Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Web-Ansicht.

Team Stadtbibliothek Rosenheim

Newsletter März 2014

- Neuigkeiten
- Im Gespräch
- Lesen - Hören - Sehen
- Neue eBooks im Angebot
- Veranstaltungen
- Kinderveranstaltungen
- Der TV-Tipp
- Interessantes aus der Welt des Internet
- Gedankensplitter

Neuigkeiten

    - Öffnungszeiten an Fasching
    - 8. Poetry-Slam - Samstag, 22. März, 20 Uhr
    - Lesebühne - Anmeldeschluß
    - Neue Termine Internet- und eBook-Kurse
    - Lese-Tipps von Lesern für Leser
    - Literaturliste "Was kostet unser Wohlstand?"

    Stadtbibliothek Rosenheim Aussenansicht

    Öffnungszeiten an Fasching

    Am Faschingsdienstag, 4. März bleibt die Bibliothek geschlossen. Am Aschermittwoch sind wir wieder zu den normalen Öffnungszeiten für sie da.

     
     


    8. Poetry-Slam - Samstag, 22. März, 20 Uhr

    FREISPRUCH - DIE WORTBÜHNE
    8. Poetry-Slam mit Musik von Alpenparanoia

    Mikro frei für den nächsten Dichterwettstreit: Sieben Minuten stehen jedem Dichter zur Verfügung, um seinen selbstverfassten Text dem Publikum in schillernden Farben vorzustellen. Egal ob Ballade, Rap oder Kurzgeschichte, ob Reim, Prosa oder Stand-Up – Es ist alles erlaubt, was ohne den Einsatz von Hilfsmitteln wie Musik, Requisiten und Kostüm auskommt. Das Publikum fiebert mit und bewertet die Texte am Ende. Musikalisch gibt es dieses Mal Akkustik-HipHop mit Gitarre, Cajon, Rap und zuweilen Cello oder Kontrabaß von der Rosenheimer Band Alpenparanoia auf die Ohren. Die verschiedensten musikalischen Einflüsse, die die Bandmitglieder mitbringen, machen die Musiker zu genreparanoiden Koryphäen ihrer Zeit.

    Slammer können sich bei Petra Lausecker anmelden:
    Opens window for sending emailpetra.lausecker@rosenheim.de
    oder unter der Telefon-Nummer 08031-3651457.

    Karten gibt es an der Abendkasse.
    Eintritt: 3,- / 5,- Euro

     
     


    Lesebühne - Anmeldeschluß

    Da der Anmeldeschluß für die Lesebühne am 29. März ist, weisen wir schon jetzt darauf hin:

    Samstag, 5. April, 20 Uhr
    AUSERLESEN VORZULESEN
    1. Lesebühne mit Musik von Herrin Schmidt

    Hier trifft noch nie zuvor öffentlich vorgetragene Literatur aus der Feder junger Autoren aus Rosenheim und Umgebung auf die rockigen Klänge der Bruckmühler Band Herrin Schmidt.
    Vor allem die Teilnehmer der bibliothekseigenen Schreibwerkstatt, aber auch alle anderen, die Lust haben, das Publikum an ihren selbst verfassten Texten teilhaben zu lassen, sind herzlich dazu eingeladen, diesen Abend aktiv mitzugestalten.
    Ähnlich wie beim Poetry Slam – jedoch ohne Wettbewerbsgedanke – spielt auch bei der Lesebühne die Art des Textes keine Rolle: Von Gedicht über Liedtext oder Kurzgeschichte bis hin zum Auszug aus dem eigenen Roman ist alles möglich.
    Die musikalische Umrahmung übernehmen die fünf Jungs von Herrin Schmidt, Gewinner von Roland Rockt Region Mangfalltal 2013, die Songs quer durch die englische und deutsche Rockgeschichte spielen.

    Anmeldungen zur aktiven Teilnahme an der Lesebühne bitte bis zum 29. März bei Marina Babl unter Tel.: 08031-3651443 oder per eMail Opens window for sending emailstadtbibliothek.fsj@rosenheim.de

    Eintritt: 3,- / 5,- Euro. Karten an der Abendkasse.

