Newsletter Juni 2021

- Neuigkeiten
- Veranstaltungen
- Im Gespräch
- Lesen - Hören - Sehen
- Wiederentdeckt!
- Neue eBooks im Angebot
- Kinderhaus - Kinderveranstaltungen
- Der TV-Tipp
- Interessantes aus der Welt des Internet
- Gedankensplitter

Neuigkeiten Stadtbibliothek Rosenheim

Neuigkeiten

- Ausstellung "Länger Leben - (Ein)Blicke aufs Alter" 8. Juni bis 31. Juli
- Neue Zeitschriften
- Neue Zeitschriften in LEO-SUED
- Stadtradeln
- Ausbildungsplatz in der Bibliothek - September 2022
- Tiny House

Ausstellung "Länger Leben - (Ein)Blicke aufs Alter" 8. Juni bis 31. Juli

Die Ausstellung "Länger Leben", die im Rahmen des Projektes StadtLeben in der Stadtbibliothek zu sehen ist, beschränkt sich nicht nur auf Bilder und Portraits.
Länger Leben ist ein Konzept, das von Julien Biere und Brigitte Weidmann erdacht wurde. Es gibt verschiedene Wege, sich mit dem Thema zu beschäftigen: Ausstellung, Buch und Film.

Ab wann ist man alt? Wie will ich alt werden? Was bleibt?
Menschen im Alter zwischen 60 und 96 Jahren geben dazu ihre Meinung wieder. Auch junge Menschen werden gefragt, wie sie aufs Alter und auf die ältere Generation blicken.

Die Ausstellung soll

- Mut machen aufs Alter als aktive Lebensphase
- eine offene und interessierte Begegnung zwischen den Generationen auf dem Salzstadel ermöglichen
- das seniorenpolitische Gesamtkonzept der Stadt Rosenheim präsentieren
- die Senisibilisierung des demographischen Wandels unterstützen

Die Ausstellung lädt die Besucher ein, aktuelle und eigene Betrachtungen auf das Alter auszusprechen und die Ausstellung aus einem regional Rosenheimer Blickwinkel zu erweitern. Dies geschieht in
Gesprächen und Interviews vor Ort.

Für diese Interviews suchen wir Interessierte, die Ihre Eindrücke, Ideen, Erkenntnisse und Wünsche über das Älter mit uns teilen. Alter, Herkunft und Biografie sind dabei nicht wichtig. Die Interviews werden gefilmt und mit Ihrer Einwilligung auf unserer Website und auf der des Bildungswerks Rosenheim sichtbar sein.
Wenn Sie an einem Wochenende im Juni für etwa 30 bis 45 Minuten Zeit haben, mobil sind und Lust haben, sich diesen Fragen zu stellen, dann melden Sie sich bitte beim Bildungswerk Rosenheim b.schwendenmann@bildungswerk-rosenheim.de. Die Interviews selbst werden von Sarah Fischbacher und Leon Lausecker durchgeführt.

„Länger Leben" wird im Juni und Juli mit einem Begleitprogramm aufwarten. Wir freuen uns, Sie begrüßen zu dürfen.
Auch eine Liste mit Leseempfehlungen haben wir zusammengestellt.

Neue Zeitschriften

In unserem großen Zeitschriftenangebot im Lese-Café gibt es wieder zwei neue Zeitschriften.
 
Slowly veggie!
Neben rund 60 vegetarischen sowie veganen Rezeptideen findet man interessante Neuigkeiten und spannende Artikel rund um die Themen Nachhaltigkeit, Mode und Schönheit. Das Heft erscheint 6 mal pro Jahr.

Runner‘s world
In dieser Zeitschrift erfährt man die neuesten Trends bezüglich Ernährung, Gesundheit, Training und Equipment für Läufer. Neben spannenden Reportagen erscheinen auch regelmäßige Kolumnen und ausführliche Produkttests mit darauf abgestimmter Kaufberatung und Rezepte, die speziell für Läufer kreiert wurden. Das Heft erscheint 12 mal im Jahr.

Neue Zeitschriften in LEO-SUED

In der Onleihe LEO-SUED haben wir wieder einige neue eMagazin für Sie abonniert.

BIO
BIO orientiert sich an einem ganzheitlichen Gesundheitsverständnis und gibt Inspirationen für alle, die ihr Wohlbefinden selbstbestimmt gestalten und ihre Gesundheit auf natürliche Weise bewahren und verbessern wollen.

GartenFlora
Informationen rund um den Zier- und Nutzgarten; dazu gibt es eine Fülle an Praxis- und Gestaltungstipps.

Häuser
In jeder Ausgabe gibt es spektakuläre Häuser mit den Bildern der besten Architekturfotografen der Welt - beschrieben von erstklassigen Autoren.

P.M. Fragen & Antworten

P.M. Fragen & Antworten – die Turbovariante der Wissensmagazine beantwortet jeden Monat schnell und kompetent populärwissenschaftliche Fragen der Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft.

