Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Web-Ansicht.

Team Stadtbibliothek Rosenheim

Newsletter September 2020

- Neuigkeiten
- Veranstaltungen
- Im Gespräch
- Lesen - Hören - Sehen
- Wiederentdeckt!
- Neue eBooks im Angebot
- Kinderhaus - Kinderveranstaltungen
- Der TV-Tipp
- Interessantes aus der Welt des Internet
- Gedankensplitter

Neuigkeiten Stadtbibliothek Rosenheim

Neuigkeiten

- Kokolores - Das Café
- Veranstaltungprogramm Herbst und Winter
- Vorlesen ab September wieder im Kinderhaus
- Du bist gefragt! – Eine Umfrage zur Bibliothek
- @ganz_nah_dran_ Fotoprojekt von Clara Nistler
- Projekt Stadtmöbel - TH Rosenheim und Stadtmarketing
- Artikel in der SZ - Erobert Euch die Innenstadt zurück

Kokolores - Das Café

Im Zusammenhang mit dem Projekt StadtLeben - Forum Stadtbibliothek am Salzstadel gibt es am Salzstadel jetzt neben dem Tiny House auch ein Café.

Zu selbstgemachten Kuchen werden im Café Kokolores von der Konditormeisterin Eva Kieckhäfer und Raija Buchhorn regionale Limos, Kaffee und selbstgemachter Kuchen angeboten. Der Kaffee kommt aus der Kaffeerösterei montebera aus Prien am Chiemsee; die Limonaden von der Spezialitätenkelterei Watzmann aus Ramsau.
Einfach mal vorbeischauen. Es schmeckt wunderbar!

Öffnungszeiten
Mittwoch - Samstag 11:30 bis 16:00 Uhr
Sonntag und Abend nach Vorankündigung
Die Öffnungszeiten können je nach Witterung abweichen.

Veranstaltungprogramm Herbst und Winter

Unser Veranstaltungsprogramm für Herbst und Winter ist online.

Am 5. Oktober beginnen wir mit Hubert Messner und Lenz Koppelstätter: "Der schmale Grat - Als Arzt und Abenteurer zwischen Leben und Tod".

Am Montag, 26. Oktober, geht es weiter mit Constanze Lindner. Sie ist "Miss Verständnis".

Am Montag, 9. November, sind August Zirner und Sven Faller mit ihren Transatlantischen Geschichten zu Gast. Mit Humor und Tiefgang erzählen die beiden ihre Geschichten. Der spannende musikalische Dialog von Flöte und Kontrabass führt die Geschichten munter fort.

Am Montag, 7. Dezember heisst es wieder "Ach, du liebe Weihnachtszeit!"
Unsere Benefizveranstaltung "Christmas Cracker" mit Sprecherinnen und Sprechern des Bayerischen Rundfunks
Musik: De Gloana außer oana

Karten für alle Veranstaltungen erhalten Sie gegen eine Vorverkaufsgebühr beim TicketZentrum in der Stollstraße 1. Die Karten können im TicketZentrum auch reserviert und dann dort abgeholt werden.
Telefon: 08031/15001
Mail: Tickets@Kroiss-Bus.de

Um es für Sie möglichst einfach zu machen, können Sie alle Karten für einen gesamten Veranstaltungszeitraum gleichzeitig kaufen.
Coronabedingt gibt es Eintrittskarten nur im Vorverkauf; es gibt keine Abendkasse!

Vorlesen ab September wieder im Kinderhaus

Im Sommer konnte man im Riedergarten im luftigen, kühlen Schatten einer spannenden Geschichte lauschen – die Vorlesepaten der Stadtbibliothek machten es möglich!

Ab September ziehen die Lesefrösche dann wieder ins Kinderhaus der Bibliothek – einfach mal vorbeischauen und sich von neuen Geschichten begeistern lassen! Zwischen 15 und 16 Uhr wird vorgelesen!

Auch hier sorgen kleine Sitzpolster für den vorgeschriebenen Abstand in Hinblick auf die Einhaltung der Corona-Vorsichtsmaßnahmen.

Bei Fragen einfach bei Birgit Graf melden: birgit.graf@rosenheim.de 08031-365 1593.

Du bist gefragt! – Eine Umfrage zur Bibliothek

Wie geht es weiter?

