Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Web-Ansicht.

Team Stadtbibliothek Rosenheim

Newsletter November 2017

- Neuigkeiten
- Im Gespräch
- Lesen - Hören - Sehen
- Wiederentdeckt!
- Neue eBooks im Angebot
- Veranstaltungen
- Kinderhaus - Kinderveranstaltungen
- Der TV-Tipp
- Interessantes aus der Welt des Internet
- Gedankensplitter

Neuigkeiten Stadtbibliothek Rosenheim

Neuigkeiten

- Junge Szene
- Neues in der Lehrerbibliothek: Themenhefte für den Sachunterricht
- Monat der Spiritualität
- BehindART
- Vorankündigung Weihnachtsmarkt
- Deutscher Jugendliteraturpreis

Junge Szene

Im November haben wir in der "Jungen Szene" wieder zwei Veranstaltungen

- Samstag, 11. November, 20 Uhr
  Freispruch - Die Wortbühne - 15. Poetry Slam
- Samstag, 25. November 20 Uhr
  Geistreich - Die Wissensbühne - 3. Science Slam

Nähere Informationen gibt es weiter unten in der Rubrik "Veranstaltungen".

Neues in der Lehrerbibliothek: Themenhefte für den Sachunterricht

In der Lehrerbibliothek bieten wir die Reihe "Themenheft" vom Buchverlag Kempen an. Darin finden Grundschulpädagogen differenzierte Arbeitsblätter zu Themen des Sachunterrichts. Durch abwechslungsreiche Methoden, handlungsorientierte Aufgaben und fächerübergreifende Angebote lassen sich die Themenhefte auch gut als Projekt oder Werkstatt im Unterricht einsetzen.

Die Lehrerbibliothek befindet sich im 2. Obergeschoss der Stadtbibliothek. Nähere Informationen - auch zu weiteren Angeboten für Lehrkräfte - finden Sie in der Rubrik Lehrerbibliothek auf unseren Seiten im Internet.

Monat der Spiritualität

Wie schon in den vergangenen Jahren hat der Sankt Michaelsbund - das katholische Medienhaus in der Erzdiözese München und Freising - auch heuer den November zum Monat der Spiritualität ausgerufen. „Hier besteht die Gelegenheit, sich wieder einmal die Fundamente des eigenen Lebens und die wichtigsten Fragen ins Bewusstsein zu rufen."

Auch wir haben in der Stadtbibliothek dieses Thema in den Mittelpunkt gerückt und präsentieren die Medien aus diesem Bereich in diesem Monat auf einem Aktionsständer im 2. OG. Eine kleine Auswahl der neuen Bücher zu diesem Thema:
- Ludwig Lau: Spirituelle Auszeit in den Bergen - Impulse zum Auftanken
- Anselm Grün: Vom Ich zum Du - Für sich und andere sorgen
- Leo Karrer: Glaube, der reift - Spiritualität im Alter
- Willigis Jäger: Weisheitsspuren - die schönsten Impulse
- Daniel Penman: Ich atme ein, ich atme aus - Das Geheimnis der Achtsamkeit

BehindART

Schülerinnen und Schüler der Berufsschulstufe in der Philipp Neri Schule gestalten alljährlich gemeinsam einen BehindArt-Jahrekalender. Sie sind neben der Gestaltung auch für die Organisation und den Verkauf des Kalenders zuständig.Der Kalender für 2018 ist nun fertig gestellt und wartet auf seine Abnehmer. Er kann ab November in der Stadtbibliothek an der Information im Erdgeschoss für 12 € erworben werden.

Die wieder sehr beeindruckenden Originalbilder sind zwischen 24. Oktober 2017 und 6. Januar 2018 im Kinderhaus der Stadtbibliothek ausgestellt.

Vorankündigung Weihnachtsmarkt

Auch dieses Jahr veranstalten wir wieder den etwas anderen und besonderen Weihnachtsmarkt: nachhaltig - besonders - klein und fein!
Termin ist Freitag, 8. und Samstag, 9. Dezember. Der Schwerpunkt liegt diesmal auf Nachhaltigkeit, DIY, plastikfrei und Upcycling.
Genauere Informationen gibt es im Lauf des Novembers im Internet und natürlich im Dezember-Newsletter.

