Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Web-Ansicht.

Team Stadtbibliothek Rosenheim

Newsletter Oktober 2019

- Neuigkeiten
- Im Gespräch
- Lesen - Hören - Sehen
- Wiederentdeckt!
- Neue eBooks im Angebot
- Veranstaltungen
- Kinderhaus - Kinderveranstaltungen
- Der TV-Tipp
- Interessantes aus der Welt des Internet
- Gedankensplitter

Neuigkeiten Stadtbibliothek Rosenheim

Neuigkeiten

- Samstag, 5. Oktober 19:30 Uhr - Deine Bühne… die Straße - Abschlusskonzert zur Straßenmusiktour 2019
- Montag, 7. Oktober, 19:30 Uhr - 1. Fuck-Up-Night in der Stadtbibliothek
- Werden Sie Vorlesepate!
- Buchmesse Frankfurt 16. - 20. Oktober

Samstag, 5. Oktober 19:30 Uhr - Deine Bühne… die Straße - Abschlusskonzert zur Straßenmusiktour 2019

Elf junge Musikerinnen und Musiker treffen sich im August zum ersten Mal. Sie proben knappe zwei Tage und gehen danach auf Tour - in die Fußgängerzonen von Regensburg, Nürnberg und Würzburg. Ein Abenteuer über das es viel zu erzählen gibt. Die besten Geschichten, Bilder und natürlich die Musik gibt es beim Abschlusskonzert - erstmals auf einer echten Bühne unter einem Dach.

Eintritt frei!
Einlass: 18:30 Uhr
Spenden decken Unkosten und gehen an den Verein Musiker ohne Grenzen

Montag, 7. Oktober, 19:30 Uhr - 1. Fuck-Up-Night in der Stadtbibliothek

Die FuckUp-Nights Rosenheim gehen in die zweite Runde – zum ersten Mal in der Bibliothek! Klingt anrüchig? Ist es aber nicht! An diesem Abend haben 3–4 Personen das Wort, die zur Abwechslung mal nicht von großen Erfolgsgeschichten erzählen, sondern mit Witz, Humor und in aller Offenheit davon berichten, wie es auch mal schief laufen kann. Fehler passieren eben und das im privaten Umfeld wie auch im Job; vom Ein-Mann-Betrieb bis hin zu globalen Konzernen. Nur wird darüber häufig nicht oder kaum gesprochen. ABER WARUM DIESE VERANSTALTUNG? Ganz einfach: Weil man bekanntlich aus Fehlern lernt! Etwas erst gar nicht zu versuchen, ist am Ende viel schlechter, als etwas auszuprobieren und dann zu scheitern. Das Eventkonzept stammt aus Mexiko und findet mittlerweile in mehr als 300 Städten in über 80 Ländern statt.

Eine Kooperation der Stadtbibliothek mit der TechDivision GmbH Kolbermoor

Tickets unter https://www.eventbrite.de/
Eintritt: 5,- EUR

Werden Sie Vorlesepate!

Wir wollen unser Projekt "Vorlesepaten" erweitern und suchen dafür lese- und kinderbegeisterte Ehrenamtliche, die regelmäßig am Mittwoch Nachmittag zwischen 15 und 16 Uhr in der Stadtbibliothek vorlesen möchten.

Warum Vorlesen?

  • Vorlesen macht Spaß!
  • Vorlesen fördert Kreativität und Wissen, Konzentration und Aufmerksamkeit, Empathie und Toleranz
  • Vorlesen ist der erste Schritt zur Lesekompetenz
  • Lesekompetenz ist der Schlüssel zur Bildung und ermöglicht Chancengleichheit

Diesen Sommer waren wir bei schönem Wetter mit der Vorlesestunde erstmals im Riedergarten, wo sich auf der Picknickdecke viele begeisterte kleine Zuhörer fanden.
Außerdem veranstalten wir für unsere Vorlesepaten regelmäßig Fortbildungen. Im Oktober wird es ein Seminar zum Erzähltheater Kamishibai geben.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Kontakt:
Koordination Vorlesepaten
Stadtbibliothek
Birgit Graf, Tel. 08031-365-1457, birgit.graf@rosenheim.de

Buchmesse Frankfurt 16. - 20. Oktober

In diesem Jahr ist Norwegen Ehrengast der Frankfurter Buchmesse, die vom 16. bis 20. Oktober stattfindet.
Norwegische Autoren sind in Deutschland sehr beliebt und erfolgreich. Jostein Gaarder legte in den 1990er Jahren den Grundstein. „Sophies Welt“ verkaufte sich in Deutschland über zwei Millionen Mal und war das erste Jugendbuch, das in Deutschland je auf einer Bestsellerliste stand. Norwegen hat drei Literaturnobelpreisträger hervorgebracht und gehört zu den 17 meistübersetzen Sprachen der Welt. Karl Ove Knausgård, Jo Nesbø und Maja Lunde sind internationale Literaturstars. Aber es gibt auch viele unbekanntere Autoren zu entdecken.

