Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Web-Ansicht.

Team Stadtbibliothek Rosenheim

Newsletter September 2014

- Neuigkeiten
- Im Gespräch
- Lesen - Hören - Sehen
- Neue eBooks im Angebot

- Kinderveranstaltungen
- Der TV-Tipp
- Interessantes aus der Welt des Internet
- Gedankensplitter

Neuigkeiten

    - Veranstaltungsprogramm Herbst/Winter
    - Dreimal Gold beim bundesweiten Bibliotheksvergleich BIX
    - Neuerscheinungen im OPAC
    - Samstag, 27. September Flohmarkt
    - Newsletter jetzt mit 2000 Abonnenten

    Stadtbibliothek Rosenheim Aussenansicht

    Veranstaltungsprogramm Herbst/Winter

    Damit Sie sich schon auf unser Herbstprogramm einstimmen können, gibt es hier eine Übersicht über unser Opens internal link in current windowProgramm. Es beginnt am 4. Oktober mit einer Nacht der offenen Tür und einer Lesung mit Daniela Ohms alias Daniela Winterfeld.
    Karten für alle Veranstaltungen erhalten Sie ab 8. September im Vorverkauf beim Ticket-Zentrum in der Stollstraße 1. Die Vorverkaufsgebühr beträgt 10% des Eintrittspreises.
    Telefon: 08031/15001
    Mail: Tickets@Kroiss-Bus.de

     
     


    Dreimal Gold beim bundesweiten Bibliotheksvergleich BIX

    Beim bundesweiten Bibliotheksvergleich BIX ist die Stadtbibliothek in drei von vier Zieldimensionen mit der Maximalwertung erneut in der Spitzengruppe der Top-Mittelstadtbibliotheken Deutschlands zu finden.
    Ein vielfältiges Medien- und Veranstaltungsangebot – von Leseförderung bis Informationskompetenz und von Autorenlesung bis Konzert – kundenfreundliche Öffnungszeiten und eine hohe Aufenthaltsqualität machen die Stadtbibliothek attraktiv. Knapp 97.000 aktuelle und vielseitige Medien bieten wir während 39 Stunden pro Woche an. Die Bibliothek ist mit täglich 850 Besuchern -  das sind knapp 100 pro Stunde – stark frequentiert und bleibt die meistgenutzte Bildungseinrichtung der Stadt. Rund 501.513 mal wurden die Medien an mehr als 176.466 Besucher ausgeliehen. Moderne Bibliotheksangebote wie z.B. 10 Internetarbeitsplätze und WLAN in allen Räumen machen die Bibliothek zu einem gefragten Lern- und Aufenthaltsort, an dem man sich verabredet, ins Gespräch kommt oder auf Entdeckungsreise der vielseitigen Angebote geht. Seit der Eröffnung 1996 kamen knapp 3.900.000 Besucher in die Bibliothek.

     
     


    Neuerscheinungen im OPAC

    In unserem Online-Katalog kann man jetzt endlich wieder mit einem Klick sehen, welche neuen Romane, Sachbücher und CDs in den letzten Wochen neu in den Bestand aufgenommen wurden. Die Listen werden laufend automatisch aktualisiert. In der erweiterten Suche können Sie sich die Neuerscheinungen auch für andere Medien und Themenbereiche anzeigen lassen.

     
     


    Samstag, 27. September Flohmarkt

    Interessante Medien aus verschiedenen Wissensgebieten und jede Menge Unterhaltungsliteratur warten auf ihre neuen Besitzer. Wer sich für den bevorstehenden Herbst und Winter für daheim oder unterwegs mit Lesestoff versorgen möchte, wird in jedem Fall fündig. Aus dem Bestand genommene Romane, Sachbücher und Kinderbücher werden zu günstigen Preisen angeboten. Der Erlös kommt dem Etat der Stadtbibliothek zu Gute.
    Der Flohmarkt findet von 10 bis 13 Uhr am Salzstadel statt.

