Newsletter Juli 2021

- Neuigkeiten
- Veranstaltungen
- Im Gespräch
- Lesen - Hören - Sehen
- Wiederentdeckt!
- Neue eBooks im Angebot
- Kinderhaus - Kinderveranstaltungen
- Der TV-Tipp
- Interessantes aus der Welt des Internet
- Gedankensplitter

Neuigkeiten Stadtbibliothek Rosenheim

Neuigkeiten

- 25 Jahre Stadtbibliothek am Salzstadel 2. Juli 1996 - 2. Juli 2021
- Sommer-Leseclub
- Vorankündigung: Samstag, 7. August, 17 Uhr - 2. Outdoor-Poetry Slam

25 Jahre Stadtbibliothek am Salzstadel 2. Juli 1996 - 2. Juli 2021

Am 2. Juli 1996 hat die Stadtbibliothek Rosenheim ihre Türen am Salzstadel geöffnet.
Wir laden Sie herzlich dazu ein, dieses besondere Jubiläum mit uns gemeinsam am Freitag, den 2. Juli zu feiern.
Kommen Sie jederzeit vorbei und lassen Sie sich überraschen. Bei gutem Essen und Musik bieten wir eine angenehme Atmosphäre für Spiel, Spaß und interessante Gespräche.

Was ist geboten?
- 50% Ermäßigung für Neukunden
- von 14 bis 17 Uhr Bastelaktion mit Kind und Werk: Schmetterlinge und Federn aus Buchseiten
- von 14 bis 17 Uhr steht das Spielmobil auf dem Salzstadel
- ab 15 Uhr gibt es Stelzakrobatik mit Emmeran Heringer
- von 12 bis 20 Uhr bietet das Café Kokolores Köstlichkeiten an
- ab 18.30 Uhr spielen Klaus Kaufsnicht + Sinister Kids

Gefeiert wird selbstverständlich zum Wohle aller unter Einhaltung der aktuellen Abstands- und Hygienevorschriften.
Der Eintritt ist frei!
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Sommer-Leseclub

Am 13. Juli startet zum 13. Mal der exklusive Lesespaß der Sommerferien in der Stadtbibliothek. Schülerinnen und Schüler ab der zweiten Klasse und Jugendliche bis 18 Jahre können mitmachen. Schon ab drei gelesenen und bewerteten Büchern kann man tolle Preise gewinnen.

„Lesen was geht!“ ist das Motto. Wer sich anmeldet, kann exklusiv neue Bücher ausleihen. Wer mehr als 3 Bücher gelesen und bewertet hat, nimmt an der Verlosung für die Preise teil und erhält in jedem Fall eine Urkunde.
Anmelden kann man sich ab Donnerstag, 1. Juli. Anmeldekarten erhält man wie gewohnt in der Bibliothek an der Information. Aber auch eine Online-Anmeldung über die Website ist möglich. 
Alle Bücher, die man im Sommerleseclub lesen kann, findet man in einer Leseliste direkt in unserem neuen Katalog.
Die Teilnahme am Sommerleseclub ist kostenlos, aber ganz bestimmt nicht umsonst.

Die Kultur- und Sportstiftung der Stadt Rosenheim ermöglicht durch ihre Unterstützung auch heuer wieder eine spannende und abwechslungsreiche Buchauswahl.

Vorankündigung: Samstag, 7. August, 17 Uhr - 2. Outdoor-Poetry Slam + Silent Disco - Slammerinnen und Slammer gesucht

Wer noch Lust hat, an unserem nächsten Poetry Slam teilzunehmen. Bitte meldet Euch bei Petra Lausecker.
Slammerinnen und Slammer aller Altersklassen stehen wieder mit selbst geschriebenen Texten im Dichterwettstreit. Sechs Minuten stehen jeder Poetin und jedem Poeten zur Verfügung, um das Publikum mit Worten zu begeistern. Egal ob lustig oder ernst, Kurzgeschichte oder Reim: Alles, was kein Hilfsmittel benötigt, ist erlaubt.
Veranstaltet wird der Poetry Slam zum 2. Mal auf dem Salzstadel -diesmal als "Silent Slam" - mit Kopfhörern! Slammaster: Nico Seibt!

In Kooperation mit dem Kulturklub Rosenheim gibt es am 7. August zudem jede Menge Programm unter dem Motto: KISS & RIDE - Mitreisen, Mitreissen oder Treibenlassen.

