Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Web-Ansicht.

Team Stadtbibliothek Rosenheim

Newsletter November 2018

- Neuigkeiten
- Im Gespräch
- Lesen - Hören - Sehen
- Wiederentdeckt!
- Neue eBooks im Angebot
- Veranstaltungen
- Kinderhaus - Kinderveranstaltungen
- Der TV-Tipp
- Interessantes aus der Welt des Internet
- Gedankensplitter

Neuigkeiten Stadtbibliothek Rosenheim

Neuigkeiten

- Samstag, 17. November 20 Uhr FREISPRUCH – DIE WORTBÜHNE
- Gütesiegel „Bibliotheken – Partner der Schulen"
- Georgien war Ehrengast der Buchmesse 2018
- Weihnachtsbücher
- Mittwoch, 14. November - Mitgliederversammlung Förderverein

Samstag, 17. November 20 Uhr

FREISPRUCH – DIE WORTBÜHNE
Wettstreit der Künste: Impro Show meets Poetry Slam

Was passiert, wenn zwei erfolgreiche Formate auf der Bühne zusammentreffen? Worte lassen Taten sprechen, Slampoeten treten gegen Improkünstler an und das Publikum entscheidet über Sieg und Niederlage. Die Kunst ist hoch, die Regeln einfach: 6 Minuten Zeitlimit, keine Hilfsmittel und der eigene Text. Wer mit rhythmischen Reimen, Wortwitz und Kurzgeschichten etwas anzufangen weiß, sollte sich den Abend nicht entgehen lassen.

Musik gibt es von LeRoy & Angela Aux: zwei Ikonen des gefeierten Münchner Pop-Underground spaceshuttlen sich durch Genres und Musik-Dekaden – schön wie verquer, exzellent wie dilettantisch und ebenso für mondäne Loft-Ateliers wie verkiffte Hinterhof-Studios.

Slammaster: Reimrausch

Eintritt: 6,-/3,- Euro plus ggf. 10%-VVK-Gebühr
Kartenvorverkauf im Kroiss Ticket-Zentrum Rosenheim
Restkarten – falls vorhanden, normalerweise vorab ausverkauft – an der Abendkasse.

Gütesiegel „Bibliotheken – Partner der Schulen"

Zum 8. Mal wurde die Stadtbibliothek Rosenheim in diesem Jahr mit dem Gütesiegel „Bibliotheken – Partner der Schulen" geehrt. Unser intensives Engagement bei der Kooperation mit den Rosenheimer Schulen in den Bereichen Leseförderung und Vermittlung von Informationskompetenz wird damit gewürdigt.
Hier finden sie Informationen zu unserem breiten Angebot für Schüler und Lehrer.

Georgien war Ehrengast der Buchmesse 2018

In diesem Jahr war Georgien auf der Frankfurter Buchmesse Gastland. Deshalb gibt es natürlich auch bei uns einige neue Bücher zu diesem Land:

- Georgien: eine literarische Reise
- Zug nach Tbilissi - ein Lesebuch
- Nino Haratischwili: Die Katze und der General
- Naira Gelaschwili: Ich fahre nach Madrid
- Ekaterine Togonidze: Einsame Schwestern
- Archil Kikodze: Der Südelefant
- Davit Gabunia: Farben der Nacht
- Tschabua Amiredschibi: Data Tutaschchia - der edle Räuber vom Kaukasus
- Volker Dittrich: Paradies am Rande Europas - Impressionen aus Georgien von 1992 bis 2017
und nicht zuletzt:
- Kaukasis - ein kulinarischer Ratgeber durch Georgien und Aserbeidschan

Weihnachtsbücher

Unser großes Angebot an Weihnachtsbüchern - vom Kinderbuch über Bastelbücher hin zu Kochbüchern - finden Sie in diesem Jahr gleich wieder im Eingangsbereich der Bibliothek. Auch in LEO-SUED gibt es viele eBooks und Hörbücher. Hier gibt es einen eigenen Link zu unserem Angebot mit über 600 Titeln.