Nach oben

Im Gespräch

Im Gespräch

In dieser Rubrik stellen wir für Sie jeden Monat neue Bücher zu einem bestimmten aktuellen Thema zusammen: Politik, Umwelt, Religion, Wirtschaft, Gesellschaft, Alter, Gesundheit, Erziehung...
In diesem Monat geht es um aktuelle Bücher zum Thema Minimalismus und Konsumgelassenheit.

Jake Knapp und John Zeratsky: Mehr Zeit - wie man sich auf das Wichtigste konzentriert

Die beiden Autoren stellen eine Methode vor, wie man in 4 verschiedenen Schritten seinen Tag am besten strukturiert, um sich auf die wichtigen Dinge zu konzentrieren. Wichtig ist, auf sein Ziel fokussiert zu bleiben und Ablenkungen weitestgehend auszublenden. Es macht Freude, dieses Buch zu lesen und die Vorschläge umzusetzen.  Mit vielen Erfahrungsberichten und Literaturempfehlungen.

Ines Maria Eckermann: Ich brauche nicht mehr - Konsumgelassenheit erlangen und nachhaltig glücklich werden

Die promovierte Philosophin greift in ihrem Buch die Frage nach Glück im Zusammenhang mit Konsum und Überfluss auf.
Dem Streben nach immer wieder neuen Trend- und Statussymbolen stellt die Autorin die Themen Nachhaltigkeit und Minimalismus gegenüber.  Mehr Konsumgelassenheit in allen Bereichen führt zu einem bewussteren, klaren und einfachen Leben. Ballast wird abgworfen, so dass sich ein dankbares und achtsames Leben entwickeln kann, das sich wirklich an den eigenen Bedürfnissen orientiert.

Susanne Mierau und Milena Glimbovski: Einfach Familie leben - der Minimalismus-Guide - Wohnen, Kleidung, Lifestyle, Achtsamkeit

Mit ihrem ersten gemeinsamen Buch ermutigen die Pädagogin Susanne Mierau und die Unverpackt-Laden-Gründerin Milena Glimbovski junge Eltern zu einem entspanntenund von Überflüssigkeiten befreiten Familienleben.

Cal Newport: Digitaler Minimalismus - besser leben mit weniger Technologie

Der Bestsellerautor und Informatiker Cal Newport plädiert für eine Trendwende im Umgang mit den Technologien in allen Bereichen des Lebens. Er empfiehlt, die Nutzung auf das Wesentlichste zu reduzieren und so das Leben zu verinfachen und wieder selbst in die Hand zu nehmen. Dies bedeutet eine Trendwende zu mehr Lebensqualität. Teil 1 gibt dem Leser Grundlagen mit auf den Weg, Teil 2 beinhaltet auch die passenden Übungen.

Maren Urner: Schluss mit dem täglichen Weltuntergang - wie wir uns gegen die digitale Vermüllung unserer Gehirne wehren

Die Neurowissenschaftlerin Maren Urner beschreibt in ihrem Buch die permanente Überforderung der Menschen durch die Informationsflut. Die Unmenge an täglichen Katastrophenmeldungen stellt die Wirklichkeit verzerrt da und führt zu einem totalen Ausgeliefertsein und zu Desinformationen. Ein kritischer Journalismus wäre gefragt.
Die Autorin will Rezepte geben, um die Verantwortung für den Medien- und Informationskonsum selbst bestimmen zu können und kritisch damit umzugehen. Wie kann man Wesentliches von Unwesentlichem unterscheiden?

Nach oben

Lesen Hören Sehen

Lesen - Hören - Sehen

Hier stellen wir Neuerscheinungen vor, die uns sehr gut gefallen haben und die wir gerne weiterempfehlen möchten. Es sind nicht immer nur die Bestseller der Verlage und Buchhandlungen, die lesenswert sind. Es gibt noch viel mehr entdeckenswerte Autoren und Titel.
Weitere Leseempfehlungen der Mitarbeiterinnen finden Sie immer bei den Medientipps.