     

     
     


    Neue Termine Internet- und eBook-Kurse

    Wir bieten wieder neue Internet- und eBook-Kurse an. Zur Anmeldung kommen Sie bitte an die Information in der 2. Etage.
    Die Kurse sind für Anfänger gedacht.

    Internet, je 2x am Mittwoch von 10-12 Uhr

    • 12. und 19. März
    • 2. und 9. April
    • 14. und 21. Mai

    eBook-Kurs Mittwoch von 10-12 Uhr

    • 26. März
    • 7. Mai

     
     


    Lese-Tipps von Lesern für Leser

    In unserer Rubrik Opens internal link in current window"Leser empfehlen Bücher" gibt es wieder einige neue, sehr interessante Lesempfehlungen.
    Falls Sie auch Lust haben, ein paar Sätze zu Büchern oder CDs zu schreiben, die Sie begeistert haben und die Sie gerne weiterempfehlen möchten, würden wir uns sehr freuen.

     
     


    Literaturliste "Was kostet unser Wohlstand?"

    Wir haben für Sie eine Literaturliste mit aktuellen Büchern zum Thema Initiates file download"Was kostet unser Wohlstand?" zusammengestellt.
    Im Katholischen Bildungswerk gibt es vom 17. März bis zum 12. April einen Programmschwerpunkt zu diesem Thema.

     
     


    Im Gespräch

    In dieser Rubrik stellen wir für Sie jeden Monat neue Bücher zu einem bestimmten aktuellen Thema zusammen: Politik, Umwelt, Religion, Wirtschaft, Gesellschaft, Alter, Gesundheit, Erziehung...

    In diesem Monat geht es um Neuerscheinungen zu gesellschaftlichen und politischen Themen.
    Im Gespräch

    Jürgen Wiebicke: Dürfen wir so bleiben, wie wir sind? : gegen die Perfektionierung des Menschen ; eine philosophische Intervention

    Der Verfasser inspiziert die "ethischen Großbaustellen" der Gegenwart: Tierversuche, Sterbehilfe, Lebensverlängerung, Hirndoping u.a. Diesen Angeboten zur permanenten Optimierung des Menschen setzt er die Hoffnung entgegen, wenigstens für einen Augenblick noch so bleiben zu dürfen, wie wir sind.

     
     


    Reiner App und Martin Messingschlager: Der neue Zusammenhalt - warum wir keine Egoisten mehr sind

    Reiner App und Martin Messingschlager sind Geschäftsführer bzw. wissenschaftlicher Leiter des PRAGMA Instituts. Dort werden Zukunftsstrategien für Institutionen, Organisationen und Unternehmen entwickelt.
    In ihrem Buch skizzieren sie optimistische Zukunftsperspektiven. An vielen unterschiedlichen Beispielen zeigen sie eine fundierte und positive Bewertung gesellschaftlicher Veränderungen durch aktive Bürgerbeteiligung.

     
     


    Nina Apin: Das Ende der Ego-Gesellschaft - wie die Engagierten unser Land retten

    Die Autorin stellt die Veränderungen in der Freiwilligen-Bewegung dar. Das breite Spektrum bürgerschaftlichen Engagements wird an Hand von Beispielen und Projekten dargestellt.

     
     


    Ian Bremmer: Macht-Vakuum - Gewinner und Verlierer in einer Welt ohne Führung

    Der amerikanische Politologe Ian Bremmer analysiert sehr nüchtern die gegenwärtige Situation der Weltpolitik. Er vertritt die These, dass die weitere Globalisierung die einzige Chance ist, Konflikten im Weltmaßstab begegnen zu können.

     
     


    Martin Schulz: Der gefesselte Riese - Europas letzte Chance

    Der Präsident des Europäischen Parlaments bringt in seinem engagierten Buch viele persönliche Erlebnisse und Erfahrungen ein. Es ist eine kritische Bestandsaufnahme europäischer Politik, eine Warnung vor den Folgen des Scheiterns Europas und es macht drastische Vorschläge zu notwendigen Strukturreformen.

