
Ansprechpartnerin für die Aktion: Christine Dürichen, Telefon: 08031-3651593

Streaming und Download der eAudios bei LEO-SUED

Das aktuell verwendete Microsoft DRM für eAudios läuft zum 15. Juli aus. Das verwendete DRM von Microsoft ist über 10 Jahre alt und wird von Microsoft nicht weiterentwickelt. MP3-Player-Hersteller unterstützen dieses DRM nicht mehr.

Was bedeutet das für die eAudios bei LEO-SUED?

  • Ab dem 15.7.2016 ist eine Offlinenutzung - also ein Download - von eAudios, eMusic und eVideos nicht mehr möglich.
  • eAudios, eMusic und eVideos, die vorher heruntergeladen wurden, sind bis zum Ablauf der Leihfrist weiterhin offline nutzbar.
  • Titel, die ab dem 15. Juli ausgeliehen werden, können  am PC und Notebook über den Browser gestreamt werden. Dies ist auf allen Betriebssystemen und Browsern möglich.
  • Auf  mobilen  Endgeräten  kann  wie  bisher  über  die  Onleihe-App gestreamt werden.

Für alle, die nicht immer online sein wollen oder können, gibt es aber auch eine gute Nachricht:
Noch in diesem Jahr werden neue Versionen der Onleihe-Apps mit  neuen Funktionen veröffentlicht: ein integriertes Downloadtool ermöglicht die Offlinenutzung für eAudios dann erstmals auf moblien Endgeräten wie Smartphones und Tablets. Die genauen Termine stehen noch nicht fest; wir halten Sie auf dem Laufenden.


Neue englische eBooks

Das Angebot an englischsprachigen eBooks, die wir für LEO-SUED kaufen können, ist zwar sehr groß, aber nicht besonders gut. Ein großes Manko ist die zeitliche Befristung der Lizenzen, was die Kosten dafür ziemlich in die Höhe treibt.
Wir haben uns bemüht, nochmal ein paar interessante Titel auszuwählen:

  • André Aciman: Call Me by Your Name
  • André Aciman: Eight white nights
  • Maria Barbal: Stone in a Landslide
  • Muriel Barbery: Elegance of the Hedgehog
  • Ketil Bjørnstad: Story of Edvard Munch
  • Jonathan Safran Foer: Extremely Loud and Incredibly Close
  • Janet Frame: In the Memorial Room
  • Fabio Genovesi: Live Bait
  • Amitav Ghosh: The Hungry Tide
  • Carson McCullers: The Heart Is a Lonely Hunter
  • Colleen McCullough: Thorn Birds
  • Colleen McCullough: Tim
  • Val McDermid: Stranded
  • Joyce Carol Oates: Evil Eye
  • Cathleen Schine: Rameau's Niece
  • Jan-Philipp Sendker: Art of Hearing Heartbeats
  • Jan-Philipp Sendker: A Well-tempered Heart
  • Jan-Philipp Sendker: Whispering Shadows
  • Kressmann Taylor: Address Unknown
  • Edward Lewis Wallant: The Pawnbroker
  • Fay Weldon: Mischief
Insgesamt gibt es momentan fast 350 englischsprachige Titel. Natürlich wird das Angeot weiter ergänzt. Alle Titel finden Sie am besten über den Schnellzugriff "ENGLISH eBooks" in der linken Spalte von LEO-SUED.

Neu gekauft - Bücher für den Thermomix

Für den Thermomix gibt es jetzt auch bei uns viele Bücher und Rezepte. Die Bücher finden Sie bei den Kochbüchern in der 3. Etage im Durchgang zum Kinderhaus. Eine kleine Auswahl:

  • Mediterrane Rezepte
  • Lasst uns Grillen
  • Lieblingssuppen
  • Party-Rezepte
  • Leichte Küche
  • Lieblingseis
  • Lieblings-Marmeladen
  • Vegane Rezepte
  • Am besten vegetarisch mit der Thermo-Küchenmaschine

Im Gespräch

In dieser Rubrik stellen wir für Sie jeden Monat neue Bücher zu einem bestimmten aktuellen Thema zusammen: Politik, Umwelt, Religion, Wirtschaft, Gesellschaft, Alter, Gesundheit, Erziehung...

