Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Web-Ansicht.

Team Stadtbibliothek Rosenheim

Newsletter März 2017

  • Neuigkeiten
  • Im Gespräch
  • Lesen - Hören - Sehen
  • Wiederentdeckt!
  • Neue eBooks im Angebot
  • Veranstaltungen
  • Kinderveranstaltungen
  • Der TV-Tipp
  • Interessantes aus der Welt des Internet
  • Gedankensplitter
Neuigkeiten Stadtbibliothek Rosenheim

Neuigkeiten

  • Neuer Internetauftritt
  • Jahresgebühr per Lastschrift
  • WLAN und eduroam
  • "Fake News" - Falschnachrichten erkennen

Neuer Internetauftritt

Um den Anforderungen der verschiedensten Internet-Nutzer gerecht zu werden, haben wir unseren Internetauftritt modernisiert. Er entspricht jetzt dem Responsive Webdesign, so dass es egal ist, mit welchem Endgerät man die Seite nutzen möchte. Sie bekommen immer eine optimale Ansicht und Funktionalität. Sie können die Seiten jetzt sowohl am PC, als auch am Tablet oder Smartphone ohne Probleme nutzen.
Auch diesen Newsletter haben wir neu gestaltet.

Jahresgebühr per Lastschrift

Ab sofort ist es möglich, die Jahresgebühr per Lastschrift zu bezahlen. Insbesondere für Nutzer von eBooks ist es nun möglich, lückenlos LEO-SUED zu nutzen, auch wenn Ihre Jahresgebühr wieder fällig ist. Um uns das SEPA-Mandat zu erteilen, benötigen wir Ihre Unterschrift. Bitte kommen Sie dafür an die Information in die Bibliothek.

Ihre Vorteile:

  • Automatische Verlängerung Ihres Bibliotheksausweises jeweils um ein weiteres Jahr
  • Zur Ausweisverlängerung müssen Sie nach einmaliger Erteilung des Lastschrift-Mandats nicht mehr extra in die Bibliothek kommen
  • Bei Nutzung unserer Onlineangebote- und Serviceleistungen gibt es keine zeitlichen Unterbrechungen mehr
  • Bei Neuanmeldung und bei Umstellung auf Lastschrift schenken wir Ihnen einmalig einen Monat, für den Sie nicht bezahlen müssen

WLAN und eduroam

Bisher war der Zugang zu unserem WLAN pro Nutzer auf 3 Stunden begrenzt. Im Zuge der Umstellung auf das Netz der komro, haben wir die Nutzungsdauer auf unsere gesamten Öffnungszeiten ausgedehnt. Sie können das Internet also jetzt von 10 bis 19 Uhr nutzen.
Gleichzeitig können alle Studentinnen und Studenten, die eduroam vom Deutschen Forschungsnetz (Education Roaming) nutzen, diesen Zugang nun auch in den Räumen der Stadtbibliothek verwenden.

"Fake News" - Falschnachrichten erkennen

Der internationale Bibliotheksverband IFLA hat eine Infografik zu diesem brisanten Thema entworfen. "Postfaktisch" wurde zum Wort des Jahres 2016 gewählt, "fake news" zum Anglizismus des Jahres 2016. Der internationale Bibliotheksverband rückt damit die Bedeutung von Informationskompetenz in den Fokus. Ein kritischer Umgang mit digitalen Informationen will gelernt sein: in acht einfachen Symbolen wird auf die Thematik aufmerksam gemacht.

Nach oben

Im Gespräch

Im Gespräch

In dieser Rubrik stellen wir für Sie jeden Monat neue Bücher zu einem bestimmten aktuellen Thema zusammen: Politik, Umwelt, Religion, Wirtschaft, Gesellschaft, Alter, Gesundheit, Erziehung...
In diesem Monat geht es um aktuelle Bücher zu philosophischen und psychologischen Themen in emotionalen und seelsorgerischen Bereichen.