Deutscher Jugendliteraturpreis

Der Deutsche Jugendliteraturpreis 2017 wurde am 13. Oktober 2017 auf der Frankfurter Buchmesse verliehen. Gudrun Pausewang wurde für ihr Gesamtwerk ausgezeichnet. Eines ihrer berühmtesten Werke ist das Jugendbuch "Die Wolke".
Alle Bücher der Nominierungsliste stehen in der Bibliothek zur Verfügung:
- Bilderbuch
  Isabel Minhós Martins (Text), Bernardo P. Carvalho (Illustration): Hier kommt keiner durch!
- Kinderbuch
  Jakob Wegelius: Sally Jones. Mord ohne Leiche
- Jugendbuch
   Bonnie-Sue Hitchcock: Der Geruch von Häusern anderer Leute
- Sachbuch
  Piotr Socha: Bienen
- Preis der Jugendjury
  Becky Albertalli: Nur drei Worte

Nach oben

Im Gespräch

Im Gespräch

In dieser Rubrik stellen wir für Sie jeden Monat neue Bücher zu einem bestimmten aktuellen Thema zusammen: Politik, Umwelt, Religion, Wirtschaft, Gesellschaft, Alter, Gesundheit, Erziehung...
In diesem Monat geht es um aktuelle Bücher zum Thema Nahrungsmittelindustrie und Landwirtschaft.

Caitlin Shetterly: Genbombe - wie sich genmanipulierte Lebensmittel unbemerkt in unser Essen schleichen

Die amerikanische Autorin und Journalistin beschreibt in ihrer spannenden Reportage, wie gentechnisch veränderte Organismen unbemerkt in unsere Nahrung gelangen. Ihre Recherchen führen sie zu Experten und Wissenschaftlern in Kalifornien, zu Bauern und Monsanto-Mitarbeitern in den Great Plains und zu Imkern in Deutschland. Ihr Buch zeigt auch den Einfluss der großen global agierenden Chemiekonzerne auf die Politik.

Susanne Dohrn: Das Ende der Natur - die Landwirtschaft und das stille Sterben vor unserer Haustür

Der Artenrückgang bei Wiesen- und Ackerpflanzen, Insekten und Vögeln in den letzten 30 Jahren ist erschreckend. Die Journalistin Susanne Dohrn beschreibt die bedrohten Lebensräume, ihre Bewohner und deren Ökosystem. Sie schildert die Zwänge der intensiv betriebenen Landwirtschaft, die zur Verarmung der Landschaft führen. Die Politik fördert diese Situation und die daraus entstehenden Probleme mit falschen Anreizen. Die Autorin stellt auch Beispiele erfolgreicher Renaturierung und naturverträglicher Landwirtschaft vor. Ein Plädoyer für den behutsamen Umgang mit unserer über Jahrtausende vom Menschen geschaffenen Agrarlandschaft.

Wilfried Bommert und Marianne Landzettel: Verbrannte Mandeln - wie der Klimawandel unsere Teller erreicht

Die beiden Journalisten sind Spezialisten zu den Themen Ernährung und Landwirtschaft. In ihrem neuen Buch geht es um die Auswirkungen des Klimawandels auf die Landwirtschaft. Der Trend zu extremem und für die jeweilige Jahreszeit oft unüblichem Wetter stellt die Produktion einzelner Obst- und Gemüsesorten in bestimmten Regionen der Welt infrage. Zudem finden Schädlinge und Erreger neuer Pflanzenkrankheiten beste Bedingungen vor. Die Autoren beschreiben die Zustände eindringlich, aber sie liefern auch Ansätze zu ihrer Überwindung.

