Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Web-Ansicht.

Team Stadtbibliothek Rosenheim

Newsletter September 2016

- Neuigkeiten
- Im Gespräch
- Lesen - Hören - Sehen
- Wiederentdeckt!
- Neue eBooks im Angebot
- Veranstaltungen
- Kinderveranstaltungen
- Der TV-Tipp
- Interessantes aus der Welt des Internet
- Gedankensplitter


Neuigkeiten

- Flohmarkt - Samstag, 17. September
- Neue ePaper bei LEO-SUED
- Neue Großdruckbücher
- Getestete Spiele - Projekt Verantwortung der Montessori-Schule Rohrdorf
- Nähen mit Kork und waschbarem Papier
- Neues Buch des Rosenheimer Literaturpreisträgers Alois Prinz

Stadtbibliothek Rosenheim

Flohmarkt - Samstag, 17. September

Beim Herbstflohmarkt wartet auf Flohmarktfans wieder jede Menge Lesestoff zu günstigen Preisen.
Die Bibliothek hat für neue Medien in den Regalen Platz gemacht. Aus dem Bestand genommene Romane, Ratgeber und Sachbücher zu diversen Themen, Kinder und Jugendbücher sowie CDs und DVDs werden verkauft. Schnäppchenjäger dürfen sich wie gewohnt auf ein vielseitiges Angebot freuen. Der Erlös kommt dem Etat der Stadtbibliothek zu Gute. Der Flohmarkt findet in der Zeit von 10 bis 13 Uhr in der Arena vor der Bibliothek statt. Bei schlechtem Wetter fällt der Flohmarkt aus.

Neue ePaper bei LEO-SUED

Wir haben bei den ePaper in LEO-SUED wieder ein paar neue Abonnements abgeschlossen:

  • A&W – Architektur und Wohnen
  • Zuhause Wohnen
  • Der Feinschmecker
  • Foodie
  • Vital

Neue Großdruckbücher

Für Menschen, die nicht mehr so gut sehen, haben wir nicht nur eine breite Auswahl an Hörbüchern im Bestand, sondern es gibt auch noch viele Großdruckbücher. Hier haben wir das Angebot wieder etwas erweitert:

  • Kirsten Boie: Monis Jahr
  • Bianca Busquets: Die Woll-Lust der Maria Dolores
  • Dora Heldt: Jetzt mal unter uns...
  • Krischan Koch: Rote Grütze mit Schuss
  • Partick Modiano: Doras Bruder
  • Christine Nöstlinger: Mein Tagebuch
  • Marie-Sabine Roger: Der Poet der kleinen Dinge
  • Kurt Tucholsky: Rheinsberg
  • Wolfgang Schweiger: Ein Dorf in Angst

Getestete Spiele - Projekt Verantwortung der Montessori-Schule Rohrdorf

Im Zuge ihres Projektes "Verantwortung" an der Montessori Schule in Rohrdorf haben Tim und Alexander im Schuljahr 2015/2016 einige Spiele getestet und bewertet. Dieses Projekt dient dazu, Verantwortung für eine selbst ausgesuchte Tätigkeit zu übernehmen und eigenständig zu arbeiten.
Alle Spiele, die die beiden ausprobiert haben, können in der Stadtbibliothek ausgeliehen werden.

Nähen mit Kork und waschbarem Papier

In unserem großen Handarbeits- und Nähbuchbestand haben wir auch neue Bücher zu den Trendmaterialien Kork, SnapPap und Vegatex. In der Vitrine im Erdgeschoss sind ab 6. September bis Mitte Oktober einige Arbeiten von Gisela Langer ausgestellt.

Neues Buch des Rosenheimer Literaturpreisträgers Alois Prinz

Alois Prinz erhielt im Jahr 2007 den Rosenheimer Literaturpreis. Jetzt ist ein neues Buch über Milena Jesenská erschienen: Ein lebendiges Feuer.
Milena Jesenská wurde 1896 in Prag geboren. Sie war Journalistin, Schriftstellerin und Übersetzerin und gehörte zum Freundeskreis von Franz Kafka.
In der Stadtbibliothek gibt es im 2. OG einen eigenen Bereich mit Büchern von allen Trägern des Rosenheimer Literaturpreises. Hier finden Sie auch dieses neue Buch von Alois Prinz.

Im Gespräch

In dieser Rubrik stellen wir für Sie jeden Monat neue Bücher zu einem bestimmten aktuellen Thema zusammen: Politik, Umwelt, Religion, Wirtschaft, Gesellschaft, Alter, Gesundheit, Erziehung...

In diesem Monat geht es wieder um Neuerscheinungen zum Thema Erziehung, Kindheit und Jugend.

