Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Web-Ansicht.

Team Stadtbibliothek Rosenheim

Newsletter März 2019

- Neuigkeiten
- Im Gespräch
- Lesen - Hören - Sehen
- Wiederentdeckt!
- Neue eBooks im Angebot
- Veranstaltungen
- Kinderhaus - Kinderveranstaltungen
- Der TV-Tipp
- Interessantes aus der Welt des Internet
- Gedankensplitter

Neuigkeiten Stadtbibliothek Rosenheim

Neuigkeiten

- Faschingsdienstag geschlossen
- Bewerbung für das FSJ 2019/20 bis 31. März
- Drei Jahre sozialer Medienlieferservice der Stadtbibliothek
- Ehrenamtliche Helfer für Spieletag am 30. März gesucht
- Flohmarkt am Samstag, 11. Mai
- Deutscher Krimipreis 2019

Faschingsdienstag geschlossen

Wie jedes Jahr bleibt die Bibliothek am Faschingsdienstag geschlossen. Am Aschermittwoch, 6. März sind wir dann wieder zu den normalen Öffnungszeiten für Sie da.

Bewerbung für das FSJ 2019/20 bis 31. März

Nochmal zur Erinnerung: es ist wieder möglich, sich für ein FSJ Kultur in der Stadtbibliothek zu bewerben!
Die Anmeldefrist läuft vom 15. bis 31. März 2019 online unter https://freiwilligendienste-kultur-bildung.de/
Wir freuen uns über zahlreiche Bewerbungen!

Wen wir suchen?
Jugendliche bis 26 Jahre, die Lust haben auf Selbstständigkeit, Kreativität, Spaß, neue Erfahrung, Kontakte knüpfen und kulturelles Engagement!

Voraussetzungen:
Vollschulpflicht ist erfüllt; während des FSJs ist man höchstens 26 Jahre als; Lust und Motivation.

Wichtiges:
Das FSJ dauert zwölf Monate, von 1. September bis 31. August. Neben Routine- und Projektarbeiten in der Bibliothek führt man ein eigenes Projekt durch - angepasst an die jeweiligen Stärken und Interessen. Außerdem zählen zum FSJ Kultur Bildungs- und Seminartage.

FSJ-Beginn:
1. September 2019!

Weitere Informationen:
https://stadtbibliothek.rosenheim.de/aktuell/bibliotheksteam/fsj/ oder https://fsjkultur-bayern.de/

Drei Jahre sozialer Medienlieferservice der Stadtbibliothek

Sie sind in ihrer Mobilität eingeschränkt oder können aus anderen Gründen nur schlecht aus dem Haus? Ehrenamtliche Medienboten beliefern Nutzer kostenlos im gesamten Stadtgebiet Rosenheim, in Großkarolinenfeld, Schlossberg, Stephanskirchen, Prutting, Riedering und Zaisering. Mit dem Fahrrad - umweltfreundlich und ganz individuell bringen sie die gewünschten Bücher, Zeitschriften oder CDs nach Hause. Nach vier Wochen werden die Medien wieder abgeholt. Gefördert wurde das Projekt seit dem Start durch die Sparkassenstiftung Zukunft für die Stadt Rosenheim. Sehen Sie unseren neuesten Filmbeitrag zum Medienlieferservice der Stadtbibliothek:
https://www.rfo.de/mediathek/video/der-etwas-andere-lieferservice/

Ehrenamtliche Helfer für Spieletag am 30. März gesucht

Für den Spieletag am Samstag, 30. März in der Zeit von 10 – 16 Uhr suchen wir ehrenamtliche Helfer, die uns beim Erklären der Spielregeln unterstützen. Brettspielklassiker und Neuheiten kommen dabei auf die Spieltische. Es gibt zwei Schichten: von 10 – 13 Uhr und von 13-16 Uhr. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Viktoria Wirth unter fsj2@rosenheim.de oder unter Telefon 08031/365 1591.