Im Juli 2020 wurde die Umfrage zu Stadtbibliothek Rosenheim für Jugendliche und junge Erwachsene abgeschlossen. Doch wie geht es nun weiter?
Die bestehenden englischen Jugendbücher werden im Herbst/Winter 2020 mithilfe eine Sonderetats erweitert. Zudem ist die Umgestaltung der Arbeitsplätze im Jugendbereich geplant. Das neu aufgestellte „Tiny-House“ auf dem Salzstadel knüpft hier an die Wünsche der Befragten an. Es dient als stundenweise entleihbarer Arbeits- und Aufenthaltsraum außerhalb der Bibliothek. Mit einer Jugendoffensive soll die Bibliothek nun auch eine vergünstigte Jahresgebühr für Schüler, Studenten, Azubis und FSJ/BFD anbieten. Die Bibliothek bemüht sich um eine baldige politische Entscheidung.
Genauere Informationen zur Umfrage und den Ergebnissen gibt es hier.

@ganz_nah_dran_ Fotoprojekt von Clara Nistler - Ausstellung noch bis 19. September

Noch bis 19. September kann man die interessante und positiv stimmende Ausstellung von Clara Nistler im Kinderhaus besuchen. Clara Nistler ist 15 Jahre alt und besucht die Montessori-Schule Rohrdorf. Im Rahmen ihrer „Großen Praktischen Arbeit“ verwirklichte sie ein Fotoprojekt zum Thema „Kinder mit Behinderung und ihre Geschwister“. Auf die Idee kam sie durch ihre Schwester Marlene, die das Down-Syndrom hat.
Bei ihrer Arbeit wurde Clara von Susanne Kuchta, die als Fotografin arbeitet, unterstützt. Zusammen besuchten sie die Familien und fotografierten die Kinder zuhause in ihrer gewohnten Umgebung. Außerdem interviewte Clara die Geschwisterkinder und befragte sie zu ihrer Beziehung zu den Brüdern oder Schwestern mit Behinderung.

Um möglichst viele Menschen mit ihren fröhlichen, positiven Bildern zu erreichen, veröffentlicht Clara ihre Fotos auch auf Instagram, begleitet von Aussagen aus den Interviews.

Projekt Stadtmöbel - TH Rosenheim und Stadtmarketing

TH Rosenheim und Stadtmarketing präsentieren das Projekt „Stadtmöbel“
Studierende der TH Rosenheim entwerfen Stadtmobiliar für Rosenheim

Noch bis Samstag, 5. September ist die Ausstellung "Stadtmöbel" bei uns in der Stadtbibliothek im 3. OG zu sehen.

Die Innenstädte stehen vor zahlreichen Herausforderungen: Nachverdichtung, Umnutzung gewerblicher Flächen, Leerstand, kleiner werdende Wohnungen aufgrund steigender Mieten und immer mehr Single-Haushalte sind nur einige Gründe für die Transformation.
 
Dabei nimmt die Innenstadt als Ort der Gemeinschaft an Bedeutung zu. Das Stadtzentrum ist sozialer Treffpunkt, Ort der Kommunikation, Freizeit, Kultur und auch ein Ort der Identität. In Zukunft wird es immer wichtiger, den öffentlichen Raum zu stärken und aufzuwerten. Stadtmobiliar kann bei der Aufwertung ein wichtiger Baustein sein.
 
Das Projekt „Stadtmöbel für Rosenheim“ entstand in Zusammenarbeit der TH Rosenheim unter Leitung von Prof. Anette Ponholzer mit dem Stadtmarketing der Stadt Rosenheim. Studierende der Fakultät für Innenarchitektur, Architektur und Design des 6. Semesters Innenarchitektur gestalteten insgesamt 11 Entwürfe.
 
Ziel ist es nach der Auswahl durch eine Jury bis zu 3 Prototypen zu produzieren, die auf dem Salzstadel zum Probesitzen einladen sollen.

Auch das Publikum wird noch bis 5. September um sein Voting gebeten unter:
https://ww2.unipark.de/uc/_stadtmoebel_rosenheim/

Artikel in der SZ - Erobert Euch die Innenstadt zurück

In Zusammenhang mit unserem Projekt StadtLeben - Forum Stadtbibliothek am Salzstadel möchten wir Sie noch auf einen interessanten Artikel in der SZ vom 3. August hinweisen: https://www.sueddeutsche.de/politik/innenstaedte-coronavirus-konsum-zurueckholen-1.4987604?s=03

Nach oben

Veranstaltungen in der Stadtbibliothek Rosenheim

Veranstaltungen

In unserem Veranstaltungsprogramm präsentieren wir im Lauf des Jahres interessante Lesungen, Vorträge und Musik, die in immer sehr angenehmer Atmosphäre stattfinden.
Alle Veranstaltungstermine finden Sie unter der Rubrik Veranstaltungen.