Thomas Kruchem: Am Tropf von Big Food - wie die Lebensmittelkonzerne den Süden erobern und arme Menschen krank machen

Während in vielen Teilen der Erde eher übermäßige Ernährung mit all ihren Auswirkungen zum Problem wird, leiden andere noch immer Hunger und müssen ums Überleben kämpfen, denn die Ressourcen sind sehr ungleich verteilt. Für die Großen der Nahrungsmittelindustrie (Big Food) eröffnen sich hier ganz neue Märkte, um ihre Produkte anzubieten und ihre Macht auszubauen. Dabei steht allerdings allzuoft der Profit und nicht die Gesundheit der Verbraucher im Fokus, denn überzuckerte Nahrungsmittel aus Fabriken haben längst auch Afrika und Lateinamerika erreicht.
Als Partner von weltweit organisierten Hilfsorganisationen werden von Nahrungsmittelkonzernen Märkte für industriell gefertigte Produkte erschlossen, die vor allem für den Profit der Unternehmen sorgen.


Nach oben

Lesen Hören Sehen

Lesen - Hören - Sehen

Hier stellen wir Neuerscheinungen vor, die uns sehr gut gefallen haben und die wir gerne weiterempfehlen möchten. Es sind nicht immer nur die Bestseller der Verlage und Buchhandlungen, die lesenswert sind. Es gibt noch viel mehr entdeckenswerte Autoren und Titel.
Weitere Leseempfehlungen der Mitarbeiterinnen finden Sie immer bei den Medientipps.

Renate Ahrens: Alles, was folgte

Ein rundherum gelungener und stimmiger Roman! Katharina wird im Krieg geboren. Sie weiß lange nicht, dass ihre Eltern sie adoptiert haben. Nur durch Briefe zwischen ihrer Mutter und ihrer Tante, die ihr ein Halbbruder zukommen lässt, erfhährt sie eines Tages von dieser Tatsache. Ab diesem Zeitpunkt setzt die Kriegsfotografin alles daran, ihrer wirklichen Herkunft auf die Spur zu kommen.

Leila Slimani: Dann schlaf auch du

Die aus Marokko stammende französische Autorin Leila Slimani hat einen Roman über ein anscheinend perfektes Kindermädchen in Paris geschrieben. Louise arbeitet für ein scheinbar ebenso perfektes Ehepaar und betreut liebevoll die beiden kleinen Kinder. Durch ihren Perfektionismus und ihre Aufopferung macht sie sich unentbehrlich. Doch wie sieht es wirklich in ihrem Leben aus?

Neil Ansell: Tief im Land - Meine Jahre in den Wäldern von Wales

Neil Ansell ist ein britischer Fernsehjournalist der BBC und schreibt für verschiedene Zeitungen. Er hat über 50 Länder bereist, bevor er sich für fünf Jahre in ein abgelegenes Cottage in Wales zurückzog. Von dieser Zeit berichtet er in diesem Buch. Vollkommen abgeschieden und alleine verbrachte er dort ruhige Tage mit vielen Wanderungen, Natur- und Tierbeobachtungen und fand so zu vollkommener Ruhe. Vor allem die Beobachtung der Vögel hat es ihm angetan.
" Ich ging in die Wälder, denn ich wollte ... mich selbst finden und verlor mich stattdessen. Und das war unermesslich besser."

Christiane Tramitz: Harte Tage, gute Jahre

Christiane Tramitz erzählt vom Leben der Mare Wiesböck. Mare - wie sie von allen genannt wird - wurde am Samerberg geboren. 1941 verließ sie mit 17 Jahren den elterlichen Hof, um auf der Oberkaseralm am Geigelstein als Sennerin zu arbeiten. Bald merkte sie, dass die Ruhe und die Arbeit auf der Alm das ist, was für sie am besten ist. Den Rest ihres langen Lebens wird sie im Sommer wie auch im Winter auf dem Geigelstein verbringen, wo sie im Sommer 2017 auch gestorben ist.
Eine sehr gelungene Biographie, die den Leser an diesem aussergewöhnlichen Leben teilhaben lässt. Es gibt auch einen sehenswerten kurzen Film von Stephan Guntli zu diesem Buch.

Adele Neuhauser: Ich war mein größter Feind

Die Schauspielerin Adele Neuhauser hat eine sehr interessante Autobiographie geschrieben, in der sie offen und ehrlich von ihrem Leben berichtet. So lernt man sowohl ihre private Seite kennen - ihre Kindheit, ihre Jugend und ihr Familienleben - als auch ihr Leben als Schauspielerin an verschiedenen Theatern und beim Fernsehen. Eine sehr sympathische, offene und aktive Frau ist hier kennenzulernen.