Albert Kitzler: Denken heilt! Philosophie für ein gesundes Leben

Der Verfasser versucht Wege aufzuzeigen, wie man mit den Erkenntnissen antiker Philosophie und Weisheitslehre gegen negative Leidenschaften, wie Ängste, Wut und Neid vorgehen kann, bevor sie zu dauerhaften seelischen Problemen führen. Senecas, Mark Aurels oder Lao-Tses Erkenntnisse sind die Grundlage von Kitzlers differenziert erläuterten und gut belegten Denkansätzen.

Melanie Wolfers: Freunde fürs Leben - von der Kunst, mit sich selbst befreundet zu sein

Melanie Wolfers Theologin und Hochschulseelsorgerin möchte dem Optimierungswahn entgegenwirken. Wir stellen auch an uns selbst meist zu hohe Erwartungen und glauben, dünner, erfolgreicher, cooler oder sonstwie anders sein zu müssen. Die Autorin lädt dazu ein, sich von diesem Druck zu befreien und sich stattdessen selbst Wertschätzung entgegenzubringen. Denn erst wenn wir Freundschaft mit uns selbst schließen und pflegen, werden wir heimisch in unserem Leben. Dann können wir unsere Stärken ins Spiel bringen und uns Fehler und Schwächen eingestehen, ohne uns dabei schlecht zu fühlen.

Wilhelm Schmid: Das Leben verstehen - von den Erfahrungen eines philosophischen Seelsorgers

Wilhelm Schmidt hat lange Jahre als als "philosophischer Seelsorger" in einem Krankenhaus in der Nähe von Zürich gearbeitet. Er hat mit Patienten, Pflegern und Ärzten die hier wiedergegebenen Gespräche über ein gelingendes und sinnerfülltes Leben geführt. Er stellte fest, wie wichtig für Menschen die bloße Tatsache eines Gesprächs über all das ist, was sie bewegt und wofür kaum irgendwo sonst Zeit zur Verfügung steht. Philosophie wird so zur Lebenshilfe durch die immer neue Orientierung des Lebens mithilfe des Denkens.

Claudia Croos-Müller: Alles Liebe - Das kleine Überlebensbuch

Es gibt Neues von den Gute-Laune-Schafen: Soforthilfe bei Kummer, Kränkungen und weiteren Unfreundlichkeiten! Kai Pannen hat wieder eines der netten kleinen Büchlein der Rosenheimer Ärztin für Neurologie, Nervenheilkunde und Psychotherapie illustriert. 12 einfache Körperübungen wirken auf die emotionalen Bereiche des Nervensystems und helfen, rasch positive und freundliche Gefühle zu entwickeln. Diese Übungen lassen sich überall und jederzeit umsetzen - schnell, einfach und wirksam.

Nach oben

Lesen Hören Sehen

Lesen - Hören - Sehen

Hier stellen wir Neuerscheinungen vor, die uns sehr gut gefallen haben und die wir gerne weiterempfehlen möchten. Es sind nicht immer nur die Bestseller der Verlage und Buchhandlungen, die lesenswert sind. Es gibt noch viel mehr entdeckenswerte Autoren und Titel.
Weitere Leseempfehlungen der Mitarbeiterinnen finden Sie immer bei den Medientipps.

Gerhard Jäger: Der Schnee, das Feuer, die Schuld und der Tod

Der österreichische Autor Gerhard Jäger hat eine spannend verwobene und vielschichtige Geschichte - ein Buch im Buch - geschrieben. Der 80jährige John Miller fliegt von Amerika nach Europa, um sich im Innsbrucker Landesarchiv und in einem kleinen abgelegenen Berdorf auf Spurensuche zu begeben. Der Antiquar und Witwer hat grosses Interesse an der Geschichte von Max Schreiber. Schreiber war ein Historiker aus Wien, der im Winter 1950/51 im Alter von 25 Jahren mehrere Wochen in diesem Bergdorf verbracht hat. Es gibt auch einen Buchtrailer zu diesem beeindruckenden Roman.