In diesem Monat geht es um Neuerscheinungen zum Thema Zukunft - Klima - Ökonomie

Im Gespräch

 

 

Kurt Langbein: Landraub - die globale Jagd nach Ackerland

Nüchtern und sachlich werden hier Fakten zusammengetragen, wie sich Großkonzerne weltweit Land sichern; z.B. in Äthiopien, Mosambik, Kambodscha oder Rumänien. Unter aktiver Beteiligung staatlicher Organe und auch unter dem Dach von EU-Programmen werden Einheimische vertrieben, um Ackerland für die Großproduktion zu gewinnen. Buch und Film sind in der Bibliothek vorhanden!


Thomas Fatheuer, Lili Fuhr und Barbara Unmüßig: Kritik der Grünen Ökonomie

Dieses Buch wurde von der Heinrich-Böll-Stiftung herausgegeben. Wie soll die Ökonomie der Zukunft aussehen? Was verbirgt sich hinter dem Begriff "Grüne Ökonomie", der auch von internationalen Akteuren wie Weltbank und OECD benutzt wird?
Können die ökologischen und die Überlebensprobleme unserer Welt gelöst werden, d.h. reicht es dass, die Wirtschaft "grün" wird, ohne dass die Funktionsweise unserer auf Wachstum basierenden Marktwirtschaft grundsätzlich infrage gestellt werden muss? - Die Autorinnen formulieren die Notwendigkeit einer grundlegenden Transformation der Wirtschaft, bei der es um eine radikale Neubestimmung gehen muss. Sie plädieren für eine breite gesellschaftliche Debatte über eine "politische Ökologie".


Chris Rapley und Duncan Macmillan: 2º C

Chris Rapley, ein international renommierter Klimaforscher vom University College London, führt seit 2014 mit dem Dramatiker und Theaterregisseur MacMillan am dortigen Royal Court Theatre mit großem Erfolg das Stück "2071" auf, das diesem Buch zugrundeliegt. Darin geht es um Klimageschichte und -zukunft, basierend auf den Erkenntnissen von heute. Sachlich und nüchtern im Ton, dramatisch dagegen in der Präsentation - mit oftmals nur einem einzigen und meist nur ganz wenigen Sätzen auf einer Druckseite erhalten die Worte Vehemenz und Gewicht.


Kathrin Hartmann: Aus kontrolliertem Raubbau - wie Politik und Wirtschaft das Klima anheizen, Natur vernichten und Armut produzieren

Kathrin Hartmann war früher Redakteurin der FR; sie ist jetzt freie Autroin und bereist für ihre Recherchen und Dokumentationen die Welt. Ihr Buch zeigt eindrucksvoll, was hinter Begriffen wie "Grüner Kapitalismus" oder "grünes Wachstum" steckt und wie zerstörerisch sich "green economy" für Regen- und Mangrovenwälder, vor allem aber für die Subsistenzwirtschaft der Indigenen und Kleinbauern in den armen Ländern auswirkt. Mit großem Zorn auf Konzerne, Weltorganisationen, aber auch manche NGO, dafür mit großer Empathie für die Betroffenen, schreibt sie gegen dieses Unrecht an.

Hans Joachim Schellnhuber: Selbstverbrennung - die fatale Dreiecksbeziehung zwischen Klima, Mensch und Kohlenstoff

Schellnhuber, Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung ist ein international renommierter Klimaexperte. Eindrucksvoll appelliert er mit ethischen Vorstellungen von Gerechtigkeit an die unausweichlich notwendige, umgehend einzuleitende "Große Transformation", die Wende zu einer Nachhaltigkeit, die keineswegs nur den Kampf gegen den Klimawandel meint.


Kosha Anja Joubert und Leila Dregger: Ökodörfer weltweit - lokale Lösungen für globale Probleme

Global Ecovillage Network (GEN) besteht jetzt seit 20 Jahren und hat anlässlich dieses Jubiläums dieses Buch herausgebracht, das bisher Erreichtes anhand von ausgewählten Ökodörfern aus allen Kontinenten vorstellt. In diesem Forschungsexperiment haben sich Wissenschaftler, Handwerker, Ärzte und Betroffene globaler Krisen zusammengetan, um Klimawandel, Vereinsamung in den Städten, Umweltzerstörung und ökonomischer Ungerechtigkeit funktionierende Alternativen entgegenzusetzen. Es werden nicht nur Lösungsansätze diskutiert, sondern Ergebnisse der erfolgreichen Umsetzung präsentiert.