Mittwoch, 14. November, 19:30 Uhr - Mitgliederversammlung Förderverein

Zur Erinnerung für die Mitglieder des Fördervereins Stadtbibliothek Rosenheim e.V.: die Jahreshauptversammlung  findet am Mittwoch, 14. November um 19:30 Uhr in den Räumen der Stadtbibliothek statt.
Der Förderverein unterstützt die Stadtbibliothek in ihrem bildungspolitischen und kulturellen Auftrag. Wir freuen uns auch über Ihre Anmeldung im Förderverein - egal, ob Sie als Förderer im Hintergrund bleiben oder uns aktiv unterstützen möchten.

Nach oben

Im Gespräch

Im Gespräch

In dieser Rubrik stellen wir für Sie jeden Monat neue Bücher zu einem bestimmten aktuellen Thema zusammen: Politik, Umwelt, Religion, Wirtschaft, Gesellschaft, Alter, Gesundheit, Erziehung...
In diesem Monat geht es um aktuelle Bücher zu verschiedenen Themen aus dem wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Bereich.

Norbert Häring: Schönes neues Geld - PayPal, WeChat, Amazon Go - uns droht eine totalitäre Weltwährung

Norbert Häring ist Wirtschaftsexperte und Redakteur beim "Handelsblatt". 2016 erschien sein Buch "Die Abschaffung des Bargeldes". Nun hat er seine Recherchen intensiviert und legt dar, dass ein Netzwerk aus internationalen Finanzinstitutionen, Firmen und Regierungen gemeinsam darauf hinwirkt, Geldgeschäfte ausschließlich digital abzuwickeln. Die erschreckende Analyse der Situation: eine "schöne neue Welt" soll geschaffen werden; eine Art technokratische Weltregierung, die mit einer totalitären Überwachung aller Menschen einhergeht.

Katharina Nocun: Die Daten, die ich rief - wie wir unsere Freiheit an Großkonzerne verkaufen

Soziale Netzwerke, digitaler Einkauf und die Verwendung von Kundenkarten führen zu einer "ökonomischen Vermessung" der Verbraucher; hinzu kommt die staatliche Überwachung. Recht auf Privatsphäre und ein individuelles Datenschutzrecht werden immer wichtiger. Spannend und verständlich geschrieben.

Thilo Bode und Stefan Scheytt: Die Diktatur der Konzerne - wie globale Unternehmen uns schaden und die Demokratie zerstören

Thilo Bode ist Gründer der Verbraucherorganisation Foodwatch. In seinem neuen Buch prangert er die enge Verflechtung von Politik und Konzernen an. Penibel recherchiert weist er anhand ausgewählter Beispiele das Profitstreben internationaler Großkonzerne auf Kosten der Gesellschaft und der Bürger nach. Die Firmen nutzen die Infrastruktur des Landes, zahlen aber keine Steuern, schädigen die Umwelt, verstoßen gegen Menschenrechte und zwingen die Politik, sich ihren Wünschen zu beugen. Der Autor plädiert dafür, dass diesem asozialen Gebaren mit zivilen Initiativen entgegengewirkt wird.

Michael Hartmann: Die Abgehobenen - wie die Eliten die Demokratie gefährden

Der Soziologie-Professor Michael Hartmann hat bereits mehrere Bücher zu seinem Spezialthema Elitenforschung veröffentlicht. Das zunehmende Auseinanderdriften der Lebenswelten von Wirtschafts- und Politikeliten auf der einen Seite und der Bevölkerungsmehrheit auf der anderen Seite höhlt die Demokratie in Deutschland immer weiter aus; Politikverdrossenheit und Rechtspopulismus verstärken sich immer mehr.
Sein Fazit: Nur durch eine komplette Durchlässigkeit und soziale Öffnung der Eliten kann in der Bevölkerung wieder Vertrauen aufgebaut werden.

David Graeber: Bullshit Jobs - vom wahren Sinn der Arbeit

David Graeber ist Anthropologe, Anarchist und Vordenker der Occupy-Bewegung. Im Jahr 2013 veröffentlichte er einen Artikel, in dem er die Existenz von unzähligen sogenannten "Bullshit-Jobs" anprangerte; darunter versteht er sinnlose und unnötige Beschäftigungen. Er erhielt eine Unzahl von Reaktionen von Menschen, die ihm ihre Arbeitsbedingungen und Gedanken schilderten. Diese wertete er aus, recherchierte weiter zu diesem Thema und hat daraus dieses Buch verfasst.