Lars Mytting: Die Glocke im See

Der norwegische Autor Lars Mytting wurde bei uns durch sein Buch "Der Mann und das Holz: vom Fällen, Hacken und Feuermachen" und durch den Roman "Die Birken wissen's noch" bekannt. Nun ist der erste Teil einr Trilogie "Die Glocke im See" erschienen.
Ein kleines Dorf in Norwegen - Butangen im Jahr 1880: Der junge Kai Schweigaard wird hier Pfarrer. Die Stabkirche mit ihren zwei Glocken, denen man hellseherische Zauberkräfte zuschreibt, soll durch eine moderne Kirche ersetzt werden. Die junge Astrid Hekne wird im Pfarrhaushalt angestellt und auch der Architekturstudent Gerhard Schönauer aus Dresden spielt eine wichtige Rolle. Er soll den Abbau der Kirche überwachen.
In Norwegen ist das Buch ein Bestseller. Man darf sich schon auf den zweiten Teil der Trilogie freuen.

Matthias Brandt: Blackbird

Der Schauspieler Matthias Brandt hat 2016 sehr erfolgreiche Erzählungen mit dem Titel "Raumpatrouille" veröffentlicht. Nun hat er seinen ersten Roman geschrieben.
Er erzählt darin das aufregende, deprimierende und überraschende Jahr des 15jährigen Morten, genannt Motte. Seine Eltern trennen sich, sein bester Freund erkrankt schwer und er verliebt sich. Was er in dieser Zeit in seiner Familie, in der Schule und in der Freizeit so alles erlebt, erzählt Matthias Brandt wieder auf sehr ergreifende Art und Weise.

Gabriel Katz: Der Klavierspieler vom Gare du Nord

Der französische Schriftsteller Gabriel Katz hat einen Roman über ein junges Klaviertalent geschrieben, das lange keine Chance im Leben hatte. Mathieu lebt mit seinem kleinen Bruder und seiner alleinerziehenden Mutter, die als Putzfrau in einem Krankenhaus arbeitet, in einem Vorort von Paris. Zusammen mit seinen Kumepls ist er auf die schiefe Bahn geraten. Seine Leidenschaft gehört eigentlich der Klaviermusik, die er nur an einem öffentlichen Klavier ausleben kann. Pierre Geithner, Direktor des Konservatoriums, entdeckt das Talent, das in Mathieu steckt.
Ein Auf und Ab der Gefühle durchsetzt den Roman. Wird Mathieu die einmalige Chance ergreifen und somit auch sein Leben in bessere Bahnen lenken?

Tabea Hertzog: Wenn man den Himmel umdreht, ist er ein Meer

Eine junge Frau muss wegen drohenden Nierenversagens zur Dialyse und sie benötigt dringend eine Spenderniere. Mutter und Vater kommen in Frage und so werden die Vergangenheit und die familiären Probleme wieder aktuell. Ihr Vater erklärt sich sofort bereit, zu helfen, obwohl lange Funkstille geherrscht hatte. Ihre Mutter zieht sich vollkommen zurück. Die Wiederannäherung von Vater und Tochter, die Behandlung und das Warten auf die rettende Operation werden von Tabea Hertzog emotional und gleichzeitig unaufgeregt beschrieben.

Martina Bergmann: Mein Leben mit Martha

Martina Bergmann ist Verlagsbuchhändlerin und studierte Geisteswissenschaften. Mittlerweile ist sie aus der Großstadt wieder auf's Land gezogen, betreibt eine Buchhandlung und verlegt im kleinen Rahmen Bücher.
Sehr wichtig aber ist ihr auch die Betreuung von Martha, einer älteren Dame mit Demenz. Als Heinrich, der Lebenspartner von Martha, starb, zog Martina Bergmann ganz mit Martha zusammen. Sie kümmert sich liebevoll um sie und so hat sich ein gegenseitiges Geben und Nehmen entwickelt.

Ziauddin Yousafzai: Lass sie fliegen

Ziauddin Yousafzai, Vater von Malala - Friedensnobelpreisträgerin von 2014 - hat sich in Pakistan in seiner Familie und in seiner Umgebung immer für eine Gleichberechtigung und Anerkennung der Frauen eingesetzt. Bildung, gegenseitiger Respekt und Liebe sind der Reichtum und das Glück der Familie. Auf dieser Basis konnte Malala ihr Potential entwickeln und es bis zum Friedensnobelpreis bringen.