Tim Flannery: Die Klimawende - wie wir mit neuen Technologien unsere Atmosphäre retten

Der australische Umweltaktivist und Zoologe beschreibt den aktuellen Stand der Klimaforschung, um als Konsequenz vehement den Ausstieg aus der Verbrennung fossiler Brennstoffe zu fordern. Er liefert vorsichtig optimistische Vorschläge, sich an den Klimawandel anzupassen oder mit teilweise ungewöhnlichen Methoden die Erderwärmung zu verringern. Ein spannend geschriebenes, viele Zahlen und Fakten enthaltendes Buch.


Johan Rockström und Mattias Klum: Big world, small planet - wie wir die Zukunft unseres Planeten gestalten

Johan Rockström ist ein schwedischer Resilienzforscher; 2009 hat er mit weiteren Klimaexperten das Konzept der Planetary Boundaries veröffentlicht. Planetarische Grenzen gelten ihm als Leitplanken, um Risiken zu verhindern und nicht in die ökologische Katastrophe abzustürzen. Verhalten optimistisch beurteilt der Autor die Zukunft unseres Planeten aus der Überzeugung, dass technologische Innovationen Kipppunkte abwenden helfen - und das mit nur minimalem Wandel des Lebensstils. Dazu aber sei eine grundlegend neue Strategie erforderlich. Rockström verknüpft ökologische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Probleme so miteinander, dass auch Laien der komplexen Problematik folgen können.

Die Zukunft des Klimas: neue Erkenntnisse, neue Herausforderungen

Dieser interdisziplinäre Sammelband mit 12 Beiträgen ausgewiesener Wissenschaftler zum Klimawandel verfällt nicht der allzu oft praktizierten Schwarz-Weiß-Malerei! Nüchtern und anschaulich wird in unterschiedliche Forschungsfelder hineingeleuchtet; es werden sowohl bereits nachweisbare Auswirkungen des Klimawandels, als auch zu erwartende oder notwendige noch zu erkundende Herausforderungen für die Zukunft dargelegt.

Lesen - Hören - Sehen

Hier stellen wir Neuerscheinungen vor, die uns sehr gut gefallen haben und die wir gerne weiterempfehlen möchten. Es sind nicht immer nur die Bestseller der Verlage und Buchhandlungen, die lesenswert sind. Es gibt noch viel mehr entdeckenswerte Autoren und Titel.

Weitere Leseempfehlungen der Mitarbeiterinnen finden Sie immer bei den Medientipps.
Neu im Angebot

 

 

Ernest van der Kwast: Die Eismacher

2015 erschien von Ernest van der Kwast der dünne Roman "Fünf Viertelstunden bis zum Meer", der uns restlos begeistert hat. Nun ist sein neuer Roman "Die Eismacher" erschienen, mit dem ihm in den Niederlanden der Durchbruch gelang.
Er erzählt von einer Familie, die aus Norditalien stammt und sich der Herstellung von Speiseeis verschrieben hat und damit ihren Lebensunterhalt verdient. In Rotterdam wird eine Eisdiele eröffnet, die über mehrere Generationen das Leben der Familie bestimmen wird. Doch der ältere Sohn kann sich mit diesem Gedanken nicht anfreunden. Er ist von Literatur begeistert und versucht seinen eigenen Lebensweg zu finden.

Schabnam Zariâb: Mein afghanischer Pianist

Schabnam Zariâb lebt in Frankreich. Für diesen, ihren ersten Roman "Mein afghanischer Pianist" hat sie mehrere Preise erhalten.
Es ist die Geschichte von dem Mädchen Laily. Sie wird in Kabul geboren und verlässt mit ihrer Familie schon als Kind das von Russland besetzte Land, um in Frankreich ein neues Leben zu beginnen. Nach einer schwierigen Eingewöhnungsphase, passt sie sich an und schafft das Abitur.
Ihren Freund Milad aus Kindertagen kann sie nie vergessen. So macht sie sich im Alter von 20 Jahren auf, um ihn in Afghanistan zu suchen. Dort erkennt sie nichts wieder und ist sehr enttäuscht vom Zustand in ihrer Heimat. Kann sie wenigstens Milad wiederfinden?
Ein bewegendes Buch, das darüberhinaus sehr spannend geschrieben ist und den Leser schnell in seinen Bann zieht.