Im Gespräch

 

 

Ulla Nedebock: Starke Kinder brauchen Regeln

Trotzige Reaktionen, Geschrei und Tränen: Im Alltag mit Kindern gibt es eine Menge Konflikt-Situationen, die praktisch in allen Familien vorkommen.
Dieser Ratgeber hilft dabei, eigene Erziehungsstärken zu nutzen und mit kleinen Veränderungen viel zu bewirken. In fünf einfachen Schritten lernen Eltern nicht nur, Grenzen zu setzen, sondern sie auch im turbulenten Alltag umzusetzen. Für alle, die ihren Kindern mit altersgerechten und sinnvollen Regeln Halt und Liebe geben möchten, sowie den Familienalltag stressfrei und klar bewältigen wollen.

Nicola Schmidt: Artgerecht – das andere Baby-Buch

Seit der Steinzeit haben unsere Babys dieselben Bedürfnisse: Nähe, Schutz, Getragensein, essen dürfen, wenn sie hungrig sind, und schlafen dürfen, wenn sie müde sind. Unsere moderne Welt jedoch passt nicht immer zu diesen Bedürfnissen. Wie Eltern dennoch dem biologischen Urprogramm ihrer Kinder gerecht werden können, zeigt dieses Buch in ermutigender und individueller Form. Themen sind unter anderem: Geburt, Stillen, Tragen, Sauberkeitserziehung, Schlafen, Bindung und Geborgenheit.

Gundula Göbel: Trost

Kindheit ist nicht frei von Frustration. Schon früh entwickeln Kinder ganz eigene Strategien, um mit Zurückweisung, Schmerz und Trauer umzugehen. Ihre Hilferufe sind manchmal kaum wahrnehmbar - oder so grell, dass sie Eltern überfordern. Dieses Buch hilft, die emotionalen Bedürfnisse von Kindern zu erkennen. In den großen Gefühlen liegt der Schlüssel zu den inneren Werten von Kindern. Mit vielen Beispielen aus der therapeutischen Praxis zeigt Gundula Göbel, wie Eltern die richtigen Gesten, Worte und Rituale finden.

Jennifer Senior: Himmel und Hölle

Ein wissenschaftliches Sachbuch zur aktuellen Mütter-Väter-Diskussion. Hier geht es nicht um Kinder, sondern darum, welchen Einfluss sie in jeder Entwicklungsphase auf ihre Eltern haben. Die Journalistin und Anthropologin Jennifer Senior beschäftigt sich seit Jahren damit, wie Kinder das Leben ihrer Eltern auf den Kopf stellen. Für den New-York-Times-Bestseller Himmel und Hölle hat sie Familien besucht, Experten interviewt und zahlreiche Studien aus den unterschiedlichsten Bereichen zurate gezogen.

Stephan Valentin: Freie Eltern, freie Kinder

Beschleunigung und Leistung nehmen Eltern und Kinder immer stärker in die Pflicht. Gerade dadurch binden viele Eltern ihre Kinder zu sehr an sich, managen rundum und engen sie ein, anstatt sie zu freier und selbstbewusster Entfaltung zu begleiten. Der Kinderpsychologe Dr. Stephan Valentin wendet sich an Eltern, Großeltern und Pädagogen um ihnen zu helfen, neue Wege in ihrer Erziehung zu finden und zu gehen. Und er ermutigt zu mehr Vertrauen in die Kinder, um ihnen die Chance zu geben, ihr Ich zu finden und reif fürs Leben zu werden.

Aylin Lenbet: Kita, Krippe, Tagesmutter

Sie sind auf der Suche nach einem Betreuungsplatz für Ihr Kind?
Was ist wirklich wichtig in Kita, Kindergarten oder bei der Tagesmutter? Freies Spiel oder frische Luft? Mitbestimmung oder flexible Betreuungszeiten? Selber Kochen oder Essensservice? Was passt zu Ihren Wünschen und den Bedürfnissen Ihres Kindes? Psychologin und Erfolgsautorin Aylin Lenbet, selbst Mutter zweier "fremdbetreuter" Kinder, vermittelt mit vielen Berichten aus dem echten Leben, was beim Start in die Kita wichtig wird. Lesen Sie, wie die Eingewöhnung gelingt, was Ihr Kind in der Kita oder bei der Tagesmutter alles erleben wird und wie Sie den Spagat zwischen eigenen Ansprüchen und Wirklichkeit gelassen meistern.