- Spontanes Vorlesen aus der "Reisebibliothek" im Tiny House oder eigener reiseaffiner Lektüre - ob Lieblingsreportage, Tagebuch, Roman oder Postkarte
- Ping trifft Pong: offenes Tischtennisturnier
- Silent Disco und DisDancing mit den DJs Michael Fakesch (Funkstörung) und Vinko Vrabec

Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung am 14. August statt; wir würden Sie in diesem Fall per eMail informieren.
Es gelten die für Veranstaltungen zutreffenden Corona-Hygieneregeln.
Anmeldung:
https://www.eventbrite.de/e/outdoor-poetry-slam-und-silent-disco-am-salzstadel-registrierung-159407892297?aff=nl

Eintritt frei!

Mit freundlicher Unterstützung der Kultur- und Sozialstiftung des Oberbürgermeisters der Stadt Rosenheim, Dr. Michael Stöcker und der Anne Oswald Stiftung!

Nach oben

Veranstaltungen in der Stadtbibliothek Rosenheim

Veranstaltungen

Mittwoch, 7. Juli, 19-21 Uhr Open Floor – die Tanz und Movement Plattform am Salzstadel

Dance & Movement Get Together!
Die Tanz & Movement Plattform mit Christian Anetsberger.
Hip Hop, House Dance, Breaking (Breakdance), Funkstyles (Locking & Popping), Waacking, Contemporary, Movement, Acrobatics.
Ob mit oder ohne Vorerfahrung... alle sind willkommen! Austausch, Spaß, gegenseitige Unterstützung und Inspiration stehen im Mittelpunkt!
Du bist interessiert? Dann melde Dich bei Christian Anetsberger alias High-Knee: high-knee@gmx.org

instagram: high__knee
facebook: Christian Anetsberger
Mobil: 0176 63834082
https://www.high-knee-urbanebewegungskunst.com/

Einfach vorbeikommen und mitmachen. Bequeme Kleidung ist von Vorteil!

Donnerstag, 8. Juli, 18-19 Uhr - Ackersprechstunde mit Katrin

In der Ackersprechstunde mit unserer Ackercoachin Katrin bekommen Sie wieder Antworten auf Ihre Fragen für den eigenen Garten oder Balkon.
Bis in den Herbst hinein bieten wir Ihnen die Möglichkeit an unseren Ackersprechstunden und Workshops von der Ackerpause teilzunehmen. Werden Sie Teil einer Gemeinschaft, die Rosenheims ersten Gemüsegarten hegt und pflegt. Gemeinsam pflanzen, pflegen und ernten ist unser Ziel. 

Anmeldung: essbare.stadt@rosenheim.de
Die Teilnahme ist kostenlos!

Samstag, 10. Juli, 10-13 Uhr - Experimentiertag der TH Rosenheim für Schülerinnen und Schüler

Wie kann eine kleine Kugel selbstständig auf einer großen Kugel balancieren? Wie kann ein Gegenstand schweben?
Beim Experimentiertag am 10. Juli führt die Fakultät für Ingenieurwissenschaften der TH Rosenheim von 10 bis 13 Uhr mit Schülerinnen und Schülern spannende Experimente rund um das Thema Regelungstechnik durch. Anhand der Versuche kann ausprobiert werden, wie etwas selbstständig kontrolliert werden kann. Außerdem bekommt man einen Einblick in den Berufsalltag.

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Kinderhaus statt.

Freitag, 16. Juli, 14-16 Uhr - Malmobil am Salzstadel

Am Freitag, 16. Juli kommt das Malmobil an den Salzstadel.
Der Verein Kunst und Soziales kommt mit dem Malmobil auf den Salzstadel und lädt zum kreativen Malen ein. Staffelei, Pinsel, Farben, Malerkittel und alles was dazu gehört wird gestellt. Das entstandene Kunstwerk darf natürlich mit nach Hause genommen werden.

Altersgruppen: für Groß und Klein
Einfach vorbeikommen und mitmachen!

