Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Web-Ansicht.

Team Stadtbibliothek Rosenheim

Newsletter Juni 2018

- Neuigkeiten
- Im Gespräch
- Lesen - Hören - Sehen
- Wiederentdeckt!
- Neue eBooks im Angebot
- Kinderhaus - Kinderveranstaltungen
- Der TV-Tipp
- Interessantes aus der Welt des Internet
- Gedankensplitter

Neuigkeiten Stadtbibliothek Rosenheim

Neuigkeiten

- Wissen erleben - Samstag, 16. Juni - 11-15 Uhr
- Neue englische und französische Romane
- Ausbildung zum/r Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste
- Datenschutz

Wissen erleben - Samstag, 16. Juni - 11-15 Uhr

"Wissen Airleben"
ab 11 Uhr auf dem Salzstadel

Thema: Luft
Kinder können mit ihrer Familie und ihren Freunden beim Aktionstag auf dem Salzstadel auf Entdeckungsreise gehen, experimentieren, spielen, basteln und Fragen stellen.

Diese Veranstaltung wird gesponsert von der Kultur- und Sportstiftung der Stadt Rosenheim.
Eintritt: frei!
Für Kinder ab 6 Jahren

Neue englische und französische Romane

Wir haben wieder neue englische und französische Bücher für Sie eingekauft. Hier eine kleine Auswahl:

John Grisham: The whistler
Donna Leon: Earthly remains
Martin Walker: The templars' last secret
Rachel Joyce: The music shop
Karin Slaughter: The good daughter
Danielle Steel: The duchess
Mary Higgins Clark: All by myself, alone
Jeffery Deaver: The burial hour
Simon Beckett: The restless dead
------------
Delphine de Vigan: Jours sans faim
Yasmina Khadra: Dieu n'habite pas la Havane
Karine Lambert: Eh bien dansons maintenant!
Gael Faye: Petit pays
Sarah Maeght: C'est où, le nord?
Adèle Bréau: Les jeux de garcons

Ausbildung zum/r Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste 2019

Die Stadt Rosenheim bietet zum 1. September 2019 eine Ausbildung zum/r Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste - Fachrichtung Bibliothek

Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Voraussetzung ist der qualifizierte Abschluss der Mittelschule oder die Mittlere Reife.

Als Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste...

- wirken Sie bei Aufbau und Pflege der verschiedenen Medienangebote der Stadtbibliothek mit
- helfen Sie bei Veranstaltungen und Aktionen für Kinder- und Jugendliche
- informieren und beraten Sie Kunden im Benutzerservice und beschaffen Medien
- recherieren Sie in Katalogen und Datenbanken mit Hilfe moderner Büro- und Bibliothekstechnik
- sollten Sie Freude am Umgang mit Kunden haben
- sind Ihre Kreativität, Organisationstalent und Teamfähigkeit gefragt

Sind Sie interessiert?
Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung (nicht per Mail) bis spätestens 9. Juli 2018 mit Lebenslauf, Kopie der letzten beiden Schulzeugnisse und weiteren aussagekräftigen Unterlagen!

Datenschutz

Gerne möchten wir Sie weiterhin per E-Mail mit Informationen aus der Bibliothek versorgen. Wir haben schon immer gut auf Ihre Daten aufgepasst und nehmen auch die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sehr ernst.

Der verantwortungsvolle Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten ist uns wichtig. Unsere neue Datenschutzerklärung und die Datenschutzhinweise im Zusammenhang mit der Bibliotheksverwaltung können Sie jederzeit einsehen.
 
Sollten Sie also in Zukunft keinen Newsletter mehr von uns erhalten wollen, können Sie sich bei jeder Ausgabe abmelden; oder Sie geben uns Ihre Abmeldung einfach hier per Mail bekannt.
Bestellen Sie unseren Newsletter nicht ab, dann gehen wir im Sinne einer schlüssigen Handlung davon aus, dass Sie auch weiterhin den kostenlosen Newsletter mit unseren Informationen beziehen möchten.
 
Wir würden uns natürlich freuen, wenn wir Sie auch in Zukunft über unsere Aktivitäten und Neuerungen informieren dürften.