Jan-Uwe Rogge: Warum Raben die besseren Eltern sind ... oder wie wir wieder lernen können loszulassen

Angelika Bartram und Jan-Uwe Rogge, einer der bekanntesten Referenten und Bestsellerautoren zu Erziehungsthemen, zeigen hier, wie Sie bei Ihren Kindern eine gute Balance zwischen Halt geben und Loslassen finden. Viele Eltern neigen heute zum Klammern, Kontrollieren und Überbehüten - oft in bester Absicht. So berauben sie jedoch ihre Kinder um unendlich viele Lern- und Entfaltungsmöglichkeiten, sowie um die Chance, an Hindernissen zu wachsen. In diesem Buch erfahren Mütter und Väter, was oft schiefläuft und was das für sie selbst und vor allem für ihre Kinder bedeutet.

Rachel Macy Stafford: Der Tag, an dem ich aufhörte, „Beeil Dich“ zu sagen

Die amerikanische Autorin will Mütter von der "Ablenkungskrankheit" heilen, von ständiger Abarbeitung von To-do-Listen, steter Verbindung mit Smartphone, Telefon und Mail statt mit ihren Kindern. Loslass-Strategien sollen helfen, den disziplinierten Umgang mit Kommunikationsmedien zu trainieren. „Dafür haben wir jetzt keine Zeit", war lange der Satz, den die Töchter am häufigsten von ihrer Mutter hörten. Rachel Macy Stafford zog daraufhin die Reißleine und beschloss, ihr Leben zu ändern. Sie entwickelte ein Programm für mehr Achtsamkeit und Gelassenheit und lernte so auch selbst, endlich wieder bewusst Zeit mit ihrer Familie zu verbringen.

Rolf Arnold: Wie man ein Kind erzieht, ohne es zu tyrannisieren

Wenn wir in die Seelen und Herzen unserer Kinder blicken könnten, dann würden wir feststellen, wie wenig wir mit ihnen oft wirklich noch in Kontakt sind, wenn wir sie erziehen. Erziehung ohne Beziehung ist wie Schwimmen ohne Wasser; man kann keine Kinder erziehen, zu denen man nicht in einer wirklichen Beziehung steht. Es kommt auf die Art der Beziehung an, in der man sich als Erwachsener gegenüber den Kindern positioniert. Es gibt keine partnerschaftliche Erziehung, und unsere Kinder sind nicht unsere Freunde; sie sind etwas anderes und mehr: Sie brauchen unsere erwachsene Stimme, aber auch Zuwendung und Führung im positiven, d. h. Perspektiven schaffenden, Sicherheit stiftenden, aber auch Grenzen markierenden Sinne. Rolf Arnold hat in diesem Buch 29 Regeln für eine kluge, wirksame Erziehung zusammengestellt. Seine beziehungsgestaltenden Interventionen helfen besonders gut in Erziehungssituationen, in denen sich Eltern und Lehrkräfte mit ihrer bisherigen Weisheit am Ende glaubten.

Margrit Stamm: Lasst die Kinder los - Warum entspannte Erziehung lebenstüchtig macht

Die Erziehungswissenschaftlerin und Direktorin des Schweizer Forschungsinstituts „Swiss Education“ Margrit Stamm zeigt zahlreiche Argumente für eine entspanntere Erziehung und gegen eine verplante Kindheit für Eltern und Kinder auf. Trotz der Bemühungen, alles richtig machen zu wollen, haben gestresste Mütter und Väter häufig das Gefühl, dass bei der Erziehung und Entwicklung der Kinder einiges falsch läuft. Der enorme Druck führt zur Überforderung aller und selten zu wirklich glücklichen Kindern. Zahlreiche empirische Studien weisen nach, warum Eltern gut daran tun, ihre Kinder weniger zu behüten und zu kontrollieren und wie das gelingen kann. Die Autorin zeigt Wege zu einem gelasseneren Erziehungsstil für lebenstüchtige Kinder und zufriedene Eltern.

Frances E. Jensen: Teenagerhirn

Das Gehirn Jugendlicher in der Pubertät funktioniert einfach anders. In den letzten Jahren fanden Wissenschaftler heraus, dass die Jugendjahre eine entscheidende Entwicklungsstufe auf dem Weg zum erwachsenen Gehirn darstellen. Dadurch lassen sich viele Pubertätsphänomene erklären, wie z. B. Lernen, Schlaf, Stress, digitale Einflüsse. Die Autorin, Professorin für Neurologie an der University of Pennsylvania, ist selbst Mutter zweier Kinder. Ihr ist ein gelungener Ratgeber mit persönlichen und klinischen Erfahrungen gelungen, der bei Eltern um Verständnis für die pubertierende Spezies wirbt.

Lesen - Hören - Sehen

Hier stellen wir Neuerscheinungen vor, die uns sehr gut gefallen haben und die wir gerne weiterempfehlen möchten. Es sind nicht immer nur die Bestseller der Verlage und Buchhandlungen, die lesenswert sind. Es gibt noch viel mehr entdeckenswerte Autoren und Titel.