PÄDAGOGIK
PÄDAGOGIK ist die führende schulpädagogische Fachzeitschrift in Deutschland. PÄDAGOGIK bietet in einem ausführlichen Themenschwerpunkt praxisnahe Informationen und Materialien zur Gestaltung von Unterricht und Schule.

Plus Magazin
Das monatlich erscheinende plus Magazin beschäftigt sich mit vielen Themen, die Frauen und Männer über 50 interessieren: Rente, Reise, Ernährung, Kleidung ...

Rente und Co.
Wie der Titel bereits verrät, ist die "Rente & Co" dem Themenbereich Rente gewidmet, richtet den Blick jedoch auch über den Tellerrand auf andere Finanzthemen. Besonders praktisch sind die zahlreichen Musterbriefe, die die Korrespondenz mit den entsprechenden Behörden merklich erleichtern.

Slow Food Magazin
Das Slow Food Magazin verbindet hintergründig und unterhaltsam die Themen Kulinarik, Geschmack, Kultur, Gesellschaft und Verantwortung. Es wird gemacht von und für Menschen, die bewusst genießen und diesen Genuss mit anderen Menschen teilen wollen.

Vegan für mich
Jede Menge Infos über vegane Ernährung und veganes Leben - für alle, die in die rein pflanzliche Welt ohne Tierprodukte einfach mal reinschnuppern wollen. Mit vielen News, Porträts, Interviews, Rezepten, Servicethemen, Gewinnspielen u.v.m.

Stadtradeln

Auch 2021 beteiligt sich die Stadt Rosenheim wieder an der Klimabündnis-Kampagne Stadtradeln. Von Sonntag 13. Juni bis Samstag 3. Juli können alle, die im Stadtgebiet wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen, mit ihrem Rad Kilometer sammeln.

Auch die Stadtbibliothek stellt - wie schon in den vergangenen Jahren - ein eigenes Team. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns als unsere Leserinnen und Leser unterstützen und für uns Kilometer erradeln würden. Einfach anmelden und bei der Anmeldung Team Stadtbibliothek auswählen!
Infos und Anmeldung unter https://www.stadtradeln.de/rosenheim
Übrigens: Die verkehrsbedingten Kohlendioxidemissionen könnten im Stadtgebiet um mehr als 10 Prozent reduziert werden, wenn der Anteil der Kilometer, die mit dem Fahrrad zurückgelegt werden, nur um 5 Prozentpunkte gesteigert wird – und für diese Fahrten sonst der Privat-Pkw genutzt worden wäre.

Ausbildungsplatz in der Bibliothek - September 2022

Die Stadt Rosenheim - Stadtbibliothek - bietet 2022 eine Ausbildung zum/r Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste - Fachrichtung Bibliothek.
Die Ausbildung beginnt am 1. September 2022 und dauert 3 Jahre. Voraussetzung ist der qualifizierte Abschluss der Mittelschule oder die Mittlere Reife.

Als Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste...
• wirkst Du bei Aufbau und Pflege von gedruckten und digitalen Bibliotheksangeboten mit
• bist Du in die Organisation vielfältiger Veranstaltungen und Aktionen einbezogen
• agierst Du als kompetenter Ansprechpartner/in im Kundenservice
• recherchierst Du in Katalogen und Datenbanken mit Hilfe moderner Informations- und Kommunikationssysteme
• erledigst Du verwaltungstechnische und organisatorische Arbeiten
• sind Deine Kreativität, Organisationstalent und Teamfähigkeit gefragt

Wir bieten
• eine sehr abwechslungsreiche und anspruchsvolle Ausbildungszeit, mit theoretischer
Ausbildung an der Städtischen Berufsschule für Medienberufe in München
• eine attraktive Ausbildungsvergütung und vermögenswirksame Leistungen
• 30 Tage Urlaub pro Jahr
• optimale Betreuung von Anfang an durch eine eigene Ausbildungsabteilung - Du hast immer Ansprechpartner, die sich um Dich kümmern und Dir alles Wichtige zeigen
• ein kollegiales, motiviertes und kompetentes Team

Du bist interessiert?
Wir freuen uns auf Deine Online-Bewerbung bis spätestens 6. Juni 2021 mit Lebenslauf, Kopie der letzten beiden Schulzeugnisse und weiteren aussagekräftigen Unterlagen!

Tiny House

Nachdem es jetzt vielleicht doch irgendwann mal Sommer wird, möchten wir nochmal auf unser Tiny House am Salzstadel aufmerksam machen, das man als Lernort oder als ruhigen Ort zum Relaxen stundenweise "ausleihen" kann.
Inwzischen ist der Salzstadel vor der Bibliothek grün und gemütlich geworden. In enger Zusammenarbeit mit der TH Rosenheim und der Stadtgärtnerei haben wir 24 Hochbeete mit Sitz- und Tischkombinationen entwickelt. Der Salzstadel wird grüner werden und soll zum Verweilen und Entspannen einladen.

