Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Web-Ansicht.

Team Stadtbibliothek Rosenheim

Newsletter Juni 2015

- Neuigkeiten
- Im Gespräch
- Lesen - Hören - Sehen
- Neue eBooks im Angebot
- Kinderveranstaltungen
- Der TV-Tipp
- Interessantes aus der Welt des Internet
- Gedankensplitter

Neuigkeiten

- Wissen erleben - Samstag, 27. Juni, 11 bis 14 Uhr
- eMagazines jetzt auch für moblie Endgeräte
- Neue ePaper abonniert
- WLAN am Salzstadel
- Deutschsprachige Exilliteratur - Ausstellung vom Karolinen-Gymnasium
- Comicfestival in München 4. - 7. Juni

Stadtbibliothek Rosenheim

Wissen erleben - Samstag, 27. Juni, 11 bis 14 Uhr

Die Veranstaltungsreihe "Wissen erleben" findet in diesem Jahr bereits zum fünften Mal statt. Dazu laden wir Grundschulkinder und deren Familien, sowie alle sonstigen Interessenten am 27. Juni in der Zeit von 11–14 Uhr ein, auf dem Salzstadel mit dabei zu sein. Das Konzept dieser Aktion ist Sach(buch)wissen für Kinder greifbar zu machen, durch Experten vor Ort, sowie durch Experimente, Ausprobieren und Anfassen. An verschiedenen Ständen wird zum Thema „Es grünt so grün“ eine breite Palette an Programmpunkten angeboten. Hier gibt es das Veranstaltungsprogramm.

eMagazines jetzt auch für moblie Endgeräte

Nach langem Warten sind die Zeitschriften in LEO-SUED jetzt auch auf mobilen Endgeräten wie Tablets und eBook-Readern lesbar.

Um eMagazines mobil nutzen zu können, wählen Sie bitte bei den Download-Optionen das neue Format:
„PDF - für PC/Laptop und mobile Endgeräte – Adobe Digital Editions“

Zur besseren Übersicht wurden auch die anderen Formulierungen für alle Download-Formate angepasst:
„PDF - ausschließlich für PC/Laptop – Adobe Reader“
„ePub - für PC/Laptop und mobile Endgeräte – Adobe Digital Editions“
„WMA - für PC/Laptop und MP3-Player – Windows Media Player”
„WMV- ausschließlich für PC/Laptop – Windows Media Player“

Die eMagazine sind auf dem Tablet lesbar, indem Sie diese über den WebBrowser auf Ihrer Onleihe ausleihen, herunterladen und mit Ihrer installierten Lese-App nutzen. eBook-Reader lassen sich wie gewohnt mittels PC und der Software von Adobe Digital Edition synchronisieren.  Aufgrund der Rechenleistung mobiler Endgeräte kann es im Vergleich zu Computern, Laptops und PCs bei eMagazine mit vielen Bildern zu längeren Ladezeiten kommen.
Die notwendigen Anpassungen für die Nutzung über die Onleihe-App erfolgen demnächst.

Neue ePaper abonniert

Damit Sie die neuen Möglichkeiten auch gleich ausgiebig testen können, haben wir neue ePaper abonniert:
  • Bunte
  • Donna
  • Elle
  • Freundin
Inzwischen ist der Bestand in LEO-SUED auf 49 Zeitschriften und Zeitungen angewachsen. Es gibt ein breites Angebot zu den Themen Computer, Wirtschaft, Sprache, Politik, Gesundheit, Ernährung, Photographie, Motorsport, Psychologie und Architektur.

WLAN am Salzstadel

Wir haben unser WLAN jetzt erweitert. Sie können es jetzt nicht nur in den Räumen der Bibliothek nutzen, sondern auch auf dem Salzstadel. Im Sommer haben wir beim schönem Wetter hier unsere Sonnenschirme und Liegestühle aufgestellt, so dass sie ganz gemütlich im Internet surfen können.