Paul R. Daugherty und H. James Wilson: Human Machine - künstliche Intelligenz und die Zukunft der Arbeit

Paul R. Daugherty und H. James Wilson sind Spezialisten für Künstliche Intelligenz. Sie erläutern, welche Rolle Roboter schon heute spielen und wie Mensch und Maschine künftig als Team Hand in Hand zusammenarbeiten werden. Maschinen erweitern die Fähigkeiten der Menschen; beide lernen gegenseitig voneinander.
Die beiden Fachleute sind sich sicher: Künstliche Intelligenz ist nicht nur eine Herausfoderung; sie bietet auch eine große Chance, die Arbeit menschlicher und abwechslungsreicher zu gestalten.

Alexandra Borchardt: Mensch 4.0 - frei bleiben in einer digitalen Welt

Dieses sehr anschaulich und praxisbezogen geschriebene Buch der Journalistin Alexandra Borchardt fordert zum Nachdenken und zu einem umsichtigen Umgang mit den digitalen Themenbereichen auf. Die Autorin stellt der allesübergreifenden Digitalisierung Kreativität, Spontaneität und Individualität gegenüber. Damit kann man versuchen, sich in der digitalen Welt Freiheit zu bewahren, mitzubestimmen und sich der Manipulation zu entziehen.

Anders wachsen! Von der Krise der kapitalistischen Wachstumsgesellschaft und Ansätzen der Transformation

Die beiden Herausgeber sind Spezialisten für sozialökologische Themen. Sie haben in diesem Buch Beiträge von namhaften Autoren, wei z.B. Katja Kipping, Stephan Lessenich oder Christian Felber versammelt. Die unbegremste Wachstumsgesellschaft führt zu sozialen und ökologischen Krisen. Die Krise des Kapitalismus kann durch eine solidarische Lebensweise ohne Wachstumszwänge gelöst werden. Durch die breitgefächerten Ideen und Ansätze der verschiedenen Autoren ist ein sehr interessantes und vielschichtiges Buch entstanden.

Nach oben

Lesen Hören Sehen

Lesen - Hören - Sehen

Hier stellen wir Neuerscheinungen vor, die uns sehr gut gefallen haben und die wir gerne weiterempfehlen möchten. Es sind nicht immer nur die Bestseller der Verlage und Buchhandlungen, die lesenswert sind. Es gibt noch viel mehr entdeckenswerte Autoren und Titel.
Weitere Leseempfehlungen der Mitarbeiterinnen finden Sie immer bei den Medientipps.

Francesca Melandri: Alle, außer mir

Die italienische Schriftstellerin wurde bei uns mit ihrem ersten Roman "Eva schläft" bekannt. Nun hat sie die Geschichte der italienischen Familie Profeti in den Mittelpunkt gerückt. Francesca Melandri hat sehr fundiert recherchiert und die kolonialistische Vergangenheit und den Abessinienkrieg mit der Flüchtlingskrise der Gegenwart Italiens in Verbindung gebracht. Vor der Tür der vierzigjährigen römischen Lehrerin Ilaria steht auf einmal ein junger Mann, der behauptet, ihr Neffe aus Äthiopien zu sein. Anfangs sehr skeptisch beginnt Ilaria Nachforschungen anzustellen.

Khaled Hosseini: Am Abend vor dem Meer

Der afghanische Autor Khaled Hosseini wurde bei uns mit seinem erfolgreichen und verfilmtem Buch "Drachenläufer" bekannt. Das Schicksal des im September 2015 ertrunkenen dreijährigen Jungen Alan Kurdi hat ihn zu diesem neuen kleinen Büchlein inspiriert. Der englische Künstler und Illustrator Dan Williams begleitet den Text mit seinen wunderbaren farbigen Bildern, die genau auf die Geschichte abgestimmt sind. Der so dargetellte Kontrast zwischen Friedenszeiten und Krieg, zwischen blühender Landschaft und Ruinen wird niemanden kalt lassen.

Robert Seethaler: Das Feld

Der Autor und Schauspieler Robert Seethaler hat einen Roman über "Das Feld", über den Friedhof des fiktiven österreichischen Ortes Paulstadt, geschrieben. In unterschiedlich langen Kapiteln blicken die Toten auf ihr Leben zurück und lassen so vor dem Leser ein ganzes Dorfleben auferstehen und lebendig werden. Verschiedenste und zahlreiche frühere Bewohner - vom Bürgermeister bis zum Bauern - kommen zu Wort. Da das Leben ja hinter ihnen liegt, erinnern sie sich realtiv gelassen an ihre Schicksale und Probleme.