Flohmarkt am Samstag, 11. Mai

Unser Bücherflohmarkt findet zwar erst im Mai statt; da er aber wieder mit einem normalen Flohmarkt verbunden wird, möchten wir schon jetzt auf diesen Termin aufmerksam machen.
Eine verbindliche Anmeldung für Verkäufer ist ab sofort möglich; entweder an der Information oder per Mail.

Wir erheben keine Standgebühr. Mit der Anmeldung werden die Teilnahmebedingungen akzeptiert.

  • Aufbau ab 7:30 Uhr. Die Einfahrt auf dem Platz und der Aufbau zu einem früheren Zeitpunkt ist untersagt.
  • Gewerbliche Verkäufer sind nicht erlaubt.
  • Pro angemeldetem Teilnehmer (ab 18 Jahren) sind ein Tisch (Tapeziertischgröße) und eine Kleiderstange erlaubt. Pavillons o.ä. Aufbauten sind nicht gestattet.
  • Bitte verzichten Sie auf den Verkauf von Büchern.
  • Der Salzstadel gehört zur Fußgänger- und somit zur parkfreien Zone. Bitte entladen Sie Ihr Fahrzeug und parken es zügig um.

Deutscher Krimipreis 2019

Der 35. Deutsche Krimipreis wurde vergeben. Alle Bücher können Sie bei uns ausleihen.

National
1. Preis: Simone Buchholz: Mexikoring
2. Preis: Matthias Wittekindt: Die Tankstelle von Courcelles
3. Preis: Max Annas: Finsterwalde

International
1. Preis: Hideo Yokoyama: 64
2. Preis: Tom Franklin: Krumme Type, krumme Type
3. Preis: Denise Mina: Blut Salz Wasser

Nach oben

Im Gespräch

Im Gespräch

In dieser Rubrik stellen wir für Sie jeden Monat neue Bücher zu einem bestimmten aktuellen Thema zusammen: Politik, Umwelt, Religion, Wirtschaft, Gesellschaft, Alter, Gesundheit, Erziehung...
In diesem Monat geht es um aktuelle Bücher zum Thema Deutschland, Europa und die Welt.

Joschka Fischer: Der Abstieg des Westens

Der ehemalige Aussenminister Joschka Fischer beschäftigt sich in seinem aktuellen Buch mit der veränderten weltpolitischen Rolle Europas. Einen Blick wirft er vor allem auf USA und China und auf die Veränderungen und den Einfluss der neuen Kommunikationsformen. Es ist wichtig, dass sich Deutschland für Europa engagiert und dass Europa bei der Neuordnung der Welt Schritt hält.

Wolfgang Ischinger: Welt in Gefahr - Deutschland und Europa in unsicheren Zeiten

Wolfgang Ischinger ist Jurist und Diplomat und leitet seit 2008 die Münchner Sicherheitskonferenz. In seinem Buch analysiert er die Rolle Deutschlands und Europas im Kontext der aggressiven Außenpolitik Russlands und der veränderten Aussenpolitik der USA.

Timothy Snyder: Der Weg in die Unfreiheit - Russland, Europa, Amerika

Nach seinem Buch "Über Tyrannei" analysiert der Historiker Timothy Snyder in seinem neuen Buch die Verquickung der Machtumbrüche in den USA, in Russland und in Europa. Chronologisch präsentiert er die weltpolitischen Umwälzungen und fordert eine Politik der Verantwortlichkeit.

Madeleine Albright: Faschismus - eine Warnung

Die frühere US-Außenministerin musste als Kind vor den totalitären Regimen aus ihrer Heimatstadt Prag fliehen. Sie zeichnet in ihrem neuesten Buch die Geschichte der totalitären, faschistischen, autokratischen Staaten des 20. und 21. Jahrhunderts nach und gibt eine faktenreiche Analyse. Diese repressiven Regierungen untergraben die demokratischen Werte, die Menschenrechte, unterdrücken die freie Meinungsäußerung und hebeln den Rechtsstaat aus. Madeleine Albright benennt auch das Versagen der regierenden Parteien, die den Unmut in der Gesellschaft ignorieren und damit den Weg bereiten für rechtspopulistische Parteien, deren Programme auch Elemente des Faschismus beinhalten.