Klaus Hurrelmann und Erik Albrecht: Die heimlichen Revolutionäre - Wie die Generation Y die Welt verändert

Der bekannte Jugendforscher Klaus Hurrelmann und der Journalist Erik Albrecht gehen in diesem Buch auf die sogenannte Generation Y ein; das ist die Generation der Jahrgänge 1985 bis 2000. Das Buch beleuchtet nicht nur die Menschen dieser Generation, sondern es gibt auch einen Einblick und Verständnis für die Zusammenhänge in der gesamten Gesellschaft. Das Buch ist unterteilt in die Themen "Bildung und Beruf", Familienleben, Politik, sowie "Medien und Freizeit". Sehr interessant zu lesen!

Guido Mingels: Früher war alles schlechter - Warum es uns trotz Kriegen, Krankheiten und Katastrophen immer besser geht

In Zeiten täglicher Katastrophenmeldungen in den Medien tut ein ganzes Buch voller positiver Entwicklungen aus den vergangenen Jahrzehnten gut. Der SPIEGEL-Journalist Guido Mingels zeigt kenntnisreich mit vielen Daten belegt, dass es uns sehr gut geht im Vergleich zu früher. Er bezieht sich dabei nicht auf Stimmungen oder Trends, sondern macht mit Fakten Fortschritt sichtbar. Vieles in unserem Alltag ist schon so selbstverständlich geworden, dass wir vergessen, die Errungenschaften entsprechend zu würdigen. Mingels Fakten sind für jeden von uns nützlich.

Neu gesichtet – DVDs in der Bibliothek

Wild Plants – Ein Film von Nicolas Humbert

Der Film lässt den Zuschauer auf angenehm ruhige Weise am Leben und der philosophischen Einstellung von unterschiedlichen Menschen teilhaben, die sich auf intensive Weise mit der Natur und ihren Möglichkeiten auseinandersetzen. Faszinierend ist, dass all diese Menschen vollkommen unabhängig von ihrer Nationalität im gleichen Gedankengut leben.
-------

Treppe Aufwärts – Ein Film von Mia Maariel Meyer

Adam ist Zocker. Er manipuliert Spielautomaten und tilgt somit den Schuldenberg, den sein einst spielsüchtiger Vater Woyzeck angehäuft hat. Als sein Sohn in sein Leben tritt beginnt er für eine Zukunft zu kämpfen. Beeindruckende Milieustudie mit herausragenden Schauspielern.
-------

Wilde Maus von Josef Hader

Der österreichische Kabarettist und Schauspieler Josef Hader hat nun auch zum ersten Mal bei einem Film Regie geführt. Nicht ganz so "schräg" wie die Brenner-Filme, aber trotz des eigentlich ernsten Themas auch sehr komisch!
Der bei einer Wiener Zeitung angestellte angesehene Musikkritiker bekommt ohne Vorwarnung von seinem Vorgesetzten die Kündigung. Er ist zu teuer und muss jüngeren Kollegen Platz machen. Wie er mit dieser Niederlage umgeht und wie sie ihn aus der Bahn wirft, erzählt dieser Film.

Wiederentdeckt!

In diesem Jahr erhielt Kazuo Ishiguro den Nobelpreis für Literatur. Der britische Schriftsteller wurde 1954 in Japan geboren und erhielt auch vor dem Nobelpreis bereits zahlreiche Auszeichnungen; sein Werk wurde in 28 Sprachen übersetzt. Bei uns finden Sie folgende Bücher im Bestand:

- Damals in Nagasaki
- Der Maler der fließenden Welten
- Was vom Tage übrig blieb
- Die Ungetrösteten
- Als wir Waisen waren
- Alles, was wir geben mussten
- Bei Anbruch der Nacht
- Der begrabene Riese

Alle Titel gibt es in der Bibliothek sowohl als gedrucktes Buch als auch als eBook bei LEO-SUED.