Deutschsprachige Exilliteratur - Ausstellung vom Karolinen-Gymnasium

Die Klasse 9b des Karolinen-Gymnasium hat in den Fächern Deutsch und Geschichte unter der Leitung von Herrn Adam eine kleine Ausstellung zum Thema deutschsprachige Exilliteratur erarbeitet. Sie befasst sich mit den Autoren Anna Seghers, Oskar Maria Graf, Bertolt Brecht, Thomas Mann, Lion Feuchtwanger und Erich Fried.
Zu sehen sind die Bilder bis Ende Juni im Erdgeschoss der Stadtbibliothek.

Comicfestival in München 4. - 7. Juni

In München findet vom 4. bis 7. Juni das Comicfestival statt.
Am Samstag, 6. Juni wird ab 21 Uhr im Amerikahaus zum sechsten Mal PENG! – Der Münchner Comicpreis verliehen.
Hier die von der Münchner Jury ermittelten Nominierungen für den PENG!-Preis 2015:
Alle nominierten Comics kann man auch in der Stadtbibliothek ausleihen!

Bester deutschsprachiger Comic:

  • GHETTO BROTHER: EINE GESCHICHTE AUS DER BRONX von Julian Voloj & Claudia Ahlerin
  • GUNG HO von Benjamin von Eckartsberg & Thomas von Kumman
  • IRMINA von Barbara Yelin
  • DER TRAUM VON OLYMPIA von Reinhard Kleist
  • DAS UPGRADE von Ulf S. Graupner und Sascha Wüstefeld
Bester europäischer Comic:
  • DER ARABER VON MORGEN von Riad Sattouf
  • DER ATTENTÄTER von Henrik Rehr
  • AYA von Clément Oubrerie und Marguerite Abouet
  • BLACKSAD # 5: Amerillo von Juan Diaz Canales und Juanjo Guarnido
  • DER SCHIELENDE HUND von Étienne Davodeau
Bester asiatischer Manga:
  • BILLY BAT von Naoki Urasawa und Takashi Nagasaki
  • DER GOURMET von Jiro Taniguchi
  • GUTE NACHT, PUNPUN von Inio Asano
  • MAGICAL GIRL OF THE END von Kentaro Sato
  • DIE MONSTER MÄDCHEN von Okayado
Bester deutschsprachiger Manga:
  • 78 TAGE AUF DER STRASSE DES HASSES von David Füleki
  • KIMI HE: WORTE AN DICH von Christina Plaka
  • LOST CTRL von Evelyne Park
  • MARTILLO’S MYSTERIOUS BOOKS von Luisa Velontrova
  • TEMPEST CURSE von Martina Peters

Im Gespräch

In dieser Rubrik stellen wir für Sie jeden Monat neue Bücher zu einem bestimmten aktuellen Thema zusammen: Politik, Umwelt, Religion, Wirtschaft, Gesellschaft, Alter, Gesundheit, Erziehung...

In diesem Monat geht es um Neuerscheinungen zu den unterschiedlichsten gesellschaftlichen Themen.

Im Gespräch

 

 

Bert te Wildt: Digital Junkies - Internetabhängigkeit und ihre Folgen für uns und unsere Kinder

Oberarzt te Wildt ist Experte für die Behandlung von exzessivem Internet- und Computerspielkonsum. Zu Information und Intervention für Eltern, Lehrer und Therapeuten legt er einen leicht verständlichen Überblick über die neuen Abhängigkeitsformen vor. Großen Stellenwert nehmen Präventionsmaßnahmen ein: in Erziehung, Politik, Schule, Beruf und Privatleben. Bert te Wildt plädiert für einen "medialen Klimaschutz".

Yvonne Hofstetter: Sie wissen alles - wie intelligente Maschinen in unser Leben eindringen und warum wir für unsere Freiheit kämpfen müssen

Selbstlernende Haustechnik, vernetzte Autos, elektronische Armbänder: Die Überwachung der Gesellschaft wird schleichend immer umfassender. Die Expertin für künstliche Intelligenz warnt vor dem Verlust von persönlicher Freiheit durch die Analyse dieser Datenmassen durch intelligente Algorithmen.

Günter Wallraff (Hg.): Die Lastenträger - Arbeit im freien Fall - flexibel schuften ohne Perspektive

Erfahrungsberichte aus dem Niedriglohnsektor sowie Beschreibungen der Machenschaften bekannter Unternehmen, die ihre Beschäftigten ungestraft ausbeuten.

