Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Web-Ansicht.

Team Stadtbibliothek Rosenheim

Newsletter Juni 2017

- Neuigkeiten
- Im Gespräch
- Lesen - Hören - Sehen
- Wiederentdeckt!
- Neue eBooks im Angebot
- Neues aus dem Kinderhaus
- Der TV-Tipp
- Interessantes aus der Welt des Internet
- Gedankensplitter

Neuigkeiten Stadtbibliothek Rosenheim

Neuigkeiten

- Wissen erleben - PAPIERfinder - Samstag, 24. Juni, 11 Uhr
- Literarischer Stadtspaziergang - Montag, 26. Juni, 19 Uhr
- Elektronische Bücher - Testsieger öffentliche Bibliotheken
- Wir haben umgeräumt
- documenta 14 - Katalog
- 7. Rosenheimer Seniorenkulturtage

Wissen erleben - PAPIERfinder - Samstag, 24. Juni, 11 Uhr

Das alles gibt es an diesem Tag auf dem Salzstadel:

- Mr. Magic Paper präsentiert die wunderbare und faszinierende Kunst des Papierreißens!
- In einer Papiermühle entstehen feine Papiere: Du kannst Bütten-Papier schöpfen und es gautschen, pressen und glätten!
- Erstelle Papierflieger mit verschiedenen Faltungen und teste die Flugeigenschaften.
- Was macht eigentlich ein Buchbinder? Binde selbst ein Heft und erfahre es!
- Was passiert mit dem ganzen Papier, das weggeworfen wird? Finde es heraus!
- Gestalte Deine eigene Papier-Gesichts-Collage.
- Wie entsteht eine Zeitung? Frag nach und falte Deine eigene Papiertüte zum mit nach Hause nehmen.
- Drucke in einer mobilen Druckwerkstatt mit Plakatlettern.
- Falte Origami-Vögel und Windmühlen.
- Besuche ein Tiny-House aus Pappe und Papier.
- Gewinne tolle Preise bei der Tombola.
- Schau am Büchertisch der Buchhandlung Beer und beim Kinderbuchflohmarkt vorbei!

Für das leibliche Wohl sorgen der Kaffeewagen der Kinokultur und der Pizzawagen von Florian Kurz.
Musikalisch zaubern um 11 Uhr die Trommelgruppe Via Jante und um 14 Uhr das Irish Folk Ensemble der Musikschule Rosenheim.
Eintritt: frei!
Für Kinder ab 6 Jahren
Diese Veranstaltung wird von der Kultur- und Sportstiftung der Stadt Rosenheim gesponsert.

Literarischer Stadtspaziergang - Montag, 26. Juni, 19 Uhr

Schüler und Schülerinnen des P-Seminars Deutsch am Karolinen-Gymnasium stellen mit dieser Führung ein bisher kaum beachtetes Thema in Rosenheim vor: Autorinnen und Autoren, die über die Stadt geschrieben oder hier gelebt haben, stehen im Mittelpunkt eines literarischen Spaziergangs durch die Innenstadt. Lassen Sie sich überraschen, welche vielfältigen literarischen Spuren es in Rosenheim zu entdecken gibt.

Treffpunkt: 19 Uhr am Salzstadel
Eintritt: 5,-/3,- Euro

Eine Veranstaltungsreihe zu Formaten der Literaturvermittlung in Zusammenarbeit des Karolinen-Gymnasiums, der Deutschdidaktik der LMU München und der Stadtbibliothek Rosenheim.
Weitere Termine: 3., 17 und 24. Juli

Elektronische Bücher - Testsieger öffentliche Bibliotheken

Im Mai-Heft der Stiftung Warentest wurden eBook-Anbieter getestet. Klare Preis-Leistungssieger sind öffentliche Bibliotheken.
Wir möchten auch Sie immer wieder auf unser tolles Angebot LEO-SUED aufmerksam machen. Auch wenn Sie es noch nie genutzt haben und keinen eBook-Reader haben: sie können sich mit ihrem gültigen Bibliotheksausweis sofort und jederzeit in LEO-SUED einloggen. Nutzen Sie Ihr Tablet, Smartphone oder Notebook - einfach mal ausprobieren!
Auch wenn Ihnen in den Pfingstferien im Urlaub die Lektüre ausgehen sollte oder Sie einfach mal in einer Zeitschrift blättern möchten: auch im Ausland können Sie mit einer WLAN-Verbindung jederzeit unser Angebot nutzen. Alle Informationen zur Onleihe finden Sie bei uns im Internet.