Realisiert wurde das Tiny House von der Technischen Hochschule Rosenheim mit 19 Studierenden! Es hat noch dazu den 3. Platz des Rosenheimer Holzbaupreises 2020, in der Kategorie "Publikumspreis", gewonnen!
Vielen Dank nochmal an Frau Prof. Denise Dih, an die Hochschule und die Firma Baumbaron für diese tolle Leihgabe!
Eine Aktion im Zusammenhang mit dem Projekt "hochdrei - Stadtbibliotheken verändern" der Kulturstiftung des Bundes!

Weitere Informationen über dieses Tiny House gibt es hier:

Rosenheimer Holzbaupreis - Anerkennung – Wohnungsbau: Leben in 35 Kubik Tiny House

Tiny House 35KubikHeimat - Architekturobjekte bei heinze.de

Tiny House-Projekt „35 Kubik Heimat“ in München ausgestellt - Technische Hochschule Rosenheim

Nach oben

Veranstaltungen in der Stadtbibliothek Rosenheim

Veranstaltungen

Unsere Veranstaltungsprogramm findet im Juni weitestgehend im Freien auf dem Salzstadel statt.

Donnerstag, 10. Juni, 18 - 19 Uhr - Ackersprechstunde

Seit 8. Mai blüht der Salzstadel mit den verschiedensten Gemüsesorten und Kräutern. Katrin Dross von der Ackerpause lädt Sie zu unserer ersten Ackersprechstunde ein. Sie verrät Ihnen Tipps und Tricks und beantwortet Ihre Fragen. Wir hoffen, dass wir nach jeder Ackersprechstunde noch mehr Menschen für unseren Stadtgarten begeistern können, um unsere Beete in Zukunft zu pflegen.

Auf Grund der aktuellen Coronabestimmung ist eine Anmeldung erforderlich. Bitte beachten Sie die Abstandsregeln und das Tragen einer FFP-2 Maske.
Anmeldung bis 8. Juni: teresa.jancso@rosenheim.de

Samstag, 19. Juni, 10 - 13 Uhr - Workshop mit der Ackerpause

In einem dreistündigen Workshop erwarten Sie spannende Inhalte rund um das Thema urbanes Gärtnern mit Katrin von der Ackerpause:

- Einbringen weiterer Pflanzen und Saatgut (Tomaten, Gurken, Palmkohl, Sellerie, Zucchini, Buschbohnen)
- Pflanztechnik
- Rundgang und Kennenlernen der Kulturen
- Thema Regionalität Saisonalität
- Ggf. erste Ernten
- Außerdem: Beetbearbeitung, Unkraut, Hitze, Gießtechniken, Tipps & Tricks für das eigene Gärtnern

Auf Grund der aktuellen Coronabestimmung ist eine Anmeldung erforderlich. Bitte beachten Sie die Abstandsregeln und das Tragen einer FFP-2 Maske.
Anmeldung bis 16. Juni: teresa.jancso@rosenheim.de

Freitag, 25. Juni, 14 - 16 Uhr - Malmobil

Das Malmobil kommt auf den Salzstadel

Der Verein Kunst und Soziales kommt mit dem Malmobil auf den Salzstadel und lädt zum kreativen Malen ein. Staffelei, Pinsel, Farben, Malerkittel und alles was dazu gehört wird gestellt.

Altersgruppen: für Groß und Klein
Einfach vorbeikommen und mitmachen!

Samstag, 26. Juni, 13:30 Uhr bis 15 Uhr - Death Café

Death Café Rosenheim - Über den Tod zu reden, bringt dich nicht um

Im Leben gibt es immer wieder Abschiede – von Lebenssituationen, Orten, Menschen. Manche sind vorübergehend, manche endgültig – wie gehen wir damit um? Was bedeutet der Tod für mich? Wovor habe ich Angst? Was hilft uns beim „Loslassen“? Es fällt uns schwer, über die Themen Tod, Sterben und  Trauer zu sprechen. Und doch beschäftigt uns das Thema immer wieder an bestimmten Punkten in unserem Leben. Im Death Café hat man die Möglichkeit, sich bei Kaffee und Kuchen darüber auszutauschen.

Anmeldung bei: birgit.graf@rosenheim.de
Die Teilnahme ist kostenfrei, die Anzahl der Teilnehmer ist auf 10 begrenzt.
Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit dem Jakobus-Hospizverein. Kaffee und Kuchen gibt es vom Café Kokolores.

Ort: Stadtbibliothek Rosenheim - Treffpunkt an der Information im Erdgeschoss
Falls die Durchführung im Juni auf Grund aktueller Bestimmungen nicht möglich sein sollte, ist der Ersatztermin der 28. August.