Nach oben

eBooks - LEO-SUED

Neue eBooks im Angebot

Hier finden Sie jeden Monat eine kleine Auswahl wichtiger neu gekaufter eBooks.

      - Alfred Komarek: Die Schattenuhr
      - Katharina Peters: Toteneis
      - Deon Meyer: Fever
      - Daniel Silva: Die Attentäterin
      - Jean-Marc Ceci: Herr Origami
      - Mirko Bonné: Lichter als der Tag
      - Birgit Müller-Wieland: Flugschnee
      - Thomas Vogel: Rom, Sixtina. Das Muster entsteht beim Weben
      - Franz Tumler: Aufschreibung aus Trient
      - Christine Brückner: Das eine sein, das andere lieben
      - Sabine Adatepe: Gezi - eine literarische Anthologie
      - Dario Fo: Christina von Schweden - Eine Hosenrolle für die Königin
      - Rachel Corbett: Rilke und Rodin - die Geschichte einer Freundschaft
      - Vivian Octavia: Coretta & Martin Luther King - Gemeinsam für einen großen Traum
      - Emmanuelle Loyer: Lévi-Strauss - eine Biographie
      - Karl May: Ich - Karl Mays Leben und Werk
      - Nora Gomringer: Die Poetry Slam Fibel - 20 Jahre Werkstatt der Sprache
      - Sandra Frost: 28 Tage - Erfahrungen mit einer psychosomatischen Klinik in Deutschland
      - Alice Miller: Du sollst nicht merken
      - Pascal Akira Frank: Das kleine Meditationsbuch für alle, die nicht meditieren können
      - Gudrun Klein: Endlich wieder gut schlafen
      - Monika Zieschang: Traumhaft schlafen durch Selbsthypnose
      - Michaela Bimbi-Dresp: Pilates für Späteinsteiger
      - Rainer Ammel: Gute Noten ohne Stress
      - Tanja Dusy: Weihnachtsplätzchen - Weihnachten 2017
      - ADESSO audio - Italiani? Chi siamo? (eAudio)
      - ADESSO audio - Problemi in vacanza (eAudio)
      - ECOS audio - Típico español (eAudio)
      - Écoute Audio - Was ist Französisch? (eAudio)
      - Spotlight Audio - Was ist britisch? (eAudio)
      - Paulo Coelho: Auf dem Jakobsweg (eAudio)
      - Paulo Coelho: Der Weg des Bogens (eAudio)
      - Claus Mikosch: Der kleine Buddha und die Sache mit der Liebe (eAudio)
      - Papst Franziskus: Laudato si - die Umwelt-Enzyklika des Papstes (eAudio)
      - Uwe Ochsenknecht liest "Luthers Tischreden" (eAudio)
      - Anna Trökes: Meditation - der Weg des Yoga (eAudio)

      Hier geht es direkt zur Ausleihe LEO-SUED und hier finden Sie unsere ausführlichen Informationen rund um eBook, eAudio und ePaper.

      Nach oben

      Veranstaltungen in der Stadtbibliothek Rosenheim

      Veranstaltungen

      In unserem Veranstaltungsprogramm präsentieren wir im Lauf des Jahres interessante Lesungen, Vorträge und Musik, die in immer sehr angenehmer Atmosphäre stattfinden.
      Alle Veranstaltungstermine finden Sie unter der Rubrik Veranstaltungen.

      Samstag, 11. November, 20 Uhr

      Freispruch - Die Wortbühne
      15. Poetry Slam

       

      Weiter geht‘s …mit dem nächsten Poetry Slam in der Stadtbibliothek! Mic und Christoph, alias Reimrausch, sind als Slammaster geladen und moderieren in gewohnt kompetenter Manier den Abend. Und musikalisch: Flonoton präsentiert reimintensive deutsche Texte, die viel Melancholie aber auch genauso viel Humor beinhalten. Die musikalische Bandbreite erstreckt sich von sanften Balladen bis hin zu Pseudo-Rap. Dabei dreht es sich um Liebe, Herzschmerz, Leben, Tod und so allerhand dazwischen. So entsteht „eine Mischung zwischen Rappen und Singen, die klare Tonhöhen kennt und definiert, aber gleichzeitig auf melodische Bögen verzichtet und sich in Rhythmik und Reimschema gezielt im Hip-Hop verortet“ (SZ). Dieser eigene Stil passt schwer in eine Schublade und lässt sich am Allgemeinsten mit dem Genre Akustik-Pop beschreiben.