A.L. Kennedy: Leises Schlängeln

Die britische Autorin A.L. Kennedy hat eine Erzählung über das kleine Mädchen Mary und über eine sehr schöne und freundliche kleine Schlange geschrieben.
Mary lebt in einer großen Stadt, die von Menschen regiert wird, die die Bewohner nicht mögen. In dieser Stadt gibt es weder Parks noch Blumen und die Menschen leiden immer mehr an Hunger. Eines Tages entdeckt Mary einen goldenen Reif, der sich als Schlange entpuppt. Lanmo und Mary freunden sich an und verbringen viel Zeit miteinander. Wenn die Schlange wieder an anderen Orten unterwegs ist, bleibt Mary einsam zurück. Eine poetische Geschichte über die Wichtigkeit von Freundschaft.

Bernhard Jaumann: Der lange Schatten

Bernhard Jaumann hat wieder einen Krimi mit der Expolizistin Clemencia Garises geschrieben. Sie hat jetzt eine Firma für Personenschutz und wird in einen Fall um den deutschen Botschafter in Namibia und der Entführung seiner Ehefrau verwickelt. Es geht gleichzeitig um 4 Verbrechen unterschiedlicher Schwere und unklaren Zusammenhangs. Alle haben gemeinsam, dass Deutsche die Opfer und Hereros die Täter sind. In Deutschland wird in Freiburg ein Grab geschändet und in Berlin ein Polizist erschossen. Dort hält sich eine namibische Delegation auf, um geraubte Schädel von im Kolonialkrieg getöteten Hereros nach Namibia zurückzuholen.

Jon Fosse: Trilogie

Der norwegische Autor Jon Fosse schreibt Lyrik, Theaterstücke und Romane. Für sein Buch "Trilogie" hat er den sehr wichtigen Literaturpreis des Nordischen Rates erhalten.
Düster, melancholisch und sehr rhythmisch kommen diese 3 Erzählungen, die zu einer Trilogie zusammengefasst sind, daher. Es geht um ein junges mittelloses Paar - Alida und Asle. Alida ist schwanger. Die beiden sind an der norwegischen Küste unterwegs und auf der Suche nach einer Bleibe. Nirgends sind sie erwünscht.
Es ist oft undurchschaubar, was Wirklichkeit ist, was nur geträumt ist oder was erdacht ist. Ein aussergewöhnliches Buch, das man am liebsten zweimal lesen möchte, um die mystische Atmosphäre auf sich wirken zu lassen.

Astrid Lindgren und Louise Hartung: Ich habe auch gelebt! Briefe einer Freundschaft

Astrid Lindgren und Louise Hartung haben sich 1953 kennengelernt. Die schwedische Kinderbuch-Autorin und die in Berlin lebende ausgebildete Sängerin Louise Hartung haben bis zu Louises Tod im Jahr 1965 einen regen Briefwechsel geführt. Sehnsucht, Literatur, Blumen, Reisen und Politik sind die Themen.
Louise Hartung war im Westberliner Hauptjugendamt tätig, wo sie progressive kulturelle und soziale Projekte initiierte und sich mit viel Engagement für Kinder und Kinderliteratur und insbesondere auch für Lindgrens Bücher einsetzte.
Pointiert und spritzig formulierte Briefe gehen zwischen den beiden vielbeschäftigten Frauen hin und her. Louise Hartung hatte sich sofort in Astrid Lindgren verliebt. Diese konnte dieses Gefühl jedoch nicht erwidern. Trotz dieser Problematik gelang es den beiden Frauen, eine intensive Freundschaft zu führen.