Nach oben

Im Gespräch

Im Gespräch

In dieser Rubrik stellen wir für Sie jeden Monat neue Bücher zu einem bestimmten aktuellen Thema zusammen: Politik, Umwelt, Religion, Wirtschaft, Gesellschaft, Alter, Gesundheit, Erziehung...
In diesem Monat geht es um das Thema LGBTQ+.
 
In Erinnerung an den Stonewall Aufstand 1969 ist der Juni der „Pride Monat“. Damals wie heute wird diese Zeit genutzt, um besonders stark für die Rechte von Queeren Menschen (Menschen die sich nicht als Heterosexuell und/oder cisgender identifizieren) zu kämpfen.
Passend dazu haben wir eine Literaturliste erstellt, in denen es um LGBTQ+ Menschen geht. Alle diese Bücher finden Sie bei uns im Bestand.
Und hier gleich eine kleine Auswahl:

Michele Angello und Alisa Bowman: Mein Kind ist transgender - und jetzt? Wie Ihr Kind glücklich aufwächst und seinen eigenen Weg findet

Die beiden Autorinnen sind Fachfrauen auf ihrem Gebiet und erläutern einfühlsam alle Gesichtspunkte, die für Eltern geschlechtsvarianter Kinder wichtig sind. Es gelingt ihnen bei der Analyse aller psychologischen und biologischen Dimensionen dieser Thematik Ängste abzubauen und zu zeigen, dass es sich nicht um ein unüberwindbares Problem handelt. Ein konstruktiver Ratgeber mit ausführlichen Angaben zu weiterführender Literatur und Internetangeboten.

Sally Hines: Wie ändert sich Gender? : große Fragen des 21. Jahrhunderts

Die britische Soziologin Sally Hines, die an der Universität Leeds lehrt, gibt einen allgemein verständlichen Überblick über die wichtigsten Fragen und Debatten zum Genderbegriff. Anhand zahlreicher Beispiele aus verschiedenen Epochen werden die Beziehung zwischen biologischen und sozialem Gender gezeigt. Wie wird Gender in verschiedenen Gesellschaften und Kulturen wahrgenommen? Wie wird über Gendervielfalt diskutiert? Wie sehen sich Menschen selbst, die sich nicht einem der zwei Geschlechtern einordnen lassen, und wie werden sie gesehen? Vorgestellt werden auch Bewegungen, die sich gegen genderbezogene Diskriminierung einsetzen, wie die Frauenbewegung oder LGBTQ-Aktivismus.

Fantastische Queerwesen und wie sie sich finden: poetry slam goes queer

In dieser Anthologie sind 41 Poetry-Slam-Texte jeglicher Couleur von 36 überwiegend jungen, queeren Slampoetinnen und -poeten aus dem deutschsprachigen Raum versammelt. Sie nehmen uns auf eine unterhaltsame, abwechslungsreiche und höchst informative Entdeckungsreise durch LGBTIQ-Lebensrealitäten mit. Witzig, ernst, lyrisch, politisch, privat – vor allem aber bunt!

Nach oben

Lesen Hören Sehen

Lesen - Hören - Sehen

Hier stellen wir Neuerscheinungen vor, die uns sehr gut gefallen haben und die wir gerne weiterempfehlen möchten. Es sind nicht immer nur die Bestseller der Verlage und Buchhandlungen, die lesenswert sind. Es gibt noch viel mehr entdeckenswerte Autoren und Titel.
Weitere Leseempfehlungen der Mitarbeiterinnen finden Sie immer bei den Medientipps.

Jocelyne Saucier: Was dir bleibt

Gladys Corneau, 76 Jahre alt, lebt seit 55 Jahren in Swastika, einer kleinen Siedlung in Ontario mit 200 Einwohnern. Lisana ihre kranke und suizidgefährdete Tochter ist 54. Eines Tages verlässt Gladys ohne die Nachbarn oder Freunde zu benachrichtigen ihr Haus und ihre Tochter und macht sich mit dem Northlander-Zug auf die Reise. Niemand weiß, warum sie ihre Tochter plötzlich alleine lässt und alle Zelte hinter sich abbricht. Ein Englischlehrer, auch er ein besonderer Eisenbahnliebhaber, macht sich daran, der Spur dieser Reise und dieser Flucht zu folgen und bringt interessante Informationen ans Tageslicht.

Gabriele von Arnim: Das Leben ist ein vorübergehender Zustand

Die Journalistin und Schriftstellerin Gabriele von Arnim berichtet in ihrem Buch von den letzten 10 Jahren an der Seite ihres kranken und pflegebedürftigen Mannes. Sie war mit dem Journalisten Martin Schulze 30 Jahre verheiratet. Nach einem schweren Schlaganfall ist er ans Bett gefesselt und wird von seiner Frau bis zum Lebensende begleitet, obwohl sie ihn eigentlich verlassen wollte. Gabriele von Arnim entdeckt in dieser schweren Zeit wieder die Liebe zu ihrem Mann, der weder lesen noch schreiben noch sprechen kann.