Hans-Peter Martin: Game over - Wohlstand für wenige, Demokratie für niemand, Nationalismus für alle - und dann?

Der langjährige Spiegel-Korrespondent und spätere EU-Abgeordnete wurde durch seinen Bestseller "Die Globalisierungsfalle" bekannt. Der Autor beschreibt im kompakter Form die wichtigsten Problemfelder und globalen Zusammenhänge: wachsende ökonomische Ungleichheit, Aushöhlung demokratischer Strukturen und das Aufkommen rechtspopulistischer Bewegungen. Er fordert eine starke EU, die im interantionalen Kontext Veränderungen bewirken kann.

Nach oben

Lesen Hören Sehen

Lesen - Hören - Sehen

Hier stellen wir Neuerscheinungen vor, die uns sehr gut gefallen haben und die wir gerne weiterempfehlen möchten. Es sind nicht immer nur die Bestseller der Verlage und Buchhandlungen, die lesenswert sind. Es gibt noch viel mehr entdeckenswerte Autoren und Titel.
Weitere Leseempfehlungen der Mitarbeiterinnen finden Sie immer bei den Medientipps.

Francesco Vidotto: Der Klang eines ganzen Lebens

Ein ganzes langes Leben in einem dünnen Buch: Fabro kommt 1925 in Pieve di Cadore in Südtirol in einem Kuhstall bei seinen Großeltern auf die Welt. Sein Vater ist Schmied und auch Fabro lernt nach einem fünfjährigen Schulbesuch dieses Handwerk. Schon seit der Schulzeit ist Fabro in Rina verliebt. Aber erst als ihr erster Mann nicht aus dem Krieg heimkommt, finden die beiden wirklich zueinander und gründen eine Familie. Das karge Leben und die vielen harten Schicksalsschläge versucht Fabro mit der Liebe zur Natur und zur Musik zu überstehen.

Usama Al Shahmani: In der Fremde sprechen die Bäume arabisch

Usama Al Shahmani wurde 1971 in Bagdad geboren und lebt jetzt in der Schweiz. In diesem autobiographischen Roman verarbeitet er seine Erlebnisse zwischen dem Irak und der Schweiz. Er reflektiert über seine Situation sowie über die Lage seiner zurückgelassenen Geschwister und Eltern und seines verschwundenen Bruders Ali.
Ungewissheit, gravierende Kulturunterschiede und Kommunikationsschwierigkeiten sind seine ständigen Begleiter. Usama lebt zwischen den Welten; er führt ein Leben der Kontraste. Der Autor denkt in sehr poetischer Art und Weise über Sprache, Literatur, Heimat, Hoffnung und Gastfreundschaft nach.

Juli Zeh: Neujahr

Eigentlich ist im Leben von Henning alles in Ordnung; er hat einen guten Job, zwei gesunde Kinder und teilt sich die Familienaufgaben mit seiner Frau Theresa. Aber es geht ihm nicht gut; er fühlt sich ständig überfordert, findet sich in keiner seiner Rollen wirklich zurecht und leidet seit der Geburt seiner Tochter unter Angstzuständen und Panikattacken. So beschließt er, dieses Jahr mit seiner Familie über Silvester einen Urlaub in Lanzarote zu machen. Als er sich dort mit dem Fahrrad auf eine anstrengende Tour begibt, erlebt er seltsame Déjà-vu-Szenen und entdeckt, dass er als Kind schon einmal hier war… Sehr fesselnd und spannend erzählt Juli Zeh, was damals auf Lanzarote passierte, was diese Vergangenheit mit Hennings Gegenwart zu tun hat und wie er es schafft, einen guten Weg für sein Leben zu finden.