Leihen statt streamen – Neue Filme, die begeistern - empfohlen von Gabriela Schmidt

Sibel – ein Film von Cagla Zencirci und Guillaume Giovanetti

Verstörend, echt und kaum zu fassen. Die 25-jährige Sibel lebt mit ihrem Vater und ihrer Schwester in der Türkei in einer Bergregion am Schwarzen Meer. Ein Dorf in Traditionen verhaftet. Die stumme Sibel verständigt sich durch eine alte überlieferte Pfeiffsprache und versucht hartnäckig, sich in die Dorfgemeinschaft zu integrieren.
Die charismatische Hautdarstellerin Damlas Sönmez führt uns in eine unbekannte Welt.
Lassen Sie sich auf diesen beeindruckenden Film ein und Sie werden Ihren Blickwinkel auf die Welt erweitern.
-----

Meine geniale Freundin – eine Serie von Saverio Costanzo

Eine Serie nach dem Weltbestseller von Elena Ferrante.
Mit intensiven Bildern hat mich diese Serie begeistert. Eindringlich und authentisch gespielt
von zwei wunderbaren Mädchen. Wie nahe liegen Freundschaft und Rivalität im Neapel der 50iger-Jahre zusammen. Eine Literaturverfilmung, die sich sehen lassen kann.
-----

Capernaum – Stadt der Hoffnung von Nadine Labaki

Die OSCAR-Nominierung als bester fremdsprachiger Film überrascht mich nicht.
Eine Geschichte voller Wut und Energie. Wieder sind zwei Kinder die Hauptdarsteller. Eine unglaubliche Geschichte mit großer Intensität. Manchmal scheint es mir, dass es gerade Kinder sind, die uns auf die Missstände der Welt aufmerksam machen müssen, damit wir auch Gehör dafür haben.
Keine leichte Kost; aber mir hat der Film sowohl Mut als auch das Vertrauen gegeben, sich nicht unterkriegen zu lassen. Absolut sehenswert!

Wiederentdeckt!

In diesem Monat möchten wir an die Bücher von Margaret Atwood erinnern.
Ihr neues Buch "Die Zeuginnen" ist erschienen. Es schließt an ihr berühmtes Buch "Der Report der Magd" an und steht auf der Shortlist für den Booker Price. Margaret Atwood wird am 18. November 80 Jahre alt.
In der Stadtbibliothek gibt es momentan folgende Bücher zum Ausleihen:

- Die Zeuginnen (auch als Hörbuch)
- Report der Magd (auch als eAudio)
- Hexensaat (auch als eBook)
- Das Jahr der Flut
- Katzenauge
- Das Herz kommt zuletzt
- Die steinerne Matratze: neun Erzählungen
- Die Geschichte von Zeb
- Moralische Unordnung (zweisprachiger Lektüreband)
- Up In The Tree (in englischer Sprache)

Nach oben

eBooks - LEO-SUED

Neue eBooks im Angebot

Hier finden Sie jeden Monat eine kleine Auswahl wichtiger neu gekaufter eBooks.