Wir haben umgeräumt

Wir haben im 3. Obergeschoß schon mal ein bisschen umgeräumt. Die neuen Sitzmöbel und Tische sind noch nicht geliefert, so dass wir bisher nur die Regale und den Bestand etwas verändert haben.
Damit Sie sich zurecht finden, gibt es hier ein paar Informationen:
Wenn man vom Treppenhaus oder aus dem Aufzug kommt, beginnt es links an der Wand jetzt gleich mit den Gartenbüchern. Dann geht es um die Ecke Richtung Kinderhaus weiter mit dem Thema "Reiten" und den Tierbüchern. Im Anschluß - wie gewohnt - alles zum Thema Handarbeiten und dann geht es auf beiden Seiten mit den Kochbüchern weiter, die jetzt wesentlich mehr Platz bekommen haben.
Dafür sind die Radführer und Radkarten nun um die Ecke gegenüber der Wanderführer zu finden. Auch sie haben mehr Platz bekommen, da wir diesen Bereich wegen des großen Interesses etwas aufwerten wollten.
Sie dürfen sich schon jetzt auf die schönen neuen Möbel freuen, die zum Arbeiten und aber auch zum Entspannen und gemütlichen Schmökern einladen.

documenta 14 - Katalog

Für Kunstinteressierte, die einen Besuch der documenta in Kassel planen, stellen wir ab sofort den aktuellen Ausstellungskatalog zur Ansicht zur Verfügung. Ergänzt wird die Publikation von zwei Broschüren zu den Ausstellungen in Athen und Kassel, die u. a. Informationen zu den Ausstellungsorten und Teilnehmern, sowie Karten und Werklisten enthalten. Der Katalog liegt im Bereich Kunst im Dachgeschoss der Bibliothek für Sie auf.

7. Rosenheimer Seniorenkulturtage

Wie jedes Jahr möchten wir gerne auf die sehr interessanten Seniorenkulturtage der Caritas aufmerksam machen. Unter dem Motto "wild und verwegen" dreht sich diesmal alles um die Frabe Blau. Es gibt ab 26. Juni wieder ein sehr vielseitiges Programm. Hier die Termine im Juni:

- Montag, 26. Juni, 14 Uhr
  Schiff ahoi - Eröffnung der Rosenheimer Seniorenkulturtage

- Dienstag, 27. Juni, 16 Uhr
  Blick in die Kristallkugel - Märchen

- Mittwoch, 28. Juni, ab 10 Uhr
  Vier Sprachen - viele Köstlichkeiten

- Donnerstag, 29. Juni, 15 Uhr
  Atelierbesuch bei Inge Regnat-Ulner und Alfred Regnat

- Freitag, 30. Juni, 10 Uhr
  himmelblau und rosarot - Lesung mit Texten der Erzähl- und Schreibwerkstatt

Nach oben

Im Gespräch

Im Gespräch

In dieser Rubrik stellen wir für Sie jeden Monat neue Bücher zu einem bestimmten aktuellen Thema zusammen: Politik, Umwelt, Religion, Wirtschaft, Gesellschaft, Alter, Gesundheit, Erziehung...
In diesem Monat geht es mal um etwas ganz anderes, nämlich um schöne Bücher zum Thema Lesen. Wir haben hier unseren Bestand wieder etwas aufgefrischt. Wenn Sie also bei unseren normalen Leseempfehlungen nicht fündig werden, können Sie sich mit diesen Büchern weitere vielseitige Anregungen holen.

Paul Theroux; Steve McCurry: Lesen

Der renommierte Magnum-Fotograf hat sich in seinem Bildband der Faszination des Lesens gewidmet. Dafür hat er weltweit Menschen beim Lesen beobachtet und mit seinem besonderen Blick für Details, Stimmungen eingefangen. Entstanden sind beeindruckende Momentaufnahmen und die Gewissheit: weltweit lesen Menschen in den unglaublichsten Umgebungen und Lebenssituationen.