Samstag, 17. Juli, 10-14 Uhr - Mit Speeddating ins Freiwilligenengagement - Informationstag Ehrenamt

Bei dieser Veranstaltung können sich Senioren und künftige Ruheständler unabhängig über Ehrenamt, Freiwilligendienste oder bürgerschaftliches Engagement in der Stadt Rosenheim informieren. Es präsentieren sich Organisationen, die sich auf Freiwillige freuen und sie in bestimmte Tätigkeiten einbinden. Der Tag wird in Form eines Speeddatings moderiert - zudem gibt es natürlich auch persönliche Gespräche. Ziel ist es, für das Ehrenamt und das Bürgerschaftliche Engagement zu werben, Einsatzmöglichkeiten vorzustellen und Kontakte zu knüpfen. Je nach Infektionsgeschehen im Juli wird der Vormittag in verschiedene Zeitfenster eingeteilt, sodass gemeinsam mit den teilnehmenden Organisationen und den Besuchern die aktuellen Hygieneauflagen berücksichtigt werden können. Bei schlechtem Wetter entfällt die Veranstaltung.
Durchgang 1: 10:00 – 11:15 Uhr
Durchgang 2: 11:30 – 12:45 Uhr
Durchgang 3: 13:00 – 14:00 Uhr

Anmeldung: info@bildungswerk-rosenheim.de
Die Teilnahme ist kostenlos.

Donnerstag, 22. Juli, 17 Uhr, Online-Lesung in Einfacher Sprache

Veronika Pernthaner-Maeke und Christine Altmann lesen aus den Märchen von Hans Christian Andersen und aus "Dampfnudelblues" von Rita Falk vor.
Unter allen Zuhörern werden drei Bücher in Einfacher Sprache verlost - es lohnt sich, mit dabei zu sein!

Bitte melden Sie sich hier an.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Förderverein Rosenheim, Sparkassenstiftung Zukunft, Bildungswerk Rosenheim, Landkreis Rosenheim, Katholisches Jugendsozialwerk e.V. und Sägmühle INNklusive statt.

Samstag, 31. Juli, 10-13 Uhr - Workshop mit der Ackerpause

Workshopinhalte:
•    Gemeinsame professionelle Ernte
•    Wie lagere ich mein geerntetes Gemüse
•    Natürlicher Kreislauf: Saatgutgewinnung
•    Hybrides Saatgut vs samenfestes Saatgut

Anmeldung: essbare.stadt@rosenheim.de
Die Teilnahme ist kostenlos!

Nach oben

Im Gespräch

Im Gespräch

In dieser Rubrik stellen wir für Sie jeden Monat neue Bücher zu einem bestimmten aktuellen Thema zusammen: Politik, Umwelt, Religion, Wirtschaft, Gesellschaft, Alter, Gesundheit, Erziehung...
In diesem Monat geht es um aktuelle Bücher zum Thema Angst und Selbstbewußtsein.

Antonia Wille: Angstphase

Die Journalistin Antonia Wille berichtet von ihrer Angststörung. Sie erzählt, wie sie im Lauf der Jahre lernt, diese zu akzeptieren, damit umzugehen und richtige Verhaltensweisen zu lernen, die ihr guttun. Sie muss lernen, in ihrem Beruf und im Sport nicht immer 150% zu geben, sondern auch mal einen Gang zurückzuschalten und ihre Bedürfnisse zu erkennen. Sie lernt, unnötigen Stress zu vermeiden, aufmerksam und achtsam durchs Leben zu gehen. In einer Gesellschaft, in der wenig Platz für Schwäche und Nichtfunktionieren zu sein scheint, ist das gar nicht so einfach.

Gabi Pörner: Du bist größer als Deine Selbstzweifel - wie Du Sicherheit gewinnst und dein Potenzial entfalltest

Die Psychologin und Expertin für Persönlichkeitsentwicklung stellt ihr Selbstwahrnehmungskonzept vor, das Schritt für Schritt dazu führt, Selbstvertrauen und Klarheit zu gewinnen. Unsicherheit wird in der Gesellschaft oft als Schwäche gesehen; diese Situation kann aber auch eine Chance sein, das Leben bewusst zu überdenken. Nach der Lektüre dieses Buches hat man sich selbst besser kennengelernt und kann seine eigenen Ressourcen besser ausschöpfen.

Holger Kuntze: Das Leben ist einfach, wenn du verstehst, warum es so schwierig ist

Der Psychotherapeut Holger Kuntze befasst sich in seinem neuen Buch mit der Bewältigung von Krisensituationen, die ein ständiger Begleiter des menschlichen Daseins sind. Auf Grundlage der Verhaltenstherapie bietet dieser Ratgeber viele Informationen, Anregungen, Fragebögen und Übungen, Gedanken und Gefühle besser zu verstehen und so innere Freiräume zu gewinnen.