     
     


    Newsletter jetzt mit 2000 Abonnenten

    Unser Newsletter, den wir nun schon seit April 2002 Monat für Monat anbieten, hat inzwischen die Zahl von 2000 Abonnenten überschritten. Über das große Interesse und die positiven Rückmeldungen freuen wir uns natürlich sehr.
    Falls Sie auch zwischendrin immer informiert sein möchten, was es Neues in der Bibliothek gibt, können Sie sich auch bei unserer Seite in Facebook registrieren.

     
     


    Im Gespräch

    In dieser Rubrik stellen wir für Sie jeden Monat neue Bücher zu einem bestimmten aktuellen Thema zusammen: Politik, Umwelt, Religion, Wirtschaft, Gesellschaft, Alter, Gesundheit, Erziehung...

    In diesem Monat geht es um Neuerscheinungen zu politischen und gesellschaftlichen Themen aus verschiedenen Ländern.

    Im Gespräch

    Helga Baumgarten: Kampf um Palästina - was wollen Hamas und Fatah?

    Helga Baumgarten lebt in Ost-Jerusalem und ist Professorin für Politikwissenschaft. In diesem Buch, das im Herder-Verlag erschienen ist, stellt sie die Geschichte und Ideologie der beiden konkurrierenden palästinensischen Organisationen dar. Das Buch bietet einen Überblick über die Geschichte der Region und dient als Verständnishilfe für den Dauerkonflikt in Nahost.

     
     


    Petra Ramsauer: Muslimbrüder - ihre geheime Strategie ; ihr globales Netzwerk

    Petra Ramsauer studierte Politikwissenschaften. Sie war lange Jahre Auslandsreporterin bei „News“ und arbeitet als freie Mitarbeiterin bei den verschiedensten nationalen und internationalen Medien.
    Dieses Buch ist eine Reportage aus dem Innern des globalen Netzwerks der Muslimbruderschaft.
    Berichte aus Ägypten, Libyen, Syrien und Europa geben einen Einblick in die Struktur und die Ziele der Bruderschaft und ihrer globalen Tochterorganisationen.

     
     


    Boualem Sansal: Allahs Narren - wie der Islamismus die Welt erobert ; ein Essay zur Sache

    Der algerische Schriftsteller Boualem Sansal ist Friedenspreisträger des Deutschen Buchhandels. Er beschreibt in seinem Essay die Gründe für das Erstarken des Islamismus in der arabischen Welt. Er apelliert an einen Weg der Versöhnung und Vernunft und auch an die Mitverantwortung des Westens.

     
     



    Stephan Wackwitz: Die vergessene Mitte der Welt - unterwegs zwischen Tiflis, Baku, Eriwan

    Die zwischen Herbst 2011 und Sommer 2013 in Georgien entstandenen literarischen Essays des Leiters des Goethe-Instituts in Tiflis fangen Stimmungsbilder aus den Ländern Georgien, Armenien und Aserbaidschan ein. Es handelt sich um uralte Kulturländer und zugleich höchst lebendige Staaten, die sich zwanzig Jahre nach ihrer Loslösung von der Sowjetunion auf dem Weg in die Moderne befinden - hin zu Demokratie und Menschenrechten.

     
     


    William J. Dobson: Diktatur 2.0 - ob Russland oder Ägypten, China oder Syrien: Diktaturen sind kein Auslaufmodell ; doch nichts fürchten sie mehr als das eigene Volk ; ein Frontbericht

    Der amerikanische Journalist William J. Dobson bereiste autoritär regierte Länder, um zu sehen, welche Methoden diese Regimes zur Aufrechterhaltung ihrer Herrschaft anwenden. Mit Unterdrückung und Gewalt wird gegen das eigene Volk vorgegangen. Dobson stellt auch die Menschen vor, die sich – vernetzt, kreativ und hartnäckig – dagegen zur Wehr setzen.

     
     


    Erich Follath: Die neuen Großmächte - wie Brasilien, China und Indien die Welt erobern

    Der Spiegel-Korrespondent und Politik-Experte Erich Follath legt in diesem Buch seine persönliche Einschätzung des Aufstiegs der sogenannten "BRICS"-Staaten (Brasilien, Russland, Indien, China, Südafrika) dar. Er erläutert, welche Problematik aus seiner Sicht daraus für den Westen resultiert.