Outdoor Poetry Slam verschoben auf Samstag, 5. September

Wegen der schlechten Wettervorhersage für Samstag, 29. August, haben wir uns entschlossen, den Poetry Slam auf Samstag, 5. September zu verlegen.

Ungewöhnliche Situationen erfordern oft ungewöhnliche Ideen: Der beliebte Poetry Slam findet in diesem Corona-Sommer zum ersten Mal outdoor auf dem Salzstadel statt.

Termin: Samstag, 5. September um 17 Uhr

Der Kartenvorverkauf läuft wie gewohnt über das Ticket-Zentrum Rosenheim in der Stollstraße.
Weitere Informationen gibt es mit einem Klick hier.

Samstag, 5. September, 11 Uhr, Makramee-Workshop

Lust mitzuwirken, dem Platz auf dem Salzstadel vor der Stadtbibliothek ein neues Gesicht zu geben? 
 
Am Samstag, 5. September gibt es von 11 Uhr bis 13:30 Uhr die Möglichkeit in Form eines Makramee-Workshops den Container auf dem Platz zu verschönern. Mit der "alten Knüpftechnik" können Wandbehänge geknüpft werden, die die Außenwände des Containers zieren könnten. Zugleich kann sich auch jeder ein eigenes Projekt vornehmen: einen einfachen Wandbehang oder Hängeblumenampeln wären Ideen. Dazu bitte entsprechenden Blumentopf oder Schwemmholzstock mitbringen, da das Knüpfmuster ans Zielobjekt entsprechend angepasst wird. Wer möchte, kann auch - ganz im Sinne des Upcycling-Gedankens - bereits vorhandene Juteschnüre, Garne oder dickere Wolle mitbringen und verarbeiten.

Ort: Am Container vor der Stadtbibliothek
Kosten: 15 € Workshopgebühr (zzgl. Materialkosten nach Verbrauch)
Anmeldung: info@innspiraija.de

Nach oben

Im Gespräch

Im Gespräch

In dieser Rubrik stellen wir für Sie jeden Monat neue Bücher zu einem bestimmten aktuellen Thema zusammen: Politik, Umwelt, Religion, Wirtschaft, Gesellschaft, Alter, Gesundheit, Erziehung...
In diesem Monat geht es um aktuelle Bücher zur Krisenbewältigung aus theologischer und philosophischer Sicht.

Clemens Sedmak: Hoffentlich - Gespräche in der Krise

Der Philosoph und Autor Clemens Sedmak sammelt in seinem neuen Buch fiktive Gespräche mit 16 verschiedenen Experten, die von ihrem Beruf, Themengebiet und Standort aus, den Leser zu achtsamen Nachdenken führen wollen. Diese Lektüre vermittelt Hoffnung und Geduld in schwierigen Zeiten.

Ulrich Eggers: Gott suchen in der Krise - Glauben und Corona

Der Verleger Ulrich Eggers hat 20 verschiedene Menschen nach ihren Erfahrungen und nach ihrem Glauben in der Corona-Zeit gefragt. Menschen aus den verschiedensten Glaubensrichtungen kommen zu Wort. So ist ein vielschichtiges Buch mit vielseitigen Sichtweisen, Ideen und Gedanken entstanden.

Margot Käßmann: Nur Mut! Die Kraft der Besonnenheit in Zeiten der Krise

In ihrem neuen Buch möchte die Theologin Margot Käßmann den Leser ermutigen, auch in Krisenzeiten hoffnungsvoll und optimistisch zu bleiben. Briefe und Gespräche mit verunsicherten Menschen haben sie dazu animiert, mit kurzen Beiträgen zu Themen wie Trost, Geduld, Solidarität und Zuversicht zu antworten. So werden die Herausforderungen und die Chancen der Krise auf ermutigende Art und Weise thematisiert.

Lars Amend: It's all Good - ändere deine Perspektive und du änderst deine Welt

Der Autor und Coach Lars Amend möchte den Leser mit seinen kreativen Impulsen zu einem Perspektivwechsel animieren. Wie kann man dem Alltag durch Tagebuchschreiben, Meditation, Wertschätzung, Dankbarkeit und ähnliche Dinge gute Seiten abgewinnen?