Ludwig Gruber: Weichenstellungen

Ludwig Gruber hat ein höchst interessantes Buch über sein vielseitiges privates und berufliches Leben geschrieben. Der gebürtige Niederbayer hat viele Jahre seines Lebens in Rosenheim und im Landkreis verbracht und hat eine enge Verbundenheit mit dieser Region. Ludwig Gruber war langjähriger Leiter des Rosenheimer Bildungswerkes. Die Tätigkeit in der Erwachsenenbildung kam einem Traumberuf ganz nahe. Vorher war er auch Landvermesser, Straßenplaner, Parteisekretär, Entwicklungshelfer und hat immer als Druckgrafiker gearbeitet.
In diesem ausführlichen und reich bebilderten Buch erzählt er in 38 Episoden von seinen Eltern und seiner Kindheit, von seiner Familie und seinen Kindern und Enkelkindern. Sein Leben führte ihn in viele Länder, wie z.B. nach Lateinamerika, Südafrika und Tibet mit vielen interessanten und bereichernden Begegnungen und Freundschaften.

Kathrin Heckmann: Fräulein Draußen

Katrin Heckmann erzählt, wie sie ihr altes eingefahrenes Leben hinter sich gelassen hat und wie sie unterwegs das Große in den kleinen Dingen fand. Sie hat ihren Traum in die Tat umgesetzt und erwandert sich ihr Leben und ihre Erlebnisse in den unterschiedlichsten Gegenden der Welt. Glücklich ist sie sowohl auf Fernwanderungen in den verschiedensten Teilen der Welt, als auch direkt vor der Haustür auf Mehrtagestouren.
Ihr Blog, den sie seit 2013 betreibt, zählt zu den erfolgreichsten Outdoor-Reiseblogs im deutschsprachigen Raum und hält sehr informative Geschichten und Tipps bereit.

Annette Kerckhoff und Barbara Streidl: Ich mach das jetzt!

Unter dem Motto "Frauen handeln helfen heilen" haben die beiden Herausgeberinnen dieses Buches interessante Biographien von Frauen aus verschiedenen Epochen versammelt. Sehr schön gestaltet und bebildert ist dieses Buch eine Fundgrube an motivierenden Vorbildern, die höchst interessante Ideen und Ziele verfolgen. Es geht von Teresa von Avila über Florence Nightingale, Elisabeth Kübler-Ross bis zu Eva Aschenbrenner und Carola Rackete. Die 25 Biographien inspirieren und geben Hoffnung.

Heribert Prantl: Not und Gebot

Mit dem Untertitel "Grundrechte in Quarantäne" nähert sich der Journalist Heribert Prantl in seinem neuen Buch dem Thema der Grundrechte in der Pandemie. Im Lauf der vergangenen Monate hat er immer wieder Meinungsbeiträge veröffentlicht, die hier versammelt sind. Der Autor hätte sich von der Politik angemessenere und differenziertere Lösungen erwartet. Er schildert die teils einschneidenden und gravierenden Folgen der Maßnahmen auf verschiedenen gesellschaftlichen Ebenen. Kinder, Eltern und Lehrer sind beim Thema Schule besonders betroffen, ebenso wie die ältere Bevölkerung beim Thema Seniorenheime. Heribert Prantl stellt Fragen zur Verhältnismäßigkeit und zu bleibenden Folgen für die Demokratie im Land.

Wiederentdeckt!

Am 10. Mai 1933 fand in Deutschland die Bücherverbrennung statt. Wir haben hierzu viele Bücher der verschiedensten Autoren im Bestand. Hier nur eine sehr kleine Auswahl der Medien, die es in der Stadtbibliothek und in LEO-SUED gibt.