Klaus Farin und Eberhard Seidel: Skinheads

Detaillierte Beschreibung der deutschen Skinhead-Szene und ihrer verschiedenen Binnen-Kulturen. Der vielbeachtete Band wurde auf den neuesten Stand gebracht und in einer aktualisierten Auflage vorgelegt.

Bastian Brinkmann: Die geprellte Gesellschaft - warum wir uns mit der Steuerflucht von Reichen und Konzernen nicht abfinden dürfen

Bericht über die organisierte Steuerflucht von Privatpersonen und Konzernen wie Starbucks und Apple, zu deren Helfern große Wirtschaftskanzleien gehören. Der Autor bewertet Gegenmaßnahmen, die von der Wissenschaft und der internationalen Politik diskutiert werden.

Jens Berger: Wem gehört Deutschland - die wahren Machthaber und das Märchen vom Volksvermögen

Wie konnte es in Deutschland zu einer so ungleichen Vermögensverteilung kommen, dass 2/3 des Vermögens im Besitz der reichsten 10% der Bevölkerung sind? Der freie Journalist und politische Blogger J. Berger versucht, dem "Otto Normalverbraucher" wichtige Zusammenhänge transparent darzustellen.

Andrej Holm: Mietenwahnsinn - warum Wohnen immer teurer wird und wer davon profitiert

Ursachen und Erklärungen für die Veränderungen und Machenschaften auf dem Wohnungsmarkt, die zu Mietsteigerungen und zur Verdrängung der angestammten Wohnbevölkerung führen.

Norbert Blüm: Einspruch! wider die Willkür an deutschen Gerichten; eine Polemik

Belegt mit vielen Beispielen schildert der frühere Bundesarbeitsminister (Jahrgang 1935) die Zustände, die an vielen deutschen Gerichten herrschen: Es geht nicht mehr um Wahrheitsfindung, sondern um einen Deal, der allzu oft zugunsten der finanziell potenteren Partei des Rechtsstreits ausgeht.

Ralf Beck: Crowdinvesting - die Investition der Vielen

Ein fundiertes und gut verständliches Buch, das in die "Investition der Vielen" einführt und seriös und aufklärend zeigt, wie es geht.

Jeremy Rifkin: Die Null-Grenzkosten-Gesellschaft - das Internet der Dinge, kollaboratives Gemeingut und der Rückzug des Kapitalismus

Der Erfolgsautor in Zukunftsfragen schildert hier die sinkenden Kosten neuer Technologien, die eine andere, gemeinwohlorientierte Organisation wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Zusammenarbeit ermöglichen sollen.

Jean Ziegler: Ändere die Welt! Warum wir die kannibalische Weltordnung stürzen müssen

Der Schweizer Soziologe und Globalisierungskritiker erklärt, warum es der westlichen Welt nicht gelang, Hunger, Krankheit und Tod auszurotten; stattdessen wird der Kampf um knappe Ressourcen immer skrupelloser. Ziegler ruft zu sozialer Neuordnung auf, die nicht auf Herrschaft und Ausbeutung zielt.

Werner Tiki Küstenmacher und Tilmann Haberer: Gott 9.0 - Wohin unsere Gesellschaft spirituell wachsen wird

"Gott 9.0" vermittelt eine positive Zukunftsvision, in der Werte neu mit Inhalten gefüllt werden - inspirierend, getragen von spiritueller Erfahrung, dem Geist der Aufklärung verpflichtet.

Eric Lambin: Glücksökologie - warum wir die Natur brauchen, um glücklich zu sein

In seinen Überlegungen zur "Ökologie des Glücks" geht der Autor, Professor an der Stanford University, der Frage nach, wie sich Umweltveränderungen auf das menschliche Wohlbefinden auswirken.