Fred Uhlman: Der wiedergefundene Freund

In der Reihe "Diogenes Deluxe" wurde jetzt dieses dünne Büchlein von Fred Uhlman neu verlegt. Es erschien erstmals 1971 in englischer Sprache. Der Rechtsanwalt, Schriftsteller und Maler Fred Uhlman wurde 1901 in Stuttgart geboren. 1933 ging er ins Exil nach Frankreich, 1936 nach England.
In dieser kurzen Erzählung geht es um die enge Freundschaft zwischen zwei Jungen, die in Stuttgart im Jahr 1933 die gleiche Klasse des Gymnasiums besuchen, aber aus verschiedenen Schichten kommen. Kann die Freundschaft die politischen Verhältnisse und die äußeren Umstände überdauern?

Giuseppe Catozzella: Sag nicht, dass Du Angst hast

Neben der mehrfach ausgezeichneten Graphic Novell "Der Traum von Olympia - Die Geschichte von Samia Yusuf Omar" von Reinhard Kleist, ist noch ein Roman über Samias Leben erschienen. Der italienische Journalist Giuseppe Catozzella hat lange Gespräche mit Samias Schwester geführt und so ihre Geschichte ausführlich recherchiert.
Erzählt wird die schwere Kindheit und Jugend des Mädchens. Samia lebt mit ihrer Mutter und den Geschwistern in ärmlichen Verhältnissen in der somalischen Hauptstadt Mogadischu. Ihr Vater wurde auf offener Straße erschossen. Samia läuft in jeder freien Minute und schafft es, 2008 an den Olympischen Spielen in Peking teilzunehmen. Ihr nächstes großes Ziel ist die Olympiade 2012 in London.
Da sieh aber aus dem eigenen Land keine Unterstützung bekam und ihr nur noch Steine in den Weg gelegt wurden, entschloss sie sich, sich in die Hände von Schleppern zu begeben. Sie versucht, auf eigene Faust Europa zu erreichen.

Jetzt bin ich hier: Anthologie

Die Herausgeberin Maria Braig hat in dieser Anthologie Erzählungen und Gedichte aus einer Ausschreibung speziell für dieses Buch versammelt; ergänzt wird es durch Texte, die in einer Schreibwerkstatt und einem Geschichtswettbewerb entstanden sind. Migranten, Flüchtlinge, Heimatlose und Entwurzelte aus den verschiedensten Ländern, Zeiten und mit den unterschiedlichsten Fluchtgründen kommen hier zusammen. Stellvertretend für alle anderen schreibt Mariam Demir in ihrer Geschichte "Dieser eine Tag": "Wir sind Menschen wie jeder andere auf dieser Welt auch".

Rabih Alameddine: Eine überflüssige Frau

Aaliya hat in Beirut ihr Leben lang als Buchhändlerin gearbeitet. Außerdem übersetzt sie jedes Jahr ein Buch. Nun ist sie in Ruhestand und hat Zeit, über vieles nachzudenken. In diesem Buch plaudert sie über ihr Leben, über das Leben in Beirut, über ihre Verwandschaft und über ihre Mitmenschen. Sie berichtet vom Bürgerkrieg und vor allem von den Büchern, die sie liest und übersetzt.
Obwohl dieses kleinformatige und bibliophile Buch über 400 Seiten hat und sich darin nicht viel ereignet, ist es eine kurzweilige und anregende Lektüre. Es bietet ausserdem ein Kaleidoskop an Lektüreideen, mit denen man sich im Anschluß gerne beschäftigen möchte.

Marc Augé: Lob des Fahrrads

Der französische Ethnologe und Anthropologe Marc Augé hat ein anregendes Büchlein über das Fahrrad geschrieben; liebevolle Zeichnungen von Philip Waechter begleiten diesen Text, der sich in drei Abschnitte gliedert: Mystik, Krise und Utopie. Das Thema wird von verschiedenen Seiten und unter verschiedenen Aspekten beleuchtet. Das Buch endet mit dem Satz "Das Radfahren ist Humanismus".