      - Ocean Vuong: Auf Erden sind wir kurz grandios
      - Nora Bossong: Schutzzone
      - Ulrike Draesner: Kanalschwimmer
      - Guillaume Musso: Was wäre ich ohne dich?
      - Simone Lappert: Der Sprung
      - Amélie Nothomb: Klopf an dein Herz
      - Dor Mishani: Drei
      - Bachtyar Ali: Perwans Abend
      - Lars Saabye Christensen: Die Spuren der Stadt
      - Peter Henning: Die Tüchtigen
      - Rüdiger Barth: Das Haifischhaus
      - Peter Gülke: Mein Weimar
      - Gøhril Gabrielsen: Die Einsamkeit der Seevögel
      - Sibylle Lewitscharoff: Von oben
      - Toni Morrison: Jazz
      - Toni Morrison: Solomons Lied
      - Marc Levy: All die ungesagten Worte
      - Tim Winton: Atem
      - Tim Krohn: Der See der Seelen
      - William Melvin Kelley: Ein anderer Takt
      - Wolf Serno: Große Elbstraße 7
      - Caroline Bernard: Frida Kahlo und die Farben des Lebens
      - J.D. Robb: Aus süßer Berechnung
      - Sharlene Teo: Schöne Monster
      - Sandra Brown: Stachel im Herzen
      - Jeffery Deaver: Der Komponist
      - Ruth Rendell: Der Fremde im Haus
      - Agatha Christie: Vier Frauen und ein Mord
      - Mahatma Gandhi: Die große Seele - Die Weisheit des Mahatma Gandhi
      - Tina Turner: My love story - die Autobiografie
      - Felix Westermühl: Alexander Gerst
      - Eva-Maria Janutin: Ungewollt und doch da
      - Marie Bäumer: Escapade - Der Aufbruch in die Freiheit
      - Cornelia Mack: Töchter und Mütter
      - Biyon, Kattilathu: Der Rikscha-Fahrer, der das Glück verschenkt
      - Veronika Pfeffer: Schmerzfrei bewegen
      - Johanna Bayer: Faszien-Fitness
      - Wolf-Dieter Storl: Wir sind Geschöpfe des Waldes
      - Tanja Cappell: Handlettering Alphabete
      - Tanja Dusy: Ziemlich beste Burger
      - Eva Maria Lipp: Richtig gute Sonntagsbraten
      - Karsten Bredemeier: Die Kunst der klaren Kommunikation
      - Ella Gabriele Amann: Resilienz
      - Andreas Buhlig: Irrsinn Wohnungssuche
      - Martin Häussermann: E-Bike - Modelle - Technik - Fahrspaß
      - Andrea Cornelius: Künstliche Intelligenz

      Hier geht es direkt zur Ausleihe LEO-SUED und hier finden Sie unsere ausführlichen Informationen rund um eBook, eAudio und ePaper.

      Nach oben

      Veranstaltungen in der Stadtbibliothek Rosenheim

      Veranstaltungen

      In unserem Veranstaltungsprogramm präsentieren wir im Lauf des Jahres interessante Lesungen, Vorträge und Musik, die in immer sehr angenehmer Atmosphäre stattfinden.
      Alle Veranstaltungstermine finden Sie unter der Rubrik Veranstaltungen.

      Montag, 14. Oktober, 20 Uhr

      Dr. Michael Metzner: Achtsamkeit und Humor - Das Immunsystem des Geistes
      Vortrag

      Bewusst oder unbewusst sehnt sich jeder von uns nach Lebendigkeit und Leichtigkeit. Nur wenn wir uns vollständig auf das „Hier-und-Jetzt“ einlassen und damit „ganz bei Sinnen“ sind, statt im ständig bewertenden Denken, kehren echte Lebendigkeit und heitere Gelassenheit ein. Dies ermöglicht einen besseren Umgang mit dem ganz normalen Wahnsinn des Alltags, den wir oft allzu ernst nehmen.
      Michael S. Metzner kommt aus Rosenheim, studierte Psychologie, Philosophie und Pädagogik an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Seit 2003 arbeitet er in der Schön Klinik Roseneck in Prien als Psychotherapeut, Biofeedback-Therapeut und Supervisor.
      Kooperationsveranstaltung mit dem Evangelischen Bildungswerk Rosenheim – Ebersberg e.V. im Rahmen der Woche der Seelischen Gesundheit

      Eintritt: 8,- / 6,- EUR plus 10% VVK-Gebühr
      KVV im Kroiss Ticket-Zentrum Rosenheim, Stollstraße 1
      Einlass 19:30 Uhr

      Montag, 21. Oktober, 20 Uhr

      Bastian Obermayer / Oliver Das Gupta: Von Panama Papers bis Strache-Video
      SZ-Werkstattgespräch

      SZ-Reporter erzählen, wie sie Skandale enthüllen

      Ein Video mit skandalösem Inhalt, ein zurückgetretener Vizekanzler, eine gescheiterte Regierung, ein gestürzter Kanzler: selten haben Journalisten so viel ausgelöst, wie mit der Veröffentlichung entlarvender Aufnahmen des österreichischen FPÖ-Politikers Heinz-Christian Strache. Die Reporter Bastian Obermayer und Oliver Das Gupta von der Süddeutschen Zeitung erzählen im Rahmen eines Werkstattgesprächs, warum die SZ das inzwischen legendäre Video zusammen mit dem Spiegel veröffentlicht hat und wie die Echtheit des Videos geprüft wurde. Die Journalisten zeigen, vor dem Hintergrund von Standards und Grundsätzen von Qualitätsmedien, wie investigative Recherche funktioniert. Die beiden Reporter geben Einblick und noch wichtiger, sie beantworten kritische Fragen zur Arbeit von Journalisten. Angesichts von Halbwahrheiten und Fake News wird gewissenhafte Recherche im Journalismus immer wichtiger. Die Pressefreiheit ist ein hohes Gut, das in vielen Ländern dieser Welt und auch in Europa bedroht ist.