Stefan Bollmann: Warum Lesen glücklich macht

Stefan Bollmann studierte Germanistik, Theaterwissenschaften, Geschichte und Philosophie. Er arbeitet als Lektor, Autor und Herausgeber zahlreicher Bücher in München.
Dieses bibliophile Buch mit seiner schönen Gestaltung und Illustration ist unterhaltsam und tiefsinnig und regt zu vielen weitern Lektüren an. Es zeigt: Lesen ist für unser Lebensglück entscheidend.

Stefan Müller: 111 Gründe, Bücher zu lieben - eine Liebeserklärung an das Lesen

Stefan Müller ist Journalist und promovierter Literaturwissenschaftler. Mit diesem Buch möchte er jungen Menschen die Freude an der Literatur und die Lust am Lesen nahe bringen. Diese sehr aufschlußreiche und amüsante Heranführung an Bücher unterschiedlichster Couleur bietet einen unterhaltsamen Querschnitt von der Trivialliteratur bis zur Weltliteratur.

Jacques Bonnet: Meine vielseitigen Geliebten - Bekenntnisse eines Bibliomanen

Der französische Kulturjournalist Jacques Bonnet besitzt mehrere zehntausend Bücher. Er handelt die unterschiedlichsten Aspekte und Facetten eines Lebens mit Büchern ab und würzt die amüsante Darstellung mit vielen literarischen Bezügen und Zitaten.

Hanns-Josef Ortheil: Lesehunger

Der Autor und Pianist Hanns-Josef Ortheil ist Professor für Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus an der Universität Hildesheim. So schöpft er in diesem Buch aus einem unermesslichen literarischen Fundus und verführt den Leser mit seinem Bücher-Menu zu eigenen Leseerfahrungen.

François Armanet: Bücher für die einsame Insel

François Armanet ist Chefredakteur des „Nouvel Observateur“. Er stellte zweihundert Schriftstellern auf der ganzen Welt die Frage, welche drei Bücher sie auf eine einsame Insel mitnehme würden. Herausgekommen ist ein sehr anregendes Buch, um auf neue Autoren aufmerksam zu werden und sich vielleicht auch selbst die gleiche Frage zu stellen.

Ella Berthoud und Susan Elderkin: Die Romantherapie - 253 Bücher für ein besseres Leben

Bücher auf Rezept gehört dringend in jedes Wartezimmer und eignet sich gut als Geschenk. Von A-Z ist dieses schön gestaltete Buch eine Inspirationsquelle, die für jede Lebenslage die passende Lektüre findet. Ein Buch zum Stöbern mit vielen Querverweisen und Listen mit den besten Büchern eines Genres.

Nach oben

Lesen Hören Sehen

Lesen - Hören - Sehen

Hier stellen wir Neuerscheinungen vor, die uns sehr gut gefallen haben und die wir gerne weiterempfehlen möchten. Es sind nicht immer nur die Bestseller der Verlage und Buchhandlungen, die lesenswert sind. Es gibt noch viel mehr entdeckenswerte Autoren und Titel.
Weitere Leseempfehlungen der Mitarbeiterinnen finden Sie immer bei den Medientipps.

Susann Pásztor: Und dann steht einer auf und öffnet das Fenster

Die Autorin Susann Pásztor hat eine Ausbildung zur Sterbebegleiterin. In ihrem neuen Roman erzählt sie die Geschichte von Karla, die bald an Krebs sterben wird, von Fred, ihrem Sterbebegleiter und von seinem Sohn Phil. Alle drei müssen erst mit der Situation umzugehen lernen; sie müssen sich erst aneinander gewöhnen und lernen, wie man die Bedürfnisse von Klara erkennt und akzeptiert. Ein wunderbares Buch zum so wichtigen Thema Sterben.

Elif Shafak: Der Geruch des Paradieses

Die Autorin Elif Shafak gehört zu den wichtigsten Schriftstellerinnen der Türkei. Sie wurde in Straßburg geboren und lebt in London und Istanbul.
Erzählt wird aus dem Leben von Peri, die in einem Elternhaus aufwächst, in dem sich die unterschiedlichsten Weltanschauungen gegenüberstehen. Vater und Mutter lieben sich schon lange nicht mehr; die beiden Brüder sind gegensätzlicher, als man es sich vorstellen kann. Peris Vater hält große Stücke auf seine Tochter und ihre Intelligenz; er lässt sie in Cambridge studieren. Hier freundet sie sich mit Shirin und Mona an; drei Muslima unterschiedlichster Ausprägung. Eine spannende Zeit beginnt.