Thommie Bayer: Das innere Ausland

Andreas Vollmann war Bahnschaffner und war ständig in ganz Europa unterwegs. Einst war das sein Traumberuf, doch die Realtität sah dann doch anders und ernüchternd aus. Nun lebt er ganz genügsam in einem ruhigen schönen Haus in Südfrankreich, ist aber sehr alleine. Gemeinsam mit seiner jüngeren Schwester Nina, um die er sich nach dem Tod der Eltern schon immer viel gekümmert hatte, hat er sich dort eine Oase geschaffen. Nina starb viel zu jung und so lebt er jetzt auf sich alleine gestellt und erwartet nicht mehr viel von seinem Leben. Doch eines Tages steht ganz unerwartet eine junge Frau vor der Tür.

René Freund: Ans Meer

Anton fährt mit seinem Linienbus jeden Tag dieselbe Strecke und bringt die Kinder zur Schule. Sein Leben ist ein bisschen eintönig und einsam. Doch heute fährt die krebskranke Carla im Rollstuhl mit; sie wird von ihrer jungen Tochter begleitet. Carla möchte noch einmal in ihrem Leben das Meer und ihre geliebte Bucht aus ihrer Kindheit sehen. Nach anfänglichen Zweifeln lässt sich Anton überreden. Endlich ist er einmal in seinem Leben mutig und weicht von seiner täglichen Route und auch von seiner Routine ab. Mit dabei sind zwei schlecht erzogene Jugendliche, ein schüchternes Mädchen, ein Hase und eine verwirrte Frau, die versehentlich zugestiegen ist.

Wiederentdeckt!

Zur Zeit ist ein vielschichtiges neues Interesse an Lyrik festzustellen. Deshalb sind auch in letzter Zeit einige interessante Bücher erschienen. Aus diesem Grund möchten wir mal wieder auf diese literarische Gattung aufmerksam machen. Bei uns 2018 neu im Bestand:

- Elizabeth Bishop: Gedichte - zweisprachige Ausgabe
- Mirko Bonné: Wimpern und Asche
- Ghayath Almadhoun: Ein Raubtier namens Mittelmeer
- Grace Paley: Manchmal kommen und manchmal gehen
- Mary Jo Bang: Elegie
- Deine Angst - Dein Paradies: Gedichte aus Syrien
- Christian Lehnert: Cherubinischer Staub
- Poesie: herausgegeben von Nora Gomringer & Martin Beyer
- Ich will dich: Die hundert schönsten erotischen Gedichte
- Vom Knödel wollen wir singen: Kulinarische Gedichte

... besonders erwähnen möchten wir die faszinierende, in Indien geborene, Dichterin Rupi Kaur mit ihrem neuen Buch "die blüten der sonne". Nach ihrem erfolgreichen Buch "milch und honig" landete sie mit dem neuen Titel sofort auf Platz 1 der New-York-Times-Bestseller-Liste.

Nach oben

eBooks - LEO-SUED

Neue eBooks im Angebot

Hier finden Sie jeden Monat eine kleine Auswahl wichtiger neu gekaufter eBooks.