      Eintritt: 5,-/3,- Euro plus ggf. 10%-VVK-Gebühr. Kartenvorverkauf im Kroiss Ticket-Zentrum Rosenheim. Restkarten an der Abendkasse.

      Montag, 20. November, 20 Uhr

      Duo Millefleurs
      Konzert
      Sarah Kober (sax)
      Nestan Heberger (p)  

      Bei der zweiten Veranstaltungskooperation mit dem Wirtschaftlichen Verband steht ein Konzert mit dem Duo Millefleurs auf dem Programm. Eine Saxophonistin aus Wasserburg, eine Pianistin aus Georgien – sie beide eint die Liebe zu Stücken von Piazzolla, Granados, Albéniz und vielen anderen. Sarah Kober und Nestan Heberger lernten sich während ihres Studiums an der Musikhochschule München kennen. Zusammen sind die beiden Musikerinnen das Duo Millefleurs und überzeugen als Symbiose mit Stil und Sinnlichkeit. Sie laden zu folkloristischen Tänzen ein, entführen in einen Night Club der sechziger Jahre, in ein ungarisches Wirtshaus – mal melancholisch, mal mitreißend, aber immer voller Hingabe und Harmonie. In den ausgewählten Miniaturen treffen klassische Suiten auf Jazz und südamerikanische Tänze. Das Programm umfasst Werke von Piazzolla, Iturralde, Albéniz und Monti.

      Kooperation mit dem Wirtschaftlichen Verband
      Eintritt: 15,- / 13,- EUR plus 10% VVK-Gebühr
      Vorverkauf im Kroiss Ticket-Zentrum

      Samstag, 25. November 20 Uhr

      Geistreich - Die Wissensbühne
      3. Science Slam

      Wie riecht das Weltall? Nutzt man wirklich nur 10 Prozent seines Gehirns? Was ist das schlimmste Geräusch der Welt? Chaos – Was ist das und wie wird es erforscht? Beim 3. Science Slam in der Stadtbibliothek werden vielleicht diese oder andere wissenschaftlich knifflige Fragen anschaulich beantwortet. Der Science Slam ist ein Vortragswettbewerb, bei dem die Slammer ihre Forschungsthemen innerhalb von 10–15 Minuten vor Publikum populärwissenschaftlich präsentieren. Bewertet werden neben dem wissenschaftlichen Inhalt auch die Verständlichkeit und der Unterhaltungswert des Vortrags. Und im Unterschied zum Poetry Slam sind Hilfsmittel aller Art erlaubt, sogar erwünscht! Durch den Abend führt der dafür schon bekannte Moderator Markus Berg!

      Eintritt: 8.-/6.- Euro plus 10%-VVK-Gebühr. Kartenvorverkauf im Kroiss Ticket-Zentrum Rosenheim. Restkarten an der Abendkasse.

      Nach oben

      Kinderveranstaltungen

      Kinderhaus - Kinderveranstaltungen

      Lesefrösche

      Jeden Mittwoch findet um 15 Uhr im Kinderhaus eine Vorlesestunde statt. Ehrenamtliche Lesepatinnen lesen den interessierten Kindern aus den verschiedensten Büchern vor.
      Kontakt: Gabriela Schmidt
      Alle Veranstaltungstermine für Kinder finden Sie immer unter der Rubrik Kinderveranstaltungen.

      Montag, 13. November 10 und 15 Uhr

      Kasperl und die große Freiheit

      Doctor Döblingers geschmackvolles Kasperltheater

      Im Gegensatz zum Kasperl hat die liebliche Prinzessin Heike gar nicht viel Freiheit, weil ihr strenger Vater sie im prunkvollen Schloss versauern lässt. Eines Tages büchst sie aus...

      Eintritt: 3,- / 5,- Euro
      Für Kinder ab 5 Jahren
      Der Nachmittagstermin ist bereits ausgebucht. Für Vormittag gibt es noch Karten.