Tim Desmond: Shit happens - Anleitung zum Menschsein in einer beschissenen Welt

Auch die eigene Sicht auf die Dinge entscheidet oft darüber, ob die Welt heute besser oder schlechter ist als früher. Der Psychotherapeut und Achtsamkeitslehrer Tim Desmond zeigt mit vielen Beispielen, wie man sich mit Achtsamkeit und Mitgefühl eine positive Einstellung erhalten kann. Dieses Buch enthält viele persönliche Erfahrungen des Autors und zeigt einfache Möglichkeiten auf, wie man seine Perspektive auf das Leben und auf Probleme ändern kann.

Nach oben

Lesen Hören Sehen

Lesen - Hören - Sehen

Hier stellen wir Neuerscheinungen vor, die uns sehr gut gefallen haben und die wir gerne weiterempfehlen möchten. Es sind nicht immer nur die Bestseller der Verlage und Buchhandlungen, die lesenswert sind. Es gibt noch viel mehr entdeckenswerte Autoren und Titel.
Weitere Leseempfehlungen der Mitarbeiterinnen finden Sie immer bei den Medientipps.

Dominik Barta: Vom Land

Dominik Barta aus Oberösterreich hat mit seinem Debütroman einen Volltreffer gelandet.
Theresa und Erwin bewirtschaften schon seit 40 Jahren den gemeinsamen Hof. Die erwachsenen Kinder sind längst ausgezogen und haben sich anderen Berufen zugewendet. Doch die Tochter Rosalie und ihr Mann Fridolin wohnen zusammen mit dem Enkel Daniel noch in der Nähe. Sprachlosigkeit dominiert das Familienleben; nur Daniel kann dieser Situation etwas entgegensetzen. Theresa wird krank und lange verschwiegene Konflikte und Probleme kommen zu Tage. Und auch in der Dorfgemeinschaft brodelt es.

Adeline Dieudonné: Das wirkliche Leben

Die belgische Schauspielerin Adeline Dieudonné stand mit ihrem ersten Roman monatelang auf den französichen Bestsellerlisten. Die Ich-Erzählerin ist 10 Jahre alt und möchte ihren kleinen Bruder vor dem alkoholsüchtigen und tyrannischen Vater schützen. Unzufriedenheit und Gewalttägigkeit dominieren das Familienleben. Die Mutter erträgt die Misshandlungen ihres Mannes, doch die Tochter begehrt dagegen auf. Intelligent und mutig versucht sie trotz der sehr schwierigen Umstände, ihr Leben in die Hand zu nehmen. Überaus spannend und mitreissend geschrieben!

Valerie Fritsch: Herzklappen von Johnson & Johnson

Die junge Alma wächst in einer einsamen, schmerzlich traurigen Erwachsenenwelt heran, ihr Leben überschattet von grundlosen Gefühlen der Schuld und Verlorenheit. Als die Großmutter ihr lebenslanges Schweigen bricht, stellt sich heraus, dass das Kriegstrauma des Großvaters in ihr weiterwirkt. Gleichzeitig wird Alma Mutter eines Sohnes, der keinen Schmerz empfinden kann. Sie muss sich der Frage stellen, wie sie ihn vor Verletzungen schützen und zu einem mitfühlenden Wesen erziehen kann, auch wenn er die Verwundbarkeit der Menschen nicht kennt...
Ein Roman, der mit ausdrucksstarken Sprachbildern eine dichte, teils bedrückende Atmosphäre schafft, der man sich nicht entziehen kann - absolut lohnenswerte Lektüre!

Sally Rooney: Normale Menschen

Sally Rooney erzählt die ungewöhnliche Liebesgeschichte zwischen Connell, einem belesenen Sportler aus ärmlichen Verhältnissen, und Marianne, einer eigenwilligen Außenseiterin aus reichem Hause. Sie verlieren sich nach ihrer Schulzeit aus den Augen und finden am Trinity College in Dublin wieder zueinander. Fehlende Kommunikation führt zu vielen Missverständnissen, die Sturheit der Beiden zu ihrem Unglück. Eine stimmig geschriebene Geschichte mit melancholischem Unterton, die die Angst vor Zurückweisung und den Wunsch nach Nähe und Zugehörigkeit aufgreift.