Vivek Shanbhag: Ghachar Ghochar

Der Erzähler wächst in einer armen indischen Familie in sehr ärmlichen Verhältnissen auf. Jedes Geldstück muss zweimal umgedreht werden, bevor es ausgegeben wird. Jedoch halten alle Familienmitglieder zusammen und ziehen an einem Strang, damit das Leben bewältigt werden kann.
Doch dann gründet der Onkel einen Gewürzhandel und ziemlich schnell gelangt die gesamte Familie zu Wohlstand. Sie ziehen in ein großes Haus, wo jeder sein eigenes Zimmer hat, wo es einen Tisch und viele Möbel gibt. Die alten Probleme verschwinden; doch durch den plötzlichen Reichtum treten natürlich neue Probleme zu Tage. Egoismus, Kaufsucht und gegenseitiges Unverständnis machen sich im ziellosen Leben des Erzählers und seiner Familie breit.

Håkan Nesser: Nortons philosophische Memoiren

In diesem neuen Büchlein des bekannten schwedischen Krimiautors Håkan Nesser berichtet sein Hund Norton Kierkegaard, ein Rhodesian Ridgeback, aus seinem Leben. Er macht sich zu allem, was er mit seinen Zweibeinern so erlebt, seine Gedanken. Norton muss oft umziehen und lernt so immer wieder neues kennen. Es geht - zusammen mit Herrchen und Frauchen von Nordschweden nach Südschweden und Stockholm, nach England in die Grafschaft Somerset, nach New York und wieder zurück nach Schweden. Ein spannendes und erlebnisreiches Hundeleben, aus dem es viel zu berichten und zu philosophieren gibt.

Claudia Klütsch und Dirk Höner: Von einem kleinen Zettel, der in einem Herrenhemd um die halbe Welt reiste und unser Leben für immer veränderte

Claudia Klütsch hat in einem Hemd einen Zettel mit einem Hilferuf gefunden. Ein Fabrikarbeiter aus Bangladesch hat ihn beim Verpacken hineingeschmuggelt. Claudia Klütsch und ihr Mann entschließen sich aktiv zu werden und sie versuchen einen Kontakt herzustellen. Dies gelingt ihnen auch und sie unternehmen ihre erste Fernreise und diese geht gleich nach Bangladesch. Eine schöne, aber auch nicht einfache Freundschaft beginnt.
Um viele neue Erfahrungen und um viele Erkenntnisse reicher, vermittelt Claudia Klütsch in ihrem Buch, dass es auch beim Thema Bekleidung keine schwarz-weiß-Sicht gibt.

Denis Mukwege: Meine Stimme für das Leben

Denis Mukwege wurde 2018 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Er lebt im Kongo, ist Gynäkologe, tiefgläubiger Laienprediger und setzt sich sehr für die Menschenrechte - insbesondere der Frauen in seiner Heimat - ein. In diesem Buch berichtet er von seinem Lebensweg, von seinem Studium und der Klinikgründung. Er erzählt von den lebensbedrohenden Gefahren, die im Kongo alltäglich sind. Er und seine Familie werden immer wieder bedroht. Massenvergewaltigungen sind Alltag; dass Frauen Opfer von sexueller Gewalt werden ist an der Tagesordung. Denis Mukwege versucht mit seiner medizinischen Tätigkeit möglichst vielen Frauen Hilfe zukommen zu lassen.

Wiederentdeckt!