      - Friedrich Ani: Der Narr und seine Maschine
      - Elena Ferrante: Lästige Liebe
      - Egon Erwin Kisch: Zwischen Bettlern und Bohème
      - Tim Krabbé: Drei auf dem Eis
      - Benedict Wells: Vom Ende der Einsamkeit
      - Benedict Wells: Becks letzer Sommer
      - Paulo Coelho: Hippie
      - Martin Suter: Allmen und die Erotik
      - Felix Huby: Spiegeljahre
      - Jean-Christpóph Rufin: Nichts gesucht. Alles gefunden. Meine Reise auf dem Jakobsweg
      - Jean-Philippe Blondel: Ein Winter in Paris
      - Douglas Coupland: Generation X - Geschichten für eine immer schneller werdende Kultur
      - Philippe Besson: Hör auf zu lügen
      - Karl Friedrich Borée: Dor und der September
      - Tor Udall: Das Lied der Vögel
      - Francesca Melandri: Eva schläft
      - Jenny Erpenbeck: Kein Roman - Texte 1992 bis 2018
      - Amy Tan: Wo die Vergangenheit beginnt - Erinnerungen
      - Gretel Mayer: Der Tod des Chiemseemalers
      - Jeffrey Archer: Winter eines Lebens - Die Clifton Saga 7
      - Minna Rytisalo: Lempi, das heißt Liebe
      - Roswitha Gruber: Der Fluch der Altbäuerin
      - Andreas Möller: Zwischen Bullerbü und Tierfabrik - warum wir einen anderen Blick auf die Landwirtschaft brauchen
      - Larena Lambert: Essbare Kräuter und Wildpflanzen
      - Christiane Kutik: Erziehen mit Gelassenheit - Zwölf Kraftquellen für das Familienleben
      - Eva Terhorst: Alleine weiterleben - wenn der Partner stirbt
      - Jonas Jonasson: Der Hundertjährige, der zurückkam, um die Welt zu retten (eAudio)
      - Nicholas Sparks: Wo wir uns finden (eAudio)
      - Julia Engelmann: Keine Ahnung, ob das Liebe ist (eAudio)
      - Oskar Maria Graf: Wir sind Gefangene (eAudio)
      - Harald Lesch: Wenn nicht jetzt, wann dann? (eAudio)
      - Der neue Appell des Dalai Lama an die Welt: seid Rebellen des Friedens (eAudio)
      - Roland Liebscher-Bracht: Die Arthrose Lüge - warum die meisten Menschen völlig umsonst leiden - und was Sie dagegen tun können (eAudio)

      Hier geht es direkt zur Ausleihe LEO-SUED und hier finden Sie unsere ausführlichen Informationen rund um eBook, eAudio und ePaper.

      Nach oben

      Veranstaltungen in der Stadtbibliothek Rosenheim

      Veranstaltungen

      In unserem Veranstaltungsprogramm präsentieren wir im Lauf des Jahres interessante Lesungen, Vorträge und Musik, die in immer sehr angenehmer Atmosphäre stattfinden.
      Alle Veranstaltungstermine finden Sie unter der Rubrik Veranstaltungen.

      Die weiteren Veranstaltungen zum Thema Sterben, die gemeinsam mit dem Bildungswerk entstanden sind, finden Sie in unserem gemeinsamen Flyer.

      Sonntag, 18. November, 17 Uhr
      Stadtpfarrkirche St. Nikolaus - Kammerchor Rosenheim
      Hugo Distler Totentanz
      Henry Purcell: Funeral Music of Queen Mary

      Sonntag, 25. November, 11 - 13 Uhr
      Bildungszentrum St. Nikolaus
      Wofür stehe ich? Was treibt mich an?
      Matinée

      Montag, 12. November, 20 Uhr

      Bettina Mittendorfer
      Rainer Gruber, Akkordeon

      Vom Sterben – ein Streifzug durch die Literatur

      Bettina Mittendorfer, bekannt durch ihre Rollen in "Eine ganz heiße Nummer" von Markus Goller und "Ein Sommer in Orange" von Marcus H. Rosenmüller, unternimmt mit ihrem LiteraturTheater "Vom Sterben" einen Streifzug durch die Literatur mehrerer Epochen. Bettina Mittendorfer befasst sich einfühlsam und zart, feierlich und sachlich mit dem Tod. Erzählt werden Balladen von Kleist, Fontane und Hans Herbert Grimm; gelesen werden Geschichten von Lena Christ, Olaf Gulbransson, Bert Brecht, Georg Queri, Oskar Maria Graf und natürlich die G'schicht vom Brandner Kasper. Ein Abend für "große Gefühle".

      Eintritt: 10,- / 8,- EUR + 10%VVK-Gebühr
      KVV im Kroiss Ticket-Zentrum Rosenheim, Stollstraße 1

      Nach oben

      Kinderveranstaltungen

      Kinderhaus - Kinderveranstaltungen

      Lesefrösche

      Jeden Mittwoch findet um 15 Uhr im Kinderhaus eine Vorlesestunde statt. Ehrenamtliche Lesepatinnen und Mitarbeiterinnen lesen den interessierten Kindern aus den verschiedensten Büchern vor.
      Kontakt: Gabriela Schmidt
      Alle Veranstaltungstermine für Kinder finden Sie immer unter der Rubrik Kinderveranstaltungen.