Annette Jensen und Ute Scheub: Glücksökonomie - Wer teilt, hat mehr vom Leben

Es gibt inzwischen viele Menschen die neue Wege zwischen Markt und Staat suchen. Sie gründen Unternehmen und Initiativen, die nicht mehr auf Geld-, sondern auf der Glückslogik basieren. Die beiden Autorinnen zeigen, dass es möglich ist, ein neues Leben des Miteinanders zu führen, dass es wichtiger ist zu Teilen als zu Besitzen. Auch das Internet bietet hier eine Plattform, die diese Ideen unterstützt.

Lesen - Hören - Sehen

Hier stellen wir Neuerscheinungen vor, die uns sehr gut gefallen haben und die wir gerne weiterempfehlen möchten. Es sind nicht immer nur die Bestseller der Verlage und Buchhandlungen, die lesenswert sind. Es gibt noch viel mehr entdeckenswerte Autoren und Titel.

Weitere Leseempfehlungen der Mitarbeiterinnen finden Sie immer bei den Medientipps.
Neu im Angebot

 

 

Ernest van der Kwast: Fünf Viertelstunden bis zum Meer

Ernest van der Kwast ist ein niederländischer Schriftsteller mit indischen Wurzeln. Er wurde 1981 in Bombay geboren und lebt in Südtirol. Sein Roman ist ein kleines Schatzkästchen. Süditalien, am Strand von San Cataldo im Sommer 1945: Ezio Ortolani verliebt sich am Strand in die schöne Giovanna Berlucchi. Seinen Heiratsantrag weist Giovanna zurück, weil sie ihre Freiheit nicht verlieren will. Ezio verlässt seine Heimat Süditalien und wird sein gesamtes Leben als Apfelpflücker in Südtirol verbringen. Nach 60 Jahren findet er einen Brief in seinem Briefkasten...

Sibylle Knauss: Das Liebesgedächtnis

Sibylle Knauss erzählt von einer Liebe im Angesicht von Alter und drohender Demenz.
Die Schriftstellerin Beate verliebt sich in einen ebenfalls betagten Mann. Die Liebe ist fast so scheu wie bei der ersten Verliebtheit in der Pubertät und ebenso scheu und langsam nähern sich die beiden an. Beate hinterfragt alles, was diese sensible Beziehung ausmacht; sie macht sich um alles sehr viele Gedanken. Sie fasst die Gedanken in Worte und lässt so den Leser daran teilhaben.
Ihrer Enkelin Emma lässt sie nach ihrem Tod von einem Pfleger einen USB-Stick überbringen, auf dem ihre Liebesgeschichte festgehalten ist. Nachdem ihr endlich das Passwort klar geworden ist und die Zeit reif dafür ist, kann Emma - inzwischen Studentin am Literaturinstitut in Leipzig - das "Liebesgedächtnis" ihrer Großmutter lesen.

Jenny Bond: Unter dem Nordlicht

Mit vielen Zeit- und Handlungssprüngen wird die Polarexpedition von Salomon Andrée erzählt. Er wollte mit einem Ballon den Nordpol überqueren. Zusammen mit dem Ingenieur Knut Frænkel und dem Photographen Nils Strindberg startete er am 11. Juli 1897 dieses waghalsige Unternehmen. Seine Familie, seine Brüder und seine Verlobte Anna Charlier lässt er zurück.
Im Roman von Jenny Bond stösst der Journalist Knut Stubbendorf im Jahr 1933 auf die Überreste der Expedition: die Leichen, sowie Photomaterial, Tagebücher und Briefe werden gefunden.
Knut Stubbendorf macht sich auf die Suche nach der Verlobten von Nils Strindberg. Er ist fasziniert von der Liebe der beiden Menschen. Immer mehr wird er in die Familiengeschichte verstrickt, die ihn und auch den Leser nicht mehr loslässt.
Ein richtig schöner Schmöker mit historischem Hintergrund.