Am 23. Februar war der 120. Geburtstag von Erich Kästner. Grund genug, um neben seinen vielen Kinderbüchern auch an die Literatur für Erwachsene zu erinnern. Eine kleine Auswahl der neueren Titel:

- Das blaue Buch - Geheimes Kriegstagebuch 1941-1945
- Ein Dichter gibt Auskunft - Gedichte ausgewählt von Marcel Reich-Ranicki (Hörbuch)
- Die Montagsgedichte (Hörbuch)
- Ein Mann gibt Auskunft - Johannes Kirchberg singt und spielt Texte von Erich Kästner (Hörbuch)
- Es gibt nichts Gutes, außer: Man tut es - kurz und bündig; Epigramme
- Die kleine Freiheit - Chansons und Prosa 1949-1952
- Der Gang vor die Hunde

Nach oben

eBooks - LEO-SUED

Neue eBooks im Angebot

Hier finden Sie jeden Monat eine kleine Auswahl wichtiger neu gekaufter eBooks.

      - Hanya Yanagihara: Das Volk der Bäume
      - Ketil Bjørnstad: Die Welt, die meine war
      - Barbara Honigmann: Georg
      - Kent Haruf: Abendrot
      - Jane Harper: Ins Dunkel
      - Antonio Lobo Antunes: Vom Wesen der Götter
      - Anne Cathrine Bomann: Agathe
      - Hiromi Kawakami: Die zehn Lieben des Nishino
      - Adelaide Bon: Das Mädchen auf dem Eisfeld
      - Franzobel: Rechtswalzer
      - Kenah Cusanit: Babel
      - Edna O'Brien: Die Glückseligen
      - Michael Dangl: Im Rausch
      - Sigrid Heuck: Die Inselsucherin
      - Miika Nousiainen: Verrückt nach Schweden
      - Nicci French: Das rote Zimmer
      - Oskar Panizza: Die Menschenfabrik
      - Claire Messud: Des Kaisers Kinder
      - Brigitte Riebe: Liebe ist ein Kleid aus Feuer
      - T. Coraghessan Boyle: Das Licht (auch als eAudio)
      - Matthias Brandt: Raumpatrouille (eAudio)
      - Sven Regener: Wiener Straße (eAudio)
      - Jeffery Archer: Traum des Lebens (eAudio)
      - Jeffery Deaver: Der Komponist (eAudio)
      - Ludwig Thoma: Der Wittiber (eAudio)
      - Leo N. Tolstoi: Glück der Ehe (eAudio)
      - Wladimir Kaminer: Ausgerechnet Deutschland (eAudio)
      - Elke Heidenreich: Alles fließt - Der Rhein (eAudio)
      - Heike Makatsch: Keine Lieder über die Liebe (eAudio)
      - Stefanie Sargnagel: Statusmeldungen (eAudio)
      - Hape Kerkeling: Ich bin dann mal weg (eAudio)
      - Johannes Bröckers: Schnauze, Alexa! Ich kaufe nicht bei Amazon, Vorsicht! (eAudio)
      - Claus Strunz: Geht's noch, Deutschland? (eAudio)

      Hier geht es direkt zur Ausleihe LEO-SUED und hier finden Sie unsere ausführlichen Informationen rund um eBook, eAudio und ePaper.

      Nach oben

      Veranstaltungen in der Stadtbibliothek Rosenheim

      Veranstaltungen

      In unserem Veranstaltungsprogramm präsentieren wir im Lauf des Jahres interessante Lesungen, Vorträge und Musik, die in immer sehr angenehmer Atmosphäre stattfinden.
      Alle Veranstaltungstermine finden Sie unter der Rubrik Veranstaltungen.

      Samstag, 9. März, 20 Uhr

      FREISPRUCH– DIE WORTBÜHNE
      17. Poetry Slam
      Musik: Aljosha Konter


      Am 9.März startet die Junge Szene mit dem 17. Poetry Slam in das neue Veranstaltungsjahr. Slamer aller Altersklassen stehen wieder mit selbst geschriebenen Texten im Dichterwettstreit. Sechs Minuten stehen jedem Reimeschmied zur Verfügung, um das Publikum mit seinen Worten zu begeistern. Egal ob lustig oder ernst, Kurzgeschichte oder Reim: Alles – was keine Hilfsmittel benötigt – ist erlaubt. Die Moderation übernimmt unser erfahrener Slammaster Mic Mehler, seines Zeichens 50 % des Poetry-Duos Reimrausch. Die Bewertung der Texte bleibt wie immer dem Publikum vorbehalten. Für wortreiche Unterhaltung sorgen an diesem Abend: Roland Bauschenberger, Markus Berg, Benjamin Donner, Jessy James LaFleur, Trulla München, Lucca Thiel, Maximilian Ziedek, u.a.
      Musik: Aljosha Konter