Katrin Biber: SeelenSport - bewege deinen Körper und stärke deine Seele

Die Gesundheitstrainerin hat nach einem schweren Schicksalsschlag ihr eigenes Bewegungskonzept "SeelenSport" kreiert. Dieses Konzept verbindet Emotionen, Gedanken und Training und hilft bei der Bewältigung von seelischen Problemen wie Trauer, Wut und Angst. Dadurch, dass sie viel von ihren eigenen Erfahrungen einfließen lässt, ist ein sehr empfehlenswerter Ratgeber für körperliche und mentale Gesundheit entstanden.

Michael Leister: Endlich selbstbewusst - das letzte Buch, das du zum Thema lesen wirst

Der Autor und Coach erklärt im ersten Teil seines neuen Buches die Grundlagen und Hintergründe zum Thema Selbstbewusstsein. Im zweiten Teil bringt er viele verschiedene Lösungsansätze und Beispiele für eine Stärkung des eigenen Selbstwertgefühles vor. Wie kann man mit Kritik besser umgehen? Wie kann man eine andere Perspektive auf sich selbst einnehmen und auch eigene Stärken und Erfolge besser wahrnehmen? Auch Selbstfürsorge ist ein wichtiges Thema in diesem Buch.

Nach oben

Lesen Hören Sehen

Lesen - Hören - Sehen

Hier stellen wir Neuerscheinungen vor, die uns sehr gut gefallen haben und die wir gerne weiterempfehlen möchten. Es sind nicht immer nur die Bestseller der Verlage und Buchhandlungen, die lesenswert sind. Es gibt noch viel mehr entdeckenswerte Autoren und Titel.
Weitere Leseempfehlungen der Mitarbeiterinnen finden Sie immer bei den Medientipps.

Ewald Arenz: Der große Sommer

Ewald Arenz wurde 2019 mit seinem Buch "Alte Sorten" bekannt. "Der große Sommer" ist mindestens genauso lesenswert. Ein wunderbares Buch, in dem erzählt wird, wie Frieder große Ferien erlebt, in denen unheimlich viel Überraschendes passiert. Da er die Versetzung in die nächste Klassenstufe wegen schlechter Noten in Mathe und Latein nicht geschafft hat, darf er nicht mit den Eltern und Geschwistern in Urlaub fahren; stattdessen muss er die 6 Wochen bei seinem überaus strengen Großvater verbringen und lernen und arbeiten. Schlechte Aussichten sind das - doch es werden höchst spannende Ferien mit vielen Umwälzungen.

Susanne Abel: Stay away from Gretchen

Weder die 84jährige, aufgeweckte Greta Monderath noch ihr Sohn Tom, ein bekannter Fernsehmoderator und attraktiver Junggeselle, wollen eine beginnende Demenz der alten Dame wahrhaben. Durch die Krankheit werden Gretas Erfahrungen aus der Kindheit und Jugend während der Kriegs- und Nachkriegszeit wach. Tom beginnt zu recherchieren und findet Erlebnisse und Begebenheiten heraus, die er kaum glauben kann und die sein Leben nachhaltig verändern. Der Roman macht diese Zeit und ihre ungewollt tragischen Ereignisse sehr lebendig und beleuchtet dabei auch die Verbindungen zwischen deutschen Frauen und Besatzungssoldaten. Eine berührende Geschichte über verschwiegene Ereignisse in deutschen Familiengeschichten, die über die Generationen bis in die Gegenwart fortwirken.

Markus Ostermaier: Der Sandler

Der Münchner Autor Markus Ostermair hat als Zivi in der Bahnhofsmission gearbeitet. Seine dortigen Erfahrungen und Erlebnisse verarbeitet er in seinem ersten Buch zu einem spannenden Roman. Zentrale Figur ist der obdachlose Karl. Er war Lehrer, hatte Frau und Tochter und ein zufriedenes Leben. Bei einem unverschuldeten Unfall lief ihm ein Kind ins Auto und war sofort tot. Dieser Schicksalsschlag hat ihn aus der Bahn geworfen und ihn letztendlich zu einem Leben auf der Straße getrieben, wo er vielen Menschen mit ähnlichen Schicksalen begegnet.