Rainer Doh: Mordkap

Ein spannender Krimi, der auf der MS Midnatsol der Hurtigruten spielt. In einer Kabine wird ein Toter aufgefunden. Man geht von Selbstmord aus. Da die Kollegen von der Kriminalpolizei in Tromsø wegen des überaus schlechten Winterwetters nicht bis Skjervøy durchkommen, wird der Ortspolizist Arne Jakobsen auf das Schiff geschickt. Er wird die weitere Reise bis Kirkenes begleiten, um Photos von der Kabine zu machen und die Passagiere zu befragen. Doch bei der Obduktion wird festgestellt, dass es sich um einen Mord handelt. So sind nun doch weitere Maßnahmen notwendig. Doch nicht nur Jakobsen ist in die Ermittlungen involviert, sondern auch der russische und der amerikanische Geheimdienst sowie der BND. Rainer Doh hat für seinen ersten Roman sehr gut rechechiert. Deshalb ist dieser Krimi ein Muss für jeden Hurtigruten-Fan.

Rainer Moritz: Schnauze voll! - Schluss mit dem Optiomierungsquatsch

In der edition chrismon ist ein kleines Buch von Rainer Moritz - Leiter des Literaturhauses Hamburg - erschienen, in dem er gegen den Optimierungswahnsinn der heutigen Gesellschaft schreibt. Moritz plädiert dafür, das Leben mit mehr Gelassenheit anzugehen und es nicht um der Optimierung und dem Zeitgeist Willen ständig und an allen Ecken und Enden verbessern zu wollen. Er schneidet dabei viele Lebensbereiche an, die von der Optimierungswut befallen sind, wie z.B: Ernährung, Gesundheit, Sport und Erziehung.

Margot Käßmann und Konstantin Wecker: Entrüstet Euch! Warum Pazifismus für uns das Gebot der Stunde bleibt - Texte zum Frieden

Dieses Buch enthält ein Interview, das Matthias Morgenrot mit Margot Käßmann und Konstantin Wecker geführt hat; außerdem den Text von Margot Käßmann "Plädoyer für eine Prima Ratio". Von Konstantin Wecker gibt es "Lieder zum Frieden" und den Text "Der Frieden braucht eine Revolution". Einen großen Teil des Buches machen sowohl klassische als auch neue Texte zum Frieden aus. - Eine schöne Zusammenstellung, die viele Anregungen bereithält, um sich mit dem Thema "Pazifismus" auseinanderzusetzen.

Miroslav Nemec: Miroslav Jugoslav

Der Schauspieler und Musiker Miroslav Nemec berichtet von seiner Kindheit zwischen Jugoslavien und Bayern. Er ist 1954 in Zagreb geboren, war ein Einzelkind und wuchs in sehr ärmlichen Verhältnissen auf.  Um ihm ein besseres Leben zu ermöglichen wuchs Miroslav nach mehrmaligem Hin und Her bei der kinderlos gebliebenen Tante seiner Mutter und ihrem zweiten Mann in Freilassing auf. Nach einer teilweise schwierigen Schullaufbahn in Freilassing und Traunstein, nach Klavierunterricht und der Gründung einer Schülerband, studierte er am Mozarteum in Salzburg. Durch eine Freundin beeinflusst zieht es ihn nach Zürich, wo er an der Schauspielakademie aufgenommen wird. Miroslav Nemec berichtet von seinen verschiedenen Engagements bei Theater und Fernsehen, die er seit 1977 angetreten hat. So lässt er den Leser hinter die Kulissen der Schauspielerei und seines Lebens schauen.

Güner Yasemin Balci: Aliyahs Flucht oder die gefährliche Reise in ein neues Leben

Die Autorin und Journalistin Güner Yasemin Balci hat Erziehungs- und Literaturwissenschaft studiert und in einem Mädchentreff in Berlin-Neukölln mit Jugendlichen aus türkischen und arabischen Familien gearbeitet.
Schwerpunkt dieses Buches ist das Leben von Aliyah, einem muslismischen Mädchen, das sich aus der Enge und den kulturellen und religiösen Zwängen ihrer Familie befreit. Ein steiniger Weg auf dem Weg zur Selbstbestimmung!