Nach oben

Im Gespräch

Im Gespräch

In dieser Rubrik stellen wir für Sie jeden Monat neue Bücher zu einem bestimmten aktuellen Thema zusammen: Politik, Umwelt, Religion, Wirtschaft, Gesellschaft, Alter, Gesundheit, Erziehung...
In diesem Monat geht es um neue Ideen für Städte und Dörfer.

Jan Gehl: Städte für Menschen

Der dänische Architekt und Stadtplaner aus Kopenhagen Jan Gehl gestaltet städtische Räume, Verkehrsflächen und ganze Stadtviertel zum Wohle der Bewohner um. Sein wichtigster Grundsatz ist eine Stadtplanung nach menschlichem Maß: der Stadtraum muss mit der Geschwindigkeit eines Fußgängers erlebt werden statt aus einem Fahrzeug heraus. Das Buch legt dar, wie einfach lebendige, sichere, nachhaltige und gesunde Städte in Zukunft entstehen können.

Fahr Rad! Die Rückeroberung der Stadt

Der sehr informative Katalog zur Ausstellung im Deutschen Architekturmuseum Frankfurt zeigt urbanistische Ideen und architektonische Projekte auf, die weit über einen reinen Umbau des Verkehrs hinausgehen.
Der Radverkehr nimmt weltweit eine immer bedeutendere Rolle in der Stadt ein. Gründe und Ziele sind: Entlastung des automobilen Straßenverkehrs, Nachhaltigkeit, Reduzierung von Lärm- und Abgasemission, individuelle Gesundheitsvorsorge, sowie volkswirtschaftliche Einsparpotentiale, Gesundheits- und Infrastrukturkosten.

Daniel Fuhrhop: Einfach anders wohnen

Der Untertitel des neuen Buches von Daniel Fuhrhop lautet "66 Raumwunder für ein entspanntes Zuhause, lebendige Nachbarschaft und grüne Städte". Das sagt eigentlich schon, wie vielseitig das Thema "Wohnraumnutzung" im Kleinen wie im Großen und in all seinen Facetten beleuchtet wird.

Ralf Otterpohl: Das neue Dorf - Vielfalt leben, lokal produzieren, mit Natur und Nachbarn kooperieren

Prof. Dr. Ralf Otterpohl von der TU Hamburg befasst sich in seinem Buch mit selbstbestimmtem Leben auf dem Land. Er lotet die Möglichkeiten von gemeinschaftlich-agrarisch geprägten Land-Projekten aus. Das "Neue Dorf" ist eine kreative Synthese der Vorteile von Stadt und Land; es zeigt Alternativen zum anonymen Leben in den Großstädten und zur Entfremdung lohnabhängiger Arbeit auf. Beispiele aus aller Welt finden sich ebenso wie praktische Anleitungen zu Standortsuche, Planung und Produktionsmöglichkeiten.

Nach oben

Lesen Hören Sehen

Lesen - Hören - Sehen

Hier stellen wir Neuerscheinungen vor, die uns sehr gut gefallen haben und die wir gerne weiterempfehlen möchten. Es sind nicht immer nur die Bestseller der Verlage und Buchhandlungen, die lesenswert sind. Es gibt noch viel mehr entdeckenswerte Autoren und Titel.
Weitere Leseempfehlungen der Mitarbeiterinnen finden Sie immer bei den Medientipps.

Kent Haruf: Lied der Weite

Nach "Unsere Seelen bei Nacht" hat der Diogenes Verlag nun auch den Roman "Lied der Weite" neu aufgelegt. Er ist 1999 in englisch und 2001 in deutsch erschienen.
Die Bücher des amerikanischen Schriftstellers spielen alle in der fiktiven Kleinstadt Holt in Colorado. In diesem Roman geht es um die 17jährige Victoria Roubideaux. Sie ist schwanger. Das Kind möchte sie ohne Vater zur Welt bringen. Von mehreren Seiten holt sie sich Hilfe und verändert so auch das Leben von zwei alten Viehzüchtern.

Peter Härtling: Der Gedankenspieler

Peter Härtlings letzter posthum veröffentlichter Roman "Der Gedankenspieler" erzählt vom alten Herrn Wenger, der als Architekt gearbeitet hatte. Er ist alleinstehend und krank und befindet sich in seiner letzten Lebensphase. Sein Hausarzt Dr. Mailänder freundet sich mit ihm an und versucht, ihn aus seiner Melancholie und Einsamkeit herauszuholen. Auch als Mailänder heiratet wird Johannes Wenger in die Familie mit einbezogen. Wenger hadert mit seinem Schicksal, seiner Krankengeschichte und mit seinem Alter.