     
     


    Wolfgang Hirn: Der nächste Kalte Krieg - China gegen den Westen

    Der Asien-Experte Wolfgang Hirn ist der Meinung, dass wir am Anfang eines neuen Kalten Krieges zwischen dem Westen und der Volksrepublik China stehen. Zur Veranschaulichung seiner Thesen befasst er sich u.a. mit der Aufrüstung in Asien, mit China als Nachzügler bei Bildung und Wissenschaft und mit der Auseinandersetzung um knapper werdende Rohstoffe.

     
     


    Michael Jürgs: Sklavenmarkt Europa - das Milliardengeschäft mir der Ware Mensch

    Der bekannte Journalist und Buchautor Michael Jürgs hat einen engagierten und gut recherchierten Report  über das einträgliche Geschäft mit der Ware Mensch geschrieben. Seit der eiserne Vorhang gefallen ist und die Globalisierung alle Wirtschaftsbereiche erfasst hat, sind auch für die Organisierte Kriminalität alle Grenzen gefallen. Zwangsprostitution und Zwangsarbeit in Westeuropa sind Realität. Michael Jürgs beklagt das Versagen von Politik und Polizei und fordert eine gesamteuropäische Strategie.

     
     


    Daniel-Dylan Böhmer: Der Major, der den Krieg überlistete - wie ein britischer Offizier Kindern im Hindukusch eine Zukunft gibt

    Böhmer ist Redakteur bei der Tageszeitung "Die Welt". Er erzählt die Lebensgeschichte Geoffrey Langlands, der im pakistanisch-afghanischen Grenzgebiet eine Schule leitet. Er berichtet von dessen Bemühungen, die Kinder vor Fanatismus zu bewahren und verknüpft seine Beobachtungen mit einem Geschichtsabriss Pakistans und mit politischen Analysen.

     
     


    Lesen - Hören - Sehen

    Hier stellen wir Neuerscheinungen vor, die uns sehr gut gefallen haben und die wir gerne weiterempfehlen möchten. Es sind nicht immer nur die Bestseller der Verlage und Buchhandlungen, die lesenswert sind. Es gibt noch viel mehr entdeckenswerte Autoren und Titel.

    Weitere Leseempfehlungen der Mitarbeiterinnen finden Sie immer bei den Medientipps.

    Lesen - Hören - Sehen

    Robert Seethaler: Ein ganzes Leben

    Schon das Buch "Der Trafikant" von Robert Seethaler hat uns sehr gut gefallen. Das neue Buch findet jetzt in der Presse noch mehr Beachtung und ist wieder sehr empehlenswert.
    Anfang des 20. Jahrhunderts stirbt die Schwägerin des Bauern Hubert Kranzstocker an der Schwindsucht. Ihr Sohn Andreas Egger wird auf den Kranztocker-Hof in ein kleines Dorf im Gebirge geschickt. Mit seinen Stiefgeschwistern durchlebt Andreas eine harte und ungeliebte Kindheit. Vom Bauern wird er immer wieder geschlagen und trägt ein kaputtes Bein davon. Mit 29 hat er genügend Geld, um einen kleinen Heuschober und Grund zu pachten, auf dem er Gemüse anbaut. Seine Liebe zu Marie, eine Lawine, die Zerstörung in den Ort bringt und der Krieg bestimmen die nächsten Jahre seines Lebens. Mit der Seilbahn kommt Arbeit, Fortschritt und Lärm in den Ort. Andreas Egger versucht immer wieder, seinen Platz und seinen Frieden zu finden.