     
     


    Stefan Selke: Schamland - die Armut mitten unter uns

    Der engagierte Soziologe ermittelt überall in Deutschland über die Almosenwirtschaft und stellt an Beispielen die Perspektive der Armutsbetroffenen dar;  eine interessante Sozialreportage und Gesellschaftsanalyse.

     
     


    Lesen - Hören - Sehen

    Hier stellen wir Neuerscheinungen vor, die uns sehr gut gefallen haben und die wir gerne weiterempfehlen möchten. Es sind nicht immer nur die Bestseller der Verlage und Buchhandlungen, die lesenswert sind. Es gibt noch viel mehr entdeckenswerte Autoren und Titel.

    Weitere Leseempfehlungen der Mitarbeiterinnen finden Sie immer bei den Medientipps.

    Lesen - Hören - Sehen

    Wallace Stegner: Vor der Stille der Sturm

    In letzter Zeit wurden einige Romane des 1993 verstorbenen amerikanischen Autor Wallace Stegner neu aufgelegt. Nachdem uns "Zeit der Geborgenheit" sehr gut gefallen hat, haben wir natürlich auch "Vor der Stille der Sturm" gekauft und gelesen. Es erschien ursprünglich 1970 unter dem Titel "Tage wie Honig".
    Es geht wieder um einen alternden Mann, der versucht, sich in seinem Ruhestand zurechtzufinden. Der Literaturagent Joe Allston und seine Frau Ruth ziehen von der Ostküste nach Kalifornien, um den Ruhestand zu genießen. Doch ein auf ihrem großen Grundstück campierender Hippie und das Schicksal der jungen Nachbarin Marian lassen sie nicht zur Ruhe kommen.

     
     


    Erri de Luca: Fische schliessen nie die Augen

    Wieder ein neues Buch von einem unserer Lieblingsautoren. Erri de Luca erzählt von einem älteren Mann, der sich an einen Sommer seiner Kindheit erinnert.
    Der zehnjährige Junge verbringt einen Teil seiner Ferienzeit am Golf von Neapel mit den Fischern, die ihm in seiner Schweigsamkeit sehr ähnlich sind.
    Mit seiner Mutter genießt er das Strandleben mit ausgiebiger Lektüre; dort gibt es auch noch ein Mädchen aus dem Norden, das ihn fasziniert; ebenfalls am Strand ein paar Jungen, die ihm nicht wohlgesonnen sind. Der Junge fühlt sich fast erwachsen  –  doch sein Körper kommt nicht hinterher. So erlebt er diesen zwispältigen Sommer, der von Erri de Luca wieder ganz wunderbar erzählt wird.

     
     


    Alexi Zentner: Das Flüstern des Schnees

    Stephen erzählt die Geschichte seiner Vorfahren, seines Großvaters, seines Vaters, seiner Schwester und seines Stiefvaters. Er erzählt vom harten Leben in der kanadischen Goldgräberstadt Sawgamet. Der Kampf der Goldgräber und Holzfäller mit der unbarmherzigen Natur, mit Schnee, Kälte, Eis und Feuer führt immer wieder zu neuen Todesfällen.
    Ein realistisches und zugleich phantastisches Buch; sehr spannend zu lesen.

     
     


    Wolfgang Herrndorf: Arbeit und Struktur

    Nach der Diagnose "unheilbarer Hirntumor" begann der Schriftsteller Wolfgang Herrndorf im Jahr 2010 seine Erfahrungen und Gedanken in einem Blog festzuhalten. Erst sollte es nur ein digitales Tagebuch für seine Freunde sein, dann wurde es von immer mehr Menschen gelesen. In dieser Zeit hat er auch noch sehr erfolgreich seine Romane "Tschick" und "Sand" geschrieben und veröffentlicht. Für "Sand" bekam er den "Preis der Leipziger Buchmesse".
    In "Arbeit und Struktur", das jetzt auch in Buchform veröffentlich wurde, schreibt Herrndorf von seinen Operationen, Chemotherapien und Aufenthalten in der Psychiatrie; er berichtet von seinen Freunden, von seinen Gemütsverfassungen und von seinen Wahnanfällen. Am 26. August 2013 nahm er sich das Leben.