Esther Kinsky: Hain

Die Autorin Esther Kinsky erhielt für dieses Buch 2018 den "Preis der Leipziger Buchmesse". Der Roman ist in drei Kapitel und entsprechend drei italienische Orte unterteilt: Olevano Romano, Chiavenna und Comacchio. Das Buch ist durchzogen von Rückblenden und Erinnerungen an Reisen, an Landschaften, an Orte, an Menschen, an die Kindheit und an den Vater. Ein ruhiges und stilles Buch, das vor allem auch Leser ansprechen wird, die Italien und das dortige Leben mögen.

Andy Weir: Artemis

Andy Weir bleibt seinem Stil treu und lässt seinen Protagonisten wieder in unbekannte Weiten aufbrechen. Nur diesmal geht es nicht für Mark Watney („Der Marsianer“) auf den Mars, sondern für Jasmine Bashara auf den Mond. Dort aufgewachsen und bestens vernetzt, muss sich „Jazz“ einem mörderischen Kartell stellen und alles riskieren, um ihre Heimat zu schützen.

Viktor Funk: Mein Leben in Deutschland begann mit einem Stück Bienenstich

Viktor Funk kam im Alter von 11 Jahren mit seinen Eltern aus Kasachstan nach Deutschland. In seinem autobiographischen Roman verarbeitet er seine Geschichte. Der Ich-Erzähler versucht seine Identität zu finden. Er lebt zwischen den Welten, zwischen Russland und Deutschland. Auch seine Freundin Marie, die aus Rumänien stammt, versucht ihren Platz in Deutschland und im Leben zu finden. Eine unaufgeregte, schön zu lesende Geschichte über Heimat, Heimatlosigkeit, Integration, Indentität und über die Liebe.

Asne Seierstad: Zwei Schwestern - Im Bann des Dschihad

Die norwegische Journalistin Asne Seierstad hat ausführlich über die zwei Schwestern Ayan und Leila, über ihre Familie und ihr Umfeld recherchiert. Die Familie stammt aus Somalia, ist dem dortigen Bürgerkrieg entflohen und lebt in Norwegen. Die beiden Töchter beginnen mit der salafistischen Jugendorganisation "Islam Net" zu sympathisieren und verändern sich immer mehr. Im Herbst 2010 machen sie ihre heimlichen Pläne wahr und gehen nach Syrien, um sich dem Islamischen Staat anzuschließen.
Ein sehr komplexes Buch, das tiefe Einblicke in die Strukturen und in die Hintergründe der Radikalisierung gibt.

@NATGEO - das Beste aus National Geographic Instagram

National Geographic-Fotografen zeigen auf Instagram @NATGEO regelmäßig ihre Bilderserien und Einzelaufnahmen über ferne Weltgegenden, Kulturen und Menschen. Das Buch bietet eine kleine Auswahl aus dem riesigen Fundus, ergänzt durch kurze Kommentare der Fotografen zur Entstehung der Aufnahmen. Der handliche Bildband stellt die besten Bilder zusammen unter den Rubriken „Wanderlust“, „Neugier“, „Schönheit“ und „Wunder“.

Einfach unglaublich - Erstaunliches Tierverhalten dokumentiert von den besten Naturfotografen der Welt

Dieses Buch wurde vom Natural History Museum in London herausgegeben. Faszinierende, schöne, traurige, dramatische und erstaunliche Fotos vom Verhalten der verschiedensten Tiere werden hier präsentiert. Alle Bilder sind mit dem "Wildlife Photographer of the Year"-Award ausgezeichnet und stammen von den unterschiedlichsten Fotografen aus der ganzen Welt. Zu jedem Foto gibt es einen erklärenden Text über die Geschichte zum Foto und über das Verhalten der Tiere und natürlich die technischen Daten zu jedem Bild.