Mario Vargas Llosa: Sonntag

"Sonntag" ist eine sehr frühe Erzählung des peruanischen Literaturnobelpreisträgers Mario Vargas Llosa. Sie ist jetzt in einer von Kat Menschik wunderbar illustrierten Ausgabe der Insel-Bücherei neu erschienen.
Miguel und Ruben, zwei Freunde der Clique "Die Rabengeier", rivalisieren um Flora, ein attraktives und sehr nettes Mädchen. Diese Situation gipfelt in einer Mutprobe, die fast tödlich endet.

Selcuk Cara: Türke - aber trotzdem intelligent

Selcuk Cara ist Opern- und Konzertsänger, sowie Autorenfilmer. Seine über achtzigjährige Klavierlehrerin stellte ihn bei einem Schülerkonzert eines Tages so vor: "Das ist Selcuk, Selcuk Cara. Er ist Türke, aber trotzdem intelligent."
Er wuchs in Langen bei Frankfurt mit seiner Mutter auf. In seiner Jugend quälte er sich durch die Schule, spielte Basketball, wurde im Jazzdance und Breakdance erfolgreich, studierte Philosophie und schließlich Gesang an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main.
Selcuk Cara nimmt den Leser mit in seine deutsche und türkische Erfahrungswelt. Eine sehr interessante und spannende Lektüre.

Wiederentdeckt!

In dieser Ausgabe legen wir Ihnen die Bücher von Lion Feuchtwanger ans Herz. Eine Lektüre lohnt sich auf jeden Fall!

  • Erfolg (Wartesaal-Trilogie ; 1) (auch als Hörspiel und eBook)
  • Exil (Wartesaal-Trilogie ; 3)
  • Der falsche Nero
  • Die Geschwister Oppermann (Wartesaal-Trilogie ; 2)
  • Goya oder der arge Weg der Erkenntnis
  • Die häßliche Herzogin (auch als eBook)
  • Die Josephus-Trilogie (eBook)
  • Jud Süß (auch als eBook)
  • Die Jüdin von Toledo (auch als eBook)
  • Simone
  • Andreas Heusler: Lion Feuchtwanger - Münchner, Emigrant, Weltbürger (eBook)
  • Wilhelm ˜von Sternburg: Lion Feuchtwanger - die Biographie (eBook)
  • Klaus Modick: Sunset (eBook)
    Feuchtwanger, Brecht und das kalifornische Exil, der Roman einer ungewöhnlichen Freundschaft
 

Neue eBooks im Angebot

Hier finden Sie jeden Monat eine kleine Auswahl wichtiger neu gekaufter eBooks.
      • Lafcadio Hearn: Youma - die Geschichte einer westindischen Sklavin
      • Guntram Vesper: Frohburg
      • Robert Walser: Jakob von Gunten
      • Salim Alafenisch: Das Kamel mit dem Nasenring
      • Yaşar Kemal: Anatolische Trilogie
      • Tschingis Aitmatov: Dshamilja - "Die schönste Liebesgeschichte der Welt"
      • Tschingis Aitmatov: Der Junge und das Meer
      • Tania Blixen: Jenseits von Afrika
      • Kathrine Kressmann Taylor: So träumen Frauen
      • Antonio Tabucchi: Erklärt Pereira
      • Alessandro Baricco: Oceano Mare
      • Celeste See-Pui Ng: Was ich euch nicht erzählte
      • Vanessa Diffenbaugh: Weil wir Flügel haben
      • Franziska Gerstenberg: So lange her, schon gar nicht mehr wahr
      • Ernest ˜van derœ Kwast: Die Eismacher
      • Henri-Pierre Roché: Jules und Jim
      • E.W. Heine: Die Raben von Carcassonne
      • John Jakes: Fackeln im Sturm
      • Ralf Rothmann: Junges Licht
      • Sofia Caspari: Der Tanz des Kolibris
      • Rebecca Gablé: Die Siedler von Catan
      • Peter Henning: Ein deutscher Sommer
      • Jean-Claude Izzo: Leben macht müde
      • Hera Lind: Kuckucksnest
      • Ulli Olvedi: Die Yogini
      • Juri Rytcheu: Die Frau am See
      • Juri Rytcheu: Alphabet meines Lebens
      • Max Wellinghaus: Loriot - kleine Anekdoten aus dem Leben eines großen Humoristen
      • Max Wellinghaus: Udo Jürgens - kleine Anekdoten aus dem Leben eines großen Musikers
      • Filippo Cataldo: Muhammad Ali - kleine Anekdoten aus dem Leben eines großen Sportlers
      • Elisabeth Stiefel: Sie waren Sand im Getriebe - Frauen im Widerstand
      • Franco Supino: Ciao amore, ciao
      • Katharina Wulff-Bräutigam: Bhagwan, Che und ich - meine Kindheit in den 70ern
      • Aboud Saee: Der klügste Mensch im Facebook - Statusmeldungen aus Syrien
      • Frank Brady: Bobby Fischer - Genie und Wahnsinn im Leben der Schachlegende
      • Uta Reimann-Höhn: AD(H)S in der Pubertät
      • Anton Hofreiter: Fleischfabrik Deutschland
      • Franz Marc Frei und Christine Metzger: 99 x Oberbayern wie Sie es noch nicht kennen
      • Amiena Zylla: Faszientraining für den Rücken
      • Michael Nast: Generation Beziehungsunfähigkeit
      • Noël Janis-Norton: Glückliche und entspannte Jungs
      • Christina Berndt: Zufriedenheit (auch als eAudio)
      • Boris Hänßler: Als wir zum Surfen noch ans Meer gefahren sind (eAudio)
      • Andrea Maria Schenkel: Als die Liebe endlich war (eAudio)
      • Jonas Jonasson: Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind (eAudio)
      • Jojo Moyes: Nachts an der Seine (eAudio)
      • Saša Stanišić: Fallensteller (eAudio)
      Hier geht es direkt zur Ausleihe und hier finden Sie unsere ausführlichen Informationen rund um eBook, eAudio und ePaper.
      Neue eBooks