      Neue Bücher im Kinderhaus – empfohlen von Gabriela Schmidt

      Rund um die Welt – von Miroslav Sasek – Neu aufgelegt

      Eltern können mit ihren Kindern rund um die Welt reisen und gleichzeitig eine Zeitreise in die Vergangenheit antreten. Die wunderbaren Illustrationen regen dazu an, auf Familienreisen ein gemeinsames Reisetagebuch zu gestalten. Ich wurde bei diesem Buch auf angenehme Weise in meine Kindheit entführt.
      Andere Länder Ab 8
      -------

      Das Liebesleben der Tiere – von Katharina von der Gathen und mit Bildern von Anke Kuhl

      Ein informatives Kindersachbuch mit witzigen und klaren Bildern von Anke Kuhl, die Erwachsene zum Schmunzeln anregen und Kindern auf einfache Weise das Thema Fortpflanzung näher bringen.
      Genießen sie dieses Buch gemeinsam mit ihren Kindern. Wissen Sie wie sich Bettwanzen lieben? Das Liebesleben der Tiere wird ihnen auch diese Frage beantworten.
      Tiere Ab 9

      Nach oben

      TV-Tipp

      Der TV-Tipp im November

      Monat für Monat stellen wir für Sie eine kleine aber feine Programmauswahl zusammen: Kultur, Literatur, Kabarett, Spielfilme, Biographien, Wissenschaft...

      Mittwoch, 1. November, 17:45 Uhr, BR
      Gipfeltreffen - Werner Schmidbauer trifft Christian Springer

      Freitag, 3. November, 21:50 Uhr, Arte
      Leonard Cohen - Bird on a wire - Dokumentarfilm

      Samstag, 4. November, 20:15 Uhr, 3sat
      Der Fall Gurlit - Dokumentation

      Sonntag, 5. November, 21:00 Uhr, 3sat
      Bauerfeind - Die Leseshow (1/4)

      Montag, 6. November, 18:35 Uhr, Arte
      Wasser ist Zukunft - Dokureihe (1/5)

      Montag, 6. November, 20:15 Uhr, Arte
      Reds - Ein Mann kämpft für Gerechtigkeit

      Dienstag, 7. November, 21:35 Uhr, Arte
      Nidals Liste - Gotteskrieger in Europa

      Mittwoch, 8. November, 20:15 Uhr, 3sat
      Strom aus - Wie sicher sind unsere Netze

      Donnerstag, 9. November, 16:45 Uhr, Arte
      Xenius: Depression bekämpfen

      Freitag, 10. November, 19:40 Uhr, Arte
      RE: Fit für die Firma

      Freitag, 10. November, 20:15 Uhr, 3sat
      Die große Geldflut - Wie Reiche immer reicher werden

      Samstag, 11. November, 20:15 Uhr, 3sat
      Wahnsinnswerk: Die Räuber - Dokumentation

      Samstag 11. November, 23:40 Uhr, 3sat
      Streetphilosophy - Magazin mit Ronja von Rönne

      Sonntag, 12. November, 17:30 Uhr, Arte
      Starke Frauen in der Kunst - Kunstdoku

      Sonntag, 12. November, 20:15 Uhr, 3sat
      Die Anstalt - Politsatire mit Max Uthoff und Claus von Wagner

      Sonntag, 12. November, 21:00 Uhr, 3sat
      Bauerfeind - Die Leseshow (2/4)

      Montag, 13. November, 16:45 Uhr, Arte
      Xenius: Leere Meere

      Montag, 13. November, 18:45 Uhr, Arte
      Städte am Meer - Vancouver (1/5)

      Mittwoch, 15. November, 20:15 Uhr, 3sat
      Klimakiller Holzkohle

      Donnerstag, 16. November 20:15 Uhr, 3sat
      Das Erdzeitalter des Menschen - Dokumentation

      Freitag, 17. November, 18:00 Uhr, 3sat
      nano spezial - live von der Klimakonferenz in Bonn