Dietrich Grönemeyer: Wir - Vom Mut zum Miteinander - Ein Manifest

Der Arzt und Autor Dietrich Grönemeyer hat die Aktion One World now! ins Leben gerufen und zu diesem Themenbereich auch ein dünnes aber gehaltvolles Büchlein geschrieben. Er plädiert für Mut, Herzlichkeit und ein friedliches Miteinander im Großen und im Kleinen.
"Die materiellen, auch die technischen und die wissenschaftlichen Voraussetzungen für einen weltweiten Ausgleich waren nie besser. Die moderne ökologische Landwirtschaft könnte genug für alle produzieren. Kein Regenwald müsste abgeholzt werden. Es würde genügen, dass wir weniger verschwenderisch und nicht zerstörerisch mit den Ressourcen des Globus umgehen. Die rasant voranschreitende Forschung und das wachsende Umweltbewusstsein, beides erlaubt die Lösung von Problemen, die noch vor wenigen Jahrzehnten menschheitsbedrohend waren."

Wiederentdeckt!

Am 22. November 2016 jährte sich Jack Londons Todestag zum 100. Mal. Deshalb wurden in letzter Zeit einige Bücher neu aufgelegt. Im Bestand der Bibliothek und bei LEO-SUED gibt es mometan diese Romane:

  • Mord auf Bestellung
  • Martin Eden (auch als eBook)
  • Der Ruf der Wildnis (Hörbuch und eBook)
  • König Alkohol (auch als eBook)
  • Wolfsblut (auch als Hörbuch und eBook)
  • Tales of the Fish Patrol : original und ungekürzt (englisches Hörbuch)
  • Der Seewolf (auch als Hörbuch)
  • White Fang : Die englische Originalfassung ungekürzt (englisches Hörbuch und eBook)
  • Die Goldschlucht (eAudio)
  • Der Seewolf (eAudio)
  • Lockruf des Goldes (eBook und eAudio)
  • The game (eBook)
  • The Sea Wolf (eBook)
  • Before Adam (eBook)
  • The call of the wild (eBook und eAudio)
  • ...

Nach oben

eBooks - LEO-SUED

Neue eBooks im Angebot

Hier finden Sie jeden Monat eine kleine Auswahl wichtiger neu gekaufter eBooks.

      • Jan Guillou: Die Schwestern
      • Hanya Yanagihara: Ein wenig Leben
      • Jean-Philippe Blondel: Die Liebeserklärung
      • Teju Cole: Open city
      • Marjana Gaponenko: Wer ist Martha?
      • Anna Gavalda: Ab morgen wird alles anders
      • Elias Canetti: Die Stimmen von Marrakesch
      • Uwe Johnson: Ingrid Babendererde
      • Ferdinand von Schirach: Tabu
      • Don Winslow: Zeit des Zorns
      • Bayrische Schmankerl: kochen mit dem Thermomix
      • Rudolf Stumberger: Flüchtlinge verstehen - wer sie sind, was sie von uns unterscheidet und was das für uns bedeutet
      • Cord Balthasar: Steinmeier - eine Biographie
      • Sabine Meyer: Donald Trump - Gier nach Macht und Geld
      • Franz-Josef Bode: Das glaube ich - Bischöfe im Gespräch mit Jugendlichen
      • T.C. Boyle: Die Terranauten (eAudio)
      • Christine Thürmer: Laufen. Essen. Schlafen - eine Frau, drei Trails und 12700 Kilometer Wildniss (eAudio)
      • Lachen ist das Feuerwerk der Seele (eAudio)
      • Helga Rohra: Ja zum Leben trotz Demenz! (eAudio)
      • Die Bücher unserer Zeit (eAudio)
      • Der Spiegel erklärt: Wirtschaft (eAudio)
        ... und viele neue Reiseführer, Thermomix-Bücher und eAudios aus dem Spotlight-Verlag zum Fremdsprachen lernen

      Hier geht es direkt zur Ausleihe LEO-SUED und hier finden Sie unsere ausführlichen Informationen rund um eBook, eAudio und ePaper.