      Montag, 19. November - 10 und 15 Uhr

      Die Kuh Lieselotte
      marotte - Figurentheater

      Die Kuh Lieselotte ist eigentlich ganz friedlich. Sie und die Bäuerin sind dicke Freunde. Auch den Postboten findet die Bäuerin nett. Aber wenn sie ihn zum Kaffee einlädt, hat keiner mehr Zeit für Lieselotte. Deshalb muss die Kuh etwas unternehmen...

      Eintritt: 3,- / 5,- Euro
      Für Kinder ab 4 Jahren

      Nach oben

      TV-Tipp

      Der TV-Tipp im November

      Monat für Monat stellen wir für Sie eine kleine aber feine Programmauswahl zusammen: Kultur, Literatur, Kabarett, Spielfilme, Biographien, Wissenschaft...

      Donnerstag, 1. November, 17:45 Uhr, BR
      Gipfeltreffen - Werner Schmidbauer trifft Richard David Precht

      Donnerstag, 1. November, 20:15 Uhr, BR
      Bayerischer Kabarettpreis 2018

      Freitag, 2. November, 21:00 Uhr, 3sat
      makro: Die Vanille-Krise

      Freitag, 2. November, 21:35 Uhr, Arte
      Bruce Springsteen - Born to run

      Samstag, 3. November, 21:45 Uhr, Arte
      Atatürk: Visionär - Revolutionär - Reformer

      Sonntag, 4. November, 16:30 Uhr, Arte
      Nachhaltige Architektur - Von einer Müllverbrennungsanlage, die Spaß macht - Dänemark

      Montag, 5. November, 01:00 Uhr, Arte
      Djamilia - Vorbild für Tschingis Aitmatows Roman

      Dienstag, 6. November, 20:15 Uhr, Arte
      Mission Wahrheit - Die New York Times und Donald Trump

      Mittwoch, 7. November, 20:15 Uhr, SWR
      betrifft: Gesunde Ernährung - was fürfen wir alles essen?

      Donnerstag, 8. November, 16:45 Uhr, Arte
      Xenius: Äpfel - Masse statt Klasse?

      Freitag, 9. November, 20:15 Uhr, NDR
      Wenn Essen wieder was wert ist - Landwirtschaft auf Seitenpfaden

      Samstag, 10. November, 18:10 Uhr, Arte
      Demokratische Republik Kongo - ein Land wird geplündert

      Sonntag, 11. November, 17:10 Uhr, Arte
      Friedenskonzert in Verdun - Das Ende des Schlachtens

      Sonntag, 11. November, 21:55 Uhr, Arte
      Where to invade next - Dokumentarfilm von Michael Moore

      Sonntag, 11. November, 23:55 Uhr, Arte
      A Mass for Peace - Chorkonzert für den Frieden

      Montag, 12. November, 15:50 Uhr, Arte
      Wasser ist Zukunft - Dokureihe

      Montag, 12. November, 20:15 Uhr, Arte
      Toni Erdmann - Tragikomödie

      Dienstag, 13. November, 20:15 Uhr
      Die Hälfte der Welt gehört uns - Als Frauen das Wahlrecht erkämpften

      Donnerstag, 15. November, 20:15 Uhr, 3sat
      Saubere Luft - ein Menschenrecht

      Freitag, 16. November, 16:45 Uhr, Arte
      Xenius: Tauschen, Teilen, Leihen

      Sonntag, 18. November, 10:05 Uhr 3sat
      Literaturclub

      Sonntag, 18. November, 23:35 Uhr, Arte
      Die Seele der Geige - Musikdokumentation

      Dienstag, 20. November, 20:15 Uhr, Arte
      Boko Haram

      Dienstag, 20. November, 22:10 Uhr, Arte
      Klimafluch und Klimaflucht: Massenmigration - Die wahre Umweltkatastrophe

      Mittwoch, 21. November, 20:15 Uhr, Arte
      Vor der Morgenröte - Filmbiografie über Stefan Zweig
      mit Josef Hader, Barbara Sukowa, Matthias Brandt und Charly Hübner

      Donnerstag, 22. November, 22:25 Uhr, 3sat
      Little Yellow Boots - die Welt ist noch zu retten?!