Peter Schmidt: Der Junge vom Saturn - Wie ein autistisches Kind die Welt sieht

Der Geophysiker Dr. Peter Schmidt berichtet in diesem interessanten Buch von seiner Kindheit und Jugend bis hin zum Abitur. Er gibt dem Leser einen detaillierten Einblick in sein Denken und Leben als Autist. Erst mit 41 Jahren wurde Autismus mit ausgeprägtem Asperger-Syndrom diagnostiziert. Bis dahin wurde Peter Schmidt immer als Sonderling wahrgenommen. "Niemand kam an mich wirklich ran. Und ich kam nicht an die anderen ran. Die unsichtbare Mauer, sie war mal höher, mal niedriger, aber richtig weg war sie nie... Zum Glück gelang es mir, für viele Regeln Ausnahmen zu erhalten, ohne die ich mich vollständig verschlossen hätte." Viel hat er vor allem seinem Grundschullehrer zu verdanken, der sehr einfühlsam mit ihm umgegangen ist. "Letztendlich sind es jedoch oft Kleinigkeiten, die darüber entscheiden, ob die Lebesnstraße sonnig oder schattig verläuft."

Dorothea Mihm: Die sieben Geheimnisse guten Sterbens - Erfahrungen einer Palliativschwester

Die Krankenschwester und Heilpraktikerin Dorothea Mihm arbeitet seit 15 Jahren im Palliativbereich. Eines ihrer wichtigsten Themen ist die "Basale Stimulation".
Zusammen mit der Medizinjournalistin Annette Bopp berichtet sie viel von ihrem eigenen Leben und ihrer Entwicklung. Sie erzählt von ihrer Berufsausbildung, von ihrer Arbeit in Klinik und Hospiz. In ihrer Arbeit ist sie stark vom Buddhismus beeinflusst. Ein achtsamer Umgang mit den Patienten ist ihr äußerst wichtig. Nur so kann ein würdevolles, angstfreies und friedvolles Sterben gelingen.

Wiederentdeckt!

In diesem Monat möchten wir an die Bücher von Oskar Maria Graf erinnern. Graf wurde am 22. Juli 1894 am Starnberger See geboren und machte eine Lehre in der elterlichen Bäckerei. Früh entdeckte er seine Liebe zur Literatur. Mit 17 Jahren flieht er aus dem Elternhaus nach München, arbeitet als Hilfsarbeiter und interessiert sich immer mehr für Politik. Die Emigration führt ihn nach Wien, nach Brünn und schließlich 1938 über Holland in die USA.
In der Stadtbibliothek kann man folgende Bücher und Hörbücher ausleihen.

  • Wir sind Gefangene
  • Im Winkel des Lebens
  • Der harte Handel
  • Die Chronik von Flechting
  • Kalendergeschichten
  • Anton Sittinger
  • Unruhe um einen Friedfertigen
  • Das Leben meiner Mutter (auch als Hörbuch gelesen von Gustl Bayrhammer)
  • Das bayerische Dekameron (auch als Hörbuch mit Konstantin Wecker)
  • Reise in die Sowjetunion (Lesung mit Achim Höppner & Jörg Hube)
  • Oskar Maria Graf liest "Verbrennt mich!"- Geschichten, Erinnerungen und Gespräche; O-Ton

Neue eBooks im Angebot

Hier finden Sie jeden Monat eine kleine Auswahl wichtiger neu gekaufter eBooks.
      • Christian Signol: Der Himmel so blau
      • Hermann Hesse: Freude am Garten - Betrachtungen, Gedichte und Fotografien
      • Gartenglück: Die schönsten Geschichten
      • J.R.R. Tolkien: König Arthurs Untergang
      • Hera Lind: Eine Hand voll Heldinnen
      • Nora Roberts: Ein dunkles Geschenk
      • Claudio Paglieri: Das letzte Abendmahl für Commissario Luciani
      • Frode Sander Øien: Engelskalt
      • Don Winslow: China Girl - Neal Careys zweiter Fall
      • Ruth Rendell: Das Haus der geheimen Wünsche
      • Fay Weldon: Die Teufelin
      • Klaus Kordon: Marija im Baum - Roman für Kinder
      • Stefanie Höfler: Mein Sommer mit Mucks
      • Wolfgang Joop: Dresscode
      • Thomas Gottschalk: Herbstblond
      • Sandra Abed, Fereshta Ludin: Enthüllung der Fereshta Ludin - die mit dem Kopftuch
      • Jessica Fox: Bücher mit Aussicht - wie ich das Glück zwischen den Zeilen fand
      • Joachim Bauer: Selbststeuerung - die Wiederentdeckung des freien Willens
      • Beate Gesine Frenkel, Astrid Eanderath: Die Kinderkrankmacher - zwischen Leistungsdruck und Perfektion; das Geschäft mit unseren Kindern
      • Wolfgang Staudt: Weinwissen kompakt
      • Lothar Seiwert: Zeit zu leben - so bekommen Sie Ihr Leben in Balance
      • Nataly Bleuel: Ich will raus hier - Anstiftung zum guten Leben
      • Ajahn Brahm: Der Elefant, der das Glück vergaß - buddhistische Geschichten, um Freude in jedem Moment zu finden (auch als eAudio)
      • Siri Hustvedt: Corinna Harfouch u.a. lesen "Die gleißende Welt" (eAudio)
      • Heinrich Mann: Professor Unrat (eAudio)
      • Lucy Clarke: Der Sommer, in dem es zu schneien begann (eAudio)
      • Nicola Förg: Kuhhandel (eAudio)
      Hier geht es direkt zur Ausleihe und hier finden Sie unsere ausführlichen Informationen rund um eBook, eAudio und ePaper.
      Neue eBooks