     
     


    Tanja Langer und David Majed: Der Himmel ist ein Taschenspieler

    Ein wunderbarer Roman über Afghanistan und die emotionale Zerissenheit zwischen zwei Ländern. Die Berliner Autorin Tanja Langer und der afghanische Entwicklungshelfer David Majed erzählen in ihrem gemeinsamen Roman „Der Himmel ist ein Taschenspieler“ eine deutsch-afghanische Familiengeschichte.
    Der in Deutschland aufgewachsene Mathematiker Martin Mahboob Malik wird von seinem Vater nach 20 Jahren gebeten, ihn in Kabul zu besuchen. 1979 ist er zusammen mit seiner Mutter nach Deutschland geflohen. Afghanistan ist nach dem Abzug der Thaliban sehr verändert; aus der Zeit seiner Kindheit ist in Kabul nicht mehr viel wiederzuerkennen.
    Hin- und hergerissen zwischen Deutschland und Afghanistan, zwischen Mutter und Vater, zwischen seiner Universität und der Aufbauhilfe in seiner alten Schule in Kabul, versucht Mahboob Klarheit in seine Gedanken, seine Identität und in sein Leben zu bringen. Erinnerungen und neue Erfahrungen und Begegnungen bringen ihn immer wieder an seine Grenzen.

     
     


    Daniel Woodrell: In Almas Augen

    Der Roman dreht sich um eine Explosion in der Arbor Dance Hall in Missouri, die im Sommer 1929 stattfand. Bei einer Tanzveranstaltung sind über 40 Personen ums Leben gekommen.
    Die Haushälterin Alma hat ihre schöne und verführerische Schwester Ruby in den Flammen verloren und glaubt nicht an einen Unfall. Als sie beginnt, Nachforschungen zu betreiben, verliert sie ihre Arbeit bei der einflussreichen Familie Glencross und wird im Ort ausgegrenzt. Macht und Abhängigkeit in der Kleinstadt sind für Alma zu einem großen Problem geworden. 40 Jahre später versucht sie, ihre eigene Theorie und ihre eigene Geschichte über die damaligen Geschehnisse zu verarbeiten, in dem sie sie ihrem jungen Enkel Alek erzählt.

     
     


    Helene Hanff: 84 Charing Cross Road

    Wer mal wieder ein älteres Buch lesen möchte, hat mit dieser "Freundschaft in Briefen" ein sehr schönes Buch in der Hand. Die Originalausgabe erschien bereits 1970 und wurde 2002 in Deutschland veröffentlicht.
    Hier kann man einen sehr netten und etwas altmodischen Briefwechsel zwischen der New Yorker Drehbuchautorin Helene Hanff und den Angestellten eines kleinen Antiquariats in London nachlesen. Die amerikanische Vielleserin Helene und der britische Buchhändler Frank Doel tauschen sich erst nur über geschäftliche Themen aus. Doch schon bald entwickelt sich daraus eine Art Brieffreundschaft, die auch noch die anderen Angestellten des Antiquariats miteinbezieht.

     
     


    Anna Gavalda: Nur wer fällt, lernt fliegen

    Billie und Franckh wachsen beide in schwierigen familiären Verhältnissen auf. Sie lernen sich beim Einstudieren eines Schultheaterstücks kennen; dabei entwickelt sich eine Freundschaft fürs Leben. Wie verschieden ihr Leben auch gerade läuft, nie verlieren sie sich gegenseitig aus den Augen, sind dem anderen eine Stütze und werden sich so zur "Ersatzfamilie". Ob Liebe dabei auch im Spiel ist? Ein wunderbarer Roman für lange Sommerabende!

     
     


    Susanna Tamaro: Ein jeder Engel ist schrecklich

    In diesem autobiographischen Roman beschreibt die italienische Schriftstellerin Susanna Tamaro ihren beschwerlichen Weg hin zu einem erwachsenen und selbstbestimmten Menschen.
    Im Dezember 1957 geboren, war ihre Kindheit in Triest schwer, lieblos und einsam. Susanna Tamaro war extrem schüchtern, unsicher und voller Ängste.
    Der Vater ging meistens keiner geregelten Arbeit nach, hatte dafür aber viele Frauen. Die Mutter zerbrach an ihren unerfüllten Wünschen nach einer heilen Familie. Der ältere Bruder war ein Quälgeist und im Familiengefüge keine Hilfe. Nach dem Schulbesuch hat sie in Rom eine Ausbildung zur Filmregisseurin gemacht; ihre Liebe gehörte aber schon früh dem Schreiben.