      Samstag, 24. November, 20:15 Uhr, 3sat
      Kästner und der kleine Dienstag - Beginn 3sat Zuschauerpreis

      Samstag, 24. November, 21:55 Uhr, Arte
      Das große Insektensterben

      Sonntag, 25. November, 16:30 Uhr, Arte
      Nachhaltige Architektur - Arno Brandlhubers radikale Nachhaltigkeit

      Montag, 26. November, 18:35 Uhr, Arte
      Bahnhofskathedralen

      Montag, 26. November, 19:40 Uhr, Arte
      RE: Ausbeutung im Feld - Schwerpunkt 70 Jahre Menschenrechte

      Dienstag, 27. November, 20:15 Uhr, Arte
      Unantastbar - Der Kampf für Menschenrechte

      Dienstag, 27. November, 21:45 Uhr, Arte
      Slaves - Auf den Spuren moderner Sklaverei

      Donnerstag, 29. November, 16:50 Uhr, Arte
      Xenius: Ackerbau in der Krise

      Freitag, 30. November, 19:40 Uhr, Arte
      Re: Das Leben unter Polizeischutz: was Hamed die Meinungsfreiheit kostet
      Schwerpunkt 70 Jahre Menschenrechte

      Nach oben

      Internet-Tipps

      Interessantes aus der Welt des Internet

      Hier finden Sie jeden Monat zu einem anderen Thema wichtige und beachtenswerte Angebote, die wir für Sie im Internet gefunden haben.
      In diesem Monat fällt es uns direkt schwer, uns für ein Thema zu entscheiden, da es so viele wichtige aktuelle Themen gibt: 100 Jahre Frauenwahlrecht, 70 Jahre Allgemeine Erklärung der Menschenrechte...
      Da wir aber gerade sehr mit unserer Veranstaltungsreihe zum Thema Sterben beschäftigt sind, sind wir natürlich auch hierzu auf einige interessante Links gestoßen:

      https://www.palliativ-portal.de/
      Palliativ-Portal

      https://www.dgpalliativmedizin.de/
      Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin

      https://wegweiser-hospiz-palliativmedizin.de/
      Wegweiser Hospiz- und Palliativmedizin

      https://www.dhpv.de/
      Deutscher Hospiz- und PalliativVerband e.V.

      https://www.charta-zur-betreuung-sterbender.de/
      Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland

      https://www.patienten-information.de/
      Patienteninformationen - Bundesärztekammer

      http://www.spiritualcare.de
      Spiritual Care - TU München

      https://www.ekd.de/Christliche-Patientenvorsorge-15454.htm
      Christliche Patientenvorsorge - Evangelische Kirche in Deutschland

      https://www.bmjv.de/SharedDocs/Publikationen/DE/Patientenverfuegung.html
      Patientenverfügung - BMJV

      Nach oben

      Gedankensplitter

      Gedankensplitter

      Ein paar gute Gedanken - passend zu unserer derzeitigen Veranstaltungsreihe zum Thema Sterben

      Gehe ganz in deinen Handlungen auf und denke, es wäre deine letzte Tat
      Buddha
      -------

      Lebe so, als müsstest du sofort Abschied vom Leben nehmen, als sei die Zeit, die dir geblieben ist, ein unerwartetes Geschenk
      Mark Aurel
      -------

      Niemand kennt den Tod, es weiß auch keiner, ob er nicht das größte Geschenk für den Menschen ist. Dennoch wird er gefürchtet, als wäre es gewiss, dass er das schlimmste aller Übel sei
      Sokrates
      -------

      Ist das Sterben ein Unglück, so müsste es auch ein Unglück sein, vorher nicht da zu sein
      Seneca
      -------

      Das einzig wichtige im Leben sind Spuren von Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir Abschied nehmen
      Albert Schweizer

      Nach oben

      Stadtbibliothek Rosenheim Abmelden

      Abonnement

      Sie erhalten diesen Newsletter einmal monatlich.

      Wir würden uns freuen, wenn Sie unseren Newsletter auch Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen.

      Möchten Sie den Newsletter abbestellen? Haben Sie Anregungen, Hinweise oder Kritik: schreiben Sie bitte an Elisabeth Gröger.

      Informationen zum Datenschutz