Peter Maffay: Hier und jetzt - Mein Bild von einer besseren Zukunft

Der Musiker Peter Maffay blickt mit 70 Jahren auf sein bisheriges Leben zurück. Er erzählt aber nicht von seiner Laufbahn als Musiker, sondern er lässt den Leser an seinen Einstellungen und Ideen zu den verschiedensten Themen teilhaben. Auf dem Biohof Gut Dietlhofen in der Nähe von Weilheim versucht er, diese Ideen umzusetzen und seine Träume zu verwirklichen. Sozial ist er in verschiedenen Bereichen sehr engagiert. In seinem Buch thematisiert er aktuelle Themen, wie Bauen und Wohnen, Kinder und Bildung, Ernährung, Religion, Natur - immer aus nachhaltiger und verantwortungsvoller Sicht.

Leihen statt streamen – Neue Filme, die begeistern - empfohlen von Gabriela Schmidt

Little Women - ein Film von Greta Gerwigs
Die March-Schwestern Jo, Meg, Amy und Beth - vier junge Frauen - wollen in der Mitte des 19. Jahrhunderts ihr Leben selbstbestimmt nach eigenen Vorstellungen gestalten. Sie stoßen auf gesellschaftliche Hindernisse.
Erzählt wird die Geschichte aus der Perspektive von Jo March. Dieser Charakter basiert auf der Person der Autorin Louisa May Alcott und ihrer Novelle wie auch auf persönlichen Aufzeichnungen.
Ein stimmungsvoller Film, der den Aufbruch der Frauen in eine neue Zeit stimmungsvoll erzählt.
-----

Einsam Zweisam von Cedric Klapisch
Remy und Melanie sind 30 Jahre alt und leben im gleichen Viertel in Paris, nur ein paar Schritte voneinander entfernt. Beide kämpfen mit dem Leben in der Großstadt und mit ihren menschlichen Untiefen. Der eine schlaflos, die andere im Schlaf versinkend - beide überfordert.
Der Dreh- und Angelpunkt in Ihrem Viertel ist ein Lebensmittelgeschäft mit einem weisen Verkäufer. Ahnungslos steuern beide immer leicht voneinander entfernt aufeinander zu.
Für mich als Zuschauerin ein Film zum Innehalten und selten habe ich mich mit zwei Figuren im Film so verbunden gefühlt wie bei diesem sehr stillen Happy End.
-----

Emma von Autumn de Wilde
Eine neue Verfilmung des bereits zahllos verfilmten Klassikers von Jane Austen. Eine Gesellschaftskomödie, die witzig und manchmal sogar sehr modern etwas anzüglich wird, ist für Fans des Kostümfilms unumgänglich. Unterhaltsam und very british kommt dieser Film daher. Wie immer glänzt Bill Nighy - diesmal leider nur in einer relativ kleinen Rolle als Vater von Emma Woodhouse.
Ein wunderbarer Film fürs Wochenende!

Wiederentdeckt!

Die britische Schriftstellerin Agatha Christie wurde am 15. September 1890 geboren. Ihr Geburtstag jährt sich somit in diesem Jahr zum 130. Mal.  Das wäre ein guter Anlass, mal wieder einen Krimi von ihr zu lesen. Auch diese englischsprachige Seite macht richtig Lust, sich mit dieser Autorin zu beschäftigen.
Da es in der Stadtbibliothek so viele Titel der Autorin gibt, hier nur eine kleine Auswahl:

- Tod auf dem Nil (auch als Hörbuch und eBook)
- Mord im Orientexpress (auch als Hörbuch, DVD und eBook)
- Karibische Affäre (eBook)
- Die Tote in der Bibliothek (eBook und eAudio)
- Tödlicher Irrtum (eBook)
- Das Schicksal in Person (eBook und eAudio)
- Auch Pünktlichkeit kann töten (eAudio)
- Autobiografie (eBook)
- Barbara Sichtermann: Agatha Christie - Biografie (auch als eBook)
- The Queen of Crime - Agatha Chrisite: Hannelore Hoger & Jürgen Tarrach als Miss Marple & Hercule Poirot (eAudio)

Nach oben

eBooks - LEO-SUED

Neue eBooks im Angebot

Hier finden Sie jeden Monat eine kleine Auswahl wichtiger neu gekaufter eBooks. Hier finden Sie immer alle neu bestellten eMedien.