      Eine kostenlose Eintrittskarte erhalten Sie an der Information im Erdgeschoss der Bibliothek.

      In Kooperation mit der Süddeutschen Zeitung!

      Mittwoch, 23. Oktober, 20 Uhr

      Bartholomäus Grill: Wir Herrenmenschen - Eine Reise in die deutsche Kolonialgeschichte
      Vortrag

      Ausgehend von seiner eigenen Biographie stellt Bartholomäus Grill, langjähriger Afrika-Korrespondent (DIE ZEIT, Der Spiegel) und Experte in Sachen deutscher Kolonialgeschichte, die Frage nach dem rassistischen Erbe dieser Epoche. Auf seinen Reisen in die Vergangenheit zeichnet er akribisch die Spuren deutscher Fremdherrschaft in Afrika, China und der Südsee nach. Und er ist überzeugt: Wir Deutschen sehen die außereuropäische Welt nach wie vor mit dem imperialen Auge und behandeln ihre Bewohner nicht viel besser als in der Kolonialzeit. Das Herrenmenschentum prägt nach wie vor unser Denken. Die Klischees von den „bedrohlichen Afrikanern“ oder „hilflosen Entwicklungsländern“ wirken fort, gerade in Zeiten verstärkter Flucht und Migration. Bartholomäus Grill studierte Philosophie, Soziologie und Kunstgeschichte. Ab 1993 berichtete er als Korrespondent für DIE ZEIT aus Afrika, seit Anfang 2013 ist er Afrika-Korrespondent von DER SPIEGEL. Für seine Reportage über den Tod seines Bruders wurde er mit dem Egon-Erwin-Kisch-Preis ausgezeichnet. Kooperation mit dem Historischen Verein Rosenheim e.V.

      Eintritt: 8,- / 6,- EUR plus 10% VVK-Gebühr
      KVV im Kroiss Ticket-Zentrum Rosenheim, Stollstraße 1
      Einlass 19:30 Uhr

      Nach oben

      Kinderveranstaltungen

      Kinderhaus - Kinderveranstaltungen

      Lesefrösche

      Jeden Mittwoch findet um 15 Uhr im Kinderhaus eine Vorlesestunde statt. Ehrenamtliche Lesepatinnen lesen den interessierten Kindern aus den verschiedensten Büchern vor.
      Kontakt: Birgit Graf

      Alle Veranstaltungstermine für Kinder finden Sie immer unter der Rubrik Kinderveranstaltungen.
      Kontakt Kinderhaus und Kinderveranstaltungen: Gabriela Schmidt

      Neue Bücher im Kinderhaus – empfohlen von Gabriela Schmidt

      Paulas Reise oder Wie ein Huhn uns zu Klimaschützern machte – von Jana Steingässer

      Umweltschutz ist ein wichtiges Thema und nun zieht das Kindersachbuch mit. Kinder veranlassen ihre Eltern, aktiv zu ergründen, warum die Wüsten größer werden und die Polkappen schmelzen, warum Hühner mitten im Winter ihr erstes Ei legen.
      Eine ganze Familie macht sich auf den Weg, um den Fehlern der Welt, die meist von den Menschen verursacht werden, auf die Spur zu kommen.
      -----

      Der mutige Max ein Bilderbuch von Ed Vere

      Max ist furchtlos, mutig und ein Kätzchen, das Mäuse fängt!
      Gefühle, einfach erzählt durch ein kleines Kätzchen, das nicht lieb und nett sein will. Es will Mäuse fangen. Dabei stellt es sich die Frage, wie eine Maus eigentlich aussieht.
      Ein Spaß für die ganze Familie.
      -----

      Die Fliegenden Bücher des Mister Morris Lessmore von William Joyce übersetzt von Hardy Krüger jr.