      Eintritt: 6,-/3,- Euro plus ggf. 10%-VVK-Gebühr. Kartenvorverkauf im Kroiss Ticket-Zentrum Rosenheim. Restkarten – falls vorhanden, normalerweise vorab ausverkauft – an der Abendkasse

      Montag, 11. März, 20 Uhr

      Christian Lorenz Müller liest aus seinem Buch „Ziegelbrennen“
      Lesung und Autorengespräch

      Der neue Roman des Rosenheimer Literaturpreisträgers ist erschienen. „Ziegelbrennen“ ist eine weit ausgreifende Familiengeschichte, ein Chor aus vielen Stimmen, die scheinbar sprunghaft wechseln: zwischen der Zeit der Ustascha-Diktatur in Kroatien, während des Zweiten Weltkriegs und den Ereignissen der 1990er Jahre auf dem Balkan. In bildgewaltiger und poetischer Sprache entsteht eine komplexe Geschichte mit dem zentralen Motiv der Flucht vor dem Hintergrund von 70 Jahren mitteleuropäischer Geschichte. Christian Lorenz Müller wurde in Rosenheim geboren und lebt seit 2005 in Salzburg. 2010 erschien der Roman „Wilde Jagd“, für den der Autor mit dem Bayerischen Kunstförderpreis ausgezeichnet wurde. 2012 erhielt er den Georg-Trakl-Förderungspreis für Lyrik. Das Gespräch an diesem Abend führt die am Chiemsee geborene und in Rimsting lebende Germanistin Christine Rechberger. Sie arbeitet seit 2012 als Lektorin für den Otto Müller Verlag in Salzburg.

      Eintritt: 8,- / 6,- EUR plus 10% VVK-Gebühr
      KVV im Kroiss Ticket-Zentrum Rosenheim, Stollstraße 1
      Einlass 19:30 Uhr

      Montag, 18. März, 20 Uhr

      Natalie Buchholz liest aus ihrem Buch "Der rote Swimmingpool"
      Lesung und Autorengespräch

      Adam hatte das perfekte Zuhause. Quiche Lorraine, Rommé und Eltern, die sich wirklich lieben – bis ihre Liebe sich eines Tages scheinbar in Luft auflöst. Adam steht plötzlich allein im Leben. Es hilft wohl nichts; er muss erwachsen werden. Natalie Buchholz stellt in ihrem ersten Roman die Frage, wieviel Wahrheit die Liebe verträgt und erzählt die Geschichte eines Sommers, in dem einiges neu beginnt. Der Roman spielt in München, Rosenheim und in Baierbach am Simssee. Natalie Buchholz lebt und arbeitet in München als Lektorin und Schriftstellerin. Sie ist in Rosenheim aufgewachsen. Das Gespräch mit der Autorin führt an diesem Abend Rainer W. Janka, der viele Jahre Lehrer für Deutsch, Geschichte, Sozialkunde und Ethik am Ignaz-Günther-Gymnasium war, dem Gymnasium an dem die Autorin wiederum ihr Abitur abgelegt hat.