      - Sabine Thiesler: Nachtprinzessin
      - Helene Tursten: Der im Dunkeln wacht
      - Elisabeth Florin: Commissario Pavarotti probt die Liebe
      - Lenz Koppelstätter: Nachts am Brenner
      - Robert Goddard: Der Kartograf von London
      - Neal Stephenson: Amalthea
      - Maja Lunde: Die Letzten ihrer Art
      - Dora Heldt: Mathilda oder irgendwer stirbt immer
      - Gabriel Barylli: Die Ewigkeit in jedem Kuss
      - Maya Angelou: Was für immer mir gehört
      - Qiu Miaojin: Aufzeichnungen eines Krokodils
      - Jean Stafford: Die Berglöwin
      - Martin Suter: Die dunkle Seite des Mondes
      - Fabio Genovesi: Meine zehn Großväter, das Meer und ich
      - Terézia Mora: Auf dem Seil
      - Pascal Mercier: Permanns Schweigen
      - Gertrud Leutenegger: Späte Gäste
      - Nagib Machfus: Das Buch der Träume
      - Leon de Winter: Das Recht auf Rückkehr
      - Sophia Langner: Die Herrin der Lettern
      - Upton Sinclair: Der Dschungel
      - Hanns-Josef Ortheil: Die geheimen Stunden der Nacht
      - Samanta Schweblin: Hundert Augen
      - Deniz Ohde: Streulicht
      - Yarito Nimura: Der Tausendfüßler, der das Laufen verlernte
      - Marcel Beyer: Dämonenräumdienst
      - Karsten Meyer: Mann und Frau und Weltreise - Wie ich zur Reise meines Lebens kam
      - Christine R. Schweinzer: Von San Diego nach Santiago - Pacific Crest Trail und Jakobsweg
      - Elton John: Ich - Die Autobiografie
      - Torsten Körner: In der Männerrepublik - Wie Frauen die Politik eroberten
      - Leopold Stummer: Fehlalarm! Die Panikmacher der Null-Risiko-Gesellschaft
      - Michael Brück: Wagnis und Verzicht - Die ermutigende Botschaft des Dalai Lama
      - Albert Soesman: Die zwölf Sinne - Tore der Seele
      - Christina Schnitzler: Was den einen nährt, macht den anderen krank

      Hier geht es direkt zur Ausleihe LEO-SUED und hier finden Sie unsere ausführlichen Informationen rund um eBook, eAudio, ePaper und eLearning.

      Nach oben

      Kinderveranstaltungen

      Kinderhaus - Kinderveranstaltungen

      Lesefrösche

      Jeden Mittwoch findet um 15 Uhr im Kinderhaus eine Vorlesestunde statt. Ehrenamtliche Lesepatinnen lesen den interessierten Kindern aus den verschiedensten Büchern vor.
      Kontakt: Birgit Graf

      Alle Veranstaltungstermine für Kinder finden Sie immer unter der Rubrik Kinderveranstaltungen.
      Kontakt Kinderhaus und Kinderveranstaltungen: Gabriela Schmidt

      Neue Bücher im Kinderhaus – empfohlen von Gabriela Schmidt

      Backen wie in Bullerbü – Kinderleichte Rezepte aus Schweden
      Süße Rezepte aus Schweden, Schritt für Schritt erklärt und einfach nachzumachen.
      Damit könnt ihr selbständig in der Küche arbeiten und alle mit euren Backkünsten überraschen. Für Kinder und Eltern ein Süßes Vergnügen für den nächsten Kindergeburtstag aber auch für den Sonntagnachmittag zu Hause oder bei Oma.
      Für Kinder ab ca. 7 Jahren mit elterlicher Unterstützung.
      -----

      Der blaue Vogel von Britta Teckentrup
      Ein kleiner blauer Vogel hat sich weit entfernt im untersten Gebüsch versteckt; keiner sieht ihn und das Singen hat er auch verlernt. Er hat keine Freunde mehr und keine Freude.
      Eines Tages kommt ein gelber Vogel in den Wald und jeden Tag rückt er ein Stück näher an den blauen Vogel heran, bis er es am Ende schafft, den blauen Vogel wieder in die Welt zu locken und er ihm zeigt, wie schön es ist, dabei zu sein.
      Eine Geschichte über Traurigkeit, Hoffnung, Warmherzigkeit und Glück. Für kleinere Kinder zum Vorlesen oder für Leseanfänger ab 7 Jahren.
      -----

      Wenn die Jahreszeiten träumen von Haddy Njie und Lisa Aisato

      Dieses Bilderbuch besticht mit herausragenden Bildern und einem gereimten Text zum Vorlesen. Es lädt zum Träumen ein und gibt jeder Jahreszeit die Schönheit und Wertschätzung, die diese verdient.
      Ein Bilderbuch, an dem Sie sich nicht sattsehen werden und es ist phantastisch als Vorlesebuch zum Einschlafen geeignet.
      Für Kinder im Vorschulalter zwischen 4 und 5 Jahren.