Kassia St Clair: Die Welt der Farben

Farben bestimmen unsere Wahrnehmung; von ihnen hängt ab, wie wir die Welt sehen. Die Journalistin Kassia St Clair versammelt in diesem Buch Entstehung und Wirkung 75 ausgewählter Farben und die geheimnisvollen und vielfältigen Geschichten, die sich hinter ihnen verbergen. Eine Kulturgeschichte der Farben mit vielen Anekdoten und Wissenswertes u.a. zu Kaisergelb, Scharlachrot, Bleiweiß oder Himmelblau. Auch optisch ist das Buch mit seinem geprägten Umschlag und den farbigen Seitenrändern zum Blättern sehr schön.

Wiederentdeckt!

Im Hanser-Verlag ist in diesem Jahr das Buch "Nächtliche Wege" von Gaito Gasdanow erschienen. Gaito Gasdanow ist ein wichtiger russischer Autor. Er wurde dem "russischen Montparnasse" zugerechnet; das ist eine Gruppe junger russischer Exilautoren in Paris, die sich an westlichen Autoren der literarischen Moderne orientierten.
Bei uns können Sie folgende Titel entleihen:
- Nächtliche Wege (auch als eBook)
- Die Rückkehr des Buddha (auch als eBook)
- Das Phantom des Alexander Wolf (als Hörbuch und als eBook)
- Ein Abend bei Claire (eBook)

Die eBooks können Sie in LEO-SUED entleihen.

Nach oben

eBooks - LEO-SUED

Neue eBooks im Angebot

Hier finden Sie jeden Monat eine kleine Auswahl wichtiger neu gekaufter eBooks.

      - Claire-Louise Bennett: Teich
      - Jo Baker: Ein Ire in Paris
      - Fiona Blum: Das Meer so nah
      - Elan Mastai: Die beste meiner Welten
      - Sana Krasikov: Die Heimkehrer
      - Pelham G. Wodehouse: Ehrensache, Jeeves!
      - Genki Kawamura: Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden
      - Nicolas Robin: Der Pudel, der mich liebte
      - Karen Dionne: Die Moortochter
      - Steffen Jacobsen: Lüge
      - Tania Chandler: Ein drittes Leben
      - Marie Nimier: Der Strand
      - Mark Lamprell: Via dell'Amore - Jede Liebe führt nach Rom
      - Gesine Dammel: Die schönsten Blumengedichte
      - Franziska Rubin: Meine sanfte Medizin für einen guten Schlaf
      - Kim Fleckenstein: Ab heute lass ich endlich los
      - Sarina Nowak: Curvy - Mein Weg zu mehr Glück und Selbstbewusstsein
      - Cornelia Schinharl: Nudel dich glücklich
      - Silvia Appel: Mein kleiner Stadtgarten
      - Claudia Peters: Mein Teekräutergarten
      - Karin Schlieber: Prinzip Permakultur
      - Folko Kullmann: Hoch das Beet! - Der Hochbeet-Jahresplaner
      - Norbert Schäffer: Vögel füttern im Garten - ganzjährig und naturnah
      - Peter Hagen: Do it yourself im Garten
      - Susanne Mierau: Mein Schreibaby verstehen und begleiten
      - Robert Claus: Hooligans - eine Welt zwischen Fußball, Gewalt und Politik
      - Moritz Küpper: Es war einmal ein Spiel - wie der Fußball unsere Gesellschaft beherrscht
      - Roman Braun: Die Macht der Rhetorik
      - Gerald Lembke: Die Lüge der digitalen Bildung
      - Ulrich Horstmann: Digitale Knechtschaft
      - Christoph Quarch: Nicht denken ist auch keine Lösung
      - Dominic Müller: Ich bin so wie ich bin - aus dem Leben eines Autisten
      - Andrea Camilleri: Fliegenspiel (eAudio)
      - Tschingis Aitmatow: Ein Tag länger als ein Leben (eAudio)
      - Joseph Roth: Die Flucht ohne Ende (eAudio)
      - Hans Fallada: Damals bei uns daheim (eAudio)
      - Milan Kundera: Abschiedswalzer (eAudio)
      - Günter Grass liest: Katz und Maus (eAudio)
      - Ian McEwan: Nussschale (eAudio)
      - Andreas Föhr: Der Prinzessinnenmörder (eAudio)

      Hier geht es direkt zur Ausleihe LEO-SUED und hier finden Sie unsere ausführlichen Informationen rund um eBook, eAudio und ePaper.