      Kinderveranstaltungen

      Lesefrösche

      Jeden Mittwoch findet um 15 Uhr im Kinderhaus eine Vorlesestunde statt. Ehrenamtliche Lesepatinnen lesen den interessierten Kindern aus den verschiedensten Büchern vor.
      Kontakt: Gabriela Schmidt
      Alle Veranstaltungstermine für Kinder finden Sie immer unter der Rubrik Kinderveranstaltungen.

      Kinderveranstaltungen

      Der TV-Tipp

      Monat für Monat stellen wir für Sie eine kleine aber feine Programmauswahl zusammen: Kultur, Literatur, Kabarett, Spielfilme, Biographien, Wissenschaft...TV-Tipp

      Interessante Sendungen im Juli

      Samstag, 2. Juli, 10:00 Uhr, 3sat
      40. Tage der deutschsprachigen Literatur - Ingeborg-Bachmann-Preis 2016

      Sonntag, 3. Juli, 20:15 Uhr, 3sat
      Tabula Rasa - Ingeborg Bachmann und das große Wettlesen in Klagenfurt

      Sonntag, 3. Juli, 23:55 Uhr, Arte
      50 Jahre Montreux Jazz Festival

      Montag, 4. Juli, 13:15 Uhr, 3sat
      Die Donau - Reise in ein unbekanntes Europa (1/6)

      Montag, 4. Juli, 19:00 Uhr, ARD-alpha
      alpha-Campus - Deutschlands Forschung: Windkraft, Antibiotika und Evolution

      Montag, 4. Juli, 20:15 Uhr, Arte
      Arte-Schwerpunkt: Auf nach Asien!

      Montag, 4. Juli, 21:00 Uhr, BR
      Lebenslinien - René ein fränkischer Sinto

      Dienstag, 5. Juli, 20:15 Uhr, Arte
      Arte-Thema: Droht ein neuer Kalter Krieg?

      Dienstag, 5. Juli, 22:00 Uhr, ARD-alpha
      Planet Wissen - Wie Stress unsere Kinder krank macht

      Mittwoch, 6. Juli, 22:05 Uhr, Arte
      Das Jahrhundert des Claude Lévi-Strauss

      Donnerstag, 7. Juli, 20:15 Uhr, ARD-alpha
      alpha-Forum - Amir Roughani: Unternehmer

      Donnerstag, 7. Juli, 22:00 Uhr, BR
      Lido - Ein Tag im Leben von Michael Sailstorfer

      Samstag, 9. Juli, 23:35 Uhr, Arte
      Peace x Peace - Das Konzert

      Montag, 11. Juli, 19:30 Uhr, Arte
      Südtirol (1/5) Dokureihe

      Dienstag, 12. Juli, 20:15 Uhr, Arte
      Arte-Thema: Quo vadis Amerika?