      Nach oben

      TV-Tipp

      Der TV-Tipp

      Monat für Monat stellen wir für Sie eine kleine aber feine Programmauswahl zusammen: Kultur, Literatur, Kabarett, Spielfilme, Biographien, Wissenschaft...

      Dienstag, 1. September, 16:50 Uhr, Arte
      Xenius: Saatgut - Eine Frage der Vielfalt

      Dienstag, 1. September, 21:00 Uhr, ARD alpha
      Schmerzmittel, Antibiotika & Co.
      Was Antibiotika bei uns anrichten können

      Mittwoch, 2. September, 20:15 Uhr, 3sat
      Fit bis zur Rente? Wenn Arbeit krank macht

      Donnerstag, 3. September, 16:55 Uhr, Arte
      Xenius: Lichtverschmutzung

      Donnerstag, 3. September, 20:15 Uhr, 3sat
      Digitale Bildungsschere

      Donnerstag, 3. September, 20:15 Uhr, BR
      Gipfeltreffen - Werner Schmidbauer und Michl Müller

      Freitag, 4. September, 21:45 Uhr, Arte
      Aretha Franklin - Soul Sister

      Samstag, 5. September, 20:15 Uhr, tagesschau24
      Letzte Hilfe - was wir übers Sterben wissen
      Mit Ranga Yogeshwar

      Samstag, 5. September, 21:45 Uhr, Arte
      Das Wunder des Hörens

      Sonntag, 6. September, 16:45 Uhr, Arte
      Verdis Requiem im Mailänder Dom

      Montag, 7. September, 16:55 Uhr, Arte
      Xenius: Corona und die Umwelt
      Was wir aus dem Lockdown lernen können

      Dienstag, 8. September, 20:15 Uhr, Arte
      Schönes neues Brot

      Dienstag, 8. September, 21:45 Uhr, Arte
      Nr. 387: Ertrunken im Mittelmeer

      Mittwoch, 9. September, 20:15 Uhr, 3sat
      Wir 80 Millionen - Was Deutschland vereint

      Mittwoch, 9. September, 20:15 Uhr, BR
      Münchner Runde - Lernen trotz Corona
      Wie geht es weiter an Bayerns Schulen?

      Donnerstag, 10. September, 19:40 Uhr, Arte
      Re: Familien unter Druck

      Donnerstag, 10. September, 20:15 Uhr, 3sat
      Weg mit dem Übergewicht!

      Samstag, 12. September, 22:40 Uhr, Arte
      Die Schule von morgen

      Sonntag, 13. September, 16:15 Uhr, Arte
      TWIST: Wie geht bessere Welt? Kulturmagazin

      Sonntag, 13. September, 20:15 Uhr, BR
      Wirtshausmusikanten beim Hirzinger

      Montag, 14. September, 20:15 Uhr, 3sat
      Tierische Herzensbrecher

      Dienstag, 15. September, 20:15 Uhr, Arte
      Big Pharma - Die Allmacht der Konzerne

      Dienstag, 15. September, 22:40 Uhr, Arte
      Afghanistan - Opfer im Namen des Friedens

      Mittwoch, 16. September, 20:15 Uhr, 3sat
      Trinkerkinder - Der lange Schatten alkoholkranker Eltern

      Donnerstag, 17. September, 20:15 Uhr, 3sat
      Die Magie der Mathematik

      Sonntag, 20. September, 20:15 Uhr, 3sat
      Christoph Sieber - Mensch bleiben

      Dienstag, 22. September, 21:50 Uhr, Arte
      Der syrische Patient

      Mittwoch, 23. September, 16:50 Uhr, Arte
      Xenius: Arbeiten 4.0

      Mittwoch, 23. September, 20:15 Uhr, 3sat
      Wohnen. Mieten. Abzocken.