Zoe Brisby: Reise mit zwei Unbekannten

Der depressive Student Alex will nach Brüssel fahren, um über seinen Liebeskummer hinwegzukommen. Über ein Mitfahrerportal lernt er die rüstige, neunzigjährige Maxine kennen, die in Brüssel ihrem Leben ein selbstbestimmtes Ende setzen will.  Es beginnt eine Fahrt voller unfreiwilliger Abenteuer, die die beiden gemeinsam meistern. Dabei entwickelt sich eine Freundschaft und am Ende kommen beide verändert in Brüssel an… Es macht Spaß, die liebevoll gezeichneten Charaktere auf ihrer Reise zu begleiten – ein Roadtrip der besonderen Art und eine Liebeserklärung an das Leben!

Monika Helfer: Vati

Die österreichische Autorin Monika Helfer wurde vor allem mit ihrem Roman "Bagage" bekannt. Auch in ihrem neuen Roman erzählt sie von ihrer schweren Kindheit; jedoch legt sie diesmal den Fokus auf ihren Vater. Er war im Begriff die Matura zu machen, war einer der intelligentesten Kinder, doch dann kam ihm der Krieg dazwischen. Sein Bein musste amputiert werden. Im Lazarett verliebt sich die Krankenschwester Greta in ihn und machte ihm einen Heiratsantrag.
Später leitet der Vater ein Invalidenheim in Vorarlberg; hier lebt Monika mit ihren Eltern und mit ihren drei Geschwistern. Nach einem Selbstmordversuch des Vaters und dem Krebstod der Mutter wird alles noch schwieriger. Die Kinder werden auseinandergerissen und aufgeteilt.

Roberto Camurri: Der Name seiner Mutter

Der erste Roman des italienischen Autors spielt in seinem Heimatort Fabbrico, einem Dorf in der Emilia-Romagna. Hier lebt Pietro mit seinem Vater Ettore. Die Mutter hat die Familie kurz nach der Geburt des Sohnes verlassen. Dies hinterlässt eine große Lücke im Leben Pietros. Sie fehlt ihm beim Erwachsenwerden und so tut er sich sehr schwer, ein gesundes Selbstvertrauen zu entwickeln.
Erst als er aus der Enge des kleinen Dorfes in die Universitätsstadt zieht und erst als er selbst Vater wird, will er unbedingt erfahren, was geschehen ist...

Matt Haig: Die Mitternachtsbibliothek

Im neuen Roman des britischen Autors Matt Haig gibt es ein Gedankenspiel: was wäre gewesen, wenn man sich an manchen Punkten des Lebens anders entschieden hätte, wenn man einen anderen Schritt gewagt hätte oder wenn man etwas nicht gemacht hätte? Wäre das Leben besser, wäre man zufriedener? In der Mitternachtsbibliothek kann man das zusammen mit Nora ausprobieren.
In ihrem Leben ging vieles schief: Beziehung, Arbeit, Verwandtschaft, alles ist eine einzige Katastrophe. Eines Tages beschließt sie, sich das Leben zu nehmen. Doch statt zu sterben, findet sie sich in der "Mitternachtsbibliothek" wieder. Ein richtig schöner Schmöker!

Amanda Gorman: Den Hügel hinauf - The Hill we climb

Amanda Gorman ist eine amerikanische Lyrikerin. Sie wurde 1998 in Los Angeles geboren und setzt sich für soziale Gerechtigkeit, Gendergleichheit und gegen Rassismus und Unterdrückung ein. Im Januar 2021 trug sie bei der Amtseinführung von Joe Biden als jüngste Inaugurationsdichterin in der Geschichte ihres Landes ihr Gedicht "The Hill we climb" vor und wurde damit weltberühmt. Diese zweisprachige kommentierte Ausgabe des Gedichtes entählt auch ein Vorwort von Oprah Winfrey und Kommentare der drei Übersetzerinnen.

Gisela Hafner: Nichts Gutes kommt aus diesem Haus

Gisela Hafner erzählt, wie sie in den 60erJahren mit ihrer Zwillingsschwester Mary ihre Kindheit in Armut und Verwahrlosung verbracht hat. Unter unvorstellbaren Bedingungen sind sie zusammen mit ihrem älteren Bruder auf einem Bauernhof in der Bodenseeregion aufgewachsen. Beide Eltern waren schwer traumatisiert und depressiv. Sie schafften es nicht, ihr Leben in den Griff zu bekommen; Schläge für die Kinder und vollkommen unzureichende Ernährung sowie keinerlei Zuwendung waren die Folge. Auch von Außen kam lange keine Hilfe. Die Beiden konnten nur überleben, weil sie zu zweit waren und sich gegenseitig immer unterstützen.