      Kinderveranstaltungen

      Lesefrösche

      Jeden Mittwoch findet um 15 Uhr im Kinderhaus eine Vorlesestunde statt. Ehrenamtliche Lesepatinnen lesen den interessierten Kindern aus den verschiedensten Büchern vor.
      Kontakt: Gabriela Schmidt
      Alle Veranstaltungstermine für Kinder finden Sie immer unter der Rubrik Kinderveranstaltungen.

      Kinderveranstaltungen

      Der TV-Tipp

      Monat für Monat stellen wir für Sie eine kleine aber feine Programmauswahl zusammen: Kultur, Literatur, Kabarett, Spielfilme, Biographien, Wissenschaft...TV-Tipp

      Interessante Sendungen im Juni

      Montag, 1. Juni, 20:15 Uhr, 3sat
      Die Rückkehr bedrohter Tierarten

      Dienstag, 2. Juni, 20:15 Uhr, Arte
      Themenabend - Der Papst und die Mafia

      Dienstag, 2. Juni, 22:45 Uhr, ZDF
      Pelzig hält sich

      Dienstag, 2. Juni, 22:55 Uhr, 3sat
      Ma Na Sapna - Geliehenes Mutterglück

      Mittwoch, 3. Juni, 22:05 Uhr, Arte
      Die Akte Tschaikowsky - Bekenntnisse eines Komponisten

      Freitag, 5. Juni, 21:30 Uhr, Arte
      Schlank durch Schokolade - Wissenschaftsdoku

      Sonntag, 7. Juni, 12:00 Uhr, Arte
      Die Stadt von morgen - Experimentierfeld Asien

      Montag, 8. Juni, 20:15 Uhr, 3sat
      Traumstädte Istanbul (Themenwoche - Im Fokus: Türkei bis 12. Juni)

      Dienstag, 9. Juni, 20:15 Uhr, Arte
      Themenabend - Stößt Europa an seine Grenzen

      Mittwoch, 10. Juni, 21:50 Uhr, Arte
      Paul Celan - Dichter ist, wer menschlich spricht

      Donnerstag, 11. Juni, 20:15 Uhr, 3sat
      wissen aktuell: Unser täglich Fleisch

      Samstag, 13. Juni, 21:40 Uhr, 3sat
      Kunst und Verbrechen (1/4)

      Dienstag, 16. Juni, 20:15 Uhr, 3sat
      Der letzte Weynfeldt - Fernsehfilm nach dem Roman von Martin Suter

      Dienstag, 16. Juni, 20:15 Uhr, Arte
      Themenabend - Die Schattenmacht: Das Geschäft mit der Sucht

      Donnerstag, 18. Juni, 20:15 Uhr, 3sat
      Die Cholesterin-Lüge

      Donnerstag, 18. Juni, 22:30 Uhr, BR
      Lido! - Goethe: Das Glück ist immer anderswo

      Freitag, 19. Juni, 20:15 Uhr, 3sat
      Die Bank an ihrer Seite - Die Finanzkrise

      Freitag, 19. Juni, 21:45 Uhr, Arte
      Roboter - noch Maschine oder schon Mensch?