Cecilia Samartin: Nicht die Nacht allein

Ana hat als Kind schlimme Erlebnisse im Bürgerkrieg in El Salvador überlebt. Zusammen mit der Nonne Josepha gelingt es ihr zu fliehen und ausser Landes zu gelangen. Ana kommt nach einer Zeit im Kloster als Kindermädchen zu der sehr wohlhabenden Familie Trellis. Von da an verändert sich ihr Leben von Grund auf.
Ana bleibt auch in der neuen Umgebung eine sanfte und aufrichtige junge Frau, die an ihren Grundsätzen festhält und immer zu helfen versucht.

Hanns-Josef Ortheil: Was ich liebe - und was nicht

Hanns-Josef Orhteil möchte die tieferen Schwingungen hinter den alltäglichen Dingen wahrnehmen. Er schreibt dazu: "Inzwischen hat sich diese fast hysterische Spurensuche und der Wille, alles in einen Kosmos (einen Zusammenhang, ein System) zu zwingen, beruhigt. Sie ist aber keineswegs verschwunden, sondern gelassener geworden. Dieses Buch "Was ich liebe und was nicht", ist die Fortsetzung der Suche und ein Versuch, ihre Geschichten zu ergründen."

Shirin Ebadi: Bis wir frei sind - Mein Kampf für Menschenrechte im Iran

Shirin Ebadi ist Juristin und Trägerin des Friedensnobelpreises. Sie war Vorsitzende des Gerichts in Theran, wurde aber 1979 ihres Amtes enthoben. Sie beschreibt in ihrem Buch, was sie und die Menschen im Iran in den vergangenen zehn Jahren durchgemacht haben. Sie schildert, wie der Polizeistaat das Leben der Bürger beeinträchtigt und zerstört. Journalisten, Anwälte und Aktivisten leben im Exil oder sitzen im Gefängnis. So werden die Talente und Träume einer weiteren Generation zunichte gemacht und vergeudet. Das interessante an dem Buch ist, dass man neben Ebadis persönlicher Geschichte überhaupt sehr viel über die Situation im Iran während der Jahre unter Ahmadineschad erfährt.

Wolfgang Ködel: Der Mann im Wald - wie ich mein Leben hinter mir ließ

Wolfgang Ködel war erfolgreicher Unternehmer und hatte zusammen mit zwei Kollegen eine Firma für Laserschnitttechnik gegründet. Die Firma war erfolgreich, doch dann kamen immer mehr schwierige Umstände hinzu, die ihn in die Insolvenz trieben. Als er den ganzen Problemen nicht mehr gewachsen war, packte Wolfgang Ködel ein Zelt, einen Schlafsack und ein paar wichtige Dinge und lebte lange unentdeckt an der Isar im Wald.
Eine beeindruckende Biographie über einen Mann, der am Leben verzweifelt und sich nur durch einen kompletten Rückzug zu schützen weiß.

Neue DVD-Empfehlungen

Sie können auch immer wieder mal auf unsere Seite mit den DVD-Tipps schauen. Hier gibt es gerade wieder sechs neue Empfehlungen:

- Dirigenten - Jede Bewegung zählt!
- Valerie
- Dancer - Bad Boy of Ballet
- Eine unerhörte Frau - ein Film von Hans Steinbichler
- Lou Andreas-Salomé - ein Film von Cordula Kablitz-Post
- Frantz - ein Film von Francois Ozon

Wiederentdeckt!

Bei Orhan Pamuk trifft zwar das Wort "wiederentdeckt" nicht wirklich zu; jedoch möchten wir anlässlich seines 65. Geburtstages am 7. Juni auf die Bücher dieses interessanten türkischen Autors hinweisen. Im Jahr 2006 erhielt Orhan Pamuk den Nobelpreis für Literatur.