Amed Sherwan und Katrine Hoop: Kāfir - Allah sei Dank bin ich Atheist

Amed Sherwan wurde 1998 in Irakisch-Kurdistan geboren. Seine Familie ist strenggläubig. Als Jugendlicher wird er wegen Gotteslästerung inhaftiert und gefoltert. Nachdem er als Mutprobe einen Koran angezündet hatte, zeigte ihn sein eigener Vater an.
Amed kommt gegen Kaution frei. Längst ist er landesweit als "kāfir" - also als Ungläubiger - bekannt, so dass für ihn und seine Familie kein normales Leben mehr möglich ist. Verwandte helfen ihm bei der Flucht nach Deutschland und er bekommt in Flensburg Asyl. In diesem Buch berichtet er von seiner Flucht und wie er sich jetzt für die Rechte der Atheisten und der LGTBQ für mehr Toleranz und Demokratie einsetzt.

Wiederentdeckt!

Am 6. Mai war der 150. Geburtstag von Christian Morgenstern. Aus diesem Anlass sind auch einige neue Titel auf den Markt gekommen.
Eine kleine Auswahl der Medien, die es in der Stadtbibliothek und in LEO-SUED gibt:

- Die Welt und ich: Christian Morgensterns Leben in seiner Dichtung - Mit Bildern von Quint Buchholz
- Galgenlieder - Mit Bildern von Gerhard Glück
- Auf leichten Füßen (Hörbuch)
- Jochen Schimmang: Christian Morgenstern - eine Biografie (eBook)
- Christian Morgenstern für Große und Kleine (eBook)
- Fisches Nachtgesang - Geschichten & Gedichte aus Galgenlieder, Palmström-Zyklus u.v.m. (eAudio)
- Wohne in mir wie das Licht in der Luft - Die schönsten Liebesgedichte (eAudio)
- Der Papagei ... verrät dir nicht ein Wort (eAudio)

Nach oben

eBooks - LEO-SUED

Neue eBooks im Angebot

Hier finden Sie jeden Monat eine kleine Auswahl wichtiger neu gekaufter eBooks. Hier finden Sie immer alle neu bestellten eMedien.

      - Sally Ronney: Normale Menschen
      - Angelika Overath: Nahe Tage
      - Ingo Schulze: Tasso im Irrenhaus
      - Barbara Frischmuth: Dein Schatten tanzt in der Küche
      - Christof Hein: Guldenberg
      - James Baldwin: Ein anderes Land
      - Ottessa Moshfegh: Der Tod in ihren Händen
      - Dorothy West: Die Hochzeit
      - Rupi Kaur: home body
      - Constantin Schreiber: Die Kandidatin
      - Georges Simenon: Der Zug aus Venedig
      - Hisham Mata: Ein Monat in Siena
      - Gianrico Carofiglio: Zeit der Schuld
      - Wolfgang Schorlau: Rebellen
      - Aran Sanni: Bretonische Zerwürfnisse
      - Malala Yousafzai: Malala - Meine Geschichte
      - Demi Moore: Inside Out - Mein Leben
      - Alessandra Barabaschi: Stradivari
      - Nicole Just: Die vegane Jeden-Tag-Küche
      - Leonardo Oliver Bassard: Eis selber machen
      - Elizabeth Currid-Halkett: Fair gehandelt?
      - Jahrbuch Nachhaltigkeit 2021
      - Florian Hucht: Das Leben muss man gießen
      - Undine Westphal: Der Imkerkurs für Einsteiger
      - Tobias und Hajo Bach: Erlebnispädagogik im Wald
      - Dalai Lama: Mitgefühl im Alltag leben
      - Christine Hutterer: Depression - Das Richtige tun
      - Cheryl Rickman: Das kleine Buch der inneren Stärke
      - Sophie Bonnet: Provenzalischer Sturm (eAudio)
      - Ambrose Parry: Die Tinktur des Todes (eAudio)
      - Leila Slimani: Das Land der Anderen (eAudio)

      Hier geht es direkt zur Ausleihe LEO-SUED und hier finden Sie unsere ausführlichen Informationen rund um eBook, eAudio, ePaper und eLearning.