Weitere Leseempfehlungen der Mitarbeiterinnen finden Sie immer bei den Medientipps.
Neu im Angebot

 

 

Anne B. Ragde: Die letzte Reise meiner Mutter

Die norwegische Schriftstellerin Anne B. Ragde wurde durch ihre Trilogie "Das Lügenhaus", "Einsiedlerkrebse" und "Hitzewelle" bekannt und sehr erfolgreich.
Als ihre Mutter an Krebs erkrankte, beschloss sie, dass sie am besten mit dem Sterben ihrer Mutter umgehen kann, wenn sie ein Buch über sie schreibt. Die Autorin berichtet von ihrem schweren Leben: ihr Mann hat sie ziemlich früh verlassen und mit zwei kleinen Töchtern und großen finanziellen Schwierigkeiten zurückgelassen. Anne Ragdes Mutter versucht immer, den Kindern eine gute Mutter zu sein; sie zweifelt jedoch zeitlebens daran, ob sie den Anforderungen auch wirklich gerecht wird. Sie lebt von Sozialhilfe, liebt Bücher und verbringt die letzte Zeit in einem Pflegeheim.

Michael Schneider: Ein zweites Leben

555 Seiten voller Probleme und brisanter Themen: kein Wunder, denn das Buch spielt zum großen Teil in einer psychosomatischen Klinik. Trotzdem ist es ein Roman, der beim Lesen sehr viel Freude macht.
Fabian Fohrbeck ist Professor der Kulturwissenschaften; seine Frau stirbt überraschend. Es entzieht ihm den Boden unter den Füßen, so dass er schließlich versucht, in einer Klinik wieder Halt zu finden. Er lässt sein eigenes Leben Revue passieren und bekommt natürlich auch Einblicke in die Lebensläufe und Schicksale seiner Mitpatienten.
Michael Schneider hat ein stark autobiographisch beeinflusstes Buch geschrieben, das neben dem Hauptthema des Sterbens und der Trauer auch kritisch unsere schnelllebige Leistungsgesellschaft mit all seinen verschiedenen Themen beleuchtet.

Peeter Helme: Am Ende der gestohlenen Zeit

Der estnische Journalist, Literaturkritiker und Autor Peeter Helme hat einen kurzen Roman über die Liebe geschrieben. Das ganze Buch dreht sich nur um eine Frau und einen Mann und um deren Beziehung - eigentlich leben beide in festen Partnerschaften. Wichtig sind wirklich nur diese beiden Personen; alle anderen Menschen treten in den Hintergrund - genauso wie der Beruf und das ganze restliche Leben.
Immer wieder eingestreut sind Gedanken und Überlegungen zum Thema Zeit. Ein meisterhaft konstruierter kurzer und schön zu lesender Roman.

Nick Hornby: Miss Blackpool

London in den 60er Jahren.
Barbara Parker aus dem nordenglischen Blackpool ist jung, schön, talentiert und möchte nur eines: ins Fernsehen. Im Gegensatz zu ihrem Agenten sieht sie sich nicht als der leicht bekleidete Part einer seichten Liebesgeschichte, sondern als Komödiantin in einer neuen, allabendlichen BBC-Sitcom.
Und nicht nur auf der Bühne zeigt sich: Timing ist alles.
Gewohnt gekonnt inszeniert Nick Hornby seine Charaktere, unterhält ohne sich gezwungen an Spannungsbögen zu orientieren und weckt den Wunsch, die BBC hätte sich in den 60er Jahren wirklich zu einer solchen Sendung inspirieren lassen.
Auch als Hörbuch verfügbar.

Bruno Heinzer: Fugu

Der schweizer Autor, Journalist und Photograph Bruno Heinzer hat mehrere Romane geschrieben und war lange bei Greenpeace tätig.
"Fugu" ist ein Roman über die Umweltorganisation Terra. Remo Schneider wird für ein Jahr nach Tokyo geschickt, um in Japan eine Kampagne gegen Gentech-Soja zu führen. Da Remo ein Japan-Fan ist, ist dies ein Traumjob für ihn. Doch sind sowohl die beruflichen Herausforderungen als auch das Leben in der Millionenstadt alles andere als einfach.
Bruno Heinzer versteht es, interessante Einblicke sowohl in die Gepflogenheiten der Nahrungsmittelindustrie als auch in die Kultur und das fremdartige Leben in Japan zu gewähren.