      Donnerstag, 24. September, 20:15 Uhr, 3sat
      Greenwashing - Konsum gegen den Klimawandel

      Freitag, 25. September, 19:40 Uhr, Arte
      Re: Schuften im Schlachthof

      Samstag, 26. September, 22:35 Uhr, Arte
      Wenn Angst krank macht

      Sonntag, 27. September, 20:15 Uhr, 3sat
      Erwin Pelzig: Weg von hier

      Dienstag, 29. September, 20:15 Uhr, Arte
      Schlafen um jeden Preis

      Dienstag, 29. September, 21:00 Uhr, WDR
      Quarks - Moden der Ernährung - zu jeder Zeit ein neuer Trend?

      Mittwoch, 30. September, 20:15 Uhr, ARD
      Gundermann: Spielfilm

      Nach oben

      Internet-Tipps

      Interessantes aus der Welt des Internet

      Hier finden Sie jeden Monat zu einem anderen Thema wichtige und beachtenswerte Angebote, die wir für Sie im Internet gefunden haben.

      In diesem Monat geht es um den Grimme Online Award. Mit diesem Preis werden seit dem Jahr 2001 qualitativ hochwertige Online-Angebote ausgezeichnet. Eine unabhängige Nominierungskommission und Jury - Journalisten, Medienwissenschaftler, Internet-Experten und Fachleute aus Kultur und Bildung - bewerten sowohl inhaltliche, funktionale als auch gestalterische Aspekte. Sie orientieren sich bei der Beurteilung an onlinespezifischen Bewertungsmaßstäben. Zudem spielen auch journalistische Qualität, soziale Verantwortung und gesellschaftliche Relevanz eine Rolle.
      Auch einen Blog zum Grimme Award gibt es: quergewebt

      Hier eine unvollständige, kleine aber feine Auswahl von Nominierten und Preisträgern. Wie jedes Jahr gibt es hier sehr interessante Fundstücke im Netz!

      SZ - Anatomie einer Katastrophe
      Was die Klimakrise wirklich bedeutet
      https://projekte.sueddeutsche.de/artikel/politik/was-die-klimakrise-wirklich-bedeutet-e946076/

      ZEIT Online 70 Jahre Bundestag
      https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-09/bundestag-jubilaeum-70-jahre-parlament-reden-woerter-sprache-wandel#s=rechtsextremismus%2Clinksextremismus

      NSU-Watch - Aufklären & Einmischen
      https://www.nsu-watch.info/

      MedWatch - der Recherche verschrieben
      https://medwatch.de/

      Alzheimer und wir
      https://alzheimerundwir.com/

      Denkangebot Podcast - Deine Dosis Politik
      https://www.denkangebot.org/

      STRG_F
      Investigativer Journalismus für ein junges Publikum
      https://go.funk.net/strg_f

      Karakaya Talk
      Esra Karakaya mit einem außergewöhnlichen Talk-Format
      https://go.funk.net/karakayatalk

      Katapult - Magazin für Eis, Kartografik und Sozialwissenschaft
      https://katapult-magazin.de/

      WDR #bienenlive
      https://bienenlive.wdr.de/

      Nach oben

      Gedankensplitter

      Gedankensplitter

      Man kann mit dem Leben mehr anfangen, als es nur immer schneller zu leben.
      Mahatma Gandhi
      -----

      Der Weise scheint in seinem Handeln langsam und ist doch schnell, er scheint zögernd und ist doch geschwind: weil er auf die rechte Zeit wartet.
      Lü Buwei
      -----


      Reichtum und Schnelligkeit ist, was die Welt bewundert und wonach jeder strebt, Eisenbahnen, Schnellposten, Dampfschiffe und alle mögliche Fazilitäten der Kommunikation sind es, worauf die gebildete Welt ausgeht, sich zu überbieten, zu überbilden und dadurch in der Mittelmäßigkeit zu verharren.
      Johann Wolfgang von Goethe



      Nach oben

      Stadtbibliothek Rosenheim Abmelden

      Abonnement

      Sie erhalten diesen Newsletter einmal monatlich.

      Wir würden uns freuen, wenn Sie unseren Newsletter auch Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen.

      Möchten Sie den Newsletter abbestellen? Haben Sie Anregungen, Hinweise oder Kritik: schreiben Sie bitte an Elisabeth Gröger.

      Informationen zum Datenschutz