      Nach oben

      Kinderveranstaltungen

      Kinderhaus - Kinderveranstaltungen

      Samstag, 10. Juli, 10-13 Uhr - Experimentiertag der TH Rosenheim für Schülerinnen und Schüler

      Wie kann eine kleine Kugel selbstständig auf einer großen Kugel balancieren? Wie kann ein Gegenstand schweben?
      Beim Experimentiertag am 10. Juli führt die Fakultät für Ingenieurwissenschaften der TH Rosenheim von 10 bis 13 Uhr mit Schülerinnen und Schülern spannende Experimente rund um das Thema Regelungstechnik durch. Anhand der Versuche kann ausprobiert werden, wie etwas selbstständig kontrolliert werden kann. Außerdem bekommt man einen Einblick in den Berufsalltag.

      Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
      Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Kinderhaus statt.

      Freitag, 16. Juli, 14-16 Uhr - Malmobil am Salzstadel

      Am Freitag, 16. Juli kommt das Malmobil an den Salzstadel.
      Der Verein Kunst und Soziales kommt mit dem Malmobil auf den Salzstadel und lädt zum kreativen Malen ein. Staffelei, Pinsel, Farben, Malerkittel und alles was dazu gehört wird gestellt. Das entstandene Kunstwerk darf natürlich mit nach Hause genommen werden.

      Altersgruppen: für Groß und Klein
      Einfach vorbeikommen und mitmachen!

      Lesepaten schwärmen aus - Mittwochs zwischen 15 und 16 Uhr

      Zusätzlich zu unserer Vorlesestunde am Salzstadel ziehen im Juli und August weitere Vorlesepaten in den Riedergarten! Sie suchen sich einen schattigen Platz in der Nähe des Kinderspielplatzes und freuen sich auf neugierige kleine Zuhörer, die spannenden Geschichten lauschen möchten.

      Für den richtigen Abstand im Hinblick auf Corona wird durch kleine Sitzkissen gesorgt.

      Das Vorlesen im Grünen findet zeitgleich immer mittwochs zwischen 15 und 16 Uhr statt. Einfach nach dem Lesefrosch Ausschau halten! Bei Schlechtwetter treffen sich alle, die zuhören wollen, an der Bibliothek, dort gibt es einen überdachten Platz.

      Unsere Lesepaten freuen sich auf viele neugierige kleine Zuhörer!

      Nach oben

      TV-Tipp

      Der TV-Tipp im Juli

      Monat für Monat stellen wir für Sie eine kleine aber feine Programmauswahl zusammen: Kultur, Literatur, Kabarett, Spielfilme, Biographien, Wissenschaft...

      Donnerstag, 1. Juli, 20:15 Uhr, Arte
      Nanga Parbat - Mein Schlüsselberg - Reinhold Messner

      Donnerstag, 1. Juli, 21:45 Uhr, 3sat
      Erlebnisreisen - Europa per Bahn

      Freitag, 2. Juli, 18:30 Uhr, Arte
      Wildes Innsbruck - Zwischen Moderne und alpiner Wildnis

      Samstag, 3. Juli, 21:45 Uhr, 3sat
      Der Klang Salzburgs - Mozarts Vermächtnis

      Sonntag, 4. Juli, 16:25 Uhr, Arte
      Gisèle Freund - Ein Leben für die Fotografie

      Montag, 5. Juli, 17:50 Uhr, Arte
      Das Tier im Menschen - 2-tlg. Wissenschaftsdoku

      Dienstag, 6. Juli, 17:50 Uhr, Arte
      Die sozialen Netzwerke der Tiere (1/5)

      Mittwoch, 7. Juli, 23:00 Uhr, Arte
      MenschenLeben -  Meine alles außer gewöhnliche Familie
      Aufwachsen in einer Regenbogenfamilie

      Donnerstag, 8. Juli, 20:15 Uhr, Arte
      Abenteuer Neuseeland

      Freitag, 9. Juli, 20:15 Uhr, WDR
      Klein, kleiner, Tiny House

      Samstag, 10. Juli, 21:05 Uhr, Arte
      Die Alpen - eine große Geschichte

      Sonntag, 11. Juli, 20:15 Uhr, Arte
      Wiedersehen in Howards End - Literaturverfilmung nach dem Roman von E.M. Forster

      Montag, 12. Juli, 20:15 Uhr, 3sat
      Mit Volldampf durch die Toskana - Treno Natura

      Dienstag, 13. Juli, 21:45 Uhr, Arte
      China, Hongkong und Taiwan - Das große Kräftemessen
      Die neue Welt des Xi Jinping

      Mittwoch, 14. Juli, 20:15 Uhr, SWR
      betrifft: Operiert und abkassiert - Wenn Ärzte Rendite bringen sollen