- Diese Fremdheit in mir (auch als Hörbuch, eBook und eAudio)
- Cevdel und seine Söhne
- Die Koffer meines Vaters
- Das stille Haus
- Das schwarze Buch (eBook)
- Das neue Leben (eBook)
- Das Museum der Unschuld (auch als eBook)
- Schnee (auch in englisch und als Hörbuch und eBook)
- Der Blick aus meinem Fenster (auch als Hörbuch und eBook)
- Istanbul - Erinnerungen an eine Stadt
- Die weiße Festung (auch als eBook)
- Rot ist mein Name (als Hörbuch und eBook)

Nach oben

eBooks - LEO-SUED

Neue eBooks im Angebot

Hier finden Sie jeden Monat eine kleine Auswahl wichtiger neu gekaufter eBooks.

      - F. Scott Fitzgerald: Für dich würde ich sterben
      - Margriet ˜deœ Moor: Kreutzersonate - eine Liebesgeschichte
      - Kristina Ohlsson: Papierjunge
      - Chris Cleave: Die Liebe in diesen Zeiten
      - Silvan Aeschlimann: Glück ist teuer
      - Lizi Doron: Sweet Occupation
      - Sofia Andruchowytsch: Der Papierjunge
      - Gunna Wendt: Maria Callas - Musik ist, was ich am meisten liebe: Romanbiografie
      - Yvonne Schymura: Vicki Baum - so herrlich lebendig: Romanbiografie
      - Johannes Schweikle: Die abenteuerliche Fahrt des Herrn von Drais - eine Romanbiografie
      - Katinka Buddenkotte: Früher war wenigstens Sendeschluss - Film und Fernsehen für Fortgeschrittene
      - Viveca Sten: Mörderisches Ufer (eAudio)
      - Dave Eggers: Bis an die Grenze (eAudio)
      - Piper Kerman: Orange is the new black - mein Jahr im Frauenknast (eAudio)
      - Renate Bergmann: Das kann man doch noch essen - großes Haushalts- und Kochbuch (eAudio)
      - Ranka Nikolić: Mord mit Meerblick - ein Kroatien-Krimi

      Hier geht es direkt zur Ausleihe LEO-SUED und hier finden Sie unsere ausführlichen Informationen rund um eBook, eAudio und ePaper.

      Nach oben

      Kinderveranstaltungen

      Neues aus dem Kinderhaus

      Lesefrösche

      Wie schon im letzten Newsletter angekündigt, kann unser Vorlesenachmittag – immer Mittwochs von 15 bis 16 Uhr im Kinderhaus - nun doch auch im Sommer weitergeführt werden. Wir konnten eine weitere ehrenamtliche Vorleserin gewinnen. Frau Zühlsdorf wechselt sich mit Herrn Schießler, einem ehrenamtlichen Vorleser der ersten Stunde, ab. An manchen Nachmittagen übernehmen Frau Doff und Frau Schmidt aus dem Bibliotheksteam den Vorlesenachmittag.
      Bei schönem Wetter werden wir die Vorlesestunde auf den Platz vor der Bibliothek unter die Sonnenschirme verlegen, so dass wir während dieser Stunde den Sonnenschein genießen können.

      Neue Bücher im Kinderhaus – empfohlen von Gabriela Schmidt

      Katherine Applegate: Crenshaw – Einmal schwarzer Kater

      Ein riesengroßer Kater, der für sein Leben gern Schaumbäder nimmt und niemals eine Antwort schuldig bleibt. Natürlich gibt es eigentlich keinen riesengroßen Kater, der Schaumbäder nimmt, aber Jacksons unsichtbarer Freund tut das sehr wohl. Ein unsichtbarer Freund, auf den Verlass ist und der Jackson begleitet, bis alles wieder gut ist.
      Ein wunderbar leichtes aber auch sehr ernst zunehmendes Buch, wie Kinder sich Hilfe holen, um ihre Gefühle in den Griff zu bekommen und stark zu werden.
      ----------

      Danna Hutts Aston und Sylvia Long: Das wundersame Leben der Schmetterlinge

      Das Sachbuch für Kinder ab 8 Jahren besticht durch seine eindrucksvollen Bilder. Für Kinder und Erwachsene gleichermaßen verzaubernd wird das Leben der Schmetterlinge erzählt.
      ----------