Sharon Dodua Otoo: Synchronicity

Sharon Dodua Otoo wurde 1972 in London geboren. Sie ist Schriftstellerin, Publizistin und Aktivistin und lebt in Berlin. Im Jahr 2016 wurde sie für den Text "Herr Göttrup setzt sich hin" mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis ausgezeichnet.
Sharon Dodua Otoo verschickte die 24 Kapitel dieses Buches zuerst als Adventsgeschichten per Mail; im Lauf des Schreibens wurde daraus eine richtige Kurzgeschichte.
Cee lebt alleine und arbeitet als Grafikdesignerin. Sie berichtet wie sie ihre Farben verliert und sich ihre Wahrnehmung verändert. Die Welt um sie herum wird täglich farbloser und grauer...

Andreas Burnier: Knabenzeit

Der niederländische Schriftsteller Andreas Burnier wurde 1931 in Den Haag als Catharina Irma Dessauer geboren. Dieser Roman wurde 1969 veröffentlicht. Ab 1942 wird das jüdische Kind getrennt von den Eltern unter dem Namen Ronnie van Dijk in verschiedenen Orten und bei verschiedenen Familien versteckt.
In diesem autobiographischen Roman berichtet Andreas Burnier von der Kindheit und Jugend im Krieg; wie es ist, immer auf der Flucht vor den Deutschen zu sein; und wie es ist, als Mädchen im falschen Körper leben zu müssen und immer einsam und ohne Eltern zu sein. Der Roman beginnt mit dem Jahr 1945 und endet mit dem Jahr 1940 und mit dem Vorwort. Auch dieser zurückgerichtete Aufbau macht die Handlung sehr bedrückend. Einer der wichtigsten Sätze, der die Themen des Buches am besten widergibt: "Frauen und Juden, das ist fast dasselbe, dachte ich. Sie können sich nicht wehren, sie sind immer schuldig."

Cees Nooteboom: Turbulenzen

Der Wagenbach-Verlag hat in diesem Jahr einige Neuausgaben von niederländischen Schriftstellern herausgegeben. Niederlande ist im Jahr 2016 das Gastland auf der Frankfurter Buchmesse.
Die Geschichten aus "Turbulenzen" stammen aus dem Band "Roter Regen", der 2007 erschienen ist.
Cees Nooteboom beschreibt hier sein Leben an Hand ausgewählter Reisen. Er berichtet sehr spannend von zufällige Bekanntschaften und interessanten Begegnungen mit den verschiedensten Menschen. "... Scherze, Geheimnisse und Erinnerungen, ferne und nahe Reisen, einmalige und immer andere, nostalgische und abenteuerliche, bange und heitere, viel davon vergessen und doch unvergesslich."
Ein sehr abwechslungsreiches und heiteres Buch.

Unbehauste - 23 Autoren über Fremdsein

Alexander Broicher hat in dem Buch "Unbehauste" Texte von 23 Autoren über das Fremdsein in all seinen Facetten versammelt; es geht um Krieg, Heimat, Flucht und Reise, um Grenzen und Grenzerfahrungen.
Wussten Sie, dass es auch Flüchtlinge des Wetters und Fitness-Flüchtlinge gibt?
In dieser vielschichtigen Anthologie kommen auch so bekannte Autoren wie Friedrich Ani, David Safier und Benedict Wells zu Wort.

Eins zu Eins. Der Talk. Menschen aus Bayern: Gespräche unter vier Augen

Anlässlich der 2000. Sendung in Bayern 2 hat der Bayerische Rundfunk nun ein Buch mit einem Querschnitt von "Eins zu Eins. Der Talk" herausgegeben. Mit dabei: Franz Xaver Bogner, Stefan Dettl, Michael Kobr, Andreas Kuhnlein, Miroslav Nemec, ...
Immer wieder faszinierend, wie viele unterschiedliche und spannende Lebenläufe und Lebensentwürfe es gibt!

Cecily Corti: Man muss auf dem Grund gewesen sein

Cecily Corti berichtet in diesem Buch aus ihrem vielschichtigen Leben: von der Kindheit in Slowenien bzw. Österreich, von Vertreibung und Flucht, von ihrer Ehe mit dem Regisseur Axel Corti und den 3 Söhnen, von Einsamkeit, Heimatlosigkeit und Orientierungslosigkeit ...
Nach dem Tod ihres Mannes entdeckt sie ihre Fähigkeiten und ihr soziales Engagement. Sie betreibt inzwischen mehrere Unterkünfte für Obdachlose VinziRast und ist sehr engagiert.
Ein in Sprache und Stil sehr reduziertes Buch erzählt von einem äußerst interessanten und verantwortungsvollen Leben.

Wiederentdeckt!

Friedrich Dürrenmatt war ein Schweizer Schriftsteller, Dramatiker und Maler. Wir haben eine breite Auswahl an Büchern und Hörbüchern im Bestand.