     
     


    Michael Stefan Metzner: Achtsamkeit und Humor

    Michael Metzner hat Psychologie, Pädagogik und Philosophie studiert. Er arbeitet als Psychotherapeut in der Roseneck-Klinik in Prien.
    Michael Metzner hat ein sehr gut lesbares, humorvolles und erhellendes Buch über Achtsamkeit und Humor geschrieben. Er begleitet den Leser auf dem Weg zum Wesentlichen und verschafft ihm damit viele neue Einblicke und Gedanken.
    http://www.leerheit.de/

     
     


    Neue eBooks im Angebot

    Hier finden Sie jeden Monat eine kleine Auswahl wichtiger neu gekaufter eBooks.

    • Arnaldur Indridason: Duell - Islandkrimi
    • Lucinda Riley: Die Mitternachtsrose
    • Stuart MacBride: Das dreizehnte Opfer
    • Sophie Kinsella: Das Hochzeitsversprechen
    • Nicci French: Schwarzer Mittwoch
    • Don Winslow: Vergeltung
    • Elisabeth Herrmann: Vesunkene Gräber
    • Roberto Saviano: ZeroZeroZero - wie Kokain die Welt beherrscht
    • Matthias Brandt liest Jan Costin Wagner "Tage des letzten Schnees" (eAudio)
    • Camilla Läckberg: Der Leuchtturmwärter (eAudio)
    • Ralf Husmann: Arbeit macht Arbeit, darum heißt sie ja so… - Stromberg - die goldenen Job-Regeln (eAudio)
    • Paolo Giordano: Der menschliche Körper (eAudio)
    • Lars Kepler: Der Sandmann (eAudio)
    • Johannes Steck liest Simon Beckett "Der Hof" (eAudio)

    Hier geht es direkt zur Ausleihe und hier finden Sie unsere ausführlichen Informationen rund um eBook, eAudio und ePaper.

    neue eBooks

    Veranstaltungen

    In unserem Veranstaltungsprogramm präsentieren wir im Lauf des Jahres interessante Lesungen, Vorträge und Musik, die in immer sehr angenehmer Atmosphäre stattfinden. Alle Veranstaltungstermine finden Sie unter der Rubrik "Opens internal link in current windowVeranstaltungen".  Veranstaltungen Stadtbibliothek Rosenheim

    Mittwoch, 12. März, 17 Uhr

    "Von Menschen und Katzen"
    Renate M. Mayer liest Geschichten von Colette

    Bücher hören - Lieblingsbücher lesen lassen

    Von einem geheimnisvoll-vertrauten Haustier ist beim letzten Termin der Lesesaison „Tierisch-literarisch“ die Rede, von der Katze. Die Hörer begegnen diesmal der großen französischen Schriftstellerin Colette, als erste Frau Mitglied der Académie Goncourt und Schöpferin der „Claudine“-Romane, die seit Beginn des vorigen Jahrhunderts viele Generationen bezauberten. Vorleserin Renate M. Mayer hat aus dem Büchlein „Die Katze aus dem kleinen Café“ zwei Geschichten ausgewählt, wie sie nur von einer Katzenfreundin erzählt werden können, die ihr Leben lang mit vielen samtpfotigen Gefährten zusammengelebt hat – und sie alle siezte. Colette beobachtete Menschen und Katzen gleichermaßen mit Respekt und Scharfblick. Ihre Erzählungen sind immer spannend.

    Die erste Lesung der nächsten Saison wird im Oktober stattfinden, genaue Termine und die Themen können der Presse entnommen werden, der Eintritt ist weiterhin frei.