     
     


    Cilla Börjlind: Springflut

    Schon unsagbar spannend und zugleich grausam beginnt dieser Krimi: Eine schwangere junge Frau wird an einem Strand eigegraben. Nur noch ihr Kopf ragt heraus. Die Springflut sorgt für ihr grausames Ende. Heute, über 20 Jahre später, befasst sich die angehende Polizistin Olivia Rönning im Rahmen einer Seminararbeit mit diesem Fall, der nie aufgeklärt werden konnte. Bei ihren Recherchen findet sie den damaligen Ermittlungsleiter, Tom Stilton, der heute als Obdachloser lebt. Olivia gelingt es, ihn aus seiner inneren Isolation zu locken und ihn wieder für den Fall einzunehmen. Gemeinsam und mit einer ganz neuen Herangehensweise gewinnen die beiden ganz neue und sehr überraschende Erkenntnisse über dieses Verbrechen. Wird es ihnen doch noch gelingen den Mörder zu finden?

     
     


    Alva Sokopp: Ein Leben in 23 Tagen

    Die Autorin Alva Sokopp hat Sonder- und Heilpädagogik studiert und lebt in Wien. Sie arbeitet als Sonderheilpädagogin, Stresspräventionstrainerin und Craniosacral-Praktikerin.
    In ihrem Roman erzählt sie von einem jungen erfolgreichen Werbetexter, dem eines Tages durch eine mysteriöse Stimme gesagt wird, dass er nur noch 23 Tage zu leben hat. Er nimmt sich sofort eine Auszeit von seiner Firma, verliebt sich auch noch in eine Traumfrau und versucht seine letzten Tage möglichst sinnvoll und erfüllt zu nutzen.
    Ein unterhaltsames, aber trotzdem nachdenkliches Buch, das schnell gelesen ist.

     
     


    Julia Engelmann: Eines Tages, Baby

    Julia Engelmann studiert Psychologie, hat aber auch schon Erfahrung als Schauspielerin gemacht. Sie wurde mit Ihrem Poetry-Slam-Beitrag "One Day" bekannt, der im Internet und auf Youtube schnelle Verbreitung und Begeisterung fand.
    In Ihrem Buch hat sie nun auch andere Texte und Poetry-Slam-Beiträge versammelt, die allesamt ähnliche Themen aufgreifen. In der Biblitohek auch als Hörbuch entleihbar.

     
     


    Neue eBooks im Angebot

    Hier finden Sie jeden Monat eine kleine Auswahl wichtiger neu gekaufter eBooks.

    • Espen Haavardsholm: Eine Liebe in den Tagen des Lichts - Roman um Edvard Munch
    • Yasmina Khadra: Der Schreiber von Koléa - Roman meines Lebens
    • Heinz von Wilk: Chiemseeverschwörung
    • Daniel Glattauer: Die Wunderübung - eine Komödie
    • Christoph Peters: Herr Yamashiro bevorzugt Kartoffeln
    • Max Bentow: Das Hexenmädchen
    • Philipp Meyer: Der erste Sohn
    • Hanns-Josef Ortheil: Die Berlinreise
    • Diana Gabaldon: Ein Schatten von Verrat und Liebe
    • Ursula Poznanski: Die Vernichteten
    • Sally Nicholls: Keiner kommt davon - eine Geschichte vom Überleben (eAudio)
    • Iny Lorentz: Die Wanderapothekerin (eAudio
    • Dieter Hildebrand: Letzte Zugabe (eAudio)
    • Christian Bärmann: Fußball-Legenden - von Straßenkickern zu Superstars: Weltfußballer und ihre Geschichten ; Feature (eAudio)
    • Konstantin Wecker: Mönch und Krieger - auf der Suche nach einer Welt, die es noch nicht gibt
    • Matthias Marquardt: 88 Dinge, die ein Läufer wissen muss - typische Irrtümer und neueste Erkenntnisse
    • Robert West: Die Nichtraucher-Formel - der revolutionäre neue Weg, um Nichtraucher zu werden und zu bleiben ; endlich frei!
    • Stefan Aust und Dirk Laabs: Heimatschutz - der Staat und die Mordserie des NSU
    • Josef-Eduard Kirchner: Kinder, Kinder...! - nicht unsere Kinder sind verrückt, sondern die Welt, in der sie leben
    • Vegane Kuchen und Torten: vegan Backen
    • Ulrich Kraetzer: Salafisten - Bedrohung für Deutschland?
    • Josef Gigler-Bütler: Wir schaffen es - leben mit dem depressiven Menschen