      Donnerstag, 15. Juli, 20:15 Uhr, Arte
      Abenteuer Patagonien

      Freitag, 16. Juli, 21:50 Uhr, Arte
      Die magischen Stimmen des Pop

      Samstag, 17. Juli, 20:15 Uhr, Arte
      Japan - Land der fünf Elemente

      Sonntag, 18. Juli, 20:15 Uhr, BR
      BR Heimat -  Zsammg'spuit in Riedering

      Sonntag, 18. Juli, 23:55 Uhr, Arte
      Bobby McFerrin: Circlesongs

      Montag, 19. Juli, 20:15 Uhr, 3sat
      Geheimnisvolles Tokio

      Dienstag, 20. Juli, 21:45 Uhr, Arte
      Das System Nike: Siegen um jeden Preis

      Mittwoch, 21. Juli, 21:50 Uhr, Arte
      Mit wehenden Haaren gegen die Mullahs

      Donnerstag, 22. Juli, 19:40 Uhr, Arte
      Märkte - Im Bauch von München - Der Viktualienmarkt

      Donnerstag, 22. Juli, 21:45 Uhr, 3sat
      Das Rauschen der Isar - Von Wildnis und verborgenen Welten

      Freitag, 23. Juli, 20:15 Uhr, hr-Fernsehen
      Wohin die Füße tragen - Wandertouren in Europa

      Samstag, 24. Juli, 20:15 Uhr, Arte
      Die Salzfürstin - Hallstatt und das weiße Gold

      Samstag, 24. Juli, 22:00 Uhr, Arte
      Unser Trinkwasser - versiegt die Quelle?

      Sonntag, 25. Juli, 20:15 Uhr, BR
      Wirtshausmusikanten beim Hirzinger

      Montag, 26. Juli, 19:40 Uhr, Arte
      Jenseits der Alpen: Am Comer See (1/5)

      Dienstag, 27. Juli, 19:40 Uhr, Arte
      Jenseits der Alpen - Am Gardasee

      Mittwoch, 28. Juli, 21:45 Uhr, Arte
      Nicht mit uns! Der Aufstand der Mittelschicht

      Donnerstag, 29. Juli, 21:45 Uhr, 3sat
      Sylt - Deutschlands edles Nordlicht

      Freitag, 30. Juli, 21:00 Uhr, hr-Fernsehen
      Sonniges Südtirol - Wo der Süden beginnt

      Samstag, 31. Juli, 14:55 Uhr, Arte
      Italien, meine Liebe - Die Küste von Venedig bis Triest

      Nach oben

      Internet-Tipps

      Interessantes aus der Welt des Internet

      Hier finden Sie jeden Monat zu einem anderen Thema wichtige und beachtenswerte Angebote, die wir für Sie im Internet gefunden haben. Diesmal geht es um Nachhaltiges Reisen.

      Nachhaltig Reisen - die 10 besten Öko-Reiseportale - Utopia
      https://utopia.de/ratgeber/nachhaltig-reisen-oeko-reiseportale/

      Wir sind anderswo - Europa nachhaltig entdecken
      https://www.wirsindanderswo.de/

      Das Reiseportal zu Nachhaltigkeit auf Reisen
      https://www.fairunterwegs.org/

      Partner Nationale Naturlandschaften
      http://partner.nationale-naturlandschaften.de/

      Forum neue Städtetouren - 21 Städte neu entdecken!
      http://www.stattreisen.org/

      Nachhaltiger Tourismus - Umweltbundesamt
      https://www.umweltbundesamt.de/themen/wirtschaft-konsum/nachhaltiger-tourismus

      Nachhaltiger Tourismus - Naturfreunde Internationale
      https://www.nf-int.org/themen/nachhaltiger-tourismus/

      Fahrtziel Natur
      https://www.fahrtziel-natur.de/

      Nach oben

      Gedankensplitter

      Gedankensplitter

      Vom Standpunkte der Jugend aus gesehen, ist das Leben eine unendlich lange Zukunft; vom Standpunkte des Alters aus eine sehr kurze Vergangenheit.

      Arthur Schopenhauer
      -----

      Man muß sich einen Stecken in der Jugend schneiden, damit man im Alter daran gehen kann.

      Konfuzius
      -----

      Seid Idealisten bis ins Greisenalter. Idealisten, die eine Idee verkörpern. Dann habt ihr gelebt.

      Paula Modersohn-Becker

      Nach oben

      Stadt Rosenheim