  • Die Kriminalromane
  • Der Richter und sein Henker (auch als eAudio)
  • Das Mögliche ist ungeheuer: ausgewählte Gedichte
  • Grieche sucht Griechin
  • Midas oder die schwarze Leinwand
  • Goethes Urfaust
  • Die Panne
  • Die Physiker: eine Komödie in zwei Akten (auch als Hörbuch und als DVD)
  • Der Besuch der alten Dame (Hörbuch)
  • Der Verdacht (Hörbuch)
  • Der Pensionierte: Fragment eines Kriminalromans (Hörbuch)
  • Das Versprechen (DVD)
  • Selected Essays (eBook)

Neue eBooks im Angebot

Hier finden Sie jeden Monat eine kleine Auswahl wichtiger neu gekaufter eBooks.
      • Friedrich Ani: Nackter Mann, der brennt
      • Daniel Wolf: Das Gold des Meeres
      • Andreas Maier: Der Kreis
      • Nir Baram: Weltschatten
      • Giorgio Bassani: Ferrareser Geschichten
      • Phillip Blom: Bei Sturm am Meer
      • Miroslav Nemec: Die Toten von der Falkneralm
      • Fiston Mwanza: Tram 83
      • Margriet de Moor: Schlaflose Nacht
      • Maxence Fermine: Schnee
      • Françoise Frenkel: Nichts, um sein Haupt zu betten
      • René Freund: Niemand weiß, wie spät es ist
      • Wilhelm Genazino: Außer uns spricht niemand über uns
      • Laurent Gounelle: Der Tag, an dem ich lernte zu leben
      • Alisa A. Ganieva: Eine Liebe im Kaukasus
      • Erika Pluhar: Als gehörte eins zum anderen
      • Rose Tremain: Und damit fing es an
      • Sylvie Schenk: Schnell, dein Leben
      • Thomas Bogenberger: Hattinger und die Schatten
      • Anne-Laure Bondoux: Lügen Sie, ich werde Ihnen glauben
      • Andrea Camilleri: Die Verlockung
      • Andrea Camilleri: Streng vertraulich
      • Ronja von Rönne: Wir kommen
      • Leonardo Padura: Neun Nächte mit Violeta
      • Emma Cline: The girls
      • Nora Roberts: Sternenregen
      • Tess Gerritsen: Totenlied
      • Eric Ambler: Nachruf auf einen Spion
      • Tilman Rammstedt: Morgen mehr
      • Tommy Wieringa: Dies sind die Namen
      • Serhij Žadan: Warum ich nicht im Netz bin - Gedichte und Prosa aus dem Krieg
      • Simon Carmiggelt: Kronkels - über Katz und Hund
      • Nun sag, wie hast du's mit ... Essays prominenter Journalisten zu großen Kontroversen der Gegenwart
      • Michaela Bimbi-Dresp: Das große Pilates-Buch
      • Pema Chödrön: Vom Glück des Scheiterns
      • Timm Kruse: Meditiere ich noch oder schwebe ich schon?
      • Gerhard Schweizer: Islam verstehen
      • Thomas Mücke: Zum Hass verführt
      • Steffi Fetz und Lisa Altmeier: Nix wie Heimat! Für euch unterwegs in Deutschland
      • Jeannette Jaster: Das Marmeladen-Einmacheins
      • Annika Reich: Durch den Wind (eAudio)
      • Edelgard Abenstein: Frauen, die gefährlich leben (eAudio)
      • Anja Jonuleit: Rabenfrauen (eAudio)
      • Judith Pinnow: Versprich mir, dass es großartig wird ... (eAudio)
      • Frauke Scheunemann: Ziemlich unverhofft (eAudio)
      Hier geht es direkt zur Ausleihe und hier finden Sie unsere ausführlichen Informationen rund um eBook, eAudio und ePaper.
       Neue eBooks

      Veranstaltungen

      In unserem Veranstaltungsprogramm präsentieren wir im Lauf des Jahres interessante Lesungen, Vorträge und Musik, die in immer sehr angenehmer Atmosphäre stattfinden. Alle Veranstaltungstermine finden Sie unter der Rubrik Veranstaltungen.Veranstaltungsprogramm

      Herbst- und Winter-Programm 2016/17

      Wir haben wieder ein vielseitiges Herbst- und Winter-Programm für Sie zusammengestellt.
      Karten für alle Veranstaltungen erhalten Sie ab 1. September im Vorverkauf beim TicketZentrum in der Stollstraße 1. Die Vorverkaufsgebühr beträgt 10% des Eintrittspreises. Die Karten können im TicketZentrum auch reserviert und dann dort abgeholt werden.
      Telefon: 08031/15001
      Mail: Tickets@Kroiss-Bus.de