     
     


    Montag, 24. März, 20 Uhr

    Jörg Maurer
    Felsenfest - Krimikabarett

    Oberbayerische Literat(o)uren

    Jörg Maurers Krimikabarettprogramme sind Kult. Nach dem Riesenerfolg von „Oberwasser“ haben die Fans schon sehnsüchtig auf eine Fortsetzung der beliebten Alpenkrimis aus Garmisch-Partenkirchen gewartet. Nun ist es soweit – Geiselnahme über dem idyllischen Kurort! Ein maskierter Mann bringt eine Wandergruppe in seine Gewalt. Kommissar Jennerwein muss wieder ermitteln. Der studierte Germanist und Sprachfuchs Jörg Maurer ist ein gerngesehener Gast in der Stadtbibliothek. Er glänzt wie immer mit viel Wortwitz, Situationskomik und schwarzem Humor. Spaß, Spannung und gute Unterhaltung zu den „Oberbayerischen Literat(o)uren“ sind garantiert!

    Eintritt: 14,- / 10,- EUR plus 10% VVK-Gebühr
    VVK im Ticket-Zentrum

     
     


     

     

    Kinderveranstaltungen

    Lesefrösche
    Jeden Mittwoch findet um 15 Uhr im Kinderhaus eine Vorlesestunde statt. Ehrenamtliche Lesepatinnen lesen den interessierten Kindern aus den verschiedensten Büchern vor.
    Kontakt: Opens window for sending emailGabriela Schmidt

    Alle Veranstaltungstermine für Kinder finden Sie immer unter der Rubrik "Kinderveranstaltungen".
    Kinderveranstaltungen

    Montag, 17. März, 10 und 15 Uhr

    Theater-Company München
    CLOWNigel

    Zwei Clowns heben die Welt aus den Angeln – stecken ihre Nase in alle Töpfe.
    Sie sind wie: Hund und Katz, David und Goliath, Mama und Papa. Sie schlüpfen
    ohne Probleme in verschiedene Rollen und es fällt ihnen leicht für jedes Problem eine Lösung zu finden. Sie finden Auswege und Umwege und schon wird aus alltäglichen Geschichten ein unvorhergesehenes Spektakel.
    Clowns schaffen es auf spielerische und für Kinder lustige und einfache Art, sich verschiedenen Situationen zu stellen und sie meist auf unkonventionelle Art zu lösen.

    Eintritt: 3,-/5,- Euro
    Für Kinder ab 4 Jahren

     
     


    Freitag, 28. März, 14 – 17 Uhr
    Frühjahrs- und Osterbasteln mit Kind & Werk

    Traditionelles Osterbasten mit Naturmaterialien.

    Für Kinder ab 6 Jahren
    Eintritt: frei! – Unkosten für Material 3,- EUR

     
     


    Der TV-Tipp

    Monat für Monat stellen wir für Sie eine kleine aber feine Programmauswahl zusammen: Kultur, Literatur, Kabarett, Spielfilme, Biographien, Wissenschaft...TV-Tipp

    Interessante Sendungen im März

    Samstag, 1. März, 16:15 Uhr, BR
    Anselm Grün - auf Gedankengängen mit Michael Harles

    Samstag, 1. März, 19:00 Uhr, BR
    natur exclusiv: Das Moor

    Montag, 3. März, 15:50 Uhr, Arte
    Medizin in fernen Ländern (1/20)

    Dienstag, 4. März, 20:15 Uhr, Arte
    Themenabend - Homs: ein zerstörter Traum

    Mittwoch, 5. März, 18:00 Uhr, BR
    Politischer Aschermittwoch

    Freitag, 7. März, 20:15 Uhr, 3sat
    Fasten - Gesünder durch Verzicht

    Freitag, 7. März, 21:35 Uhr, Arte
    Fukushima - Chronik eines Desasters

    Samstag, 8. März, 11:30 Uhr, Arte
    Marie Curie
    Schwerpunkt "Starke Frauen" vom 8. bis 14. März

    Samstag, 8. März, 20:15 Uhr, 3sat
    Literaturszene Schweiz - zur Leipziger Buchmesse

    Sonntag, 9. März, 19:00 Uhr, BR
    Unter unserem Himmel: Sanfter Tourismus in den Alpen

    Dienstag, 11. März 22:45 Uhr, BR
    Fukushima - Nichts ist, wie es war

    Donnerstag, 13. März, 21:00 Uhr, 3sat
    3satbuchzeit - Gesprächssendung zur Leipziger Buchmesse

    Donnerstag, 13. März, 21:00 Uhr, BR
    Asül für Alle: Django Asül - Chaos und Inferno