      Mittwoch, 13. Juli, 21:05 Uhr, 3sat
      Weniger ist mehr - Dokumentation

      Donnerstag, 14. Juli, 20:15 Uhr, 3sat
      Wissenschaft am Donnerstag: Die Cholesterin-Lüge

      Freitag, 15. Juli, 21:40 Uhr, Arte
      Arte-Schwerpunkt: Olympia 2016

      Samstag, 16. Juli, 22:00 Uhr, 3sat
      50 Jahre Montreux Jazz Festival 2016

      Dienstag, 19. Juli, 20:15 Uhr, Arte
      Arte-Thema: Wer bespitzelt wen?

      Mittwoch, 20. Juli, 00:10 Uhr, Arte
      Das Jahrhundert der Marguerite Duras

      Donnerstag, 21. Juli, 20:15 Uhr, 3sat
      Wissenschaft am Donnerstag: Der Feind in meinem Bauch

      Freitag, 22. Juli, 21:00 Uhr, 3sat
      makro: Clinton versus Trump

      Montag, 25. Juli, 20:15 Uhr, 3sat
      Wildes Brasilien

      Montag, 25. Juli, 20:15 Uhr, Arte
      Die Unerträgliche Leichtigkeit des Seins - nach dem Roman von Milan Kundera

      Dienstag, 26. Juli, 20:15 Uhr, Arte
      Druck, Doping, Depressionen - Spitzensportler packen aus

      Mittwoch, 27. Juli, 21:00 Uhr, 3sat
      Ausgetrocknet - Brasilien in Not

      Donnerstag, 28. Juli, 20:15 Uhr, 3sat
      Wissenschaft am Donnerstag: Dicke leben länger

      Samstag, 30. Juli, 20:15 Uhr, Arte
      Rio. Einzigartig!

      Sonntag, 31. Juli, 15:45 Uhr, 3sat
      Wächter der Wüste - Erdmännchen


      Interessantes aus der Welt des Internet

      Hier finden Sie jeden Monat zu einem anderen Thema wichtige und beachtenswerte Angebote, die wir für Sie im Internet gefunden haben.

      Weitere Internet-Tipps bietet unsere Linksammlung.
      Internet

      Agenda 2030 - nachhaltige Entwicklung - Zukunft

      https://www.die-gdi.de/2030-agenda/
      Deutsches Institut für Entwicklungspolitik: Agenda 2030

      http://www.bmz.de/de/ministerium/ziele/ziele/2030_agenda/index.html
      Die Agenda 2030 - BMZ

      http://www.globalmarshallplan.org/
      Global Marshall Plan

      http://www.clubofrome.de/
      Deutsche Gesellschaft Club of Rome

      http://thinktank30.de/
      Thinktank 30 Deutschland

      http://www.stiftungzukunft.de/
      Stiftung Zukunftsfähigkeit

      https://dgap.org/de/
      Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V.

      http://germanwatch.org/de/
      Germanwatch: Denkfabrik

      http://www.nachhaltigkeitsrat.de/
      Rat für nachhaltige Entwicklung

      http://nachhaltiger-warenkorb.de/
      Der nachhaltige Warenkorb


      Gedankensplitter

      Während ich mich an einem schwülen Tag
      auf den trägen Wassern des Sees treiben lasse,
      höre ich fast auf zu leben und fange an zu sein.

      Henry David Thoreau

      Abonnement

      - Sie erhalten diesen Newsletter einmal monatlich.
      - Wir würden uns freuen, wenn Sie unseren Newsletter auch Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen.
      - Möchten Sie den Newsletter abbestellen? Haben Sie Anregungen, Hinweise oder Kritik: schreiben Sie bitte an Elisabeth Gröger.
      Stadtbibliothek Rosenheim Abmelden

      Abonnement

      Sie erhalten diesen Newsletter einmal monatlich.

      Wir würden uns freuen, wenn Sie unseren Newsletter auch Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen.

      Möchten Sie den Newsletter abbestellen? Haben Sie Anregungen, Hinweise oder Kritik: schreiben Sie bitte an Elisabeth Gröger.

      Informationen zum Datenschutz