- Bertolt Brecht: Furcht und Elend des Dritten Reiches (eBook)
- Bertolt Brecht: "Als ich nachher von dir ging" - erotische Gedichte
- Bertolt Brecht "100 Gedichte" (Hörbuch und eAudio)
- Alfred Döblin: Berlin Alexanderplatz (auch als Hörbuch und eBook)
- Alfred Döblin: Die Ermordung einer Butterblume (eBook)
- John Dos Passos: Orient Express
- John Dos Passos: Manhattan Transfer (eBook und eAudio)
- Lion Feuchtwanger: Ein möglichst intensives Leben (eBook)
- Lion Feuchtwanger: Jud Süß (auch als eBook)
- Oskar Maria Graf: Unruhe um einen Friedfertigen (auch als eBook)
- Oskar Maria Graf: Das Leben meiner Mutter (auch als Hörbuch und eBook)
- Ernest Hemingway: Schnee auf dem Kilimandscharo (auch als Hörbuch und eBook)
- Ernest Hemingway: Paris, ein Fest fürs Leben (auch als eBook)
- Erich Kästner: Die Romane - alle Romane, Versuche & Fragmente
- Erich Kästner: Monolog in der Badewanne - Erich Kästner über die Männer (eAudio)
- Bernhard Kellermann: Der Tunnel (eBook)
- Irmgard Keun: Das kunstseidene Mädchen (auch als eBook)
- Irmgard Keun: Kind aller Länder (auch als eAudio)
- Jack London: Der Seewolf (eBook)
- Heinrich Mann: Professor Unrat (auch als Hörbuch, eAudio und eBook)
- Klaus Mann: Der Vulkan - Roman unter Emigranten (auch als eBook)
- Thomas Mann: Buddenbrooks - Verfall einer Familie (auch als DVD und eBook)
- Erich Maria Remarque: Im Westen nichts Neues (auch als eBook und eAudio)
- Joseph Roth: Radetzkymarsch (auch als eBook)
- Arthur Schnitzler: Traumnovelle (auch als eBook)
- Anna Seghers: Überfahrt - eine Liebesgeschichte (eBook)
- Bertha von Suttner: Die Waffen nieder! (eBook)
- Kurt Tucholsky: Schloß Gripsholm (auch als eBook und eAudio)
- Franz Werfel: Eine blassblaue Frauenschrift (eBook)
- Stefan Zweig: Schachnovelle (auch als Graphic Novel, Hörbuch, eBook und eAudio)

Nach oben

eBooks - LEO-SUED

Neue eBooks im Angebot

Hier finden Sie jeden Monat eine kleine Auswahl wichtiger neu gekaufter eBooks. Hier finden Sie immer alle neu bestellten eMedien.

      - François Lelord: Es war einmal ein blauer Planet
      - Wladimir Kaminer: Rotkäppchen raucht auf dem Balkon
      - Eveline Hasler: "Liebe ist ewig, doch nicht immer beständig"
      - Sophie Villard: Peggy Guggenheim und der Traum vom Glück
      - Mi-ae Seo: Der rote Apfel
      - António Lobo Antunes: Bis die Steine leichter sind als Wasser
      - Siba Shakib: Der Kirschbaum, den sie ihrer Mutter nie schenkte
      - Andrea De Carlo: Margherita und der Mond
      - Lukas Hartmann: Pestalozzis Berg
      - Oskar Maria Graf: Das Leben meiner Mutter
      - Stephen King: Blutige Nachrichten
      - Ethan Cross: Die Stimme der Rache
      - Romy Fölck: Mordsand
      - Monika Maron: Was ist eigentlich los?
      - Mary L. Trump: Zu viel und nie genug
      - Tina Turner: Happiness - Mein spiritueller Weg
      - Kristina Müller: Freiheit auf Zeit - Weltumsegler erzählen
      - Oliver Sievers: Einfach genial Grillen: Steak & Burger
      - Matthias Loidl: Brot backen mit den Jahreszeiten
      - William Davis: Weizenwampe
      - Ulrike Windsperger: Permakultur auf dem Balkon
      - Wolfgang Ritter: Bienen gesund erhalten
      - Axel Gutjahr: So lieben Vögel deinen Garten
      - Sigrid Tinz: Der Friedhof lebt!
      - Liesl Clark: Nichts kaufen, alles haben
      - Simone Janson: Multitasking! Alles gleichzeitig stressfrei schaffen
      - Michael Becker-Mrotzek: Schule weiter denken
      - Nele Landero Flores: Camping - Das große Handbuch
      - Jane Gardam: Robinsons Tochter (eAudio)
      - Karsten Dusse: Das Kind in mir will achtsam morden (eAudio)
      - John Grisham: Der Polizist (eAudio)
      - Andreas Franz: Eisige Nähe (eAudio)
      - Louise Penny: Das verlassene Haus (eAudio)
      - Gert Heidenreich: Thomas Gottschalk (eAudio)
      - Frank Schätzing: Was, wenn wir einfach die Welt retten (eAudio)

      Hier geht es direkt zur Ausleihe LEO-SUED und hier finden Sie unsere ausführlichen Informationen rund um eBook, eAudio, ePaper und eLearning.

      Nach oben

      Kinderveranstaltungen

      Kinderhaus - Kinderveranstaltungen

      Juhu – die Lesefrösche dürfen sich wieder treffen!

      Nach den Pfingstferien, ab Mittwoch, 9. Juni, findet die Vorlesestunde von 15 bis 16 Uhr draußen auf dem Salzstadel statt. Natürlich mit entsprechendem Abstand!
      Treffpunkt für Kinder ab 4 Jahren ist das Tiny House. Jeder bekommt ein Sitzpolster und dann kann es losgehen – es warten neue, spannende Abenteuer und lustige Geschichten auf euch!
      Bei Schlechtwetter weichen wir ins Kinderhaus der Stadtbibliothek aus. Es gelten die aktuellen Hygienevorschriften.
      Wer bis dahin online dabei sein möchte, einfach eine mail schicken an: birgit.graf@rosenheim.de. Zugangslink wird zugeschickt.
      Unsere Lesepaten freuen sich schon auf euch!