      Die Geschichte von Morris Lessmore, der Bücher, Wörter und Buchstaben liebt. Eine Fantasiegeschichte zum Vorlesen, für Kinder und Erwachsene spannend und fantasievoll erzählt, mit Illustrationen zum Träumen.
      -----

      Fische Fische überall von Britta Teckentrup


      Britta Teckentrup ist für Ihre wunderbaren Illustrationen bekannt. Sie trifft den Nerv der Zeit.
      Mit "Fische Fische überall" ist ihr ein weiteres kleines Kunstwerk gelungen, in dem sie Kinder in kurzen übersichtlichen Kapiteln das Wesen Fisch erklärt.
      -----

      Armstrong – Die abenteuerliche Reise einer Maus zum Mond von Torben Kuhlmann


      Am 21. Juli 1969 betrat Neil Armstrong als erster Mensch den Mond. Ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein großer Schritt für die Menschheit. Aber war Armstrong wirklich der Erste oder war ihm vielleicht eine kleine Maus einen Schritt voraus? Torben Kuhlmann bezaubert wie immer mit seinen extrem präzisen Illustrationen. Das Buch besticht durch den dezent gesetzten Text.
      Ein Genuss für Jung und Alt beim Vor- oder Selberlesen.

      Nach oben

      TV-Tipp

      Der TV-Tipp im Oktober

      Monat für Monat stellen wir für Sie eine kleine aber feine Programmauswahl zusammen: Kultur, Literatur, Kabarett, Spielfilme, Biographien, Wissenschaft...

      Dienstag, 1. Oktober, 19:40 Uhr, Arte
      Gute Windkraft, böse Windkraft

      Dienstag, 1. Oktober, 20:15 Uhr, Arte
      Schwerpunkt 30 Jahre Fall des eisernen Vorhangs - Palast der Gespenster

      Mittwoch, 2. Oktober, 20:15 Uhr, 3sat
      Deutschland extrem - Extremismus von links und rechts

      Donnerstag, 3. Oktober, 20:15 Uhr, BR
      Musikanten beim Hirzinger

      Freitag, 4. Oktober, 19:40 Uhr, Arte
      Re: Sanfter Alpentourismus - Wie Urlauber helfen, die Alpen zu schützen

      Freitag, 4. Oktober, 20:15 Uhr, 3sat
      Die Rückkehr der Wölfe - Schießen oder schützen?

      Samstag, 5. Oktober, 20:15 Uhr, 3sat
      Erwin Pelzig - Weg von hier

      Sonntag, 6. Oktober, 20:15 Uhr, 3sat
      Die Anstalt

      Montag, 7. Oktober, 20:15 Uhr, ARD
      Wohnen. Mieten. Abzocken.

      Dienstag, 8. Oktober, 16:40 Uhr, Arte
      Xenius: Wein ohne Chemie? Anbaumethoden im Test

      Dienstag, 8. Oktober, 20:15 Uhr, Arte
      Cholesterin, der große Bluff

      Dienstag, 8. Oktober, 21:45 Uhr, Arte
      Eingeimpft - Was spricht für, was gegen das Impfen?

      Mittwoch, 9. Oktober, 20:15 Uhr, 3sat
      Arm, alt, sucht Wohnung

      Mittwoch, 9. Oktober, 22:05 Uhr, Arte
      André Malraux - Schriftsteller, Politiker, Abenteurer

      Freitag, 11. Oktober, 20:15 Uhr, Arte
      Zwei Herren im Anzug - Josef Bierbichlers Verfilmung seines Romans "Mittelreich"

      Freitag, 11. Oktober, 22:25 Uhr, Arte
      David Bowie - die ersten fünf Jahre

      Montag, 14. Oktober, 17:10 Uhr, Arte
      Wo Bücher die Welt bedeuten (1/5) - Karibik, St. Vincent und die Grenadinen

      Dienstag, 15. Oktober, 17:10 Uhr, Arte
      Wo Bücher die Welt bedeuten (2/5) - Kolumbien, Bogotá

      Dienstag, 15. Oktober, 22:45 Uhr, Arte
      Arbeit, Lohn, Profit - Wie gerecht ist unsere Arbeitswelt

      Mittwoch, 16. Oktober, 17:10 Uhr, Arte
      Wo Bücher die Welt bedeuten (3/5) - USA, Portland

      Donnerstag, 17. Oktober, 17:10 Uhr, Arte
      Wo Bücher die Welt bedeuten (4/5) - Italien, Ferrandina

      Freitag, 18. Oktober, 17:10 Uhr, Arte
      Wo Bücher die Welt bedeuten (5/5) - Indien, Bophal

      Samstag, 19. Oktober, 20:15 Uhr, Arte
      Gutenberg - Genie und Geschäftsmann

      Samstag, 19. Oktober, 21:40 Uhr, Arte
      Unser Bauch - die wunderbare Welt des Mikrobioms

      Montag, 21. Oktober, 21:45 Uhr, ARD
      Unsere Kleidung - Grün gewaschen oder wirklich nachhaltig?