      Eintritt: 8,- / 6,- EUR plus 10% VVK-Gebühr
      KVV im Kroiss Ticket-Zentrum Rosenheim, Stollstraße 1
      Einlass 19:30 Uhr

      Nach oben

      Kinderveranstaltungen

      Kinderhaus - Kinderveranstaltungen

      Lesefrösche

      Jeden Mittwoch findet um 15 Uhr im Kinderhaus eine Vorlesestunde statt. Ehrenamtliche Lesepatinnen und Mitarbeiterinnen lesen den interessierten Kindern aus den verschiedensten Büchern vor.
      Kontakt: Gabriela Schmidt
      Alle Veranstaltungstermine für Kinder finden Sie immer unter der Rubrik Kinderveranstaltungen.

      Mittwoch, 20. März, 15 Uhr

      Zauberhafter Märchennachmittag
      mit Katharina Könen-Schäfer


      Katharina Könen-Schäfer möchte Kinder in eine zauberhafte Welt entführen. „In alten Zeiten, wo das Wünschen noch geholfen hat“ – so beginnt das Märchen vom Froschkönig. Ein Satz, der das Wundervolle der Volksmärchen ausdrückt. Diese wollen uns nicht nur erheitern, sondern erzählen in ihrer bildhaften Sprache von geglückten Lebenswegen und wie sich Schicksale wenden. Die Märchenerzählerin bringt an diesem Nachmittag Märchen der Brüder Grimm und aus dem Orient mit ins Kinderhaus.

      Eintritt: frei
      Für Kinder ab 4 Jahren

      Montag, 25. März, 10 und 15 Uhr

      Ausflug mit Abraxas - Die kleine Hexe
      Theater Lanzelot


      Wer kennt sie nicht, die kleine Hexe, die mit 127 Jahren noch viel zu jung ist, um auf dem Blocksberg mit den großen Hexen mittanzen zu dürfen? Verboten ist verboten: die kleine Hexe geht trotzdem, wird erwischt, ihr Besen ins Feuer geworfen und sie muss sich zu Fuß auf den langen Weg nach Hause machen. Dort kommt sie nach drei Tagen und Nächten endlich an, wo zum Glück der Rabe Abraxas schon auf sie wartet. Ein zauberhaftes Theaterstück mit toller Musik.

      Eintritt: 3,- / 5,- Euro
      Für Kinder ab 5 Jahren

      Freitag, 29. März, 14 bis 17 Uhr

      Frühjahrsbasteln

      Wie jedes Jahr im Frühjahr gibt es auch in diesem Jahr wieder einen Bastelnachmittag mit Kind und Werk.
       
      Materialkosten: 3,- Euro
      Für Kinder ab 6 Jahren

      TV-Tipp

      Der TV-Tipp

      Monat für Monat stellen wir für Sie eine kleine aber feine Programmauswahl zusammen: Kultur, Literatur, Kabarett, Spielfilme, Biographien, Wissenschaft...

      Freitag, 1. März, 20:15 Uhr, 3sat
      Wir werden Biobauern - Wie Städter einen Hof retten wollen

      Samstag, 2. März, 18:10 Uhr, Arte
      Mit offenen Karten - Afghanistan - Ein zerklüftetes Land

      Montag, 4. März, 18:35 Uhr, Arte
      Metropolen des Balkans: Sarajevo

      Montag, 4. März, 20:15 Uhr, BR
      Musi und Gsang im Wirtshaus - in Rittsteig bei Passau

      Dienstag, 5. März, 21:55 Uhr, Arte
      Sklavinnen des IS - Suche nach Gerechtigkeit

      Mittwoch, 6. März, 20:15 Uhr, 3sat
      Suffragette - Taten statt Worte

      Donnerstag, 7. März, 20:15 Uhr, BR
      Schlachthof mit Michael Altinger und Christian Springer

      Freitag, 8. März, 20:15 Uhr, 3sat
      Gut, besser, vegan?