      Nach oben

      Kinderveranstaltungen

      Kinderhaus - Kinderveranstaltungen

      Lesefrösche

      Jeden Mittwoch findet um 15 Uhr im Kinderhaus eine Vorlesestunde statt. Ehrenamtliche Lesepatinnen und Mitarbeiterinnen lesen den interessierten Kindern aus den verschiedensten Büchern vor.
      Kontakt: Gabriela Schmidt
      Alle Veranstaltungstermine für Kinder finden Sie immer unter der Rubrik Kinderveranstaltungen.

      Montag, 25. Juni, 9 Uhr, 11 Uhr und 15 Uhr

      Seppis Tagebuch - Hammermäßig!
      Hans-Peter Schneider


      Seppi und seine Jungs sind im Fußballfieber! Was jetzt zählt, sind die Länderspiele und der Titel und nicht langweiliger Unterricht oder unchillige Lehrer. Jaqueline, Lilli und Co. finden es dabei überhaupt nicht lustig, dass Seppi und seine Freunde die WM anscheinend ohne Mädels planen.

      Eintritt: 3,- Euro
      Für Kinder ab 10 Jahren

      Nach oben

      TV-Tipp

      Der TV-Tipp im Juni

      Monat für Monat stellen wir für Sie eine kleine aber feine Programmauswahl zusammen: Kultur, Literatur, Kabarett, Spielfilme, Biographien, Wissenschaft...

      Samstag, 2. Juni, 23:45 Uhr, Arte
      Streetphilosophy - Empört Euch!

      Sonntag, 3. Juni, 23:15 Uhr, Arte
      Astor Piazzola, Tango Nuevo

      Montag, 4. Juni, 16:55 Uhr, Arte
      Xenius: Greenwashing - wie ernst meint es der grüne Kapitalismus?

      Montag, 4. Juni, 21:00 Uhr, NDR
      Die Tricks der Hotels und Restaurants

      Montag, 5. Juni, 20:15 Uhr, WDR
      Abenteuer Erde: Kühle Schönheiten - Alpenseen

      Dienstag, 5. Juni, 22:25 Uhr, 3sat
      Glücklich altern

      Mittwoch, 6. Juni, 20:15 Uhr, 3sat
      Ernährungswahn - Dokumentation

      Donnerstag, 7. Juni, 20:15 Uhr, 3sat
      Projekt Unsterblichkeit - Uralt und Blut-jung - Dokumentation

      Freitag, 8. Juni, 20:15 Uhr, 3sat
      Sterben verboten? Dokumentation

      Samstag, 9. Juni, 20:15 Uhr, Arte
      700 Haie in der Nacht - Dokumentarfilm

      Samstag, 9. Juni, 22:40 Uhr, Arte
      Plastik - Fluch der Meere

      Sonntag, 10. Juni, 21:40 Uhr, Arte
      Mythos Einstein - Dokumentarfilm

      Montag, 11. Juni, 16:45 Uhr, Arte
      Xenius: Die E-Zigarette

      Montag, 11. Juni, 20:15 Uhr, Das Erste
      Pflege - Hilft denn keiner?

      Dienstag, 12.  Juni, 21:45 Uhr, Arte
      Türsteher Europas: wie Afrika Flüchtlinge stoppen soll

      Donnerstag, 14. Juni, 21:00 Uhr, BR
      Schlachthof - Kabarett mit Michael Altinger und Christian Springer

      Sonntag, 17. Juni, 15:00 Uhr, 3sat
      Thementag Wunderwelt Erde: Eine Erde - viele Welten

      Montag, 18. Juni, 20:15 Uhr, 3sat
      Afrika - der ungezähmte Kontinent

      Dienstag, 19. Juni, 20:15 Uhr, Arte
      Bloss keine Tochter!