      2. Science Slam

      Geistreich – die Wissensbühne

      Samstag, 17. September, 20 Uhr
      Slammaster: Markus Berg


      Wie riecht das Weltall? Nutzt man wirklich nur 10 Prozent seines Gehirns? Was ist das schlimmste Geräusch der Welt? Chaos – Was ist das und wie wird es erforscht?
      Beim 2. Science Slam in der Stadtbibliothek werden wissenschaftlich kniffligen Fragen anschaulich beantwortet.
      Ein Science Slam ist ein wissenschaftlicher Vortragswettbewerb, bei dem die Slammer ihre Forschungsthemen innerhalb von 10–15 Minuten vor Publikum populärwissenschaftlich präsentieren. Bewertet werden neben dem wissenschaftlichen Inhalt auch die Verständlichkeit und der Unterhaltungswert des Vortrags. Und im Unterschied zum Poetry Slam sind Hilfsmittel aller Art erlaubt, sogar erwünscht! Durch den Abend führt der dafür schon bekannte Moderator Markus Berg!

      Eintritt: 8.- / 6.- Euro plus 10%-VVK-Gebühr
      Kartenvorverkauf im Kroiss Ticket-Zentrum
      Restkarten an der Abendkasse


      Kinderveranstaltungen

      Lesefrösche

      Jeden Mittwoch findet um 15 Uhr im Kinderhaus eine Vorlesestunde statt. Ehrenamtliche Lesepatinnen lesen den interessierten Kindern aus den verschiedensten Büchern vor.
      Kontakt: Gabriela Schmidt

      Kinderveranstaltungen

      Der TV-Tipp

      Monat für Monat stellen wir für Sie eine kleine aber feine Programmauswahl zusammen: Kultur, Literatur, Kabarett, Spielfilme, Biographien, Wissenschaft...TV-Tipp

      Interessante Sendungen im September

      Donnerstag, 1. September, 15:00 Uhr und 22:00 Uhr, ARD-alpha
      Planet Wissen - Wie fair ist Fairtrade?

      Donnerstag, 1. September, 20:15 Uhr, 3sat
      wissen aktuell: Wunderwerk Mensch

      Freitag, 2. September, 20:15 Uhr, 3sat
      Abzocker am Telefon - Dokumentation

      Freitag, 2. September, 23:30 Uhr, Arte
      Kurzschluss - Das Magazin: Kinder Syriens

      Samstag 3. September, 21:45 Uhr, Arte
      Immer vernetzt - Wenn das Gehirn überfordert ist

      Samstag, 3. September, 21:55 Uhr, 3sat
      Deutschland, deine Künstler: Herbert Grönemeyer

      Sonntag, 4. September, 20:15 Uhr, 3sat
      Filmreihe: Hommage an Robert Redford

      Dienstag, 6. September, 20:15 Uhr, Arte
      Thema - Boomende Schwarzmärkte

      Mittwoch, 7. September, 20:15 Uhr, 3sat
      Der lange Arm des IS

      Mittwoch, 7. September, 21:00 Uhr, 3sat
      Wüstenkrieg: Mali

      Mittwoch, 7. September, 21:30 Uhr, Arte
      Der Schulhof von Babel: 24 Kinder aus 24 Nationen fangen in Frankreich ein neues Leben an

      Donnerstag, 8. September, 20:15 Uhr, 3sat
      Das Erdzeitalter des Menschen: Dokumentation

      Donnerstag, 8. September, 22:30 Uhr, Arte
      Schossgebete - Verfilmung des Romans von Charlotte Roche

      Freitag, 9. September, 20:15 Uhr, 3sat
      Wo sind die guten alten Sorten? Dokumentation

      Sonntag, 11. September, 21:05 Uhr, 3sat
      Die Mathias Richling Show

      Montag, 12. September, 22:25 Uhr, 3sat
      Homs - Ein zerstörter Traum

      Dienstag, 13. September, 20:15 Uhr, 3sat
      Ein Staat - zwei Welten? Dokumentation

      Dienstag, 13. September, 21:55 Uhr, Arte
      Schichtwechsel. Die Roboter übernehmen: Dokumentarfilm

      Mittwoch, 14. September, 20:15 Uhr, 3sat
      Das Schicksal der Kinder von Aleppo - Neue Heimat Deutschland

      Mittwoch, 14. September, 21:00 Uhr, 3sat
      Integrations-Wirrwarr - Dokumentation

      Donnerstag, 15. September, 20:15 Uhr, 3sat
      Das große Sprachensterben

      Donnerstag, 15. September, 21:00 Uhr, 3sat
      scobel - Integration

      Freitag, 16. September, 20:15 Uhr, 3sat
      Die Flüchtlingskrise: Wie schaffen wir das?