    Hier geht es direkt zur Ausleihe und hier finden Sie unsere ausführlichen Informationen rund um eBook, eAudio und ePaper.

    neue eBooks

    Kinderveranstaltungen

    Lesefrösche
    Jeden Mittwoch findet um 15 Uhr im Kinderhaus eine Vorlesestunde statt. Ehrenamtliche Lesepatinnen lesen den interessierten Kindern aus den verschiedensten Büchern vor.
    Kontakt: Opens window for sending emailGabriela Schmidt

    Alle Veranstaltungstermine für Kinder finden Sie immer unter der Rubrik "Kinderveranstaltungen".
    Kinderveranstaltungen

    Samstag, 27. September, 15 Uhr
    Rasante Lesung mit Joachim Masannek und "V8"

    Mithilfe von Text- und Filmausschnitten stellt Joachim Masannek, Erfinder der „Wilden Fußballkerle“, seine neue Buchreihe „V8“ vor. Dabei dreht sich alles um junge Rennfahrer.
    Das Publikum darf sich auch auf spannende Hintergrundinformationen über Entstehung und Verfilmung seiner Werke freuen.
    Für alle lesebegeisterten Kinder und Jugendlichen ab 10 Jahren!

    Karten gibt es an der Tageskasse.
    Eintritt: 3,- / 5,- Euro

     
     


    Der TV-Tipp

    Monat für Monat stellen wir für Sie eine kleine aber feine Programmauswahl zusammen: Kultur, Literatur, Kabarett, Spielfilme, Biographien, Wissenschaft...TV-Tipp

    Interessante Sendungen im September

    Dienstag, 2. September, 19:00 Uhr, BR
    Gesundheit! Alles Plastik - alles gut?

    Dienstag, 2. September, 20:15 Uhr, Arte
    Themenschwerpunkt - Kunstmafia und Kriegsmillionen

    Mittwoch, 3. September, 20:15 Uhr, 3sat
    Der Kreuzzug - Sekten und Sektierer

    Mittwoch, 3. September, 0:50 Uhr, BR
    Live aus dem Alabama-Nacht

    Donnerstag, 4. September, 15:00 Uhr, ARD-alpha
    Planet Wissen: Ich gehe nicht ins Altenheim

    Freitag, 5. September, 23:25 Uhr, BR
    Aufgspuit! Schmidbauer mit Georg Ringsgwandl

    Samstag, 6. September, 21:45 Uhr, Arte
    The Rolling Stones - Crossfire Hurricane

    Montag, 8. September, 22:25 Uhr, 3sat
    Weniger ist mehr - Vom Trend mit nichts glücklich zu sein

    Dienstag, 9. September, 20:15 Uhr, Arte
    Themenschwerpunkt - Ansteckungsgefahr! Epidemien auf dem Vormarsch

    Mittwoch, 10. September, 15:00 Uhr, ARD-alpha
    Planet Wissen: Der Regenwald rettete Juliane Diller das Leben

    Mittwoch, 10. September, 20:15 Uhr, Arte
    Die Welle - Kinoverfilmung nach Morton Rues Roman

    Mittwoch, 10. September, 23:10 Uhr, BR
    Schilf - Verfilmung des Krimis von Juli Zeh

    Donnerstag, 11. September, 20:15 Uhr, 3sat
    Phantom Schmerz

    Freitag, 12. September, 21:45 Uhr, ARD-alpha
    Dyslexie: Der Kampf mit den Buchstaben

    Samstag, 13. September, 17:10 Uhr, Arte
    Schwerpunkt Refugees - Nepal Lager Beldangi

    Sonntag, 14. September, 20:15 Uhr, 3sat
    Volker Pispers: Bis neulich 2014 - Kabarett

    Donnerstag, 18. September, 20:15 Uhr, 3sat
    Lug und Betrug - Dokumentation

    Samstag, 20. September, 20:15 Uhr, 3sat
    3satFestival - Kabarett Kom(m)ödchen Ensemble u.a.