      Dienstag, 19. Juni, 21:45 Uhr, Arte
      Sklavinnen des IS

      Mittwoch, 20. Juni, 23:15 Uhr, Arte
      We come as friends - Dokumentarfilm über den Sudan

      Dienstag, 26. Juni, 19:40 Uhr, Arte
      Re: Der Wanderimker - Bienen für die Bauern

      Dienstag, 26. Juni, 20:15 Uhr, Arte
      Milch - Ein Glaubenskrieg

      Donnerstag, 28. Juni, 23:25 Uhr, Arte
      Die Habenichtse - Literaturverfilmung nach dem Roman von Katharina Hacker

      Samstag, 30. Juni, 17:30 Uhr, Arte
      Das Fahrrad-Duell: Paris-Berlin - Urbane Mobilität

      Samstag, 30. Juni, 22:00 Uhr, 3sat
      Till Brönner - Ein Porträt

      Internet-Tipps

      Interessantes aus der Welt des Internet

      Hier finden Sie jeden Monat zu einem anderen Thema wichtige und beachtenswerte Angebote, die wir für Sie im Internet gefunden haben.

      In diesem Monat haben wir einige interessante Angebote zusammengestellt, die für den Grimme Online Award nominiert wurden. Sie können auch selbst für den Publikumspreis abstimmen.
      Aus den insgesamt 28 Nominierungen wählt eine Jury bis zu acht Preisträger in vier Kategorien aus.  Die Preisverleihung findet am 22. Juni in Köln statt.

      https://uebermedien.de/
      Übermedien - Medien besser kritisieren

      https://digitalcourage.de/
      Digitalcourage e.V. - Grundrechte und Datenschutz

      http://www.geo.de/groove
      Geo - Das Geheimnis des Groove

      https://www.die-anachronistin.de/
      Die Anachronistin - eine Familiengeschichte

      https://www.arte.tv/GrotteChauvet
      Arte: Die Grotte von Chauvet - Als die ersten Menschen malten

      https://www.riffreporter.de/
      RiffReporter - freie JournalistInnen

      http://www.so-geht-medien.de/
      so geht MEDIEN - Medien-Wissen für Schüler und Lehrer

      http://bewegtejahre.mkg-hamburg.de/
      Bewegte Jahre - Auf den Spuren der Visionäre - Jugendstil

      https://crowdspondent.de/
      Crowdspondent - Deine Reporter

      https://editionf.com/
      EDITION F - Das digitale Zuhause für Frauen

      https://halbekatoffl.de/
      Halbe Katoffl Podcast

      http://eindeutschesdorf.de/
      Ein deutsches Dorf - Ein Projekt der Henri-Nannen-Schule

      http://evangelisch.de/kirche-zur-moschee
      Eine Kirche wird zur Moschee

      https://raul.de/
      Raul Krauthausen - Aktivist für Inklusion und Barrierefreiheit

      https://www.youtube.com/c/mwstubes
      Sommers Weltliteratur to go

      https://www.wasdenkstdudenn.de/
      Was denkst du denn - Ein Podcast zum Mit- und Nachdenken

      https://www.zeit.de/strassenbilder
      Straßenverzeichnis: Straßenbilder - Mozart, Marx und ein Diktator - ZEIT online

      Gedankensplitter

      Gedankensplitter

      Rainer Maria Rilke

      Je mehr Liebe man gibt, desto mehr besitzt man davon.

      Ich habe mich oft gefragt, ob nicht gerade die Tage, die wir gezwungen sind, müßig zu sein, diejenigen sind, die wir in tiefster Tätigkeit verbringen?

      Es ist manchmal gut, die Sorgen so zu behandeln, als ob sie nicht da wären; das einzige Mittel, ihnen die Wichtigkeit zu nehmen.

      Die meisten Menschen wissen gar nicht, wie schön die Welt ist und wieviel Pracht in den kleinsten Dingen, in einer Blume, einem Stein, einer Baumrinde oder einem Birkenblatt sich offenbart.

      Mit der Zeit steht in einem Buch das Zehnfache von dem, was es wirklich gedruckt enthält; ich lese meine eigenen Erinnerungen und Gedanken immer wieder mit.

      Nach oben

      Stadtbibliothek Rosenheim Abmelden

      Abonnement

      Sie erhalten diesen Newsletter einmal monatlich.

      Wir würden uns freuen, wenn Sie unseren Newsletter auch Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen.

      Möchten Sie den Newsletter abbestellen? Haben Sie Anregungen, Hinweise oder Kritik: schreiben Sie bitte an Elisabeth Gröger.

      Informationen zum Datenschutz