      Samstag, 17. September, 21:45 Uhr, Arte
      Mikroplastik im Meer

      Sonntag, 18. September, ab 14:35 Uhr, Arte
      Thementag Viva Cuba! - Auf zu neuen Ufern (1/5)

      Montag, 19. September, 22:25 Uhr, 3sat
      Yalom's Cure - Eine Anleitung zum Glücklichsein: Irvin D. Yalom

      Dienstag, 20. September, 20:15 Uhr, Arte
      Thema: Kernkraft - eine strahlende Zukunft?

      Donnerstag, 22. September, 20:15 Uhr, 3sat
      Das getäuschte Gedächtnis

      Freitag, 23. September, 20:15 Uhr, 3sat
      Milliarden für Millionäre - Dokumentation

      Samstag, 24. September, 20:15 Uhr, 3sat
      3sat-Festival - Jochen Malmshaimer
      im Anschluß: Wise Guys; Rick Kavanian; Nils Heinrich

      Sonntag, 25. September, 20:15 Uhr, 3sat
      3sat-Festival - Christian Ehring
      im Anschluß: Martina Schwarzmann; Stefan Waghubinger

      Montag, 26. September, 20:15 Uhr, Arte
      Wem die Stunde schlägt - nach dem Roman von Ernest Hemingway

      Dienstag, 27. September, 18:30 Uhr, 3sat
      nano spezial: Depression - Wenn die Seele Trauer trägt

      Dienstag, 27. September, 20:15 Uhr, 3sat
      Brief an mein Leben - Nach dem Buch von Miriam Meckel

      Mittwoch, 28. September, 20:15 Uhr, 3sat
      Krieg gegen Frauen - Dokumentation

      Mittwoch, 28. September, 20:15 Uhr, Arte
      Zwischen Welten: ein Soldat in Afghanistan und sein Übersetzer

      Mittwoch, 28. September, 21:00 Uhr, 3sat
      Die vergessenen Kinder von Sarajevo

      Donnerstag, 29. September, 20:15 Uhr, 3sat
      Das manipulierte Bild - Dokumentation

      Donnerstag, 29. September, 21:00 Uhr, 3sat
      scobel - Niedergang des Journalismus


      Interessantes aus der Welt des Internet

      Hier finden Sie jeden Monat zu einem anderen Thema wichtige und beachtenswerte Angebote, die wir für Sie im Internet gefunden haben.

      Weitere Internet-Tipps bietet unsere Linksammlung.
      Internet

      Bayern: Kultur, Literatur, Geschichte, Geographie

      bavarikon: Kultur- und Wissensschätze Bayerns
      http://www.bavarikon.de/

      Literaturportal Bayern
      https://www.literaturportal-bayern.de/

      Bayerische Landesbibliothek Online
      https://www.bayerische-landesbibliothek-online.de/

      Haus der Bayerischen Geschichte
      http://www.hdbg.de/

      Historisches Lexikon Bayerns
      https://www.historisches-lexikon-bayerns.de/

      BayernAtlas
      https://geoportal.bayern.de/bayernatlas/

      Energieatlas Bayern
      https://www.energieatlas.bayern.de/

      Bayerischer Denkmal-Atlas
      http://geoportal.bayern.de/bayernatlas-klassik/

      GeoFachdatenAtlas - Bodeninformationssystem Bayern
      http://www.bis.bayern.de/

      Außenwirtschaftsportal Bayern
      http://www.auwi-bayern.de/


      Gedankensplitter

      Es gäbe genug Geld, genug Arbeit, genug zu essen, wenn wir die Reichtümer der Welt richtig verteilen würden, statt uns zu Sklaven starrer Wirtschaftsdoktrinen oder -traditionen zu machen. Vor allem aber dürfen wir nicht zulassen, dass unsere Gedanken und Bemühungen von konstruktiver Arbeit abgehalten und für die Vorbereitung eines neuen Krieges missbraucht werden.

      Albert Einstein


      Abonnement

      - Sie erhalten diesen Newsletter einmal monatlich.
      - Wir würden uns freuen, wenn Sie unseren Newsletter auch Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen.
      - Möchten Sie den Newsletter abbestellen? Haben Sie Anregungen, Hinweise oder Kritik: schreiben Sie bitte an Elisabeth Gröger.
      Stadtbibliothek Rosenheim Abmelden

      Abonnement

      Sie erhalten diesen Newsletter einmal monatlich.

      Wir würden uns freuen, wenn Sie unseren Newsletter auch Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen.

      Möchten Sie den Newsletter abbestellen? Haben Sie Anregungen, Hinweise oder Kritik: schreiben Sie bitte an Elisabeth Gröger.

      Informationen zum Datenschutz