    Sonntag, 21. September, 18:30 Uhr, 3sat
    Buchheim Museum der Phantasie: "Grosz. Krieg Grotesk - Zwischen Expressionismus und Neuer Sachlichkeit"

    Sonntag, 21. September, 20:15 Uhr, 3sat
    3satFestival - Kabarett Horst Evers u.a.

    Dienstag, 23. September, 20:15 Uhr, Arte
    Themenschwerpunkt - Durchgecheckt! Steuern - Demokratie hat ihren Preis

    Samstag, 27. September, 10:10 Uhr, Arte
    Der Mensch ist, was er isst - Wissenschaftsdoku

    Samstag, 27. September, 20:15 Uhr, 3sat
    3satFestival - Kabarett Andreas Rebers u.a.

    Sonntag, 28. September, 20:15 Uhr, 3sat
    3satFestival - Kabarett Vince Ebert u.a.

    Montag, 29. September, 20:15 Uhr, 3sat
    Albert Schweitzer - Ein Leben für Afrika

    Dienstag, 30. September, 20:15 Uhr, Arte
    Themenabend - 25 Jahre Mauerfall

    Dienstag, 30. September, 22:25 Uhr, 3sat
    The Brussels Business - Wer regiert die EU?

     
     


    Interessantes aus der Welt des Internet

    Hier finden Sie jeden Monat zu einem anderen Thema wichtige und beachtenswerte Angebote, die wir für Sie im Internet gefunden haben.

    Weitere Internet-Tipps bietet unsere Linksammlung.

    Internet-Tipps

    Kabarett

    http://www.kabarett-news.de/
    Kabarett-News: Infos über Kabarett, Comedy & Kleinkunst

    http://www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/bayerischer-kabarettpreis/index.htmlhttp://www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/bayerischer-kabarettpreis/index.html
    Bayerischer Kabarett-Preis

    http://www.kabarettisten-in-deutschland.de/
    Kabarett und Kabarettisten in Deutschland

    http://www.maxuthoff.de/
    Max Uthoff

    http://www.helmut-schleich.de/
    Helmut Schleich

    http://www.martina-schwarzmann.de/
    Martina Schwarzmann

    http://www.wecker.de/
    Konstantin Wecker

    http://www.bruno-jonas.de/
    Bruno Jonas

    http://www.guenter-gruenwald.de/
    Günter Grünwald

    http://www.monika-gruber.de/
    Monika Gruber

    http://www.django-asuel.de/
    Django Asül

    http://www.hader.at/
    Josef Hader

    http://www.luise-kinseher.de
    Luise Kinseher

    http://www.marcuwekling.de/
    Marc Uwe Kling

     
     


    Gedankensplitter zum Thema Humor

    Der Humor nimmt die Welt hin, wie sie ist, sucht sie nicht zu verbessern und zu belehren, sondern mit Weisheit zu ertragen.
    Charles Dickens

    Wer Humor hat, der hat beinahe schon Genie. Wer nur Witz hat, der hat meistens nicht einmal den.
    Arthur Schnitzler

    Humor ist nicht erlernbar. Neben Geist und Witz setzt er vor allem ein großes Maß an Herzensgüte voraus, an Geduld, Nachsicht und Menschenliebe.
    Curt Goetz
    Gedankensplitter

     

     

    Abonnement


    - Sie erhalten diesen Newsletter einmal monatlich.
    - Möchten Sie Ihre Einstellungen für den Newsletter ändern oder künftig keinen Newsletter mehr erhalten?
    - Haben Sie Anregungen, Hinweise oder Kritik: schreiben Sie bitte an Elisabeth Gröger.


    Stadtbibliothek Rosenheim Abmelden

    Abonnement

    Sie erhalten diesen Newsletter einmal monatlich.

    Wir würden uns freuen, wenn Sie unseren Newsletter auch Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen.

    Möchten Sie den Newsletter abbestellen? Haben Sie Anregungen, Hinweise oder Kritik: schreiben Sie bitte an Elisabeth Gröger.

    Informationen zum Datenschutz