      Samstag, 9. März, 19:30 Uhr, Arte
      Indien - Eine Chance für Töchter

      Sonntag, 10. März, 20:15 Uhr, BR
      Bayern, Bier und Politik

      Dienstag, 12. März, 19:00 Uhr, BR
      Auf dem Nockherberg 2019

      Dienstag, 12. März, 23:25 Uhr, Arte
      Peschmerga - Dokumentarfilm von Bernard-Henri Lévy

      Mittwoch, 13. März, 18:35 Uhr, Arte
      Die fabelhafte Welt der Schweine

      Donnerstag, 14. März, 13:40 Uhr, Arte
      Out of Rosenheim

      Donnerstag, 14. März, 20:15 Uhr, 3sat
      Fit statt faul - wie Sport gesund macht

      Freitag, 15. März, 20:15 Uhr, 3sat
      Milch - wie gesund ist sie wirklich?

      Sonntag, 17. März, 20:15 Uhr, 3sat
      Verleihung Deutscher Kleinkunstpreis 2019

      Dienstag, 19. März, 20:15 Uhr, Arte
      Resistance Fighters - Die globale Antibiotika-Krise

      Mittwoch, 20. März, 20:15 Uhr, Arte
      Die Welle - Drama

      Donnerstag, 21. März, 20:15 Uhr, 3sat
      Wege aus dem Vekehrsinfarkt

      Freitag, 22. März, 19:40 Uhr, Arte
      Weizen oder Wohnen? - Bauern gegen Städteplaner

      Freitag, 22. März, 20:15 Uhr, Arte
      Schwerpunkt - Wir haben Brecht

      Samstag, 23. März, 20:15 Uhr, tagesschau 24
      China kauft den Mittelstand - Schluss mit Made in Germany?

      Samstag, 23. März, 22:35 Uhr, Arte
      Wie schaffen wir die Agrarwende?

      Dienstag, 26. März, 21:00 Uhr, SWR
      Amazon ausser Kontrolle?

      Mittwoch, 27. März, 20:15 Uhr, 3sat
      Vergiftete Flüsse

      Samstag, 30. März, 18:10 Uhr, Arte
      Mit offenen Karten - Kosovo, welche Zukunft zehn Jahre nach der Unabhängigkeit?

      Samstag, 30. März, 19:30 Uhr, Arte
      Der Retter der Bienen - Ein Imker auf Sizilien

      Internet-Tipps

      Interessantes aus der Welt des Internet

      Hier finden Sie jeden Monat zu einem anderen Thema wichtige und beachtenswerte Angebote, die wir für Sie im Internet gefunden haben. Wenn Sie mal nicht wissen was Sie lesen sollen und Anregungen brauchen, dann werden Sie hier sicher fündig:

      https://dein-buch.zdf.de/
      ZDF - Finde hier Dein neues Lieblingsbuch

      https://www.perlentaucher.de/
      Perlentaucher - Das Kulturmagazin

      https://buecher-magazin.de/
      Bücher Magazin - Das unabhängige Literatur- & Hörbuch-Magazin

      https://www.literaturcafe.de/
      Literaturcafe.de

      http://www.dtv.de/lesekreise
      Lesekreis-Portal von dtv - Deutscher Taschenbuch-Verlag

      https://www.hanser-literaturverlage.de/spezial/lesekreise
      Zusammen liest man weniger allein - Hanser Verlage

      Gedankensplitter

      Gedankensplitter

      Leben allein genügt nicht, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muß man auch haben.
      -------

      Es liegt nicht so viel daran, wie wir es um uns haben, sondern wie wir es in uns haben, darauf kommt es an.
      -------

      Der große Reichtum unseres Lebens, das sind die kleinen Sonnenstrahlen, die jeden Tag auf unseren Weg fallen.
      -------

      Hans Christian Andersen

      Nach oben

      Stadtbibliothek Rosenheim Abmelden

      Abonnement

      Sie erhalten diesen Newsletter einmal monatlich.

      Wir würden uns freuen, wenn Sie unseren Newsletter auch Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen.

      Möchten Sie den Newsletter abbestellen? Haben Sie Anregungen, Hinweise oder Kritik: schreiben Sie bitte an Elisabeth Gröger.

      Informationen zum Datenschutz