      Nach oben

      Veranstaltungen in der Stadtbibliothek Rosenheim

      Veranstaltungen

      In unserem Veranstaltungsprogramm präsentieren wir im Lauf des Jahres interessante Lesungen, Vorträge und Musik, die in immer sehr angenehmer Atmosphäre stattfinden.
      Alle Veranstaltungstermine finden Sie unter der Rubrik Veranstaltungen.

      Scheibsta & die Buben

      Montag, 6. März, 20 Uhr

      Scheibsta & die Buben
      Freestyle-Rap meets  Jazz, Pop, Hip-Hop

      Diesmal starten die „Oberbayerischen Literat(o)uren“ mit einem etwas anderen Konzert. Sechs Buben aus der Salzburger Nachbarschaft lassen die Konzertbesucher mit ihrer Musik voll auf ihre Kosten kommen. Wer den einen oder anderen Song von FM4 (z.B. Gerda) oder die Stimme des Sängers von Ö3 kennt, sollte sich die Gelegenheit eines Liveauftritts keinesfalls entgehen lassen.
      Von Jazz bis Hip-Hop, vom 3/4 bis zum 6/10 Takt, von Politik bis zu persönlichen Erfahrungen, werden quasi alle Musikstile und Themen aufgegriffen, die den Künstlern gerade in den Sinn kommen und zur jeweiligen Stimmung passen.
      Die Band: David Binderberger: Gitarre, Klaus Brennsteiner: Schlagzeug, Lukas Pamminger: Bass, Johann Öttl: Trompete, Philipp Bernsteiner: Keys, Philipp „Scheibsta“ Scheiblbrandner: Raps.

      Eintritt: 15,- / 11,- EUR plus 10% VVK-Gebühr
      Vorverkauf im Kroiss Ticket-Zentrum

      K-STE

      Samstag, 18. März, 20 Uhr
      FREISPRUCH– DIE WORTBÜHNE
      14. Poetry Slam

      Das Warten hat ein Ende… endlich wieder ein Poetry Slam in der Stadtbibliothek! Mic und Christoph, alias Reimrausch, sind als Slammaster geladen und übernehmen die Bewertung der vorgetragenen Dichtertexte.
      Das musikalische Schmankerl: K-STE Deutschrap aus Österreich

      Eintritt: 5,-/3,- EUR plus 10%-VVK-Gebühr.
      Vorverkauf im Kroiss Ticket-Zentrum

      Alois Prinz

      Montag, 20. März, 20 Uhr

      Alois Prinz: "Ein lebendiges Feuer - Die Lebensgeschichte der Milena Jesenská"
      Musik: Johannes Öllinger, Gitarre

      Ihre kurze Liebe mit dem Dichter Franz Kafka machte sie weltbekannt. Doch Milena Jesenská war mehr: schon früh begehrter Mittelpunkt der Prager Intellektuellenszene, wurde sie später eine engagierte politische Journalistin und schließlich Widerstandskämpferin im „Dritten Reich“.
      Eindringlich und mit großer Achtung erzählt der Rosenheimer Literaturpreisträger Alois Prinz von Milena Jesenská, die 24 war, als sich ihre Wege mit denen Kafkas kreuzten. Er zieht dabei die erst kürzlich entdeckten Briefe heran, die Milena aus Ravensbrück an ihren Vater und ihre Tochter schrieb. Dabei entsteht das Bild einer jungen Frau, die in der Liebe, der Freundschaft und der Sorge für andere ungewöhnlich leidenschaftlich war.

      Begleitet wird Alois Prinz an diesem Abend von dem Münchner Gitarristen Johannes Öllinger, der als Solist und Kammermusiker in Ensembles, Orchestern und Musiktheaterproduktionen spielt.