    Freitag, 14. März, 15:00 Uhr, BR
    Vegetarisch leben - weit mehr als nur ein Fleischverzicht

    Freitag, 14. März, 20:15 Uhr, 3sat
    Der Schweine-Baron - Dokumentation

    Freitag, 14. März, 22:30 Uhr, BR
    Habe die Ehre: Comedy-Talkshow

    Dienstag, 18. März, 20:15 Uhr, Arte
    Themenabend - Ein Jahr Papst Franziskus

    Freitag, 21. März, 21:00 Uhr, 3sat
    makro: Schluss mit "Made in China"?

    Dienstag, 25. März, 20:15 Uhr, Arte
    Themenabend - Wer profitiert vom Hunger?

    Donnerstag, 27. März, 20:15 Uhr, 3sat
    wissen aktuell: Macht Lärm krank?

    Freitag, 28. März, 20:15 Uhr, 3sat
    Vorsicht Operation - Dokumentation

    Samstag, 29. März, 20:15 Uhr, 3sat
    Tod eines Handlungsreisenden

     
     


    Interessantes aus der Welt des Internet

    Hier finden Sie jeden Monat zu einem anderen Thema wichtige und beachtenswerte Angebote, die wir für Sie im Internet gefunden haben.

    Weitere Internet-Tipps bietet unsere Linksammlung.

    Internet-Tipps

    Diesmal eine kleine Reise durch die Blogcharts

    http://www.deutscheblogcharts.de/
    Deutsche Blogcharts

    http://www.urgeschmack.de/
    Urgeschmack - natürlich essen - gesund leben

    http://kwerfeldein.de/
    kwerfeldein - Fotografie-Magazin

    http://www.nachdenkseiten.de/
    NachDenkSeiten

    http://blogs.faz.net/10vor8/
    Ich. Heute. 10 vor 8. - Blogs der FAZ

    http://dieweltpresse.de/
    Die Weltpresse
    Vorsicht Satire!

    http://www.veganblog.de/
    VeganBlog

    http://netzfrauen.org/
    Netzfrauen

    http://blog.campact.de/
    Campact Blog

    http://scienceblogs.de/
    ScienceBlogs auf Deutsch - Wissenschaft, Kultur, Politik

    http://gefaelltmir.sueddeutsche.de/
    Gefällt mir: Lach- und Sachgeschichten - ein Blog der SZ für digitale Ausnahme-Erscheinungen

     
     


    Gedankensplitter

    Ein paar Gedanken von Christian Morgenstern

    Alles, im Kleinen und Großen, beruht auf Weitersagen.
    ------------------

    Einen Krieg beginnen heißt nichts weiter, als einen Knoten zerhauen, statt ihn aufzulösen.
    ------------------

    Die Natur ist die große Ruhe gegenüber unserer Beweglichkeit. Darum wird sie der Mensch immer mehr lieben, je feiner und beweglicher er werden wird. Sie gibt ihm die großen Züge, die weiten Perspektiven und zugleich das Bild einer bei aller unermüdlichen Entwicklung erhabenen Gelassenheit.
    ------------------

    Wenn der moderne Gebildete die Tiere, deren er sich als Nahrung bedient, selbst töten müsste, würde die Anzahl der Pflanzenesser ins Unermessliche steigen.
    Gedankensplitter

     

     

    Abonnement


    - Sie erhalten diesen Newsletter einmal monatlich.
    - Möchten Sie Ihre Einstellungen für den Newsletter ändern oder künftig keinen Newsletter mehr erhalten?
    - Haben Sie Anregungen, Hinweise oder Kritik: schreiben Sie bitte an Elisabeth Gröger.


    Stadtbibliothek Rosenheim Abmelden

    Abonnement

    Sie erhalten diesen Newsletter einmal monatlich.

    Wir würden uns freuen, wenn Sie unseren Newsletter auch Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen.

    Möchten Sie den Newsletter abbestellen? Haben Sie Anregungen, Hinweise oder Kritik: schreiben Sie bitte an Elisabeth Gröger.

    Informationen zum Datenschutz