      Mittwoch, 23. Oktober, 21:00 Uhr, ARD alpha
      Die Wahrheit über Verpackungsmüll

      Donnerstag, 24. Oktober, 20:15 Uhr, 3sat
      Gesunde Augen - klarer Blick

      Freitag, 25. Oktober, 22:00 Uhr, Arte
      Die Geschichte der Fantasy

      Samstag, 26. Oktober, 21:45 Uhr, ARD Alpha
      50 Jahre unter unserm Himmel - Holzknechte in den Chiemgauer Bergen

      Sonntag, 27. Oktober, 16:00 Uhr, Arte
      Vincent van Gogh - Superstar

      Sonntag, 27. Oktober, 20:15 Uhr, BR
      BR Heimat - Zsammg'spuit in Bad Feilnbach

      Montag, 28. Oktober, 16:45 Uhr, Arte
      Xenius: Essen und Klimawandel

      Montag, 28. Oktober, 18:35 Uhr, Arte
      Von Tieren und Hexen (1/4) Verborgenes Wiesenleben

      Dienstag, 29. Oktober, 21:00 Uhr, WDR
      Quarks - Zu gut für den Müll? Wie wir Essen retten können

      Mittwoch, 30. Oktober, 20:15 Uhr, Arte
      Loving Vincent - Animationsfilm

      Internet-Tipps

      Interessantes aus der Welt des Internet

      Hier finden Sie jeden Monat zu einem anderen Thema wichtige und beachtenswerte Angebote, die wir für Sie im Internet gefunden haben.
      Nachdem wir im vergangenen Monat Podcasts zum Thema Literatur vorgestellt haben, gibt es diesmal eine Auswahl von interessanten Podcasts zu anderen Themen.

      Bayern2 radioWissen
      https://www.br.de/mediathek/podcast/radiowissen/488

      Off The Path - Reisepodcast
      https://www.off-the-path.com/de/podcast/

      Lage der Nation - Politpodcast
      https://www.kuechenstud.io/lagedernation/

      Servus. Grüezi. Hallo. Transalpiner Politikpodcast - ZEIT
      https://www.zeit.de/serie/servus-gruezi-hallo

      Aufwachen! ... und Fernsehen gucken.
      https://aufwachen-podcast.de/

      Halbe Katoffl Podcast
      https://halbekatoffl.de/

      Brexit Monday - Deutschlandfunk - Was macht der Austritt mit der Popkultur
      https://www.deutschlandfunk.de/brexit-monday.3637.de.html

      Einschlafen Podcast - Monologe zum Entspannen
      http://einschlafen-podcast.de/

      Das Kleingedruckte im Essen - Deutschlandfunk Nova
      https://www.deutschlandfunknova.de/podcasts/download/das-kleingedruckte-im-essen

      Rasenfunk - der Fußballpodcast
      https://rasenfunk.de/

      Mit Kindern leben
      https://mkl.wtf/

      SWR2 Wissen Podcast
      https://www.swr.de/swr2/programm/swr2wissen-podcasts,swr2-wissen-podcast-102.html

      Alle Wege führen nach Ruhm
      https://awfnr.de/

      Hotel Matze Podcast
      https://mitvergnuegen.com/hotelmatze/

      Gedankensplitter

      Gedankensplitter

      Es gibt keine "toten" Gegenstände.
      Jeder Gegenstand ist eine Lebensäußerung,
      die weiterwirkt und ihre Ansprüche geltend macht
      wie ein gegenwärtig Lebendiges.
       
      Und je mehr Gegenstände du daher besitzest,
      desto mehr Ansprüche hast du zu befriedigen.
      Nicht nur sie dienen uns, sondern auch wir müssen ihnen dienen.
      Und wir sind oft viel mehr ihre Diener als sie die unsern.

      Christian Morgenstern

      Nach oben

      Stadtbibliothek Rosenheim Abmelden

      Abonnement

      Sie erhalten diesen Newsletter einmal monatlich.

      Wir würden uns freuen, wenn Sie unseren Newsletter auch Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen.

      Möchten Sie den Newsletter abbestellen? Haben Sie Anregungen, Hinweise oder Kritik: schreiben Sie bitte an Elisabeth Gröger.

      Informationen zum Datenschutz