      Britta Treckentrup: Bienen kleine Wunder der Natur

      Britta Treckentrup, eine wunderbare Illustratorin von Kinderbüchern vor allen Dingen im Sachbuchbereich, besticht durch ihren Ideenreichtum und die Klarheit ihrer Bilder. Ein Sachbuch ab 4 Jahren, das durch ein Guckloch im Buchdeckel die kleinen Leser verleitet, in die Welt der Bienen einzutauchen.
      ----------

      Britta Treckentrup: Das Ei

      Verschiedene Eier werden in Originalgröße abgebildet, so dass man von einem winzigen bis zu riesigen Eiern den Unterschied in Farbe und Form im Original erkennen kann. Die zum Ei gehörenden Tiere - es handelt sich nicht nur um Vögel - werden vorgestellt und es wird erklärt, warum das jeweilige Ei so und nicht anders aussieht.

      Vorschau auf eine Kinderveranstaltung am Montag 24. Juli um 10 und 15 Uhr

      Peter Schneider stellt den 5. Band von Seppis Tagebuch – "Hau rein" vor. Es sind bereits 4 Bände von Seppis Tagebuch im Rosenheimer Verlag erschienen. Im fünften Band wird es Seppi mal so richtig heiß! Die ersten sonnigen Wochen des Jahres sind angebrochen und je höher die Temperatur draußen steigt, desto tiefer sinkt Seppis Lust auf Schule und nervige Lehrer.
      Eintritt für Kinder 3 €, für Erwachsene 5 €

      Nach oben

      TV-Tipp

      Der TV-Tipp

      Monat für Monat stellen wir für Sie eine kleine aber feine Programmauswahl zusammen: Kultur, Literatur, Kabarett, Spielfilme, Biographien, Wissenschaft...

      Donnerstag, 1. Juni, 20:15 Uhr, 3sat
      wissen aktuell: Wohlstand für alle?

      Freitag, 2. Juni, 21:50 Uhr, Arte
      Bruce Springsteen - Born to run

      Dienstag, 6. Juni, 20:15 Uhr, Arte
      Schwerpunkt Arte-Dokumentarfilmfestival: Die letzten Männer von Aleppo

      Mittwoch, 7. Juni, 20:15 Uhr, Arte
      Monsieur Mayonnaise: Philippe Moras filmische Graphic Novel

      Donnerstag, 8. Juni, 20:15 Uhr, 3sat
      Die Atommüll-Lüge - Dokumentation

      Donnerstag, 8. Juni, 23:10 Uhr, Arte
      Schwerpunkt Arte-Dokumentarfilmfestival: Staatsdiener

      Freitag, 9. Juni, 16:45 Uhr, Arte
      Xenius: Greenwashing - Wie ernst meint es der grüne Kapitalismus?

      Freitag, 9. Juni, 19:20 Uhr, 3sat
      Kulturzeit extra - documenta 14: Von Athen lernen

      Sonntag, 11. Juni, 18:25 Uhr, Arte
      Eine musikalische Hommage an Shakespeare

      Montag, 12. Juni, 20:15 Uhr, Arte
      Animationsfilm-Fest auf Arte

      Montag, 12. Juni, 22:45 Uhr, Das Erste
      Die Story im Ersten: Land ohne Glauben? - ARD Themenwoche

      Montag, 12. Juni, 23:30 Uhr, Das Erste
      Was glaubt Deutschland? Die Gewalt, der Frieden und die Religionen - ARD Themenwoche

      Dienstag, 13. Juni, 20:15 Uhr, Arte
      Thema: Wir schaffen das!? - Angela Merkels einsame Entscheidung

      Mittwoch, 14. Juni, 20:15 Uhr, 3sat
      Was glaubt Deutschland? (1+2/3)

      Mittwoch, 14. Juni, 21:50 Uhr, Arte
      Documenta 14: Weltkunst - eine Reise

      Mittwoch, 14. Juni, 24:00 Uhr Das Erste
      Bauerfeind recherchiert: Woran glaubst du? - ARD Themenwoche

      Donnerstag, 15. Juni, 17:45 Uhr, Bayerisches Fernsehen
      Gipfeltreffen - Werner Schmidbauer und Bischof Stefan Oster

      Donnerstag, 15. Juni, 22:45 Uhr, Das Erste
      Nuhr dran glauben mit Dieter Nuhr - ARD Themenwoche

      Freitag, 16. Juni, 3:20 Uhr, 3sat
      Der Schein des Geldes - Reportage von Christoph Süß und Christian Springer

      Dienstag, 20. Juni, 20:15 Uhr, Arte
      Wie gefährlich ist die Deutsche Bank?