      Sonntag, 21. Juni, 12:55 Uhr, Arte
      Thementag - Fête de la Musique

      Dienstag, 23. Juni, 20:15 Uhr, Arte
      Themenabend - Falciani und der Bankenskandal

      Mittwoch, 24. Juni, 20:15 Uhr, 3sat
      Was bin ich wert? - Dokumentarfilm

      Mittwoch, 24. Juni, 20:15 Uhr, Arte
      Die Piroge - Boot der Hoffnung

      Donnerstag, 25. Juni, 20:15 Uhr, 3sat
      Cooler Kollaps - Deutschland kühlt sich krank

      Freitag, 26. Juni, 21:00 Uhr, 3sat
      makro: Die globalen Helden - Mobilität auf den Phillipinen - billige Hilfskräfte

      Sonntag, 28. Juni, 20:15 Uhr, 3sat
      Die Berliner Philharmoniker in der Waldbühne 2015

      Dienstag, 30. Juni, 20:15 Uhr, Arte
      Themenabend - Tibets Zukunft


      Interessantes aus der Welt des Internet

      Hier finden Sie jeden Monat zu einem anderen Thema wichtige und beachtenswerte Angebote, die wir für Sie im Internet gefunden haben.

      Weitere Internet-Tipps bietet unsere Linksammlung.
      Internet

      Almen und Hütten in unserer Region - Ausflugsideen

      Käser-Alm
      http://www.kaeser-alm.de/

      Doaglalm
      http://www.doaglalm.de/

      Hefteralm
      http://www.hefteralm.de/

      Gorialm
      http://www.gori-alm.de/

      Wagner-Alm
      http://www.wagneralm.de/

      Frasdorfer Hütte
      http://www.frasdorfer-huette.de/

      Hochrieshütte
      http://www.hochrieshuette.de/

      Maisalm
      http://www.mais-alm.de/

      Brünnsteinhaus
      http://www.bruennsteinhaus.de/

      Wuhrsteinalm
      http://www.wuhrsteinalm.de/

      Breitenberghütte
      http://www.breitenberghuette.de/

      Mitteralm
      http://www.mitteralm-wendelstein.de/

      Berggasthaus Petersberg
      http://www.berggasthaus-petersberg.de/

      Hohe Asten
      http://www.hoheasten.de/

      Spitzsteinhaus
      http://www.spitzsteinhaus.info/

      Dandlberg Alm
      http://www.dandlbergalm.de/

      Taubenseehütte
      http://www.taubensee.at/

      ... und nicht zu vergessen, die sehr informative Seite "roberge" für weitere Wanderideen
      http://www.roberge.de/


      Gedankensplitter

      Dass der Krieg ein Verbrechen ist, das wagen heute auch die nicht mehr zu bestreiten, die noch an seine „Unvermeidlichkeit“ glauben. Sie sind nur der Meinung, dass immer der Gegner es sei, der dies Verbrechen verursache. Erst wenn wir erkennen, dass wir alle diese Verbrecher sind durch den Glauben an diese Unvermeidlichkeit, erst dann werden wir mit Erfolg die Wege beschreiten, die dieses größte Verbrechen der Menschheit an der Menschheit selbst auszulöschen vermögen.

      Helene Stöcker

      Abonnement

      - Sie erhalten diesen Newsletter einmal monatlich.
      - Möchten Sie den Newsletter abbestellen? Haben Sie Anregungen, Hinweise oder Kritik: schreiben Sie bitte an Elisabeth Gröger.
      Stadtbibliothek Rosenheim Abmelden

      Abonnement

      Sie erhalten diesen Newsletter einmal monatlich.

      Wir würden uns freuen, wenn Sie unseren Newsletter auch Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen.

      Möchten Sie den Newsletter abbestellen? Haben Sie Anregungen, Hinweise oder Kritik: schreiben Sie bitte an Elisabeth Gröger.

      Informationen zum Datenschutz