      Kontakt Kinderhaus und Kinderveranstaltungen: Gabriela Schmidt

      Freitag, 25. Juni, 14 - 16 Uhr - Malmobil

      Das Malmobil kommt auf den Salzstadel

      Der Verein Kunst und Soziales kommt mit dem Malmobil auf den Salzstadel und lädt zum kreativen Malen ein. Staffelei, Pinsel, Farben, Malerkittel und alles was dazu gehört wird gestellt.

      Altersgruppen: für Groß und Klein
      Einfach vorbeikommen und mitmachen!

      Nach oben

      TV-Tipp

      Der TV-Tipp im Juni

      Monat für Monat stellen wir für Sie eine kleine aber feine Programmauswahl zusammen: Kultur, Literatur, Kabarett, Spielfilme, Biographien, Wissenschaft...

      Dienstag, 1. Juni, 20:15 Uhr, 3sat
      Hattinger und die Kalte Hand - Chiemsee-Krimi nach dem Roman von Thomas Bogenberger

      Dienstag, 1. Juni, 20:15 Uhr, Arte
      Alkohol, der globale Rausch

      Mittwoch, 2. Juni, 21:40 Uhr, Arte
      Störfaktor Kunst

      Mittwoch, 2. Juni, 22:45 Uhr, BR
      Ich bin Greta - Dokumentarfilm über Greta Thunberg

      Donnerstag, 3. Juni, 16:50 Uhr, Arte
      Xenius: Künstliche Intelligenz - Mit KI in eine bessere Zukunft

      Donnerstag, 3. Juni, 17:45  Uhr, BR
      Gipfeltreffen - Werner Schmidbauer trifft Franziska Wanninger

      Freitag, 4. Juni, 19:40 Uhr, Arte
      Re: Schuldenfalle Corona - Berater am Limit

      Samstag, 5. Juni, 18:10 Uhr, Arte
      Mit offenen Karten: Tourismus - Welche Zukunft nach der Pandemie?

      Samstag, 5. Juni, 21:45 Uhr, ARD Alpha
      alpha-retro - Mit dem Fahrrad um die Welt

      Sonntag, 6. Juni, 12:55 Uhr, Arte
      Thementag - Mit Beethoven durch Europa - 9 Symphonien, 9 Städte

      Montag, 7. Juni, 13:00 Uhr, Arte
      Stadt Land Kunst - Prag und der junge Rilke

      Montag, 7. Juni, 19:40 Uhr, Arte
      re: Durstige Avocados

      Montag, 7. Juni, 20:15 Uhr, 3sat
      Österreich - Die Kraft des Wassers

      Dienstag, 8. Juni, 20:15 Uhr, Arte
      Thema: Schöne dicke Welt - Dick, dicker, fettes Geld

      Dienstag, 8. Juni, 20:15 Uhr, 3sat
      Hattinger und der Nebel - Chiemsee-Krimi nach dem Roman von Thomas Bogenberger

      Mittwoch, 9. Juni, 19:40 Uhr, Arte
      Re: Polnische Pflegerinnen - Schuften für Deutschland

      Mittwoch, 9. Juni, 20:15 Uhr, 3sat
      Mein Körper, meine Liebe - Lesben, Schwule und Transgender

      Mittwoch, 9. Juni, 20:45 Uhr, MDR
      Pedale, Power, Pandemie - Der E-Bike-Boom und seine Folgen

      Donnerstag, 10. Juni, 16:55 Uhr, Arte
      Xenius: Bücher - warum sie unverzichtbar sind!

      Donnerstag, 10. Juni, 20:15 Uhr, hr Fernsehen
      Alles Wissen - Freie Fahrt fürs Fahrrad?

      Freitag, 11. Juni, 16:50 Uhr, Arte
      Xenius: Tiny Houses - Wonhtrend im Fokus

      Freitag, 11. Juni, 18:30 Uhr, Arte
      Elstern: Clevere Überflieger

      Freitag, 11. Juni, 20:15 Uhr, hr Fernsehen
      Alpenjuwelen - Zu Fuß von der Zugspitze nach Bozen

      Samstag, 12. Juni, 19:30 Uhr, Arte
      Der Bergbrenner - Auf Schatzsuche in Berchtesgaden

      Sonntag, 13. Juni, 17:10 Uhr, Arte
      TWIST: Architekturbiennale in Venedig

      Montag, 14. Juni, 21:00 Uhr, BR
      Bayern erleben: Seeflimmern - Der Starnberger See

      Montag, 14. Juni, 22:00 Uhr, BR
      Lebenslinien - Die syrische Kapitänin vom Tegernsee

      Dienstag, 15. Juni, 20:15 Uhr, Arte
      Armes Huhn - Armer Mensch: Vom Frühstücksei zur Wirtschaftsflucht