      Mittwoch, 21. Juni, 21:00 Uhr, Arte
      Sucht auf Rezept - Wenn Medikamente abhängig machen

      Freitag, 23. Juni, 20:15 Uhr, 3sat
      Smartphone - Wie ein kleines Ding uns im Griff hat

      Samstag, 24. Juni, 15:30 Uhr, 3sat
      Reisewege - Norwegens schönste Straßen

      Samstag, 24. Juni, 22:15 Uhr, Arte
      Mikroplastik im Meer: Wissenschaftsdokumentation

      Sonntag, 25. August, 18:00 Uhr, 3sat
      3satbuchzeit

      Montag, 26. Juni, 22:45 Uhr, Arte
      Wer die Nachtigall stört - Oscarprämierte Literaturverfilmung von 1962

      Dienstag, 27. Juni, 20:15 Uhr, Arte
      IS - Weltfrieden in Gefahr?

      Donnerstag, 29. Juni, 17:45 Uhr, Arte
      Wildes Deutschland - Das Alpenvorland

      Donnerstag, 29. Juni, 20:15 Uhr, Arte
      Müll-Meister Deutschland: Dokumentation

      Freitag, 30. Juni, 17:40 Uhr, Arte
      Kühle Schönheiten - Alpenseen

      Internet-Tipps

      Interessantes aus der Welt des Internet

      Hier finden Sie jeden Monat zu einem anderen Thema wichtige und beachtenswerte Angebote, die wir für Sie im Internet gefunden haben.
      Am 12. Juni 2017 feiert das Fahrrad 200. Geburtstag. Karl von Drais hat es in Baden-Württemberg erfunden.
      Hier ein paar interessante Links zum Thema Radfahren:

      https://www.200jahre-fahrrad.de/
      Fahrrad-Jubiläum 200 Jahre Fahrrad

      http://www.bayerninfo.de/rad
      Bayernnetz für Radler

      http://adfc-rosenheim.de/
      ADFC Rosenheim

      https://www.mein-dienstrad.de/
      Dienstfahrrad

      http://www.der-deutsche-fahrradpreis.de/
      Der Deutsche Fahrradpreis

      http://fahrrad.news/
      Fahrrad News

      https://www.vcd.org/themen/radverkehr/
      VCD - Verkehrsclub Deutschland

      In diesem Jahr kann man sich auch wieder am Stadtradeln beteiligen:
      https://www.stadtradeln.de/index.php?&id=171&team_preselect=328993

      ... und auch in der Bibliothek gibt es eine Seite zu relevanten Themen rund ums Radfahren in Rosenheim und der Umgebung
      https://stadtbibliothek.rosenheim.de/aktuell/angebot-service/linkstipps/regiolinks/radfahren/

      Gedankensplitter

      Gedankensplitter

      Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut.
      ------------------------------

      Willst du die Welt verändern, dann verändere dein Land.
      Willst du dein Land verändern, dann verändere deine Stadt.
      Willst du deine Stadt verändern, dann verändere deine Straße.
      Willst du deine Straße verändern, dann verändere dein Haus.
      Willst du dein Haus verändern, dann verändere dich.

      ------------------------------

      Auf der Welt gibt es nichts, was weicher und dünner ist als Wasser. Doch um Hartes und Starres zu bezwingen, kommt nichts diesem gleich. - Dass das Schwache das Starke besiegt, das Harte dem Weichen unterliegt, jeder weiß es, doch keiner handelt danach.

      Laotse

      Nach oben

      Stadtbibliothek Rosenheim Abmelden

      Abonnement

      Sie erhalten diesen Newsletter einmal monatlich.

      Wir würden uns freuen, wenn Sie unseren Newsletter auch Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen.

      Möchten Sie den Newsletter abbestellen? Haben Sie Anregungen, Hinweise oder Kritik: schreiben Sie bitte an Elisabeth Gröger.

      Informationen zum Datenschutz