      Eintritt: 8,- / 6,- EUR plus 10% VVK-Gebühr
      Vorverkauf im Kroiss TicketZentrum
      Photo© Volker Derlath/Beltz & Gelberg

      Gerd Holzheimer
      Monika Drasch
      Georg Glasl

      Montag, 27. März, 20 Uhr

      Gerd Holzheimer: „ Man hat halt so eine Sehnsucht in sich - Eros in Bayern“
      Musik: Monika Drasch, Georg Glasl
      Lesung mit Musik

      Gerd Holzheimer textet auf der Bühne und am Schreibtisch, praktisch ein orientalischer Erzähler, bloß auf bairisch. Er nimmt seine Zuhörer an die Hand und führt sie durch das Dickicht bayerischer Liebesdichtung. Bayerische Liebesgeschichten und die herrlichsten, frechsten und wundersamsten bayerischen Liebeslieder werden an diesem Abend präsentiert. Monika Drasch und Georg Glasl machen sich ihren Reim drauf und spielen dazu, zu dritt geht es in das Herz Bayerns, musikalisch, literarisch, poetisch. Monika Drasch ist niederbairische Geigerin, Georg Glasl ist Präsident des Deutschen Zithermusik-Bundes und Gerd Holzheimer ist Münchner Schriftsteller – zusammen ergibt das die perfekte Mischung für einen literarisch-erotischen Abend.
      Bitte nicht wundern: die Besetzung wurde nochmal geändert. So stimmt es aber jetzt!

      Eintritt: 10,- / 8,- EUR plus 10% VVK-Gebühr
      Vorverkauf im Kroiss TicketZentrum

      Die Oberbayerischen Literat(o)uren finden mit freundlicher Unterstützung der GRWS-Wohnungsbau- und Sanierungsgesellschaft der Stadt Rosenheim mbH statt.

      Nach oben

      Kinderveranstaltungen

      Kinderveranstaltungen

      Lesefrösche

      Jeden Mittwoch findet um 15 Uhr im Kinderhaus eine Vorlesestunde statt. Ehrenamtliche Lesepatinnen lesen den interessierten Kindern aus den verschiedensten Büchern vor.
      Kontakt: Gabriela Schmidt
      Alle Veranstaltungstermine für Kinder finden Sie immer unter der Rubrik Kinderveranstaltungen.

      Stecknadelkakteen

      Freitag, 17. März
      14 bis 17 Uhr
      Osterbasteln mit Kind und Werk

      Wie jedes Jahr findet auch heuer wieder das beliebte Osterbasteln statt. Wir filzen diesmal Kakteen in einem Blumentopf - ein etwas anderes Nadelkissen.

      Materialkosten: 3,- Euro
      Für Kinder ab 6 Jahren

      Nach oben

      TV-Tipp

      Der TV-Tipp

      Monat für Monat stellen wir für Sie eine kleine aber feine Programmauswahl zusammen: Kultur, Literatur, Kabarett, Spielfilme, Biographien, Wissenschaft...

      Mittwoch, 1. März, 20:15 Uhr, 3sat
      Die zerstörte Identität - Zerstörung von Kulturdenkmälern

      Mittwoch, 1. März, 22:45 Uhr, BR
      Druckfrisch mit Denis Scheck

      Freitag, 3. März, 21:00 Uhr, ARD alpha
      John Irving und wie er die Welt sieht

      Freitag, 3. März, 23:20 Uhr, Arte
      Baloise Session 2016 - Norah Jones

      Samstag, 4. März, 22:30 Uhr, ARD alpha
      Denkzeit - 10 Jahre Reform der Reform der Rechtschreibung

      Sonntag, 5. März, 22:00 Uhr, 3sat
      Männer ticken, Frauen anders

      Montag, 6. März, 16:20 Uhr, Arte
      Xenius Bahn - Wie geht's pünktlich?

      Dienstag, 7. März, 20:15 Uhr, Arte
      Syrien - sechs Jahre Krieg: Schlachtfeld Syrien

      Mittwoch, 8. März, ab 9:25 Uhr Arte
      Schwerpunkt Weltfrauentag - Der Kampf geht weiter!