      Mittwoch, 16. Juni, 21:45 Uhr, 3sat
      Erlebnisreisen Südfrankreich - Die Côte d’Azur neu entdecken

      Donnerstag, 17. Juni, 20:15 Uhr, Arte
      Abenteuer Äquator - Die Entdeckung der Tropen

      Freitag, 18. Juni, 16:50 Uhr, Arte
      Xenius: Chronische Schmerzen - Das können wir dagegen tun

      Samstag, 19. Juni, 11:10 Uhr, Arte
      Thementag Archäologie - Von Kyros bis Khomeini. Drei Jahrtausende Iran

      Sonntag, 20. Juni, 20:15 Uhr, hr Fernsehen
      Traumziele: Die Provence

      Sonntag, 20. Juni, 22:10 Uhr, Arte
      Der Schauspieler Ulrich Tukur - Träumer und Suchender

      Montag, 21. Juni, 16:00  Uhr, Arte
      Deutschland, 24 Stunden - Eine spannende Reise in der Vogelperspektive

      Montag, 21. Juni, 21:00 Uhr, BR
      Bayern erleben - Würzburg atmet Mozart

      Dienstag, 22. Juni, 20:15 Uhr, Arte
      Schönes neues Brot

      Mittwoch, 23. Juni, 20:15 Uhr, BR
      natur exclusiv - Magie der Moore

      Mittwoch, 23. Juni, 21:50 Uhr, Arte
      Schwerpunkt Menschenleben: #dreckshure - Gewalterfahrungen und Hass im Netz

      Donnerstag, 24. Juni, 20:15 Uhr, hr Fernsehen
      Alles Wissen. Das Wissensmagazin Wertewandel - Verändert uns die Pandemie?

      Donnerstag, 24. Juni, 20:15 Uhr, Arte
      Camping - Die Geschichte einer Leidenschaft

      Freitag, 25. Juni, 19:40 Uhr, Arte
      Unbekanntes Arabien: Die kleinen Nachbarn Bahrain, Katar, Kuwait

      Freitag, 25. Juni, 21:50 Uhr, 3sat
      Erlebnisreisen-Tipp: Gent - Europas heimliche Vegetarier-Hauptstadt

      Samstag, 26. Juni, 20:15 Uhr, Arte
      Swinging Steinzeit - Wie entstand Musik?

      Sonntag, 27. Juni, 20:15 Uhr, Arte
      All die schönen Pferde - nach dem Roman von Cormac McCarthy

      Montag, 28. Juni, 17:50 Uhr, Arte
      Die gefährlichsten Bahnstrecken der Welt - Der Bernina-Express

      Montag, 28. Juni, 21:00 Uhr, BR
      Bayern erleben - Aschaffenburg: An der fränkischen Hafenkante

      Dienstag, 29. Juni, 13:00 Uhr, Arte
      Stadt Land Kunst - Das unbeugsame Kreta von Nikolas Kazantzakis

      Mittwoch, 30. Juni, 15:50 Uhr, Arte
      Dudelsäcke - Musik und Klänge der Ägäis

      Nach oben

      Internet-Tipps

      Interessantes aus der Welt des Internet

      Hier finden Sie jeden Monat zu einem anderen Thema wichtige und beachtenswerte Angebote, die wir für Sie im Internet gefunden haben. Diesmal geht es um den Themenbereich Biodiversität:

      Kommunale Biodiversität
      https://kommunale-biodiversitaet.de/

      Netzwerk Blühende Landschaft
      https://bluehende-landschaft.de/

      Biologische Vielfalt - Biodiversität - Bundesamt für Naturschutz
      https://biologischevielfalt.bfn.de/

      Was ist Biodiversität - Max-Planck-Gesellschaft
      https://www.mpg.de/biodiversitaet

      Was ist Biodiversität? - Greenpeace
      https://www.greenpeace.de/biodiversitaet

      Netzwerk Biodiversität Österreich
      https://www.biodiversityaustria.at/

      Bayerns UrEinwohner- Deutscher Verband für Landschaftspflege
      https://www.bayerns-ureinwohner.de/

      Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV) e.V.
      https://www.lbv.de/

      Insektenatlas 2020 - Heinrich-Böll-Stiftung
      https://www.boell.de/de/insektenatlas

      Bienen machen Schule
      https://www.bienen-schule.de/

      Mellifera e.V. - Initiativen für Biene, Mensch, Natur
      https://www.mellifera.de/

      Nach oben

      Gedankensplitter

      Gedankensplitter

      3 Gedanken von Mark Twain

      Wer widerspricht, ist nicht gefährlich.
      Gefährlich ist, wer zu feige ist, zu widersprechen.
      -----

      Immer, wenn man beginnt die Meinung mit der Mehrheit zu teilen ist es Zeit sich zu besinnen.
      -----

      Jeder redet über das Wetter, aber keiner tut etwas dagegen.

      Nach oben

      Stadt Rosenheim