      Freitag, 17. November, 20:15 Uhr, 3sat
      Letzte Chance für unser Klima

      Samstag, 18. November, 21:35 Uhr, Arte
      Rätselhafter Vulkanausbruch - Klimaforschung

      Sonntag, 19. November, ab 6:00 Uhr, 3sat
      Schätze der Welt - Erbe der Menschheit
      Thementag in 24 Stunden um die Welt

      Dienstag, 21. November, 20:15 Uhr, Arte
      Das System Milch - Dokumentation

      Mittwoch, 22. November, 21:50 Uhr, Arte
      Hissa Hilal - Eine Stimme hinter dem Schleier

      Donnerstag, 23. November, 16:45 Uhr, Arte
      Xenius: Tauben

      Samstag, 25. November, 22:00 Uhr, Arte
      Herz aus dem Labor? - Neue Chancen für ein zweites Leben

      Sonntag, 26. November, 20:15 Uhr, 3sat
      Katharina Luther

      Sonntag, 26. November, 23:30 Uhr, Arte
      Der Traum des Dirigenten Kent Nagano

      Montag, 27. November, 17:10 Uhr, Arte
      Abenteuer Seidenstraße: Venedig - Das Tor zum Orient (1/15)

      Dienstag, 28. November, 20:15 Uhr, Arte
      Cholesterin, der große Bluff - Wissenschaftsdoku

      Mittwoch, 29. November, 22:10 Uhr, Arte
      Stefan Zweig - Ein Europäer von Welt

      Internet-Tipps

      Interessantes aus der Welt des Internet

      Hier finden Sie jeden Monat zu einem anderen Thema wichtige und beachtenswerte Angebote, die wir für Sie im Internet gefunden haben.

      Am 4. und 5. November findet in der Inntalhalle die Holzbaumesse Rosenheim statt. Zum Thema "Bauen mit Holz" haben wir einige Internetangebote zusammengestellt.

      http://holzbaumesse-rosenheim.de/
      Holzbaumesse Rosenheim - Innovation Holzbau

      http://www.zimmerer-rosenheim.de/
      Zimmerer-Innung Rosenheim

      http://proholz-bayern.de/
      Proholz Bayern

      http://www.cluster-forstholzbayern.de/de/
      Cluster Holz und Forst in Bayern

      http://www.holzbau-deutschland.de/
      Holzbau Deutschland

      http://www.holz-kann.de/
      Holz kann! Infoportal fürs Bauen mit Holz

      https://www.carmen-ev.de/netzwerk-forst-und-holz/
      Netzwerk Forst und Holz

      http://www.fh-rosenheim.de/die-hochschule/fakultaeten-institute/fakultaet-fuer-holztechnik-und-bau/
      Hochschule Rosenheim - Fakultät für Holztechnik und Bau

      https://www.rosenheim.de/kultur-freizeit/holztechnisches-museum/holztechnisches-museum.html
      Holztechnisches Museum Rosenheim

      http://www.fachschule-rosenheim.de/
      Fachschule Rosenheim - Staatliche Fachschule für Holztechnik und Holzbetriebswirtschaft

      Gedankensplitter

      Gedankensplitter

      Wer sehr alt werden will, muss beizeiten damit anfangen

      Karl Kraus
      -------

      Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden.

      Franz Kafka
      -------

      Eines Morgens wachst du auf
      und bist nicht mehr am Leben.
      Über Nacht, wie Schnee und Frost,
      hat es sich begeben.
      Aller Sorgen dieser Welt bist du nun enthoben.
      Krankheit, Alter, Ruhm und Geld sind wie Wind zerstoben.
      Friedlich sonnst du dich im Licht einer neuen Küste
      ohne Ehrgeiz, ohne Pflicht.

      - Wenn man das nur wüsste!

      Mascha Kaléko
      -------

      Nach oben

      Stadtbibliothek Rosenheim Abmelden

      Abonnement

      Sie erhalten diesen Newsletter einmal monatlich.

      Wir würden uns freuen, wenn Sie unseren Newsletter auch Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen.

      Möchten Sie den Newsletter abbestellen? Haben Sie Anregungen, Hinweise oder Kritik: schreiben Sie bitte an Elisabeth Gröger.

      Informationen zum Datenschutz