      Mittwoch, 8. März, 20:15 Uhr, 3sat
      Malala - Ihr Recht auf Bildung

      Freitag, 10. März, 21:45 Uhr, Arte
      Joan Baez - How sweet the sound

      Samstag, 11. März, 20:15 Uhr, Arte
      Arte Schwerpunkt: Eurovisionen. 60 Jahre römische Verträge
      Ach, Europa! (1/10) Europa entsteht im Orient

      Samstag, 11. März, 23:55 Uhr, Arte
      Fukushima - Chronik eines Desasters

      Sonntag, 12. März, 17:30 Uhr, Arte
      Antoine de Saint-Exupéry

      Montag, 13. März, 20:15 Uhr, BR
      Bayern erleben - Eine Flusskreuzfahrt durch Bayern

      Montag, 13. März, 23:30 Uhr, Arte
      Europe, she loves

      Samstag, 18. März, 20:15 Uhr, Arte
      Thementag - Von Bäumen und Menschen
      Geschwister der Bäume - Ein Häuptling ruft zur Besinnung

      Samstag, 18. März, 21:40 Uhr, Arte
      Greenpeace - Wie alles begann

      Sonntag, 19. März, 18:00 Uhr, 3sat
      3sat-Buchzeit

      Dienstag, 21. März, 20:15 Uhr, Arte
      Europa, was nun? Kampf um Europa

      Freitag, 24. März, 22:10 Uhr, Arte
      Elton John - A singular man

      Samstag, 25. März, 22:10 Uhr, 3sat
      Leipziger Buchnacht

      Dienstag, 28. März, 20:15 Uhr, Arte
      Thema - Gesellschaft in der Leistungsfalle

      Mittwoch, 29. März, 23:55 Uhr, 3sat
      Gift im Essen - Dokumentation

      Internet-Tipps

      Interessantes aus der Welt des Internet

      Hier finden Sie jeden Monat zu einem anderen Thema wichtige und beachtenswerte Angebote, die wir für Sie im Internet gefunden haben.
      Diesmal gibt es interessante Seiten über München:

      muenchen.de - das offizielle Stadtportal
      http://www.muenchen.de/

      Ganz München
      http://www.ganz-muenchen.de/

      München bei Wikipedia
      https://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%BCnchen

      Marco Polo München
      https://www.marcopolo.de/muenchen/

      Verrückt nach München
      http://verruecktnachmuenchen.blogspot.de/

      MünchenBlogger
      http://www.muenchenblogger.de/

      Juniorguide - App für München mit Kindern
      http://www.juniorguide.de/

      Greencity
      http://www.greencity.de/

      Radlhauptstadt
      https://radlhauptstadt.muenchen.de/

      Krimifestival München
      http://www.krimifestival-muenchen.de/

      Karl Valentin
      http://www.karl-valentin.de/

      Gedankensplitter

      Gedankensplitter

      Wie die Welt von morgen aussehen wird, hängt in großem Maß von der Einbildungskraft jener ab, die gerade jetzt lesen lernen.
      ---------------------------------

      Ja, das grenzenloseste aller Abenteuer der Kindheit, das war das Leseabenteuer. Für mich begann es, als ich zum ersten Mal ein eigenes Buch bekam und mich da hineinschnupperte. In diesem Augenblick erwachte mein Lesehunger, und ein besseres Geschenk hat das Leben mir nicht beschert.
      ---------------------------------

      Liebe kann man lernen. Und niemand lernt besser als Kinder. Wenn Kinder ohne Liebe aufwachsen, darf man sich nicht wundern, wenn sie selber lieblos werden.

      Astrid Lindgren

      Nach oben

      Stadtbibliothek Rosenheim Abmelden

      Abonnement

      Sie erhalten diesen Newsletter einmal monatlich.

      Wir würden uns freuen, wenn Sie unseren Newsletter auch Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen.

      Möchten Sie den Newsletter abbestellen? Haben Sie Anregungen, Hinweise oder Kritik: schreiben Sie bitte an Elisabeth Gröger.

      Informationen zum Datenschutz